• Online: 2.045

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

05.02.2014 14:00    |    Andi2011    |    Kommentare (13)    |   Stichworte: Sicht der Dinge

Liebe Leser, in diesem kleinen nachdenklichen aber humorvoll gemeinten Blog möchte ich euch zu ein paar wirren Gedanken einladen, die ich beim einkaufen hatte, aber von Anfang an:

Als ich letztens mal wieder mit meiner Liebsten einen kleinen Ausflug in ein großes Shopping-Center machen durfte, lief eigentlich alles wie immer…

Nachdem ich in zwei, drei Läden mit ihr war, bekam ich die Anweisung, sie jetzt mal ganz in Ruhe schauen zu lassen und mich selbst zu beschäftigen bis ich wieder gefragt oder angerufen werde.

Ich hatte also jetzt 2-3 Stunden Freizeit bis zum nächsten Treffen mit ihr und schlenderte gedankenverloren los.

 

Als ich so durch den Konsumtempel klüngelte, landete ich zunächst in einem großen Elektronik-Markt. Diese Dinger mag ich nicht wirklich, die Angebote dort sind meist keine und die Verkäufer sind es meist auch nicht….

Trotzdem halte ich Ausschau nach einem dieser seltenen Geschöpfe, die oft schwerer zu finden sind als seinerzeit Osama Bin Laden in den Bergen Afghanistans und habe irgendwann auch Erfolg:

 

„Guten Tag, ich suche…“

 

Weiter komme ich leider nicht, das ist die seltene Gattung Verkäufer auch schon wortlos an mir vorbei zurück ins Dickicht aus CD/DVD/BlueRay- Regalen entkommen.

Naja, denke ich mir, ich kauf hier eh ungern! Schon die Werbeslogan der Media-Saturn-Holding GmbH „Geiz ist geil“ und

„Ich bin doch nicht blöd“ haben in mir immer eine vehemente Abneigung ausgelöst. Nicht zuletzt auch, wegen der für mich doch teilweise fragwürdigen Geschäftspraktiken dieses Unternehmens…

 

Kurz darauf treffe ich aber doch noch auf ein williges Weibchen der Verkäufer-Gattung und ich stelle ihr die Frage, wo ich denn hier wohl ein langes HDMI-Kabel finden könne?

Die Dame schaut mich an als hätte ich nach dem Zustand der Hämorrhoiden ihres Filialleiters gefragt, murmelt was von:

 

„Anderer Kollege zuständig…Abteilung…weiß nicht genau…“ und verschwindet.

 

Na gut, dann nicht!

 

Ich schlendere weiter durch die endlosen Gänge des Einkaufszentrums, als mich eine junge Frau an einem Stand anspricht, ob ich denn schon Mitglied im ADAC sei?

 

„Ja bin ich!“

 

sage ich wahrheitsgetreu und will grad ein, der aktuellen ADAC-Misere geschuldetes, „NOCH!“ lustig hinterherschicken, als sie mich schon fragt, ob ich Kinder habe und was mir deren Sicherheit denn wert sei und ob ich nicht mal über deren Unfallschutz nachdenken wolle?

 

Ich versichere der Dame leicht genervt, dass ich mir zur Sicherheit meiner Kinder problemlos einen Kängurubeutel an den Bauch nähen lassen würde, aber sicher jetzt hier keine neue Unfallversicherung abschließen werde, und lasse sie irritiert stehen.

Was wollen die hier eigentlich alle von mir?

Ach ja…mein Bestes…!

 

Ich setze meinen Hintern auf den Stuhl eines kleinen Kaffees und bestelle mir einen Espresso. An mir eilen Menschen vorbei und bei einigen frage ich mich wirklich, welchem Traum die wohl entsprungen seien mögen?

Aber, die Welt ist bunt und ich genieße dieses bunte Treiben auch ein wenig.

Zumindest bis zu dem Moment wo sich ein junges Pärchen, schätzungsweise Anfang 20, an den Nachbartisch setzt.

