• Online: 1.701

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

26.09.2012 16:24    |    Andi2011    |    Kommentare (17)    |   Stichworte: Coole Typen

In meiner Reihe „Coole Typen“ geht es heute um eine Serie, die nicht nur viele Männerherzen höher schlagen lässt, sondern sich auch mit einem der schönsten Männerhobbies beschäftigt: Heimwerken! Die Rede ist von „Home Improvement“ bei uns besser bekannt als „Hör mal wer da hämmert“.HAUHAUHAU :D

 

Die Serie startetet 1991 beim amerikanischen Sender ABC und in Deutschland bereits 1992 in der ARD und es wurden mehr als 200 Folgen abgedreht.

Ein absoluter Quotenrenner war die Sendung während ihrer gesamten Laufzeit von über 8 Jahren und 8 Staffeln und selbst heute erzielen die Wiederholungen noch gute Quoten.

 

Da bei uns in Deutschland aus mir unerfindlichen Gründen ja Menschen in Fernsehsendern damit beauftragt sind, ausländische Film- und Serientitel in möglichst unpassende und noch dazu dämliche Übersetzungen zu pressen, lief die Sendung hier zunächst unter so Titeln wie „Der Dünnbrettbohrer“ bis man später auf den (auch nicht viel besseren) aktuellen Seriennamen kam.

 

Das alles tut aber letztlich dem Witz und Humor der Serie keinen Abbruch.

Tim Allen, der in den USA zunächst als Stand-Up-Comedian Karriere machte, ist die Rolle des Tim Taylor natürlich auf den Leib geschneidert.

Tim hat eine eigene Heimwerkersendung (Tool Time) die er zusammen mit seinem Freund und Assistenten Al Borland (Richard Karn) moderiert. Tool Time ist eine Sendung, die alle möglichen Heimwerkeraufgaben zeigt und von der Firma "Binford Tools" gesponsert wird.

 

Die Beiden werden meist von einer sehr ansehnlichen Assistentin begleitet. In der ersten Staffel war das die nicht ganz unbekannte Pamela Anderson als Lisa, später die nicht minder attraktive Heidi, gespielt von Debbe Dunning.

 

Am Rande sei erwähnt, dass auch heute noch regelmäßig Menschen in Branchenbüchern, im Internet und auch in Baumärkten nach Binford Werkzeugen suchen und fragen und nicht verstanden haben, dass es diese Firma in der Realität nicht gibt…

 

Tim Taylor lebt nach dem Motto: Zuviel Power kann es nicht geben, also muss MEHR POWER her!

Deshalb wird so ziemlich jedes Werkzeug und Gerät von ihm „aufgemotzt“ und mit MEHR POWER versehen – dies führt zu zwei Effekten:

Erstens zu teils genial abstrusen Umbauten, die jedes Männerherz erfreuen und Zweitens oft zu großem Materialschaden und Krankenhaus-Aufenthalten für Tim.

Außerdem baut Tim meist an einem Hot Rod in seiner Garage, denn natürlich hat er auch ein Faible für Autos mit MEHR POWER.

Weitere Darsteller sind Tims Frau Jill (Patricia Richardson) und die drei Kinder Mark, Brad und Randy. Diese stehen Tims Handwerkskünsten meist auch eher skeptisch gegenüber und Jill versucht meist (erfolglos) Tims Reparatur oder Tuningversuche im Haus zu unterbinden, was in der Regel mindestens eine Explosion nach sich zieht.

 

Erwähnung muss natürlich auch Mr. Wilson, der Nachbar von Tim finden.

Genauer gesagt Mr. Wilson Wilson Junior (Earl Hindman). Wilson ist so etwas wie das Gewissen und der Ratgeber von Tim und seiner Familie, sein Gesicht bleibt als einer der Running-Gags der Serie dabei aber bis (auf eine Ausnahme) zur letzten Folge immer nur halb zu sehen.

Meist wird die untere Hälfte durch einen Gartenzaun verdeckt, es kommen aber auch Blumentöpfe, Gipsmasken, Hängelampen und teils rasante Kamerafahrten in Frage, um immer nur einen Teil seines Gesichtes zu zeigen. Woher genau Wilson kommt und warum er einen etwas skurrilen Lebenswandel führt, all diese Fragen bereichern die Serie und sind auch immer mal für eine Überraschung gut.

So wie auch Gastauftritte von George Foreman, Mario und Michael Andretti oder Ernest Borgnine, sogar der Ex-US-Präsident Jimmy Carter war in einer Folge zu Gast.

 

Neben den Schauspielern und einem für die Rolle geborenen Tim Allen, lag der Erfolg der Serie sicher auch an anderen Faktoren.

So wurde z.B. tatsächlich jede Folge vor einem echten Live-Publikum in den Disney Studios in Burbank aufgenommen. Vor der Aufzeichnung gab es jeweils an einem Tag der Woche einen „Testlauf“ mit etwa 20 Zuschauern, die mit dem Team zusammen am gesamten Drehset mit von Raum zu Raum gehen durften. Deren Reaktionen war ausschlaggebend für die tatsächliche Aufzeichnung und ob Gags noch mal verändert wurden.

