• Online: 5.425

Tinos Stammtisch

28.06.2012 19:38    |    tino27    |    Kommentare (28)

Ich weiß nicht, ob ich mich täusche, aber in letzter Zeit (1-2 Jahre) fallen mir immer wieder Fahrzeuge auf, die vor dem Abholen erst mal mehr oder weniger weit ausholen. Gerade bei den innerstädtischen zweispurigen Straßen geraten die meist nach rechts abbiegenden Autos so weit nach links, dass zumindest der Mittelstreifen überfahren wird.

 

Aber auch bei normalen Straßen fällt mir das immer wieder auf, dass man mit Schwung um die Kurve möchte und erst mal weit ausholt. Vor ein paar Tagen war ich Beifahrer, als es deswegen fast krachte, weil ein 6er Coupé komplett auf die Gegenfahrbahn kam, um schneller abzubiegen.

 

Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht oder ist nur mir das aufgefallen? :confused:

 

 

Bildquelle 1: http://bc03.rp-online.de/.../...rasse-bachstrasse-1.2808686.1335456189!/httpImage/2956715263.jpg_gen/derivatives/rpoPanorama_786/2956715263.jpg

Bildquelle 2: http://www.heiligenhaus-blog.de/.../unfallstelle_2.jpg


28.06.2012 19:58    |    Goify

Ja, das nervt mich auch. Ein Auto ist kein Sattelzug, also kann man höchst knapp abbiegen. Einmal habe ich mich neben einen Ausholer beim Linksabbiegen einfach links daneben gestellt. Das Gesicht hättet ihr sehen müssen. Ich hoffe, er macht das nie wieder, weil es die Rechtsabbieger nur unnötig blockiert, daher habe ich keine Skrupel, so jemanden auch mal anzuhupen, wenn er mich mehr als nötig behindert. Sozusagen die verbale Behinderungsanzeige, die ja weitreichende Folgen haben kann.


28.06.2012 20:21    |    Sebicca

Fällt mir auch oft auf. Ich weiß zwar nicht an was es liegt, aber vielleicht sind die Leute einfach unfähig ihr Fahrzeug richtig einzuschätzen...oder haben Angst um ihre teuren Felgen ;)


28.06.2012 20:55    |    redgolf16

Wenn ich Ideallinie fahre, geht das Hinterrad in der Rechtskurve übern Bordstein.


28.06.2012 21:11    |    Goify

welches Rad?


28.06.2012 21:14    |    BW-Ben

Mir fällt das auch seid 2-3 Jahren vermehrt auf. Meistens sind es Klein- und Kleinstwagen die mir dabei gefährlich nah kommen. Ich denke das solche fahrer vielleicht "schneller" abbiegen möchten um nicht so viel zu bremsen und deswegen ausholen?!?


28.06.2012 21:16    |    Goify

Schneller trotz anhalten? :confused:


28.06.2012 21:20    |    _RGTech

Jo, diese Komiker nehmen irgendwie zu, aber Vorteil bringt das nu echt keinen. Wenns welche mit Niederquerschnittsreifen, teuren Felgen etc. wären, wär's ja noch einigermaßen verständlich.


28.06.2012 21:21    |    meehster

Wenn von vorn wirklich nichts kommt, hole ich auch aus, um beim Rechtsabbiegen im 5. Gang (von 5) bleiben kann. Aber wirklich nur, wenn nichts kommt.


28.06.2012 21:35    |    scion

Ich muß auch mit einem Sattelzug nicht links ausholen, um rechts abzubiegen. Ich fahre einfach nur weiter in die Kreuzung rein und dann eben rum. Wenns dann hinten mal bissl hoppelt... seis drum :D

Das heftigste war mal ein Smart, der vorm abbbiegen erst ausholte :) Schlimm auch Leute, die das Auto um die Kurve tragen.


28.06.2012 22:18    |    Rockport1911

Ich habs ein paar mal in der Fahrschule gemacht, einfach weil Ich Bedenken hatte die Felgen über den Bordstein zu zerren, meist beim Rechtsabbiegen.

 

Heute siegt die Faulheit und Ich biege mit dem geringst möglichen Lenkeinschlag ab.

Nur eine Kreuzung in meiner Stadt erfordert es selbst mit einem Kleinwagen auszuholen. Die Spuren sind einfach zu eng gebaut. Mit einem Kleinlaster muss man hier sogar zweimal ansetzen wenn auf der Abbiegespur Autos warten :(.

 

https://maps.google.de/maps?...

 

Ich meine hier das Abbiegen von der Zwickauer Str. in die Agnes-Löscher-Straße.


