• Online: 1.537

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

05.07.2014 17:25    |    nick_rs    |    Kommentare (401)    |   Stichworte: Impressionen, Nordschleife, U25

Hallo liebe Leser,

 

viele meiner treuen Leser erinnern sich an den letzten Blogartikel:

Ein tolles Wochenende bei Conti und auf der Nordschleife das böse endete.

Dort berichtete ich über das Treffen am Nürburgring des inzwischen schon riesigen und familiären U25-Clans :D. Wie die meisten wissen wird dieses Treffen für mich immer in Erinnerung bleiben, denn ich habe dort mein erstes Auto gecrasht :(.

Nichts desto trotz ließen wir es uns nicht nehmen uns nochmals zu treffen. Und wieder endete das Wochenende mit einem Auto weniger.

 

Aber von vorne:

 

Nachdem wir beim ersten Treffen im Oktober doch eine sehr überschaubare Anzahl an Teilnehmern hatten war es dieses Jahr ganz anders. Nach den sehr positiven Berichten über das Wochenende (vom Unfall mal abgesehen) und dem sehr zügigen Zusammenwachsen der U25er (aus Bekannschaften wurden Freundschaften) stieg bei allen die Lust auf ein gemeinsames Treffen mit allen Beiteiligten, nicht nur einzelner untereinander, wie es das ganze Jahr über schon fabriziert wurde. So wurden auch die, die letztes mal noch schüchten waren Halsschmerzen oder Familientreffen hatten ganz "feurig" auf das Treffen und die Vorfreunde stieg im Verlauf der Zeit immer mehr.

Natürlich lässt sich bei so vielen Personen kein Wochenende finden an dem wirklich jeder Zeit hat, aber der Großteil konnte es arrangieren und wenn es nur für einen Tag ohne Übernachtung war.

 

Freitag

xHeftix, Miep87 , Shibi_ , Dynamix, Gany22 , cookieMD , greentea868 , niclas1234 , nick_rs , Markus_95 , paul121, Sturmflut92

 

Donnerstagabend bereits reisten Shibi_, cookieMD und niclas1234 an. Da ich noch arbeiten musste und über 400km Anreise hatte verschob ich meine Anreise auf Freitagmorgen.

 

Shibi_, Niclas1234, CookieMDShibi_, Niclas1234, CookieMDEs gibt immer was zu tunEs gibt immer was zu tunEin wanderndes Zelt :)Ein wanderndes Zelt :)

 

Mein Kumpel und Arbeitskolege Markus_95 nahm sich ebenfalls frei und da er am Tag zuvor sein Auto verkauft hatte und das neue Auto, den A6 von Shibi_, bei diesem abholen musste fuhr er bei mir mit.

Beim Einladen des Gepäcks am Freitag morgen stellte es sich als sinnvoll heraus, mit dem Saab zu fahren. Selbst dessen großer Kofferraum war proppenvoll. Unpünktlich um 8:40 fuhren wir also los, wir möchten ja nicht den ganzen Tag verpassen.

 

 

Bis auf einen kleinen Stau bei Pforzheim lief der Verkehr sonst ganz angenehm. Bei 160kmh fühlt sich mein Schwedischer Rennelch wohl und so ging es meistens mit dieser Geschwindigkeit vorwärts.

 

 

Auf den letzten Metern zum Ring stieg die Aufregung radikal und auch das "Nordschleifenfeeling" stellte sich wieder ein.

 

 

Angekommen am Campingplatz, inzwischen war xHeftix auch schon da, wurde sofort der nun leider staubige Saab belagert, betoucht und probegesessen. Bis auf Miep87 und Dynamix kannte den noch keiner in "Real life".

 

xHeftix ist nun auch daxHeftix ist nun auch daAuch wir sind angekommenAuch wir sind angekommen

 

Neid machte sich bei mir breit als ich CookieMD`s Volvo S80 V8 begutachten durfte. Was ein tolles Auto! (Wenns denn mal funktioniert :D).

