• Online: 12.099

CarTime

Der Autopflege Blog mit Vorstellungen, Test’s & Erlebnissen

Tue May 15 13:05:21 CEST 2018    |    bmw-er    |    Kommentare (5)    |   Stichworte: All Purpose Hero, Applicator Pad, Detail Hero, Detailingtuch, Duo Hero, Fluffy Waschhandschuh, Grey, HQS, Isbjörn, Microfriber Refresh, Mikrofasertuch, Mikrofasertücher, Mikrofaserwaschmittel, Mr, New Marlin Drying Towel, Quick Slick Edgeless Towel, Red Dragon Drying Towel, Snow White Finishing Towel, Trockentuch, Waffle Hero, Wizard of Gloss, WoG

Grüßt euch, es gibt Neuigkeiten aus dem Land der Zauberer.

 

Ein letztes Lebenszeichen von Wizard of Gloss (von den MTlern auch WoG genannt) gab es glaub ich zuletzt vor 4 oder 5 Jahren. Damals gab es dazu hier tolle Blog-Artikel von Elchtest2010. Nun ist die Marke wieder auf dem Markt. Die WoG Neuheiten habe ich von dem HQS Autopflege Shop. Wizard of Gloss ist jetzt made in Korea. Übrigens genauso wie die Mikrofaserprodukte von z.B. Gyeon, diese kommen auch aus Korea. Darauf komm ich später noch zurück, denn es gibt vieles was sich gleicht oder ähnlich ist. Ich wurde öfters gefragt wer preiswerte, aber zugleich qualitativ hochwertige Mikrofasertücher herstellt. Zum Beispiel für eine Autopflege-Erstausstattung. Aber genug erzählt. Auf geht‘s zu den Neuheiten.

 

Produkte im Überblick:

 

  • Fluffy Waschhandschuh 20x30 cm
  • New Marlin Drying Towel 80x50 cm 700 GSM
  • Red Dragon Drying Towel 90x60 cm 800 GSM
  • All Purpose Hero 40x40 cm 360 GSM
  • Waffle Hero 35x35 cm 400 GSM
  • Detail Hero 40x40 cm 500 GSM
  • Quick Slick Edgeless Towel 40x40 cm 500 GSM
  • Mr. Grey 40x40 600 GSM
  • Duo Hero 40x40 cm 900 GSM
  • Snow White Finishing Towel 40x40 1.800 GSM
  • Microfiber Applicator Pad
  • Applicator Pad
  • Microfiber Refresh Mikrofaserwaschmittel

 

Fluffy Waschhandschuh (ehem. Isbjörn)

 

Eins vorweg, dieser Fluffy ist kein Hund! ;)

Zum direkten Vergleich, habe ich mir den Gyeon Q²M Smoothie dazugeholt. Der WoG Fluffy Vorgänger WoG Isbjörn, aus dem Refugium von Elchtest2010 ist auch mit dabei. Der Isbjörn hatte damals noch nicht solange und dichte Faser wie die beiden anderen. War aber trotzdem ein toller Waschhandschuh. Er war nur innen viel zu groß. Fluffy und Q²M Smoothie sehen beide qualitativ fast identisch aus, wobei der Fluffy ein Tick größer erscheint. Ein weiterer Vorteil vom Fluffy ist es, dass er wieder komplett weiß ist. So erkennt man Verschmutzungen im Waschhandschuh leichter und man kann sie im Wascheimer auswaschen. Er fühlt sich genauso hochwertig an und in ihm findet man besseren Halt als im Vorgänger, jedoch könnte er für meinen Geschmack noch etwas kleiner sein. Das Innenleben besteht aus weichen Schaumstoff, indem man an der Trennung in der Mitte Halt findet. Er gleitet super über meinen mit Wachs geschützten Lack. Durch die langen weißen Fasern nimmt er den Schmutz gut auf und bindet sie im Inneren. Dann wäscht man wieder brav im Wascheimerchen am Einsatz aus. Dadurch sinkt das Kratzerisko Richtung null.

 

 

New Marlin Drying Towel (ehem. Marlin)

 

Auch vom New Marlin Trockentuch gibt es einen Vorgänger. Es hieß ebenfalls Marlin, besteht allerdings aus einer anderen Mikrofaserwebtechnik. Es ist die damalige kleine Version auch von Elchtest2010. Das Gyeon Q²M Silk Dryer hat diese neuartige Webtechnik schon länger. Immer mehr Hersteller steigen nun auf diese um. Die neue Struktur, die nun auch das New Marlin besitzt, stellt komplett streifenfreies abtrocken sicher. Das klappte nämlich damals beim alten Marlin noch nicht ganz perfekt. Zudem ist das neue Marlin mit 80x50 cm sehr handlich und dadurch das es nicht so dick ist kommt man gut in alle Ecken wie z.B. um die Türen und Einstiege. Kratzer verursacht es dadurch aber trotzdem nicht. Es hat 700 GSM* Das neue Marlin fühlt sich genauso an wie das Q²M Silk Dryer, hat eine minimal schmalere, aber genauso weiche Kettelung. Die Größen der beiden weichen jedoch ab. Das Gyeon Trockentuch ist größer. Arbeitet aber genauso gut, hatte es ja im „Way To Wax“ Special am Start. Das New Marlin lässt sich von beiden Seiten benutzen, das ist ein nennenswerter Vorteil. Macht somit den Größenunterschied wieder gut. Ich hab es geschafft das ganze Fahrzeug mit dem blauen Marlin trocken zu bekommen ohne auszuwringen. Er ist wie sein Namensgeber mit der Spitzen Nase aus dem Ozean nicht wasserscheu.

 

 

Red Dragon Drying Towel

 

Wem das obige nicht zusagt und lieber auf dickere weiche Trockentücher steht, für den gibt es bei WoG das Red Dragon. Es ist mit 90x60 cm größer als das New Marlin. Hat auch eine höhere GSM Zahl mit 800. Es ist richtig schön weich und dick. Quasi ein Gegenstück zum Liquid Elements Silverback XL. Dieses habe ich mir für ein Foto Vergleich von einem Freund ausgeliehen. Große Fahrzeuge abzutrocknenden stellen das Red Dragon vor keine Herausforderung. Man muss allerdings sagen diese Tücher sind halt nicht so handlich wie das New Marlin oder Silk Dryer. Es lässt sich etwas schwieriger an schrägen Stellen händeln. Ein streifenfreies Abtrocknen klappte bei mir beim zweiten drüber ziehen. Ähnlich ist es beim Silverback. Da das New Marlin die aufwendigere Webtechnik besitzt (dadurch schneller Wasser aufnimmt) ist das Red Dragon dadurch widerum günstiger. Am Ende auch eine Frage des Geschmacks. Man kann diesen roten Drachen natürlich auch als Badetuch nehmen, da spricht nichts gegen. :p

 

 

All Purpose Hero (ehem. Furry Bee)

 

Beim All Purpose Hero handelt es sich um ein auf der einen Seite kurz- und der anderen mittelfloriges Allzweck Mikrofasertuch. Als „Schlampentuch“ würd ich es jetzt nicht bezeichnen. Es ist nicht kratzig. Man kann es für verschiedenste Zwecke nutzen. Zum Beispiel für die Innenraumreinigung des Armaturenbretts oder die Verkleidung der Türen. Produktüberreste von z.B. Kunststoffpflege beseitigt es ohne Probleme. Es ist aber z.B. auch für das abtrocknen der Felgen geeignet. Da es nicht allzu dick ist kommt man gut zwischen die Speichen. Apropos Speichen, Fahrrad reinigen geht bestimmt auch. Da es sehr günstig ist kann man es aber auch für Reinigungsarbeiten Rund um den Motorraum verwenden. Das klappt auch gut.

 

 

Waffle Hero (ehem. Wizard of Glas)

 

Das Einsatzgebiet des Waffeltuches Waffle Hero sind die Glasscheiben und Spiegelscheiben. Durch seine 35x35 cm liegt es sehr gut in der Hand und streifenfrei reinigen kann es auch. Es ist sehr dünn und lässt sich super zurecht falten. Der mint-grüne Rahmen ist nicht zu dick. Im Gegensatz zu manch anderen Waffeltüchern hinterlässt es auch keine kleinen Fusseln. Hier auch mal im Größenvergleich mit dem Lupus Wave 500

 

 

Detail Hero

 

Wie der Name schon sagt eignet sich der Detail Hero z.B. für das verarbeiten von Detailern, Pre-Cleanern (IPA), oder aufpolieren von Polituren. Im farbenfrohem sonnigem gelb kommt das weiche 40x40 cm Detailingtuch daher. Richtig flauschig ist es. Mein anschließendes Detailing mit dem nanolex Final Finish Detailer ließ sich mit dem Tuch streifenfrei verarbeiten bzw. abnehmen.

