• Online: 3.739

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

07.10.2010 18:06    |    MOTOR-TALK    |    Kommentare (1.261)    |   Stichworte: MOTOR-TALK, StVO, Umfrage, Winter, Winterreifen, Winterreifenpflicht

Was hältst Du von einer generellen Winterreifenpflicht?

Winterreifenpflicht - ja oder nein?Winterreifenpflicht - ja oder nein?Bundesverkehrsminister Ramsauer will noch vor Einbruch des Winters eine Winterreifenpflicht einführen. In der StVO soll dazu beschrieben werden, was Winterstraßenverhältnisse sind und wie Winterreifen definiert werden. So könne als Definition für „Winterstraßenverhältnisse“ gelten, ob Schnee oder Matsch, bzw. eine Schnee- oder Eisdecke auf den Straßen vorhanden ist. Zu „Winterreifen“ könne man solche Reifen zählen, die mit bestimmten Symbolen – eine Schneeflocke beispielsweise oder die Kennzeichnung „M+S“ für Matsch und Schnee – versehen sind. Doch ist das technische Definition genug? Verursacht ist das plötzliche Handeln des Verkehrsministers durch einen Beschluss des Oberlandesgerichts Oldenburg im Sommer, wonach die bisherige Vorschrift zu Winterbereifung in der StVO zu ungenau - also nicht verfassungskonform - ist. Nun gibt es genügend Argumente für und auch gegen die Winterreifenpflicht. Grundsätzlich muss ein Maximum an Sicherheit auf winterlichen Straßen gewährleistet werden. Ist dazu eine generelle Winterreifenpflicht erforderlich? Was meinst Du?


13.10.2010 22:14    |    tuxic

Hallo,

wo wir gerade beim Thema sind, machen wir es doch mal praktisch :). Hier bei uns in der Gegend (westlich von Potsdam) ist im Moment folgendes Problem:

 

1. Nachts verbreitet Frost

2. Morgens (ca. 9 Uhr) Temperaturen um die 4 bis 5 Grad

3. Tagsüber bis zu 15 Grad

 

Ich überlege schon die ganze Woche ob ich meine WRs drauf ziehe. Jetzt sagt mir mal, ob ich das tun soll oder nicht. Ich weiß es wirklich nicht. :rolleyes:

 

Eigentlich ist ja die Faustregel von O bis O (Oktober bis Ostern).

 

Gruß

Daniel


14.10.2010 00:29    |    meehster

Die Faustregel ist aber eben nicht auf ganz Deutschland anwendbar.

 

Es wäre ehrlich gesagt bescheuert, wenn ich jetzt schon die Winterreifen aufziehen würde.


14.10.2010 09:13    |    20W40

Bin für eine W.Pflicht.

selbst wenn es auch nur einmal im Jahr schneien würde, rentiert

sich so ein Satz Pneu. Alleine dadurch kann man viele

Unfälle vermeiden, staus etc. Und die Versicherungskosten

würden vielleicht auch zu gunsten der Autofahrer niedrig bleiben.

Mit Winterreifen hat man stets ein gutes und ein sicheres FahrGefühl.

 

Nur dann sollte die Reifenindustrie auch mit den Preisen purzeln,

wenn die Winterreifenpflicht bald in Kraft tritt.

 

gruss


14.10.2010 10:20    |    campr

Meehster: Es wäre ehrlich gesagt bescheuert, wenn ich jetzt schon die Winterreifen aufziehen würde.

 

Warum? Willst du das erst dann tun, wenn Schnee liegt und alle vor der Werkstatt Schlange stehen? Sehe es doch mal so: je eher du Winterreifen draufmachst, desto mehr schonst du deine edlen Sommeralus. ;)

 

@20W40: Warum die WR-Preise aber purzeln sollen, erschließt sich mir nicht: wenn die WR-Pflicht kommt, steigt plötzlich die Nachfrage und das führt eher zu höheren als niedrigeren Preisen.


14.10.2010 10:31    |    20W40

@@20W40: Warum die WR-Preise aber purzeln sollen, erschließt sich mir nicht: wenn die WR-Pflicht kommt, steigt plötzlich die Nachfrage und das führt eher zu höheren als niedrigeren Preisen.

 

im prinzip vollkommen richtig.

Aber gerade dann, wenn die Pflicht in Kraft tritt, sollte

die Reifenindustrie es nicht ausnutzen um die Preise kräftig zu

erhöhen.

Letztes Jahr gab es die Abwrackprämie, und mit der W.Reifen Sache

sollten sie zumindest für den Anfang die Preise konstant bzw. niedrig halten.

