• Online: 2.414

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

15.07.2013 17:00    |    Andi2011    |    Kommentare (57)    |   Stichworte: Autogeschichten

Wenn eine weibliches Wesen aus meinem Umfeld ein neues Auto braucht, werd ich schon mal gern um Rat und Hilfe gebeten – so auch in diesem Fall. Dieses Mal wurde allerdings mein Ruf als „Frauenversteher“ auf eine recht harte Probe gestellt, aber lest selbst meine (liebe Frauen!) humorvoll gemeinte Geschichte „Autokauf mit einer Frau“ aus Sicht eines Mannes und was dabei so rauskam, beginnend mit Teil 1

"Was sie (nicht) will"...

 

Vorgeschichte:

 

Ihr VW Lupo hat nun 13 Jahre auf dem Buckel und "stolze" 88tsd Kilometer im Stadtverkehr mit einer nicht grad vorsichtigen Fahrerin hinter sich gebracht. Dafür sieht er gar nicht übel aus, aber in letzter Zeit häuften sich doch so die kleineren Reparaturen.

Aktuell war bei dem kleinen VW nun eine neue Kupplung fällig und da sie dem Mechaniker darüber hinaus vom anstehenden Tüv und einem seit längerem immer höher werdenden Ölverbrauch berichtete, nahm der sich den Lupo genauer vor!

 

Seine Diagnose: bevorstehender "Motorschaden", viele Teile in Mitleidenschafft, nur eine Frage der Zeit, Kupplung muss neu, Abgasanlage stark angerostet, an zwei Stellen vor und hinter dem KAT durch, alle vier Stoßdämpfer müssen bald neu…auch eine zweite Meinung brachte kein anderes Ergebnis und da die Kosten einer Reparatur sich im günstigsten Fall auf etwa 3500 Euro belaufen, stand für sie fest: Der irgendwann geplante Kauf eines anderen Wagens wird vorverlegt.

 

Erster Tag

 

„ Lieber Andi, das ist sooooo nett von dir, dass du dir die Zeit nimmst mir zu helfen, ich überlass das auch ganz dir, wenn du sagst den Wagen solltest du nehmen dann mach ich das…“

 

Insbesondere den letzten Teil des Satzes sah ich skeptisch, war aber guter Hoffnung bei dem Budget und den angegebenen Wünschen...

 

Budget und Vorgaben:

 

„9000 € kann ich ausgeben, ich will wieder einen Kleinwagen, es sollte entweder ein ganz neues Auto oder nicht älter als ein Jahr sein. Die Farbe ist egal ausser weiss und rot und nicht mehr als 100PS!

Er soll eine Zentralverriegelung , Servolenkung, Klimaanlage und ein CD Radio haben – kriegst du das hin?“

 

Natürlich krieg ich das hin, nicht sehr schwierig, ich machte mich also auf die Suche und dabei kamen am ersten Tag bis zum vereinbarten abendlichen Treffen ein paar Fahrzeuge heraus, die da waren: VW UP! (und Brüder), Ford KA, Renault Twingo, Hyundai i10, KIA Picanto, teils mit wenigen Kilometern, als Tageszulassung, teils Neuwagen.

 

Für den ersten Tag nicht schlecht fand ich und listete ihr abends die Vor/Nachteile der einzelnen Kandidaten auf und wir schauten Fotos auf Ausdrucken oder im Netz an. Ich legte ihr beispielsweise den Kia Picanto oder den Hyundai ans Herz, günstig und mit großzügigen Garantien/Wartungen versehen aber die erste Antwort war ernüchternd...

 

Sie: „Der UP! ist ja total häßlich, den will ich nicht. Ausserdem ist keiner dabei wo mir die Farbe gefällt!“

 

Ich: „Aber du hast doch gesagt die Farbe ist egal, nur nicht weiss oder rot und keiner von denen ist weiss oder rot?!“

 

Sie: “Ja, aber am liebsten hätte ich braun!“

 

Ich: “Braun? Wieso jetzt ausgerechnet braun? Das ist nicht grad die häufigste Farbe bei einem Kleinwagen!“

 

Sie: “Ich hab da was mitgebracht, ich hab mit einem VW Händler telefoniert, der hat einen Polo in braun, mit ganz viel Ausstattung und ich müsste dem nur 50 Euro für die Verschrottung des Lupo geben (zeigt mir einen Fax-Ausdruck mit Foto eines Re-importierten Polo in braun)!“

 

Ich: ?????

 

Sie: „Hört sich doch gut an oder?! Der Polo soll dann noch 15.700 € kosten“

 

Ich: „????? – NEIN, hört sich erst mal nicht so gut an!

