• Online: 5.272

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

23.12.2011 22:49    |    Andi2011    |    Kommentare (14)    |   Stichworte: Metalboard

2010 war bereits überschattet durch den Tod von Ronnie James Dio einem der allerbesten Sänger der Metal Szene und einigen weiteren Rockern die für immer ihre Instrumente beiseite gelegt haben. Aber auch im ablaufenden Jahr 2011 gab es leider wieder herbe Verluste zu verzeichnen und an einige davon will ich heute kurz erinnern...

 

 

 

Einer der größten Gitarristen dieses Planeten hat uns in 2011 verlassen: Gary Moore wurde am 6 Februar tot in seinem Hotelzimmer aufgefunden, er starb an einem HerzinfarktGary MooreGary Moore

 

Da war zum Beispiel im Januar Dirk Strahlmeier, bekannt als Strahli und ehemaliger Gitarrist von SODOM, die damit neben Chris "Witchhunter" Dudek, bereits ein zweites ehemaliges Bandmitglied verloren haben.Strahli starb im Januar in einem Düsseldorfer Krankenhaus.Dirk StrahlmeierDirk Strahlmeier

 

Phil Kennemore von Y&T wird seinen Bass nie mehr schwingen, er erlag am 07. Januar seinem Krebsleiden.Phil KennemorePhil Kennemore

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Februar starb Phil Vane, Sänger von EXTREME NOISE TERROR und einer der Mitbegründer der Grind-Szene mit nur 46 Jahren und ihm folgte im März mit nur 44 Jahren Mike Starr, der Basser von ALICE IN CHAINS.Phil VanePhil VaneMike StarrMike Starr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der langjährige Drummer von MANOWAR Scott Columbus wird nie wieder seine Schlagstöcke schwingen, er starb völlig unerwartet am 4. April im Alter von nur 54 Jahren. Scott spielte Klassiker der Metalszene wie "Hail To England" oder "Into Glory Ride" ein.Scott ColumbusScott Columbus

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Chumly Porter, Bassist der Crossover Legende D.R.I. starb am 5.Juni mit 41 Jahren und die MOTÖRHEAD Legende Michael "Würzel" Burston folgte ihm am 9 Juli, als er mit 61 Jahren an einem Herzleiden verstarb.Chumly PorterChumly PorterWuerzelWuerzel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Taiji SawadaTaiji SawadaNachdem 2008 bereits LOUDNESS Schlagzeuger Munetaka Higuchi seinem Krebsleiden erlag, verlor die Band am 17. Juli eine weiteres ehemaliges Mitglied, Basser Taiji Sawada ging nur 45 jährig aus dem Leben, am 17. Juli lies seine Familie alle lebenserhaltenden Maschinen abschalten nach dem er für Hirntot erklärt wurde...

 

 

Der Tod gehört zum Leben dazu und trotzdem sind da einige der Großen der Rock/Metal/Hardcore Szene gegangen,die man schmerzlich vermissen wird.

Ihr dürft die Liste gern ergänzen, wenn euch noch jemand einfällt oder ihr einen Namen der Szene hier vermisst.

 

Play it loud wherever you are!


23.12.2011 23:59    |    gaston73

Ich hatte gerade an Ronnie James Dio gedacht, aber der hat ja schon 2010 die Bühne verlassen...


24.12.2011 00:43    |    Trackback

Kommentiert auf: dodo's Blog:

 

..dodo's kleine Laberecke.., OT, Golfiges, überflüssiges, unterbliebenes..

 

[...] passen dazu:

http://www.motor-talk.de/.../...uns-2011-verlassen-haben-t3658513.html

[...]

 

Artikel lesen ...


