• Online: 3.724

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

10.10.2013 15:24    |    Andi2011    |    Kommentare (50)    |   Stichworte: Straßenfunde

In meiner Reihe "Straßenfunde" präsentiere ich in loser Folge Fahrzeuge, die mir im Alltag am Straßenrand vor die Kamera gekommen sind. Dabei handelt es sich stets um Modelle die selten, skurril oder einfach besonders sind und manchmal vielleicht sogar eine Geschichte erzählen…

Der heutige Fund hängt mir besonders am Herzen, ein Mercedes W116

 

Nicht wenige bezeichnen den ab 1966 entwickelten und ab 1972 gebauten W116 auch heute noch als das beste Auto der Welt und er prägte den bis heute gültigen Begriff „S-Klasse“.

 

Neben technischen Innovationen wie dem ersten ABS System in einer Serienlimousine gab es vor allem einen riesigen Wohlfühlfaktor. Federkernsitze, ein dickgepolstertes Armaturenbrett, aus dem vollen geschnitzte Knöpfe, Materialien, Instrumente, ein Kofferraum wie eine Raumfähre usw. sorgten für den späteren perfekten Ruf von Mercedes als ideales Oberklasse,- und Reisefahrzeug mit einer Haltbarkeit für die Ewigkeit!

 

 

In den 70er Jahren war der 116 einfach ohne nennenswerte Konkurrenz, einzig Opel hatte damals mit dem Admiral und Diplomat etwas Vergleichbares im Angebot, konnte aber verkaufstechnisch nicht mithalten.

Mit dem 116er war man nicht gut, nein man war perfekt gekleidet, egal ob Bankdirektor oder vermögender Einzelhändler, dieses Auto zeigte dem Rest der Welt wer man ist, was man hat und das man es geniesst – der Wagen passt perfekt in die 70er Jahre.

Erst Ende der 70er Jahre konnten Konkurrenten wie BMW mit dem 7er (E23) oder Volvo in der Oberklasse wieder ein Wörtchen mitreden, aber da war der gute Ruf der „S-Klasse“ schon betoniert und sollte die nächsten Jahrzehnte konstant bleiben.

 

 

Der 280 S der mir hier vor die Linse kam war mit einem 160 PS starken Sechszylinder (ab 1976 156 PS) die kleinste Motorisierung, aber mehr musste es beim 116er eigentlich nie sein, er war und ist bis heute ein Gleiter und seine Motoren sind grundsätzlich alle für Laufleistungen auch jenseits der 400tsd gut.

Der 280S war mit 11,5 Sekunden für den Sprint auf 100km/h und einer Endgeschwindigkeit von 196 km/h auch mit der kleinsten Motorisierung eh damals kaum von Konkurrenz auf der linken Spur geplagt und hält auch heute damit noch gut mit.

Ersatzteile sind heute noch recht problemlos im Vergleich zu bekommen, der größte Feind ist wie immer bei Autos dieser Zeit der Rost.

 

 

 

 

 

 

 

Im September 1972 kostete so ein 280S 23.809,50 DM und in seinem letzten Jahr 1979 34.159 DM

– nackt versteht sich, wie bei Mercedes üblich.

Ich kann ihn einfach nur schön finden, wie er so dasteht in seinem Silbermetallic, mit dem schönen Chrom, der ausladenden Karosse mit der beeindruckenden Front die auch heute noch ruft:

„Achtung hier komm ich“

 

Danke für`s lesen!


10.10.2013 15:38    |    Christian8P

In den 1980er Jahren hatte ein Onkel von mir einen dunkelgrünen 280SE mit Fuchsfelgen. Meine Eltern fuhren damals nur einen

Polo 86C Steilheck, da war so ein großer "Daimler" für mich natürlich wie der Himmel auf Erden. Irgendwann musste mein Onkel mal kurz ins Krankenhaus und meine Tante traute sich nicht mit dem großen Auto zu fahren. Also "übernahm" mein Vater die S-Klasse für ein paar Tage. Ich erinnere mich noch an eine Fahrt nach Münster, bei der auf dem Parkplatz plötzlich die Alarmanlage losging.