Du hast doch gesagt deine Obergrenze ist 9000 € ?! Und wieso Verschrottung des Lupo?“

 

Sie: „Der VW Mann am Telefon hat gesagt dafür gibt`s nichts mehr, den kann er nur verschrotten. Ich würd auch was mehr ausgeben, bis 15tsd würd ich gehen können, der gefällt mir so gut! Kannst du nicht mal nach sowas suchen, also braun und mit mir mal den Polo ansehen fahren? Vieleicht kannst du den ja auf 10tsd runterhandeln?“

 

Ich: „Auf 10tsd runterhandeln? Vieleicht wenn ich den Verkäufer vorher hypnotisiere!“

 

Sie: „Wieso, kannst du sowas??? Och bitteeeeeeee (mit Schmollmund und Hundeblick)“

 

Ich: NEIN kann ich nicht! Aber ok, wenn du auch mehr ausgeben willst, können wir uns auch um den Polo kümmern…und ich suche auch noch mal neu in der Klasse bis 15 tsd wenn du willst.Mach ich doch gern!“

 

 

Der erste Tag endete somit für mich eigentlich so wie erwartet…die Vorgaben sind dahin,die Farbe ist nicht egal und überhaupt...

 

Wie es weitergeht, erfahrt ihr in Kürze in Teil 2 von „Autokauf mit einer Frau"

 

Danke für`s lesen!

 

 

Quellen: Google Bildersuche


15.07.2013 17:23    |    Black Rider

Mein Beleid :D

 

Sehr liebe ich die Aussage wenn man gesagt bekommt: Kannst du mal nach meinem Auto schauen, da klappert was?

 

- Was fährst du für nen Auto?

 

ein grünes!

 

- OKAY .. und was für ein grünes Auto ist das?

 

Das Auto heißt Paul

 

 

*hmpf*


15.07.2013 17:25    |    onkel-howdy

als tip:

 

fiat 500! typischen frauen auto, gibts als jahreswagen durchaus günstig und die finanzierungen sind auch nicht schlecht. kost neu so um die 10.000€.


15.07.2013 17:35    |    Goify

@onkel-howdy:

Fiat 500? Bist du verrückt? Ich kenne kaum Frauen, die ihn mögen. Alle meinen nämlich, er hätte keine Federn verbaut und so fährt er sich tatsächlich. Dagegen war der Trabi ein erwachsenes Auto, was sehr angenehm über die Straßen rollte.

 

@Andi:

Wenn sie so heiß auf ein chices Auto ist, dann schlage ihr doch mal einen der diversen Citroens vor, vornehmlich die DS-Reihen.


15.07.2013 17:46    |    Creeper45

Nach DEN Vorgaben - und was draus wurde -

kommt sie am Ende mit ner Corvette nach Hause. In rot mit weißen Sitzen :D :D


15.07.2013 17:51    |    MondeoRider

Fiat 500 :confused:

 

Das ist doch kein Auto! egal aus welcher Perspektive man "es" betrachtet, das Klo ist einfach nur grottenhässlich und in der Werkstatt Zuhause. Das scheisshaus hat ständig ein anderes Leiden. Hab so ein Ding im Bekanntenkreis, der kackstuhl ist eine Krankheit! Der Kaufpreis steckt inzwischen in Ersatzteilen nochmal drin, eine völlige Fehlentwicklung - es hat Fehler In Allen Teilen

 

Der Thread ist aber klasse und witzig zu lesen, ich glaub Erfahrungen dieser Art haben schon viele hier gemacht ;-)


15.07.2013 18:03    |    Zenobia_V6

Für 15 Scheine bekommt man ja schon eine richtige Limousine mit ordentlich Power.

 

Warum darf der Wagen denn nur maximal 1 Jahr alt sein?

Erst eine 13 Jahre alte Gurke fahren und dann muss es gleich ein Neuwagen sein?


15.07.2013 18:06    |    Sebicca

Zitat:

Warum darf der Wagen denn nur maximal 1 Jahr alt sein?

 

Erst eine 13 Jahre alte Gurke fahren und dann muss es gleich ein Neuwagen sein?

Vielleicht soll er ja wieder 13 Jahre halten?


15.07.2013 18:07    |    PIPD black

Ford Fiesta Champions Edition vom Händler . Da reicht das neue Budget locker, denn ein Diesel soll es sicher nicht werden.


15.07.2013 18:16    |    V50D

Wenn die Kupplung fällig ist mit nur 88T km wurde ich mal einige 100en euro spendieren an Fahrausbildung ...