Auch Shibi_´s "neuer" 318ti Compakt wurde besichtigt und als ... "hätte er besser den A6 behalten" eingestuft :D

 

Der Typische BMW FahrerDer Typische BMW FahrerSieht irgendwie komisch ausSieht irgendwie komisch aus

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dann ging es ans Zelt aufbauen und auspacken, was zumindest schneller ging als bei CookieMD :D. Und wieder zeigte sich: Ich hab den größten .... Zelt :D

 

 

Gerade aufgestellt trödeln auch langsam die weiteren Besucher ein. paul121 und greentea868. Daraufhin kamen auch Dynamix und Miep87 mit Caprice und Alero an, die aber aufgrund der geringen Entfernung zum Wohnort aber nicht übernachten wollten.

Trotz mehrmaliger, freundlicher Diskussion mit der Empfangsdame durften wir die beiden nicht mit rein nehmen. Also mussten alle raus und wir trafen uns am Parkplatz. Da kein Platz mehr frei war parkte ich am Rand, was selbst den gröten LKW nicht hätte stören können. Sofort bekam ich von der Emfangsdame zugrufen: "Sagen Sie mal!!! Das ist eine Einfahrt da parkt man nicht! Weg da!". Ich parkte aber nicht ich "hielt" und stand am Auto. Daraufhin ging ich zu der Dame und erklärte ihr, warum sie das nächste mal 15 Kunden weniger haben.

 

Nun die Warnung an alle Campinginteressierten:

"Camping am Nürburgring" ist nicht zu empfehlen

- unverschämt unfreundlich

- runtergekommene, dreckige Sanitäranlagen

- unverschämte Preispolitik

- Kunden werden wie Tiere behandelt

 

Naja, was solls. Auf gehts zur SB Waschanlage, wo CookieMD noch "kurz" hin wollte. Das ganze artete dann zu Eifel-Tour aus.

 

Wieder sauberWieder sauberund gleich wieder betouchtund gleich wieder betouchtCaprice <3Caprice <3Caprice <3Caprice <3

 

Kleines Rätsel zwischendurch: Wer hat mehr PS? Links oder Rechts? Und wie viel mehr? :D

 

 

Frisch gewaschen fing es dann an zu regnen :rolleyes:. Egal, auf zum Ring, wo Sturmflut92 auch hin kam.

Während ich bei verschiedenen Leuten mitfahre fällt mir auf, dass ich letztes Jahr wohl am defensivsten unterwegs war. Warum bin ausgerechnet ich abgeflogen :mad:.

 

Nach dem Ring entstand dieses Foto, auf dem alle Fahrzeuge von Freitag bis auf den Astra von xHeftix und den Passat von Sturmflut92 drauf sind.

 

Dynamix PhotobombDynamix PhotobombGruppenfotoGruppenfoto

 

Dabei noch der Test: Passen vier ausgewachsene Männer in einen Audi TT? Jup passt! Aber passt auch eine Leiche in der Kofferraum? Jup passt! oh, Mist, er lebt doch noch :D

 

Passt!Passt!

 

Den Abend haben wir dann gemeinsam in der Pistenklause ausklingen lassen. Zurück am Campingplatz kam dann gegen Mitternacht noch Gany22 mit seiner Freundin. Nachdem dar Zeltaufbau nicht so ganz geklapt hatte, bat ich ihnen an in meinem Auto zu schlafen, was sie dann auch taten. Wozu habe ich denn schon einen Kombi :cool:

 

 

Samstag

xHeftix, Miep87 , Shibi_ , Dynamix, Gany22 , cookieMD , greentea868, niclas1234 , nick_rs , Markus_95 , paul121, Sturmflut92, el lucero orgulloso , flo-95

 

Am Samstag morgen wurde ich von Geräuschen um mich geweckt. Autotüren knallten, Leute unterhielten sich, ein Auto fuhr vor. Es war flo-95 mit seinem schicken Peugeot, der in echt nochmal schärfer aussieht.

Die anderen Autos waren zwar beschlagen, aber alle noch da :D

 

Sehen hochmotiviert aus :)Sehen hochmotiviert aus :)

 

Schnell duschen, frühstücken und gleich ab zum Ring, ab Mittag soll das Wetter nämlich schlecht werden.

 

ZelfieZelfie

 

Wo kein Parkplatz ist, da macht man sich einen :D

 

 

Am Ring angekommen kam auch el lucero orgulloso angedieselt, der die T-Shirts und Aufkleber mitbrachte.