28.06.2012 22:19    |    kleiner_boeser_Wolf

Aus Faulheit zum lenken !! :mad:

 

So können sie ohne umzugreifen mit einer Hand um die Ecke lenken ! (weil sie ja meist noch das Handy ans Ohr halten müssen !!! :mad:

 

...und Gas wegnehmen und zurückschalten entfällt auch !! :cool:

 

...und Linkskurven werden ständig so geschnitten dass sogar entgegenkommende Motorroller bedrängt werden und scharf abbremsen müssen !! :mad:

 

Und geblinkt wird erst dann, wenn man in die Kurve einlenkt, den Finger rausstrecken und dabei den Blinker betätigen !! :cool:

 

Faulheit zum Lenken !!

Bei Frauen kann man das beobachten wenn sie (viel zu schnell) in Parklücken einfahren !! :eek:

 

 

wölfle ;)


28.06.2012 23:54    |    Daimler201

Viele Leute wissen auch nicht, wie breit ihr Auto ist. Ich hab heute erst wieder mit der E-Klasse hinter einem Matiz (!) gewartet bis der Gegenverkehr durch war, weil der Fahrer sich nicht weitergetraut hat. Durch die Engstelle hätte sogar ein Sprinter gepasst.

 

MFG Sven


29.06.2012 00:09    |    LP93

Oh ja, an Engstellen muss ich auch öfters stehen bleiben, weil ein Ford Ka oder ein Twingo oder ne noch kleinere Schuhkiste sich nicht vorbeitraut, wo ich mit dem T5 (2,22m breit über die Spiegel) höchstens einen Gang runtergeschaltet hätte und mit 30 durchgerollt wäre...

 

Und bei uns im Wohngebiet ist eine miese 90° Abbiegung von der Ebene rechtsrum den Berg hoch in ne schmale Straße, der Linienbus braucht die komplette Straße zum rumfahren...

Hier nehmen sich auch immer die Kleinwagen so viel Platz - wo ich mit dem Trum auch abbiege, obwohl der Bus die andere Straße zur Hälfte blockiert - das ich nicht mehr rumfahren kann, weil man ja die ganze Straße gepachtet hat :rolleyes:


29.06.2012 01:23    |    Kawaman1974

wer zu dämlich ist zum autofahren, sollte lieber den bus nehmen!


29.06.2012 08:36    |    mike cougar

Ja, fällt mir auch seit einigen Jahren auf. Wird sehr häufig von Frauen praktiziert, die einen Kleinstwagen ala Twingo, Micra, Smart etc. bewegen und meinen einen Sattelzug zu fahren.

 

Ich frage mich, wo man sowas lernt ? In der Fahrschule doch garantiert nicht.


29.06.2012 09:23    |    pieb

Häufig sieht man es an Autobahn- und Bundesstraßen Ausfahrten mit nachfolgender Stopstelle, da wird sich dann zum linksabbiegen rechts hingestellt...:rolleyes:


29.06.2012 09:54    |    Goify

pieb, einfach links daneben stellen.


29.06.2012 10:10    |    viktor12v

Zitat:

von Kawaman

wer zu dämlich ist zum autofahren, sollte lieber den bus nehmen!

Hat ein Bus nen kleineren Wendekreis? :D:D


29.06.2012 10:16    |    Goify

Als ein Ford Ka auf alle Fälle.


29.06.2012 10:24    |    viktor12v

Zitat:

von Rocksport

 

Heute siegt die Faulheit und Ich biege mit dem geringst möglichen Lenkeinschlag ab.

 

Nur eine Kreuzung in meiner Stadt erfordert es selbst mit einem Kleinwagen auszuholen. Die Spuren sind einfach zu eng gebaut. Mit einem Kleinlaster muss man hier sogar zweimal ansetzen wenn auf der Abbiegespur Autos warten :(.

 

Diese Kreuzung ist gemeint

 

Ich meine hier das Abbiegen von der Zwickauer Str. in die Agnes-Löscher-Straße.

Da kann ja ein 40-Tonner ohne Gucken rumfahrn


29.06.2012 10:29    |    TheWurst

Bei uns im Dorf gibt es eine Fünffach-Kreuzung bei der man, wenn man nach "ganz rechts" (also nicht "halb rechts" ;) ) fahren will, in einem ziemlich spitzen Winkel abbiegen muss. Das kann man aber auch mit einem großen Auto völlig problemlos machen, trotzdem holen die Leute selbst mit ihren Kleinweigen zum Teil so weit aus, als hätten sie einen LKW - als Geradeausfahrer muss man ständig aufpassen, dass die einen nicht rammen. Ist mir völlig unverständlich, warum die Leute die Größe ihres Autos so dermaßen überschätzen...


