• Online: 4.084

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

12.10.2011 22:06    |    Andi2011    |    Kommentare (12)    |   Stichworte: Autogeschichten

Liebe Leser,

 

in meiner mittlerweile gut über 20-jährigen Autofahrerkarriere ist mir nun auch schon so einiges passiert, durchaus schöne Dinge und auch einge unschöne Erlebnisse waren dabei und auch mal etwas Skurrile.

 

Von einem Erlebnis will ich euch heute berichten:

 

Vor drei Jahren (zu dem Zeitpunkt fuhr ich ohne nur einmal einen platten Reifen in all den Jahren) kam ich von einer Schulung am Freitag gegen 14:30 Uhr und war in meinem damaligen Mondeo auf dem Weg nach hause - den Kopf bereits auf Wochenende eingestellt, die Stimmung ebenfalls, das Radio an und der Heimathafen nur noch etwa 1,5 Fahrstunden entfernt...

 

Auf einer zweispurigen Hauptstrasse Richtung Autobahn auf einmal ein merkwürdig teigiges Fahrgefühl, ich fahre auf den rechts angrenzenden, parallel verlaufenden Parkstreifen und steige aus um nachzusehen und? - Alle vier Reifen verlieren gleichzeitig Luft, bzw. zwei sind schon völlig platt und die verbliebenen Zwei "flöten" leise vor sich hin.

 

 

Ich schaue noch ungläubig, als im gleichen Moment hinter mir ein 5er BMW auf den Parkstreifen rollt, ebenfalls versehen mit diesem "schlapp-schlapp-schlapp" Geräusch, beide Vorderräder sind platt.

 

Dahinter ein Opel Omega und dahinter kurz darauf noch ein Ford Focus - alle mit den gleichen Symptomen: Entweder alle oder mindestens 2 Reifen platt...

 

Kurze Zeit darauf war die Strasse dicht, an der etwa 20 Meter entfernten Ampel standen weitere Autos mit völlig platten Reifen....

 

Die Freunde von der Polizei waren kurz darauf vor Ort und während ich immer noch ungläubig meine vier platten Reifen ansah und versuchte, den völlig aufgelösten BMW Fahrer zu beruhigen, kam ein Polizist zu mir und meinte sinngemäß:

 

Zitat:

In Kurzform: Tja bei ihnen wie bei den anderen Fahrzeugen alle das gleiche Problem - die Reifen stecken voller kleiner Schrauben. Wir haben Abschlepper für die Fahrzeuge auf der Strasse bestellt, wollen sie auch einen oder sich selbst kümmern? Sie stehen ja auf dem Parkstreifen...Ich nehme mal ihre Daten auf, falls wir was ermitteln können...

Kurze Zeit später erschien noch ein Fahrzeug der Stadt und eines der Feuerwehr und die Jungs fegten auf der Hauptstrasse was sie konnten - Lösung: Laut Polizei und eines Zeugen hat ein Handwerksfahrzeug (das natürlich nicht ermittelt werden konnte) mit offener Ladefläche Schraubenkartons verloren (einige davon lagen tatsächlich dann erkennbar am Rand der Strasse) - und so nahm das Schicksal seinen Lauf.

 

 

 

 

 

Nun kam die glückliche Wendung:

Einer der Fahrer der Abschlepper (ADAC) kam auch zu mir rüber und sagte, dass es etwa 500 Meter weiter einen kleineren Honda Händler gäbe, dort könne man die Fahrzeuge auf dem Hof abstellen, der sei damit einverstanden und würde sich bei Bedarf auch bemühen zu helfen.

 

Auf diesem Wege heute noch mal DANKE an diesen Händler!

 

Zwei die aus der Nähe kamen wollten ihr Auto bei ihm lassen bis Montag und liessen sich abholen...ALLEN übrigen SIEBEN Autos/Fahrern besorgte er über seine Jungs in der Werkstatt und im Zubehör so schnell es ging von überall her neue passende Reifen. Bei mir dauerte das "nur" 4 Stunden und ich war bereits Fahrzeug Nummer drei in der Reihe, für das Reifen eintrafen und ich habe meine Heimreise tatsächlich gegen etwa 20:00 Uhr fortgesetzt. :D

 

 

 

Bezahlen musste man nur die Reifen, für das aufziehen, wuchten usw. berechnete er pauschal bei allen nur 20 Euro.

