• Online: 5.377

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

14.01.2009 10:38    |    MOTOR-TALK    |    Kommentare (996)    |   Stichworte: Abwrackprämie, Umfrage, Umweltprämie, Verschrottungsprämie

2500 Euro Abwrackprämie - jetzt verschrotten?

Gestern Nacht konnte sich die SPD mit der Abwrackprämie, auch als Verschrottungsprämie bekannt, durchsetzen. Um als Autofahrer in den Genuss dieser Prämie von 2.500 Euro zu kommen, muss man sein mindestens 9 Jahre altes Auto, welches wenigstens 1 Jahr auf einen zugelassen ist, stilllegen und einen Neu- oder Jahreswagen kaufen. Diese Prämie soll jedoch nur bis Ende dieses Jahres gewährt werden.

 

Ziel dieser Aktion ist es unter anderem den Absatz von Neuwagen anzukurbeln und damit der deutschen Automobilindustrie unter die Arme zu greifen. Diese „Umweltprämie" soll auch als Beitrag zum Umwelt- bzw. Klimaschutz verstanden werden.

 

Wie sinnvoll ist nun diese Prämie wirklich? Ist sie Anreiz genug, um das alte geliebte Auto zu verschrotten und sich einen Neuwagen zu kaufen? Hilft es der Umwelt und der Automobilindustrie wirklich, oder sind die dafür geplanten 1,5 Milliarden Euro falsch angelegt? Wieviel Autofahrer unter Euch gibt es, die ein Modell fahren, welches älter als 9 Jahr ist, mal abgesehen von Young- und Oldtimern?


  • 1
  • nächste
  • von 25

14.10.2009 20:11    |    olli27721

Eigentlich kann man eh' den Thread schliessen - gibt ja nix zum Abwracken mehr.

 

Oder bald doch wieder ??

 

Also alle die wollten, haben nun wohl schon. :rolleyes:

 

Dann bis zur nächsten Krise - vielleicht verringert man ja das Abwrackalter - oder erhöht die Prämien.

 

Ich seh' leider kaum Licht am Ende des Tunnels.


16.10.2009 16:59    |    Spurverbreiterung59

Die können machen, was sie wollen, mein Golfi bleibt!!!! Basta !!!!!

 

Gottseidank, nun ists vorbei

mit der Auto-Schlachterei !!!


20.10.2009 00:23    |    Scirosto 8V

Zum Glück hat der Wahnsinn ein Ende. Und die These das man ja eh in 2-3 Jahre ein neues Auto gekauft worden wäre ,halt ich für Unsinn. Allein wenn man sieht wie viele "Rentner" ihr 20 Jahre altes Auto im Top Zustand verschrotten.

 

Der Golf 2, ist eines der erfolgreichsten & zuverlässigsten Autos ( und der meistverkaufste Golf ), wenn der eklatante Sicherheitsmängel gehabt hätte, wär das durch die Presse gegangen. Und sicherer als ein Chinese mit Airbags und Co. ESP verdummt den Fahrer und ermöglicht den Hersteller damit Fahrwerksmankos zu kaschieren ( hab ich vor kurzem bei einem Skoda Roomstar merken müssen ).

 

Ich fahre unter anderem einem 20 Jahren alten VW-T3, bei dem Teil möchte ich kein Unfallgegner sein. Dagegen nützen bei normalen PKW auch nicht Airbag und Co.

 

Im übrigen war das Audi ProConTen System besser als ein Airbag, wurde aber eingestellt weil es wegen Medienverdummung ,sich nicht mehr verkaufen lies.


20.10.2009 19:19    |    Tigerkralle

Die Milliarden sind in meinen Augen sinnlos verpraßt worden, wofür jetzt wir bzw. unsere Kinder wieder gerade stehen müssen.

 

Natürlich hätte ich es verstanden, wenn man versucht, alte Autos (Ich spreche hier mal von Rostlauben) mit einer Prämie aus dem Verkehr zu ziehen und deren Besitzer zum Neu-Kauf zu animieren.

 

Ich hätte das Alter der Fahrzeuge aber nicht auf 9 Jahre gesetzt, sondern eher auf mindestens 15 Jahre, denen eine Prämie gewährt wird.

