• Online: 4.278

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

31.03.2014 15:11    |    Andi2011    |    Kommentare (50)    |   Stichworte: Straßenfunde

Ich erhalte immer wieder von Bloglesern und Freunden Fotos von „Straßenfunden“ für meine Blogreihe, die ihnen selbst vor die Kamera gekommen sind mit dem Angebot, diese zu verwenden.

 

Die Blogreihe Straßenfunde "Supporters“ zeigt diese Fahrzeuge, die wie gewohnt selten, skurril oder einfach besonders sind.

Der heutige „Supporters“ Fund stammt von Twindance, es ist ein Toyota Tercel.

 

Der Tercel der zweiten Generation erschien 1982 und bildete das Bindeglied zwischen Starlet und Corolla. Schön, naja, schön war er nicht, damals wie heute. Aber Schönheit ist relativ.

Eigentlich war der Tercel nämlich sehr erfolgreich, hier wie in Nordamerika.

 

 

Toyota platzierte ihn optisch und preislich auf dem europäischen Markt als Konkurrent zum damaligen Nissan Cherry, der im Oktober 1982 bei uns auf den Markt kam.

Natürlich sollte er auch mit den Alteingesessenen in Deutschland konkurrieren, die üblichen Verdächtigen hießen damals Golf, Escort und Kadett und bildeten das Dreigestirn der Zulassungszahlen.

 

 

Den Tercel gab es nur mit Benzinmotoren die mittels moderner 5 Gang-Schaltung oder 3 Stufenautomatik geschaltet wurden. Da Nissan damals mit dem Nissan Prairie die Idee eines Hochdachkombis realisierte, zog Toyota beim Tercel nach. So kam es zum Tercel 4WD oder auch Wagon genannt.

Kein schlechtes Konzept! Durch das Hochdach vergrößerte sich der Laderaum deutlich und das Segment der SUV oder Minivans war noch in weiter Ferne. Dazu bot Toyota einen zuschaltbaren Allradantrieb an und war damit schon was Besonderes in dieser Fahrzeugklasse. Besonders in den Alpenländern Österreich und der Schweiz war der Tercel sehr beliebt und ist auch heute noch als günstige Allradvariante manchmal anzutreffen.

 

In Deutschland liegt die Zahl der zugelassenen Tercel mittlerweile unter 300 Exemplaren.

Dieser hier auf dem Foto ist ein hübsches Exemplar und ich erinnerte mich sofort an diesen Wagen. So einer wurde mir mal zum Kauf angeboten, das muss um 1995 gewesen sein und ich habe dankend abgelehnt. Er erschien mir einfach zu skurril, ähnlich wie damals der

Honda Civic Shuttle und letztlich haben sich bei uns solche Hochdachkombis auch nie durchgesetzt.

Auch heute findet man in diversen Online-Börsen noch Toyota Tercel. Die wenigen die überlebt haben, haben nicht selten erst einen oder zwei Besitzer, Laufleistungen von deutlich unter 100 Tsd. Kilometern und kosten unter 1000€.

 

Danke für`s lesen!

Hat Dir der Artikel gefallen? 7 von 7 fanden den Artikel lesenswert.

31.03.2014 15:22    |    Christian8P

Das ist eine wirkliche Rarität!

Den 4WD-Tercel findet man mit viel Glück noch, die "normale" Kompaktversion ist hingegen völlig ausgestorben.

In ganz jungen Jahren hatte ich mal einen blauen Tercel von Majorette mit einem Anhänger, dessen Ladegut ein Segelflugzeug war.

Mit dem "fuhr" ich dann vom Kinderzimmer bis ins Wohnzimmer. Sehr zum Verdruss meiner Mutter, die das meist nicht so toll fand, wenn ich mit meinem Fuhrpark von Siku, Matchbox und Majorette einen Stau im Wohnzimmer fabrizierte.:D

 

Hier mal ein Vergleichsbild, mein Exemplar ging irgendwann verloren.