 

Sie trägt eine Art Gürtel als Rock, grinst recht debil und irgendwas kauend vor sich hin und hat so viel Farbe im Gesicht, wie der berühmte Clown Oleg Popow in seinen besten Jahren. Er dagegen, ganz klar der kleine Bruder eines Gangsterrappers, mit Spiegelsonnenbrille und Baseball-Kappe und Chef der Sandkastenrocker von der Förmchenbande.

 

Als er mit den Worten:

„Isch nehm`n Red Bull und meine süße Kurtisanin hier krischt `ne Cola!“

 

bestellt, weiß ich genau, warum heutzutage im Fernsehen Formate wie

„Bauer sucht Frau“ besser laufen als Bonanza.

Die beiden gehören klar in die Kategorie: „Für alles zu haben und zu nichts zu gebrauchen!“

 

Während ich weiterziehe überlege ich ernsthaft, wer von solchen Typen wohl mal die Facebook-Profile löschen wird, wenn die Menschheit sich schon längst selbst das Licht ausgeblasen hat?

Wenn dann irgendwann Außerirdische über unsere medialen Spuren stolpern – mein Gott, was sollen die bloß denken wie wir Menschen so waren???

Schon gut, ich habe heute etwas wirre Gedanken…

 

Kurz darauf entdecke ich im undurchsichtigen Schaufenster eines Sex-Shop ein Schild mit der Aufschrift:

 

„Unser Vibratorenangebot – getestet von ÖKO-TEST“.

 

 

Nicht mal einem Vibrator kann man blind vertrauen? Öko-Vibratoren?

Natürlich müssen die getestet werden, denn irgendwer kam auf die Idee, daß es schlau ist die Dinger aus Kunststoffen mit krebserregenden polyzyklischen, aromatischen Kohlenwasserstoffen, Dibutylzin und Tributylzinnen zu versehen, die an unseren Fortpflanzungsorganen dann fiesen Schaden anrichten können.

Ich dachte bisher immer, es sei im Sinne des Vibrators und der meist weiblichen Nutzer (oder heißt es doch Nutzerinnen oder Nutzer/Innen?) wenn so ein Testergebnis auf „befriedigend“ lautet? Jetzt sehe ich das anders!

 

Verraten und Verkauft, ja das sind wir alle in dieser Konsumwelt denke ich, während ich einen Mitarbeiter eines privaten Sicherheitsdienstes beobachte.

Dieser fordert grade einen augenscheinlich Obdachlosen auf, seinen Sitzplatz vor einem Discount-Laden doch bitte sofort zu verlassen!

Klar, da wo Kinderjacken für 9.99 € angeboten werden, die vorher in Niedriglohnländern hergestellt und um den halben Globus verschifft wurden ist es schwer auszuhalten, daß vor der Türe so eine gescheiterte Existenz ohne Job sitzt. Da kann die Verona Pooth noch so quickig

 

„Besser als wie man denkt“

 

in die Kamera fiepen und ihre „Mama-Kollektion“ verkaufen- so „zweifelhafte“ Gestalten wollen wir vor solch edlem Geschäft nicht...oder ist es andersherum? Naja, ich habe heute halt ein paar wirre Gedanken…

 

Oh, ein Bioladen, sieht aber nett aus, da geh ich mal rein!

Schließlich kaufen wir unser Gemüse und Obst auch auf dem heimischen Markt und beim Bio-Bauern, also schau ich mich in diesem Müslitempel doch mal um.

Bio ist gesund, sagt meine Liebste immer! Ok, drei Kilo Bio-Schokolade werden meinem Bauchfett genauso wenig gut tun wie ohne Bio, aber im Grunde hat sie ja Recht.

Mittlerweile weiß ich auch, dass Aufdrucke wie „aus kontrolliertem Anbau“ oder „natürliche Herstellung“ wie ich sie auf manchen Supermarktwaren lese, soviel bedeuten wie damals die Beteuerungen von Boris Becker zur Besenkammer-Affäre.

 

 

Ich entdecke ein paar vegetarische Brotaufstriche und beschließe meiner Liebsten „Tomate-Paprika“ einzupacken, lege noch etwas Kichererbsenpüree und ein Kräuter-Pesto in mein Körbchen und schlendere zur Kasse.

