• Online: 2.031

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

17.11.2010 15:45    |    MOTOR-TALK    |    Kommentare (450)    |   Stichworte: Design, Designsprache, Exterieur, Fahrzeugdesign, Interieur, Passat, Polo, Sharan, Umfrage, Volkswagen, VW

Wie gefällt Euch die neue Designsprache vom VW Passat? Hässliches Entlein oder Superstar?

Die Fahrzeugoptik ist wichtig und spielt bei der Entscheidung für oder gegen den Kauf eines bestimmten Modells eine wichtige Rolle. Designer sind permanent damit beschäftigt, ein Fahrzeugdesign zu entwickeln, welches nicht nur die Fans der Marke hält sondern natürlich auch neue Anhänger der Marke hervorbringt.

 

VW Passat Front - neues vs. altes DesignVW Passat Front - neues vs. altes DesignMit der jüngst auf den Markt gebrachten siebten Generation des VW Passat hat Volkswagen ein weiteres Mal das neue Markendesign umgesetzt, mit welchem seit 2008 sukzessive alle wichtigen Modelle des Wolfsburger Autobauers versehen wurden. Die verschiedenen Designmerkmale wie die veränderte Frontpartie, die durchgehende Seitenlinie sowie die neue Heckpartie finden sich außer am VW Passat auch am Polo, Golf, Sharan und Multivan. Auch die Modelle Caddy, Eos, Jetta, Phaeton, Sharan, Tiguan, Touareg und Touran wurden mittlerweile an die von Chefdesigner Walter Maria de Silva entwickelte Formensprache angeglichen.

 

VW Passat Heck - neues vs. altes DesneuVW Passat Heck - neues vs. altes DesneuVorreiter des neuen Design war der VW Scirocco III. Chefdesigner de Silva: "Wir gehen zu einer waagrechten Liniencharakteristik zurück, wobei der obere Teil auch die Scheinwerfer beinhaltet. ... Das Markengesicht von VW besteht immer aus drei grundsätzlichen Elementen, die dann miteinander verbunden ein klares, typisches Antlitz ergeben.“ Inzwischen wurde nach und nach fast die gesamte Palette durch Modellwechsel und Facelifts auf das neue Design umgestellt.

 

Seit 2008 definiert sich das Volkswagen Markengesicht also vor allem durch die veränderte Frontpartie, außerdem die Seitenlinie und das Heck. Besondern ins Auge fällt bei der Front natürlich die klare, dreiteilige horizontale Gliederung (in Anlehnung an Modelle der 70er Jahre) mit schwarz glänzendem oder verchromten zwei- oder dreileistigen Kühlergrill. Im Kühlergrill ist das Markenemblem klar abgesetzt, anders als beim sog. „Plakettengrill“ zwischen 2005 und2008.

 

VW Golf Front - neues vs. altes DesignVW Golf Front - neues vs. altes DesignDie herumgezogenen Scheinwerfereinheiten mit innenliegenden Rundblinkern verbreitern sich asymmetrisch nach außen. Die VW-Designer nennen das „Smiling Face“, die Autos sollen eine einheitliche sympathische Ausstrahlung haben.

 

Unter den breiten, ebenfalls klar horizontalen Stoßfängern befindet sich als drittes horizontales Element immer ein großer, mittiger Lufteinlass, der in der Breite den Kühlergrill aufnimmt und - meistens - von zwei zusätzlichen, runden Lichteinheiten flankiert wird.

 

VW Golf Heck - neues vs. altes DesignVW Golf Heck - neues vs. altes DesignWas die Seitenpartie angeht, so sollen die Autos vor allem durch zwei Merkmale dynamischer, breiter und flacher, sozusagen „wie ein gespannter Muskel“ wirken: Erstens durch die durchgehende, leicht ansteigende Seitenlinie und zweitens durch die vom Golf IV abstammende, breite C-Säule. Und die Heckklappe? Die zeigt ebenfalls eine klare horizontale Gliederung und reicht bei vielen Modellen in den Stoßfänger hinein.

 

Und nun wollen wir von Euch wissen: Wie steht Ihr persönlich zum neuen Markendesign des VW Passat? Und vor allem: Was genau gefällt Euch und was hätten sich die Designer sparen, bzw. anders überlegen sollen? Welche Designmerkmale früherer Passat-Generationen vermisst Ihr? Und welche gar nicht? Fragen über Fragen...

 

Lasst Euch einfach in den Kommentaren aus und schreibt Eure Meinung auf!


