• Online: 1.327

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

19.07.2012 21:42    |    Andi2011    |    Kommentare (17)    |   Stichworte: Sicht der Dinge

Liebe Leser,

 

heute gibt es einen sehr persönlichen Blog von mir und ich habe länger überlegt, ob ich ihn schreiben soll, habe mich aber dann dafür entschieden...

 

Warum? Weil es jetzt auch gut für mich ist darüber zu schreiben, weil du es gut gefunden und gemocht hättest, denn Autos und auch MT waren oft - sehr oft - Thema bei uns, du liebtest alles was mit Sport zu tun hatte...Fußball...Leichtathletik...aber vor allem alles, was mit Motoren und vor allem Autos zu tun hatte.

Formel 1 und die DTM, ADAC Cup...das alles sahst du dir gern im Fernsehen und wenn es klappte auch mal live an.

Automessen, Autosendungen, Autohäuser, Autoforen...alles das mochtest du gern und auch deinen Hyundai, den du bald gegen etwas sportlicheres und größeres tauschen wolltest - der neue i40 war auf deiner Liste für dich und deine kleine Familie - und wir konnten prima miteinander fachsimpeln, welcher Wagen es denn werden sollte...

 

Das alles, war heute vor 4 Monaten um 10:43 Uhr schlagartig vorbei...

 

Als ich zu der Unfallstelle kam wurde der Wagen grade abgeholt.

Ich lief über das Feld um zu verstehen was passiert ist, fand viele Trümmerteile die weit über hundert Meter im Acker lagen, Glassplitter, Plastikteile, Gussteile des Motors...ich hob einige auf um zu begreifen, ließ sie wieder fallen...ging zu dem Baum, trat dagegen...

Wie konnte das sein? Vor 4 Jahren erst hab ich ein Familienmitglied durch einen Verkehrsunfall verloren, vor nicht mal zwei Jahren einen meiner besten Freunde und nun...du...

 

Am Tage der Beerdigung trugst du dein Fan-Trikot und in deinem Sarg lagen ein paar Dinge die du liebtest und die dir wichtig waren. Dein kleiner Sohn hatte ein Bild für dich gemalt...bei der Trauerfeier wurde dein aktuelles Lieblingslied gespielt, dass ich hier noch einmal in dem dir gewidmeten Blog einbringen will...und als ich, deine Freundin an der einen und deinen Sohn an der anderen Hand, hinter deinem Sarg herging, war es einer der schwersten Wege die ich gegangen bin...

 

Wir haben den Baum und dein Grab gestaltet wie es dir wohl gefallen hätte und ich versuche immer, wenn ich an dich denke in Erinnerung zu behalten, was für ein feiner Mensch du warst...mein Freund.

 

Danke für`s lesen und verstehen!

 

 


19.07.2012 21:53    |    plaustri20

Ich weiß gar nicht was ich schreiben soll, Andi...

Herzliches Beileid, so etwas ist einfach unbegreiflich und schlimm. Besonders bei Familienvätern. . .

Ich habe gerade keine Ahnung wie ich das formulieren soll und dir mein Beileid ausdrücken soll:( Ich versuchs einfach in kurze Worte zu fassen:

Die Zeilen die du hier verfasst hast treiben mir die Tränen in die Augen, besonders die Details mit der kleinen Familie, dem Sohn der ein Bild für die Beerdigung gemalt hat und auch die sehr persönliche Bestattung. Kümmer dich um die Ehefrau und den Sohn und behalte deinen Freund immer im Herzen.


19.07.2012 22:03    |    norske

Wortlos…

 

Grüsse

Franz


19.07.2012 23:47    |    Antriebswelle19813

Oh Mann... Mein Beileid!

 

Ich erinnere mich an die Zeit vor vielen Jahren; wir saßen in Freundesrunde zusammen, bis einer meinte, er müsse noch seine Freundin abholen... eine Stunde später erfuhren wir von einem weißen Polo Coupe, das auf der nahen Bundesstraße total zerstört im Graben liegen würde- wir sind alle hin, und es war unser Freund, der gerade tot von den Rettungskräften aus dem Auto geschnitten wurde- einer der schlimmsten Momente in meinem Leben bisher...:(

 

So gerne ich fahre, und so toll Autos sind, man sollte nie den Respekt verlieren und sich immer vor Augen halten, daß jeder Fehler tödlich enden kann...:o


20.07.2012 00:07    |    Daemonarch

Hab in meiner Jugend auch einige Motorrad- und Auto fahrende Bekannte betrauern müssen, sowas brauch ich echt nicht mehr!

