• Online: 3.946

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

07.10.2010 18:06    |    MOTOR-TALK    |    Kommentare (1.261)    |   Stichworte: MOTOR-TALK, StVO, Umfrage, Winter, Winterreifen, Winterreifenpflicht

Was hältst Du von einer generellen Winterreifenpflicht?

Winterreifenpflicht - ja oder nein?Winterreifenpflicht - ja oder nein?Bundesverkehrsminister Ramsauer will noch vor Einbruch des Winters eine Winterreifenpflicht einführen. In der StVO soll dazu beschrieben werden, was Winterstraßenverhältnisse sind und wie Winterreifen definiert werden. So könne als Definition für „Winterstraßenverhältnisse“ gelten, ob Schnee oder Matsch, bzw. eine Schnee- oder Eisdecke auf den Straßen vorhanden ist. Zu „Winterreifen“ könne man solche Reifen zählen, die mit bestimmten Symbolen – eine Schneeflocke beispielsweise oder die Kennzeichnung „M+S“ für Matsch und Schnee – versehen sind. Doch ist das technische Definition genug? Verursacht ist das plötzliche Handeln des Verkehrsministers durch einen Beschluss des Oberlandesgerichts Oldenburg im Sommer, wonach die bisherige Vorschrift zu Winterbereifung in der StVO zu ungenau - also nicht verfassungskonform - ist. Nun gibt es genügend Argumente für und auch gegen die Winterreifenpflicht. Grundsätzlich muss ein Maximum an Sicherheit auf winterlichen Straßen gewährleistet werden. Ist dazu eine generelle Winterreifenpflicht erforderlich? Was meinst Du?


17.10.2010 17:07    |    meehster

Richtig, Olli.


17.10.2010 17:07    |    servicetool

Zitat:

Ich suche immer noch eine Definition was Winterreifen sind,

 

d.h. Ganzjahresreifen S+M nur auf der Antriebsachse, also beim

 

Panda nur vorne ? So fahre ich seit Jahren und gut.

Mit dem Panda darf man auch die Bürgersteige benutzen und die werden ja immer gestreut :)


17.10.2010 17:09    |    olli27721

@ meehster

 

Zitat:

Momentan ist es hier noch nicht sinnvoll zu wechseln, sondern sinnvoll nicht zu wechseln. Deswegen habe ich auch bisher nicht.

-

 

Sei Dir da nicht so sicher - meine sind seit letzter Woche drauf.

 

Morgens sind es im Raum OHZ schon locker unter 5°C. Im Teufelsmoor gibts auch schon eisige Stellen.

 

Und mal ehrlich: Ich will meine WR ja auch nicht ins Museum stellen - die dürfen nach 6 Jahren runter sein.


17.10.2010 17:20    |    meehster

@ Olli: Vor nächsten Donnerstag wird bei uns morgens nicht gefahren. Ich muß morgen und übermorgen am frühen Nachmittag weg und bin an beiden Tagen vor der Dämmerung wieder daheim. Erst am Mittwochabend geht es wieder zur Arbeit und am Donnerstagmorgen wieder zurück. Da kann man die Wetterentwicklung schon abwarten, oder?

 

Die Sache ist nun mal vom Einzelfall abhängig. Wenn wir immer frühmorgens auf Tour müßten, hätten wir vielleicht auch schon umgesteckt.


17.10.2010 17:22    |    meyster

@olli:

 

6 Jahre? Wiewiel fährst Du?

 

Meine Winterreifen sind i.d.R. nach 3 Jahren auf 4 - 5 mm runter... Dann müssen Sie entsorgt werden.

 

Bzgl. Mehrkosten: winterreifen verursachen natürlich Mehrkosten.

 

a) kostet der Wechsel Geld

b) ist entweder der Sommer- oder der Winterreifen dann totes Kapital das in der Garage liegt

c) kosten die separaten (Alu-)Felgen auch noch Geld

 

Dennoch: ich bin für Winterreifen, aber nur dann wenn es Sinn macht.


17.10.2010 17:45    |    mik222

Nebenbei, ich bin für die Winterreifenpflicht vom 01.11. bis zum 28.02. eines jeden Jahres!

 

Die Wochen vorher und nachher sollte die WR-Pflicht nur dann, wenn nötig gelten.

 

Das WR Geld kosten ist ja auch schon mal diskutiert worden - wer sein Fzg. jedoch einige Jahre fährt, für den rechnet es sich doch immer:

- Sommerreifen werden logischerweise wintertags geschont

- Sicherheit deutlich erhöht, ist so zunächst monetär nicht erfassbar

- ein geringfügig höherer Restwert für Fzg. mit Winterräder in obligatorisch, sonst separat verkäuflich


17.10.2010 17:47    |    canon550

Hallo zusammen,

ich denke jeder sollte die Reifen fahren, die für die Witterung angemessen sind, also im Winter "Winterreifen" und im Sommer "Sommerreifen". Fakt ist eindeutig, dass jeder Reifen eine Gummimischung hat die für einen klar definierten Temperaturbereich (siehe Reifenflanke,. z.B. Temperature A !!) einwandfrei funktionieren. Möglicherweise auch ein wenig darüber hinaus, nach "plus" oder "minus". Ich fahre seit 1975 im Rheinland ganzjährig Auto und habe bis heute nur positive und vor allem sichere Erfahrungen mit der richtigen Bereifung gemacht.


