• Online: 2.006

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

05.03.2014 15:05    |    Andi2011    |    Kommentare (18)    |   Stichworte: Coole Typen

In meiner Reihe „Coole Typen“ geht es heute wieder um eine Serie und zwar eine, die wie kaum eine andere Fernsehserie meine Jugend und die 80er Jahre mitgeprägt hat, die Rede ist von: MIAMI VICE

 

Was konnte es denn auch bei mir im Ruhrgebiet noch cooleres geben, als Cops in Slippern, mit weißer Leinenhose, Jackett und T-Shirt, die lässig ihren Pistolenhalfter hervor blitzen ließen? Dabei schnell wie der Wind mit weißen Ferraris oder Lamborghinis an Miamis Stränden entlang rasten und böse Rauschgiftdealer dingfest machten??

Eben, da gab es wenig was cooler war, Miami Vice rangierte nicht nur bei mir auf einer Ebene mit Schimanski was die Coolness anging.

 

Ich erinnere mich, dass es an meiner Schule damals nicht nur jede Menge Fönfrisuren im Sonny Crocket Style gab, kombiniert mit T-Shirt und lockerem Jackett natürlich…nein es gab sogar ein paar ganz harte Jungs, die darunter ein Pistolenhalfter trugen und sich wohl tatsächlich für einen Miami-Cop auf Urlaub in Duisburg hielten und beim Berufsberater als Job-Wunsch "Drogenfahnder" angaben!:D

 

 

Sonny Crocket und Ricardo Tubbs (Don Johnson und Phillip Michael Thomas) flimmerten ab 1986 über deutsche Fernsehbildschirme und sorgten damals für Spannung und eine Coolness die ansteckend war.

Schicke Autos, in der Regel exquisite Sportwagen und natürlich sehr schöne Frauen gehörten ebenfalls zur Serie und wer erinnert sich nicht an den Titelsong von Jan Hammer? Eben, jeder erinnert sich!

 

Don Johnson spielte den machohaften Sonny absolut überzeugend, harter Kerl mit weichem Herz. Ihm zur Seite der perfekt passende Philip Michael Thomas als Tubbs im perfekt sitzenden Armani Anzug und als Chef der beiden der introvertierte, gelassene und vernarbte Lieutenant Castillo.

Dann waren da noch die Polizistin Gina Calabrese (Saundra Santiago), die sich eigentlich immer Undercover, als Prostituierte getarnt, im Einsatz befand um Sonny und Tubbs zu unterstützen. Und natürlich die äußerst attraktive Polizistin Trudy Joplin (Olivia Brown) die für mich immer noch einen der hübschesten Hintern der 80er Jahre spazieren trägt!;)

 

 

Natürlich gab es in so einer Serie neben der Action auch Affairen der beiden Hauptdarsteller mit bildhübschen 80er Jahre-Damen, die oft tragisch endeten und natürlich blieben beide am Ende Single, damit die Damenwelt vor dem Fernseher weiter träumen konnte.

Aber was soll ich groß über den Inhalt einer Serie referieren, die hier fast jeder kennt!

 

 

 

Man sagt, dass Johnson und Thomas sich auch hinter den Kulissen sehr gut verstanden und Freunde wurden. Don Johnson blieb nach Miami Vice für uns Deutsche in den Medien auch präsent, zumal er mit der Serie "Nash Bridges" noch mal als erfolgreicher Seriencop zurück kehrte. In einigen Folgen sogar mit Thomas an der Seite.

Fast vergessen ist heute "Heartbeat" als Top-Ten Hit von Johnson, der hier auch rauf und runter gedudelt wurde.

 

Mit dem Kinohit Django unchained kam Johnson allerdings mit 63 Jahren zurück auf die Kinoleinwand und ich kann mir nur wünschen, mit 63 Jahren nur 10% seines immer noch vorhandenen Coolness-Faktors zu haben, alle Achtung. Das gilt auch für Philip Michael Thomas, der es mit mittlerweile 64 Jahren immerhin zu unzähligen Liebschafften, 12 Kindern und einer erfolgreichen Karriere als Theaterregisseur nach Miami Vice brachte und aussieht,als habe er grad das Ende der 40 auf der Altersskala erreicht (ohne Lifting).