Bild

31.03.2014 15:34    |    Peugeot106XT

Ich weiss bis heute nicht, wie man das ausspricht: "Tertsel", "Terssel", "Törssel"? :confused:


31.03.2014 15:37    |    Christian8P

Ich glaube "Tärtzel".


31.03.2014 15:39    |    Andi2011

Moin,

 

Christian8P, an den Majorette Tercel kann ich mich nun dank deines Bildes auch erinnern und ich weiss, ich habe ihn auch besessen, weil ich unbedingt das Segelflugzeug im Anhänger wollte:)

Bei den Straßen und Parkplätzen durch das Haus hätten wir und unsere Mütter sich wohl die Hände gereicht!

 

Peugeot106XT, ich kenne ihn nur in der Ausspracheform "Tertsel"


31.03.2014 15:44    |    Christian8P

Zitat:

Bei den Straßen und Parkplätzen durch das Haus hätten wir und unsere Mütter sich wohl die Hände gereicht!

Wahrscheinlich.:)

Ich hatte auch einen Straßen-Teppich, aber die Wohnzimmermöbel waren irgendwie verlockender. Unter dem Fernsehschrank konnte man eine prima Werkstatt einrichten.:D


31.03.2014 15:48    |    el lucero orgulloso

Ihr seid gut! :D

 

Danke für den Toyota! :)

Ich habe meinem Vater vor einiger Zeit mal gefragt, was er über das Auto so zu erzählen hat.

Im Grund war es nicht viel - heute ist es ein richtig seltener Straßenfund und ein recht skurriles Auto, finde ich. :)


31.03.2014 16:13    |    Golf-VI-TSI

Das Auto kommt auch in der Serie "Breaking Bad" vor.

Ist das Auto von Jessy:

http://ll-media.tmz.com/2013/03/15/0315-breaking-bad-jessie-car-1.jpg

 

Zudem gibt es in der Serie noch ein skuriles Auto: Pontiac Aztec

http://www.moneysupermarket.com/.../Pontiac-Aztec.jpg


31.03.2014 16:21    |    HerrLehmann

Danke für diesen Bericht.

Der Wagen ist wirklich formal sehr skurril mit den nach unten gezogenen Seitenscheiben am Heck.

In der letzten Youngtimer ist dieser Wagen auch erwähnt, in einer Zusammenfassung von mittlerweile selten gewordenen 80er made in Japan.

Ich hatte diesen Wagen auch in einem Auto Quartett dabei.:D

 

 

Tante Edith:

Hab grad noch gesehen, es gibt ja auch einen Vorgänger:

 

Schöner Wagen! :D


31.03.2014 16:32    |    XC70D5

Es spricht sich "Tärßel" ...zumindest hieß der bei uns so :D ;)

 

Den hatten wir Mitte der 80er im Firmenfuhrpark und war mein erster selbstgefahrener Allradwagen. Man konnte mit dem Teil sogar leichteres Gelände bewältigen (mein Vater liest hier bestimmt nicht mit) :cool:


31.03.2014 16:35    |    italeri1947

Danke für diesen tollen Straßenfund, lieber Andi! Der Tercel ist ein interessantes Auto. Er stand immer im Schatten der deutlich populäreren und seinerzeit sehr erfolgreichen Corolla-, Carina- und Camry-Typen. Außerdem gab es ab 1987 einen Corolla Combi, der den gleichen Effekt in der selben Fahrzeugklasse verfolgte, aber günstiger gewesen ist. Nicht zu vergessen die Subaru-Allradkombis vom Schlage des kompakten L1800 "Travel".

 

Ich kann dazu aber eine schöne Anekdote auf dem Berufsleben beisteuern:

Mir wurde mal vor Jahren (etwa um 1998 herum) genau so ein Tercel wie hier abgebildet von einem (glaube ich afrikanischen) Exporteur förmlich aus der Hand gerissen; der bezahlte, nahm den Schlüssel und fuhr weg. Die Papiere waren immer noch da - der kam auch später nicht einmal mehr zurück, um die Unterlagen zu holen...