 

Hier sind einfach 9 Jahre alte Autos verschrottet worden, die die Abgasnorm Euro 3 schon hatten. Diese hätten nie eine Prämie erhalten dürfen.

Für mich unverständlich, das tatsächlich Opel Zafira, Mercedes A-Klasse u.s.w. durch den Staat zum verschrotten freigegeben wird und das noch mit 2500.-€ gefördert wird. Sinnlos rausgeworfenes Geld...


02.11.2009 17:11    |    hurius

@ Tigerkralle

Da siehst du mal was die Herren der Regierung so für Wertschätzung haben und was für die schon alt ist. Die feinen Schnösel wollen anscheinend ein auto was nicht älter ist als 3 Jahre . Aber für die Bürger reichen auch 9 Jahre.

 

ich hab das gefühl der staat vertraut seinen Bürgern nicht mehr und muss alles maßregeln. .. Peinlich. fast wie zu Stasi Zeiten... Hoffe diese Mentalität hat bald wieder ein jähes Ende


02.11.2009 17:26    |    Spurverbreiterung59

Maßregeln nicht, aber Lockköder einsetzen! Nur - ich beiß nicht an und Ledergolfi schon zweimal nicht! Die Herren Politiker sind doch eh nur Lobbyisten der Wirtschaft und nicht Lobbyisten des Volkes...

 

Damit ist doch alles gesagt!


02.11.2009 17:30    |    hurius

ich versteh auch nich wie man als politiker nicht mitbekommt was man für ein lobbyistenfreak man ist.. das muss doch irgendwann mal wehtun...

 

aber mit maßregeln meinte ich solche späße wie plakettenirsinn, schön brav die umweltzone einhalten und was ist jetzt ? ich krieg immernoch husten in der innenstadt wenn ein scheiss dieseltaxi vorbeigefahren ist... hat also nichts gebracht...


02.11.2009 17:56    |    olli27721

Und was ist mit den Stinkern in der 2. und der 3. Welt ??

 

Klar, Klein-Deutschland wirds richten - wir retten die Welt.

 

Aber wer rettet dann uns ???? :confused:


02.11.2009 18:06    |    Spurverbreiterung59

Keiner! Die Deutschen sterben doch eh aus.... und den Türken kanns nur recht sein! Eine türkische Partei kümmert sich eh nicht um den Umweltschutz!

 

Die Autos fahren in der 3. Welt weiter, das interessiert doch in Deutschland keinen. Der Dreck macht ja an der Lufthoheit Deutschlands halt.... Somit ist doch der Lobbyismus bewiesen. Den Politikern tuts nicht weh, warum auch? Mit Lobbygeld und Lustreisen läßt sichs doch nochmal so gut leben!


02.11.2009 19:55    |    swiffer1997

Ich habe die Abwrackerei vepasst weil ich dieses Jahr jede Woche um mein Job fürchten musste(auch jetzt noch) und mich ein Autokredit vielleicht finanziell aufgefressen hätte:(

 

Sonst hätte ich mir auch gerne ein neues geholt, obwohl ich an mein alten Auto sehr hänge.


03.11.2009 14:46    |    kimini

Mein alter Astra wird niemals verschrottet.Ist mittlerweile 15 Jahre und schafft den Tüv noch auf Anhieb. Mal ganz davon abgesehen, das ich ihn gehegt und gepflegt habe. Sicherlich sind moderne Autos komfortabler und bieten allerlei elektrische Helferlein. Dafür kann an meinem Auto nicht viel kaputtgehen und meine Fenster und Schiebedach kann ich allemal immer noch von Hand bedienen. Und beim Benzinverbrauch braucht er sich auch nicht vor modernen Autos zu verstecken. Zum Thema Umwelt kann ich mich meinen Vorrednern nur anschließen. Wenn ein neues Auto gebaut wird, verbraucht es weit mehr Ressourcen, als wenn ich das alte bis zum bitteren Ende fahre.


04.11.2009 12:57    |    Duffy81

Wir fahren einen Opel Vectra A 2.0i BJ.:1994

Es ist unser Traumwagen, und den werde ich nicht einfach zur Schrottpresse geben.

Im gegenteil der werde ich in 2 oder 3 Jahren neu aufbauen, und sämtliche Verschleißteile austauschen.