17.10.2010 18:00    |    Dreiliterpeugeot 605

Da es schon eine Winterreifenpflicht gibt , brauchen wir nicht noch ein unsinniges neues Gesetz .

Wer auf Schnee/Matsch andere behindert oder gar einen Unfall mit Sommerreifen baut , erhält eine definierte Anzahl neuer Punkte in Flensburg und eine entsprechende Strafe .

Wer dagegen sein Auto bei freien Straßen nutzt , muß nicht mit Winterreifen fahren . Wenn er Pech hat , muß er halt unterwegs übernachten , oder den Rest der Strecke zu Fuß gehen .


17.10.2010 18:03    |    makpetrol

Winterreifen gehören zum Auto, wie warme Kleidung zum Menschen. Wer sich keine Winterreifen leisten kann, braucht auch im Winter nicht Auto fahren. Mit Sommerreifen gefährtet er möglicher Weise sich und andere, deshalb im Winter Winterreife:p;)n.


17.10.2010 18:20    |    seniorcamper

Hallo TIM61,

 

schon vergessen? Es geht hier und heute nicht um Prestige. :D:D:D:D

Es geht auch nicht um WR auf Stahl- oder Alu-Felge.

Es geht auch nicht um die Kosten.

Es geht darum, ob Winterreifen Pflicht werden sollen oder nicht.

Ja, sie müssen !!!!!

Da hiervon nicht nur das eigene, sondern auch das Leben und die Gesundheit anderer und die Geldbörse anderer abhängt. Man kann es nicht den einzelnen Autobesitzern überlassen, das sieht man jedes Jahr auf´s neue.

Wenn ein 6er-BMW bei Neuschnee für eine Steigung von etwa 5% auf einer Länge von ca. 300 m rund 20 min. braucht, letztlich quer über alle Fahrbahnen hängen bleibt, dann stellt sich mir die Frage: Wieso hat der keine 600 oder 800 € für Winterreifen, meistens auch kein Geld für eine Freisprechanlage, kann aber zwischen 100 und 150.000 € für´s Auto ausgeben? Da stimmt doch was nicht. Das ist die Folge, wenn jeder die Vorschriften nach seiner Nase auslegt.

Wenn ich oben lese, dass man auf einen Panda vorne WR und hinten SR aufzieht, dann sträuben sich mir die Nackenhaare bis unter die Zimmerdecke.

Nochmals ganz deutlich: "Wer einen Superhobel für über 100 oder 200.000 Piepen fährt und hat kein Geld für WR übrig, der muss die Karre stehenlassen."

Und wer kein Geld für WR seines Goggomobils hat, der muß sein Fahrzeug eben auch stehen lassen. Man kann doch mangels Masse (hier ist Geld gemeint) nicht andere Leute verstümmeln oder töten. Was wäre das für eine Logik.

Dann muss ich mich eben anders fortbewegen. Wo ein Wille ist, da ist ..............

Also: Winterreifen müssen Pflicht sein. Vorher sind aber vom EU-Gesetzgeber alle Winterreifen genau zu spezifizieren, denn fast alle amerikanischen Reifen für SUV´s z.B. tragen die Aufschrift M&S und sind bei M+S nicht zu gebrauchen. Auch Allwetterreifen sind geschlechtslose Konstruktionen, die ja in manchen Gegenden hilfreich sind, aber nicht im Winter (im Sommer kommen sie auch nicht an echte Sommereifen heran).

Schlussendlich: JA, JA, JA, Winterreifen müssen drauf !!!!!!!!!!!


17.10.2010 18:33    |    schipplock

Zitat:

Es mussen Deutschland weit einige indoor strecken gebaut werden, wo eis und schnee simuliert werden.

 

Jeder fahrer muss mit seinen auto zwischen October und November fur einen 2 stundigen untericht antreten. (Hierbei sol uber fahrtechnick, fahrzeugtechnick, sowohl wie ubungen an der streck usw behandelt werden). Nach 2 stunden muss jeder die strecke unterhalb einer festgestelt zeit absolvieren.

bei der aktuellen Anzahl der Unfalltoten im Jahr, die jedes Jahr mehr und mehr sinkt, und die schon sehr sehr gering ist, kann ich hier nur eine Facepalm verteilen, _ausser_ du bezahlst diese Uebungen.

