• Online: 4.336

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

02.07.2015 15:20    |    nick_rs    |    Kommentare (45)    |   Stichworte: 2013, Benz, E-Klasse, Mercedes, W210

So unrealistisch war er eingentlich gar nicht, der Vorsatz, in diesem Blog auch andere Artikel zu veröffentlichen als nur Fahrzeugvorstellungen und -Verabschiedungen. Aber wenn man bedenkt, dass ich privat schon fast das ganze Jahr sehr eingespannt bin und in diesem Zeitraum auch noch 5 Fahrzeuge aufgenommen und wieder verabschiedet habe, ist das doch gar nicht sooooo schlecht :D

 

Diesmal geht es um meine geliebte E-Klasse, von allen auch liebevoll Rösti genannt. Wie in ihrem Vorstellungsartikel schon angekündigt, war sie als Übergangsfahrzeug für ein halbes Jahr gedacht. Und es kam alles wie gewünscht/vorhergesagt. Im März bin ich von Stuttgart nach Hamburg gezogen. Ich habe eine super Wohnung, sehr Zentral, 100m zum Eingang der U-Bahnstadtion und 10min vom Stadtzentrum entfernt, wo auch meine Uni ist und einkaufen geht zu Fuß schneller als mit dem Auto. Wenn doch mal was ist, gibt es hier Carsharing, was ich sehr intensiv nutze. Daraus resultiert, dass ich wie geplant kein Auto brauche. Die ersten Wochen hatte ich das Auto natürlich noch behalten. Fahrten in den Baumarkt und das ein oder andere einkaufen, dafür war es ganz gut. Schnell aber stellte sich heraus, dass das Auto einfach nur rumsteht und Geld kostet, also kam er weg, so war es ja schließlich auch geplant.

 

 

Als ich die E-Klasse mit 234.000km gekauft hatte, redete ich mir den V8 als vertretbar ein, "weil ich ja jetzt eh nicht mehr so viel fahre". 3,5km hatte ich zur Arbeit. Trotzdem hatte sie beim Verkauf knapp 249.000km drauf, ich bin mit ihr also fast 15.000km in dem halben Jahr gefahren :eek: Das lag vor Allem daran, dass ich viel gereist bin. Im Winter zum Harztreffen und anschließend nach Österreich in den Skiurlaub, sowie mehrmals die Strecke Stuttgart-Hamburg.

 

 

 

 

 

Entgegen aller Vorhersagen hatte ich mit dem Hinterradantrieb keine Probleme, obwohl ich sehr viel im Schnee unterwegs war. Im Harz hat die E-Klasse zusammen mit einer C-Klasse den Alero geschleppt, und auch steile Berge kam ich immer hoch, man muss nur wissen wie ;) Außerdem hat der Hinterradantrieb sehr sehr sehr sehr viel Spaß bereitet. Während viele Angst vor dem Driften haben, sehe ich das sehr entspannt und habe es immer getan wo es gefahrlos und relativ verschleißfrei ging (Schnee, nasse Fahrbahn, auf trockener Straße nur selten). Lediglich 3x hatte ich Schwierigkeiten. Auf der Fahrt vom Harz nach Österreich, die Autobahn auf den kompletten 800km schneebedeckt, nie konnte man über 80kmh fahren und ab München waren nichtmal zwei Spurrillen frei, sondern alles komplett bedeckt. In Verbindung mit den steilen Abschnitten führte das dazu, dass einem beim Geschwindigkeit-halten immer der Arsch kam. Was so ganz spaßig ist, ist nach 12h hochkonzentrierter Fahrt nur noch nervig. Dazu musste ich ständig anhalten, weil die Scheinwerfer mit Schnee bedeckt waren und ich trotz Xenon, Fernlicht und Nebelleuchten stellenweise wegen Dunkelheit nichts mehr gesehen habe.

 

 

 

 

 

 

 

Ein mal fuhr ich eine einsame Strecke entlang die nass aussah, aber aus purem Eis bestand. Ich kam also nicht weit, aber zurück ging auch nicht, da das Auto trotz 4 blockierender Räder rutschte. Ich stellte es ab und wartete bis das Eis zu Wasser geworden war.

Das dritte Mal war eigene Dummheit. Ich fuhr rückwärts auf einem Feldweg in den Bergen und lenkte versehentlich Richtung Abgrund. Ich hatte Glück, dass ich nicht abgestürzt war. Der Örtliche Bauer zog mich netterweise wieder raus.