29.06.2012 10:43    |    Volvo-Friend

Kann dem ganzen hier nur voll und ganz zustimmen...!! Leider, muss man schon fast sagen :mad:

 

Die einzige Situation, wo ich auch ausholen muss ist, wenn ich auf der der rechten Fahrbahnseite fahre, und auch auf dieser einen Parkplatz habe der in einem 90° Winkel direkt an der Strasse steht. Aber da wird dann rechtzeitig gebremst, gut geschaut, Blinker gesetzt, nochmals Rückspiegel benutzt und dann erst ausschwenken und rein ziehen... Wenn man dies gemäss Fahrschule 100% korrekt machen würde, müsste man jetzt noch zuerst in die Richtung blinken, in die man ausholt... ;)

 

Was mich aber noch viel mehr aufregt, sind die Spezialisten, die ihr Auto um die kurve tragen, sodass man ihen fast auf den Arsch drauf fährt. Nur weil sie nach dem wegfahren von der Ampel, beim abbiegen nach Recht, nochmal mitten auf der Kreuzung auf die Bremse treten müssen :eek::mad:

 

Oder die Automobilisten, die es nicht für nötig halten bei der Ausfahrt beim Kreisverkehr mit dem Blinker anzuzeigen in welche Richtung sie nun abfahren und man dank denen einfach unnötig lange an der Einfahrt steht... :mad:

 

So, Frust los geworden :D


29.06.2012 11:09    |    admiral26

Ich fahr seit ´96 Auto - mir fällt das in den letzten Jahren auch extrem auf und bin auch der Meinung, das war früher nicht so.

Und stoppt man hinter jemandem beim Rechts-Abbiegen, weil die Fußgänger grün haben, steht der Vordermann nicht selten eine ganze Wagenbreite versetzt vor einem.

 

Dafür fühlt man sich gleich wie ein Könner unter lauter Deppen, wenn man bündig und spurtreu abbiegt :D. Seltsam, dass das in einem alten Mercedes kein Problem ist, während es den meisten Leuten mit Kleinstwagen nicht gelingt.


29.06.2012 11:18    |    Chevojulius

Die einzige Situation, bei der ich Ausholen muss ist, nachdem mich einer beim Ausholen gerammt hat, wenn ich ihm eine runterhauen will.


29.06.2012 11:19    |    StepAlb

Vor zwei Tagen erst hätte der Fahrer vor mir beim links abbiegen fast den Wagen auf der rechten Seite gerammt, weil er der Meinung war, dass er die hälfte der Geradeausspur benötigt. Als der Fahrer neben mir gehupt hat, weil es wirklich eng war, hat der Vogel vor mir mir nen Mittelfinger gezeigt. Wir waren wirklich nicht schnell und die Aktion mit dem Ausholen völlig überflüssig.


29.06.2012 11:34    |    tino27

Schon mal beruhigend, dass nicht nur mir das auffällt. Obwohl ich bisher nicht festgestellt habe, dass das nur eine bestimmte Gruppe macht.

 

Hab noch mal die letzte Situation nachgezeichnet. "Geschockt" hat mich dabei, dass es ein 6er Coupé war, was das nun wirklich nicht nötig hat. Aber die Bequemlichkeit kennt wohl keine Grenzen.


Bild

29.06.2012 13:18    |    pieb

Zitat:

pieb, einfach links daneben stellen.

Ich bin einmal bis zum hinterrad des abbiegenden vorgefahren - er war offensichtlich erstaunt dass da noch ein A4 rein passt. Das Problem könnte u.U. sein, dass man dann noch von so einem gestreift wird...da bin ich nicht so scharf drauf.

 

Zitat:

...die es nicht für nötig halten bei der Ausfahrt beim Kreisverkehr mit dem Blinker anzuzeigen in welche Richtung sie nun abfahren...

Lustiger finde ich diejenigen, welche durch den Kreisverkehr durchblinken...:D


29.06.2012 14:28    |    Goify

Wie ich, ich blinke in kleinen Kreisverkehren links, wenn ich nach links abbiegen möchte, als gäbe es den Kreisverkehr nicht.


Deine Antwort auf "Ausholen vorm Abbiegen"

Der Schreiberling

tino27 tino27

Q=A*v ; E=T+V ; F=m*a

Volvo

 

Die Neugierigen

  • anonym
  • Ryukengan
  • arual9
  • epsilondelta
  • Djidudun
  • e61530d
  • ik91
  • Entenhandel
  • Segler740d
  • chimme

Blogleser (78)

Abgegebene Denkanstöße