 

Diese Autos, schon zu Neuwagenzeiten eher selten, obgleich man sie gegen Ende der 80er-Jahre durchaus immer wieder mal sah, speziell wenn ein Toyota-Händler in der Nähe war, hatten bereits Mitte der 90er-Jahre, als sie kaum zehn Jahre alt waren, kaum noch eine Lobby. Niemand wollte sie haben außer den Exporteuren. Fehlende Katalysatoren (gab es beim Tercel erst für das Nachfolgemodell des hier gezeigten Fahrzeugs, das in dieser Form zwischen 1983 und 1987 hergestellt wurde).

 

Genau so ein Auto spielte aber im Jahr 1989 eine tragische Hauptrolle in einem Kriminalfall, den Ede Zimmermann seinerzeit genau unter die Lupe nahm; hier ist das Video, hier ein Bericht aus dem Spiegel von 1996.


31.03.2014 16:41    |    XC70D5

:D :D :D

 

Das Fluchtfahrzeug im Spiegelartikel kommt mir sehr bekannt vor ;)


31.03.2014 16:56    |    italeri1947

Danke für den Blogbericht zum Honda Civic. Ich habe den eben auch kurz kommentiert - drei Jahre nach dem Erscheinen:)!


31.03.2014 17:07    |    martinkarch

Ich glaube, daß der mal zu den ganz robusten Wagen gehört hat. Als ich Kind war, hatten in unserer Straße sogar gleich zwei Familien so einen. Allerdings ist das auch damals schon kein schönes Auto gewesen, aber sehr nützlich


31.03.2014 17:16    |    HerrLehmann

Grad noch zwei interessante Links gefunden zu dem Wagen:

 

4wd

 

und

 

Tercel


31.03.2014 19:04    |    Trackback

Kommentiert auf: italeri1947 - Hans’ Hitparade von Autos, die keiner wollte:

 

Gasthaus bei Hans - 24 Stunden ge?ffnet!

 

[...] Guten Abend, Bronx!

 

Habt ihr schon den schönen Toyota Tercel bei Andis Blog gesehen?

[...]

 

Artikel lesen ...


31.03.2014 20:05    |    VolkerIZ

Der Tercel, allerdings noch der Vorgänger, war mal der erste Toyota mit Frontantrieb. Aber noch mit Stufenheck und ziemlich wenig Kofferraum. Ich hänge mal ein Bild mit dran, wie der ausgesehen hat. Den habe ich vor ein paar Jahren in Hamburg gefunden und konnte es kaum glauben, dass so einer in so gutem Zustand überlebt hat. Den letzten bei uns in der Gegend fuhr ein Kollege von mir, als 2-Türer mit Automatic und in der gleichen Farbe, den hat er aber schon Mitte der 90er entsorgt und ganz ehrlich: Es wurde Zeit. Der wurde nur noch von Rost zusammengehalten.

Die zweite Generation hatte sich spätestens überlebt, seit es den Corolla auch mit Fließheck gab, also als echten Golf-Konkurrenten. Die Fließheck-Tercels der 2. Serie waren übrigens fast alle kermitgrün-metallic. Schicke Farbe, aber ansonsten ein ziemlich belangloses Auto. Kein Wunder, dass hauptsächlich der 4WD im Gedächtnis geblieben ist.

So einer hat mich letzten Sommer noch auf der Autobahn überholt, mit Kurzzeitkennzeichen und einem Afrikaner am Steuer. Der muss viele Jahre irgendwo draußen gestanden haben, völlig bemoost und verrostet (der Toyota, nicht der Afrikaner!). Und unten hing irgendwo an der Vorderachse ein Fahrwerksteil runter. Ich war ganz froh, dass ich ihn später im Stau in der Kieler Straße wiedergesehen habe. Von da hatte er es nicht mehr weit bis aufs Schiff und ist hoffentlich heil angekommen. Etwas mutig war die Aktion schon, aber ansonsten bestätigt sich mal wieder der Ruf älterer Toyotas: Ausgraben, neue Batterie rein und läuft!