 

Wenn nicht, dann:

 

............................................________

....................................,.-'"...................``~.,

.............................,.-"..................................."-.,

.........................,/...............................................":,

.....................,?......................................................\,

.................../...........................................................,}

................./......................................................,:`^`..}

.............../...................................................,:"........./

..............?.....__.........................................:`.........../

............./__.(....."~-,_..............................,:`........../

.........../(_...."~,_........"~,_....................,:`........_/

..........{.._$;_......"=,_......."-,_.......,.-~-,},.~";/....}

...........((.....*~_......."=-._......";,,./`..../"............../

...,,,___.\`~,......"~.,....................`.....}............../

............(....`=-,,.......`........................(......;_,,-"

............/.`~,......`-...............................\....../\

.............\`~.*-,.....................................|,./.....\,__

,,_..........}.>-._\...................................|..............`=~-,

.....`=~-,_\_......`\,.................................\

...................`=~-,,.\,...............................\

................................`:,,...........................`\..............__

.....................................`=-,...................,%`>--==``

........................................_\..........._,-%.......`\

...................................,<`.._|_,-&``................`

 

Denn logisch betrachtet ist das voelliger Unsinn :).


17.10.2010 18:35    |    ralf4x4

Zitat:

@ ralf4x4, zuerst einmal möchte ich mich bei Dir für diesen informativen und schön groß gestalteten besonders innovativen Antwortkommentar bedanken.

 

 

 

Darüber hinaus, ich habe diese Erfahrungen mit Winterreifen über Jahrzehnte gemacht, Deine Erfahrungen mögen anders aussehen, sind aber nicht gleich "Schwachsinn" nur weil sie sich nicht mit denen anderer decken.

Wenn ich das so lese, könnte ich mir vorstellen, dass du einer derjenigen bist, die mit 100 km/h auf der mittleren Autobahnspur fahren, eine umhäkelte Klopapierrolle auf der Hutablage und beim Autofahren einen Hut auf dem Kopf haben!

 

Physikalisch ist es unmöglich, dass Winterreifen im Sommer besseren Grip (egal ob beim Bremsen oder beim Beschleunigen oder in Kurven) haben als Sommerreifen. Sommerreifen haben einen viel höheren Anteil an positivem Profil und damit besseren Grip!

 

Ich hoffe, dass du mit deinen Winterschlappen im Sommer niemals in eine brenzlige Situation gerätst und andere gefährdest oder schädigst! Was du mit deinem Auto machst ist mir eigentlich schnuppe!

 

Mit Winterreifen im Sommer ist genau so wie mit Sommerreifen im Winter - einfach nur gefährlich!!!


17.10.2010 18:39    |    theo45

Immer wird nur von Sommer und Winterreifen gesprochen, was ist mit Ganzjahresreifen?

Fahre schon seit Jahren Ganzjahresreifen , haben in der Regel nicht viel Schnee.

Erspare mir damit den ständigen wechsel und habe die Befürchtung das ich bei Sommer und Winterreifen halt so manchen Reifen wegen Überalterung wechseln muss.


17.10.2010 18:39    |    KaiGCab

Das Problem mit der "Angemessenheit" ist doch schon uralt, ergibt sich aus § 1 StVO:

 

Straßenverkehrs-Ordnung (StVO)

I. Allgemeine Verkehrsregeln

 

§1 Grundregeln

 

(1) Die Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige Vorsicht und gegenseitige Rücksicht.

 

(2) Jeder Verkehrsteilnehmer hat sich so zu verhalten, daß kein Anderer geschädigt, gefährdet oder mehr, als nach den Umständen unvermeidbar, behindert oder belästigt wird.

 

Ich habe die jetzige Regelung schon nicht verstanden ("angemessen" pp.), denn in § 1 StVO ist schon alles gesagt.

 

Einen festen Zeitraum vorzugeben wäre weltfremd, das Klima hält sich nicht daran (sh. den letzten Winter).

 

Der individuelle Kfz-Führer hat dafür Sorge zu tragen, daß sein Fahrzeug sicher ist und niemand gefährdet wird. Wenn also im April Schnee liegt, dann hat man die Karre mit Sommerreifen stehen zu lassen. Wenn's im Dezember knacketrockene -10 Grad ohne Nierderschlag hat, dann sind auch ordentliche Sommerreifen kein Problem.

 

Man kann das nicht "regeln", das ist Unsinn. Der Gesetzgeber legt fest, wann Winter ist - am 31.10. liegt Schnee und das Gesetz sagt, ab 01.11. ist Winterreifenpflicht ?? Oder doch den 01.10. nehmen ? Oder regional unterschiedlich ? Oder wie ?

 

Es geht einfach nicht.

 

Meine WiRei sind übrigens drauf - sieht zwar besch....eiden aus am Cabbi, aber besser is' das :-) sogar im hohen Norden unserer Republik ;-)


17.10.2010 18:43    |    ralf4x4

@ seniorcamper

 

Du sprichst mir aus dem Herzen!!!