24.12.2011 08:37    |    Nebiru666

Over the Hills and far away........Gary Moore R.I.P. !! :(

 

Du hast mir meine Kindheit schon versüßt :)


24.12.2011 09:44    |    Elchtest2010

Stimmt, die "we want moore" live vinyl hatte ich damals auch, zusammen mit noch ein paar anderen. Da war so eine, da stand er in einem tunnel aus tonabnehmern, den nahmen weiss ich nicht mehr. Und das wurzel tot ist wusste ich gar nicht.....naja, dafür wird wohl lemmy 200 jahre alt. Y&T und loundness waren in europa eher insider bands. Loudness habe ich mir damals nur wegen des gitaristen geholt, die stimme hat genervt. y&t waren eher so "sofisticated metal" ... Aber nie so erfolgreixh wie zB Dokken

 

Und dio ist natürlich eine grösse gewesen. Holy diver und last in line sind schon klassiker. Habe ihn einmal auf einem monsters of rock gesehen...ende 80 er (?)

 

Wobei die sachen mit ELF eher nicht so mein ding waren, war mir zu sehr 60er und 70er hardrock. Da war sabbath schon coler. Auch rainbow hat mir nie so gefallen.

 

Manowar fand ich schon immer albern, ja lächerlich. Wer mit arschfreien lederhosen auf der bühne rumspringt ist mir zu gay LOL.

Als comedy waren sie abe ganz gut und vor allem die texte sind sehr trashig


24.12.2011 09:55    |    Andi2011

@Elchtest

hat weniger Sawada zu tun aber Thunder in the east und Disillusion waren die beiden Loudness Scheiben die ich geliebt habe (und immer noch klasse finde) ansonsten volle Zustimmung zu deinem Kommentar - nur - mit den 200 Jahren für Lemmy...da wirst du wohl nicht mit hinkommen;):D

 

Grüße

Andi

 

Edit: Manowar haben einige echte Klassiker rausgebracht - zur Lachnummer sind sie leider in den letzten Jahren verkommen


24.12.2011 11:55    |    Mr.i30-1983

Warum sterben immer solche Legenden???

 

Besser wäre es, wenn Bill Kaulitz mal endlich gehen würde...!


24.12.2011 13:15    |    nossinger

naja die musik von manowar find ich schon ziemlich gut. zumindest die älteren sachen,wobei die neuen auch nich so schlecht sind. zur bühnenshow kann ich (leider?) nichts sagen.. auch wenn die wohl jedes jahr bei mir um die ecke auf der loreley spielen war ich noch nie da. da mir knappe 80€ glaube doch ein wenig viel erscheint


24.12.2011 13:29    |    Elchtest2010

@Andi:

 

ich hatte von Loudness nur die

 

''Hurricane Eyes'' (1987)

1. S.D.I.

2. This Lonely Heart

3. Rock 'n' Roll Gypsy

4. In My Dreams

5. Take Me Home

6. Strike of the Sword

7. Rock This Way

8. In This World Beyond

9. Hungry Heart

10. So Lonely

 

ach ja und dann ist mir jetzt noch die andere gary moore eingefallen - corridors of power hieß die,

ich habe eben etwas gestöbert, ich hatte diese hier:

Back on the Streets

Corridors of Power

Victims of the Future ( den Titelsong fand ich damals ganz gut )

We want Moore

Dirty Fingers

Wild Frontier

After the War


24.12.2011 13:39    |    i need nos

ruhet in Frieden;)


24.12.2011 13:45    |    Elchtest2010

ich habe mir eben aus Interesse mal ein paar facts zu gary Moore in wikipedia angeschaut und kam dann auch zu ein paar Bildern. MANN ! Das ist ja erschreckend wie aufgedunsen und fett er am Ende war. Kein Wunder dass er einen Infarkt bekommen hat. Da sieht ja Gunter Gabriel besser aus !

 

Ich meine, ZIEHT EUCH MAL DAS BILD REIN !!!

 

 

Richtig ÜBEL !

 

Naja, er war ja auch lange on the road - das nimmt einen natürlich schon mit.

 

Aber manchmal ist es schon erschreckend, wie Leute deren Stücke man damals nachgespielt oder gehört hat inzwischen so fertig sind. Wobei ja bei Gary Moore keine aussergewöhnlichen Suchteskapaden bekannt sind, denke ich.