Als ich bezahlt habe, zerre ich eine Plastiktüte aus meiner Jackentasche um die eingekaufte Ware zu verstauen.

Die Bio-Dame an der Kasse schenkt mir einen Blick, der mich für diesen Frevel gleichzeitig steinigen und entmannen könnte – mit der Plastiktüte im Bioladen, Andi, da hast ja wieder mitten ins Schwarze getroffen, da kann ich „Mehrfach-Tüten-Nutzer“ sein wie ich will!

 

 

Naja, voll Bio oder gar Vegetarier werde ich persönlich wohl eh nie, obwohl ich veganes Essen echt lecker finde, man muss ja auch nur Hackfleisch und Sahne dazu geben und das Ganze mit Käse überbacken und schon schmeckt es wunderbar!

Nein,liebe Vegas unter den Lesern, ist nur Spaß eines dem Steak Verfallenen.

 

Ich biege um eine Ecke und stehe vor einem Computerspiele-Shop und gehe einfach mal rein.

Ein Verkäufer kauft grade etwa zwei Duzend PS3 Spiele von einem etwa 16 Jährigen für bescheidene 100 Euro auf, die dieser für seine neue PS4 leider alle nicht mehr nutzen kann.

Ein anderer Verkäufer denkt wohl ich suche etwas und fragt mich, ob ich das neue „Sowieso-Spiel“ (ich hab den Namen vergessen) suche?

 

Er erzählt, dass ich mit dem Kauf meinem Sohn eine riesen Freude machen würde, denn er könne damit nun ganze Spielergruppen "adden" und die "Aimbot-Funktion" sei sowas von das Geilste.

Ich versteh als früherer Gameboybesitzer der den Anschluss verloren hat gar nix!

Ich antworte ihm, daß er mir davon nix erzählen braucht, weil ich schon nicht verstehe,

warum ich um Windows zu beenden die Start-Taste drücken muss?!

Er lächelt mir mitleidig nach, als ich den Laden verlasse.

 

Ich bin verwirrt! Soviel Angebot, soviel Konsumgüter, soviel Zeugs das keiner wirklich braucht, oder doch?

Mein Telefon klingelt und meine Liebste meldet sich:

 

„Schatz ich bin fertig, hab alles was ich brauchte, sollen wir uns in 15 Minuten bei dem Italiener in Parterre treffen und was zusammen essen?“

 

 

Klar, machen wir, Essen ist gut, italienisch auch…

Ich wische meine wirren Gedanken der letzten Stunden beiseite, nein, ich bin ja auch nicht anders oder besser als die meisten der Menschen die heute hier einkaufen, konsumieren, Geld ausgeben.

 

Kurz danach sitze ich mit meiner Liebsten beim Italiener und lasse mir hervorragende Pasta alla puttanesca schmecken und diskutiere über dieses Gefühl im Bauch das ich manchmal habe.

Über die soziale Ungerechtigkeiten die man vor der eigenen Haustür sieht, die Skrupellosigkeit die heute in der Geschäftswelt oft herrscht wenn der Profit von Wenigen über Leben und Gesundheit Vieler steht und über unser stetig steigendes Konsumverhalten generell.

Wie soll man das alles verstehen oder gar etwas verändern?

 

Meine Liebste legt ihre Gabel an die Seite, sieht mich mit ihrem verständnisvollsten Lächeln an und sagt zu mir:

 

„Weißt du, du muß doch gar nicht alles verstehen oder verändern, "ich will" ist doch schon die Hälfte von "ich kann."

 

 

 

Danke für`s lesen

Hat Dir der Artikel gefallen? 3 von 3 fanden den Artikel lesenswert.

05.02.2014 14:07    |    fernQ

Ich glaube, jeder hat von Zeit zu Zeit ausschweifende Gedanken, die sich um alles mögliche ranken.

 

Allerdings hab ich beim Einkaufen immer eine Stofftasche dabei :D


05.02.2014 14:30    |    Dortmunder 65

He he :D

 

Ich habe mir in den ersten Wochen des Jahres auch mal so einen Bummel gegönnt. Mein Kaffee ist direkt vor so einem E Markt dieser Geiz ist ...... Kette. Ein schönes Stück Kuchen dazu und die ganzen Irren beobachten. Am Nachbartisch war eine junge Familie und ich dachte nur armes Kind, bei den Eltern wird das nichts. Hätten die mal lieber..... naja.