 

 

Quick Slick Edgeless Towel (ehem. Quick Slick)

 

Auch 500 GSM, 40x40 cm und genauso flauschig wie das obige Detail Hero Tuch ist das Quick Slick Edgeless Towel. Dieses Mikrofasertuch ist komplett randlos lasergeschnitten. Eignet sich so natürlich auch zum verteilen und abnehmen von Detailern und Wachsen. Oder aber einfach zum aufnehmen von Staub auf besonders empfindlichen Stellen wie z.B. Navi Displays im Auto. Auf Tachoscheiben und Klavierlackleisten nur mit ganz wenig Druck! Hinweis: Falls man es mal von Hand auswäscht. Nicht zu stark aufwringen. Sonst könnte es sein das die Ränder reißen.

 

 

Mr. Grey

 

Hey, Mr. Grey... ne falscher Film. :D

600 GSM, 100 GSM mehr als die beiden obigen hat das Mr. Grey. Die Anwendungsbereiche gleichen sich. Auch dieses randgekettelte Mikrofasertuch eignet sich für Detailing Arbeiten an Lack aller Art. Auch Versiegelungsüberschüsse lassen sich mit ihm abnehmen. Wenn man die Trocknungszeit nicht überschreitet natürlich schlierenfrei.

 

 

Duo Hero

 

Das Duo Hero unterschiedet sich von den anderen von seinen zwei verschiedenen Farben. Die eine Seite ist grau und die andere blau. Dies ist hilfreich wenn man z.B. mit der einen Seite ein Sprühwachs oder eine Versiegelung verteilen möchte und die andere, dann noch trockenen Seite zum Auspolieren nimmt. So weiß man immer welche Seite man wofür verwenden kann. Die GSM Zahl beträgt 900. Somit mit noch höherer Aufnahmefähigkeit und super geeignet dafür. Es fühlt sich ähnlich an wie das WoG Blue Fox.

 

 

Snow White Finishing Towel

 

In meiner Sammlung der eindeutig dickste Klops ist das Flagschiff Snow White Finishing Towel. :eek: Sowas fettes und weiches hatte ich echt noch nicht in den Patschefingerchen. Es sollte bei richtiger Anwendung unmöglich sein dem Lack irgendwie Schäden hinzuzufügen. Man kann es dadurch auch für eine kleine Trockenwäsche mit einem gut gleitenden Detailer verwenden. Bei kleinen Verschmutzungen wie Blütenstaub, Bienenkot oder normalen Staub der noch locker auf dem Lack liegt. Detailer auftragen geht natürlich auch wieder. Durch die weiße Farbe erkennt man gut was das Tuch schon aufgenommen hat.

 

 

Nochmal alle Detailing-Tücher für den Lack zusammen:

 

 

Applicator Pad & Microfiber Applicator Pad

 

Neben den Mikrofasertüchern gibt es von Wizard of Gloss auch wieder Applikator Pads. Diese benutzt man für das Auftragen von Wachsen. Mit dem weichen runden Applicator Pad kommt man in die meisten runden Wachsdosen hinein. Der Durchmesser beträgt 30 cm. Für das Auftragen von Lederpflege oder Kunststoffpflege übrigens auch gut geeignet. Für ein Reifendressing würde ich allerdings ein anderes verwenden.

 

 

Das blaue Applicator Pad aus Mikrofaser verwende ich demnächst wieder für mein Angel Polish Sprühwachs, dazu werd ich mir dann etwas auf das Pad sprühen. Man kann es aber auch z.B. für Lackreiniger verwenden. Beide Pads lassen sich waschen.

 

Mit beiden Pads beugt man der Material Verschwendung vor, da man öfters drücken kann und immer wieder etwas Flüssigkeit frei geben kann.

 

Microfiber Refresh Mikrofaserwaschmittel

 

Passend zu den ganzen Mikrofaserprodukten hat Wizard of Gloss gleich ein eigenes Mikrofaserwaschmittel im Angebot. So hat man lange Freude an seinen Mikrofasertüchern. Und das wichtigste sie verlieren nicht an Leistungsfähigkeit. Die 1 Liter Flasche reicht lt. Etikett für 100 Waschladungen aus. Den Duft würde ich als eine „frische Briese“ beschreiben. Ist nicht aufdringlich. Alle Mikrofasertücher können bis 60 Grad gewaschen werden. Der Fluffy bis 30 Grad.

 

 

Warum mit Mikrofaserwaschmittel waschen?!

 

Durch das spezielle Waschmittel für Mikrofasern werden die Tücher porentief und schonend zugleich gereinigt. Das Entscheidende aber ist, es sorgt dafür das die Fasern nicht verkleben und sich wieder aufrichten. Man darf KEINEN Weichspüler verwenden, das lässt die Fasern verkleben. Wichtig zum Schluss bevor man die Tücher auf die Waschleine hängt, die Tücher gut ausschlagen.

 

*GSM - Was ist das denn?

 

Zu diesem Thema gibt es hier schon ein hilfreichen Blog-Artikel von martinb71. Schaut mal hier vorbei.

 

Fazit

 

Trotz der Tatsache das gefühlt mittlerweile jeder Autopflege-Shop eine eigene „Mikrofasermarke“ führt hat sich die Rückkehr von Wizard of Gloss gelohnt. Das ist zumindest meine eigene Meinung. Denn sie haben durch die Bank preiswerte, aber gleichzeitig qualitativ und hochwertige Produkte, die mich begeistert haben. Der Trend der Trockentücher geht wohl mehr zu der gedrehten Faser (ich glaube das nennt man so!?), wie man beim neuen Marlin sehen kann. Auch Liquid Elements wird bald nachziehen und dem Silverback ein Brüderchen an die Seite stellen. Keines der WoG Tücher hat übrigens lästige Wasch-Schildchen die stören! Man braucht natürlich nicht alle der hier aufgeführten. Obwohl schaden tut das nicht. Gerade bei den Detailingtüchern gibt es eine große Auswahl. Wenn man mehrere hat lassen sich diese dann anhand der Farben super unterscheiden. Das Mikrofaserwaschmittel rundet das ganze Konzept ab. Ich konnte euch hoffe ich einen guten und objektiven Überblick der neuen WoG Produkte verschaffen.

Hat Dir der Artikel gefallen? 4 von 4 fanden den Artikel lesenswert.

Mon May 07 12:05:17 CEST 2018    |    bmw-er    |    Kommentare (8)    |   Stichworte: Glaco, Glass Compound, Mirror Coat Zero, Roll On Large, Scheibenversiegelung, Schutzhandschuhe, Soft99, Spiegelversiegelung, Ultra Glaco, Ultra Glaco Long Type, unsichtbare Scheibenwischer

Unsichtbare Scheibenwischer?! Es geht um Scheibenversiegelungen. Sie sollen dafür sorgen das man den eigentlichen Scheibenwischer gar nicht oder selten benötigt. Durch den Fahrtwind werden die Scheiben von den Wassertropfen auf der Scheibe befreit. Das Soft99 Fusso Coat ist in Deutschland mittlerweile schon sehr bekannt, heute schauen wir uns die Soft99 Glaco-Familie made in Japan an.

 

Vorteile

 

  • Durch das Abperlverhalten wird generell (auch im Stand) nie komplett die Sicht versperrt
  • Je nach Geschwindigkeit wird das Wasser vom Fahrtwind von der Scheibe geblasen
  • Insekten, Schnee & Eis haben es schwerer auf der Scheibe zu haften

 

Was habe ich genutzt? - Produktcheckliste:

 

  • Soft99 Glaco Glass Compound Roll On 100 ml
  • Soft99 Glaco Roll On Large 100 ml (ab 45 km/h)
  • Soft99 Ultra Glaco 70 ml (ab 60 km/h)
  • Soft99 Ultra Glaco Long Type 115 ml (ab 60 km/h)
  • Soft99 Glaco Mirror Coat Zero 40 ml (0 km/h)
  • Basic Microfasertücher
  • Schutzhandschuhe

 

Vorbereitung auf eine Scheibenversiegelung

 

Hatte man zuvor schon eine Scheibenversiegelung oder stark festgebrannte Verschmutzungen auf dem Glas ist es gut als Vorbereitung eine porentief reine Scheibe ohne jegliche Verschmutzungen zu haben. Dafür ist die Glaspolitur Glaco Glass Compound Roll On gedacht. Dadurch ist sicher gestellt das, neben allen festsitzenden starken Verschmutzungen (die auch beim Kneten nicht weggehen) auch alte Scheibenversiegelungsreste mit entfernt werden. Somit kann man maximale Standzeiten der neuen Versiegelung erreichen.