In der hinsicht ist nach meiner Meinung die Bundesregierung bzw.

Verkehrsminister gefragt.

Denn nicht jeder wird es sich leisten können, mal eben Geld

für 4 Reifen ( mit Felge ? ) aufzubringen

 

Gruss


14.10.2010 10:38    |    Achsmanschette15

Zitat:

Mit Winterreifen hat man stets ein gutes und ein sicheres FahrGefühl.

physikalische gesetze kann man dennoch nicht außer kraft setzen!

auch wenn einige der meinung sind, mit winterreifen auf schnee fährt es sich wie mit sommerreifen im hochsommer ^^

Zitat:

Warum? Willst du das erst dann tun, wenn Schnee liegt und alle vor der Werkstatt Schlange stehen?

vllt weil man (bzw. meehster) derzeit mit sommerreifen noch besser fährt als mit winterreifen?!

im übrigen solls auch leute geben, die in der lage sind selbst mit dem bordwagenheber einen reifenwechsel durchzuführen!

Zitat:

Aber gerade dann, wenn die Pflicht in Kraft tritt, sollte die Reifenindustrie es nicht ausnutzen um die Preise kräftig zu erhöhen.

glaubst du auch an den weihnachtsmann?!

Zitat:

Denn nicht jeder wird es sich leisten können, mal eben Geld für 4 Reifen ( mit Felge ? ) aufzubringen

naja, das problem am winter ist halt, das er immer "urplötzlich" und "unvorhersehbar" auftaucht.....insofern ists halt nicht möglich sich über die 12monate die das jahr hat mal ein "sparziel" zu setzen, insbesondere dann wenn man vor der entscheidung steht ob man nun die serienreifen beim fahrzeugkauf nimmt oder doch lieber die alufelgen marken "breiter und größer"! :rolleyes:


14.10.2010 11:09    |    Homunculus

Die Situation bei uns in Österreich ist folgende:

....

Wer aber bei "schönem Wetter" fährt und erwischt wird bezahlt Strafe!

....

Wer bei winterlichen Verhältnissen "nur" angehalten wird, zahlt Strafe, muß das Fahrzeug abstellen und darf nicht weiterfahren!

...

So schaut's aus in der AlpRep

 

Grüße Dolo

 

So ein Schmarrn, bei "schönem Wetter" darf man in Österreich natürlich immer noch mit Sommerreifen fahren. Bitte keine Unwahrheiten verbreiten.


14.10.2010 11:46    |    moary

Diese Diskusion kann man als Endlosschleife laufen lassen ... bringt nix außer heiße Köpfe :(

Ich würde sagen: ab in´s Nirvana damit und abwarten welches Ei uns der Bundesverzehrsphilister ins´s Weihnachtsnest legt :D


14.10.2010 11:57    |    derbold

Ich halte eine generelle Winterreifenpflicht für völligen Schwachsinn. Besonders amüsant finde ich die Winterreifenfanatiker, die anscheinend aus Bayern kommen oder sonstige Berg- und Landeier sind.

 

Ebenjene lieben es, von sich auf andere zu schließen. Bei Schnee und Eis mögen Winterreifen besser sein, und in ihren Regionen ist der Winter nun mal sehr hart, aber hier im Rhein-Main Gebiet zum Beispiel haben wir Schnee und Eis fast nur an 3-4 Tagen im ganzen Winter. Und im November hallt oft der "goldene Herbst" nach. Wenn ich nur tagsüber fahre, wo Sonnenschein und 13 Grad herrschen, brauche ich keine Winterreifen, und die sollte mir auch keiner aufzwingen. Warum sollten wir uns von diesen lederhosentragenden Bauernburschen aus einem Bundesland, in dem die meisten Menschen kein Deutsch sprechen, etwas vorschreiben lassen, was im Endeffekt für ganz Deutschland gelten würde? Wenn den Bayern ihre Winterreifen so sehr am Herzen hängen, sollen ihre Polizisten das bestehende Gesetz genauer durchsetzen, aber dann bitteschön wirklich nur an Tagen, wo Schnee und Eis herrschen.

 

Sommer- und Ganjahresreifen sind bei nasser und trockener Fahrbahn besser als die meisten Winterreifen, unabhängig von den Temperaturen.

 

Hier hat einfach nur die Reifenhersteller-Lobby zugeschlagen, mehr nicht.


14.10.2010 13:34    |    Homunculus

@derbold: ...ok, noch ein letztes Mal: die Winterreifenpflicht sieht vor, NUR wenn SCHNEE und EIS auf der Fahrbahn ist, dann musst du Winterreifen aufziehen... ansonsten kannst du gerne mit Sommerreifen fahren.