So etwas gönn ich mir ab und an, im Sommer auf einer Fußgängerzone erlebt man auch so einiges. Ist echt witzig was einem so durch die Hirnwindungen rauscht.

So lange Bioobst in Plaste verpackt ist nehme ich auch Tüten aus Öl.

 

Gruß Dorti


05.02.2014 14:44    |    KevinD89

Herrlicher Artikel! Vielen Dank daf�r.

Ich erwische mich leider auch viel zu oft dabei, wie man einfach alles hinnimmt und sich eigentlich viel zu wenig Gedanken macht, sich oft �ber andere beschwert aber selbst eig. nicht besser ist...

Bestes Beispiel ist jedesmal der Satz beim Verkaufsoffenen Sonntag :,,Mein Gott ist das voll hier, was wollen die denn alle hier?" �hhhh, hallo?! Man ist ja selbst auch da....

 

Ich finde es wichtig, dass man sich solche Gedanken, wie du sie oben beschrieben hast, von Zeit zu Zeit stellt, damit man eben nicht ein starrer grauer Statist in dieser von Geld und Gier gef�hrten Welt wird.

 

So far....


05.02.2014 17:03    |    motorina

Wie immer, @Andi2011, köstlich zu lesen ... ... und man ist mittendrin im Geschehen, so anschaulich und süffisant wie du deine Beobachtungen und Gedanken hier zum Besten gibst.

Es ist zwar belustigend, wie du alles Erlebte und Beoachtete in Worte fasst; und deine weiter schweifenden Gedankengänge lassen doch den Ernst der Lage ;) die Ernsthaftigkeit deines Artikels erkennen.

"Lifestyle out of stock" ist dein Titel; könnte aber auch umformuliert werden in "Lifstyle full of shock" - oder etwa nicht?

 

Grüsse,   motorina.

(Eigentlich sollte ich meine Bremen-Bilder weiter sichten+sortieren - aber diese Lesepause hier musste sein! :rolleyes:).


05.02.2014 23:02    |    Fordlover1975

Immer schön in der Mitte bleiben. Mir gehen beide Extreme auf den Dimmer; die Must have Affen und die

Bloß keine Lebensfreude das dürfen wir nicht ach was sind wir doch für ökologisch korrekte Asketen, jeder soll gefälligst sehen wie tiefgläubig wir unseren selbst geschaffenen Götzen hinterhereifern und jeder soll unseren Glauben gefälligst kritiklos übernehmen......


06.02.2014 08:53    |    andis hp

Hallo Andi,

 

toller Artikel. Deswegen bin ich so gerne hier auf MT unterwegs. Diese Artikel sind das Salz in der Suppe.

Es muss ja nicht immer nur um Autos gehen....:D;)

 

Mfg

Andi


06.02.2014 11:05    |    Andi2011

Moin,

 

ich danke euch herzlich für die Kommentare, Lob und Meinungen! Grad wenn ich solche Blogs schreibe weiss ich ja meist schon das hier Kommentare rarer gesäht sind, umso wertvoller sind die Euren! :)

 

Der erhobene Zeigefinger ist bei solchen Themen meist kontraproduktiv.

Ich denke aber jeder Einzelne muss sich schon Gedanken zu solchen Themen machen und auch etwas tun!

Wir leben schliesslich in einer Welt, in der die Ressourcen endlich sind und im Gegensatz dazu die Weltbevölkerung eigentlich schon jetzt ein kritisches Maß überschritten hat. Der Mensch ist schliesslich so gestrickt, dass er das will, was alle haben und Wohlstand wie wir ihn haben für alle wird es nicht geben!


06.02.2014 19:05    |    scion

Schön zu lesen...