Nun sah (und sieht) mein Vater nicht unbedingt wie der typische S-Klasse Fahrer aus und skeptische Blicke der Passanten gehörten uns.:D Irgendwie konnten wir die Alarmanlage dann aber doch noch zum Schweigen bringen.

Leider musste der W116 dann ein paar Jahre später einem Mitsubishi Space Wagon weichen.:( Mein Herz für die S-Klasse hat dieser W116 aber definitiv geöffnet!

 

Zu dem gezeigten Auto kann ich nur sagen: Unter dem Radchrom fühlt sich der Rost sehr wohl!


10.10.2013 16:02    |    motorina

Für mich ist dieses letzte Chrom-Modell  d e r   Mercedes schlechthin (abgesehen vom W111 Cabriolet:rolleyes:) ...

Immer wieder hatte ich in der Vergangenheit mit so einem Modell geliebäugelt ... und konnte widerstehen :rolleyes:. Zum Glück, wenn ich an die Karosseriearbeiten denke, die momentan ein Bekannter an seinem W116 vornehmen lässt.

 

Grüsse,   motorina.


10.10.2013 16:06    |    CharlyBrown 2

Mein Dad hatte in den 80er gleich 3 von den W116. Erst fuhr er einen dunkelgrünen 280SE, später hatte er dann einen 450SEL in hellgrün mit voller Ausstattung und dunkelgrünen

Veloursitzen von dem war ich als kleiner Junge besonders angetan. Als letzten fuhr er einen 450SEL 6,9 in schwarz der fiel aber einem Heuwagen zum Opfer und war Totalschaden. Leider wechselte mein Dad dann zum W126 500SE in Weiß.

 

Der W116 war einfach was Besonderes mit seinen Chrom Stoßstangen wie ein Panzer.

 

MfG


10.10.2013 16:19    |    Goify

Dazu muss ich gerade dieses Video von Mr. Fünfkommasechs verlinken.

Ich möchte mal meinen, eines der besten Filmbeiträge dieses Jahres.


10.10.2013 16:43    |    1,3er-i

Wirklich die letzte Chrom-S-Klasse und auch ein sehr schönes Fahrzeug. Diesem Auto ist übrigens auch ein Film quasi gewidmet Mercedes Mon Amour oder auf türkisch Sari Mercedes. Vllt. erinnert sich auch noch jemand an den Film http://www.ikonengold.de/cms/uploads/pics/Unbenannt-21.jpg ? Dort arbeitet ein türkischer Gastarbeiter hart in Deutschland um einen Benz ( W116) zu kaufen und möchte anschließend mit diesem stolz in sein Dorf zu fahren und seine Verlobten zu heiraten.


10.10.2013 17:10    |    Dortmunder 65

Der macht selbst heute noch eine grandiose Figur. Soetwas wird hoffentlich noch lang im Strassenbild zu sehen sein.


10.10.2013 18:35    |    el lucero orgulloso

Als wir derletzt mal in unserer Mercedes-Werkstatt waren, hat der Meister gerade an einem ebensolchen W116 gewerkelt.

Es war auch ein M110 Motor verbaut, also ein 280S/SE.

Das Auto war außen in einem sehr schönen, innen gar in einem wirklich perfekten Zustand. Ich habe mal kurz den Kopf reingesteckt und tief eingeatmet - der typische, gepflegte Alt-Mercedes-Geruch hat mich die Augen schließen und kräftig grinsen lassen. Die braune Teillederinnenausstattung war etwas Besonderes und auf dem Tacho war auch ein sehr niedriger Km-Stand drauf.

Der Meister versuchte mithilfe guter alter Werkstattliteratur den Motor zum Laufen zu bringen. Der Wagen hat lange gestanden und der Reihensechszylinder wollte nicht anspringen. Den Ausgang der OP kenne ich leider nicht.

 

Daher ein großes Danke für den Artikel. Der W116 ist immer wieder ein Genuss. ;)


10.10.2013 18:36    |    italeri1947

Die S-Klasse W116 war der erste Oberklasse-Mercedes, den es auch bei uns im "Hinterland" in einer nennenswerten Stückzahl gab - die Vorgänger sah man praktisch nur in der Großstadt oder im aufkommenden Fernsehprogramm herumfahren.