Bild

17.10.2010 18:51    |    olli27721

Zitat:

@olli:

6 Jahre? Wiewiel fährst Du?

-

 

ca. 15 - 20 TKM im Jahr - davon die Hälfte auf WR

 

 

Zitat:

b) ist entweder der Sommer- oder der Winterreifen dann totes Kapital das in der Garage liegt

-

 

Falsch.

 

Wer so denkt, soll Ganzjahresreifen fahren.

 

Sicherlich sind nicht benutzte Sachen totes Kapital, aber dann solltest Du auch das ganze Jahr mit der gleichen Jacke und den gleichen Schuhen rumlaufen.

 

Da sich die liegenden Reifen nicht abgenutzt werden, ist das für mich auch kein totes Kapital. Sicherlich altern sie, ich kann aber jedenfalls drauf zugreifen - also eine Redundanz.


17.10.2010 18:57    |    luciekatze

Also ich bin für eine WR Pflicht. Allerdings von November bis Februar. Davor und danach sollte der gesunde Menschenverstand und die Witterung regulieren.

Ist es Anfang Oktober noch recht warm, so kann es wie jetzt Mitte Oktober schon kalt sein. Ich fahre zur Arbeit 45 km eine Strecke. Bundesstrasse und AB, oft auch sehr früh oder spät abends, da Schichtler. Während es hier vielleicht noch trocken ist, regnet es am Arbeitsort. Dann noch eine Walddurchfahrt oder eine windige freie Strecke oder Brücke. Wie sollen denn die SR wissen, wann die Strasse leicht überfriert?

Meine Winter Pneus sind seit einer Woche drauf und kommen runter, wenn ich auch die Jacke wieder ausziehe.

 

Zu den Kurzstrecken Fahrern. Auch auf den 500m zum Discounter können WR Leben retten! Wer das nicht investieren will, soll zum Einkauf laufen. Aber bitte mit Kreppsohlen ;-)

 

Lucie


17.10.2010 19:02    |    mcfr171

Hallo,

bei LKWs, welche ungabliche Staus verursachen soillte einen generelle Winterreifenpflicht von November bis Mitte April besthen; zumindest in der kalendarischen Winterzeit. Vorher und nachher wie bei PKWs.

 

In bestimmten Regionen würde ich es den Kommunen gestatten eine Winterreifenpflicht vorzuschreiben. Die Verwarnung ist aber ers beim zweiten Erwischtwerden fällig sofern nicht eine allgemeine Wintereifenpflicht besteht :D

 

Für PKW sollte die bisherige Regelung genügen. Wer einen Unfall im Winter baut oder wegen Sommerreifen hängen bleibt und abgeschleppt werden muss der sollte ein Verwarnungsgeld in Höhe eines Winterreifens bekommen... quasi als Anreiz Winterreifen freiwillig zu fahren.

 

Es kommt auch sicher drauf an, wo man im Winter hinfährt. Es gibt Gegenden , wo kaum Schnee liegt abgesehen, das die Gummimischung der Sommerreifen im Winter nicht so optimal ist.

 

Der Aktionismus des Bundesverkhrsminister ist typisch. Lieber blinde globale Verbote als vernünftige Regelungen :rolleyes:


17.10.2010 19:06    |    seniorcamper

@ ralf4x4

 

Ja ist denn schon wieder Weihnachten? Da ist doch jemand meiner Meinung! :D:D

Manch einer liest zwischen den Zeilen und versteht nur Bahnhof. Hallo, damit meine ich nicht dich:D:D

Ich fahre seit 1957 und dabei jährlich bis zu 150.000 km. Es werden sicherlich 5-6 Mio. km insgesamt sein. Aus dieser Zeit könnte ich Bücher über falsche Bereifungen schreiben.

Ich war einer der ersten, der die Spikesreifen gefahren hat. Die Wirkung war toll, aber nach einiger Zeit flogen die Nägel ab einem bestimmten Tempo mit Maschinengewehr-Geknalle in die Kotflügel und holten dort Antidröhnmasse und Lack herunter. Heute sind diese sicher besser, aber eben nicht in Deutschland zugelassen. Seit dieser Zeit habe ich immer im Winter die Winterreifen drauf, die am besten abgeschnitten haben. Es hat sich gelohnt.

Vor ein paar Jahren habe ich Sylvester in der Nachbarschaft von Fort Fun (Sauerland) gefeiert. 5 vor 24 Uhr war ich noch draußen am Wagen und es war trocken und kein Schnee. Um 0 Uhr und 30 nach Ende der Knallerei konnte ich mein Auto nicht mehr finden. Nein, ich war nicht blau! Es waren rd. 50 cm Neuschnee vorhanden.

Fazit: Vor dem Jahreswechsel hätte ich prima mit Sommerreifen anfahren können. Nach dem Jahreswechsel war es trotz Winterreifen nicht einfach, dort wegzukommen.

So schnell kann das Wetter umschlagen! Das begreifen aber einige nicht, leider.


17.10.2010 19:11    |    olli27721

Meine "selbstauferlegte" Pflicht heisst O bis O

 

Oktober bis Ostern -- plus / minus der dann vorherrschenden Witterung.