15.07.2013 18:32    |    Goify

Zitat:

wurde ich mal einige 100en euro spendieren an Fahrausbildung

Fahr du mal mit solchen Schuhen, wie sie Damen heutzutage tragen.

Erst heute früh sah und hörte ich ein prima Exemplar dieser Gattung: mit über 3.000 Touren aus der Parklücke raus und als alles frei war, mit kurz durchdrehenden Rädern angefahren und trotzdem fast abgewürgt. Määäh-Quietsch-Ruckelruckel. :D


15.07.2013 18:38    |    PIPD black

Kann man Autos noch nicht mit dem Smartphone fahren?:cool:


15.07.2013 18:59    |    Shibi_

Such jetzt blos keine braunen Autos raus. Braun will sie am Ende sowieso nicht. Grün ist doch viel Schöner. Und Gelb. Und Weiß ist doch nicht so hässlich wie sie anfangs dachte. ;)

Ich wünsche dir noch viel Spaß dabei. Und lass dich nicht fertig machen. :D

 

Meine kleine Schwester wünscht sich übrigens einen Ford Focus RS als erstes Auto. Auf die Frage warum ausgerechnet der Ford Focus RS (aus meiner Sicht wirklich kein Auto das zu ihr passt) meint sie das Giftgrün gefällt ihr so gut. Dass das Auto über 300PS hat wusste sie noch gar nicht. :D


15.07.2013 19:02    |    backbone23

Wollte auch schon den Fiesta vorschlagen. :D

 

Würde auch gerne mal 6.000 € einfach so herbei zaubern können. :D


15.07.2013 19:09    |    Rockport1911

Die "hübschen" Farben des Lupo sind heute sowieso nicht mehr zu bekommen :).

 

Schlag ihr doch einen gebrauchten Lupo aus dem letzten Baujahr vor. Robuste Maschine und gescheite Ausstattung dazu und mit dem gesparten Geld kannst du dann noch ein paar Jahretanken.

Außerdem ist ein Lupo selbst heute noch besser als so mancher Kleinstwagen im Showroom.

Aber das weiß Frau natürlich nicht.

 

Bei mir sucht mein vater immer Mamas Auto aus, solange es schwarz ist die Welt schonmal halb gerettet. Viel Austattung muss natürlich auch dabei sein, soviel das es dann nur noch zum kleinen Diesel reicht :( Frauen.


15.07.2013 19:09    |    meehster

Daß jemand noch Geld haben will dafür, daß er das alte Auto nimmt, ist mehr als eine Frechheit. Mit solchen unseriösen Betrieben sollte man keinesfalls Geschäfte machen.

 

Meine Werkstatt gibt für jedes Auto - egal wie schlecht der Zustand ist - noch nen Fuffi statt etwas "für die Entsorgung" zu nehmen.

 

Bei der Budgetsteigerung auf 15 k€ kann man vielleicht auch nach einem sehr jungen Toyota Yaris HSD gucken. Dank der (sehr simpel konstruierten) Automatik schadet dort auch viel Stadtverkehr nicht.

 

Für meine etwas sagen wir speziellen Anforderungen wird die Autosuche auch zum Abenteuer. Ich habe z.B. vor einigen Jahren mit 30 k€ Budget einen Neuwagen gesucht und bin bei einem damals siebenjährigen Volvo gelandet und mußte auch dafür reichlich Kompromisse eingehen.


15.07.2013 19:11    |    Scenic II

Der Blog hier und die herrlichen Kommentare lassen mich aus dem Schmunzeln nicht mehr raus kommen.

 

Das muß ich gleich meiner Frau weiter leiten……


15.07.2013 19:16    |    el lucero orgulloso

Wahnsinn, Andi, dass du den Blog (den ich mir ja auch gewünscht hatte) so schnell umgesetzt hast! ;)

 

Klingt aber auch gleich mal mächtig interessant, was du alles erleben durftest!

 

Als du in deiner Bar nach 'nem Auto mit den Vorgaben fragtest, sagte ich ja auch gleich "Kia", wegen dem 7-Jahre-Qualitätsversprechen, welches natürlich auch für den Picanto gilt, welcher sich im Innenraum eigentlich gar nicht so Kleinstwagen-like gibt und gar keinen so schlechten Eindruck macht.

 

Aber wenn dann Farben ins Spiel kommen, joo, dann kannst du ja auch mal 5000 Euro handeln, ist ja kein Problem bei 'nem Startpreis von 15 000, das macht doch eigentlich jeder, sowas... ;)

 

Ich freue mich jetzt schon riesig auf Teil 2 (und 3, oder gar 4?) und hoffe, dass du ihn bald raushaust. :)


15.07.2013 19:18    |    salieridai

MEINE GÜTE - ich wollte an einigen Stellen deines Artikels den Bildschirm ohrfeigen :D

 

Kenne ich von meiner Freundin nicht anders - keine Ahnung haben aber alle gut gemeinten Ratschläge in den Wind schießen und kaufen was ihr vom Aussehen her gefällt, egal was für eine Mühle das ist...