 

 

Anwendung Glaco Glass Compound Roll On

 

Vor der Anwendung der Scheibenpolitur wäscht man den groben Schmutz mit Waschhandschuh und Autoshampoo Wasser herunter. Als nächstes die Flasche gut schütteln und die Politur in die Scheibe einarbeiten bis nichts mehr abperlt. Das erkennt man sehr einfach. Anschließend wird die Scheibe gründlich mit Wasser abgespült, sodass keine Politurreste mehr verbleiben. Am besten mit einem Hochdruckreiniger oder Gartenschlauch mit härteren Strahl. Jetzt ist die Scheibe perfekt vorbereitet für die Soft99 Glasversiegelungen. Zum Schluss die Scheibe abtrocknen.

 

Anwendung Glaco Roll On Large

 

Das Glaco Roll On Large möchte ich auf der Windschutzscheibe anwenden.

Als erstes drückt man bei der ersten Anwendung leicht auf die Flasche, sodass dann die Flüssigkeit aus dem integrierten Filz Applikator kommt. Jetzt kann das Ultra Glaco gleichmäßig auf die Scheibe auftragen werden. Dadurch das der Applikator größer ist als bei den anderen kann man große Flächen noch schneller bearbeiten. Ich trage im „Kreuzstrich“ auf. Hinweis: Nicht auf nasser Scheibe anwenden! Das kann zur Beschädigung der Scheibe führen. Nach dem Auftragen 5-10 Minuten antrocknen lassen und mit einem feuchten Mikrofasertuch den angetrockneten milchigen Schleier abwischen. Danach muss die Scheibe für 12 Stunden aushärten. Am besten ohne den Kontakt zu Wasser.

 

Der Abperleffekt bei Glaco Roll On Large wirkt schon ab 45 km/h, Wassertopfen werden von der Windschutzscheibe durch den Fahrtwind ganz einfach weggetragen. Aber auch im Stand bilden sich richtig tolle Wasserperlen. Die Standzeit beträgt 2-3 Monate.

 

Anwendung Ultra Glaco

 

Das Ultra Glaco möchte ich an den Seitenscheiben und der Heckscheibe testen. Ist natürlich auch auf der Windschutzscheibe anzuwenden. Man drückt bei der ersten Anwendung wieder leicht auf die Flasche, sodass dann die Flüssigkeit aus dem integrierten Filz Applikator kommt. Jetzt kann das Ultra Glaco gleichmäßig auf die Scheibe auftragen werden. Verwende auch hier den „Kreuzstrich“. Auch hier der Hinweis: Nicht auf nasser Scheibe anwenden! Nach dem Auftragen genauso 5-10 Minuten antrocknen lassen und diesmal geht auch ein trockenes Mikrofasertuch um den milchigen Schleier abwischen. Danach muss die Scheibe für 12 Stunden aushärten. Auch hier ohne Kontakt zu Wasser in diesem Zeitraum.

 

Der Abperleffekt bei Ultra Glaco wirkt ab 60 km/h, Wassertopfen werden von der Windschutzscheibe durch den dann entstehenden Fahrtwind weggetragen. Im Stand bilden sich auch wieder wie beim Roll On richtig tolle Wasserperlen. Die Standzeit beträgt aber im Vergleich ein vielfaches, nämlich bis 12 Monate.

 

Anwendung Ultra Glaco Long Type

 

In der Andwendung unterscheidet sich das Ultra Glaco Long Type nicht von dem obigen Ultra Glaco.

 

Es ist für größere Fahrzeuge (z.B. SUV, Wohnmobil, LKW, usw.) konzipiert worden. Das anwenden geht leichter durch die längere Form der Flasche. Man verbiegt sich nicht die Hand um an die komplett höherliegende Scheibe zu kommen. Die Form der Flasche kann man als Griff nutzen. Außerdem gibt es 45 ml mehr Inhalt.

 

Hinweis: Es kann sein, dass je nach Fahrzeug der Regensensor in Verbindung mit Scheibenversiegelungen etwas spinnt. Wenn man den Regensensor nutzen möchte, einfach das Feld des Regensensors auslassen.

 

Beim Glaco Mirror Coat Zero handelt es sich NICHT um eine Scheibenversiegelung. Dieses Produkt wurde für Seitenspiegel, Rückfahrkameras oder auch 360-Grad-Kameras entwickelt. Größter Unterschied zur Scheibenversiegelung, es perlt anschließend gar nicht. Ja richtig gelesen, es perlt nicht, da das Wasser kein Halt findet. Oft hatte ich bei Nieselregen die Spiegel so nass, das ich nichts mehr gesehen habe. Dadurch das meine Spiegel in der angeklappten Stellung mit dem Glas nach oben zeigen ist aber auch so immer bei Regen das Glas ordentlich nass.

 

Vorbereitung Spiegelversiegelung

 

Um die Fläche frei von Verschmutzungen oder Fettrückständen zu haben reinigt man den Spiegel am besten vor mit einem IPA-Reiniger oder Scheibenreiniger. Das reicht. Dann kann man sich aus der Verpackung eine „Abschirmung“ bauen. Diese steckt man um das Spiegelglas fest. So tropft es später nicht so extrem. Wobei ich aber testen konnte selbst wenn es tropft. Es gibt keine Flecken auf Kunstoff oder Lack wenn man es nicht allzulange drauf lässt.

 

Anwendung Glaco Mirror Coat Zero

 

Die Dose wird erst mal kräftig geschüttelt und wird dann in gleichmäßigen Bahnen von oben nach unten auf den Spiegel gesprüht. Aus einer Entfernung von 15 cm ungefähr. Funktionieren tut es auch auf der Rückfahrkamera. Das Mirror Coat trocken lassen, im Sommer 1 Stunde, im Winter 2 Stunden. Hinweis: Die behandelten Stellen danach nicht mehr berühren. Sonst ist leider der Schutz verschwunden. Das ist ein Nachteil für die, die viel waschen. Im Winter jedoch, wo man das Fahrzeug öfters in der Waschbox z.B. nur mit Wasser abdampft macht das nichts. Die Spiegel sind nach Ende der Austrocknungszeit noch minimal milchig. Das ist aber wirklich minimal und bleibt auch so. Das dort nun kein einziger Tropfen Wasser mehr haften bleibt ist schon genial. Ebenso kann das Spiegelglas nicht mehr beschlagen.

 

Alle Scheibenversiegelungen überzeugen. Egal ob man sich letztendlich für Glaco Roll On Large 100 ml (ab 45 km/h), Ultra Glaco 70 ml (ab 60 km/h) oder Ultra Glaco Long Type 115 ml (ab 60 km/h) entscheidet. Bei den Scheibenversiegelungen welche ich an Front- und Heckscheiben getestet habe schlierten bei mir die Scheibenwischer übrigens NICHT!

 

Die Perlenbildung (Beading) ist bei allen gleich toll!

 

Hat Dir der Artikel gefallen? 1 von 1 fand den Artikel lesenswert.

Mon Apr 30 10:35:32 CEST 2018    |    bmw-er    |    Kommentare (10)    |   Stichworte: Außen, Automobile Shampoo, Blütenstaub, Detailer, Glanz, Innen, Meguiar’s, Mirror Bright, Schnellreiniger, Vogelkot, waschen, Wash & Wax

Was ist euer Meguiar‘s Liebling unter den Shampoo‘s?

Nun wird das erste mal nach dem Wachsen wieder mein Auto gewaschen. Was bietet sich da besser an als ein Wash & Wax Autoshampoo. Ihr wundert euch bestimmt warum ich alleine soviel Shampoo‘s habe. Ich habe viele Freunde, die auch gerne ihr Auto waschen. Von daher gibt’s heute wieder was neues.