 

So, das war jetzt mein letzter Beitrag zu dem Thema, wiederholt sich ja alle paar Seiten wieder das Ganze...


14.10.2010 17:48    |    rki0

Mal 'ne Frage.

Gibt es auch eine Sommerreifenpflicht?

Müsste es doch konsequenterweise, denn ein Winterreifen hat im Sommer doch auch schlechtere Werte.


14.10.2010 18:03    |    xRenox

Es gibt noch viel zu regeln. Es müsste auch noch ne Winterreifenpflicht für Fahrräder geben, oder zusätzlich Stützräder vorschreiben, natürlich nur winterbereifte. Auch die Schuhsohlen müssten eine Wintergummimischung haben, die auch noch in einer regelmäßigen Abnahme durch einen TÜV-Sachverständigen auf Porösität sowie ihre Mindestprofiltiefe geprüft wird. Dies muss sein, da der Bürger nicht kompetent genug ist und man ihm nicht zuzumuten kann, selbst zu entscheiden und für sein Handeln auch einzustehen.


14.10.2010 18:37    |    rki0

Recht hast Du.

 

Bist aber nicht so weit von der Wirklichkeit entfernt: Da hat sich einer die Haxen gebrochen, weil der Hausbesitzer nicht gestreut hatte. Der Geschädigte bekam Mitschuld, weil er ungeeignetes Schuhwerk an hatte.

 

Fazit: Es gibt keine Satire, die nicht von der Wirklichkeit überholt wird.


14.10.2010 19:58    |    tuxic

Aber irgendwie scheut ihr euch, mein Problem zu lösen, wa? :)


14.10.2010 20:16    |    hansi2004

Eine schwammige Regelung hatten wir bisher; und es hat sich gezeigt, dass sie nicht ausreichend ist.

Da gibts nur noch eine klare Festlegung auf Zeiten.

Und zu den Kosten:

Wer sich ein Auto leisten kann, muss auch die Kosten für Reifen tragen können.


14.10.2010 20:32    |    rki0

Richtig, was feste Zeiten angeht.

 

Die Kosten kannst Du vernachlässigen. Wenn Du Sommer- und Winterreifen hast, halten die ja entsprechend länger. Was anfällt sind nur 4 Felgen extra und die Kosten für das Umstecken und Lagern, sofern das die Werkstatt macht.


14.10.2010 20:44    |    meyster

Bin für eine Pflicht, aber nicht für einen festen Zeitraum.

 

Hier in Köln wird es eigentlich nur ab Mitte Dezember bis Februrar richtig kalt. Und da die 7°C Grenze ja mittlerweile sowieso als Märchen entlarvt wurde, kann man bis zum echten Wintereinbruch (Reif auf der Straße, Schnee) prima mit Sommerreifen fahren.

 

Bzgl. Kosten und Nutzen:

a) kostet der Wechsel Geld

b) verschleißt der Winterreifen VIEL schneller als der SR

c) hat der WR auf trockener Fahrbahn auch bei niedrigen Temperaturen erhebliche Nachteile gegenüber dem SR

 

WR werden also nur bei akut schlechten Straßenverhältnissen gebraucht (Schnee, Eis, Frost). Hier aber richtig. Somit sollte es bei den "angemessenen" Verhältnissen bleiben.

 

Grüße


14.10.2010 20:51    |    rki0

Zum festem Zeitraum: Das geht nur bundesweit gleich. Oder was machst Du, wenn Du von Köln nach München fährst?

 

Da kommt doch gleich die Frage hoch: Was machten wir dann EU-weit?

Im November von Köln nach Sizilien. Was dann?


14.10.2010 21:46    |    moary

Zitat:

14.10.2010 19:58 | tuxic tuxic

Aber irgendwie scheut ihr euch, mein Problem zu lösen, wa? :)

Dein Problem kann keiner lösen ... den Rest macht der Ramsauer :D


14.10.2010 22:30    |    meehster

Zitat:

Original geschreibt von campr

Meehster: Es wäre ehrlich gesagt bescheuert, wenn ich jetzt schon die Winterreifen aufziehen würde.

 

Warum? Willst du das erst dann tun, wenn Schnee liegt und alle vor der Werkstatt Schlange stehen? Sehe es doch mal so: je eher du Winterreifen draufmachst, desto mehr schonst du deine edlen Sommeralus. ;)

Der war gut :D

Du bist der erste, der 4J*13-Stahlfelgen mit Flugrost, Radkappen und 155/65R13-Reifen als "edle Sommeralus" bezeichnet ;)

 

Aber es ist einfach so, daß diese bei den aktuellen Straßenverhältnissen deutlich besser haften als meine 135/80R13-Winterballonreifen, die zudem nur Speedindex Q (bis 160 km/h) haben.

