• Online: 3.318

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

19.07.2011 21:40    |    Andi2011    |    Kommentare (12)    |   Stichworte: Ford

Vorsicht vor Fremden...so begann die damalige Fernsehwerbung für den neuen Ford 20m...

 

Mit dem 17m, 20m und 26m endet meine kleine Reihe der M (Meisterstück) Modelle von Ford.

Im August 1967 wurden der Ford 17m und der Ford 20mP7 vorgestellt.Von 60 bis 108 PS reichte die Motorenpalette und das 20m TS Coupe wurde zum Spitzenmodel mit einem 90 PS oder 108PS starken V6.

Jedes der Modelle erhielt eine etwas andere Optik im Front und Heckbereich, was viele nicht Ford-Kenner bis heute irritiert und es manchmal schwer macht direkt zu erkennen, was man da vor sich hat.

 

Mit dieser Modelreihe entfiel auch erstmals der Begriff „Taunus“ der bisher die M-Modelle auszeichnete. Ford hiess offiziell wieder FORD, denn bis zu diesem Zeitpunkt durften die Ford-Werke-Deutschland den Begriff nicht verwenden.

Nun wurde aber die „FORD OF EUROPE“ gegründet und auch das FORD-Logo durfte jetzt auf die Fahrzeuge.

 

Den 17 und 20m gab es als zwei-und viertürige Limousine und als Kombi und wiederum fertigte die ja schon bei der "Badewanne" und dem 12m beteiligte Karosserieschmiede „Deutsch“ eine Cabrio-Variante. Dieser Ford war nun ein echter Mittelklasse Wagen.

 

Seine Form kam allerdings bei den (eher konservativen) Deutschen zunächst nicht an, der so genannte „Hüftschwung“ gefiel vielen nicht und hemmte die Verkaufszahlen.

Also beschloss Ford bereits nach einem Jahr, ein Facelift vorzunehmen und der P7b war geboren und fuhr wieder die bekannte „Linie der Vernunft“.

 

Aber diese M-Modelle waren eh anders als die bisherigen, sie waren nicht nur im Design amerikanisch angehaucht sondern jetzt noch größer, protziger, besser ausgestattet und passten perfekt in die Zeit des Wirtschaftswunders.

 

Motoren mit modernen Registervergasern hielten nun Einzug und die Luxusversion hiess jetzt 20m XL und bot alles, was der anspruchsvolle Fahrer wünschte vom Echtholz im Armaturenbrett und an vielen Stellen im Fahrzeug, reichlich Chrom und sogar ein holzgemasertes Lenkrad gehörten nun dazu.

Der 20m RS hingegen spielte die Rolle des auffälligen Sportlers der 155Nm auf die Hinterachse des Sechszylinders brachte - immerhin, wenn man überlegt das Ford heute den Focus mit dem Titel RS ergänzt und dann 305PS und 440Nm an die mechanischen Differenzialegesperrte Achse bringt...aber damals war eben mehr die sportliche Optik zusammen mit Komfort gewünscht.

 

Doch damit nicht genug kam dann im November 1969 das neue Flagschiff von Ford dazu, der 26m mit 2,6Liter V6 125PS, Automatikgetriebe, Servolenkung, Scheibenbremsen und einigem mehr.

Charakteristisch waren die Doppelscheinwerfer und das serienmäßige Vinyldach sowie die rundumgetönte Verglasung und schicke Radvollblenden.

Es gab ausserdem ein damals überragendes Blaupunkt Radio inclusive Überblendregler und Fondlautsprecher und so wundervolle Polsterfarben wie "Elfenbein" oder "Olivgrün" und "Jadeblau".

Die Beschleunigungswerte lesen sich auch heute noch gut mit 10,4 Sekunden auf Tempo 100 und einer Spitzengeschwindigkeit von 180km/h.