Eine riesen Sache wenn ich überlege:

Es war Freitag Nachmittag/Werkstattschluss/alle hatten eigentlich Feierabend und er stellt sich mit seinen Jungs bis irgendwann (bei mir war es ja bereits 20:00 Uhr) hin macht wohl unbezahlte Überstunden und hilft so allen noch nach hause zu kommen.

Muss ich noch erwähnen, dass es natürlich auch noch frisch gekochten Kaffee von der Chefin des Hauses für alle gab, verbunden mit tröstenden Worten?

 

 

Als ich dann heimfuhr war ich um etwa 650Euro ärmer und um eine Erfahrung reicher - es gibt sie tatsächlich, nicht nur skurile Geschichten, die einem (hoffentlich) nur einmal im Leben passieren, sondern auch Menschen die einfach helfen...

 

Welche Geschichten - lustig oder skurril oder sonstwie abgefahren habt ihr schon erlebt?

 


12.10.2011 22:17    |    Psychobiken

:eek:750eur? was wurden denn für Reifen gekauft?


12.10.2011 22:30    |    Andi2011

215er Dunlop (Winter) weiss aber nicht mehr genau welche, übrigens ca.650Euro war der Preis, habs korrigiert,danke!:)


12.10.2011 22:47    |    silverdreammachine

Hallo Andi;

hatte vor Jahren mal `n ähnliches Reifenerlebnis- habe sogar noch Bilder davon gefunden; das Beste ist, ich weiß bis heute nicht genau, was passiert ist...

Aber, der Reihe nach:

Wir fuhren stadtauswärts; eine Verkehrsinsel, auf der - wie wir später erfuhren die Nacht vorher- jemand ein Verkehrsschild umgemäht hatte; es standen schon Autos mit Warnblinker da, beim Passieren der Verkehrsinsel dann ein Schlag, ein platter Reifen, ein zweiter mit Beule...

wir hielten an, die anderen hatten auch mindestens einen platten Reifen... die Polizei kam, konnte aber nix weiter machen, als die Personalien aufnehmen; Einige Geschädigte versuchten noch, eine Klage gegen die Stadt wegen mangelnder Verkehrssicherungspflicht anzustreben, da eine Schraube aus der Insel rausschaute... das lief aber ins Leere:(- noch besser ist, daß diese Schraube vor kurzem immer noch aus der Insel herausstand...:rolleyes:; warum wir aber jetzt alle so dicht an der Insel vorbeifuhren, daß wir uns daran die Reifen ruinierten (ob es an dem fehlenden Schild lag), oder was sonst Ursache des ganzen war, das bleibt ein Rätsel...

 

Ach so, das Warndreieck hatte die Polizei aufgestellt, weil sie auch der Meinung war, daß die Stadt die Insel ohne Schild hätte absichern müssen...



12.10.2011 22:58    |    Andi2011

@silver

 

auch eine krasse Geschichte:eek: und danke dafür und für die Bilder.

 

Schon merkwürdig das in dem Fall - mal abgesehen von der Haftungsfrage- eine offensichtlich verkehrsgefährdende Situation einfach geduldet so bleibt....


12.10.2011 23:02    |    silverdreammachine

Ja, und habe gerade noch mal nachgeschaut... das war am 13.11.2005 (!!)


12.10.2011 23:26    |    anntike

Wenn die Reifen sowieso runter sind und man die Nerven hat, die Gelassenheit und Geduld zu bewahren, unterstützt vom Einsatz des Werkstattpersonals, is das ja gar nicht so blöd.


12.10.2011 23:29    |    Andi2011

@Anntike

aber NUR dann;)

Bei mir war das nicht der Fall,meine Reifen waren bei diesem GAU nahezu neuwertig, da sind das mal eben unerwartet ausgegebene Euros gewesen, so vor Weihnachten damals keine nette Sache:rolleyes:


12.10.2011 23:32    |    anntike

Eben, da is das dann schon heftig. Glück im Unglück aber mit der Werkstatt, soweit ich das beurteilen kann. Auf dem Bild, is das der Chef?