Allen hier an Bord ne gesunde Heimkehr zu jeder Zeit!


20.07.2012 20:50    |    Antriebswelle12765

War er auch auf MT gewesen?


21.07.2012 21:22    |    Andi2011

Danke für die Worte!Ich hab mich gefreut das ihr geschrieben habt!

Anni, ja er war auf MT,mittlerweile ist der Account abgemeldet.

 

Grüße

Andi


27.07.2012 16:03    |    italeri1947

Zitat:

Liebe Leser,

 

 

 

heute gibt es einen sehr persönlichen Blog von mir und ich habe länger überlegt, ob ich ihn schreiben soll, habe mich aber dann dafür entschieden...

 

 

 

Warum? Weil es jetzt auch gut für mich ist darüber zu schreiben, weil du es gut gefunden und gemocht hättest, denn Autos und auch MT waren oft - sehr oft - Thema bei uns, du liebtest alles was mit Sport zu tun hatte...Fußball...Leichtathletik...aber vor allem alles, was mit Motoren und vor allem Autos zu tun hatte.

 

Formel 1 und die DTM, ADAC Cup...das alles sahst du dir gern im Fernsehen und wenn es klappte auch mal live an.

 

Automessen, Autosendungen, Autohäuser, Autoforen...alles das mochtest du gern und auch deinen Hyundai, den du bald gegen etwas sportlicheres und größeres tauschen wolltest - der neue i40 war auf deiner Liste für dich und deine kleine Familie - und wir konnten prima miteinander fachsimpeln, welcher Wagen es denn werden sollte...

 

 

 

Das alles, war heute vor 4 Monaten um 10:43 Uhr schlagartig vorbei...

 

 

 

Als ich zu der Unfallstelle kam wurde der Wagen grade abgeholt.

 

Ich lief über das Feld um zu verstehen was passiert ist, fand viele Trümmerteile die weit über hundert Meter im Acker lagen, Glassplitter, Plastikteile, Gussteile des Motors...ich hob einige auf um zu begreifen, ließ sie wieder fallen...ging zu dem Baum, trat dagegen...

 

Wie konnte das sein? Vor 4 Jahren erst hab ich ein Familienmitglied durch einen Verkehrsunfall verloren, vor nicht mal zwei Jahren einen meiner besten Freunde und nun...du...

 

 

 

Am Tage der Beerdigung trugst du dein Fan-Trikot und in deinem Sarg lagen ein paar Dinge die du liebtest und die dir wichtig waren. Dein kleiner Sohn hatte ein Bild für dich gemalt...bei der Trauerfeier wurde dein aktuelles Lieblingslied gespielt, dass ich hier noch einmal in dem dir gewidmeten Blog einbringen will...und als ich, deine Freundin an der einen und deinen Sohn an der anderen Hand, hinter deinem Sarg herging, war es einer der schwersten Wege die ich gegangen bin...

 

 

 

Wir haben den Baum und dein Grab gestaltet wie es dir wohl gefallen hätte und ich versuche immer, wenn ich an dich denke in Erinnerung zu behalten, was für ein feiner Mensch du warst...mein Freund.

 

 

 

Danke für`s lesen und verstehen!

Ich melde mich hierzu per PN bei dir.


09.06.2016 22:20    |    Turboschlumpf26063

Sehr ergreifender Beitrag.

Wie geht es der Familie deines Freundes heute? Konntest du das Erlebte schon verarbeiten?


10.06.2016 10:19    |    Andi2011

Moin,

 

danke für deinen Beitrag.

 

Wie geht es der Familie von ihm, das ist für mich schwieriger zu beantworten, die ersten Monate danach waren geprägt von Trauer, teils Verzweiflung wie es weitergehen soll, Regelungen mit Versicherungen,Sparkasse, Telefonanbietern - man löst ja praktisch das materielle Leben das jemand geführt hat auf. Da war aber auch ihre Familie sehr an ihrer Seite, er selbst hatte nur noch seinen Vater, dieser ist an seinem Tod, ich würde es so sagen, zerbrochen. Kontakt gibt es von seiner Seite mit mir keinen mehr, ich denke auch bewusst von seiner Seite aus und es ist ok.

 

Seine Freundin ist 2015 umgezogen und hat kurz danach wieder jemanden kennengelernt, der passt denke ich gut zu den Beiden, ein etwas älterer Mann der sehr liebevoll und auch lebenserfahren ist und auch mit seinem Sohn super umgeht und seit ihm und dem Umzug schauen alle wirklich nach vorn und führen wieder ein "normales" Leben - so soll es sein und wäre 100% in seinem Sinne!