 

Produktcheck:

 

  • Meguiar’s Mirror Bright Automobile Shampoo 1,4 L
  • Meguiar’s Mirror Bright Detailing Spray 650 ml

 

 

Wash & Wax Shampoo

 

Ein Wash & Wax Shampoo ist dazu da um die zuvor aufgetragene Wachsschicht wieder aufzufrischen. Bei regelmäßiger Andwendung wird außerdem die Standzeit verlängert. Dem dreckigen Lack wird natürlich auch wieder zu einem neuen Glanzboost zu verhelfen. Noch gar nicht allzu lange auf dem Markt ist die neue „Mirror Bright“-Serie von Meguiars. Bei dem Automobile Shampoo aus dieser Serie handelt es sich um eine wirklich dickflüssige Waschlotion. Sie duftet schon beim öffnen angenehm fruchtig. Es handelt sich um ein pH-neutrales Autoshampoo mit Carnauba Schwerpunkt, ein Shampoo mit Carnauba-Milch. Dosiert werden ungefähr 60 ml auf 10 L Wasser. Es schäumt sehr gut im Wascheimer auf. Der Waschhandschuh gleitet auch fast wie von selbst auf dem Lack. Die anschließende Reinigungsleistung kann sich sehen lassen! Ebenso der schöne Glanzgrad. Die Wachsschicht oder Versiegelung wird nicht angelöst oder geschwächt. Ich konnte auch zum Ende keine Wachsflecken erkennen. Mal schauen wielange das Auto jetzt sauber bleibt. Der Blütenstaub ist echt hartnäckig dieses Jahr. Ziemlich nervig...

 

 

Detailer/Schnellreiniger für zwischendurch

 

Ebenfalls aus der Mirror Bright Serie und in einer Retro Flasche ist das Detailing Spray. Der erste Schnellreiniger von Meguiar’s der Innen und Außen angewendet werden kann. Außen um z.B. Bienenkot, sowie Vogelkot wegzubekommen. Oder Moment akut Blütenstaub schonend vom Lack zu bekommen. Wichtig bei z.B. Vogelkot, dieser muss vorher immer gut eingeweicht werden. Und dann sanft mit einem Mikrofasertuch abgenommen werden. Auf dem Bild unten leider nicht so gut zu erkennen, Blütenstaub und eine Wassernase. Auch schon klebriger Blütenstaub auf dem Dach und der Motorhaube, auf den es geregnet hat, lässt sich damit entfernen. Soweit sonst keine weiteren Verschmutzungen vorhanden sind. Hierbei gilt gut einsprühen und ein langflories Mikrofasertuch verwenden. Das Detailing Spray ist ideal zum anwenden zwischen den einzelnen Fahrzeugwäschen. Innen lassen sich jegliche Kunststoffoberflächen sanft reinigen und auffrischen.

 

 

Mirror Bright - History

 

Die Mirror Bright Polish Company wurde im Jahr 1901 durch Frank Meguiar Jr. gegründet. Obwohl ursprünglich spezialisiert auf Möbelpolituren, wurden die Produkte gerne auch zur Holzpflege der ersten Automobile verwendet.

 

 

Zu Ehren von mehr als 110 Jahren Forschung und Entwicklung in der Fahrzeugpflege feiert Meguiar‘s beeindruckende Erfolgsgeschichte mit der außergewöhnlichen Pflege-Serie „Mirror Bright“. Neben meinen beiden Produkten aus der Serie gibt es noch Polishing Wax, Leather Lotion und Wheel Cleaner.

 

Hat Dir der Artikel gefallen? 0 von 1 fand den Artikel lesenswert.

Wed Apr 25 12:05:33 CEST 2018    |    bmw-er    |    Kommentare (16)    |   Stichworte: Carparts, Detail Guardz, Einklemmschutz, Gartenschlauch, Handwäsche, Rollen, Schlauchweiterleitung, staubsaugen, Tire Guardz

 

Die Handwäscher die Zuhause mit dem Gartenschlauch oder Hochdruckreiniger waschen werden es kennen. Das Problem wenn man um das Fahrzeug rum möchte um die andere Seite abzuduschen. Zack ist es passiert, es geht nicht weiter. Der Schlauch steckt wieder unter dem Reifen fest. Das habe ich fast jedes Mal beim Auto waschen. Ich lauf wieder zurück und löse den Schlauch bis er später wieder irgendwann feststeckt. Ziemlich nervig.

 

Da dachte sich ein Autopfleger in Kanada, das geht so nicht. Detail Guardz oder Tire Guardz sind eine simple, aber sehr hilfreiche Erfindung für die Autowäsche. Eine Kunststoff Konstruktion mit einer flexiblen Rolle. Bei minimalster Bewegung kommt die Rolle in Bewegung. Die Konstruktion macht dabei einen guten stabilen Eindruck.

 

Man steckt den Einklemmschutz einfach fest unter die Reifen. Das passierte bei mir in 40 Sekunden. Passend ist das ganze für jeden Reifen, unabhängig von der Größe. Durch die Umlenkrollen wird nun der Schlauch einfach um das Fahrzeug geführt. Das funktioniert übrigens auch mit dem Stromkabel der Poliermaschine oder dem eines Staubsaugers. Aber auch Abseits der Autopflege, wenn man z.B. zum Blumen gießen mit Gartenschlauch zum Garten am Auto vorbei muss. Es gibt auch eine Öffnung wo man sie aufhängen kann.

 

Es gibt viele bunte Farben an Detail Guardz. Da ist bestimmt für jeden etwas passendes dabei. Es gibt sie auch als 2er Set. Importiert werden sie z.B. von Carparts. Am Ende fragt man sich warum einem das selber noch nicht eingefallen ist.

 

 

 

Hinweis: Nach dem Autowaschen nicht vergessen die Detail Guardz vom Auto zu lösen. :D

Hat Dir der Artikel gefallen? 3 von 3 fanden den Artikel lesenswert.

Sun Apr 22 14:15:34 CEST 2018    |    bmw-er    |    Kommentare (4)    |   Stichworte: Abklebeband, abkleben, Ablerlverhalten, AmbiClean, Applikationpad, Audi, August MB400 DAB Radio, Autosol, Bilt Hamber, Bucket Lid Eimerdeckel, Double Speed-Wax, Fingerwischtest, Folie, Hartwachs für Folien, Kreuzstrich, Lack, Liquid Elements, Meguiar’s, Mikrofasertuch, Polishangel, Rapidwaxx, Tropfenkunst, wachsen, Waxer Allround

Nachdem nun wirklich alle notwendigen Schritte angewendet worden sind darf ich endlich wachsen. Darauf habe ich schon lange gewartet.

 

Vorwäsche

Handwäsche

Kneten

Polieren

Vorreinigen

Wachsen<

 

Was habe ich genutzt? - Produktcheckliste:

 

  • AmbiClean Abklebeband
  • Bilt Hamber Double Speed-Wax 250 ml (Q5/Lack)
  • (inkl. Applikationspad & Mikrofasertuch)
  • Polishangel Connoisseur Rapidwaxx 200 ml (A1/Lack)
  • Autosol Hartwachs für Folien (A1/Folie)
  • Autosol Applikationspad + Autosol Mikrofasertuch
  • Liquid Elements Waxer Allround 40x40 cm 600GSM
  • Meguiar’s Bucket Lid Eimerdeckel + Wascheimer

 

 

Vor dem Wachsen werden noch Stelle wie Kunststoff- oder Gummiteile mit Klebeband abgeklebt. So vermeidet man helle Flecken, die später durch angetrocknetes Wachs entstehen können. Das AmbiClean Klebeband lässt sich rückstandslos wieder entfernen. Um eine angenehme Arbeitsposition zu haben kann ich wieder die Meguiar’s Bucket Lid Eimerdeckel wunderbar als Sitzgelegenheit und Ablagefläche nutzen. Wenn man zwei Eimer und Deckel hat kann man auf dem zweiten sein Wachs und die Wachs Tücher ablegen. Man kann natürlich damit auch Wasser zur Waschbox transportieren.

