• Online: 5.016

Tinos Stammtisch

04.05.2011 23:16    |    tino27    |    Kommentare (13)

Gerade wieder hab ich einen Bericht über einen Unfall am Kamener Kreuz gesehen und wieder ist dabei ein Unschuldiger ums Leben gekommen. Was mich daran so nervt, dass sich diese Unfälle seit Jahren gleichen. Immer wieder fahren LKWs auf Stauenden auf und immer wieder sterben Menschen dabei. An anderen Stellen wird ein Blitzer an den anderen gestellt und da passiert nichts. Das macht mich echt sauer. :(

 

Hier nur mal einige Unfälle der letzten 3 Jahre.

 

http://videonews24.de/

http://www.youtube.com/watch?v=8XdmE5Vksms

http://www.videonews24.de/mediadetails.php?language=english&mid=959

http://www.videonews24.de/.../...--drei-verletzte--viel-stau-am-morgen

http://www.videonews24.de/.../...-der-gro--baustelle--am-kamener-kreuz

http://www.videonews24.de/.../...hrt-stauende-im-feierabendverkehr-auf

http://www.videonews24.de/.../...e-bildet-sich-hinter-der-unfallstelle

http://www.videonews24.de/.../...lidiert---auf-der-a2-ging-nichts-mehr

http://www.welt.de/.../Inferno_am_Kamener_Kreuz.html

 

Wenn ihr also mal am Kamener Kreuz im Stau steht, dann immer schon in den Rückspiegel schauen.

 

(man sagt ja, das bei einem eventuellen Angriff der Roten Armee auf die BRD, sie spätestens am Kamener Kreuz im Stau gesteckt hätten)


05.05.2011 07:27    |    mark29

möglich dass der Fahrbahnverlauf, also eine lange Senke oder ein langgezogener Buckel einen Stau optisch "entzerrt" und dadurch LKW- Fahrern, die halt neben bei telefonieren und Frachtpapiere lesen müssen, oder eben auch mal Fußnägel schneiden schnell mal entgeht....

 

Eigentlich sollte da mal etwas mehr kontrolliert werden...

 

Und genau genommen sollte unsere Regierung Ihre Aufgaben Ernst nehmen und mit entsprechenden Maßnahmen die Verteilung des Güter- und Personentransports auf geeignete Verkersmittel umlenken...

 

z.B. durch eine höhere Maut. Sicher, auch ich wäre davon betroffen und viiiieeeele würden jammern, aber letztendlich ist es Aufgabe der Regierung den Transport auf der Straße so unattraktiv, und den Transport via Schiene oder Wasser so attraktiv zu machen, dass der Verkehrsfluß sinnvoll gelenkt wird.

 

Neben einer direkten Entlastung der Umwelt, führt das auch dazu, daß regionale Produkte, und die regionale Weiterverarbeitung wieder gewinnen. Dann kann es schon auf Grund von realistischen Transportkosten nicht mehr zu solchem Irrsinn kommen, dass Krabben aus der Nordsee in Marokko gepuhlt, in Polen verpackt und erst dann in Hamburg gegessen werden!!!


05.05.2011 07:32    |    Finn79

Liegt das nicht an den Fahrern? Oder an der Polizei die zu wenig kontrolliert.

 

Bei uns auf der A5 knallt s in letzter Zeit auch oft, 3 Vollsperrungen innerhalb von einem Monat. Den Fahrern sollte man bewusst machen, das sie sich auch die Strecke und aufs fahren konzentrieren sollen und sich nicht in der Hose rumspielen sollen.


05.05.2011 08:08    |    Andy_bln

solche Autobahnkreuze gibt es ja hundertfach in Deutschland. Schon eigenartig, dass es immer wieder am gleichen Kreuz knallt. Vielleicht sollte es eine intelligente Verkehrsführung geben mit Stauhinweisen


05.05.2011 10:17    |    andyrx

nun diese LKW/Bus Auffahrunfälle sind meist sehr schwerwiegend und kommen häufig vor....:o

 

deshalb sollte ein Abstandsradar für LKW kein Tabu sein--> guckst Du hier

 

das hatte ich gerade im TL Thread geschrieben gehabt und es passt auch hier:eek:

 

....und immer wieder das gleiche Problem--> Gefahrgut LKW Auffahrunfall auf Autobahn A1 mit 1 Toten was auch leicht eine Katastrophe hätte werden können

 

anstatt mal endlich zu reagieren und ein LKW Anstandsradar für neue LKW einzuführen--> siehe Beitrag hier und einen Anreiz einer Umrüstung für ältere Trucks anzubieten...wo man sehr schnell einen wichtigen Beitrag zur Sicherheit auf den Autobahnen leisten würde...wird ja lieber eine ideologische Diskussion um ein aTL geführt,obige Unfälle sind häufig und meist sehr schwerwiegend.