 

Die letzte Sendung „Backstage Pass“ gab -wie der Name schon sagt- Einblicke hinter die Kulissen und ich habe einen Ausschnitt davon als Video eingefügt. Ich finde auch dort wird noch mal deutlich, dass die Serie eben auch hinter den Kulissen funktionierte und von der Harmonie der Schauspieler miteinander und dem Publikum lebte.

Tim Allen hätte locker noch eine 9 und 10 Staffel drehen können, Angebote gab es mehr als genug und man erzählt von Gagenangeboten von über 50 Millionen Dollar Ende der 90er für Allen aber er lehnte ab. Auch weil er einfach der Meinung war:

Man soll aufhören wenn es am schönsten und besten ist!

 

 

 

 

 

"Hör mal wer da hämmert" beschäftigte sich neben aller Comedy aber auch immer mit den üblichen Alltagsproblemen einer Familie und hatte für mich immer auch die Aussage, dass solche Dinge manchmal eben mit etwas Witz und Gefühl besser zu lösen sind als durch Streitereien.

Tim Allen und die anderen Schauspieler in der Serie – für mich echte „Coole Typen"

 

 

Danke für`s lesen!

 

 

 

 

Quellen: Google Bildersuche und TV-Serienhits/Fernsehlexikon Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier

A Tribute to Earl Hindman,died in 2003


26.09.2012 16:58    |    Sunny Melon

Genial das Du Tim,Al & auch Jill sowie Wilson würdigst mit solch einem schönen Artikel.

Ich weiss nicht wie oft ich die Serie gesehen habe,erst zig mal im TV,dann habe ich mir nach und nach alle Staffeln auf DVD zugelegt,und nun kann ich als Zwischenmahlzeit diese Serie auf TNT HD Serie in einer tollen Bild-und Tonqualität vertilgen.

 

Selten habe ich soviel gelacht in einer Serie,toll war das die Serie nie langweilig wurde,oder auch einfach nur auf "Blödsinn" getrimmt.

Es war ein toller Mix aus Humor und dem ernst des Lebens,bei machen Folgen,nicht nur bei der Abschiedsfolge hatte man schon mal ne Träne zu verdrücken.

 

Ich werde diese Serie wohl ewig vergöttern....bin übrigens ein glühender Verehrer von " Patricia Richardson" alias "Jill":)

 

sonnige Grüße Sunny Melon


26.09.2012 17:22    |    italeri1947

Eine tolle Fernsehserie - in den 90er-Jahren war das bei mir sozusagen Pflicht! Wenn ich all das lese, dann denke ich automatisch an jene Jahre zurück und freue mich. "Hör' mal, wer da hämmert" war für mich stets Entspannung und Freude.

 

Vielen Dank für diesen tollen Bericht, Andi!


26.09.2012 17:32    |    124er-Power

Das ist def. eine der Serien, die ich sehr vermisse!

Warum gibt es heute nicht mehr so geniale Serien?

 

Immer wieder lustig, wie Al von Tim veräppelt wird. Meistens wegen seinen Flanellhemden oder seiner dicken Mutter. :D

 

Dass Tim immer wieder was verbockt hat war natürlich das beste an der Sendung. :D

 

Heidi, Heidi, klasse Frau! Wunderschön.


26.09.2012 17:41    |    124er-Power

http://youtu.be/Eu7jPLR2MqM

 

^^

Drei Jahre nachdem die letzte Folge von 'Hör' mal, wer da hämmert!' abgedreht wurde, hat Tim Allen seine ehemaligen Mitstreiter Richard Karn und Debbie Dunning, aus der Serie bekannt als Heidi und Al, noch einmal auf die Bühne des Wadsworth Theaters in Los Angeles geholt, um in gemeinsamen Erinnerungen zu schwelgen und die besten und witzigsten Szenen aus acht Jahren 'Hör' mal, wer da hämmert!' einem Livepublikum zu präsentieren.


26.09.2012 18:03    |    Hellhound1979

Super Artikel! Ich glaube ich hab mindesten 90% aller Folgen gesehen. Einfach eine geniale Serie. Da werden erinnerungen wach, das Männer Bad, das Männer Schlafzimmer, die Männer Küche... :D


26.09.2012 20:00    |    UHU1979

Mehr Power *grunz* war wirklich legendär. :cool:


26.09.2012 21:17    |    mr. mountain

Andi, danke für den schönen Blog.

Tool Time war echt ein Highlight.


27.09.2012 07:59    |    Diesel73

Suuper, die Serie hab ich echt gern angesehen. War zum ablachen. Hat mich immer getröstet, dass sich andere auch beim heimwerken die Knochen polieren ;)!


27.09.2012 08:38    |    Dortmunder 65

Bei meinem Kumpel und Kolegen kommt es vor, dass wir schon mal MEHR POWER ausrufen und immer Tim im Hinterkopf haben.