 

Ich kann mich noch gut erinnern, vor allen Dingen an einen manganbraunen 350SEL von 1976, der bis 2003 gelebt hat und dann von seinem Besitzer gegen einen schwarzen 560SEC W126 eingetauscht wurde - aus erster Hand mit voller Datenkarte und mit DIN-Kennzeichen bis heute. Der Fahrer hat mehrere alte Mercedes, so auch einen rauchsilbernen 190E 2.3 Automatik und einen ebenfalls rauchsilbernen E200 W124, den meist seine Frau bewegt.

 

In den 80er-/90er-Jahren war der 116er oft recht verrufen und wurde von zweifelhaften Leuten bewegt. Für mich hat er daher eher ein "Mafia"- oder "Zuhälter"- bzw. "Goldkettchen"-Image. Ich finde den 126er schöner, meine liebste S-Klasse ist der W140.

 

Danke, Andi, für diesen Artikel!

Auch die Geschichte von Christian finde ich mehr als nett!


10.10.2013 18:41    |    Christian8P

Zitat:

Ich finde den 126er schöner, meine liebste S-Klasse ist der W140.

Das geht mir auch so.

Zitat:

Auch die Geschichte von Christian finde ich mehr als nett!

Vielen Dank!:)


10.10.2013 20:25    |    Harhir

Bei uns in Texas sieht man immer wieder mal welche. Meistens sind es 300SD Turbo Diesel. Hier wurden die damals waehrend der Oelkrisen in den 70ern sehr viel als Diesel verkauft. Und diese alten Daimler Schiffsdiesel sind nahezu unkaputtbar. Dazu ist Dank des Klimas Rost kein Thema. Somit sind davon noch Einige auf der Strasse.


10.10.2013 20:28    |    mr. mountain

Ich mag diese alten S-Klassen. Der W 116 und sein Vorgänger sind meine Favoriten.

Für mich die klassischen Mercedes-Limousinen.

Ich durfte 1987 in einem 280SE aus dem Bj. 1973 mal hinter das Steuer.

Der Wagen hatte eine Lederausstattung und war in dem gleichen Silber lackiert wie der " Straßenfund".

Eine langgezogene Linkskurve auf der Autobahn, die ich mit 180 " Sachen" nahm, zeigte mir, warum man damals bei dem Benz von einem "schweren Wagen" sprach.

Bei der Geschwindigkeit hat er ganz schön geschoben, zudem war die Servo zu der Zeit noch nicht geschwingigkeitsabhängig, d.h. ich spürte in dem Moment Adrenalin in mir aufsteigen... :D

War dennoch ein unvergesslicher Moment, der mir bei den Fotos und dem schönen Bericht spontan einfiel.


10.10.2013 20:52    |    Andi2011

Moin,

 

na da sind ja wieder (fast) alle "Straßenfunde-Fans" in den Kommentaren vertreten,dass freut mich sehr.:)

 

@ christian8P,CharlyBrown2,lucero,Hans,1,3eri, mountain - vielen Dank für eure kleinen Alltagsgeschichten zum 116, sehr schön!

 

@goify, ein sehr interessantes Video in dem man die Begeistrung jederzeit nachvollziehen kann,allein schon für das Öffnen des 116ers, den Türgriffen und den Vergleichen zu den Schlüssel war es sehenswert und lockt einem ein Grinsen ins Gesicht!

 

Hans, das Thema "Ludenmercedes" kenne ich natürlich auch,der Nachfolger war insbesondere als SEC auch gern davon betroffen!

 

Harhir, klar die Diesel wurden damals ja sogar extra für die USA eingeführt um die Umweltkriterien für die Staaten zu erfüllen und ich kann mich auch noch an einen schönen rauchsilbernen 116er aus der Fernsehserie DALLAS erinnern,das war allerdings soweit ich mich erinnere der 6,9

Übrigens damals ein prominenter Besitzer des 450SEL mit der 6,9 Liter Maschiene war der Liedermacher Reinhard Mey!

 

Erstaunt bin ich über die aktuellen Preise eines W116, für rund 10tsd Euro bekommt man ordentliche Exemplare und so ein Wagen kann meines Erachtens nach auch noch immer problemlos als Alltagswagen (natürlich mit der notwendigen Fürsorge) dienen.