17.11.2010 16:00    |    XC70D5

Wegen fehlender Auswahlmöglichkeiten habe ich mal "Gefällt mir nicht so toll" geklickt, was aber nur die halbe Wahrheit ist.

 

Eigentlich ist das Design auf Anhieb gut, wie bei fast allen neuen VWs. Leider wird es sich, wie bei (fast) allen VWs, schnell als langweilig herausstellen.

 

Wenn man einen "Massengeschmack" befriedigen muss, hat man wohl auch nicht so große Möglichkeiten ;)

 

 

Gruß

 

Martin


17.11.2010 16:14    |    krazyD

Ich finde den Passat CC am schönsten von allen aktuellen VW.....

 

leider wurde dieses tolle Design nicht auf den neuen Passat (B7) nicht mitgenommen.... was ich schade finde!


17.11.2010 16:42    |    BigMäc

Ich hab mal "geht so" angekreuzt ...das heißt "eigentlich nicht mal schlecht", aber leider dem Audi-Trend zum "Einheitsdesign durch alle Fahrzeugklassen" folgend.


17.11.2010 17:22    |    US Cartuner

geht gar nicht das design von vw zur zeit wenn ich mir nur dieses bild hier angucke komm ich ausn lachen nicht mehr raus, null einfallsreichtum usw.


Bild

17.11.2010 17:25    |    cwrs

Das Design des neue Passat ist zwar nicht direkt schlecht, aber mutlos und einfach langweilig. :rolleyes:


17.11.2010 17:32    |    124er-Power

Zitat:

VW Passat Heck - neues vs. altes Design

Ihr habt das falsche Bild eingestellt ;). Das obige ist der Passat CC :D


17.11.2010 17:37    |    124er-Power

Das Bild von US Cartuner sagt doch alles! Sieht echt alles gleich aus :o.


17.11.2010 17:51    |    WalterE200-97

Die intensivsten Emotionen eines VW-Käufers werden geweckt mit

-Geborgenheit

-Präzision

-Wertvorstellung

-Vertrauen

-Schlichtheit

-Gradlinigkeit

-Ruhe

-Solidität

 

Diese Werte werden meiner Ansicht nach mit dem neuen Design von

Walter da Silva mit Giugiaro-Golf-1-Elementen besser verkörpert als mit der

unausgegorenen und zweifelhaften Vorgänger-Designlinie.


17.11.2010 18:05    |    Broti

Ich schließe mich US Cartuner uneingeschränkt an.

Vielleicht ist es aber auch nur ein Langzeit-Feldversuch von VW, mit dem man feststellen will, wieviele Käufer sich wegen der Optik finden und wieviele einfach stumpf einen VW haben wollen :D


17.11.2010 18:05    |    Knecht ruprecht 3434

VW schaft das Kunststück das der neue älter als der Alte aussieht.:)

Könnte von hinten auch ein Koreaner sein.


17.11.2010 18:11    |    ROYAL_TIGER

Für mich ist das neue Design ein klarer Rückschritt.

 

Wenn man den auslaufenden Passat mal wegstreicht wird man feststellen müssen, dass der "Neue" sich fast Nahtlos an den Vorvorgänger anreiht, was aber auch bedeutet dass er farblos und altbacken daher kommt.

 

Der Vorgänger-Passat war der erste Passat, den man nach meiner Meinung, ansehen konnte.

 

Aber vielleicht war der Passat einfach zu wenig weit entfernt von den Audischönlingen und musste jetzt wieder etwas eingebremst werden, man weiss es halt nicht?

 

Gruss ROYAL_TIGER


17.11.2010 18:19    |    124er-Power

Zum Glück gibts ja noch den Skoda Superb als Alternative :D


17.11.2010 18:59    |    Miwo-91

Also ich finde es geht. Ich hab mich schon sattgesehen irgendwie. Aber schlecht ist es grundsätzlich nicht wie ich finde...


17.11.2010 19:01    |    Dr.Kloebener

Ich halte dieses Einheitsdesign grundsätzlich für eine  Fehlentwicklung! Und dieses Abstandsgetue zu AUDI ebenfalls.

 

Hoffentlich reden wir in ein paar Jahren nicht mehr über sowas!

 

UG


17.11.2010 19:20    |    vw_pilot

Vielleicht wäre der Eindruck ja ein anderer, wenn man den direkten Vorgänger nicht kennen würde. So aber wirken der Änderungen an Front und Heck auf mich irgendwie künstlich und unstimmig.

 

Und das hier:

 

Zitat:

Original geschrieben von WalterE200-97

Die intensivsten Emotionen eines VW-Käufers werden geweckt mit

...