17.10.2010 19:20    |    seniorcamper

@ mcfr171

 

Kannst Du Dich an die Zeit zwischen 1978 und 1980 erinnern?

Zu Deinem Satz, es gibt Gegenden wo kaum Schnee liegt.

Da meinst Du sicher auch Norddeutschland mit.

In einem dieser o.g. Jahre lag in Norddeutschland und auf Fehmarn etc. so viel Schnee, dass die Bundeswehr mit Panzern und schwerem Gerät die Straßen räumen mussten. Ich musste meinen Urlaub um rd. 10 Tage unfreiwillig verlängern, weil ich nicht raus kam.

In dieser Zeit hätten die Bayern gern etwas davon abbekommen, aber da war nicht eine Flocke.

Jetzt zeige mir bitte auf der Landkarte, wo Deine schneelosen Flecken sein sollen.:confused:

Wie Du siehst, ist das nicht so einfach. Eine Sicht auf die letzten paar Jahre hilft hier nicht weiter. Ich bin der Meinung, dass uns die Wetterkapriolen in den nächsten Jahren und Jahrzehnten noch so manche Überraschung bringen werden. Topp, die Wette gilt. Denk mal an meine Worte.

Schöne Woche wünsche ich.


17.10.2010 19:35    |    Opel Andi

Das mit der Wniterreifenpflicht ist der aller größte Schwachsin von dem ich je gehöhrt habe.

Vor 30 jahren hat auch keiner ein Wort darüber verloren und es ist auch gut gegangen.

Das sich die Unfälle im Winter so häufen liegt mehr daran das die Autoindustrie mehr und mehr Sicherheitssysteme in die Autos baut,so das die meisten Menschen die so einen Wagen haben auch denken das ihnen nichts mehr pssieren kann,womit auch die Risikobereitschaft steigt, denn sie sind ja so sicher in ihrem Wagen.

Ich denke das sich deshalb kaum noch jemand richtig auf seinen Wagen konzentriert da die Sicherheitssysteme einem ja auch schon eine mänge abnehmem( ESP, ABS .usw.)

Ich fahre seid 22 Jahren Auto und bin im Winter immer mit Sommerreifen gefahren, und damit hervoragend zurecht gekommen,im gegensatz ich andere Verkehrsteilnehmer erlebt habe die mit Winterreifen auch nicht zurecht kamen, und auserdem wenn der Schnee gefrohren ist macht der Winterrefen auch nichts besser und es kracht genau so als wenn man Sommerreifen fahren würde.

Für mich ist das ganze nur ein Grund die Reifenindustrie mehr in gang zu bringen, der Autofahrer muss wieder mal zahlen und der Staad bekommt zusätzliche Steuern.


17.10.2010 19:48    |    Woolfi52

Eine Winterreifenpflicht für ALLE Kfz ist schon mehr als überfällig. Es sollten aber nicht nur die Wetterverhältnisse verständlich und eindeutig definiert werden, sondern auch, was ist ein Winterreifen. Also was muss er mindestens leisten, um die Bezeichnung M+S bzw. Schneeflocke zu erhalten.

Nur einfach die Symbole auf die Reifenflanken zu "kleben" kann ja nicht der Weg sein. Dann reichen ja doch wieder die "Billigheimer-Schneeflocke-Sommerreifen-M+S mit Regenschirm, die weder im Sommer noch im Winter etwas taugen.

Damit meine ich nicht Allwetterreifen, die m.E. z.B. im Stadtgebiet zu jeder Jahreszeit völlig ausreichen.


17.10.2010 19:52    |    KaiGCab

@seniorcamper:

 

Genau das habe ich gemeint (ich hab's miterlebt damals 1978/79): Das Wetter schert sich nicht um unsere Reifen, sondern wir müssen uns dem Wetter anpassen.

 

Ganz einfach irgendwie, oder ?


17.10.2010 20:03    |    olli27721

@Opel Andi

 

Falsch.

 

Ich bin auch früher ohne WR ausgekommen.

 

In den heutigen Zeiten aber, wo ich erstens Fahren MUSS und die Verkehrsdichte immer höher wird, sehe ich das anders.

 

Wie schon gesagt - gestreut wird in einzelnen Ortschaften i.d.R. nicht mehr und die Versicherer entziehen sich u.U. der Pflicht einer Schadenregulierung.

 

Meist wird in Städten der Schnee auch noch auf die Strasse gekippt, weil man ihn auf dem Bürgersteig nicht haben will.


17.10.2010 20:07    |    goedens5a

Ich bin für die Einführung einer Pflicht von Winterreifen. Es muß natürlich nicht generell für jedes Fahrzeug ein Satz Winterreifen vorhanden sein. Ich meine damit, dass Fahrzeuge mit Saisonkennzeichen nicht zwingend Winterreifen haben müssen, es sei denn, sie werden in "winterlicher Witterung " bewegt. Es muß aber klipp- und glasklar vorgeschrieben werden, von wann und bis wann Winterbereifung zu fahren ist. Die Sommerreifen werden ab 7 Grad zu hart und verlängern somit den Bremswegs, bzw. wird die Bodenhaftung massiv herabgesetzt.