 

Solange es die noch zu kaufen gibt, würde ich bei den Vorgaben einen Cuore als Jahreswagen kaufen, sind günstig im Unterhalt, sogar die Ersatzteile (bis 2028 garantiert) im Vergleich zu anderen Herstellern.

 

Gibts aber nicht in der Trendfarbe Kackbraun :D :D

 

Aber schöner Artikel ;)


15.07.2013 19:18    |    christian_oele

hoffe, teil 2 erscheint schon morgen - köstlich :)


15.07.2013 19:28    |    Dortmunder 65

Man ich habe einen Lachkrampf, gut das meine Frau da völlig "einfach" ist. Klare Peis-, Ausstattungs- und Farbangaben. Probesitzen/fahren past oder past nicht. Bei  den letzten rein ins Autohaus, Probefahrt und gekauft oder bestellt. :D


15.07.2013 19:36    |    Bert Benz

Zum Schluss wirds bestimmt ein Hausfrauenporsche Cayenne oder ein Mini und die gibts sogar in braun!


15.07.2013 19:50    |    christian 140ps

Sehr gut zu lesen.

 

Manche Kommentare darunter sind zum Tot-Lachen. :)


15.07.2013 21:37    |    Andi2011

Moin,

 

erstmal vielen Dank für die vielen lobenden und interessanten Kommentare, über die ich teilweise auch lachen muss!:D

 

Bevor ich zu dem ein oder anderen Kommentar was sage eines vorweg, da hier einige überlegen welche Vorschläge man noch so machen könnte - es GIBT mittlerweile ein Ergebnis, sprich einen unterschriebenen Kaufvertrag! Ich verrate natürlich noch nicht was es geworden ist, da müsst ihr noch etwas warten und lesen:D

Ich kann aber schon verraten das es eine MENGE Autos waren die beratschlagt wurden,alle kann ich aus Platzgründen gar nicht im Blog erwähnen,den bei manchen ging es nur nach dem Motto : "Wie wärs mit dem?" "NEIN -falsche Farbe,Ausstattung,Optik,Motor...";)

 

 

Zitat:

fiat 500! typischen frauen auto, gibts als jahreswagen durchaus günstig und die finanzierungen sind auch nicht schlecht. kost neu so um die 10.000€.

onkel howdy/Goify/MondeoRider - den Fiat 500 hatte meine Frau ja auch mal und der kam mir natürlich auch in den Sinn, das Fahrwerk ist zwar erst bei den späteren Modeelen eines (vorher hopst man wirklich nur) das den Namen halbwegs verdient, aber der Wagen an sich gefiel mir immer gut, war zuverläsig, pflegeleicht und günstig im Unterhalt und wiederlegte eine Meneg Vorurteile - nur den hat sie schon beim "Vorgespräch" ausgeschlossen,gefällt ihr nicht.

Zitat:

Such jetzt blos keine braunen Autos raus. Braun will sie am Ende sowieso nicht. Grün ist doch viel Schöner. Und Gelb. Und Weiß ist doch nicht so hässlich wie sie anfangs dachte. ;)

Erstmal musste ich das schon tun,auch wenn mir genau das durchaus klar war!:)

Zitat:

Daß jemand noch Geld haben will dafür, daß er das alte Auto nimmt, ist mehr als eine Frechheit. Mit solchen unseriösen Betrieben sollte man keinesfalls Geschäfte machen.

meehster,das sehe ich genauso,zumal der Lupo dieser Reihe immerhin im Regelfall mit 500-1000 € im Händlerankauf steht und wohl jeder Händler den Wagen eh weitergibt und der Wagen irgendwo im Ausland verschwindet,da ist den Händlern der Zustand auch wurscht und ich würde mich sehr wundern, wenn der VW Verkäufer das nicht wusste...aber dazu später mehr.

 

Zitat:

Wahnsinn, Andi, dass du den Blog (den ich mir ja auch gewünscht hatte) so schnell umgesetzt hast! ;)

lucero, so schnell war es auch wieder nicht,ich hatte ja schon angefangen als dein Wunsch kam,nur das es ein Mehrteiler werden wird war da noch nicht ganz klar.;)

Zitat:

Man ich habe einen Lachkrampf, gut das meine Frau da völlig "einfach" ist.