Bild

31.03.2014 20:42    |    XC70D5

Die Kieler Straße in Wuppertal? Da habe ich aber auch noch keine bemoosten und verrosteten Afrikaner gesehen...nur Vorderasiaten :D :rolleyes: :p ;)


31.03.2014 20:44    |    VolkerIZ

Nö, die Kieler Straße in Hamburg. Irgendwo zwischen Abfahrt Stellingen und Dammtor. Da habe ich den Tercel irgendwo im Stau wiedergesehen und war echt froh, dass er nicht schon auf der Autobahn die Vorderachse abgeworfen hat. :rolleyes:


31.03.2014 20:56    |    Maguse

Meine Eltern hatten früher so einen Tercel, einen braunen, wenn der Allrad zugeschaltet wurde, war es wie Traktor fahren, was Geschwindigkeit und Klang anging.....war ein sehr zuverlässiger Wagen, der aber recht früh zu rosten begann.... hängen so einige Kindheitserinnerungen und Urlaube an dem Wagen, woran man sich gerne zurückerinnert... :-)


31.03.2014 21:22    |    gspannfahrer

So einen Tercel in Normalausführung, also als Schrägheckauto, hatte mein Ex-Schwager. Simpel, robust, nicht klein zu kriegen.


31.03.2014 21:32    |    Drahtfahrer

Ich hatte so einen in Kleinwagen zum spielen :D

Am schönsten war mir persönlich wie ich mein Fahrzeuge immer parkte und mir vorstellte das es ein Autohaus wäre Baute mir sogar immer ein kleines Häuschen für die Autos :)


31.03.2014 21:40    |    Andi2011

Moin,

 

diese schönen alten Erinnerungen hab ich vo rlangem mal in einen Bloggepackt - vieleicht findet sich der ein oder andere Leser hier wieder!:)


31.03.2014 22:33    |    el_burro_rojo

Ich musste auch spontan an Breaking Bad denken :D


31.03.2014 23:42    |    Dortmunder 65

Ups, wieder ein Wagen aus der hintersten Ecke meines Hirnes.

Ein Arbeitskollege hatte den als Geschäftswagen für seine Frau und machte die Einkäufe damit.

Ich fand den gar nicht mal schlecht.


01.04.2014 09:47    |    broca

"Törssel" wäre korrekt, ist englisch für irgendetwas aus der Massensportart Falknerei. Zum Glück waren die Toyotaheinis damals nicht so debil wie Ford heute, die aus dem wunderhübschen Wort "Cougar" das strunzdoofe "Kuga" (für ein allerdings strunzdoofes Auto) für den ach so wichtigen Automarkt Deutschland gemacht haben - so, gehe mal eben mich übergeben... In Rot mit halb abgerissener Zierleiste links vorne heisst der Toyota Tercel übrigens "Yo, bitch!". Achso, eine Frage noch: woran erkennt man die Zugehörigkeit/Abstammung/whatever zu einem Kontinent an einem Fahrer eines Autos eigentlich???


01.04.2014 10:01    |    DerNippes

So einen hatte ich auch, zweifarbig hell- und dunkelblau, BJ83. Es war ein tolles Auto, zuverlässig, attraktiv, sehr günstig in Anschaffung und Unterhalt und vor allem extrem praktisch. Was da rein ging und zudem noch am Haken geschleppt werden konnte, war beeindruckend, vor allem wenn man berücksichtigt, dass es eigentlich ein Kleinwagen war.

 

Probleme oder Reparaturbedarf gab es fast gar nicht, obwohl er viel auf Baustellen und zum Transport von Baschallungsanlagen herhalten musste. Ein klein wenig Rost an einem Kotflügel, der leicht einzudämmen war, war im Vergleich zu allen Marken dieser Baujahre sehr wenig. Selbst die nie behandelte Beule am Heck setzte keinen Rost an. Das Motörchen zog auch schwere Anhänger, nicht schnell aber zuverlässig. Nutzlos aber lustig waren die Neigungsanzeigen im Armaturenbrett. Interessant auch das Getriebe mit 5 bis 6 Gängen und 2. Knüppel zum manuellem Zuschalten des Hinterradantriebs, was aber nur im Stand gemacht werden sollte. Bei zugeschaltetem Allrad gab es einen 6. Vorwärtsgang, deutlich unter dem ersten für extra Traktion. Aufgrund des fehlenden Mittendifferentials war der Allradantrieb nur sehr eingeschränkt nutzbar, bot aber im Gelände oder auf Schnee guten Durchzug. Allerdings wurde die Hinterachse auf Schnee mit aktiviertem Allrad sehr nervös. Mit Fronttrieb war das Fahrwerk dagegen sehr gutmütig und angenehm.

