• Online: 5.240

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

26.12.2011 11:23    |    Andi2011    |    Kommentare (17)    |   Stichworte: Ford

Weggerostet, verschrottet und die letzten Modelle fast alle der Abwrackprämie zum Opfer gefallen:

 

Der Ford Orion der ersten Baureihe ist aus den Köpfen leider so gut wie völlig verschwunden. Der Orion sollte mit seinem Stufenheck das klassische Ford Klientel ansprechen als er im Juli 1983 auf den Markt kam.VW brachte mit dem Jetta eine Alternative für das konservative Klientel und auch bei Ford gab es einige alte Taunus-Kunden die mit Uwe Bahnsens futuristischen Entwürfen nichts anfangen konnten...

 

Er war etwas höher in der Preisliste und in der Ausstattung positioniert als der Escort mit dem er bis zur B-Säule identisch war. Unterschieden hat er sich von seinem Schrägheckbruder natürlich durch das Stufenheck und auch durch einen etwas anderen Kühlergrill und das fehlende Dreieckfenster. Ausserdem gab es ihn anfangs nur in gehobenen Ausstattungsvarianten und mit entsprechender Motorisierung, bis hin zum 105 PS Einspritzer aus dem XR3.

 

Der Orion begleitete meine Jugend ein Stück weit und ist mir deshalb natürlich schon einen Blog wert.

Er hatte allerdings auch durchaus Qualitäten - die allerdings in Deutschland nur wenige zu schätzen wussten.Wer aber glaubt, der Orion sei für Ford ein Fehlschlag gewesen irrt, denn in anderen Ländern verkaufte er sich hervorragend.

 

Aber der Reihe nach...

 

Der Orion stand beim Ford-Händler im Ausstellungsraum als ich damals mit meinem Vater dort war. Mein Vater entsprach (und entspricht) grundsätzlich dem damals klassischen Ford-Kunden und auf ihn passte das damalige Angebot von Ford an seine konservativen Kunden, den "alten" Taunus durch einen Orion zu ersetzen!

Der Orion wurde gekauft und blieb - und mein Vater wurde zum "Orion-Fan".

 

So wundert es nicht,dass auch der Orion MK2, der 1986 kam, sofort wieder gekauft wurde und im dunkelroten Metalliclack und in CL Ausstattung auf unserem heimischen Hof stand. Für eine kleine vierköpfige Familie incl. einmal jährlichem Harzurlaub der ideale Familienwagen!

 

Dieser Orion hatte -ein Novum für meinen Vater- einen Dieselmotor (der erste und einzige Diesel den mein Vater jeh fuhr). Der Orion MK2 war ein gutes Auto und vor allem der 1,6er Diesel war echt ein Musterbeispiel an Sparsamkeit und Haltbarkeit.

Ein Verbrauch von unter 5 Litern bei fast ausschliesslich Stadtfahrten war gut möglich und ausserdem galt der Diesel bei späteren Gebrauchtwagenkäufern als äüßerst beliebt aufgrund seiner Haltbarkeit. Hier gibt es einen Link zum damaligen AUTO BILD TEST

 

Gegen Ende 1990 kam dann der Orion MKIII auf den Markt.

Er war deutlich eleganter gezeichnet als sein Vorgänger und entsprach dem Escort optsich fast vollständig.

Besonders war damals ein bei der Topausstattung GHIA ein sereinmäßiger Heckscheibenwischer bei einer Stufenhecklimousine.

 

Natürlich kaufte mein Vater auch diesen Orion, in GL Ausstattung und mit einem klassischen 71PS Saugbenziner, aber dafür einer auffälligen mintgrünen Metalliclackierung.Auch dieser Orion hatte die bekannten Vorzüge verfeinert: guter Fahrkomfort, großzügiger Inneraum, robuste Technik und ein großer Rucksackkofferrraum.

 

 

Orion MK1Orion MK1Orion MK2Orion MK2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zu erwähnen ist sicher noch, dass der Orion in Brasilien als Ford Verona als auch als VW Apollo verkauft wurde, sogar als 2 türige Variante.

Der Name Orion starb 1993, ab da hies er nur "Ford Escort Stufenheck" und 1998 wurde er komplett eingestellt.

Da stand der Nachfolger schon in den Startlöchern: der Focus!

 

Mein Vater war jedenfalls begeisterter Orion-Fahrer und er war schockiert vom modernen Design des Nachfolgers Focus der 1998 die Bühne betrat - so schockiert das er als langjähriger treuer Ford-Kunde zum ersten Mal die Marke wechselte und sich einen Golf kaufte ...

 

... diese Liebe hielt allerdings nur ein Jahr, denn 1999 erschien der Focus in der Stufenheckvariante...aber das ist eine andere Geschichte die ich euch noch mal erzählen werde.