Dorti,meine Frau dankenswerterweise auch,zwar nicht unkompliziert,aber da sie sich auch für Autos interessiert und einigermaßen auskennt im Vergleich völlig harmlos!:D

 

 

Grüße

Andi


15.07.2013 21:54    |    easyline001

TOP geschrieben.................

 

Bitte der zweiten Teil :-)


15.07.2013 21:57    |    Zenobia_V6

Ich will das gar nicht glauben, dass es wirklich solche Frauen gibt.

 

Das ist doch erfunden.

Wir leben doch im Jahr 2013, da wissen Frauen ganz genau was sie wollen und kaufen sich ganz souverän ihr Auto selbst, ohne vom Verkäufer über den Tisch gezogen zu werden.


15.07.2013 21:59    |    Dortmunder 65

Heute waren wir bei VW wegen der Geräusche beim Tigi,

Mein Frau nur mal so in den Käfer (steht so dran) gefiehl ihr soweit ganz gut, bis auf die flache Windschutzscheibe. Sie fand das Raumgefühl ansonsten angenehm. Der ist bei ihr jetzt schon in der engeren Wahl.


15.07.2013 22:34    |    Andi2011

Zitat:

Ich will das gar nicht glauben, dass es wirklich solche Frauen gibt.

Das ist doch erfunden.

Wir leben doch im Jahr 2013, da wissen Frauen ganz genau was sie wollen und kaufen sich ganz souverän ihr Auto selbst, ohne vom Verkäufer über den Tisch gezogen zu werden.

Ich kann dich gut verstehen,das dachte ich auch schon öfter und ich kenne tatsächlich auch einige Frauen (meine eigene inklusive) die da kein Problem haben, trotzdem noch eher selten, was eben vieleicht auch am fehlenden Interesse an Autos liegen kann - zum Trost, das gibt es aber auch bei Männern;)


15.07.2013 23:03    |    Ascender

Wie wäre es damit?

 

http://www.autoscout24.de/Details.aspx?...|as

Okay, der ist zwar zwei Jahre alt, aber hey: 40.000 auf der Uhr ist doch nix, oder?

 

Mini geht bei Frauen immer.

 

Habe einfach mal folgendes bei Autoscout eingegeben:

 

Preis: 9.000 - 15.000 EUR

Marke: Mini

Farbe: Braun

Kraftstoff: Benziner

 

Da kommen dann auch nur 88 Treffer.


16.07.2013 00:48    |    kjw1980

Viel Glück, solche Aktionen habe ich auch schon hinter mir.

Madame braucht ein neues Auto. Alles nur kein Franzose. Also Probefahrt mit i10, Fox, Picanto, Ka, Panda und Agila. Nichts passte. Also doch die Madame zu Renault geschleppt, Twingo fahren lassen und der Kaufvertrag war am selben Tag unterschrieben. Die drei Wochen davor waren purer Stress. Naja, Glück im Unglück, der Twingo läuft seit 2010 und die Besitzerin liebt ihn. Ich höre keine Klagen.

Anderer Falll: Familie. Der Meriva wurde zu klein, zweites Kind unterwegs. Ein Opel sollte es wieder sein und hoch wollte man auch wieder sitzen. Ein Franzose war ausgeschlossen. Limit 7.500,00 Euro und nicht älter als 5 Jahre/70.000 Kilometer und Platz für zwei Kinder und Kinderwagen und ein Diesel und Klimaautomatik. Ich habe Wochen gesucht, bin auf Ford, auf Korea- oder Japan-Vans ausgewichen, sonst was. Dem Imageschaden sei's gedankt, am Ende war's dann doch ein Mégane Grandtour mit 130 PS-Diesel. Der läuft jetzt seit drei Jahren Mängelfrei, aber man sitzt nicht hoch und es wird und wird kein Opel, egal wie weit man fährt. Natürlich nicht, die ersten halbwegs vernünftigen Zafiras, die die Vorgaben erfüllt hätten, hätten bei rund 10.000,00 Euro gelegen. Und die geplante Laufleistung wird auch nicht gefahren, stattdessen Kindergarten und Einkaufen, also rund 5000 Kilometer im Jahr. Bin ich auch dran schuld. Warum habe ich nur einen Diesel ausgesucht? Ja, warum? Grrrr....


16.07.2013 01:41    |    MonaLisa_22

Klasse geschrieben! :D:D:D


16.07.2013 01:52    |    el lucero orgulloso

Hast du als Frau da sonst nichts mehr hinzuzufügen, Mona? :D


16.07.2013 02:24    |    MonaLisa_22

Nöööö - es trifft nicht auf alle Frauen zu, aber doch auf die Mehrheit. Alle meine Freundinnen sind so. Erst heißt es egal und dann, wenn es konkreter wird, doch nicht egal....:cool:


16.07.2013 08:10    |    PIPD black

Also bei uns ist das gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz anders........