 

 

Bilt Hamber Double Speed-Wax

 

Beginnen wir mal mit dem Bilt Hamber Double Speed-Wax. In England schon länger bekannt und erfolgreich wird es jetzt mal für mal in Deutschland immer bekannter. Vom Hersteller angegeben wird eine Standzeit von 6 Monaten. Es handelt sich bei dem Double Speed-Wax um ein Carnauba-Polymer-Wachs mit Hochleistungspolymeren. Das erklärt die längere Standzeit gegenüber natürlich Carnauba Wachsen. Nach dem Coming-Out auf YouTube ist es zu der Wachsüberraschung 2017 geworden.

 

 

Anwendung

 

In der Anwendung unterscheidet sich das Wachs von Bilt Hamber nicht von anderen Hartwachsen aus der Dose. Sehr angenehm aufgefallen ist mir die Dose die aus hochwertigem Metall daher kommt und sich mit einem Drehverschluss verschließen lässt. Es muss also nicht immer der Schraubenzieher zum öffnen geholt werden. Man kann es mit dem weichen Pad, welches man dazu bekommt kinderleicht auftragen. Ich verwende dazu den Kreuzstrich. Dabei bin ich der Meinung mit dieser Methode am effektivsten arbeiten zu können und jede Stelle erwischt. Nach einer Einwirkzeit von 5-10 Minuten macht man den „Fingerwischtest“ und schaut ob das Wachs angetrocknet ist. Dann kann man mit dem abtragen der Wachsreste beginnen. Das klappt sehr gut mit dem Buffing Cloth Mikrofasertuch, welches dem Wachs beiliegt. Ihr könnt natürlich auch eure oder alle anderen weichen nehmen. Eine geringfügige Verdunklung des Lackes ist zu erkennen. Anwendungsbereiche waren bei mir neben dem Lack Aluminium- und Chromleisten. Felgen sind auch möglich.

 

 

Polishangel Rapidwaxx

 

Das Polishangel Connoisseur Rapidwaxx vereint ebenfalls Polymere in Form von Versiegelungs- und Carnaubawachsbestandteilen (Carnaubaschaum 5%). Nur das ganze in flüssiger Form. Es wird ebenfalls eine mögliche Standzeit von 6 Monaten angegeben. Hinweis: Das Spraywachs darf auf Glasoberflächen, Aluminium, Chrom und sogar auf Felgen zum Einsatz kommen. Diese Oberflächen lassen sich dann ebenfalls auf Hochglanz trimmen.

 

 

Anwendung

 

Das Rapidwaxx wird wird einfach auf die Oberfläche aufgesprüht und anschließend mit weichen Tuch verarbeitet. Hinweis: ein Sprühstoß reicht z.B. für eine halbe Motorhaube. Man kann auch ein Applikatorpad zum auftragen verwenden. Oder aber meine Variante. Zum auftragen und abnehmen (mit einer anderen Seite des Tuches) benutze ich das Waxer Around von LE. Eine Einwirkzeit bei warmen Temperaturen ist hier NICHT erforderlich. Eine minimale Verdunklung des Lacks bei dunklen Farben ist zu erkennen. Es entstehen auch keine Rückstände beim auspolieren.

 

 

Autosol Hartwachs für matte Folien

 

Da der A1 auch einige Flächen in matter Folie besitzt kommt das Hartwachs von Autsol für Folien auch noch zum Einsatz. Es bietet Langzeitschutz. Wieviele Monate genau, dazu habe ich noch keine Info gefunden. Das spezielle Hartwachs für Folien hält die matte Optik bei und verleiht keinen Glanz.

 

 

Anwendung

 

Das Hartwachs wird mit Hilfe eines Applikationsschwamm auf die gereinigte und trockene Oberfläche sparsam und gleichmäßig im Kreuzstrich oder kreisenden Bewegungen aufgetragen. Nach einer kurzer Einwirkungszeit kann man die Überschüsse mit einem Mikrofasertuch abnehmen. Dafür nehme ich das Mikrofasertuch von Autosol. Das muss kein dickes Tuch sein. Lustig dabei ist, das Hartwachs riecht genauso nach Kirsche wie das Autosol Autoshampoo für die matten Lacke. Ich mag den Geruch. In der Testphase ist mir aufgefallen, das bei Regen, auf der mit Autosol versiegelten Fläche getrocknete Wassertropfen mit hellen Rändern zurückgeblieben sind. Vielleicht saurer Regen? Auf der zuvor unversiegelten Stelle jedoch nicht.

 

Die Standzeiten eines Wachses können unterschiedlich ausfallen. Dabei spielen Faktoren wie z.B. die Dauer der Benutzung, der Parkplatz (Garage oder im Freien) oder die Jahreszeit eine wichtige Rolle. Für alles in allem habe ich von der Vorwäsche bis hin zum Wachsen beim großen Auto 7 Stunden gebraucht. Beim kleinen habe ich zwischen 5-6 Stunden gebraucht. Nun wünsche ich allen eine schöne Autopflegesaison.

 

Hinweis für das Waschen von „Wachstüchern“

 

Tücher die ihr für das abtragen eines Wachses genommen werden (egal ob Hartwachs oder Sprühwachs), sollten in der Waschmaschine nicht zusammen mit Trockentüchern oder anderen Mikrofasertücher gewaschen werden. Da sich ansonsten die Wachspartikel in die anderen Trockentücher setzen können. Das hätte zur Folge das nachher das Trockentuch ebenso wie der Lack abperlt und nur schwer Wasser aufnehmen könnte. Daher Wachstücher getrennt und nur für diesen Zweck verwenden. Tücher für Detailer oder Sprühwachse können jedoch mit zu den Trockentüchern.

 

 

Tropfenkunst

 

Das Abperlverhalten der drei Wachse ist richtig klasse. Voran das Double Speed-Wax. Diese Perlen sind wirklich Kunst. Es entstehen sogar richtig große und sie sind kugelrund. Sie ziehen ganz langsam ihre Bahnen auf dem Lack. Das ist großes Kino wie ich finde. Dicht gefolgt von dem Rapidwaxx. Die Perlen sind ebenfalls richtig toll. Die Großen wie die kleinen. Es macht Spaß ihnen beim Ablaufen zuzuschauen. Dort habe ich auch ein Bild von der zuvor unbehandelten Stelle mit dabei. Das Folienwachs macht aber auch tolle Perlchen. Da freut man sich gleich auf den nächsten Regen. Lasst die Bilder mal auf euch wirken...

 

Show-It-Off

 

Zum Abschluss gibts noch tolle Show-It-Off Foto‘s von den ganz sauberen und frisch gewachsten Fahrzeugen. :)

 

Hat Dir der Artikel gefallen? 7 von 7 fanden den Artikel lesenswert.

Sat Apr 21 12:25:20 CEST 2018    |    bmw-er    |    Kommentare (0)    |   Stichworte: Alkohol, Gyeon, IPA, Isopropanol, Liquid Elements, Q²M Prep, vorreinigen, Waxer

Um nach dem polieren noch letzte Polierrückstände entfernen zu können geht man eine Runde mit einem sogenannten IPA*-Reiniger über die Flächen. Das ist kein spektakulärer Vorgang. Dieser entfettet aber den Lack und bereitet ihn perfekt auf das anschließende wachsen vor. Fettrückstände und alte Wachsreste werden gelöst.

 

Vorwäsche

Handwäsche

Kneten

Polieren

Vorreinigen<

Wachsen

 

Was habe ich genutzt? - Produktcheckliste:

 

  • Gyeon Q²M Prep
  • Liquid Elements Waxer Allround 40x40 cm 600GSM

 

 

Anwendung

 

Das Gyeon Q²M Prep ist genau so ein Fertig-Produkt. Riecht sehr fruchtig. Die Flüssigkeit wird aufgesprüht mit einem weichen Mikrofasertuch verteilt und anschließend mit einer trockenen Stelle des Mikrofasertuches abgenommen. Dafür habe ich mir das LE Waxer Allround genommen. Klappt sehr gut. Fertig!

 

Die im Prep enthaltenen fettlösenden Tenside zersetzen jegliche Öle und Fette. Der IPA-Anteil liegt bei 50%. Jetzt hat man einen tollen vorbereiteten Lack, der noch darauf wartet perfekt geschützt zu werden. Nun kann man mit dem Wachsauftrag beginnen. Hinweis: IPA-Reiniger und manche Kunststoffe vertragen sich nicht. Sodass man etwas aufpassen sollte falls man mal dran kommt. Mit dem Prep gabs bei mir keine Probleme.