 

Diese letzten der M-Reihe waren ebenfalls ein großer Erfolg für Ford und etablierte die Marke nun wieder endgültig im Wirtschaftswunderland Deutschland, man fuhr nicht mehr automatisch nur Käfer, es gab Alternativen die bezahlbar waren und mehr Komfort und Sicherheit boten und mit dem 26m gab es eine Alternative zu Mercedes und einen ernstzunehmenden Konkurenten für den Opel Diplomat.

 

Die Geschichte des Nachfolgers habe ich schon hier im Blog unter der Ford Rubrik erzählt, denn 1972 kam dann das Ende der Ford M-Reihe und der Nachfolger Granada erblickte das Licht der Welt und begründete wesentlich den weiteren Erfolg von Ford Deutschland.

 

Mir hat diese kleine Reihe zu den M-Modellen viele Spass beim schreiben und erinnern gemacht, besonders natürlich die Artikel zum 12m meines Vaters und natürlich auch die "Badewanne" war einfach ein aussergewöhnlicher Ford und der 26m bildet den komforttechnischen Höhepunkt der M-Modelle...Die Ford MEISTERSTÜCKE...wunderschöne Fahrzeuge die euch hoffentlich genauso erfeut haben wie mich :)


19.07.2011 22:44    |    norske

Zitat:

Original geschrieben von Andi2011

 

Mit dem 17m, 20m und 26m endet meine kleine Reihe der M (Meisterstück) Modelle von Ford.

[…]

:confused:

Wie soll ich das denn verstehen? Du bist doch noch gar nicht durch! Was ist mit meinen Lieblings-Taunus-Modellen P2 Und P5? ;)

 

Ansonsten wieder mal ein wunderschön geschriebener Artikel, wie von Dir gewohnt.

 

Grüsse

Norske


19.07.2011 22:57    |    Andi2011

@norske

danke! Den 17mP5 findest du ja hier,den P2 hab ich nicht vergessen - aber der passt nur vom Namen her hier in diese Reihe.

Aber keine Angst ich hab den P2 nicht vergessen, der bekommt zu späterer Zeit noch einen eigenen Blogbeitrag, ist schliesslich einer der schönsten alten Ford Modelle,besonders der Kombi hat es mit angetan,hier schon mal ein Bild:)

 

Aber ich glaub, auch mein -wahrscheinlich- nächster Artikel wird dir gefallen...

 

Grüße

Andi2011


Bild

20.07.2011 09:10    |    Dr Seltsam

Das is doch n 17M P2 Turnier auf deinem Bild :D

Das es sowas noch gibt, ich glaub irgendwann tätige ich mal die Investition und kauf mir beim Kraftfahrtbundesamt das aktuelle Buch mit allen Bestandszahlen zu allen PKW hier in Deutschland. 45 €, aber den Spass wärs mir wert.


20.07.2011 09:10    |    italeri1947

Ein wunderbarer Artikel über sehr schöne Autos! Wenn Ford noch heute in der Oberklasse aktiv wäre, könnte die Marke noch innovativer sein.


20.07.2011 09:17    |    MT-Christoph

Ein 26M Coupe steht noch ganz oben auf meiner persönlicheh Haben-Will Liste!!


20.07.2011 09:34    |    norske

Ein Bekannter nutzt seinen 17m P7b Turnier regelmäßig zum Einkaufen für seine Gaststätte – das Platzangebot in dem Auto ist einfach ausgezeichnet. Der Wagen ist übrigens am gleichen Tag wie meiner ohne Probleme über den TÜV gekommen.

 

@ flachmaster:

 

Zu 'nem 26m würde ich jetzt auch nicht unbedingt nein sagen, allerdings hätte ich ein P5 20m TS Hardtop Coupé noch einen Tick lieber.

Bei mobile wird einer angeboten, in den ich mich verlieben könnte, leider habe ich aber die Kohle gerade nicht übrig… Klick!