 

 

Ich fuhr ein paar Runden bei verschiedenen Leuten mit. Dann wurde der Ring gesperrt: Ein Jaguar F-Type brannte. Eine Stunde später war der Ring dann wieder freigegeben und wir ganz vorne :cool:. So fuhren wir noch ein paar Runden, u.a. auch in Luceros 90PS Saugdiesel C-Klasse. Beschleunigung pur :D.

 

Shibi_Shibi_flo-95flo-95Niclas1234Niclas1234Niclas on BoardNiclas on Boardpaul121paul121el lucero e.....el lucero e.....greenteagreentea

 

Ab dem Mittag begann es dann zu Regnen. Irgendwann wurde der Regen so stark, dass die Kombiklappe nicht mehr ausreichend schutz baten und wir uns in Gruppen in die Autos setzten.

 

Bisschen nassBisschen nass

 

Langsam machte sich der Hunger breit und wir beschlossen zum Ringcenter zu fahren und was essen zu gehen.

 

Für uns bereitgestellt... Leider nichtFür uns bereitgestellt... Leider nicht

 

Dort machten wir es uns ein paar Stunden bequem ehe wir wieder zum Ring fuhren um die restlichen Autos zu holen.

 

Irgendwie konnte der Tag noch nicht verrüber sein. "Fährt denn nochmal jemand?" "Ich habe noch eine Fahrt auf meinem 4er Ticket. Da fahr ich nochmal eine Vorsichtige Runde bevor sie verfällt" "Okay wir kommen mit".

So setzten Markus_95 und ich uns in das Auto, dass diese Fahrt nicht überleben wird.

Die Fahrbahn war nass, es regnete in Strömen. Der Fahrer war dementsprechend vorsichtig. In einer Kurve, in der mir letztes jahr auch der Arsch kam (ich crashte aber erst später), kamen wir in einen leichten Drift. Der Fahrer schien ihn gut einzufangen, doch dann kam der böse, extrem stärkere Gegenpendeler und ehe man sich versah landeten wir fast frontal in der Leitplanke. Ich sag nur wie die Motorhaube sich aufbeulte, mein Knie schlug gegen das Amaturenbrett. Dann noch ein einschlag hinten und wir kamen zum stehen.

Als sich die Beifahrertüre nicht mehr öffnen lies wurde mir bewusst, dass das wohl die letzte Fahrt des schönen Autos war. Noch sehr gefasst informierte der Fahrer die Streckensicherung, die die Unfallstelle dann auch schnell absicherte.

Auch wenn der Crashpilot für aussenstehende sehr emotional reagierte, war er im Vergleich zu mir letztes Jahr dennoch sehr klar und sich bewusst, was er soeben mit seinem Auto gemacht hat und dass er dies alleine zu Verantworten hat.

Der Abschleppfahrer kam relativ schnell und munterte uns mit ein paar Scherzen und Geschichten wieder ein wenig auf. Angekommen in der Halle wo alle Unfallautos hinkommen, u.A. auch der ausgebrannte F-Type von Mittags, wurde uns dann beim anblick der anderen Autos klar, dass es bei uns doch noch relativ glimpflich ausgegangen ist, auch wenn das Auto technisch und wirtschaftlich nicht mehr zu retten ist.

Wir wurden dann von Shibi_, el lucero orgulloso und xHeftix an der Halle abgeholt. Das Adrenalin legte sich langsam wieder und mein Knie machte sich bemerkbar. Im Wissen, dass wohl nichts ernsthaftes sein wird fuhren wir dennoch ins Krankenhaus. Das Knie ist ein so komplexes Körperteil, da wollte ich schon das nochmal drüber geschaut wird. Am Ende stellte sich wie erwartet raus, dass das Knie nur geprellt ist. Ein paar Tage humpeln und alles ist wieder gut. Zum Glück habe ich eine Automatik :cool:.

Als wir zurück kamen war der ganze Campingplatz schon abgebaut. Es regnete nach wie vor in Strömen und nach dem Unfall war die Luft sowiso draußen. Man half mir noch meine Sachen zu packen und gegen 20h ging es einen Tag zu früh wieder in Richtung Heimat.