 

Es war insgesamt einfach ein tolles Auto, dem ich oft nachgetrauert habe.

 

Nippes


01.04.2014 10:24    |    XC70D5

Gutmütig war er. Mir ist gerade eingefallen, dass mir mit dem Tercel in einer Autobahnkurve das kurvenäußere Vorderrad geplatzt ist und ich trotzdem gefahrlos auf dem Standstreifen anhalten konnte :)


01.04.2014 13:25    |    Fordlover1975

Kenn ich von Bekannten, interessant war der Neigungsmesser auf dem Armaturenbrett und der Hebel fürs

4x4 neben seinem grossen Bruder auf der Mittelkonsole, so ähnlich wie beim Mitsubishi Colt mit 2x4 Gängen.


01.04.2014 13:27    |    xeper

Das Bild zeit das Sondermodell Tercel Snow. Das war mein erstes Auto, mit dem ich sehr zufrieden war. Mir hat die kultige Optik immer gut gefallen. Und Dank Allrad kam ich immer überall hin! Schade, dass Toyota heute nichts mehr vergleichbares baut.


01.04.2014 13:39    |    Fordlover1975

Bekannter ihrer war grün und hatte 71 PS.


02.04.2014 11:54    |    opel-infos

Bei der Rückansicht vom Tercel muss ich immer an den Vauxhall Cavalier Estate (Ascona C Caravan) denken. :)


02.04.2014 11:57    |    Fordlover1975

Der hatte aber hinten schlankere D-Säulen, der Cavalier.


04.04.2014 12:06    |    mirabeau

Damals kapierte ich als junger Steppke gar nicht, in welche "Klasse" denn der Tercel passte, weil es ja schon einen Corolla und ich glaube den Carina gab. Der Tercel war aber etwa so groß wie der Corolla, warum also 2 Modelle nebenher anbieten? Es ging wohl um den Frontantrieb, den der Corolla erst später bekam.


Bild

04.04.2014 12:33    |    XC70D5

Luxusausttattung :D

 

Das hieß damals Servolenkung, Zentralverriegelung, Veloursitze, el. Fensterheber und rechter Außenspiegel ;)


05.04.2014 10:02    |    mansk

Ich fuhr einen Tercel Bj. 1983 in zweimetallic-braun; nat�rlich mit Safari und Korsika Aufkleber; Anfang der neunziger war das so. Auch innen war er braun; sehr gem�tlich. Er hatte keinen Kat, 71 PS; erst der Nachfolger wie auf dem Foto ein Snow-Sondermodell hatte Kat mit 68 PS. Ich hatte nie Probleme mit dem Wagen; mit drei Kindern und Haus, war er ein extrem zuverl�ssiger Alltagswagen mit dem man wirklich alles machen konnte; nur nicht schnell fahren, sondern sch�n gem�tlich. Wenn es schneite suchte ich mir immer Nebenstrecken aus, um eben den Allrad zu testen. Die Sperre kam ebenfalls an einem Baggersee zum Einsatz. Ich verkaufte ihn dann nach 16 Jahren an eine Freundin, die ihn dann auch noch jahrelang gefahren hat und ihn wiederum gut weitergegeben hat. Leider besitze ich kein Foto von diesem einzigartigen Weggefährten.


06.04.2014 17:09    |    Matts.S

Hallo Leute!