 

 

Innenraum Orion MK2Innenraum Orion MK2Orion MK2Orion MK2

 

Orion MK3Orion MK3Orion MK3Orion MK3

 

Ford VeronaFord VeronaVW ApolloVW Apollo


26.12.2011 12:04    |    norske

Obwohl ich klassisch gezeichnete Autos bevorzuge und sich in meinem privaten „Fuhrpark“ außer einem BMW 1600 touring, einem Opel Kadett C Coupé und einem Jeep Grand Cherokee keine Autos ohne Stufenheck fanden, hat mir der Orion nie zugesagt. Irgendwie fand ich die Proportionen des Autos unglücklich.

 

Frohes Fest

Norske


26.12.2011 12:05    |    Goify

Denke für den tolle Blogartikel. Sehr gut recherchiert.

Mein Opa kaufte sich um 1993 einen der letzten Ford Orion, nachdem er vorher einen Ford Escort Bj '89 fuhr. Hauptgrund war für ihn mehr Leistung - 90 PS und einen leiseren Innenraum, da ein Stufenheck naturgemäß weniger Lärm in den Fahrgastinnenraum lässt.

 

So ein schicker MK2-Orion ist sicher gern gesehen auf Youngtimer-Treffen. Aber ob man dafür noch Ersatzteile bekommt, wage ich ernsthaft zu bezweifeln.


26.12.2011 12:15    |    Andi2011

@norske

 

ich kann dich verstehen, obwohl mir persönlich gefiel insbesondere der MK1 optisch sehr gut und sogar besser als der Escort.

 

@Goify

danke dir!Ersatzteile sind übrigens gar kein so großes Problem, es gibt sogar ein recht gutes Angebot - beispielsweise die Seite Parts2Go hat einiges für den Orion-Fahrer.Insbesondere der MK1 und 2 sind mittlerweile recht interessante und seltene Youngtimer :)

 

Grüße

Andi


26.12.2011 13:53    |    silverdreammachine

Habe gerade letzten Freitag in Frankreich einen Orion gesehen- Mk1 oder MK2 weiß ich leider nicht- aber da fiel mir auch auf, daß man diesen Wagen so gut wie nicht mehr sieht...:(

Von daher paßt dein Blogartikel mal wieder zu einem aktuellen "Erlebnis" von mir...:)


26.12.2011 14:08    |    escort_fahrer32

Ich hatte auch mal nen Orion Mk3 als GHIA SI eine doch sehr seltene Ausstattung!

Leider viel zu viel Rost:(

 

Hab auch schon ewig keinen Orion mehr gesehen.....


26.12.2011 15:18    |    oli

Der Wagen passt ausgezeichnet in den Thread "Autos, die es bald nicht mehr geben wird" - und ich muss ehrlich zugeben, es ist einer von denen, wo ich denke: "Na und?". Das Design ist imho zufällig und unproportioniert, die Motoren wenig spannend und die Qualität kaum von einer Art, die zum Sammeln anregt. Dennoch freut es mich sehr, dass es auch für dieses Auto Fans gibt! Aufheben und pflegen, denke ich, und das hier wird mal ein sehr seltener und sehr eigener Klassiker. :)

 

Lieb Gruss

Oli


26.12.2011 15:34    |    Dr Seltsam

Super Artikel, dachte schon ich bin bei Italeri gelandet der ja eigentlich sowas macht. Der Orion ist und bleibt für mich das Außenseiter, der Buhmann und das traurige dicke Kind das eigentlich niemand mag.

 

Er ist so unbekannt das selbst ich ihn oft nicht erkenne. Hätte da auch schonmal fast einen Blog zu gemacht, weil der letzte Orion der mir vor über einem Jahr von hinten überrundend entgegen kam. Ich hab den erst garnicht erkannt.

 

Ich wusste das ist ein Ford, hab alle Modelle durchgetackert und rechnete mit einem Orion, war mir aber totall Unsicher weil man den kaum kennt. Eigentlich schade, schien ein gutes Auto gewesen zu sein.


26.12.2011 16:47    |    Trackback

Kommentiert auf: Oldtimer:

 

autos, die es bald nicht mehr geben wird

 

[...] ich folge mal der Anregung eines Bloglesers und stelle den Orion hier mal mit in den Threat - ein mittlerweile sehr seltenes Exemplar:)

 

[...]

 

Artikel lesen ...


26.12.2011 16:53    |    Andi2011

Danke für die Kommentare!