Schade.

Die ersten Kilometer fuhr ich noch Shibi_ hinterher, der nun Markus_95 on board hatte, da er ja noch den A6 holen muss. An einer Raststätte aßen wie dann noch zu Abend. Wieder auf der Autobahn hatte der BMW Leistungsverlust. Nach einer Sichtung des Motorraums war die Leistung wieder da :D und wir fuhren weiter, ehe sich unsere Wege trennten.

 

PannePanne

 

 

Die Rückfahrt war der Horror. Ich habe noch nie eine derart anstrengende Fahrt im Bezug auf die Länge gehabt. Ich war alleine, es war dunkel, es regnete in Strömen, schneller als 100kmh waren nicht ein Mal möglich, man konnte fast nichts erkennen, stellenweise konnte man sogar max 30kmh fahren, Kilometerweit. Der Scheibenwischer kam nicht hinterher, der Regen blockierte die Sicht, Der Wasserfilm auf der Straße ließ keine Fahrbahnmarkierungen erkennen. Dazu saß der Schock vom Unfall noch tief und ich war mit meinen Gedanken ständig beim Unfallfahrer, außerdem schmerzte mein Knie durch die mangelnde Bewegung.

Gegen 1:30h kam ich dann an. Ich hatte die 245.000km geknackt, damit 5000km auf meinem Konto. Außerdem hat sich der Verbrauch unter 8L eingependelt. Trotzdem wäre ich lieber "normal" gefahren.

 

245.000245.0007,9L7,9L

 

Am Ende war es, wie letztes Jahr ein wundervolles Wochenende (wir planen das nächste noch dieses Jahr), das leider nicht erfreulich ausging, trotzdem im Rückblick ein voller Erfolg war. Das nächste wird hier schon geplant ;). Ich bin dieses Jahr nicht gefahren. Mit meinen Autos werde ich es auch nichtmehr tun. Für das nächste Treffen hol ich mir ein Yolocar wie dieses:

 

YolocarYolocar

 

Wer auch ein Yolocar möchte, kann mal hier vorbeischauen, ist ganz lustig dort.

 

Wir müssen wohl festhalten, dass mit einem Verlust pro Treffen zu rechnen ist :D. Im Vergleich zum diesjährigen war mein Unfall pillepalle, aber eines verbindet uns beide: Uns war das Risiko vorher bewusst. Wir haben es gewagt und es war uns bewusst, dass wir sehrwohl ohne Auto zurückkehren könnten. Es ist passiert, daran lässt sich nichts ändern. Wir sind uns unserer Schuld bewusst. Daher gibt es auch keinen großen Diskussionsbedarf

 

Der Fahrer möchte vorerst anonym bleiben, da er den Unfall erstmal selber verabrbeiten muss. Es wird darum gebeten dies zu respektieren.

Vorwurfsvolle, Urteilende, beleidigende oder bloßstellende Kommentare werden ohne vorankündigung gelöscht. Ich bitte um Verständnis.

Lest selber: Klick

 

Der Artikel ist auf Größe L ausgelegt.

Um diese Größe auswählen zu können muss man angemeldet sein.

Die Umschaltung erfolgt am Seitenende unter "Darstellungsoptionen".

Bei Größe M können Ungereimtheiten bei der Gliederung auftreten.

 

Bei gefallen des Artikels bitte ich um eine positive Bewertung :)

Hat Dir der Artikel gefallen? 23 von 25 fanden den Artikel lesenswert.

Ergänzung von nick_rs am 05.07.2014 17:39

Da nicht jeder sein Gesicht veröffentlichen wollte habe ich einfach alle mit viel Liebe zensiert :D

09.07.2014 23:13    |    Sturmflut92

@ Habuda: Klar wird das so gemacht, ist ja logisch. Aber es gibt ja viele andere Teile die am Motor dranhängen (Getriebe, Kupplung, und weiß der Geier was)

Ich meine mich erinnern zu können, dass Nick was von ner Begrenzung des Drehmoments vom Getriebe geschrieben hat. Da würde ich mich hüten drüber zu gehen ;) Bisschen Spielraum ist nie verkehrt.