 

Ich habe noch einen in hell/dunkelblau! :D


06.04.2014 22:34    |    Andi2011

Moin,

 

Es wäre schön,wenn du hier ein Foto einstellst und etwas zu den Eckdaten sagen würdest!:D

 

Grüße

Andi


06.04.2014 23:06    |    XC70D5

Yepp, ein Foto...oder zwei oder drei... :D


08.04.2014 10:43    |    DerNippes

@mirabeau

Der Tercel passte genau zwischen Starlet und Corolla, zumindest der normale Tercel. Nur die 4WD-Variante war etwas größer und reichte nahezu, jedoch nicht ganz an den Corolla heran. Toyota war damals 5-stufig unterwegs: Starlet (ca. Polo), Tercel, Corolla (ca. Golf), Carina und Camry (ca. Passat).

 

@XC70D5

Ja, darüber lachen wir heute. Servolenkung war in der Fahrzeugklasse wirklich überflüssiger Luxus. Der Tercel lenkte auch ohne so leicht, dass ich anfangs oft zu ruppig einlenkte. Auf el. Fensterheber würde ich heute noch verzichten. Die Kurbeln waren zuverlässiger. Rechten Außenspiegel hatte meiner wegen Anhängerbetrieb.

 

@Matts.S

Auch ich würde liebend gern Fotos sehen.

 

Irgendwo habe ich auch noch Fotos von damals mit Tercel 4WD in Portugal, Pyrenäen, Alpen, Schweden, England, ... Das Teil hat mich wirklich durch ganz Europa getragen. Leider habe ich nach mehrmaligen Umzügen in der letzten Zeit keine Ahnung, in welchem der 1000 Kartons ich suchen muss.

 

Nippes


Deine Antwort auf "Straßenfunde "Supporters"- Toyota Tercel"

Countdown bis...

Es ist soweit...

:D

Ex-Winner

Mein Blog hat am 28.06.2011 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

The Walking Dead

Andi2011 Andi2011

The Walking Dead

Ford

Auf MT findet ihr mich vorrangig im Focus MK3, MK4 und C-Max Forum wie auch im Forum für den Ecosport/B-Max.

Ausserdem betreibe ich auf MT den "Feel The Difference" Blog.

MITWISSER (418)

Neugierige und Wissensdurstige

  • anonym
  • qynstler
  • Oolzy
  • SOW
  • Bayern001
  • GibStoffmann
  • auxdrive
  • myinfo
  • Wuseliger
  • PzGren81

Es gibt 1000 gute Gründe...

Gründe warum du dir mal ein neues Auto kaufen solltest:

 

1. Die Azubis in deiner Vertragswerkstatt kennen dein Modell nicht mehr

 

2. Der Tüv Prüfer holt erst einen Hammer und geht dann erst unter dein Auto

 

3. An der Heckscheibe klebt noch ein Texaco Aufkleber

 

4. An der Tankstelle füllst du Öl voll und du kontrollierst nur den Spritstand

 

5. Ersatzteile für dein Modell gibt`s nicht mehr beim Schrotti sondern nur noch bei "Ebay-Africa"

 

6. "Jetzt helfe ich mir selbst" gibt es für dein Modell nicht mehr zu kaufen

 

 

Gründe warum ein Auto besser ist als eine Frau

 

1. Autos haben keine Migräne, wenn man mit Ihnen was vor hat

 

2. Autos brauchen nur zwei paar Schuhe, eins für den Winter und eins für den Sommer.

 

3. Autos machen keine Szene, weil man zu spät kommt.

 

4. Im Fahrzeugbrief steht deutlich, wie viel Vorbesitzer ein Auto hatte.

 

5. Wenn man das alte Auto nicht mehr sehen kann, kauft man sich einfach ein Neues, ohne Unterhalt für das alte zu zahlen.

 

6. Autos stehen nicht vor dem Kleiderschrank und jammern, dass sie nichts anzuziehen haben

 

7. Autos jammern nicht, dass sie zu dick sind und wenn sie dick sind, dann bekommst du nur Anerkennung dafür.

 

8. Du kannst bedenkenlos jedem Auto hinterher starren, ohne das dein Auto rumzickt

Blog-Ticker

Letzte Worte von...

Famous "Blog-Cars"

Artikelübersicht