Beim 280er liegen die Verbräuche um die 12-14 Liter,Steuer und Versicherung sind kein wirkliches Thema und die Teileversorgung ist gut und nicht sehr teuer.Da bekommt man ein Stück deutsche Autogeschichte mit riesen Platz und Flair für relativ wenig Geld (noch).

 

Grüße

Andi


10.10.2013 21:04    |    mr. mountain

Sicher hat der 116er in den 80ern vor so mancher roten Laterne geparkt.

 

Für mich steht diese S-Klasse allerdings für die Ära von Bundeskanzler Schmidt, leider aber auch für schreckliche Fotos aus dem heißen Herbst 1977 als Arbeitgeberprasident Schleyer in seinem ungepanzerten 450er angegriffen und entführt wurde. Diese Bilder gingen um die Welt und bleiben auch durch TV-Dokumentationen zu dem Thema im Gedächtnis.


10.10.2013 21:16    |    Andi2011

Ja das ist mir auch gut in Erinnerung aus meiner Kindheit.

Der 450 war eigentlich omnipräsent:

Schleyer, Beckenbauer, Alain Delon, Walter Scheel, Helmut Schmidt, Helmut Kohl...alle fuhren ihn oder wurden in ihm gefahren.

Der Preis von rund 70.000 DM sorgte schon dafür das er etwas elitär blieb und ich finde es auf gewisse Art auch witzig, das selbst bei diesem Topmodell lang nicht alles Serie war, Aluräder beispielsweise kosteten auch hier extra und soweit ich weiss, war das teuerste bestellbare Extra damals ein "modernes" Autotelefon für satte 20.000 DM, dafür gab es aber einen Tempomaten serienmäßig!:)

Ich meine es gab sogar direkt über Mercedes für die Reichen und Mächtigen eine bestellbare "Sonderschutzausführung".

Die RAF war halt allgegenwärtig.

 

Grüße

Andi


10.10.2013 21:24    |    go_modem_go

Zitat:

In den 80er-/90er-Jahren war der 116er oft recht verrufen und wurde von zweifelhaften Leuten bewegt. Für mich hat er daher eher ein "Mafia"- oder "Zuhälter"- bzw. "Goldkettchen"-Image. Ich finde den 126er schöner, meine liebste S-Klasse ist der W140.

Daran erinnere ich mich auch.

 

Die Sperrbezirke und Mafiös unterwanderten Viertel in Mannheim, Frankfurt und Stuttgart waren in den 80ern und Anfang 90er voll von verprollten, Spoilerbewehrten, BBS / Lorinser-Monsterbreit 15" Felgen W116 mit Goldkettchenfahrern (obligatorische Lederjacke und VukuHila Frisur)...

 

In Marokko sind alte W116 S-Klassen (neben Unmengen von W123ern, und auch W124) ab und zu noch als Überland-Taxi anzutreffen, aber denen wurde zu 99.9% ein 200D, 220D, 240D oder 300D "Trecker"-Motor eingepflanzt. Antriebs-technisch passt vieles aus der "kleinen" W123 und /8 Serie ohne großen Umbauaufwand. Die 116er kamen nach Afrika als gute W123 Diesel so langsam rar wurden, und in Deutschland bereits weit teurer gehandelt wurden als 350SE. W116 gingen oft ohne den Benzinmotor & Automatikgetriebe in den Export, die wurden bereits in DE ausgebaut... :D

 

Die W140 Nachfolger S-Klasse ist zeitlebens seriöser und optisch zurückhaltender geblieben als der relativ aggressiv auftretende, Breitmaulige W116.

 

Es ist schon lustig, wie viele W116 hier in Süddeutschland auch zum Ende der 70er/Anfang 80er noch in absoluter Nacktausstattung bestellt wurden: Kurbelfenster, kleiner Vergasermotor mit manuellem 4-Gang Getriebe, Klarscheiben, Stoffsitze, Stahlfelgen, ohne SD, ABS oder Klima (die Option wurde in Europa sowieso extremst selten geordert). Dazu noch Wegfall der 280S / 280SE Typenbezeichnung auf Sonderwunsch...