 

diese Unfälle sind kein Zufall,durch das monotone rollen und Unaufmerksamkeit trotz niederer Geschwindigkeit passiert dieses Szenario immer wieder...

 

http://www.nonstopnews.de/meldung/13160

 

http://www.nonstopnews.de/meldung/13032

 

http://www.nonstopnews.de/meldung/12915

 

http://www.nonstopnews.de/meldung/12857

 

wenn denn die Sicherheit so wichtig ist warum wird da nicht etwas getan..??

 

wer sich mal auf der Seite umschaut wird so gut wie keine Berichte zu High Speed Unfällen auf Autobahnen finden....nicht weil sie uninteressant sind,sondern einfach weil sie höchst selten passieren

 

mfg Andy


05.05.2011 12:38    |    Achsmanschette15

und wieviele pkw unfälle, die natürlich nicht so schwer ausfallen - weil weniger masse - wie die lkw-unfälle und damit auch nicht so in den medien breitgetreten werden passieren dort jährlich?

Zitat:

und dadurch LKW- Fahrern, die halt neben bei telefonieren und Frachtpapiere lesen müssen, oder eben auch mal Fußnägel schneiden schnell mal entgeht....

das machen allerdings auch viele pkw fahrer...

Zitat:

auf geeignete Verkersmittel umlenken...

welche denn zum beispiel? :confused:

Zitat:

und den Transport via Schiene oder Wasser so attraktiv zu machen, dass der Verkehrsfluß sinnvoll gelenkt wird.

und wie kommen dann die güter von den herstellern zu den (nicht vorhandenen) bahnhöfen? und wie am zielort von den (nicht vorhandenen) bahnhöfen zum kunden?

 

merkste was?

das hat schon seinen grund, das die deutsche-bahn eine der weltweit größten lkw-speditionen ihr eigen nennt!

 

nen hafen für die schiffe (die momentan auf dem rhein - mangels ausreichend wasser - nicht vollends ausgelastet werden können und so statt einem schiff gleich zwei bzw. teilweise sogar drei eingesetzt werden müssen), nebst zugehörigen wasserweg gibts übrigends auch nicht überall...


05.05.2011 21:03    |    Passat190

Ich kann MagirusDeutzUlm nur Recht geben. Für alles mögliche hat man seit jahrzehnten immer den gleichen Prügelknaben: Lkw-Fahrer.

 

Wer ist schuld am Stau? Lkw-Fahrer

Wer ist Schuld am Unfall? Lkw-Fahrer

Wer ist schuld, wenn man nicht überholen kann? Lkw-Fahrer

Wer ist schuld , wenn man auf Bundesstrassen nicht überholen kann? Lkw-Fahrer

 

 

Wer ist schuld, wenn keine Zeitung da ist? Lkw-Fahrer

..................................kein Kraftstoff.........? Lkw-Fahrer

..................................keine Milch in der Kühltheke........ Lkw-Fahrer

.................................kein toilettenpapier da ist? Lkw-Fahrer

 

 

Leute, wacht doch mal auf!!

Lkw-Fahrer machen nur einfach Ihren Job u. den machen sie gut.

Sollten wir alle dafür nicht ein bischen dankbarer sein u. das auch honorieren?

 

Die Frage ist häufig die: Wie verhalte ich mich denn als Pkw-Fahrer??


05.05.2011 21:06    |    andyrx

die LKW Fahrer sind meist als Opfer und nicht als Täter zu betrachten....:o

 

wenn Zeitpläne just in time für viel Stress sorgen und die Monotonie beim stupiden dahinrollen groß ist....muss man sich oft nicht wundern wenn dann auch mal ein Stauende übersehen wird:eek:

 

mfg Andy


07.05.2011 13:22    |    CaptainSlow

Zitat:

die LKW Fahrer sind meist als Opfer und nicht als Täter zu betrachten....:o

 

wenn Zeitpläne just in time für viel Stress sorgen und die Monotonie beim stupiden dahinrollen groß ist....muss man sich oft nicht wundern wenn dann auch mal ein Stauende übersehen wird:eek:

Sehe ich ähnlich. Was willst du als Fahrer denn machen, wenn dich der Chef auffordert, Lenkzeiten zu überschreiten etc. pp.? Wenn dus nicht machst, fliegst du halt beim nächstmöglichen Grund. Wer seinen Job behalten will, um z.B. für die Familie zu sorgen, muss dann leider damit leben. Ich habe auf der AB eigentlich sehr selten mit LKW Fahrern Probleme, und wenn, eher mit irgendwelchen Rüpeln aus Osteuropa.