 

 

Meine Güte, über 25 Jahre ist das Ende der Serie jetzt schon her, unglaublich!

Auf diversen Pay-TV Sendern kann man auch heute noch Miami Vice Folgen ansehen und sie tragen das Flair der 80er pur in sich – aber cool war diese Serie und ihre Typen definitiv und ich hoffe, ich konnte euch auf diesem kleinen 80er Trip auch etwas Freude bereiten?

 

Danke für`s lesen!

Hat Dir der Artikel gefallen? 1 von 1 fand den Artikel lesenswert.

05.03.2014 15:23    |    MB Dieselmaster

Danke Andi, für die Zeitreise!

 

War der schwarze "Ferrari" ohne Dach, nicht ein Nachbau? Meine mal so etwas gelesen zu haben. Mit-Car mit Fieberglaskarosse auf Chevroletbasis, besser GM-Basis.

 

Der Wagen war Ferrari ein Dorn im Auge, wenn ich mich noch recht erinnere.

 

Der weiße Testarossa hingegeben war echt und trug zurecht ein springendes Pferd!

 

Edit

Der bis zur zweiten Staffel eingesetzte Ferrari 365 GTS/4 Daytona Spider war lediglich eine Replik, der wie viele dieser Fahrzeuge auf einer 1980er Jahre Corvette basierte, von McBurnie Coachcraft gebaut und mit einem 250-PS-Motor ausgerüstet wurde. Lediglich im Pilotfilm ist kurz ein originaler Daytona zu sehen (z. B. zu erkennen an den Dreiecksfenstern, die die Replik nicht hat). Dieser soll durch die Produktionsfirma von einem örtlichen Arzt angemietet worden sein, der ihn jedoch aufgrund eines teuren Schadens während der Dreharbeiten nicht weiter zur Verfügung stellte.

Die Daytona-Replik wurde in der ersten Folge der dritten Staffel gesprengt; angeblich auf Veranlassung Ferraris, die Firma soll sich an der aufgrund der TV-Serie gestiegenen Popularität des Repliken-Bausatzes gestört haben (tatsächlich reichte Ferrari gegen den Hersteller des Bausatzes auf Grundlage des Urheberrechts eine Klage ein, um den weiteren Verkauf zu unterbinden). Stattdessen stellte Ferrari North America zwei schwarze Testarossa, Modell 1984, mit 390 PS zur Verfügung, sie sind ab der Folge „Liebe und Tod“ der dritten Staffel zu sehen. Um bei Nachtaufnahmen besser zur Geltung zu kommen, wurden sie jedoch weiß umlackiert. Für Stunts wurde eine originale Testarossa-Karosserie auf dem Chassis eines 1972er De Tomaso Pantera benutzt, in Filmaufnahmen zu erkennen an den Felgen mit geringer Einpresstiefe (stark geschüsselt) (z. B. in „Höllenrocker“).

 

Quelle: wikipedia.de

 

Replica-Ferrari


05.03.2014 15:36    |    Andi2011

Moin,

 

das freut mich sehr und gut aufgepasst Jens! In diversen Film und Serienbüchern kann man nachlesen, dass der 365 Daytona Spider tatsächlich ein Replika war, nicht mal ein langsames Modell, gab es offiziell zu kaufen und hatte rund 250 PS und basierte auf der Corvette.

 

Grüße

Andi

 

 

Sagt Tante Edit zu Tante Edit: Man da warst du schneller als meine Antwort, habe dein Edit grad gelesen als ich fertig war. Ja auf Wiki steht da auch was dazu, die Infos dort dürften wohl aus der Internet Movie Database stammen und auch stimmen.


05.03.2014 15:38    |    MB Dieselmaster

Hier noch der Aufbau, der Testarossa-Replica!


05.03.2014 19:18    |    Dortmunder 65

Mist, finde die Fotos vom Burnie Nachbau nicht. Hatte entweder in der Bar oder bei Silver mal was reingestellt. Der Clou war ja, dass er sogar Originalteile verbaute.