 

die Suche nach einen neuerlichen Wagen, mit dem Frauchen in die große Stadt nach Hamburg düsen kann und auch noch nen Parkplatz findet, gestaltete sich etwas schwierig......tagelang hatte ich alle möglichen Klein- und Kleinstwagen gesucht, konfiguriert, Preise verglichen und Frauchen einen 20 cm hohen Stapel Ausdrucke von Autos mit Preisen vorgelegt.....auch bei mir stand der Kia Picanto an vorderster Front.

 

Dennoch ließ ich mir ein Angebot für einen VW machen. Die Preise meines :) fur nen Up! und der Inzahlungsnahmepreis für meinen Passerati ließen mich aber Abstand davon nehmen. Alle Koreaner, Franzosen, Japaner ließ sie gnadenlos durchfallen. Beim Up! überlegte sie kurz, blieb dann aber beim Mii vom Seat hängen. DAS wäre ihr Auto.

 

Dann aber: ICH! Ich gab ja schließlich meinen 130-PS-TDI weg und sollte dann den Caddy übernehmen, den sie jahrelang fuhr. Gefiel mir nicht. Auch der Mii-Preis, der 0,9-l-Motor und die Innenraumgröße sagten mir nicht zu. Und so suchte ich neu. Gab bei mobile dann mal "Diesel" "Klimaautomatik" "15.000" und "Neuwagen" "5-türig" ein. Upps. Da gabs nicht soviel. Ganz oben in der Liste tauchte ein Fiesta auf, der bei dem oben verlinkten Händler auf dem Hof stand. Angeguckt, telefoniert, Probegefahren.....Preis recherchiert und siehe da: incl. später ausgehandelter Winterräder gabs nen Titanium für fast 25% unter Liste.

 

Frauchen war ganz begeistert, DAS war ihrer. Auch wegen der Farbe: panther-schwarz metallic.

 

Zwischenzeitlich hatte ich ja damit geliebäugelt, dass sie den Caddy weiterfährt und ich den Fiesta nehme.......NIX DA!!!!!

 

Nu fährt sie schon den zweiten Neuwagen in Folge und ich darf den von ihr und den Kindern verwohnten Caddy weiter (auf)fahren.......4 Jahre noch.....dann darf ich BESTIMMT vllt. was Neues fahren.;)


16.07.2013 08:19    |    waffentechnik

Lass SIE mal einen Smart For Two fahren ....... :D SIE wird ganz schnell wissen, WAS SIE für einen Hersteller will ;)


16.07.2013 08:58    |    Skaahl

schade das es bei blogs keine "Gefällt mir" oder "Danke" Buttons gibt :D

 

echt super geschrieben und ich kann deinen Schmerz nachempfinden^^

die Frauen aus meinem Bekannten und Freundeskreis sind zu 100 % genau so!

da sollte es auch mal ein Audi R8 Spyder werden, weil die Farbe so gut zum Cabrio passte. Sie wusste aber auch nicht das es ein Sportwagen ist der 100.000€ + kostet und 500 PS hat :rolleyes:

 

und meine Mutter wünscht sich ihren "Schatz" den Chevrolet Matiz zurück, der komplett gerostet hat und dessen 0,9 l Motörchen an der 8 l Verbrauchsmarke genippt hat... (Zitat:"Aber mit dem kam ich so gut zurecht")

Und dazu sieht der einfach besch**** aus^^

 

PS: Ich freu mich auf Teil 2 ;)


16.07.2013 09:01    |    italeri1947

Das ist interessant - und trifft in etwa viele Momente, die ich als Verkäufer ebenfalls hatte. Manchen Kundinnen war auch wirklich nichts gut genug; am Anfang gab es keine konkreten Vorstellungen und alles klang nach einem unkomplizierten Autokauf, doch als die Damen dann vor Ort waren, wollten sie davon nichts mehr wissen - und nichts traf deren Geschmack.

 

Als eine Dame, die vorgesprochen hatte, dann mal anfing, von der Freundlichkeit ihres bisher betreuenden Händlers einer anderen Marke zu berichten, weil sie merkte, dass ich unter Zeitdruck stand (da hatte ich eigentlich einen Arzttermin oder Derartiges und musste weg, konnte aber die Beratung nicht einfach abbrechen; die Kundin hatte den eigentlich veranschlagten Termin um über eine Stunde eigenmächtig nach hinten verlegt, ohne dass sie daran dachte, uns zu informieren, was ich fairerweise ansprechen möchte) und ihr sagte, dass es ggf. sehr sinnvoll und ratsam wäre, einen Alternativtermin auszumachen, weil qualifizierte Beratung nicht zwischen Tür und Angel stattfinden kann, sagte ich ihr: "Ja, dann gehen Sie doch wieder dort hin, wenn Sie sich da besser bedient fühlen!".