09.07.2014 23:16    |    Habuda

@Sturmflut: Kommt natürlich immer darauf an wie viel Mehrleistung es denn sein soll. Bei 10% sehe ich da in aller Regel kein Problem .... :). Aber wenns dann natürlich deutlich mehr wird, dann muss man sowas wie Getriebe usw schon beachten.


09.07.2014 23:18    |    Sturmflut92

@Habuda: Sehe ich genauso :)


09.07.2014 23:20    |    dodo32

Also, dann machen wir das jetzt ganz geschmeidig. Die Karosse samt Käfig steht hier. Neue Querlenker sind drinn mit harten Buchsen und neuen Traggelenken. Hinterachse gepulvert mit harten Buchsen. Bremse hinten. Ich gebe von mir aus noch die neuen Scheiben, Beläge und Lager dazu, über die ich mit ihm bereits vor geraumer Zeit einmal gesprochen hatte. Die Stahlflex lass ich hinten in Gottes Namen auch drinn

 

Die GFK Kotflügel und die Haube mache ich weg sowie die Verbreiterungen hinten. Sonst wird das nix mit Tüv und so. Ich gebe originale Kotflügel und die Haube mit dabei für vorne. Hinten muss freilich der Radlauf neu angeschweißt, verzinnt und lackiert werden, den hatte ich abgetrennt. Ist aber nix rostig. Die schwarzen Heckleuchten, den Hartmann Spoiler und den Bonrath Wischer behalte ich auch. Den Rest kann er hier abholen. Sitzstreben nach Gruppe H sind eingeschweißt. Nur eine verstellbare Konsole drauf, Sitz drauf und den Rest vom alten Golf reingeschraubt und es kann losgehen. Das ist eine 86er Karosse ohne Kat. Es sind Vergaser und ein Bilstein B16 PSS 9 eingetragen. Domstrebe und untere Querlenkerabstützung ist auch mit dabei, sowie eine direkte Lenkung.

 

Es wird ihn Geld kosten das Auto fahrbar zu machen - keine Frage. Aber die Basis ist gut und er kann von seinem sehr viel verwenden. Und wenn er damit fertig ist, dann kann er den Kollegen damit ordentlich um die Ohren fahren. Aber ich sag es nochmal: Bedingung ist, dass das Teil auch auf die Piste kommt und das Geheule hier aufhört. Mein Vorschlag zur Güte. Mehr kann ich nicht tun, als ihm das anzubieten


09.07.2014 23:21    |    Habuda

@Sturmflut: Wobei man sich natürlich auch überlegen könnte den Wagen ans Maximum zu bringen und dann, sollte der Motor oder sonstwas kaputt gehen, eben das Ersatzteil vom Schrotti holen. Nur wird es bei einem nicht so verbreiteten Auto nicht so einfach sein sowas zu finden.


09.07.2014 23:32    |    Wollschaaf

Sehr sehr edel von dir Dodo.

Daumen hoch. :)

 

Spätestens jetzt ists natürlich sowieso vorbei mit der Geheimnistuerei. Aber es war ja sowieso schon lange jedem klar, wen es getroffen hat.


09.07.2014 23:42    |    dodo32

Zitat:

Sehr sehr edel von dir Dodo.

 

Daumen hoch.

:) Ist doch kein Thema, in so einem Fall. Wenn er den Mumm hat, das Zeug aus seinem da reinzustricken, das einzutragen und zu fahren, dann ist das "Ziel" erreicht. Das Teil fährt, das weiß ich. Schloßträger, Vorderachsträger usw. - alles intakt. Er muss das nur umbauen. Und wenn er damit mal vor die Mauer fährt, ist es auch nicht tragisch. Dann halt das kaputte weg, und gebrauchtes wieder hin. Der Käfig stabilisiert das schon sehr. Der geht durch das Armaturenbrett, das ich auch dazu geben würde. Das ist nen Heigo Käfig...., der ist sehr hochwertig und passgenau. Ich würde mich freuen wenn das in gute Hände kommt :):)


10.07.2014 00:03    |    Sturmflut92

@ dodo32:

Habe ich das richtig verstanden, dass du dem Unfallopfer dein Auto verkaufen möchtest?