-Schlichtheit

...

kann ich nicht bestätigen. Zumindest nicht, wenn Schlichtheit im Sinne von Einheitsbrei oder Einfallslosigkeit interpretiert wird. Oder wenn eine schlichte Uhr zwei sinnvolle Schubladen im Armaturenbrett ersetzt. Das finde ich schlicht beknackt. :(


17.11.2010 19:30    |    Ente Erpel

Ich finde das Design gut. Schlicht, praktisch und zweckmässig, quasi in der Bauhaustradition. Mehr erwarte ich eigentlich auch nicht, das Auto wird auch noch in 10 Jahren vernünftig aussehen. Über die Uhr kann man Streiten. Die Fächer wären aber sicher besser.


17.11.2010 19:39    |    McGolf4

Der neue Passat gefällt mir sehr gut, genauso wie alle anderen VW Fahrzeuge mit dem neuen Markenerkennungsdesign. Immerhin haben das alle Automarken, von BMW bis Opel... fast jeder Auotmobilhersteller gibt seinen Fahrzeugen ein fahrzeugübergreifendes Herstellerdesing. Ich halte das allgemein für keine schlechte Entwicklung, sondern halte es für eine gute Basis für kommende Modelle. Den neuen Passat würde ich mir sogar kaufen aber nur als Limousine, als Variant finde ich den Vorgänger besser...

 

Noch etwas zu den Kritikern, Design muss nicht immer so enden, dass man ein Auto mit vielen Einbuchtungen oder geschwungen Elemten verunstalten muss, denn nicht immer is ausgefallener auch schöner... und ich blicke damit zu einer speziellen Gruppe von Autofahrern :P


17.11.2010 19:43    |    nikkorrist

Mir gefällt weder der Vorgänger noch dieser Nachfolger:

 

Der Vorgänger war vorn ok (weil Wiedererkennungswert), aber leider hinten superhäßlich (runde Rückleuchten etc.).

 

Der Neue ist einfach rundum langweilig!

 

Mir gefiel 1996 der 3B, auch das spätere Facelift war super. Das war wirklich ein Quantensprung im Vergleich zu der vorherigen "Gurke" 35i.

 

Ich würde den Neuen nicht kaufen. Aber bitte, jeder wie er möchte!


17.11.2010 19:46    |    KKW 20

Also find das Design vom B7 reichlich einfallslos. Dennoch stellt es eine gewisse Verbesserung gegenüber dem des 3C da, der mir schon bei seiner Vorstellung nicht gefallen hat und dabei ist es auch geblieben.

 

Einzig dem CC kann ich was abgewinnen. Mal sehen was im Rahmen der Großen Produktpflege aus dem wird.


17.11.2010 20:28    |    emil2267

reisst mich net grad vom hocker,aber ich finds gut :)

 

so sehen passat & golf net mehr so komisch aus,wie die vorigen generationen,der aktuelle polo gefällt mir sogar


17.11.2010 20:28    |    CopCar

Beides fällt in der Reihenhaus-Nachbarschaft nicht auf und das ist das was die Zielgruppe will.


17.11.2010 20:36    |    McGolf4

@CopCar

 

Nenn mir doch mal bitte ein Massenprodukt, welches auffällt? Allgemein gibt es wohl kaum ein Fahrzeug nachdem ich mich umdrehen würde (außer VW Fahrzeuge :P)...


17.11.2010 20:45    |    Bert Benz

Das neue Passatdesign für mich: Langweilig bieder kastenförmig, strenge gerade Linien und einfach zuviele scheinbar "wertige" Chromleisten. Eleganz ist anders.

 

Verglichen mit dem Vorgänger ist das Frontdesign aber sogar ein Fortschritt! Dessen komischer Chromlatz und zerklüftete Scheinwerfer fand ich immer mißlungen.

Innen hat sich fast nichts verändert, aber da war es schon gut. Mehr Veränderungen sind im neuen Touareg erkennbar, aber das ist ja auch zusammen mit dem Phaeton die Luxuslinie von VW.

 

Der Passat CC bleibt der eleganteste VW und das ist sicher auch so gewollt.