 

Ansonsten danke für diese Story, man ist das schon eine halbe Ewigkeit.

Da fällt mir noch Elvis das Bootkrokodil ein.


05.03.2014 19:42    |    Turboschlumpf6

Hallo,

 

toller Artikel, den Du da rausgehauen hast! :)

Passend dazu ein heutiger Artikel in der "Welt": http://www.welt.de/.../...tarossa-mit-H-Kennzeichen-Unvorstellbar.html

 

Hier noch der Song "Heartbeat" von Don Johnson.


05.03.2014 19:54    |    Turboschlumpf6

Legendär ist natürlich auch dieser Song und die Szene: http://www.youtube.com/watch?v=EHv0sRsEgNs

 

Richtig gut fand ich auch das hier: http://www.youtube.com/watch?v=PoS9I_v9E5Y

.. und das hier: http://www.youtube.com/watch?v=bZV-pGFpAts


05.03.2014 19:59    |    Turboschlumpf6

Das ist für eine richtig coole Szene, finde ich: http://www.youtube.com/watch?v=9rCLfm3THUo

Not guts, no glory :).

 

P.S.: Der Barracuda läuft viel zu fett ... ok, er "lief" :).


06.03.2014 07:56    |    Diesel73

Schöner Artikel :).

Hab die Serie auch immer gern gesehen. Der Titelsong "Crockett´s Theme" wird hier im Lokalradio noch oft gespielt. Ich liebe den Song, hab mir damals sogar die Singel davon gekauft und hab sie heute noch :D. Muss mal ausprobieren, ob sie auf meinem Plattenspieler noch läuft :D:D:D.


06.03.2014 08:58    |    Dynamix

Auch von mir ein dickes Lob für den Artikel! Ich muss zugeben, dass ich Miami Vice nie wirklich gesehen habe. Da waren Knight Rider und A-Team schon eher meine Favoriten.

 

Ich muss aber zugeben das Don Johnson wirklich eine coole Sau ist. Alleine seine Rolle in Django Unchained war göttlich und bei der Ku Klux Klan Szene schlecht geschnittenen Hüten habe ich vor Lachen fast unterm Stuhl gelegen. :D


06.03.2014 11:11    |    andis hp

Hallo Andi,

 

was soll ich sagen? Es wurde schon alles wiedergegeben. Einsame Klasse wieder von dir!

Auch ich war mehr der Seher von Knight Rider und Colt Seavers. Aber die Wiederholungen im ZDF oder ZDF neo, die abends/nachts ab und zu mal gesendet werden, schau ich mir selbst heute noch sehr gerne an.

 

Eine von meinen Lieblingsfolgen war die, in der Phil Collins einen Gastauftritt hatte.

 

Was mir heute noch auffällt, ist das die Musik, die in den Serien damals lief, sehr melodramatisch klang.

 

Mfg

Andi


06.03.2014 14:09    |    Dortmunder 65

07.03.2014 07:56    |    Andi2011

Moin,

 

ich danke euch herzlich für die Ergänzungen, kleinen Geschichten und die Fotos! TOLL!:)

 

Ich habe gestern mit meinem 16 jährigen Sohn telefoniert und ihm u.a. auch von meinem Miami Vice Blog erzählt...Schweigen am anderen Ende des Hörers...dann irgendwann: "Papa, ich habe null Ahnung wovon du redest? Was ist Miami Vice????":D

 

Grüße

Andi


07.03.2014 08:35    |    Dortmunder 65

ja ja an den Kindern erkennt man wie alt man(n) ist :D:D:D

 

Im Fahrzeugschein steht Corvette/Burnie mal als kleine Anmerkung


07.03.2014 09:41    |    MB Dieselmaster

Miami Vice = Miami WEISS? = Koks in Florida? = Miami im Schnee?

 

Ja unsere Kids...:D:D:D


07.03.2014 16:47    |    Rockport1911

Bin fast etwas zu jung dafür, macht aber nix "Crockets Theme" findet sich trotzdem in meiner Playlist. Super zum Autofahren.