Beides waren allerdings Fälle, da hätte der ach so tolle Frontantrieb auch nicht geholfen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie hat er sich denn sonst so gefahren? Dazu ist eigentlich schon alles im Vorstellungsartikel der MT Youngsters gesagt worden, deswegen möchte ich da garnichts zu schreiben und zitiere mich einfach selbst:

Zitat:

Der Grund dieses Auto zu kaufen war der Motor. Das erste Mal V8 ist schon was besonderes. Wenn man beim Anfahren nicht aufpasst haut der Bums ab Leerlaufdrehzahl einem erstmal den Kopf in den Nacken (passiert JEDEM der das Auto zum ersten Mal fährt). Diesen Bums, den finde ich so geil an dem Motor. Bei normalem Beschleunigen schaltet er bei 1200 U/min und dreht dann aus dem Keller wieder hoch, bei zügigem anfahren - wie ich es bevorzuge - dreht er auch nicht höher als 1800 und selbst bei “ich lasse einen Kompaktwagen an der Ampel stehen” dreht er selten höher als 3500. So frei nach dem Motto “pff, dafür brauch ich mich garnicht anstrengen”. Das gibt einem erst das Gefühl das dort ein richtig großer Motor unter der Haube sitzt, nicht nur die Leistung, die ist relativ vergleichbar mit dem Saab, sondern dieses Bullige, leichtfüßlige.

Die Automatik bedarf Gewöhnung, gerade im Vergleich zur zackigen Saab Automatik ist sie doch sehr eingeschlafen, was das Runterschalten betrifft. Dafür schaltet sie einwandfrei, weich und auch schnell, ohne merklich Kraftverlust hoch. Wenn man nach überschreiten des Kickdownpunkt ein paar Sekunden wartet offenbart der Motor alles was er kann, schlagartig haut es einen in den Sitz und das Auto geht Vorwärts als gäbe es kein Morgen. Aber ehe man sich versieht ist man auch schon wieder viel zu schnell unterwegs.

Der Motor ist Brachial, nur die Automatik bremst das. Wie Temperamentvoll das Auto mit Schaltgetriebe wäre merkt man, wenn man mal mit der Gangbegrenzung arbeitet und in einem höheren drehzahlbereich aus der Kurve rausbeschleunigt. Beeindruckend, wie viel Kraft er hat, wenn man ihn lässt.

Nun zum dicken Pluspunkt dieses Autobahngleiters. Schnell, aber trotzdem entspannend will er sein. Und das kann er auch. Über 10 Mal bin ich mit ihm Strecken weit über 500km gefahren und habe festgestellt, 180 ist die ideale Reisegeschwindigkeit. Hier fühlt sich das Auto und auch der Fahrer wohl. Man ist etwas schneller als die anderen, aber nicht so schnell dass es hektisch wird (der richtige Verkehr vorausgesetzt versteht sich). Wenn man doch mal schneller will lässt man das Gaspedal zum Boden sinken und wird doch nochmal richtig in den Sitz gedrückt. Schön. So habe ich die Strecke Stuttgart-Hamburg schon zwei Mal in 4,5 h geschafft, ohne dabei über 200 zu fahren, ganz entspannt. Und dabei nimmt er respektable 11L. Hier merkt man wofür er gebaut wurde. Das Auto wäre für mich annähernd an der Perfektion, wenn, ja wenn der liebe Rost doch nicht wäre...

 

 

Die E-Klasse war bis jetzt mein zuverlässigstes Auto. Jedes Auto hat 1-2 Kleinigkeiten, die man im Laufe der Zeit mal machen muss. Die E-Klasse hatte NICHTS. Gegen Ende meldeten sich die Domlager und bei genauem hinlauschen hat man den Kat gehört. Nichts weltbewegendes also. Ich habe in dem halben Jahr 30€ in einen Ölwechsel investiert. Sonst keinen Cent! Da sag mal einer, V8 fahren sei teuer :D. Das lag natürlich aber auch am gepflegten Vorbesitz und an der Tatsache, dass das Auto so oder so dank des Rostes dem Tot geweiht war, eine Investition hätte also nicht gelohnt.