17.11.2010 21:07    |    CopCar

McGolf4, da gibts ja so einige, aber dazu muss man halt bereit sein aus der Reihe zu tanzen und sich einen Dreck um um die irrelevante Meinung anderer scheren, und dazu fehlt den meisten doch schon die richtige Grundeisntellung ;)

 

Zitat:

Allgemein gibt es wohl kaum ein Fahrzeug nachdem ich mich umdrehen würde (außer VW Fahrzeuge

dazu schweig ich lieber :)


17.11.2010 21:32    |    Wolf WOB

Alle die schlecht über den Passat schreiben, verstehen in Autos überhaupt gar nichts!!:D:D:D


17.11.2010 21:41    |    Phaetischist

Mir gefällt der neue Passat SEHR GUT aber ich mage den EINHEITSBREI NICHT!

 

MfG


17.11.2010 21:50    |    Behlul Kacar

@ McGolf4:

 

Ein W124 Cabriolet von Mercedes. Wenn das Cabrio durch die City fährt, drehen sich 80% der Leute um. Das garantiere ich dir.

- Massenprodukt

- zu bekommen ab 8000 Euro

- gut 15 Jahre alt

 

trotzdem können die Menschen nicht die Augen von ihm lassen ;)


17.11.2010 22:22    |    McGolf4

@ CopCar

 

Du sprichst von Individualismus bei einem Massenprodukt, es gibt keine Individualisierung als solche, denn diese Produkte gibt es überall. Man kann bei einer Automanufaktur von einem "Unikat" sprechen, wie z.B. Maybach, Ferrari, old Timer, etc... Deswegen würde ich tendenziell behaupten, dass ein Auto von einem bestimmten Großkonzern nicht als einzigartig empfunden werden kann. Auch die Meinungsbildung und der Markenfetischismus sind kein Grund dafür sich nur einem Design verpflichtet zu fühlen. Vielmehr sehe ich indem Geschmack einer Person einen Garant dafür, welches Desing man als ansprechend empfindet. Was aber nicht heißt, dass ein Massenprodukt die Leute zu einem zentrierten Blickfang bewegt. Deswegen schließe ich es einfach aus, dass ein Autohersteller mit seinem Desing Maßstäbe festlegt, die die Leute ansprechen. Alles mehr Schein als Sein und deswegen nicht interessant.


17.11.2010 22:31    |    vectra712

Moin, moin,

 

mir gefällt das neue "VW Gesicht" grundsätzlich ganz gut, etwas agressiver mit interessanten SW Design, was ich nur schade finde ist das man die einzelnen Modelle von vorne kaum noch unterscheiden kann, wo bleibt da die Individuallität? Schade!

Aber das ist ja bei anderen Herstellern nicht anders, allen voran Audi...

 

Der neue Passat wirkt sehr Erwachsen, wenig bieder und hat ein imposantes Erscheinungsbild. Anders als sein Aalglatter Vorgänger.

 

mfg


17.11.2010 23:21    |    jossele

Hallo zusammen,

 

als ich die ersten echten Bilder des neuen Passat sah,

dachte ich - da steht ein Toyota Avensis !

 

 

Schade - hatte mir mehr erwartet.

Ich will nicht sagen, daß ich ihn langweilig finde - tu´s aber trotzdem .

 

Grüße an Alle


17.11.2010 23:24    |    testmal

Zitat:

Original geschrieben von steel234

Tja, ich tanke jetzt Super Plus und Diesel.. Nix mehr E85. Schade eigentlich.

Hab heute mal 102 Oktan getankt.

Mal sehen was dabei raus kommt.

 

Irgendwie bricht seit Ende der Herbstferien, schon beim kleinsten Regen,

der Verkehr total zusammen.

Was passiert denn dann beim ersten Schnee?

 

Haben wir neue Schnarchnasen auf der Strasse, welche ihren Sprit bei

Green Peace kaufen?

 

Gruß

 

Testmal


18.11.2010 07:27    |    Jettafix

Tja, was soll man dazu sagen? Ich versuch´s mal positiv zu formulieren. Die Front is im Vergleich zum Phaeton besser gelungen und von hinten find ich den sogar richtig gut. Alles übrige is ja wie gehabt.


18.11.2010 07:50    |    Südschwede

Für mich hat der Passat durch die Modellpflege dazugewonnen. An dem häßlichen Chromlätzchen vorne am B6 habe ich mich schon nach einem Jahr sattgesehen und das Heck des Variant sah mit den glubschigen Rückleuchten für meinen Geschmack furchtbar aus. Das Heck des B7 Variant sieht elegant aus. Von vorne ist er schlicht, aber gefällig. Die Limousine gefällt mir nach wie vor nicht. Der B7 ist der erste VW seit langem, den ich mir mal genauer anschauen werde.


18.11.2010 09:53    |    Ie1234

Ich mag ehr Autos, die nicht zu aufdringlich gezeichnet sind.