 

Und ja, wir wechseln die Reifen hier auf dem Hof, wenn es vorteilhaft ist.


15.10.2010 07:15    |    servicetool

Es passiert mit fast jeden Winter.

Ich fahre mit Winterreifen und stehe dann eine Ewigkeit im Stau, nur weil ein Schlauberger meint, er könnte mit Sommerreifen auf schneebedeckter Fahrbahn eine Steigung hinauffahren.

Deshalb bin ich für eine Winterreifenpflicht.

 

Ich wechsle immer Anfang Oktober auf Winterräder, der Grip unter 7° ist besser und bei plötzlichen Schneefall habe ich keinen Stress und schmunzle wenn ich die Warteschlangen bei den Reifenwerkstätten sehe.


15.10.2010 08:34    |    bich

Ich bin für eine Winterreifenpflicht in Deutschland.Vor allen aber erst mal für LKW und Busse.Aber auch bei den PKW gibt es meiner Meinung nach Handlungsbedarf.Ich arbeite in einer großen KFZ Fa. und kann euch sagen,mit was für Reifen manche Autofahrer im Winter bei Schnee und Eis unterwegs sind da stellen sich bei mir die Haare zu Berge.Nur noch zur Erinnerung an einige Vorredner die meinten sowas wie Winterreifen braucht man nur im Süden.Letzten Winter hatten wir im Norden mehr Schnee als im Süden.Die Ostseeautobahn war mehrmals gesperrt wegen Schneeverwehungen und liegen gebliebener Fahrzeuge.


15.10.2010 09:38    |    meyster

In der jüngsten Auto Motor Sport wurde wieder ein Sommerreifen mitgestet.

 

Ergebnis: Der Sommerreifen hat sowohl auf nasser, als auch auf trockener Fahrbahn die eindeutig höheren Sicherheitsreserven und das bei Temperaturen weiter unter 7°C.

 

Am schlimmsten: den Bremsweg aus 100 kmh erledigt er bei trockener Fahrbahn mit 36 Metern, während der beste Wintereifen 42 Meter - also 1,5 Autolängen mehr - braucht!!! Restgeschwindigkeit wohl so 30 kmh... Wer bezahlt mir also den Schaden, wenn ich bei 15°C Außentemperatur in Köln nicht mehr rechtzeitig bremsen kann, weil ich aufgrund einer bundesweit einheitlichen Winterreifenpflicht im April noch mit den Dingern rumfahren muss? Und bitte keine klugen Kommentare wie "vorausschauend fahren". Niemand kann sich vor einer Notsituation verwahren...

 

In die Diskussion würde ich dann auch die Thematik der "Billigreifen" mit einfließen lassen. Denn die sind bei der falschen Witterung auch gefährlich und erfüllen ihren Zweck nicht.

 

Ich habe die WR bislang immer Anfang bis Mitte März demontiert und das bislang ohne Probleme seit über 10 Jahren.

 

Wenn ich nach München oder in die Alpen will, dann ist natürlich klar, dass WR auch in dieser Jahreszeit die bessere Wahl wären. Aber hier nicht.

 

Grüße


15.10.2010 10:57    |    VOX DEI

Ich frage mich immer wieder, wie diejenigen handhaben, wenn sie sagen, ich montiere die Winterreifen nur wenn es schneit??? Ausdemfensterguck. Es schneit. Renne schnell und montiere die Winterreifen. In einer Woche ist der Schnee weg. Renne schnell und montiere die Sommerreifen? Wer macht diesen Schmarrn mit? Außerdem gibt es immer wieder Reifglätte, gefrierende Nässe (auch in NRW [sic]), usw, wo ein WR auf jeden Fall besser aussieht als ein Sommerreifen. Dass dies viele nicht verstehen, zeigt mal wieder die Nummer der Unfällen und Toten in jedem Winter. Ich bin für eine WR-Pflicht von 15.10 bis 30.03.


15.10.2010 11:01    |    moary

..und warum nicht der 1.10. :D


15.10.2010 11:04    |    moary

...bis 15.4. ???:rolleyes:


15.10.2010 11:06    |    moary

..weil hier ein toter Gaul geritten wird :eek:

Absteigen meine Herrschaften.:rolleyes:


15.10.2010 11:16    |    Achsmanschette15

Zitat:

Ich bin für eine WR-Pflicht von 15.10 bis 30.03.

letztes jahr, wären dann viele völlig legal am 14.10 auf eis und schnee mit sommerreifen unterwegs gewesen......dumm gelaufen! ne datumspezifische pflicht wird also nix!