Jaja die großen Einkaufszentren... früher fand man es toll(ich konnte Stunden in Mediamärkten zubringen), heute hadert man eher damit. http://www.motor-talk.de/.../...fe-ich-werde-alt-teil-ii-t4344432.html

 

Seit meinen letzten Erfahrungen mit Saturn, heißt mein Händler umso mehr Amazon. Meine Kaffeemaschinen-Glaskanne war kaputt und meine Eltern im Anrollen. Ich schnell 3 Kaffeemaschinen im Netz rausgesucht, die gute Kritiken bekamen. Hin zum Saturn und in der entsprechenden Abteilung, schwupps gleich 2 Verkäufer... beide aber wohl nur Praktikanten. Meine 3 Maschinen waren denen natürlich völlig unbekannt. Auf einem Regal standen dann 4 optisch gleiche Maschinen von Braun und jede 10 Euro teuerer, als die benachbarte. Auf meine Frage, was denn der Unterschied sei, Achselzucken der "Verkäufer". Einer zog dann los, mal fragen... der andere stand neben und wußte mit sich nix anzufangen. Dann kam der eine wieder und meinte, ich könnte die zweitteuerste zum Preis der drittteuersten haben und das habe ich dann auch glatt gemacht, weil ich dringend eine brauchte.

Da bestelle ich dann doch lieber im Netz und meist günstiger... es sei denn, es eilt mal wieder.

 

Auf der anderen Seite, im Osten bei meinen Eltern, wo die Innenstadt derart verödet und nur noch jedes 4. Geschäft offen ist, bietet das 20 km entfernte Shoppingcenter alles was das Herz begehrt, inklu kostenlosem Parken und Gastronomie.

 

In USA kommt sofort ein(e)Verkäufer(in) auf dich zu, begrüßt dich und nennt ihren Namen, teilt mit wieviel Prozent Nachlass es auf alles und dann nochmal auf spezielles gibt und läßt dich dann auch wieder in Ruhe, wenn du bloß schauen möchtest.


07.02.2014 10:38    |    italeri1947

Herzlichen Dank, lieber Andi! Ein gewohnt gut geschriebener Blog, dieses Mal herrlich humorvoll! Ich freue mich immer, wenn es hier etwas Neues gibt!

 

Ich kaufe stets in einem "Kaufland" ein sowie bei verschiedenen Discountern (überwiegend Lidl und Aldi), wo es weniger Reizüberflutungen gibt. Allerdings muss ich einmal näher darauf achten!


07.02.2014 13:47    |    Jeens

Ich kaufe nur Sachen die ich mir vorher im Netz angeguckt habe und die Bewertungen gelesen hab.

Dann gehe ich dahin und kaufe genau das Produkt. So mach ich das bei Elektronikmärkten.

Im Internet bestelle ich eigentlich nicht(s mehr), da kann man sich nirgendswo dran auslassen das einem Schrott verkauft wurde.

 

Nur bei Kleidung geht das nicht, außerdem bin mittelgroß und schlank, sodass mir vieles nicht passt und ich durch viele Läden durch muss, zudem die Sachen mir auch gefallen müssen.

Da sind die Verkäufer am Ende doch seehr genervt von mir :D

Naja in Kleindungsgeschäften wird man halt immer von Verkäufern angesprochen, die müssen das ja tun.

Das wird halt auch kontrolliert, das man angesprochen wird.

 

Als bleibendes Erlebnis bleibt mir der Besuch einer Parfumerie, bei der die Beraterin mitten im Gespräch entnervt abgehauen ist, da ich ein dezentes nicht Mainstream Parfum haben wollte.

Die zweite Beraterin konnte mir dann allerdings ein nettes Boss Parfum andrehen, riecht zurück haltend und hat hoffentlich nicht jeder :cool:


07.02.2014 18:03    |    Rockport1911

Haha wie immer ein guter Artikel, selten so gelacht :). Gut das Ich bei der Beschreibung des jungen Paares mein Hustenbonbon schon aufgelutscht hatte...

 

Ich bin dem Einkaufen von allem was nicht Super-Benzin, Kleidung oder Nahrungsmittel sind eher abgeneigt.

In großen Einkaufstempeln schlendere Ich zwar gerne herum, kaufe aber selten etwas. Ich kaufe dafür umso öfter im Netz, ist einfach bequemer.