 

Zum Ende kündigte sich noch Besuch an. Der Zweiundzwanzigpunkt Marienkäfer inspirierte den nun entfetteten Lackzustand.

 

 

Habt ihr fertige IPA-Reiniger oder mischt ihr sie selber?

 

PS: Morgen kommt endlich der Wachs-Artikel! :cool:

 

Allen ein sonniges Wochenende!

 

*IPA= Isopropanolalkohol

Hat Dir der Artikel gefallen? 1 von 1 fand den Artikel lesenswert.

Thu Apr 19 11:15:22 CEST 2018    |    bmw-er    |    Kommentare (19)    |   Stichworte: Applikatorpad, Carparts, detailmate, Hologramme, Meguiar‘s, polieren, Polituren, Swirl Remover, Swirls, Ultimate Compound

 

Vorwäsche

Handwäsche

Kneten

Polieren<

Vorreinigen

Wachsen

 

Was habe ich genutzt? - Produktcheckliste

 

  • Meguiar’s Ultimate Compound
  • Meguiar’s Swirl Remover
  • ProfiPolish Auftragspad mittelhart (grün) & hart (orange) von Carparts
  • Microfiber Monkey „Polish my babe“ 40x40 cm by detailmate
  • Meguiar’s Bucket Lid Eimerdeckel

 

Um eine möglichst glatte und kratzerfreie Lackoberfläche zu haben wird vor dem Wachsen poliert. Wer eine Poliermaschine hat ist hier im Vorteil und nimmt natürlich diese. Da ich nur ein paar vereinzelte Unebenheiten, Kratzer und Swirls auf dem Lack habe versuche ich es per Hand mit den Meguiar’s Polituren. Handverarbeitung ist bei den Meguiar’s Polituren auch möglich. Die Meguiar’s Bucket Lid Eimerdeckel sind toll um sie als Ablagefläche oder Sitzgelegenheit zu nutzen. Sie passen neben dem Meguiar’s Eimer selber auch auf andere Grit Guard Eimer.

 

 

Anwendung Ultimate Compound

Bei mittleren Kratzern oder verwitterten Lacken

 

Nachdem beim kneten auch oberflächliche Verschmutzungen abgenommen worden sind holt der Meguiar’s Ultimate Compound nun auch noch die allerletzten und hartnäckigsten Flecken und Oxidationen vom Lack. Mittlere bis leichte Kratzer entfernt er dabei ebenfalls. Wenn man mit der Knete schon alles erwischt und der Lack keine großen Beschädigungen aufweißt braucht man das Compound nicht. Hat man sie doch vermehrt und würde man diese Verunreinigungen lassen, würde der Lack mit der Zeit stumpf aussehen.

 

Die beliebte Compound-Politur von Meguiar’s enthält grobe Schleifanteile für die Kratzerentfernung, die sich beim Durcharbeiten immer weiter zerlegen. Das tolle daran ist, dass keine weitere Finishpolitur mehr benötigt wird. Ich versuche bei mir ein paar Unebenheiten sowie einen Parkrempler mit der Polituren zu beseitigen.

 

 

Man gibt sich eine kleine Menge auf das Handpad und verarbeitet das Ultimate Compound in kreisenden Bewegungen. Wenn anschließend die Politur komplett verarbeitet wurde (merkt man wenn die Poiltur durchsichtig wird), nehme ich die Reste mit meinem weichen Microfiber Monkey Poliertuch sanft ab.

 

 

Anwendung Swirl Remover

Bei Hologrammen und Swirls

 

Um Waschkratzer, oder die sogenannten Swirls und Hologramme zu beseitigen gibt es bei Meguiar’s den Swirl Remover. Er entfernt Wirbelkratzer und feine Kratzer von allen Lackoberflächen.

 

 

Wie auch schon oben gibt man sich wieder eine kleine gewünschte Menge an Politur auf ein härteren Applikationpuck und verarbeitet diese. Ich habe es mit dem grünen (mittelhart) versucht. Ihr könnt sonst auch gleich ein hartes nehmen. Das kann man auch wiederholen falls es beim ersten Mal nicht gleich funktionierte. Und zum Schluss wieder sofort die Reste mit dem Microfaser abnehmen.

 

 

Das Ergebnis des Swirl Remover kann sich sehen lassen. Wie man im vorher/nachher Vergleich sieht wurden alle Swirls und feinen Kratzer komplett aus dem Lack entfernt! Auch das Ultimate Compound hat gute Arbeit geleistet. Die Spuren des Parkremplers sind verschwunden.

 

Handpoliertipps

 

Das Ergebnis mit den Applikatorpads / Applikatorpucks hängt auch immer von der Lackhärte ab. Bei weichen Lacken klappt es meist besser. Bei harten kann man sich schon mal die Zähne ausbeißen.

 

Wenn es nicht gleich klappt muss nicht die Politur schlecht sein. Versucht es mit einem harten Pad nochmal. Wenn ihr keine Poliermaschine möchtet. Holt euch dann am besten gleich ein paar harte und mittelharte Pads. Kosten ja nur ein paar Euro.

 

Man muss nicht immer wieder neue Politur auf das Pad auftragen, durch drücken auf das Pad gebt ihr wieder frische Politurpaste frei, die sich noch im Pad befindet. Die kann man dann wieder auf dem Lack verteilen. So kann man Produkt sparen.

 

Wie beim wachsen sollte man nicht in der prallen Sonne polieren. Auch wenn das schön wäre. Lasst es lieber. Die angetrockneten Reste nachher wieder abzubekommen ist mühsam.

 

Ganz zum Schluss die Pads in milder Seifenlösung aus dem Haushalt einweichen und etwas durchkneten. Am besten am selben oder am nächsten Tag.

 

Frohes Polieren! Ob mit oder ohne Poliermaschine. Das überlasse ich euch. Um ein ganzes Fahrzeug zu polieren sollte man allerdings wirklich zur Maschine greifen. :D

Hat Dir der Artikel gefallen? 2 von 2 fanden den Artikel lesenswert.

Mon Apr 16 11:55:37 CEST 2018    |    bmw-er    |    Kommentare (8)    |   Stichworte: AmbiClean, auto clay soft, Autoknete, Bilt Hamber, Gleitmittel, kneten, schonende Lackreinigung

Nach der gründlichen Handwäsche empfiehlt es sich das Auto noch zu kneten. Man erkennt es indem man kleine Unebenheiten auf dem Lack erfühlt. Der Flugrostentferner kann schon viel erledigt haben. Manche Partikel schafft er allerdings auch nicht gleich. Das ist dann der Job einer Autoknete, diese hat nichts mit einer Knete zutun mit der Kinder spielen. Eine Kinderknete eignet sich dafür überhaupt nicht!

 

Vorwäsche

Handwäsche

Kneten<

Polieren

Vorreinigen

Wachsen

 

Was habe ich genutzt? - Produktcheckliste:

 

  • Bilt Hamber auto-clay (soft)
  • AmbiClean Spezial Gleitmittel

 

 

Auto kneten

 

Die spezielle Auto Knete, in meinem Fall eine weiße softe auto clay von Bilt Hamber kann auch Insektenreste oder Baumharze entfernen ohne mit anderen chemikalischen Mitteln arbeiten zu müssen. Kommt allerdings immer drauf an wielange sich die Verschmutzungen schon auf dem Lack befinden. Jedenfalls bekommt man im Normalfall anschließend einen ganz glatten porentief sauberen Lack. Genau das richtige für die anschließende Wachsbehandlung.

 

 

Als Gleitmittel verwende ich ein Spezial Gleitmittel von AmbiClean. Denn bei einem Shampoo-Wasser Mischung kann es sein, dass die Knete sich zersetzt. Kommt natürlich auf das verwendete Auto-Shampoo an. Mit dem AmbiClean Gleitmittel gleitet die Knete wunderbar über den Lack und duftet angenehm fruchtig.

 

Laut Hersteller Bilt Hamber könnte man auch nur Wasser verwenden. Die weiße Knete ist für einen Lack der in gutem Zustand ist. Sie ist auch bei kälteren Temperaturen anwendbar. Falls das Fahrzwug schon gewachst ist und man Verschmutzungen findet, kann man sie auch verwenden. Da sie sehr mild ist entfernt man wenig bis keine der vorhandenen Versiegelungen. Geknetet werden muss nicht unbedingt das ganze Fahrzeug. Ist natürlich sinnvoll und kann nicht schaden. Wenn man vorsichtig mit den Fingern über den Lack streicht wird man merken wo geknetet werden sollte.