Ich möchte mal auf den letzten Winter hinweisen. Wir an der Nordsee haben eigentlich selten Schnee...eigentlich mehr Matsch und manchmal Eis. Letzten Winter hingegen hatten wir fast 3 Monat Schnee, mit den dazugehörigen eisigen Temperaturen. Ich war froh, für beide Autos Winterreifen gehabt zu haben. Das Argument des Nachbarn war sonst immer: " Wir fahren so wenig, warum soll ich mir dafür Winterreifen anschaffen ?", zog ihn diesen Winter ganz schön in Schwierigkeiten. Selbst der Weg zur Arbeit ( 4 km ) oder der Weg zum Supermarkt (3km) warfen plötzlich riesige Schwierigkeiten auf.

Winterreifen : ja bitte!!

...Aber dann auch klar vorgeschrieben ab welchen Temperaturen oder ab welchem Tag. So etwas können ja z. B. die Landkreise den Witterungsverhältnissen angepasst vorschreiben.


17.10.2010 20:25    |    Tim61

nicht schlecht Seniorcamper,150000km/365Tage sind 411km die du im Schnitt pro Tag ohne Urlaub und Wochenende gefahren bist.

 

Sind es 235 Arbeitstage, sind es 640km/Tag. Also bist du pro Tag 6-7h nur Auto gefahren.

 

Ah, du bist LKW-Fahrer. Schnitt von 60km/h, oops, da hast du dich aber überaupt nicht an deine Lenkzeiten gehalten.

 

Die ersten Spikes gab es schon im Krieg, den du ja auch mit gemacht hast. Da sind die Dinger tatsächlich noch geflogen. Zu Deiner Zeit haben sie nicht mehr ausgemacht als ein Stein aus dem Profil, da sie sehr klein geworden sind. Also bezweifel ich mal dein Alter. Müsstest ja als 59er Fahrer so 80Jahre alt sein. Und Leute aus dieser Generation haben solche Selbstdarstellung nicht nötig.

 

Ich bin auch für WR Pflicht. Aber ich finde es auch gut, dass man sich Gedanken macht und auch Lösungen hier vorträgt die nicht so gut sind. Aber dafür ist so ein Forum ja da.


17.10.2010 20:30    |    meyster

@olli:

 

natürlich sind Investitionen, die in der Garage liegen, totes Kapitel. Lebend wäre es, wenn es auf der Bank Geld verdienen könnte. Das tun Winterreifen in der Garage aber ganz sicher nicht.

 

Verschiedene Paar Schuhe habe ich im übrigen aus stylistischen Gründen, nicht um das eine oder das andere Paar zu "schonen". Die werden übrigens immer gleich neu besohlt :D

 

@Opel:

 

die Unfallstatistik zeigt doch, dass die Einführung neuer Standards die Sicherheit auf unseren Straßen merklich erhöhrt. Winterreifen gehören wohl zweifelsohne dazu.


17.10.2010 20:37    |    benny09

Leute, das Problem sind weder die Reifen, noch ist es der Winter. Erinnerung: Autofahren war in Deutschland noch nie so sicher wie heute, und Winter gabs früher auch oft.

Das Problem ist, das immer mehr Menschen überhaupt kein Geld mehr haben und trotzdem Auto fahren müssen. Bei uns in der Ecke gibt es jetzt einen Gebrauchtreifenhandel. Ich dachte, sowas gibts nur in der 3.Welt.

Schaut mal bei e-bay rein, da verscherbeln sie uralte abgenudelte Winterreifen und wer ein account hat kann verfolgen, dass die auch ersteigert werden. Und die bauen damit keine Barrikaden, sondern fahren damit rum!

Habe mir übrigends gerade Hankook OPTIMO Reifen bestellt. Wenn Ganzjahresreifen so wahnsinnig gefährlich wären, hätte ich doch nicht seit Jahren den maximalen Versicherungsrabatt.

Allzeit guten Gripp wünscht Euch

benny


17.10.2010 20:40    |    cng-lpg

Zitat:

Original geschrieben von Tim61

nun, gerade als Endurofahrer solltest du wissen, dass das Profil schön und gut ist, aber die Mischung des Gummis alles ist. Was hilft es wenn ich mit dem Mopped durch den Schnee komme aber nicht mehr effektiv bremsen kann?

 

Da gilt auch der QuattroSpruch: "Man kommt überall durch, gebremst wird aber weiterhin mit 4 Reifen.

 

Mach doch mal bei 5°C und darunter eine Vollbremsung mit Winter- und mit Sommerreifen. 50% länger für die Sommerreifen ohne Betrachtung des Profils sind da dicke drin.