08.02.2014 00:06    |    Black Rider

Danke! Hat mir den Tag versüßt

 

Ich denke mir oft wenn ich Menschen betrachte bei ihrem tun: Ich hasse Menschen, Tiere und Pflanzen; Steine sind ok

 

Die Menschheit .. verdummt einfach nurnoch zum Großteil.

 

 

 

Irgendwo dort draußen; gibt es intelligentes Leben. Intelligent genug um keinen Kontakt mit Menschen aufzunehmen ;)


08.02.2014 12:04    |    Antriebswelle238

Zitat:

Bestes Beispiel ist jedesmal der Satz beim Verkaufsoffenen Sonntag :,,Mein Gott ist das voll hier, was wollen die denn alle hier?" �hhhh, hallo?! Man ist ja selbst auch da....

Und ich hab mich schon oft gewundert, wenn ich Sonntag mittag von der Arbeit komme, das so viele andere auch ... ach nee ... is mal wieder verkaufsoffen. Da war bestimmt die ganze Woche zu.

 

Die Menschheit verdummt nicht. Da draussen existiert sie nur. Die soziale Kompetenz findet schliesslich bei Facebook statt. :o

 

Schliesslich wurde bei einer Umfrage mal ermittelt, das die Deutschen immer weniger Freizeit haben, besonders die jungen. Facebook wurde NICHT als Freizeit gewertet. Das deckt sich auch mit meinen Beobachtungen im Betrieb. Für ne Zigarettenpause kommt erst Facebook aufs Mäusekino und dann die Kippe an. Daran erkennt man welche Sucht stärker ist.


Deine Antwort auf "SICHT DER DINGE: Lifestyle out of stock"

Countdown bis...

Es ist soweit...

:D

Ex-Winner

Mein Blog hat am 28.06.2011 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

The Walking Dead

Andi2011 Andi2011

The Walking Dead

Ford

Auf MT findet ihr mich vorrangig im Focus MK3, MK4 und C-Max Forum wie auch im Forum für den Ecosport/B-Max.

Ausserdem betreibe ich auf MT den "Feel The Difference" Blog.

MITWISSER (419)

Neugierige und Wissensdurstige

  • anonym
  • qqtimo
  • Cumpadre
  • bronx.1965
  • der_Derk
  • Dynamix
  • Schlawiner98
  • Andi2011
  • georgejones
  • astra33

Es gibt 1000 gute Gründe...

Gründe warum du dir mal ein neues Auto kaufen solltest:

 

1. Die Azubis in deiner Vertragswerkstatt kennen dein Modell nicht mehr

 

2. Der Tüv Prüfer holt erst einen Hammer und geht dann erst unter dein Auto

 

3. An der Heckscheibe klebt noch ein Texaco Aufkleber

 

4. An der Tankstelle füllst du Öl voll und du kontrollierst nur den Spritstand

 

5. Ersatzteile für dein Modell gibt`s nicht mehr beim Schrotti sondern nur noch bei "Ebay-Africa"

 

6. "Jetzt helfe ich mir selbst" gibt es für dein Modell nicht mehr zu kaufen

 

 

Gründe warum ein Auto besser ist als eine Frau

 

1. Autos haben keine Migräne, wenn man mit Ihnen was vor hat

 

2. Autos brauchen nur zwei paar Schuhe, eins für den Winter und eins für den Sommer.

 

3. Autos machen keine Szene, weil man zu spät kommt.

 

4. Im Fahrzeugbrief steht deutlich, wie viel Vorbesitzer ein Auto hatte.

 

5. Wenn man das alte Auto nicht mehr sehen kann, kauft man sich einfach ein Neues, ohne Unterhalt für das alte zu zahlen.

 

6. Autos stehen nicht vor dem Kleiderschrank und jammern, dass sie nichts anzuziehen haben

 

7. Autos jammern nicht, dass sie zu dick sind und wenn sie dick sind, dann bekommst du nur Anerkennung dafür.

 

8. Du kannst bedenkenlos jedem Auto hinterher starren, ohne das dein Auto rumzickt

Blog-Ticker

Famous "Blog-Cars"

Artikelübersicht