 

Und das zu Zeiten, in denen viele Japaner und vor Allem Franzosen & Italiener bereits in der Kompakt- und Mittelklasse in höheren Austattungspaketen über elektr. Fensterheber, ZV und getönte Scheiben verfügten (z.B. Renault 16TX Mitte der 70er!)! :D

 

PS: Der 450SEL 6.9 war damals das absolute Überauto. Die schnellste und sicherste Limo der Welt. Hatte rein gar nichts mit den 280S Buchhalterversionen zu tun, und kostete als Gebrauchter ein Vermögen im Unterhalt (Hydropneumatik Lizenz Citroen, Monster-Drehmoment mit dementsprechendem 20l/100km Verbrauch, hochkomplex unter dem Blech)


10.10.2013 21:25    |    1,3er-i

Noch was von mir habe ich gerade im Netz entdeckt. So welche http://www.madle.org/w116t.JPG oder http://www.fahrzeugbilder.de/.../...450-sel-w116-heckansicht-51017.jpg habe ich noch vorher gesehen.


10.10.2013 21:38    |    Andi2011

Ich weiss nicht wer alles solche Umbauten machte,aber Pollmann in Bremen hat wohl einige Wenige gefertigt,echte Raritäten!


10.10.2013 21:39    |    MB Dieselmaster

Danke Andi, ich schaue wohl allen S-Klassen hinterher wie andere Männer den Frauen.

 

Für einen schönen W116 würde ich auch anhalten.

 

Mein S-Klasse Ranking! Nicht NEUTRAL!

1. W140

2. W116

3. W111

4. W126

5. W221

6. W220

7. W222

 

Bin allerdings auch W140 geschädigt:p Da hat es halt jeder andere schwer. Ein 450 SEL 6.9, ist noch mein absoluter Traum aus dem Bereich S-Klasse.


10.10.2013 21:47    |    Andi2011

Jens, in meinem persönlichen -und natürlich nicht neutralem (:D;)) Ranking stünde an erster Stelle

W126 gefolgt vom 116er

Den 221 kenne ich gut durch meinen Schwiegervater und wenn ich ein Auto dieses Formats und mit diesen Eigenschaften bräuchte,wäre er eine meiner ersten Überlegungen bei den aktuelleren Modellen


10.10.2013 22:32    |    oneedition

..ein schöner Fund..ich muss gestehen mein 116er ein 450SE von 77 steht jetzt 10 Jahre traurig in der Garage...aber es kommen bessere Zeiten...:eek:


11.10.2013 12:02    |    driver191

Mein Bruder hatte mal einen seltenen 350er mit Schaltung, das Teil lief echte 215, war damals der Hammer, ansonsten nackte Hütte, die Karren hatten nur ne Servo und ne Zentalverriegelung, alles andere war Extra.


11.10.2013 12:29    |    Diesel73

Bekannte von mir hatten so einen in einem unglaublichen Dunkelblau. Ist heut noch für mich der Inbegriff von Mercedes-Eleganz.


11.10.2013 13:09    |    MB Dieselmaster

Da fällt mir gerade wieder ein mein Groß-Onkel kaufte sich 1976, den W116 als 280 S mit Automatik, ZV und SD, diesen fuhr er dann 20 Jahre und legte 58.000 km zurück. Die meiste Zeit stand der Benz in der beheizten Garage.

Danach übernahm sein Sohn den Wagen und richtete ihn nach kurzer Zeit hin!:mad: Man was war ich darüber sauer. Er handelte danach, hat ja auch nichts gekostet, das selbe Schicksal ließ er schon den weißen Admiral zuvor zukommen. Keine 2 Jahre bei ihm und schon war er hin.


11.10.2013 13:27    |    Andi2011

So was schmerz jeden Autofan!

Vor allem wenn man die Zeit bedenkt,wann der 116er kam und was er an Ideen und Lösungen bot,war das schon beeindruckend - allerdings war auch vieles dabei,dass nur uns Europäern noch "fremd" war, die Amis hatte viele dieser Komfortgoodies schon.


11.10.2013 15:13    |    Max 0763

Mann, was habe ich damals davon geträumt, mit meinen Kumpels in einem W116 von HH nach Malaga

zu düsen. 1984 gabs die Autos zT schon gebraucht für DM 3000,-, allerdings oft in keinem guten Zustand und diese Tatsache und unser geringes Budget hielten uns dann doch davon ab, dieses schöne Auto zu kaufen.