 

 

Nachdem die E-Klasse weg war habe ich das Cabrio nach Hamburg geholt. Ich habe eine schicke kleine Garage direkt in der Nähe und benutze das Auto lediglich für Spaßfahrten, im Schnitt 2 mal im Monat, also quasi nie. Kein Alltagsauto zu haben fühlt sich für mich so an wie garkein Auto zu besitzen. Für weitere Fahrten nehme ich mir einen Mietwagen oder fahre mit dem Zug. Das ist günstiger als mit dem Cabrio und ich möchte mit diesem auch keine Kilometer fressen. Es juckt mich schon sehr in den Fingern wieder ein Alltagsauto zu besitzen, allerdings ist es momentan finanziell nicht drin. Es würde ständig nur rumstehen und höchstens 1-2 Mal im Monat für längere Fahrten benutzt werden. Ständig die Fixkosten zu bezahlen für nichts und wieder nichts, ist ja dann auch, genau: Nichts! ;)

Aber wer weiß was die Zukunft so bringt, ihr dürft gespannt sein, ich bin es auch ;)

So far, Nick.

 

 

 

 

 

 

Der Artikel ist auf Größe L ausgelegt.

Um diese Größe auswählen zu können muss man angemeldet sein.

Die Umschaltung erfolgt am Seitenende unter "Darstellungsoptionen".

Bei Größe M können Ungereimtheiten bei der Gliederung auftreten.

 

Bei gefallen des Artikels bitte ich um eine positive Bewertung :)

Hat Dir der Artikel gefallen? 16 von 19 fanden den Artikel lesenswert.

31.10.2014 01:16    |    nick_rs    |    Kommentare (44)    |   Stichworte: Benz, E-Klasse, Mercedes, W210

Hallo liebe Leser,

nach dem Brava Artikel aus Auto-Sicht nun wieder ein "normaler" Artikel. Es tut mir leid, dass es kein Fahrbericht, kein Artikel aus meiner "Traumauto" Reihe und auch kein sonstiger rein informativer Artikel ist sondern schon wieder ein Fahrzeugvorstellung. Tja, was will man machen :D

 

Aber nun zum Auto

 

 

 

 

 

Die Fakten

 

Mercedes E-Klasse W210 430 Avantgarde

- 4,3L V8 mit 279 PS (warum nicht einfach 280?)

- BJ Mitte 1998

- TÜV bis Nov 2015

- 234.000km

- Smaraghtschwarz

- Scheckheftgepflegt bei Mercedes und von vorne bis zum bitteren Ende beim selben Autohaus

- 3. Hand

1. Hand: Avis Autovermietung (bis 1999)

2. Hand: älterer Herr von 1923 (bis 2002)

3. Hand: ein Doktor mittleren Alters (bis jetzt)

-> also durchaus ein seriöser Vorbesitz. Auch die vollständige Boardmappe und die Tatsache, dass ich alle Schlüssel habe bestätigen das.

 

Nun Zur Ausstattung:

Für einen 98er ist er schon sehr gut ausgestattet:

- Leder

- Xenon

- Tempomat

- Sitzheizung

- Klimaautomatik

- Navigationssystem

- Memorysitze

- Auflegen

- Regensensor

das ist jetzt alles aus dem Kopf.

 

Der Haken? Naja ratet mal! Kleiner Tipp: Es ist ein W210 :D

 

Aber warum das Ganze?

 

Das Fragen sich jetzt wohl ganz viele. Hier berichtete ich, dass ich vorrübergehend nur Kurzstrecke fahren werde. Wie es dann im Frühjahr weitergeht ist noch ungewiss. Auch aus diesem Grund habe ich nach langem grübeln auch den Saab in den Winterschlaaf geschickt (dazu bald mehr). Das Cabrio jetzt auch. Ich könnte ja den BMW über den Winter fahren. Allerdings läuft im Frühjahr der TÜV ab und dann ist es mit gewinnbringend verkaufen vorbei. Des Weiteren fehlt mir für den Winter die Automatik, und eine Sitzheizung wäre auch nicht schlecht.

Also hatte ich wieder einen Grund meine mobile.de Sucht zu befriedigen und durchsuchte die Portale offen, nur mit der Vorgabe Automatik, über ein Jahr TÜV (wegen des Wiederverkaufs im Frühjahr) und für um die 1000€ - 1500€