Finde ich auch eine nette Geste, sofern der Preis fair ist :)


10.07.2014 00:04    |    PIPD black

SCHENKEN.

Aber es ist kein ganzes Auto.;)


10.07.2014 00:05    |    dodo32

Zitat:

@ dodo32:

 

Habe ich das richtig verstanden, dass du dem Unfallopfer dein Auto verkaufen möchtest?

Nicht ganz, er kann es kostenlos hier abholen. Mit den oben genannten Einschränkungen


10.07.2014 00:08    |    PIPD black

10.07.2014 00:23    |    Sturmflut92

wow, das ist saunett von dir! :) :) :)

Weiß der Herr denn schon von seinem Glück? :D


10.07.2014 05:47    |    xHeftix

Würd ich nicht mal geschenkt nehmen. Was sollen die Nachbarn bloß von mir denken ... :D


10.07.2014 06:43    |    cookieMD

Super Idee Dodo, aber ich denke nicht, dass er dein Angebot annehmen wird. Da steckt auch einfach bisschen zu viel Emotion drin im Wolf...

 

Falls jemand irgendwas irgendwen oder irgendwo etwas von mir haben möchte: Ich hab den Blog hier nicht verfolgt, weil ich momentan auch erst mal Stress habe. -.-

Von daher: einfach mir eine PN schicken mit xy Frage, ich kümmer mich darum^^

 

 

@xHeftix: Was hälst du davon, einfach mal den .... [bitte Wort einfügen] zu halten?

Danke!


10.07.2014 07:32    |    Miep87

Also ich glaube auch nicht, dass er das Angebot annehmen wird, denn er hat an anderer Stelle schon ziemlich deutlich gesagt, dass er mit dem Auto abgeschlossen hat und so ein Modell nie wieder fahren möchte.

 

Aber das Angebot ist trotzdem sehr nett. :)


10.07.2014 09:07    |    Ascender

Geschenkt hätte ich den genommen. Ist zwar etwas Arbeit, aber das bekäme er sicher hin.


10.07.2014 09:12    |    Diesel73

Top Sache, Dodo!

Mittlerweile dürfte sich der erste Schock gelegt haben und vielleicht würde es ihn jetzt ja reizen, sich den Wagen aufzubauen. Könnte ne tolle Geschichte werden. Bin gespannt, ob er sich meldet.


10.07.2014 09:17    |    Miep87

Na ja so wie ich das verstanden habe, wünscht er sich ein Auto mit mehr Sicherheit und ich glaube auch nicht, dass er so schnell wieder auf die Schleife will. Das wollte Nick auch nicht, nach seinem Unfall deshalb ist er ja nicht selbst gefahren.

 

Ich denke, es dauert deutlich länger sich davon zu erholen, dass das geliebte Auto in das man so viel Mühe gesteckt wurde, endgültig hin ist.

 

Und meint ihr nicht auch, es ist für jemanden, der gerade erst eine Ausbildung anfängt, ein bisschen teuer ist und auch zu zeitaufwending erst das Auto aufbauen zu müssen? Er muss damit pendeln und entsprechend sollte das Auto schon fertig sein.


10.07.2014 09:21    |    Diesel73

Ah, ok. Wusste nicht, dass er noch Azubi ist und das sein Alltagsauto ist. Dann liegt die Sache in der Tat etwas anders. Schade.


10.07.2014 09:31    |    Ascender

Hat er nicht noch sein anderes Auto?


10.07.2014 09:34    |    Miep87

@ Ascender

 

Soweit ich weiss nicht. Ich glaube das hatte er schnell wieder verkauft.


10.07.2014 09:52    |    PIPD black

Wenn der Unfaller mit den vielen NEUteilen noch nicht weg ist, würde ich nicht zögern.

Evtl. ein Auto zum Pendeln, welches später u. U. wieder verkauft wird und den Golf nebenher aufbauen. Er kann ja fast alles 1 zu 1 übernehmen und umstricken.

 

Den genauen Umfang kann man ja leider nicht abschätzen, weil man den JETZT-Zustand und den Umfang der Beschädigungen nicht kennt.