15.10.2010 11:48    |    RomanA6

selbst wenn es eine datums-bezogene pflicht gäbe...müsste man ausserhalb dieser zeit sein auto richtig bereifen...also ev auch mit wr....hirn einschalten...selbst ausserhalb dieser zeit wäre es auf eis oder schnee nicht legal. manchen muss man anscheinend wirklich die socken morgens rauslegen...weil sie sonst barfuss laufen würden.


15.10.2010 12:05    |    meehster

Man sollte das Auto immer richtig bereifen. Und jetzt, wo Schnee und Eis in weiter Ferne sind, sind Sommerräder das Mittel der Wahl. Der Herbst beginnt hier gerade erst, die meisten Bäume sind noch grün.


15.10.2010 14:03    |    RomanA6

@ meehster: wo ist eis in weiter ferne? du lebst wohl auch nach dem prinzip der verdrängung was?

 

manche lernen eben leider erst wenn kracht...dumm nur das dann meist auch unbeteiligte betroffen sind. schade.


15.10.2010 14:32    |    meehster

@ RomanA6: Schneit es gerade in Friesland? Nein. Wird es heute in Friesland schneien? Nein. Friert es bei 12°C? Nein.

 

Daher: Winterreifen heute drauf? Nein.

 

Natürlich könnte es morgen oder übermorgen oder in drei Wochen anders aussehen, aber dann können die Winterreifen auch morgen oder übermorgen oder in drei Wochen draufmontiert werden. Es wäre Quatsch, das heute zu tun.

 

Solche Auswüchse von Dummgelaber, wie Du sie geradesehr eindrucksvoll gezeigt hast, sind absolut nicht ernstzunehmen.


15.10.2010 15:03    |    RomanA6

weil es bei euch auch in den abend- bzw morgenstunden 12 °C hat...ja ne is klar. bei euch blühen wahrscheinlich gerade die bäume.


15.10.2010 15:05    |    Achsmanschette15

Zitat:

weil es bei euch auch in den abend- bzw morgenstunden 12 °C hat..

solange kein frost herrscht, sind die vorteile von sr unabstreitbar!


15.10.2010 15:11    |    RomanA6

aber an der ganzen disskusion sieht man eigentlich, daß der mensch vieles nicht selbst bestimmen kann...er meint nur, daß er es könnte *gg*

 

wie schon geschrieben, viele lernen es eben erst, wenn was passiert. der eine früher, der andere später...aber irgendwann erwischt es jeden....


15.10.2010 15:15    |    meehster

@ RomanA6: Es hat aktuell 12°C. Abend- oder Morgenstunden habe ich am frühen Nachmittag noch nie erlebt. Du etwa? Abends oder morgens wird nicht vor nächstem Mittwoch eines der Autos gebraucht, bis dahin sind Abende oder Morgen für die Betrachtung völlig irrelevant.

 

Denken könnte hilfreich sein :rolleyes:

 

P.S.: Bäume blühen nicht, aber Blumen im Garten sehr wohl.


15.10.2010 15:18    |    RomanA6

man redest du ein blech...


15.10.2010 15:29    |    gromi

Da ich mir einen meiner "Übern-Sommer-runterfahr-Winterreifen" eben plattgefahren habe, sind jetzt zwei von den bisher eingelagerten Sommerreifen auf der HA :D

Bin am Überlegen ob ich jetzt auch vorne noch die Sommerreifen aufziehe, oder obs mir zu viel Arbeit ist, weil ich Mitte Ende November (nach bisherigen Wettervorhersagen) dann Winterreifen rundum montieren werde...


15.10.2010 23:15    |    Abantgarde3

also sagen wir es mal so, wer ist schon freiwillig für Pflichten ?


15.10.2010 23:37    |    Tim61

Ein Winterreifen ist ein Reifen mit entsprechender Kennung. Ich glaube M+S oder die Schneeflocke.

 

Außerdem ist Schnee oder nicht, für Reifen eigentlich wurscht, wie Roman schon schrieb. Wichtig ist die Kälte. Bei +5°C und darunter kommen bei mir die Winterstiefel drauf, bzw der Transit hat Allwetterreifen mit M+S Bezeichnung. Der wird allerdings nur im Flachland gefahren.

 

Es wäre schön wenn wenigstens das Gesetz dafür sorgt, dass mein Hintermann genausogut bremsen kann wie ich.


Deine Antwort auf "Was hältst Du von einer generellen Winterreifenpflicht?"