Ich hätte allerdings immer einen 280SE vorgezogen, Jetronic, richtig ? Nun fahre ich einen A6, auch schön, aber der hat halt längst nicht so viel Stil und Klasse wie der W116 damals.

 

Max


11.10.2013 15:19    |    MB Dieselmaster

Hi Max,

 

deshalb nun Mut zur S-Klasse. Ich habe 18 Jahre geträumt, bis ich mir meinen Traum erfüllte. Wenn nicht JETZT? Wann DANN?

 

Nur Mut, ein schönes Hobby, schau mal auf unsere Homepage vorbei.

 

LG Jens


11.10.2013 15:28    |    Audifahrer-NRW

Wunderschönes Auto, ihn umgibt die damals typische Aura des Besonderen eines MB die mich als Jungen magisch angezogen hat. Die neueren Modelle lhaben soetwas leider nicht mehr. Durfte vor ca. 15 Jahren mal einen 280S in einer recht eigenwilligen Farbe ähnlich dem Taxi Elefenbein eine größere Runde fahren, war schon eine tolle Sache diesen fahrenden Tresor zu erleben...


11.10.2013 15:31    |    MB Dieselmaster

Das war sicher Weizengelb, damals gab es noch farbige Unilacke. Was war die Welt noch schön Bunt!


11.10.2013 15:36    |    hoc777

Hatte einen 280 SE Ende der 80er Jahre. Altes Schätzchen schon damals mit weit über 100.000 km drauf aber noch heute denke ich gerne an ihn. Ok, die Kumpels fuhren mit ihren GTI's durch die Gegend und ich war fast öfter an der Tanke als unterwegs. Aber schön war es, auch wenn es nur ein gutes Jahr lang war. Und wenn damals etwas mehr Geld dagewesen wäre, hätte ich ihn gerne länger behalten. Aber die Spritkosten (trotz SE um die 17 Liter) haben uns voneinander getrennt. Leider .............


11.10.2013 15:40    |    Andi2011

Naja, bei einem 96 Liter Tank und einem Spritpreis von sagen wir mal 1,60 € kommen da für eine volle Tankfüllung schon mal locker über 150 Euro zusammen:D


11.10.2013 15:41    |    MB Dieselmaster

Bei Autobild Klassik gab es vor kurzen mal einen Test was Verbrauchen unsere Oldies wirklich. Da gab es den Vergleich 280 S vs 280 SE und siehe da der Vergaser schluckte bei gleicher Strecke und Geschwindigkeit gut 1,5 Liter weniger. (war zwar im W108 - also kein Doppelnocker).

Man sieht Grau ist alle Theorie! Ein gut eingestellter Vergaser macht seine Sache auch gut, nur wer kann den vergaser noch richtig einstellen?


11.10.2013 19:23    |    Kunipfuhl

@driver198: Auch die ZV musste extra bezahlt werden, erst ab dem 450 SEL war sie serienmäßig verbaut.

 

"Gelb ähnlich der Taxifarbe": Das war weizengelb, daneben gab es noch 624-gelb, saharagelb und mimosengelb. Die mimosengelben rosteten am schnellsten.

Cayenneorange war auch eine angesagte Farbe.

In der Anfangsserie gab es beim 6-Zylinder zahlreiche Motorschäden : Eine Schnecke einer Nebenwelle welche die Ölpumpe antrieb brach gelegentlich. Der Vergaser-S blieb stehen weil durch diese Welle auch die Benzinpumpe angetrieben wurde und folglich nicht mehr förderte. Die Einspritzmotoren liefen weiter, allerdings nicht mehr lang...... Der 110er Motor hatte keine Öldruckkontrolleuchte sondern einen Öldruckmesser, aber wer schaut schon dauernd auf diesen.

Das Non-plus-Ultra der Baureihe war der 450 SEL 6.9 mit Luftfederung und 286 PS. Das war die gewaltigste Maschine die man damals in einem Auto haben konnte. Heute werden solche Leistungen von schnöden 3-Liter-Dieselmotoren übertroffen.

 

Gruß

Franz , der solche Autos mal neu verkauft hat und noch heute davon schwärmt.