Die Serie war Pflicht und ist Pflicht für jeden Heimwerker!:D:D:D:D


28.09.2012 19:31    |    Andi2011

Moin,

 

ich kenne eigentlich niemanden der die Serie nicht mag.King of Queens ist ebenfalls eine der Serien,bei der ich mich kontinuierlich gut amüsieren kann:)

 

Grüße

Andi


29.09.2012 09:19    |    Sunny Melon

Dito Andi,

 

da konnte ich auch nicht widerstehen und habe mir eine Komplettbox gekauft,heute kann ich diese Serien jeden Tag auf TNT Serie HD sehen,aber das konnte ich vor Jahren halt nicht aber ich freu mich trotzdem diverse Boxen von meine Lieblingsserein zu haben.

Aber Tim,Al und co. bleiben einfach meine Nummer 1.

Als ich das erste mal las worum es in der Sendung gehen sollte wollte ich erst gar nicht einschalten,na klar einer mit zwei linken Händen und heimwerken dachte ich?

Dann habe ich es ja doch getan und freue mich bis heute über diesen Schritt....

 

Schöne WE aus dem regnerrischen Münsterland....Sunny


29.09.2012 09:55    |    scion

Mal ein Fakt am Rande:

1995 gründeten Steve Saleen und Tim Allen ein Rennteam: Saleen/Allen "RRR" Speedlab (wobei das RRR für Allens "arr arr arr" steht) Beide, Allen und Saleen fuhren selbst in der SCCA World Challenge, eine Serie ähnlich unserer GT-Serie.

 

Apropos... der Männer Grill :D


Bild

29.09.2012 10:04    |    Sunny Melon

Jepp der hat wirklich "mehr Power" :D


29.09.2012 11:37    |    Andi2011

Scion, so einen will ich für mich und meine Süße:D


02.10.2012 13:23    |    dark_papa

Die letzte Wiederholung,die ich sah,war,als er den Türgriff, den Gasherd und den Eisschrank reparieren sollte: Das treue Eheweib in der Verzweiflung ob der Untätigkeit ihres Mannes den Handwerker bestellte. Das hat voll gesessen-Treffer! :D

Einmal der klassische Reparaturstau,und zum zweiten die eigenen kaputten Türklinken daheim.Ich denke ich geh jetzt mal nach qualitativ hochwertigem Werkzeug suchen und mich an die Arbeit zu begeben. ;)

Vom Gas lass ich aber besser die Finger! :D

Grüße an alle

dark_papa :cool:

 

P.S : Ich hab schon den neuen "Binford 2000"! Ihr auch? :D


Deine Antwort auf "Coole Typen - It`s Tool Time"

Countdown bis...

Es ist soweit...

:D

Ex-Winner

Mein Blog hat am 28.06.2011 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

The Walking Dead

Andi2011 Andi2011

The Walking Dead

Ford

Auf MT findet ihr mich vorrangig im Focus MK3, MK4 und C-Max Forum wie auch im Forum für den Ecosport/B-Max.

Ausserdem betreibe ich auf MT den "Feel The Difference" Blog.

MITWISSER (419)

Neugierige und Wissensdurstige

  • anonym
  • qqtimo
  • Cumpadre
  • bronx.1965
  • der_Derk
  • Dynamix
  • Schlawiner98
  • Andi2011
  • georgejones
  • astra33

Es gibt 1000 gute Gründe...

Gründe warum du dir mal ein neues Auto kaufen solltest:

 

1. Die Azubis in deiner Vertragswerkstatt kennen dein Modell nicht mehr

 

2. Der Tüv Prüfer holt erst einen Hammer und geht dann erst unter dein Auto

 

3. An der Heckscheibe klebt noch ein Texaco Aufkleber

 

4. An der Tankstelle füllst du Öl voll und du kontrollierst nur den Spritstand

 

5. Ersatzteile für dein Modell gibt`s nicht mehr beim Schrotti sondern nur noch bei "Ebay-Africa"

 

6. "Jetzt helfe ich mir selbst" gibt es für dein Modell nicht mehr zu kaufen

 

 

Gründe warum ein Auto besser ist als eine Frau

 

1. Autos haben keine Migräne, wenn man mit Ihnen was vor hat

 

2. Autos brauchen nur zwei paar Schuhe, eins für den Winter und eins für den Sommer.

 

3. Autos machen keine Szene, weil man zu spät kommt.

 

4. Im Fahrzeugbrief steht deutlich, wie viel Vorbesitzer ein Auto hatte.

 

5. Wenn man das alte Auto nicht mehr sehen kann, kauft man sich einfach ein Neues, ohne Unterhalt für das alte zu zahlen.

 

6. Autos stehen nicht vor dem Kleiderschrank und jammern, dass sie nichts anzuziehen haben

 

7. Autos jammern nicht, dass sie zu dick sind und wenn sie dick sind, dann bekommst du nur Anerkennung dafür.

 

8. Du kannst bedenkenlos jedem Auto hinterher starren, ohne das dein Auto rumzickt

Blog-Ticker

Famous "Blog-Cars"

Artikelübersicht