08.03.2014 19:05    |    italeri1947

Lieber Andi!

 

Eine schöne Serie, die ich damals gern gesehen habe, wird hier auf die dir eigene, übliche herzenswarme Weise vorgestellt! Auch wenn ich nie ein Stammzuschauer gewesen bin, habe ich Miami Vice immer gern verfolgt. Heute wird die Serie teilweise bei den ARD-/ZDF-Spartensendern wiederholt, wobei ich nicht weiß, ob das fortlaufend geschieht. Sehe ich die Reihe zufällig, schalte ich gern ein und freue mich!

 

Danke, Andi! Wieder ein schöner Blog über "coole Typen"!


14.05.2014 16:49    |    Trackback

Kommentiert auf: MOTOR-TALK:

 

Einer von uns kann Autoblogger des Jahres 2014 werden

 

[...] schreibt viel und manchmal auch über Autos ohne Pflaume. In seinen verschiedenen Blogreihen wie „DIES&DAS“ oder „Coole Typen“ schaut er auch bei anderen Fahrzeugen oder Themen sehr genau hin, stets auf der Suche nach [...]

 

Artikel lesen ...


14.10.2014 23:43    |    ralf1k

Hi

auch wenn der Daytona Spider nur eine Replika war so hat er (und tut es noch immer) mir besser gefallen als der Testarossa.

 

Wenn ich mich richtig erinnere wurde der Daytona in der Serie nicht gesprengt sondern mit eine Stinger abgeschossen.


Deine Antwort auf "Coole Typen: Miami Vice"

Countdown bis...

Es ist soweit...

:D

Ex-Winner

Mein Blog hat am 28.06.2011 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

The Walking Dead

Andi2011 Andi2011

The Walking Dead

Ford

Auf MT findet ihr mich vorrangig im Focus MK3, MK4 und C-Max Forum wie auch im Forum für den Ecosport/B-Max.

Ausserdem betreibe ich auf MT den "Feel The Difference" Blog.

MITWISSER (419)

Neugierige und Wissensdurstige

  • anonym
  • qqtimo
  • Cumpadre
  • bronx.1965
  • der_Derk
  • Dynamix
  • Schlawiner98
  • Andi2011
  • georgejones
  • astra33

Es gibt 1000 gute Gründe...

Gründe warum du dir mal ein neues Auto kaufen solltest:

 

1. Die Azubis in deiner Vertragswerkstatt kennen dein Modell nicht mehr

 

2. Der Tüv Prüfer holt erst einen Hammer und geht dann erst unter dein Auto

 

3. An der Heckscheibe klebt noch ein Texaco Aufkleber

 

4. An der Tankstelle füllst du Öl voll und du kontrollierst nur den Spritstand

 

5. Ersatzteile für dein Modell gibt`s nicht mehr beim Schrotti sondern nur noch bei "Ebay-Africa"

 

6. "Jetzt helfe ich mir selbst" gibt es für dein Modell nicht mehr zu kaufen

 

 

Gründe warum ein Auto besser ist als eine Frau

 

1. Autos haben keine Migräne, wenn man mit Ihnen was vor hat

 

2. Autos brauchen nur zwei paar Schuhe, eins für den Winter und eins für den Sommer.

 

3. Autos machen keine Szene, weil man zu spät kommt.

 

4. Im Fahrzeugbrief steht deutlich, wie viel Vorbesitzer ein Auto hatte.

 

5. Wenn man das alte Auto nicht mehr sehen kann, kauft man sich einfach ein Neues, ohne Unterhalt für das alte zu zahlen.

 

6. Autos stehen nicht vor dem Kleiderschrank und jammern, dass sie nichts anzuziehen haben

 

7. Autos jammern nicht, dass sie zu dick sind und wenn sie dick sind, dann bekommst du nur Anerkennung dafür.

 

8. Du kannst bedenkenlos jedem Auto hinterher starren, ohne das dein Auto rumzickt

Blog-Ticker

Famous "Blog-Cars"

Artikelübersicht