 

Ich versuche auch möglichst immer "mit" und nicht wie viele "gegen" die LKW zu fahren, sprich ich wechsle auf die von mir aus linke Spur (natürlich nur falls da niemand mit Geschwindigkeitsüberschuss ankommt den ich behindern würde) wenn ein LKW überholen oder auf die Autobahn auffahren möchte, ich gebe mit der Lichthupe Zeichen, wenn es auf der Auffahrt ok ist dass der LKW reinziehen kann. Und wenn ein LKW irgendsowas für mich macht, bedanke ich mich mit blinken, denn wenn mir einer bei ner Autobahnauffahrt platz macht, freue ich mich auch drüber weil ich das nett finde.

 

Aber viele PKW Fahrer sind da sehr rücksichtslos und egoistisch. Wie oft ich schon angehupt wurde, nur weil ich im Stau einen von rechts (Auffahrt einer Anschlusstelle oder im Autobahnkreuz) kommenden LKW eine Lücke gelassen haben indie er reinfahren kann. Als ob die 20m weiter vorne dem Hintermann irgendwas bringen...da wird dann aber trotzdem erstmal gehupt. Aber naja, so sind die Autofahrer halt. Ich frage mich, ob das in anderen Ländern auchso ist?


07.05.2011 14:15    |    onkel-howdy

klasse...lkw diskusion!

 

@passat190

wen ich als pkw fahrer mit 80 (oder komm sagen wir mit 140) in ein stauende reinrase dann bin vielleicht ich tod. wen ein lkw mit 40 tonnen mit 80 ins stauende donnert was passiert dann wohl?

 

es macht sehr wohl einen unterschied ob ich mit ein stöckchen in eine menge werfe oder mit einem mg reinschiesse!

 

natürlich gibts auch ehrliche lkw fahrer...ohne zweifel. aber die vollpfosten sind eben nunmal in der überzahl. ich muss doch nurmal schauen wen man auf einen parkplatz fährt den man schon aus 500m entfernun als "voll" ansehen kann. was macht der brummipilot? stellt sich in die ausfahrt das KEINER mehr rauskommt mit den worten "ich hab jetzt pause"...oder muss ich jetzt extra noch dieses autobahn vid bei youtube suchen wo die lkw´s auf einer 2 spurigen autobahn wenden?!

 

und noch was persönliches. ich arbeite im maschinenbau. wir haben GROSSE und SCHWERE maschinen die verladen werden müssen. was einem DA zu 50% auffällt (und ich bin nicht immer beim verladen dabei) da fällt dir nixmehr zu ein! da werden teile angeliefert aus der türkei. da liegen die zurrgurte alle schön im kasten. kein einziger gurt dran! rutschmatte drunter und schon passts! wiegt ja auch nur 9 tonnen. oder werden gurte genommen dann sind die meistens so dick damit würd ich netmal ne kiste bier im auto sichern.

 

meiner meinung nach müsste VIEL MEHR kontrolliert werden. und NEIN der autofahrer is da was anderes. der kutschiert nämlich keine 2000 kisten bier ohne einen spanngurt durch die weltgeschichte.

 

und wen mich mein chef zu illegalem zeugs anstiftet...sorry aber was is das den für eine ausrede? wen der chef sagt "spring von ner brücke" dann macht man das?


07.05.2011 16:55    |    Achsmanschette15

Zitat:

was macht der brummipilot? stellt sich in die ausfahrt das KEINER mehr rauskommt mit den worten "ich hab jetzt pause"..

welche wahl hätte denn der brummipilot?

weiterfahren um einen (nicht vorhandenen) freien lkw-parkplatz suchen, um dann - vor lauter ermüdung - hinterm steuer einzuschlafen und in ein stauende zu rasen? :confused:

 

zu deinem beispiel mit dem maschinenbau:

guck lieber erstmal in die transporter und kleinbusse der monteure deiner branche...