Der Kontakt ist jetzt aber auch aufgrund der Entfernung deutlich weniger und ich vermute irgendwann wird es einschlafen -was vieleicht auch gut so ist.

 

Ich für meinen Teil habe es mittlerweile gut verarbeitet in dem Sinne, das man sich irgendwann abfindet das jemand nicht mehr da ist, dass es Situationen gibt die man zusammen erlebt hätte usw. und dann denkt man dran.

Der Ort wo der tödliche Unfall geschah lag auf meinem Arbeitsweg, das habe ich danach verändert, ich fahre an dieser Stelle nun nicht mehr vorbei sondern einen anderen Weg.

Da Friedhofsbesuche nicht so mein persönliches Ding sind, fahre ich aber ab und an bewusst dort hin, gehe zu dem Baum an dem heute nur noch die sichtbar neue Rinde und ein kleiner Gedenkstein den wir gemacht haben an den Unfall erinnern.


10.06.2016 22:15    |    Turboschlumpf26063

Dann hat sich das Ganze ja positiven hin entwickelt, wenn man das überhaupt sagen kann.

Das mit den Friedhöfen habe ich in deinem anderen Thread schon angesprochen. Warum ist das nicht dein Ding? Weil es dich an deine eigene irdische Vergänglichkeit erinnert?

 

Bei mir ist das der Grund, weshalb ich Friedhöfe meide - ich finde das Bewusstwerden der eigenen Vergänglichkeit, das dort zwangsläufig aufkommt schrecklich und das muss man sich ja nicht antun..


10.06.2016 23:23    |    Andi2011

Nein, deshalb überhaupt nicht.Ich fühle mich demjenigen nur an Orten an denen wir gemeinsam Dinge gemacht oder erlebt haben vielleicht näher, Orte mitten im Leben.


Deine Antwort auf "Ohne Worte bleibt man zurück..."

Countdown bis...

Es ist soweit...

:D

Ex-Winner

Mein Blog hat am 28.06.2011 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

The Walking Dead

Andi2011 Andi2011

The Walking Dead

Ford

Auf MT findet ihr mich vorrangig im Focus MK3, MK4 und C-Max Forum wie auch im Forum für den Ecosport/B-Max.

Ausserdem betreibe ich auf MT den "Feel The Difference" Blog.

MITWISSER (305)

Neugierige und Wissensdurstige

  • anonym
  • Andi2011
  • Dynamix
  • A6 2,7T
  • erikbln
  • flashmaxi
  • 206driver
  • mahaho
  • TheGhost1987
  • Audinator65

Es gibt 1000 gute Gründe...

Gründe warum du dir mal ein neues Auto kaufen solltest:

 

1. Die Azubis in deiner Vertragswerkstatt kennen dein Modell nicht mehr

 

2. Der Tüv Prüfer holt erst einen Hammer und geht dann erst unter dein Auto

 

3. An der Heckscheibe klebt noch ein Texaco Aufkleber

 

4. An der Tankstelle füllst du Öl voll und du kontrollierst nur den Spritstand

 

5. Ersatzteile für dein Modell gibt`s nicht mehr beim Schrotti sondern nur noch bei "Ebay-Africa"

 

6. "Jetzt helfe ich mir selbst" gibt es für dein Modell nicht mehr zu kaufen

 

 

Gründe warum ein Auto besser ist als eine Frau

 

1. Autos haben keine Migräne, wenn man mit Ihnen was vor hat

 

2. Autos brauchen nur zwei paar Schuhe, eins für den Winter und eins für den Sommer.

 

3. Autos machen keine Szene, weil man zu spät kommt.

 

4. Im Fahrzeugbrief steht deutlich, wie viel Vorbesitzer ein Auto hatte.

 

5. Wenn man das alte Auto nicht mehr sehen kann, kauft man sich einfach ein Neues, ohne Unterhalt für das alte zu zahlen.

 

6. Autos stehen nicht vor dem Kleiderschrank und jammern, dass sie nichts anzuziehen haben

 

7. Autos jammern nicht, dass sie zu dick sind und wenn sie dick sind, dann bekommst du nur Anerkennung dafür.

 

8. Du kannst bedenkenlos jedem Auto hinterher starren, ohne das dein Auto rumzickt

Blog-Ticker

Famous "Blog-Cars"

Artikelübersicht