10.07.2014 10:07    |    dodo32

Zitat:

Und meint ihr nicht auch, es ist für jemanden, der gerade erst eine Ausbildung anfängt, ein bisschen teuer ist und auch zu zeitaufwending erst das Auto aufbauen zu müssen? Er muss damit pendeln und entsprechend sollte das Auto schon fertig sein.

Da hast Du natürlich recht. Es muss nämlich der Käfig und ein zu verbauender Rennsitz eingetragen werden. Das dumme ist, dass die Touriautos eine Zulassung brauchen. :( Sonst wäre das alles überhaupt kein Problem. An diesem Phänomen bin im übrigen auch ich gescheitert. Deswegen hatte ich mich entschieden komplett auf Rennauto zu bauen. Das geht allerdings nur wenn man einen Zweitwagen hat, oder man es so löst, wie Ascender.


10.07.2014 10:12    |    Bayernlover

Bevor ihr euch die Köpfe zerreißt - derjenige hat ein neues Auto :)


10.07.2014 10:17    |    Miep87

Wir zerreissen uns hier nix. :)


10.07.2014 10:21    |    Bayernlover

Gut :D


10.07.2014 10:21    |    PIPD black

Genau....das is Brainstorming in reinster Form.;):p


10.07.2014 10:26    |    Ascender

Zitat:

Das geht allerdings nur wenn man einen Zweitwagen hat, oder man es so löst, wie Ascender.

Wobei ich dazu sagen muss, dass ich das Auto nicht im Alltag einsetze und ich mit Bus und Bahn unterwegs bin.


10.07.2014 11:09    |    nick_rs

Also. So einen Unfall zu verarbeiten ist echt schwer. Ich weiß das ja aus Erfahrung und meiner war sogar noch sehr glimpflich.

Neben dem emotionalen wird das Problem außerdem sein, dass er nur das hinter der Stirnwand übernehmen kann. Vorne ist es hinüber. Motor läuft nicht, Fahrwerk überall gebrochen, ... Da sind zwar sehr viele Neuteile drin, aber wenn sie kaputt sind bringt das auch nichts. Ich denke er hat sich damit abgefunden, dass es den Wolf nichtmehr geben wird.

 

Trotzdem eine tolle Geste, dodo, herzlichen Dank dafür! Sollte sich jeder ein Beispiel dran nehmen. Man muss nicht sofort ein Auto verschenken :D, aber es gibt auch kleine Gesten an den Unfallfahrer, die ihn sicher aufbauen.


10.07.2014 11:19    |    Bayernlover

Ich hab meine Schuldigkeit mit einer umfangreichen Kaufberatung getan ;)


10.07.2014 11:32    |    dodo32

Zitat:

Wobei ich dazu sagen muss, dass ich das Auto nicht im Alltag einsetze und ich mit Bus und Bahn unterwegs bin.

Besser ist das. Dann richtest Du wenigstens keine Kollateralschäden an der Infrastruktur an :D:D:D


10.07.2014 11:41    |    Ascender

Zitat:

Besser ist das. Dann richtest Du wenigstens keine Kollateralschäden an der Infrastruktur an

Es ist leider eher umgekehrt. Die Infrastruktur beschädigt mein Fahrzeug. :eek:

Unglaublich wie sich Bodenwellen in der Karre anfühlen. Mir geht es dabei weniger um meinen Rücken, als um das Auto. :eek:


10.07.2014 11:57    |    PIPD black

Genau das is es.......an die eigene Gesundheit wird nicht gedacht, auch nicht an die Schmerzen der vollbusigen Beifahrerin, wenn ihr die Teile unters Kinn knallen.....nur die Gesundheit der Karre steht an vorderster Stelle.:D:D:D


10.07.2014 12:24    |    Ascender

Für erste Dates ist das Auto tatsächlich ganz gut. Da kann man schonmal "Hand anlegen", wenn man der Beifahrerin beim Ein- und Aussteigen hilft. Auch beim angurten. ;)


10.07.2014 12:35    |    Habuda

Also ich hatte keine Probleme damit meinen Unfall mit meinem geilen ersten Auto zu überwinden.