 

Du übernimmst übrigens mindestens eine Mitschuld, wenn du mit Sommerreifen auf deinem Mopped (und auch Auto) im Winter einen Unfall baust. Wie ich finde zu Recht. Ein Fahrzeug mit Sommerreifen im Winter ist nicht verkehrstauglich. Und dafür ist der Fahrer verantwortlich.

 

Kurz gesagt: Was du schreibst ist völliger Blödsinn und vor allem gefährlicher, unverantwortlicher Blödsinn.

 

Nebenbei: Schau mal bei Heidenau, de haben sehr gute Winterreifen für's Moped. Halt weniger Grobstoller, sondern ne richtige Asphaltfestpappmischung mit M+S Zeichen.

 

Zum Thema Kennzeichnung finde ich in Wikipedia: Die Kennzeichnung „M&S“ für Winterreifen ist in Deutschland vorgeschrieben, allerdings keine geschützte Kennzeichnung und kann daher auch auf nicht wintertauglichen Reifen angebracht werden, was teilweise auch geschieht. Die Reifenindustrie hat darauf reagiert und das Schneeflocken-Symbol eingeführt. Dieses Symbol wird von der amerikanischen Straßenbehörde NHTSA an Reifen vergeben, die in einem Test eine gewisse Mindesttraktion auf Schnee und Eis erreichen.

 

Hier wird die europäische Industrie reagieren und entsprechende Anforderungen für diese Kennzeichnungen verlangen müssen.

Wenn ich das lese, kann ich nu(h)r sagen: "Einfach mal..."

 

:rolleyes:


17.10.2010 20:41    |    ralf4x4

Zitat:

Opel Andi

Ich fahre seid 22 Jahren Auto und bin im Winter immer mit Sommerreifen gefahren, und damit hervoragend zurecht gekommen,im gegensatz ich andere Verkehrsteilnehmer erlebt habe die mit Winterreifen auch nicht zurecht kamen, und auserdem wenn der Schnee gefrohren ist macht der Winterrefen auch nichts besser und es kracht genau so als wenn man Sommerreifen fahren würde.

...dazu sach ich ma nix!!! :confused::confused::confused:


17.10.2010 20:47    |    ralf4x4

Zitat:

benny09

Das Problem ist, das immer mehr Menschen überhaupt kein Geld mehr haben und trotzdem Auto fahren müssen.

...und was ist mit den ganzen Großkopfernen mit ihren Protzkisten für 100.000 oder mehr Euronen? Wie viele von denen haben im Winter Sommerpuschen drauf, wie viele von denen haben in ihrem Auto 'ne Freisprecheinrichtung?

Solls wirklich am Geld liegen?


17.10.2010 20:58    |    olli27721

Zitat:

Solls wirklich am Geld liegen?

Kann auch Faulheit / Ignoranz / Dekadenz bis hin zur Unwissenheit sein.

 

Nicht in jedem tollen Auto sitzt auch ein toller Fahrer :eek: .

 

 

 

@meyster

 

Gut - dann trage eben Deine Sandalen auch im Sommer, damit sich bei Dir kein totes Kapital bildet. :D


17.10.2010 21:05    |    meyster

@olli:

 

richtig lesen ;) Ich schrieb aus stilistischen Gründen habe ich mehr als ein paar Schuhe... Wenn etwas Spaß macht, dann gebe ich gerne Geld dafür aus... und das nicht zu knapp... Im Jahr gebe ich wohl mehr Geld für Schuhe als für (Winter-)Reifen aus. Aber da bekomme ich auch was für... Winterreifen dagegen kaufe ich wohl eher aus einer Not(-wendigkeit), denn aus Vergnügen. Also darf da ruhig eine streng betriebswirtschaftliche Betrachtung ran.

 

Wenn Du Dir ein paar Satz Felgen kaufst, weil Du zur Hochzeit lieber die 16" fährst, für die Autobahn lieber die 18" und zum Einkaufen lieber die 15", feel free :D Wäre nach Deiner Betrachtung ja kein totes Kapital!


17.10.2010 21:06    |    benny09

An cng lpg und Tim61

Auf Enduro Profil im Winter lass ich aber nichts schlechtes kommen. Wir haben mal in zwei strengen Wintern den Wagen stehen lassen und sind zuzeiten -allerdings mit einem brutalen Barum Profil - durch den Schnee geackert. Da stimmt dann aber auch die Bremsleistung.

Als einsamer Wintereifenpflichtgegner stelle ich dann mal die These auf, dass man Hecktriebler wie vorab BMW und bestimmte Mercedes Modelle im Winter verbieten müsste. Auch mit WR schleudern und rutschen die auf ihren Breitreifen rum. Eine Bekannte hat ihren BMW Dienstwagen mal im Winter gegen einen Audi getauscht, weil sie damit nicht mehr fahren wollte.


17.10.2010 21:08    |    cng-lpg

Zitat:

Original geschrieben von RomanA6

Zitat:

Zitat:

Die Winterreifenpflicht ist Blödsinn.