 

@escort_fahrer32

die ist wirklich selten diese Kombi - hätt ich als Kind von geträumt da mein Vater -logisch;)- nur die konservativen Motorisierungen wählte

 

@oli

danke für den Tipp, hab ich mal verlinkt

 

@Doc

Zitat:

Super Artikel, dachte schon ich bin bei Italeri gelandet der ja eigentlich sowas macht

danke stimmt:) Hans geht dabei aber auf alle Automarken ein ich, behandele in meiner Rubrik nur Ford;)

 

Ich habe natürlich eine besondere Verbindung zum Orion durch meine Kindheit - aber ich bin überzeugt er wäre sicherlich ein guter Kandidat für einen seltenen aber recht robusten Youngtimer (mit Rost haben ja so ziemlich alle Autos dieser Epoche ihre Erfahrungen)


27.12.2011 14:05    |    italeri1947

So ein schöner Artikel! Da freue ich mich sehr - Andi, das hast du wirklich hervorragend gemacht, und jedes Wort ist ein Genuss zum Lesen, ganz wie man es von dir gewohnt ist. Der Orion war nie ein schlechtes Auto, aber er gehört streng genommen leider auch zu den Modellen, die fast niemand kaufte - und wenn ein Orion verkauft wurde, dann war der Kunde ein hartnäckiger, begeisterter Fan dieses Modells und kaufte sich meist alternativlos gleich mehrere Orion in Folge.

 

Der angesprochene Ghia Si stellte 1991/1992 herum eine selten verkaufte absolute Top-Ausstattung dar; ich glaube, den nahm Ford leider zum Facelift wieder aus dem Programm.

 

Zitat:

Mein Vater war jedenfalls begeisterter Orion-Fahrer und er war schockiert vom modernen Design des Nachfolgers Focus der 1998 die Bühne betrat - so schockiert das er als langjähriger treuer Ford-Kunde zum ersten Mal die Marke wechselte und sich einen Golf kaufte ...

Diese Geschichte interessiert mich sehr!


27.12.2011 18:39    |    escort_fahrer32

Den Ghia Si gab es auch noch als Facelift bis 93!

 

Ich weiß aber nicht was da jetzt so besonders an der Ausstattung war....

 

Hier mal ein Bild der Ausstattung im Facelift...

 

Ich finde es sehr schick mit dem beige und dem Holz^^


Bild

27.12.2011 19:55    |    Andi2011

@italierie

Zitat:

Der Orion war nie ein schlechtes Auto, aber er gehört streng genommen leider auch zu den Modellen, die fast niemand kaufte - und wenn ein Orion verkauft wurde, dann war der Kunde ein hartnäckiger, begeisterter Fan dieses Modells und kaufte sich meist alternativlos gleich mehrere Orion in Folge.

Absolut richtig Hans, so war es bei meinem Vater auch!

Die Orion Ableger Ford Verona und VW Apollo wären sicher was für deinen Blog,wenn du magst!

Zitat:

Diese Geschichte interessiert mich sehr!

:)glaub ich gern und sie nahm eine überraschende Wendung, mit der ich nie gerechnet hätte - gedulde dich noch ein wenig, in meinem Beitrag über den Focus der demnächst folgt, erzähle ich sie!

 

@escort_fahrer

 

ich kann noch ein paar Daten nachschieben:

 

Der Orion Ghia Si hatte von 91-92 den CVH Motor mit 105 PS,

der Ghia Si von 8/92 - 7/93 hatte den Zetec Motor mit 130 PS,

vom Modelljahr 94 8/93-12/94 an gab es den Si erstmalig auch als Fließheck und Stufenheck jedoch nur noch mit dem 1,8er Zetec Motor mit dann "nur" 105 PS

 

Ein paar Daten zum 130PS Si:

 

Hubraum: 1796 cm³

Leistung: 130 PS (96 kW) bei 6250 U/min

Drehmoment: 162 Nm bei 4500 U/min

Antriebsart Serie: Vorderrad

Getriebe: 5-Gang Automatik

Beschleunigung (0-100 km/h): 9,8 s

Höchstgeschwindigkeit: 202 km/h

 

Grüße

Andi


27.12.2011 22:10    |    escort_fahrer32

Grad gesehn,das Bild ist sehr arg klein geraten-.-*

 

Hier mal ein Link

http://www.salvagesparefinder.co.uk/...+Speed+4+Door+Saloon-536266.htm

 

Ich finde ihn vorallem Innen sehr gelungen!

Die Ausstattung hab ich so in noch keinem Escort/Orion gesehn...


28.12.2011 16:03    |    VolkerIZ

Noch so ein Auto, was ich schon fast vergessen hatte. Kein Wunder, daß man keinen mehr sieht, selbst der viel häufigere Escort aus der selben Zeit ist fast ausgestorben und der Orion war ja von Anfang an nicht der ganz große Erfolg.

Die Form finde ich eigentlich recht gelungen. Nachträglich verstufenheckte Fließhecklimousinen haben immer irgendwo optisch eine Schwäche, das ist beim Orion aber nicht schlechter gelöst als beim Jetta oder Vento. Die sehen auch nicht aus jeder Perspektive wirklich harmonisch aus, mal mit Ausnahme der 2-türigen Jettas, da fällt das nicht so auf.