Aber dieses Auto wirkt auf mich vom Design so konservativ und getragen, dass ich zu dem Auto "Sie" sagen würde. Fahren darf man es wohl nur mit Hut.

 

Frank


18.11.2010 09:55    |    motzendorfer

Mir gefällt der Neue deutlich besser, er erinnert jetzt wieder an ein richtiges Auto "mit Gesicht"!

Diese durch die Frontschürze "heruntergezogene" Kühler-Mittelpartie (wie soll ich es sonst ausdrücken? ;-))

bisher sah einfach nur aggressiv und abgrundtief häßlich aus! Egal, bei welchem Auto... ob Audi, VW, etc. ...

 

Seitenlinie und Heckpartie wirken jetzt auch wieder irgendwie harmonischer - vielleicht bin ich da aber auch

nur etwas "geblendet", weil mir einfach die Front so gut gefällt (zumindest für ein 0/8-15 Auto) :cool:

 

Aber - Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden :p

 

Ich habe jedenfalls für Punkt eins gestimmt: "super Toll"

 

LG, Mani

 

PS.: Der wirklich schönste Passat war für MICH immer noch DER:

http://upload.wikimedia.org/.../Volkswagen_Passat_B2_CH.jpg


18.11.2010 09:55    |    120y

Vor mir liegt der Originalprospekt vom allerersten Passat Modelljahr 1973/74.

 

Damals gab es 16 Farben, davon drei Sonder- und fünf Metallictöne.

 

Gut, nicht jeder davon "geht" heute, z. B. "cliffgrün".

 

Heute gibt es aber ganze neun Farben, außer "weiß" alles eine Einheitssoße in graublaubeigeschwarz.

 

Was soll das?

 

Ich stehe derzeit kurz vor einer Bestellung. Da mein Vier-Jahres-Leasing-Vertrag ausläuft und ich mit meinem 3 C NULL Probleme hatte, wird es wohl wieder ein Passat werden. Aber selbst der alks Alternative infragekommende Skoda Superb hat eine attraktivere Farbpalette. Was tun?


18.11.2010 10:12    |    motzendorfer

120y,

 

ich kann Dir in diesem Falle nur silbergrau empfehlen (falls es das noch gibt beim neuen Passat!) :D

Ist zeitlos und hast ewig Deine Ruhe wg. Autowaschen (siehst fast kein Dreck!)

 

Aber Du hast Recht - damals in den 70ern gabs wenigstens noch FARBEN... :D

 

Zum Thema Skoda - naja, für MICH wärs KEINE Alternative.

Mein Schwager hat sich den jetzt gekauft, er schwärmt zwar in den höchsten Tönen davon

- aber überleg Dir das gut... (Wiederverkaufswert, MarkenImage, Verarbeitungsqualität...!!!)

Bei Leasing ist das allerdings relativ wurscht (falls Du mit dauernd losen und klappernden Verkleidungen zurechtkommst),

die MÜSSEN ihn eh wieder zurücknehmen. (aber vorher schon guten Rückkaufswert / Preis ausmachen ;) )

 

LG, Mani


18.11.2010 11:04    |    Opelkaputtmacher

Leider ,wie bei allen Autos ,die selbe S.....e ! Sehen alle gleich aus ,an der Frontpartie ! Ob es bei Opel ist ,vom Corsa bis Isignia oder hier vom Polo bis Touareg ! Mein zünftiger OPC Isignia ,hebt sich ja dank der Lüftungsschlitze vorn noch etwas vom eintönigen Design ab ! Aber viel ist es auch nicht!:(


18.11.2010 11:15    |    Dr Seltsam

In der Zubehörliste von VW gibt es jetzt den Wackeldackel ( Aufpreis 250 € ) und die gehäkelte Klorolle ( Aufpreis 650 € ). Und gekauft wird das trotzdem zusammen mit dem Design da oben. Das ist alles was ich dazu sagen kann :D :D :D

Jeder 500ste Kunde bekommt außerdem diesen berühmten "Hut" der die Hutfahrer auszeichnet. Außerdem wird sich VW um eine Kooperation mit einer großen Apothekenkette bemühen damit die zukünftigen Kunden nicht nur ihr Auto, sondern auch gleich ihre Pillen mitnehmen können.

 

Long live the Granmamobile!!! :D

 

Langweilig, bieder, nur nicht aufregen sonst platzt das Herzkranzgefäß ;) :D


Deine Antwort auf "Hässliches Entlein oder Superstar? Wie gefällt Euch die neue Designsprache vom VW Passat?"