 

 

Anwendung

 

Man trennt sich zunächst ein kleines handliches Stück von dem Block aus der Dose herraus. Es ist soviel in der Dose, das man insgesamt 4-5 handliche Teile bekommt. Dann benetzt man seine Hände und das Stück Knete mit Wasser. Das gleiche gilt für den zu bearbeitenden Lack. Am besten in einer Hand die Knete in der anderen die Sprayflasche. Man lässt die Knete ohne Druck wie einen Eispuck über den Lack gleiten. Nie über den trockenen Lack! Wenn man dann merkt dass die Knete Schmutzpartikel aufgenommen hat, faltet man sich ein frisches neues Stück. So kann man sich immer weiter voran arbeiten, bis man schließlich fertig ist.

 

 

Dann das Auto unbedingt nochmal mit Wasser abduschen oder waschen und mit einem guten Mikrofasertuch rangehen. Zum Schluss das Stück Knete wieder in der Dose oder einer luftdicht verpackten Tüte wegräumen. Fertig!

 

Hinweis: Fällt die Knete auf den Boden muss das verwendete Stück leider weg und ein frisches neues angebrochen werden. Gleiches gilt wenn man keine saubere Stelle mehr findet!

Hat Dir der Artikel gefallen? 1 von 1 fand den Artikel lesenswert.

Fri Apr 13 15:25:19 CEST 2018    |    bmw-er    |    Kommentare (11)    |   Stichworte: Autoshampoo, Autosol, Bilt Hamber, carparts, Combo 2, detailmate, Flugrostentferner, FM 10, Gloria, Grit Guard, Gyeon, Handwäsche, korrosol, Microfiber Monkey, Petzholdt’s, Q²M Bath, Q²M Silk Dryer, Q²M Smoothie, ValetPro, Vorwäsche

Hallo an alle Autopflegebegeisterten,

 

zum Start der Autopflegesaison werde ich auf die zwei Fahrzeuge in unserer Familie ein Wachs auftragen. Das wird zum einen das Hartwachs Bilt Hamber Double Speed-Wax sein und zum anderen das Sprühwachs Polishangel Rapidwaxx. Für die teilweise matten Folierungen des A1 habe ich noch das Autosol Hartwachs f. Folien bereit. Bis ich allerdings soweit bin um aufzutragen sind noch einige Schritte notwendig. In diesem Artikel geht es um die ersten beiden.

 

Vorwäsche<

Handwäsche<

Kneten

Polieren

Vorreinigen

Wachsen

 

Was habe ich genutzt? - Produktcheckliste:

 

  • Gloria FM 10
  • 20 ml ValetPRO Combo 2 + Messbecher
  • ValetPRO Pinsel

 

  • detailmate Wascheimer 18,9 L mit Grit Guard Einsatz + Washboard
  • Meguiar’s Wascheimer 18,9 L mit Grit Guard Einsatz
  • Meguiar’s Bucket Lid Eimerdeckel
  • Gyeon Q²M Bath (Q5)
  • Autosol Autoshampoo für matte Folien (A1)
  • Gyeon Q²M Smoothie Waschhandschuh
  • Petzholdt‘s Waschhandschuh (ehem. FIX40)
  • Bilt Hamber korrosol (Flugrostentferner)
  • Gyeon Q²M Silk Dryer 70x90 cm
  • Microfiber Monkey „Suck it dry“ 40x55 cm by detailmate

 

 

Vorwäsche

 

Die Vorwäsche ist im Winter wie Sommer sehr wichtig um Verschmutzungen einzuweichen, diese werden durch den Schaum schonend vom Lack abtransportiert. Ich benutze dafür, speziell in diesem Fall, das ValetPro Snow Foam Combo 2 (20 ml) auf einem Liter Wasser in der Gloria FM 10. Dieses Snow Foam wirkt entfettend, was gut ist um alte Wachsreste oder starke Verschmutzungen zu lösen. Es hat mehr Reinigungsleistung als das pH-neutrale Snow Foam. Es entsteht ein richtig tolles Schaumbild. Mit den ValetPRO Pinseln lassen sich dabei z.B Embleme, Gitterstreben am Grill oder Fensterumrahmungen gut aufschäumen und reinigen. Sowie auch andere Ecke wo man mit dem Waschhandschuh später nicht so gut hinkommt.

 

 

Autoshampoo

 

Da es sich hier um die Vorbereitung zum neu wachsen handelt könnte man jetzt denken man kann einfach Spüli verwenden. Das würde in der Tat auch jegliche alte Wachsreste vom Lack lösen. Jedoch könnte es auf Dauer die Gummi und Kunststoffteile angreifen. Deshalb habe ich zum einen das Gyeon Q²M Bath gewählt. Es hat keine Versiegelungseigenschaften wie ein Wash&Wax Shampoo, das wäre jetzt kontraproduktiv. Wenn man allerdings anschließend sowieso poliert wäre es egal. Das Bath riecht angenehm frisch. Ungefähr 25 ml kommen auf 10 Liter Wasser. Das Shampoo zeichnet sich aus durch hervorragende Gleiteigenschaften wie ich feststellen konnte.

 

 

Für den A1 mit der matten Teilfolierung probiere ich das Autosol Autoshampoo für matte Folien aus. Bei einer matten Voll- oder Teilfolierung ist es wichtig kein Autoshampoo mit Glanzbildung oder Wachsanteilen zu wählen. Man möchte ja das matte Finish beibehalten. Mit dem Autsol Autoshampoo können matte Folie und auch metallic Lack schonend gereinigt werden. Mit dem Waschhandschuh geht man mit wenig Druck über die zu reinigenden Flächen. Das Autoshampoo riecht übrigens original nach den Kirschlollies mit dem grünen Stil aus dem Kiosk von früher. Ungefähr 50 ml kommen auf 10 Liter Wasser.

 

 

Waschen mit zwei Waschhandschuhen

 

Ich verwende beim Waschen zwei Waschhandschuhe. Einen für den oberen Teil mit dem man beginnt und einen für den unteren. Gewaschen wird nämlich von oben nach unten. Für den oberen Teil nehme ich mir den Gyeon Q²M Smoothie, den ich, wie die anderen Gyeon Produkte, auch von Carparts habe. Dort sitzt übrigens die Deutschland Zentrale von Gyeon Quartz. Der Waschhandschuh ist echt richtig weich mit sehr langen Fasern. Er sitzt sehr gut am Handgelenk bietet innen nach ein Tick besseren Halt als der Petzholdt’s. Kommt natürlich immer auf die Größe der Hände an.

 

Für den unteren Teil des Fahrzeugs wähle ich den Petzholdt’s Waschhandschuh, da dieser weiß ist und ich den Schmutz besser erkennen kann. Unten ist ja bekanntlich mehr Verschmutzung vorhanden. Den ehemaligen FIX40 werden viele kennen. Er ist ebenfalls ein super Waschhandschuh der gut sitzt. Beide können viel Wasser aufnehmen.

 

Beim waschen sollte man nicht vergessen den Scheibenwischer und die Antenne (falls vorhanden) mit zu waschen. Diese Teile am Auto werden doch häufig vergessen. Ist zwar nicht schlimm, aber der angesammelte hartnäckige Dreck landet dann später im Trockentuch.

 

 

2-Eimer-Waschmethode

 

Die 2-Eimer-Waschmethode mit Grit Einsätzen hilft enorm wenig bis gar keine Waschkratzer zu produzieren. Man wäscht eine Fläche und wäscht dann immer wieder seinen schmutzigen Waschhandschuh an dem Grit Guard Einsatz oder Washboard aus. Die Schmutzpartikel bleiben dann unter dem Einsatz hängen. Den Waschhandschuh nach dem auswaschen immer neben dem Eimer auswringen. So kommt neuer Dreck nicht wieder in den Eimer zurück.

 

 

Tipp 1: Wem der starke Strahl des Hochdruckreinigers zu stark zum Schaum produzieren ist oder falls der Schaum irgendwann nachlässt, der kann mit dem Grit Guard Einsatz auch Schaum im Eimer produzieren, indem man den Einsatz schnell hoch und runter bewegt.