 

Das hatte sie dann auch gemacht, glaube ich, jedenfalls kam sie dann nicht mehr. Clio und Twingo waren nicht mehr relevant. Aber es lag ja auch an ihr; hätte sie angerufen, hätten wir noch delegieren und verschieben können. Alles lässt sich machen!

 

Ich könnte vieles berichten!

 

Zitat:

Wir leben doch im Jahr 2013, da wissen Frauen ganz genau was sie wollen und kaufen sich ganz souverän ihr Auto selbst, ohne vom Verkäufer über den Tisch gezogen zu werden.

Gerade weil sie "wissen, was sie wollen" ist das oft nicht so einfach wie vor vielleicht zwei Jahrzehnten. Gerade weil die Informationszirkel so gut gespannt sind, befürchten viele (auch Herren), dass jeder Autohändler ein potenzieller Betrüger sei (die Medien berichten ja insofern auch oft genug fehlgehende Publikationen) und gehen dann entsprechend vor. Von Souveränität beim Autokauf kann man nur bei echten Experten, die wissen, was sie kaufen, sich für Autos interessieren und/oder dazu auch noch den Händler aus der Vergangenheit schon kennen, oder die Marke gut finden/Erfahrungen mit ihr haben, etc. sprechen.

 

Lieber Andi,

ein toller Bericht ist das. Bitte berichte mehr davon; mich interessiert das sehr!

Weiter so!


16.07.2013 09:01    |    Diesel73

Super toller Artikel Andi!!! :D:D:D

Und die Kommentare, köstlich :D:D.

 

Hab beim Lesen festgestellt, dass ich in Hinsicht auf einen Autokauf keine Frau sein kann :D:D:D:D.

 

Bei meinem allerersten Auto (ca. 1993) hab ich einen Bekannten mitgenommen. Mir wurde ein W123 200D vorgestellt, den fand mein Bekannter auch gut (wir fuhren damals alle man W123). Probefahrt, gekauft, gut. War n rollender Schrotthaufen (trotz "Experte" dabei ;)), wurde aber von mir über alles geliebt. Ausstattung, Farbe war alles egal. Er musste nur anspringen und fahren. Meistens hat er sogar gebremst :D:D:D.

 

Knapp 2 Jahre später hatte ebenfalls ein Bekannter einen kleinen roten Polo Fox Steilheck auf dem platten Acker an einer (uns bekannten) Tanke gesichtet. "Wär der nichts für Dich?" Da der Benz endgültig auseinander fiel, sind wir hin. Angeschaut, hmhm, angesprungen ist er, Probefahrt einmal rund um die Zapfsäule, gekauft. Der war mängelfrei (allerdings auch ziemlich wartungsfrei) 4 schöne Jahre bei mir.

 

Nach meinem schweren Unfall 1999 (nur Dank Mercedes überlebt) wollte ein damaliger sehr guter Freund von mir unbedingt, dass ich endlich mal etwas sicheres fahre und nicht nur halbe Schrotthaufen. Wir hatten gerade Wahlkampf (ich war zu der Zeit politisch engagiert) und er kaufte einen Lupo als Werbeträger. Ich bekam ihn als "Pflegeauto". Hab mich verliebt. Nach dem Wahlkampf sorgte mein lieber Freund dafür, dass ich das Autochen kaufen konnte. Er blieb 10 Jahre und 150.000 km bei mir :). Deshalb war ich ein wenig entsetzt, Andi, dass der Lupo Deiner Bekannten jetzt schon so aufgegeben hat. Hm.

 

Ein Umzug aufs Land und die nötige Anschaffung eines Zugfahrzeugs ließen mich 2009 auf den Passat wechseln. Bitte Diesel, paar PS mehr, Rest egal. Ich fand ihn in meiner VW-Werke, habe mit dem Verkäufer 3 Stunden zäh verhandelt, inkl. Probefahrt, Cola und einigen gerauchten Zigaretten. Gekauft. War leider ein Reinfall. Ich musste zuviel in Reparaturen investieren.