Mein Vater war übrigens auch einer der Stammkunden, denen beim Anblick des neuen Sierras das Entsetzen im Gesicht stand. Er hatte damals einen 77er Taunus, der schon langsam anfing zu rosten und wollte 1 Jahr später in Rente gehen und von der Abfindung ein neues Auto kaufen. Daß es schon 1983 mit dem Orion wieder einen kleineren Ford für Leute mit normalem Geschmack gibt, war nicht vorhersehbar, also kaufte mein Vater noch am selben Wochenende, als der Sierra vorgestellt wurde, den erstbesten Granada, den der Händler gerade rumstehen hatte, mit Reihen-4-Zylinder, 4-Gang, Buchhalterausstattung und dann auch noch in silber. Aber damit war er für die nächsten Jahre auf der sicheren Seite, falls Ford auf die Idee kommen sollte, alle anderen Modelle auch durch "sowas komisches" zu ersetzen.

 

Den Sierra hat er dann 10 Jahre später trotzdem gekauft, aber da hatte der auch wieder ein Stufenheck wie der Taunus.


28.12.2011 21:06    |    Andi2011

@VolkerIZ

 

danke für den Beitrag,wir sollten mal prüfen, ob unsere Väter sich kennen oder zusammen zur Schule gegangen sind :D:D:D


17.01.2012 19:42    |    Trackback

Kommentiert auf: Meine Sicht der Welt:

 

Fotostory: Bild des Tages= Das Jahr in Bildern= Fototagebuch

 

[...] 17.1.2012

 

Mein heutiges Bild möchte ich Andi2011 widmen, der sogar mal einenBlogartikel über dieses heute seltene Auto geschrieben hat...

[...]

 

Artikel lesen ...


31.03.2013 21:41    |    Trackback

Kommentiert auf: Andi2011 Mein C MAX MK2:

 

Straßenfunde - Ford Orion

 

[...] geringe Kosten.

Ich erinnere mich nioch sehr gut an die beiden ORION meines Vaters über die ich im Blog "Im Sternbild des Orion" schon geschrieben habe.

 

Dieser Wagen war zwar bieder, bot aber einen hohen Nutzwert,der Kofferraum [...]

 

Artikel lesen ...


Deine Antwort auf "FORD - Im Sternbild des Orion"

Countdown bis...

Es ist soweit...

:D

Ex-Winner

Mein Blog hat am 28.06.2011 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

The Walking Dead

Andi2011 Andi2011

The Walking Dead

Ford

Auf MT findet ihr mich vorrangig im Focus MK3, MK4 und C-Max Forum wie auch im Forum für den Ecosport/B-Max.

Ausserdem betreibe ich auf MT den "Feel The Difference" Blog.

MITWISSER (422)

Neugierige und Wissensdurstige

  • anonym
  • vali19
  • jurilein
  • myinfo
  • Oppi II
  • MiFiA4
  • stroechel
  • HerrLehmann
  • Caven
  • der_Derk

Es gibt 1000 gute Gründe...

Gründe warum du dir mal ein neues Auto kaufen solltest:

 

1. Die Azubis in deiner Vertragswerkstatt kennen dein Modell nicht mehr

 

2. Der Tüv Prüfer holt erst einen Hammer und geht dann erst unter dein Auto

 

3. An der Heckscheibe klebt noch ein Texaco Aufkleber

 

4. An der Tankstelle füllst du Öl voll und du kontrollierst nur den Spritstand

 

5. Ersatzteile für dein Modell gibt`s nicht mehr beim Schrotti sondern nur noch bei "Ebay-Africa"

 

6. "Jetzt helfe ich mir selbst" gibt es für dein Modell nicht mehr zu kaufen

 

 

Gründe warum ein Auto besser ist als eine Frau

 

1. Autos haben keine Migräne, wenn man mit Ihnen was vor hat

 

2. Autos brauchen nur zwei paar Schuhe, eins für den Winter und eins für den Sommer.

 

3. Autos machen keine Szene, weil man zu spät kommt.

 

4. Im Fahrzeugbrief steht deutlich, wie viel Vorbesitzer ein Auto hatte.

 

5. Wenn man das alte Auto nicht mehr sehen kann, kauft man sich einfach ein Neues, ohne Unterhalt für das alte zu zahlen.

 

6. Autos stehen nicht vor dem Kleiderschrank und jammern, dass sie nichts anzuziehen haben

 

7. Autos jammern nicht, dass sie zu dick sind und wenn sie dick sind, dann bekommst du nur Anerkennung dafür.

 

8. Du kannst bedenkenlos jedem Auto hinterher starren, ohne das dein Auto rumzickt

Blog-Ticker

Famous "Blog-Cars"

Artikelübersicht