Bequem sollte es sein, deswegen kein Polo o.Ä., aber dass ich Abstriche machen muss, gerade im Vergleich zum Saab, war mir bewusst und das wollte ich auch. Schnell kristallisierten sich ein paar Favoriten raus. Opel, Volvo und Mercedes hatte ich noch nicht, wollte ich aber mal haben. Alle mit Heckantrieb (für Spaß im Winter :)). Ich entdeckte einen 960 3.0 mit viel Ausstattung für nur 700€, der war allerdings ein großes Stückchen weg. Dann ploppte ein nahezu jungfräulicher Opel Omega mit Vollausstattung für nur 1200€ auf. Einen Omega bin ich schon mal gefahren und ich mag dieses Auto sehr. Aber ehe ich mich versah, war er wieder weg, klar. Und dann blieb noch die Marke mit dem Stern. Der W210 hat es mir schon immer angetan aber er war mir irgendwie zu altbacken für ein Auto um 2000. Nur, als winterauto? Warum nicht? Allerdings waren auch viele 124er unter meinen Suchergebnissen, die wie die 210er alle sehr wenig Ausstattung hatten. Na gut, was soll man erwarten bei dem Preis. Für 800€ entdeckte ich ein 124er Coupé, welches es mir echt angetan hatte. Einfach ein wunderschönes Auto, was ich gerne gekauft hätte.

Hätte ich da nicht diesen 430er im Hinterkopf. Der war schon ewig auf meinem mobile.de Parkplatz und er überschattete einfach alle anderen Suchergebnisse, auch wenn er teurer war als diese. Wochenlang ring ich mit mir. Manchmal sagte ich mir "heute schaue ich mir den an" und Tat es dann doch nicht. Das ist soooo verdammt unvernünftig. Nach über 4 Wochen habe ich es dann gewagt, setzte mich in den BMW und fuhr hin um ihn anzuschauen. Spätestens beim Anlassen war es dann um mich geschehen. Das soll mein Auto werden!

Ich fuhr das Auto über eine Stunde Probe und war begeistert! Bis auf den Rost ist das Auto sehr seriös und gepflegt. Nur für ein Winterauto war es noch zu teuer, so viel Geld wollte ich nicht ausgeben. Also all mein Verhandlungsgeschick ausgepackt und ihn tatsächlich auf einen Preis gedrückt, mit dem ich selber nicht gerechnet hatte. Das Ding war gekauft!

Am nächsten Tag habe ich dann erst den Fiat und dann die E-Klasse geholt. Die Überführungsfahrt war Klasse, auch wenn er nicht ganz so kompromisslos komfortabel ist wie der Saab fährt er sich sehr schön, für ein Winterauto gleich 3 Mal ;).

Am Montag wird die E-Klasse dann angemeldet. Bis dahin ist es sehr eng auf unserem Grundstück, aber mein Gott, das passt schon irgendwie :)

 

Soweit von der E-Klasse, es steht natürlich noch viel Arbeit an, weitere Infos folgen.

 

Das Fahrzeugprofil findet ihr hier (Grünen Daumen nicht vergessen ;)) :)

 

Greetings :p

 

 

Der Artikel ist auf Größe L ausgelegt.

Um diese Größe auswählen zu können muss man angemeldet sein.

Die Umschaltung erfolgt am Seitenende unter "Darstellungsoptionen".

Bei Größe M können Ungereimtheiten bei der Gliederung auftreten.

 

Bei gefallen des Artikels bitte ich um eine positive Bewertung :)

Hat Dir der Artikel gefallen? 22 von 23 fanden den Artikel lesenswert.

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 03.01.2014 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Über diesen Blog

Herzlich Willkommen

...in meinem Blog, den ich versuche möglichst abwechslungsreich zu gestalten.

Von Fahrbereichten und Impressionen, über Reihen wie z.B "Spritsparen" oder "Meine möchtegern Sammlung" und Spam- bzw Unterhaltungsblogs bis hin zu Schraubergeschichten und Alltagsberichte über meine vielen Autos findest du hier fast alles. Damit du dich auch zurechtfindest, kannst du über die Stichworte im Blogheader durch die Artikel navigieren.

 

Wenn es dir gefällt, darfst du den Blog gerne abonnieren ;)

 

Viel Spaß! :)

 

 

AB 2014 SIND DIE ARTIKEL AUF GRÖßE L AUSGELEGT

ARTIKEL AUS 2013 SIND AUF GRÖßE M AUSGELEGT

Viel Spaß

Das bin ich

nick_rs nick_rs

Offen unterwegs


 

Blogs, in denen ich außerdem mitwirke

Letzte Gäste

  • anonym
  • Tommybeam
  • SMB
  • dom][bulldozer
  • Gravitar
  • der_Derk
  • maiki696
  • gaby_g
  • jueppken
  • martin7980

Treue Leser (346)