 

insbesondere was den transport von gasflaschen in fahrzeugen die garnicht dafür zugelassen sind usw. angeht...von ungesicherten werkzeugkisten auf der ladefläche wollen wir erst garnicht anfangen zu reden...

 

da brauchste also keine keule gegen die lkw-fahrer zu schwingen, kehr da lieber erstmal vor deiner (firmen)tür!

Zitat:

wen der chef sagt "spring von ner brücke" dann macht man das?

das hängt davon ab, wie laut deine kinder daheim am schreien sind, weil der kühlschrank leer wird...


07.05.2011 17:33    |    onkel-howdy

*hehe*

also auf das beispiel mit dem parkplatz zu kommen:

is natürlich klasse wen man auf den letzten drücker was sucht....5 min vorher von der autobahn runter und mich in ein industriegebiet etc stellen das is natürlich keine option! kostet einen satte 5min umweg. entschuldige aber diese ausrede ist doch mehr als nur lächerlich...findest net auch?

 

zum thema ladungssicherung in kleinbussen etc...

ja da muss ich dir recht geben. da lassen es sehr viele auch schleifen. auch da würde ich wen ich was zu melden hätte stärker kontrollieren. aber du musst doch zugeben das es ein unterschied ist ob ich eine werkzeugkiste die von mir aus auch mal 50kg wiegen darf ...oder komm wir nehme gleich ne komplette zuladung von 400kg...undgesichtert transportiere oder ob ich 2000 bierkisten nur mal eben irgendwo draufstelle.

 

btw warum gasflaschen in nicht zulässigen fahrzeugen? wen ich unter der im adr 1.1.3.6 geregelten menge bleibe 8NEHMEN wir ruhig kat 1....ich gehe aber eher von kat 2 gasen aus....also 330kg!) muss ich nahezu NIX machen/beachten etc und ne 50l pulle?! wer schleppt sowas mitsich rum? da brauchts weder belüftung noch hinweisschilder. siehe: http://www.westfalen-ag.de/technische/Gefahrguthinweise_Transport.pdf

 

sagt dann im übrigen unser verlademeister was bzw händigt eben lieferscheine nicht aus weil er die ladung für nich sicher befindet oder der lkw einfach schrottreif ist dann gibts immer böse worte vom chef des brummifahrers. für mich unverständlich. besonders lustig sind dann die transporte die begleitschutz von der polizei bekommen. den DIE filzen den wagen erstmal VOR der abfahrt. und 50% bleibt dann auf dem hof stehen wegen technischer mängel oder falscher ladungssicherung.


07.05.2011 19:48    |    Achsmanschette15

Zitat:

is natürlich klasse wen man auf den letzten drücker was sucht....

das liegt am kunden, der sein paket um 9.00uhr und nicht um 9.01uhr im briefkasten haben will...

Zitat:

5 min vorher von der autobahn runter und...

...damit 5minuten fahrtzeit verlieren.

Zitat:

...mich in ein industriegebiet etc stellen

zum einen gibts in den wenigsten industriegebieten öffentliche sanitäre anlagen, zum anderen kommt es gerade in wenig frequentierten seitenstraßen dort desöfteren zu überfällen auf die lkw fahrer...

Zitat:

aber du musst doch zugeben...

mir persönlich ist es scheißegal ob mir ein 3,5t-transporter mit 400kg ungesicherter ladung - dessen fahrer weder lenk- noch ruhezeiten einhalten muss - und 115kmh draufknallt oder ein lkw mit 80kmh und 27t ungesicherter ladung...das ergebnis ist in beiden fällen - für mich als erstes fahrzeug das getroffen wird - nahezu identisch...


07.05.2011 21:08    |    onkel-howdy

wen dir auf ner autobahnausfahrt 2000 kisten bier entgegen kommen dann wär mir das nicht egal...


Deine Antwort auf "Immer wieder tödliche Auffahrunfälle am Kamener Kreuz"

Der Schreiberling

tino27 tino27

Q=A*v ; E=T+V ; F=m*a

Volvo

 

Die Neugierigen

  • anonym
  • e61530d
  • ik91
  • Entenhandel
  • Segler740d
  • chimme
  • El-Born
  • DaniReu91
  • Supxemebrian
  • _Mettigel

Blogleser (79)

Abgegebene Denkanstöße