12.10.2011 23:38    |    Andi2011

Neee:)

Die Bilder hab ich nur als Beispielbilder aus dem Netz genommen,hatte damals keinen Fotoapparat dabei.

Der Betrieb war aber wirklich ein recht Kleiner, wohl familiär geführter, neben dem Chef und ich glaub insges. drei Mechanikern gab es noch seine sehr nette Ehefrau die wohl die Annahme machte und uns Wartende gestrandete Fahrer mit frischem Kaffee und Plätzchen versorgte...im Nachhinein hatte die Geschichte auch wirklich was Schönes deshalb hab ich sie auch ausgewählt...sie fällt mir irgendwie immer jedes Jahr ein wenn es daran geht bald die Winterräder aufzuziehen:)


12.10.2011 23:44    |    anntike

Ist in der Hinsicht auch ne schöne Erinnerung. Der Betrieb hört sich gut an, klingt, als wär der Chef ein alter Hase, der zudem noch gerne hilft.


12.10.2011 23:49    |    Andi2011

@anntike

wenn es kein HONDA sondern ein Renault Händler gewesen wäre, ich hätte heute im Nachhinein auf Hans (Italerie) getippt:D


20.02.2012 21:29    |    Trackback

Kommentiert auf: Ford C-Max Mk2 & Grand C-Max:

 

Kaufberatung C-MAX

 

[...] Reifenreparaturset:

 

Kurz darauf hatte ich direkt vier Platte Reifen (die ganze Geschichte kann man auch hier lesen) und ein paar Monate später hat mir eine große Glasscherbe an einem Bordstein einen Reifen seitlich [...]

 

Artikel lesen ...


Deine Antwort auf "AUTOGESCHICHTEN: Skurrile Autofahrererlebnisse"

Countdown bis...

Es ist soweit...

:D

Ex-Winner

Mein Blog hat am 28.06.2011 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

The Walking Dead

Andi2011 Andi2011

The Walking Dead

Ford

Auf MT findet ihr mich vorrangig im Focus MK3, MK4 und C-Max Forum wie auch im Forum für den Ecosport/B-Max.

Ausserdem betreibe ich auf MT den "Feel The Difference" Blog.

MITWISSER (418)

Neugierige und Wissensdurstige

  • anonym
  • qynstler
  • Oolzy
  • SOW
  • Bayern001
  • GibStoffmann
  • auxdrive
  • myinfo
  • Wuseliger
  • PzGren81

Es gibt 1000 gute Gründe...

Gründe warum du dir mal ein neues Auto kaufen solltest:

 

1. Die Azubis in deiner Vertragswerkstatt kennen dein Modell nicht mehr

 

2. Der Tüv Prüfer holt erst einen Hammer und geht dann erst unter dein Auto

 

3. An der Heckscheibe klebt noch ein Texaco Aufkleber

 

4. An der Tankstelle füllst du Öl voll und du kontrollierst nur den Spritstand

 

5. Ersatzteile für dein Modell gibt`s nicht mehr beim Schrotti sondern nur noch bei "Ebay-Africa"

 

6. "Jetzt helfe ich mir selbst" gibt es für dein Modell nicht mehr zu kaufen

 

 

Gründe warum ein Auto besser ist als eine Frau

 

1. Autos haben keine Migräne, wenn man mit Ihnen was vor hat

 

2. Autos brauchen nur zwei paar Schuhe, eins für den Winter und eins für den Sommer.

 

3. Autos machen keine Szene, weil man zu spät kommt.

 

4. Im Fahrzeugbrief steht deutlich, wie viel Vorbesitzer ein Auto hatte.

 

5. Wenn man das alte Auto nicht mehr sehen kann, kauft man sich einfach ein Neues, ohne Unterhalt für das alte zu zahlen.

 

6. Autos stehen nicht vor dem Kleiderschrank und jammern, dass sie nichts anzuziehen haben

 

7. Autos jammern nicht, dass sie zu dick sind und wenn sie dick sind, dann bekommst du nur Anerkennung dafür.

 

8. Du kannst bedenkenlos jedem Auto hinterher starren, ohne das dein Auto rumzickt

Blog-Ticker

Letzte Worte von...

Famous "Blog-Cars"

Artikelübersicht