 

Anfang diesen Jahres habe ich mir dann den Traum von meiner Rückkehr zu Mercedes erfüllt. Ich habe die Fahrzeuge regelrecht studiert, um herauszufinden, was ich möchte. Als das sicher war (und ich kippe da dann auch nicht mehr um), hin zu Mercedes. Bei meiner örtlichen Niederlassung konnte man mir haargenau den anbieten, den ich suchte. Aus der Partnerniederlassung in Süddeutschland würde man ihn für mich "importieren". :D Blindkauf. Datenblatt gelesen, 3 Fotos von ihm angesehen. Jau, passt. War ne Riesennummer für mich. Ich war soooo glücklich, als ich ihn bekam, bin es noch. Ich liebe meinen Kleinen. Und ganz alleine ausgesucht und gekauft :D (wie bei mir üblich).

 

Ich denke immer: wenn es MEIN Auto werden soll, will ich es mir auch ganz ALLEIN suchen.

Das war jetzt der Kommentar einer nicht ganz "fraulichen Frau" zum Thema. ;)


16.07.2013 09:03    |    Paddi_V8-Freak

Haha :D

 

Wie lang hat der Lupo noch Tüv? Ich würde ihn sogar im Zweifel umsonst nehmen ;)


16.07.2013 09:13    |    Hellhound1979

Sehr schöner Artikel der zum schmunzeln anregt, freue mich schon auf den 2. Teil. :)

 

Zum Glück ist der Autokauf bei meiner Frau nicht so ein großes Problem, hauptsache das Ding ist groß und nach Möglichkeit schwarz. Aktuell fährt sie einen 05er Mitsubishi L200. Würde ein Autokauf anstehen wären wohl Ford F150 oder Dodge RAM 1500 ganz weit vorne. Ein Hummer H1 wäre ihr absoluter Traum und wird es ohne Lottogewinn wohl auch bleiben. :D

 

Zitat:

Daß jemand noch Geld haben will dafür, daß er das alte Auto nimmt, ist mehr als eine Frechheit. Mit solchen unseriösen Betrieben sollte man keinesfalls Geschäfte machen.

Allerdings! Ich hab selbst von Schrotthändler der meinen alten, teilzerlegten, Ford Sierra mitgenommen hat noch Geld bekommen.


Deine Antwort auf "AUTOGESCHICHTEN: Autokauf mit einer Frau Teil 1 - Was sie (nicht) will..."

Countdown bis...

Es ist soweit...

:D

Ex-Winner

Mein Blog hat am 28.06.2011 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

The Walking Dead

Andi2011 Andi2011

The Walking Dead

Ford

Auf MT findet ihr mich vorrangig im Focus MK3, MK4 und C-Max Forum wie auch im Forum für den Ecosport/B-Max.

Ausserdem betreibe ich auf MT den "Feel The Difference" Blog.

MITWISSER (419)

Neugierige und Wissensdurstige

  • anonym
  • der_Derk
  • micinka
  • Vegeta185052
  • NejoA38P
  • HeinzHeM
  • macspeed
  • Wutzebagge
  • piet9
  • knoerz

Es gibt 1000 gute Gründe...

Gründe warum du dir mal ein neues Auto kaufen solltest:

 

1. Die Azubis in deiner Vertragswerkstatt kennen dein Modell nicht mehr

 

2. Der Tüv Prüfer holt erst einen Hammer und geht dann erst unter dein Auto

 

3. An der Heckscheibe klebt noch ein Texaco Aufkleber

 

4. An der Tankstelle füllst du Öl voll und du kontrollierst nur den Spritstand

 

5. Ersatzteile für dein Modell gibt`s nicht mehr beim Schrotti sondern nur noch bei "Ebay-Africa"

 

6. "Jetzt helfe ich mir selbst" gibt es für dein Modell nicht mehr zu kaufen

 

 

Gründe warum ein Auto besser ist als eine Frau

 

1. Autos haben keine Migräne, wenn man mit Ihnen was vor hat

 

2. Autos brauchen nur zwei paar Schuhe, eins für den Winter und eins für den Sommer.

 

3. Autos machen keine Szene, weil man zu spät kommt.

 

4. Im Fahrzeugbrief steht deutlich, wie viel Vorbesitzer ein Auto hatte.

 

5. Wenn man das alte Auto nicht mehr sehen kann, kauft man sich einfach ein Neues, ohne Unterhalt für das alte zu zahlen.

 

6. Autos stehen nicht vor dem Kleiderschrank und jammern, dass sie nichts anzuziehen haben

 

7. Autos jammern nicht, dass sie zu dick sind und wenn sie dick sind, dann bekommst du nur Anerkennung dafür.

 

8. Du kannst bedenkenlos jedem Auto hinterher starren, ohne das dein Auto rumzickt

Blog-Ticker

Famous "Blog-Cars"

Artikelübersicht