11.10.2013 20:21    |    Andi2011

Moin,

 

Franz,sehr interessant,danke!Ich habe bisher immer nur überall gelesen,dass der 116 eigentlich frei von allen Kinderkrankheiten war und die Motoren durchgängig problemlos.Als ehemaliger Verkäufer warst du ja an der Quelle.


11.10.2013 20:44    |    wvn

Wenn so ein Wagen mal einem von Euch mit einer HalterIN Namens: Mxxxxxxxe Fxxxxxd über den Weg läuft (irgendwo in der Historie) und Ihr keine Angst haben müßt, der Wagen (braumet.) könnte Euch weggenommen werden, dann bitte PN an mich.


11.10.2013 22:39    |    drnight

Danke für diesen schönen Artikel.


11.10.2013 23:02    |    dodo32

Das waren tolle und vor allem Staatstragende Karossen :cool:


11.10.2013 23:08    |    Andi2011

drnight,danke und gerne!

dodo,als nächstes kommt der E21,versprochen:)


11.10.2013 23:09    |    dodo32

Zitat:

dodo,als nächstes kommt der E21,versprochen

und ich wunderte mich schon..., dachte Du hast das vergessen :(. Bin gespannt!!! :cool:


11.10.2013 23:37    |    Dynamix

Sach ma Andi,

 

wo findest du eigentlich immer die ganzen Schätzchen? Ich seh die Dinger leider immer nur wenn ich selber gerade am Steuer sitze und keine Kamera zur Hand habe :(

 

So ist mir schonmal ein Alfa Romeo SZ durch die Lappen gegangen!! Ich hätte heulen können :(


Deine Antwort auf "Straßenfunde - Merecedes W116"

Countdown bis...

Es ist soweit...

:D

Ex-Winner

Mein Blog hat am 28.06.2011 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

The Walking Dead

Andi2011 Andi2011

The Walking Dead

Ford

Auf MT findet ihr mich vorrangig im Focus MK3, MK4 und C-Max Forum wie auch im Forum für den Ecosport/B-Max.

Ausserdem betreibe ich auf MT den "Feel The Difference" Blog.

MITWISSER (418)

Neugierige und Wissensdurstige

  • anonym
  • qynstler
  • Oolzy
  • SOW
  • Bayern001
  • GibStoffmann
  • auxdrive
  • myinfo
  • Wuseliger
  • PzGren81

Es gibt 1000 gute Gründe...

Gründe warum du dir mal ein neues Auto kaufen solltest:

 

1. Die Azubis in deiner Vertragswerkstatt kennen dein Modell nicht mehr

 

2. Der Tüv Prüfer holt erst einen Hammer und geht dann erst unter dein Auto

 

3. An der Heckscheibe klebt noch ein Texaco Aufkleber

 

4. An der Tankstelle füllst du Öl voll und du kontrollierst nur den Spritstand

 

5. Ersatzteile für dein Modell gibt`s nicht mehr beim Schrotti sondern nur noch bei "Ebay-Africa"

 

6. "Jetzt helfe ich mir selbst" gibt es für dein Modell nicht mehr zu kaufen

 

 

Gründe warum ein Auto besser ist als eine Frau

 

1. Autos haben keine Migräne, wenn man mit Ihnen was vor hat

 

2. Autos brauchen nur zwei paar Schuhe, eins für den Winter und eins für den Sommer.

 

3. Autos machen keine Szene, weil man zu spät kommt.

 

4. Im Fahrzeugbrief steht deutlich, wie viel Vorbesitzer ein Auto hatte.

 

5. Wenn man das alte Auto nicht mehr sehen kann, kauft man sich einfach ein Neues, ohne Unterhalt für das alte zu zahlen.

 

6. Autos stehen nicht vor dem Kleiderschrank und jammern, dass sie nichts anzuziehen haben

 

7. Autos jammern nicht, dass sie zu dick sind und wenn sie dick sind, dann bekommst du nur Anerkennung dafür.

 

8. Du kannst bedenkenlos jedem Auto hinterher starren, ohne das dein Auto rumzickt

Blog-Ticker

Letzte Worte von...

Famous "Blog-Cars"

Artikelübersicht