 

Sei´s drum - hat ein paar echt gute Songs hinterlassen - Empty Rooms fand ich immer gut

 

Gruss

E.


24.12.2011 14:05    |    Slowfinger A6

Die meisten sterben leider viel zu früh, Chuck Schuldiner ( Death ) ist nun auch schon 10 Jahre tot man man man wie die Zeit vergeht. Aber er ist immer noch einer der größten Gitarristen die es gab und hat mein ganzes Musikerdasein geprägt. R.I.P Chuck

 

http://www.youtube.com/watch?v=g5dStxI7zk4&feature=channel_video_title


24.12.2011 14:25    |    i need nos

oh, wusste gar nicht, das der Chuck tot ist:eek: Naja, aber warum sollen ausgerechnet die nicht gerade gesund lebenden Musikstars (mal abgesehen von Bon Jovi und Farin Urlaub) unsterblich sein?


24.12.2011 15:22    |    Andi2011

Zitat:

oh, wusste gar nicht, das der Chuck tot ist:eek: Naja, aber warum sollen ausgerechnet die nicht gerade gesund lebenden Musikstars (mal abgesehen von Bon Jovi und Farin Urlaub) unsterblich sein?

Chuck Schuldiner starb an einem Hirntumor, klar sterben Musiker genauso an dummen Krankheiten auch in jungen Jahren wie andere - nur bei ihnen fällt es der Öffentlichkeit mehr auf;)


25.12.2011 14:02    |    Daemonarch

Mögen sie alle den Himmel rocken!


Deine Antwort auf "METALBOARD - R.I.P. Erinnerung an Szenegrößen die uns 2011 verlassen haben..."

Countdown bis...

Es ist soweit...

:D

Ex-Winner

Mein Blog hat am 28.06.2011 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

The Walking Dead

Andi2011 Andi2011

The Walking Dead

Ford

Auf MT findet ihr mich vorrangig im Focus MK3, MK4 und C-Max Forum wie auch im Forum für den Ecosport/B-Max.

Ausserdem betreibe ich auf MT den "Feel The Difference" Blog.

MITWISSER (422)

Neugierige und Wissensdurstige

  • anonym
  • vali19
  • jurilein
  • myinfo
  • Oppi II
  • MiFiA4
  • stroechel
  • HerrLehmann
  • Caven
  • der_Derk

Es gibt 1000 gute Gründe...

Gründe warum du dir mal ein neues Auto kaufen solltest:

 

1. Die Azubis in deiner Vertragswerkstatt kennen dein Modell nicht mehr

 

2. Der Tüv Prüfer holt erst einen Hammer und geht dann erst unter dein Auto

 

3. An der Heckscheibe klebt noch ein Texaco Aufkleber

 

4. An der Tankstelle füllst du Öl voll und du kontrollierst nur den Spritstand

 

5. Ersatzteile für dein Modell gibt`s nicht mehr beim Schrotti sondern nur noch bei "Ebay-Africa"

 

6. "Jetzt helfe ich mir selbst" gibt es für dein Modell nicht mehr zu kaufen

 

 

Gründe warum ein Auto besser ist als eine Frau

 

1. Autos haben keine Migräne, wenn man mit Ihnen was vor hat

 

2. Autos brauchen nur zwei paar Schuhe, eins für den Winter und eins für den Sommer.

 

3. Autos machen keine Szene, weil man zu spät kommt.

 

4. Im Fahrzeugbrief steht deutlich, wie viel Vorbesitzer ein Auto hatte.

 

5. Wenn man das alte Auto nicht mehr sehen kann, kauft man sich einfach ein Neues, ohne Unterhalt für das alte zu zahlen.

 

6. Autos stehen nicht vor dem Kleiderschrank und jammern, dass sie nichts anzuziehen haben

 

7. Autos jammern nicht, dass sie zu dick sind und wenn sie dick sind, dann bekommst du nur Anerkennung dafür.

 

8. Du kannst bedenkenlos jedem Auto hinterher starren, ohne das dein Auto rumzickt

Blog-Ticker

Famous "Blog-Cars"

Artikelübersicht