• Online: 1.688

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

27.01.2009 16:23    |    MOTOR-TALK    |    Kommentare (28)    |   Stichworte: Audi quattro, Kampagne, Urban Carving, Videos

bildbild

Diesmal heißt es nicht „in den Straßen von San Francisco“ sondern auf den Straßen und zwar in Form eines Ski-Fahrers, welcher mit rasanter Geschwindigkeit durch die steilen Schluchten der kalifornischen Stadt jagd. Zu Recht fragt Ihr jetzt, was diese Information mit Autos zu tun hat? Es handelt sich bei diesem Filmchen um den neuen TV-Spot zur Audi quattro Kampagne, die zum ersten Mal am 23.01. in Kitzbühl der Weltöffentlichkeit präsentiert wurde. Der Spot wird voraussichtlich ab dem 02.02. dann auch im TV zu sehen sein. Vorab gibt es denn aber schon mal bei uns.

weiterlesen


17.11.2008 17:49    |    MOTOR-TALK    |    Kommentare (21)    |   Stichworte: Infiniti, Videos

Wem Infiniti als Marke bis heute nichts gesagt hat, der sollte sich die eigens für die Europäische Neueinführung erstellen Filme ansehen. Das die Marke in Deutschland noch nicht so bekannt ist, kommt nicht von ungefähr. Ist Infiniti selbst seit ungefähr 20 Jahren erfolgreich in Asien, Russland und den USA auf dem Markt, so versucht die Premium-Automarke erst seit Oktober auch auf den europäischen Markt vorzustoßen. Und damit das gelingt, hat man eine Menge Technik und "augenscheinlich" auch Geld in den Markenauftritt gesteckt.

 

Auf der Website von www.infinitivisualiser.com kann man die Modelle  Infiniti FX, Infiniti EX37, G37 Coupé und dem Sportwagen G37 lustig konfigurieren indem man in 3D die Autos in Farbe taucht, die Räder ersetzt und die Innenausstattung austauscht. Nicht wirklich was Neues, aber schön anzusehen und der Spaßfaktor kommt auch nicht zu kurz.

 

Aber was man sich auf jeden Fall ansehen sollte sind die vier Markenfilme. Jeder Film zeigt das Auto, wie es durch eine virtuelle Welt fährt. Jede Welt wirkt extrem real und absolut fantastisch. Und alles Computeranimiert. Nichts davon ist echt! Fragt sich nur, was das gekostet hat.

 

Die Filme gibt es auf der Website www.infinitivisualiser.com zu sehen. Wer sich für die Entstehungsgeschichte dieser Filme interessiert, dem sei dieser Link empfohlen.