 

Ein guter Sommerreifen kann selbst im Tiefschnee besser als ein Schrottwinterreifen aus Ganzweitweg sein.

so ein idiotischer blödsinn. ein sommerreifen kann im tiefschnee garnichts...wie manch anderer ohne hirn.

Auch hier kann ich nu(h)r sagen: "Einfach mal..."! Oder: Wer lesen kann, ist klar im Vorteil!

 

Ein GUTER Sommerreifen kann besser als ein SCHROTTWinterreifen sein.

Das ist Fakt. Und das weiß jeder Fachmann. Übrigens auch die Reifentester ohne Hirn z. B. vom ADAC... Erkundige Dich doch mal bitte dort. Es wurde aber auch schon oft genug publiziert.

 

Um es nochmals deutlich zu betonen: Die Winterreifenpflicht ist schon deshalb schwachsinnig, weil so mancher Autofahrer des lieben Geldes wegen zwei Sätze billigste Schrottreifen aus China oder anderswo kaufen wird, statt einen Satz teure, aber bessere Markenreifen zu wählen. Im Winter sind gute Winterreifen optimal, gute Sommerreifen sind so lala, miese Winterreifen die schlechteste Lösung.

 

Es müssten Qualitätsanforderungen definiert werden - und das ist nicht machbar.

 

Die Winterreifenpflicht selbst ist nicht zielführend, da man damit niemanden zu guten Reifen zwingt, im Gegenteil, so manch Autofahrer wird aus Kostengründen nun nicht mehr nur im Winter, sondern auch im Sommer besch...eidene Reifen fahren.

 

Indirekt macht sie aber schon Sinn: Es wird jetzt darüber geredet und - hoffentlich! - wird so manch Dummbeutel es dadurch auch kapieren.

 

Gruß Michael


17.10.2010 21:13    |    olli27721

Zitat:

@olli:

richtig lesen ;) Ich schrieb aus stilistischen Gründen habe ich mehr als ein paar Schuhe... Wenn etwas Spaß macht, dann gebe ich gerne Geld dafür aus... und das nicht zu knapp... Im Jahr gebe ich wohl mehr Geld für Schuhe als für (Winter-)Reifen aus. Aber da bekomme ich auch was für... Winterreifen dagegen kaufe ich wohl eher aus einer Not(-wendigkeit), denn aus Vergnügen. Also darf da ruhig eine streng betriebswirtschaftliche Betrachtung ran.

-

 

Aha - also stellst Du Mode vor Sicherheit ???

 

Verstehe mich nicht falsch - ich weiss worauf Du rauswillst, aber das Du da eine streng betriebswirtschaftliche Betrachung ranlegst, ist lächerlich.


17.10.2010 21:19    |    cng-lpg

Zitat:

Original geschrieben von RomanA6

Zitat:

Zitat:

meehster

Das Wissen, wie sich ein Auto unter Extrembedingungen verhält, habe ich mir auch auf einem leeren verschneiten Parkplatz angeeignet. Kann ich nur weiterempfehlen.

sorry, aber alleine das beweist was mache im kopf haben (oder auch nicht).

 

am parkplatz angeeignet...und jetzt bist du der meister auf der straße...ja nee is klar. wegen leuten wie dir (und denen die so denken)...wird es zu einer, vielleicht sogar, übertriebenen wr-pflicht kommen...vielleicht nicht heuer...dann eben nächstes jahr.

 

was soll man da noch sagen oder schreiben...einzig...es sind nicht nur meister wie dich auf der straße gibt...sondern auch noch andere verkehrsteilnehmer!

 

das zeigt das manche ohne gesetz, nicht überlebensfähig wären. bravo!

Sorry, aber das beweist allenfalls, daß Du nichts im Kopf hast. Das Fahrzeug zu beherrschen ist wichtig und das zu üben macht Sinn! Gut wäre es, wenn das jeder machen würde.

 

Gruß Michael


17.10.2010 21:24    |    ralf4x4

Zitat:

cng-lpg

Ein GUTER Sommerreifen kann besser als ein SCHROTTWinterreifen sein.

 

Das ist Fakt. Und das weiß jeder Fachmann. Übrigens auch die Reifentester ohne Hirn z. B. vom ADAC... Erkundige Dich doch mal bitte dort. Es wurde aber auch schon oft genug publiziert.

Ich sags mal anders:

Der beste Sommerreifen und der "Schrott"-Winterreifen taugen bei winterlichen Straßenverhältnissen genauso wenig!


17.10.2010 21:27    |    Tim61

Enduro im Gelände mit Grobstoller, keine Frage. Macht auch Spaß. Auf einer vereisten Strasse oder festgefahrener Schnee? Macht absolut keinen Spaß.

 

Die kleinen elektrischen Helferlein in den neusten Mercedes machen den Audivorteil ziemlich zunichte. Es sei denn der Audi ist ein 4WD.


Deine Antwort auf "Was hältst Du von einer generellen Winterreifenpflicht?"