 

Grüsse

Norske


20.07.2011 14:24    |    MT-Christoph

Hallo Norske,

 

der P5 ist schon ewig > 1 Jahr bei Mobile. Ich weiß das hat erstmal nichts zu bedeuten. Aber ein Indiz ist das schon ein wenig ;)


20.07.2011 14:41    |    Andi2011

...wobei der Preis ok erscheint,auch der Innenraum sieht lecker aus.:D

Ich könnte mich nur schwer entscheiden:ein 12mCoupe wär fein,ein 20m natürlich auch,der 26m (gern genau wie im Porspekt bei den Bildern) wär schon wieder so ein Streichelobjekt:rolleyes:


20.12.2012 09:30    |    Trackback

Kommentiert auf: Andi2011 Mein C MAX MK2:

 

Straßenfunde - Ford 17M Turnier

 

[...] wunderbarer Straßenfund!

 

 

Danke für`s lesen!

 

 

 

Wer noch ein paar Infos mehr zum 17M lesen mag, kann hier klicken und landet in einem meiner früheren Blogs zu den Ford M-Modellen.

Foto Quelle: Mein Dank gilt [...]

 

Artikel lesen ...


22.10.2013 12:12    |    Trackback

Kommentiert auf: Die Catheads: Garage,Autos,Leute und das Leben.:

 

Der lange Weg von Rost zu Blech.Ein kleiner Bericht über den Ford P7

 

[...] ein schöner 17M Turnier aus den Strassenfunden (damit ihr motiviert bleibt)

und ein bisschen was zur M-Reihe

 

Grüße

Andi

[...]

 

Artikel lesen ...


Deine Antwort auf "FORD - 17m 20m und 26m: Vorsicht vor Fremden..."

Countdown bis...

Es ist soweit...

:D

Ex-Winner

Mein Blog hat am 28.06.2011 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

The Walking Dead

Andi2011 Andi2011

The Walking Dead

Ford

Auf MT findet ihr mich vorrangig im Focus MK3, MK4 und C-Max Forum wie auch im Forum für den Ecosport/B-Max.

Ausserdem betreibe ich auf MT den "Feel The Difference" Blog.

MITWISSER (302)

Neugierige und Wissensdurstige

  • anonym
  • SQ5-313
  • dschebbo5
  • HeinrichK
  • rp-orion
  • ProfiAmateur
  • rjsh
  • SimonGT
  • ANY
  • Andi2011

Es gibt 1000 gute Gründe...

Gründe warum du dir mal ein neues Auto kaufen solltest:

 

1. Die Azubis in deiner Vertragswerkstatt kennen dein Modell nicht mehr

 

2. Der Tüv Prüfer holt erst einen Hammer und geht dann erst unter dein Auto

 

3. An der Heckscheibe klebt noch ein Texaco Aufkleber

 

4. An der Tankstelle füllst du Öl voll und du kontrollierst nur den Spritstand

 

5. Ersatzteile für dein Modell gibt`s nicht mehr beim Schrotti sondern nur noch bei "Ebay-Africa"

 

6. "Jetzt helfe ich mir selbst" gibt es für dein Modell nicht mehr zu kaufen

 

 

Gründe warum ein Auto besser ist als eine Frau

 

1. Autos haben keine Migräne, wenn man mit Ihnen was vor hat

 

2. Autos brauchen nur zwei paar Schuhe, eins für den Winter und eins für den Sommer.

 

3. Autos machen keine Szene, weil man zu spät kommt.

 

4. Im Fahrzeugbrief steht deutlich, wie viel Vorbesitzer ein Auto hatte.

 

5. Wenn man das alte Auto nicht mehr sehen kann, kauft man sich einfach ein Neues, ohne Unterhalt für das alte zu zahlen.

 

6. Autos stehen nicht vor dem Kleiderschrank und jammern, dass sie nichts anzuziehen haben

 

7. Autos jammern nicht, dass sie zu dick sind und wenn sie dick sind, dann bekommst du nur Anerkennung dafür.

 

8. Du kannst bedenkenlos jedem Auto hinterher starren, ohne das dein Auto rumzickt

Blog-Ticker

Letzte Worte von...

Famous "Blog-Cars"

Artikelübersicht