 

Tipp 2: Wenn der Grit Guard Einsatz zu locker im Eimer sitzt und sich dreht wenn man mit dem Handschuh abstreift einfach zwei Kabelbinder an den Seiten befestigen und die langen Enden abschneiden. So sitzt der Einsatz fest und dreht sich nicht mehr. Man kann ihn aber immernoch problemlos zum säubern rausholen.

 

 

Flugrost entfernen

 

Während der Handwäsche nutze ich auch den nicht alkalischen Flugrostentferner korrosol von Bilt Hamber. Da ich das noch nie gemacht habe durchaus sinnvoll. Einfach aufsprühen und wirken lassen. Die Flüssigkeit färbt sich dann lila (auf hellen Fahrzeugen gut zu erkennen). Anschließend nochmal mit dem Waschhandschuh drüber gehen und gründlich mit Wasser abduschen. Es können sich nämlich mit der Zeit Metall-Partikel auf dem Lack abgesetzt haben. Man kann sie fühlen oder auf weißen Autos sogar sehen. Die Partikel können von bremsenden Fahrzeugen um einen rum oder seinem eigenen stammen. Auch Industriestaub kann sich auf dem Lackbefinden. Je nachdem wo man wohnt oder regelmäßig herfährt mehr oder weniger.

 

Entfernt man diese Partikel nicht kann es zur Korrosion kommen. Hinweis: Nicht nur weiße Auto können von Flugrost befallen sein, Sonden auch dunkle. Dabei spielt es auch keine Rolle, ob sich unter dem Lack Alu, Metall oder Plastik befindet.

 

 

Auto abtrocknen

 

Für die anschließende Autolack Trocknung benutze ich das Gyeon Q²M Silk Dryer.

70x90 cm. Es hat eine speziell saugfähige und dünne Faser und ist somit auch nicht so dick wie die meisten bekannten Trocknungstücher. Man muss dennoch absolut keine Angst haben damit Kratzer in den Lack zu bekommen. Dadurch das es nicht so dick ist kommt man gut in Ecken und Kanten. Es ist von einer Seite nutzbar und saugt trotzdem noch enorm viel Wasser auf. Und ganz toll, es hinterlässt keinerlei Schlieren.

 

Stellen wie um die Türen, Kofferraumkanten und Stellen unter der Motorhaube sollte man nach der Wäsche auch immer trocknen um ggf. Rost vorzubeugen. Dann spritzt auch Restwasser während der Fahrt nicht aus den Ritzen raus. Dafür eignet sich z.B. das Microfiber Monkey - „Suck it dry“ 40x55 cm. Das kann man sich dann gut dafür falten.

 

In meiner Anfangszeit hatte ich immer das CSF Orange Babies (Vers. I). Auch ein gutes Trocknungstuch. Jedoch sind das Silk Dryer und auch das „Suck it dry“ komplett fusselfrei und schlieren überhaupt nicht. Tipp: Öffnet die Seitenscheiben erst wenn auch die Dichtungen gut getrocknet sind, so werden hässliche Wassserflecken beim Scheiben öffnen/schließen vermieden.

Hat Dir der Artikel gefallen? 5 von 5 fanden den Artikel lesenswert.

Mon Mar 26 17:05:22 CEST 2018    |    bmw-er    |    Kommentare (8)    |   Stichworte: Abklebeband, AmbiClean, Detailmate, feine Kratzer, Meguiar‘s, Microfiber Monkey, PlastX, polieren, Soft Foam Applikator Pads, Swirls, Ultimate Polish

Feine Swirls und Kratzer auf den Gläsern der Rückleuchten, sowie den heute oft in schwarzem Hochglanz gehaltenen B-Säulen der Türen sind ärgerlich. Gerade diese sind aus einem ganz empfindlichen Hochglanz schwarzen Material. Somit leider sehr kratzerempfindlich. Da kommen teilweise schon beim anschauen kleine Swirls rein. Na gut das nicht, jedoch bei der Handwäsche, wenn man nicht aufpasst. Von der Waschstraße mal ganz abgesehen. Das ist ziemlich schade. Durch die Sonne jetzt im Frühling erkennt man sie nämlich nochmal mehr und ärgert sich. Das kann zum Glück wieder schön gemacht werden.

 

Was habe ich genutzt? - Produktcheckliste:

 

  • Meguiar’s PlastX
  • Meguiar’s Ultimate Polish
  • Meguiar’s Soft Foam Applikator Pads
  • AmbiClean Abklebeband
  • Microfiber Monkey „Polish my babe“ by detailmate 40x40 cm

 

 

Vorbereitung

 

Zunächst sollte man alle zu behandelnde Teile gut reinigen. Anschließend klebe ich rundumliegenden Teile, wie Gummi- oder Lackteile ab mit dem AmbiClean Abklebeband. Da ich euch mein vorher/nachher Ergebnis zeigen möchte, klebe ich zunächst partielle Teile ab.

 

 

Anwendung PlastX

 

Ich gebe eine kleine Menge von dem Meguiar’s PlastX auf das weiche Meguiar‘s Applikatorpad und verarbeite die Politur in kreisförmigen Bewegungen. Anschließend nehme ich die Politurreste mit dem Microfiber Monkey „Polish my babe“ ab. Da das Mikrofasertuch sehr weich ist verursacht man auch keine neuen Kratzer. Es kratzt auch nicht an den Händen. Bei Bedarf wiederholt man den Vorgang mit Pad und Politur nochmal. Bei mir reichte jedoch die erste Runde um nahezu alle Swirls und kleinen Kratzer verschwinden zu lassen. Ein richtig tolles Endergebnis! Das hätte ich so super gar nicht erwartet. Gerade weil ich in der Vergangenheit für Scheinwerfergläser schon mal ein Produkt von einem anderen Hersteller benutzt habt welches nachher kaum ein Unterschied ergab. Das ganze funktioniert natürlich auch mit dem gleichen Prinzip auf Scheinwerfern vorn oder anderen Plastik Teilen.

 

 

Anwendung Ultimate Polish

 

Als Geheimtipp für das Entfernen von Swirls auf hochglänzenden B-Säulen soll wohl das Meguiar’s Ultimate Polish gelten. Dabei handelt es sich um eine milde Finish Hochglanzpolitur. Ich gebe mir wieder eine kleine Menge auf das Applikatorpad und verarbeitete die Politur in kreisenden Bewegungen. Nun entferne ich mit dem weichen Mikrofasertuch die Politurreste und begutachte das Ergebnis. Ein Großteil der Swirls sind wirklich verschwunden, ein paar kleine, minimale sind noch verblieben. Da es zum späten Nachmittag kalt draußen wurde fahre ich eine erneute Runde später. Die bekomm ich auch noch raus. Das jetzige Ergebnis kann sich dennoch jetzt schon sehen lassen. Gerade auch wenn man bedenkt das ich keine Poliermaschine zur Hilfe hatte.*

 

Das blaue AmbiClean Abklebeband lies sich übrigens in beiden Fällen leicht und ohne Probleme wieder lösen. Je nachdem was man alles abkleben möchte, braucht man noch ein dünneres Band. Ich hab mir meins allerdings einfach passend geschnitten.

 

 

Tipp: Nach dem behandeln mit Polituren wie PlastX oder Ultimate Polish sollten die behandelten Stellen wieder mit Wachs oder einer Versiegelung geschützt werden.

 

 

*NACHTRAG - 14.04.2018

Nach einer zweiter Runde polieren der B-Säulen habe ich nun alle Swirls heraus bekommen!

Stelle ist noch statisch aufgeladen wie man sieht.

Hat Dir der Artikel gefallen? 2 von 2 fanden den Artikel lesenswert.

Blogautor(en)

bmw-er bmw-er


 

Neugierige

  • anonym
  • bmw-er
  • t3chn0
  • winston1972
  • V335
  • Polo9N3
  • Sonntagschrauber
  • KugaSven
  • Maho1987
  • BOGSER

Blog Ticker

Blogleser

Informationen

Hier geht es um das Thema Autopflege, welches mittlerweile zu meinem Hobby geworden ist. Ich habe selbst schon viel gelernt und immer mehr Spaß daran gefunden. Es werden hier verschiedenste Produkte & Neuheiten vorgestellt, ausprobiert und getestet und ihr dürft daran Teil haben.

 

Ich wünsche euch viel Spaß beim lesen! :D

 

Ihr wisst ja:

"Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe." Walter Röhrl