 

Am gleichen Tag noch 2 mal die kurve gefahren und einige Wochen später das nächste Auto geholt. Aber klar, sehr schade ums Auto.... aber ist eben auch nur ein Auto. ;)


12.07.2014 14:35    |    DottoreFranko

Kallenhard ist bei Nässe auch eine blöde Ecke - mein Beileid an den Verunfallten - Shit happens :rolleyes:


14.07.2014 12:14    |    niclas1234

Da eh schon alle wissen, dass ich meinen Wagen zerfahren habe kann ich mich auch mal zu Wort melden. Also danke erstmal an alle für euer Mitgefühl. Ich denke alles weitere werde ich zu einem späteren Zeitpunkt offiziel in meinem Blog erklären. Ich habe mich jetzt mit dodo in Verbindung gesetzt und werde alles weitere erstmal mit ihm klären. Der Schock sitzt aktuell noch in den Knochen und ich will alles in Ruhe überdenken und besprechen.

 

Achso: Ja der neue Wagen steht auch schon vor der Tür. Ohne Auto ist mein dualer Studienplatz unerreichbar.


14.07.2014 12:21    |    Diesel73

Schön, dass Du zumindest erstmal einen fahrbaren Untersatz hast. Alles weitere bringt die Zeit. Ich wünsch Dir alles Gute! :)


14.07.2014 14:52    |    Ascender

Freut mich von dir zu hören, Niclas. ;)

Kopf hoch. :(


16.07.2014 09:29    |    aero84

Jungs, macht doch nicht dauernd die Autos kaputt! Das geht doch ins Geld... und der Bongard verdient an den Engländern und Holländern eh schon genug.

 

 

Als ehemaliger Nordschleifenanwohner (und seitdem Tourist) wage ich es, für's nächste Treffen eine Pension, ein Hotel oder eine Ferienwohnung zu empfehlen. Das ist zwar nicht billiger, aber oft auch nicht wesentlich teurer als der Campingplatz, gerade wenn man fünf bis fünfzehn Kilometer Anfahrt in Kauf nimmt. Wir haben z.B. dieses Jahr zu viert für unsere Unterkunft während des 24h-Rennens 200€ bezahlt... Also nen Fuffi pro Person. Campen wäre zwar etwas billiger gewesen (wenn ich das ricjtig im Kopf habe 35€?), aber nicht soo viel billiger daß es den Komfortvorteil aufgewogen hätte. So ein festes Dach über dem Kopf sowie eine warme Dusche lernt man mit fortgeschrittenem Alter auch zu schätzen. :D

 

 

 

 

@ nick: bis 280 Pferdchen sollten beim aero mit ner anderen Datei drin sein, darüber hinaus wird's teuer, weil dann die Hardware angefaßt werden muß. Ich würd aber erstmal den Motor dicht bekommen... wo sifft es denn?


Deine Antwort auf "Ein tolles Wochenende auf der Nordschleife das böse endete - Schon wieder!"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 03.01.2014 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Über diesen Blog

Herzlich Willkommen

...in meinem Blog, den ich versuche möglichst abwechslungsreich zu gestalten.

Von Fahrbereichten und Impressionen, über Reihen wie z.B "Spritsparen" oder "Meine möchtegern Sammlung" und Spam- bzw Unterhaltungsblogs bis hin zu Schraubergeschichten und Alltagsberichte über meine vielen Autos findest du hier fast alles. Damit du dich auch zurechtfindest, kannst du über die Stichworte im Blogheader durch die Artikel navigieren.

 

Wenn es dir gefällt, darfst du den Blog gerne abonnieren ;)

 

Viel Spaß! :)

 

 

AB 2014 SIND DIE ARTIKEL AUF GRÖßE L AUSGELEGT

ARTIKEL AUS 2013 SIND AUF GRÖßE M AUSGELEGT

Viel Spaß

Das bin ich

nick_rs nick_rs

Offen unterwegs


 

Blogs, in denen ich außerdem mitwirke

Letzte Gäste

  • anonym
  • samramm
  • Franky.w
  • DeOte
  • Schlawiner98
  • el lucero orgulloso
  • was_ist_nicht_vergeb
  • henkbunte
  • uwes2403
  • AntiHeld889

Treue Leser (351)