17.11.2009 18:06    |    p4pe512

Fahrt nur weiter Eure Rostlauben :D


17.11.2009 20:10    |    joebleifuss

Rostlaube hin oder her was soll die scheisse nur weil man 2500 öre für sein auto bekommmt den ganzen müll mitmachen????????????

Wenn ich sehe was bei unserem ortsansässigem verwerter für autos stehen können die deutschen nicht viel in der platte haben zb clk tt 4 er golf suzuki jymny and so on. diese fahrzeuge brächten auf dem freiem markt wesentich mehr geld aber der deutsche michel glaubt den staat zu bescheissen oder ihn auszunutzen und fällt rückwärts in die scheisse. Entschuldigt meine ausdrucksweise. Bei nem alten polo bj 89 sehe ich die sache ja noch ein aber wie hier öfters schon erwähnt der energieaufwand ein auto herzustellen es zu transportieren und zu vermarkten, und es produziert auch co 2 ( das neue), bleibt als erspaarniss nur noch die differenz zum alten und das ist fast nicht einzuholen. Die verschuldung der einzelnen käufer welche oft nicht wissen auf was sie sich einlassen möchte ich garnicht erst in betracht ziehen. Bin selbst autohausbesitzer und kann dem ganzen verhalten der kunden nicht mehr folgen.

Also wer unbedinngt will soll den käse mitmachen aber wer klüger ist fährt sein auto weiter und tauscht es aus wenn es an der zeit ist und nicht wenn der staat mit dummen angeboten lockt, welche eigendlich garkeine sind . Oder man ist der kund welche nach trend sein auto kauft , welche aber nicht die abwrackerkunden sind.

 

Hab alles klein geschrieben weil ich keinen bock drauf hatte mich bei soeinem thema auch noch anzustrenen.

 

mfg joebleifuss der kraftstoffvernichter V8 ohne KAT forever solange noch spritt da ist.

 

Gefundene rechtschreibfehler gehen in das eigentum des finders über


17.11.2009 20:42    |    Duky

Zitat:

Fahrt nur weiter Eure Rostlauben :D

fahr nur weiter neue Autos mit kostspieligen Elektronikfehlern -.-

 

Mein Wagen lässt mich nicht bei kalten Temperaturen im Stich


17.11.2009 22:35    |    olli27721

Zitat:

p4pe512

 

Fahrt nur weiter Eure Rostlauben

Was soll denn das ?????

 

Bei den meisten Autos ist Rost eh' kein grosses Thema mehr.

 

Nicht jeder ist so blöd und gibt sein Erspartes her bzw. macht Schulden, nur um läppische 2500 € zu kriegen.

 

Wie viele hier schon angemerkt haben sind viele abgewrackte Autos deutlich mehr wert als 2500 €.

 

Von manchen guten Youngtimern und seltenen Fabrikaten ganz mal abgesehen.

 

Also spar' Dir die blöden Kommentare.

 

Die 2500 zahlst Du über Deine Steuern eh' selbst wieder zurück - geschenktes Geld - am Ar..... .


04.12.2009 21:12    |    C20NE-Cruiser

Danke an die SPD das nun ein Autohaus nach dem anderen Pleite geht und viele Leute auf der Straße landen. Danke! Hauptsache den Herstellern und der Umwelt geht es gut! Und wer kümmert sich jetzt um den 2,5fach höhren Verlust bei den Leasingrückläufern und Gebrauchtwagen?? Politiker sind nunmal völlig praxisfremde, verblödete, machthaberische Menschen, nichts weiter! :mad:


20.12.2009 11:33    |    RohPentaXi

Die Sache hat sich nun ohnehin erledigt...

 

So nebenbei, meine Oma hat die Chance genutzt und ihren 15Jahre alten PKW "abgefrackt"...

Sie wartet bis heute noch auf die 2500€...:(


22.02.2010 21:36    |    Aslinger

@p4pe512

Und du bleib bei deinen Elektronikkisten und dem runden Design. ;)

 

Design deswegen, siehe neuer Opel Corsa und Seat Ibiza: http://www.autodino.de/.../seat-ibiza1.jpg

http://secure-shops.de/jetex//images/Opel_Corsa_115_1024x768.jpg

 

Zum verwechseln ähnlich! Neue Autos kann man kaum mehr noch unterscheiden. Nur mehr noch durch das Herstellerlogo. :D

 

Die sollen wieder zurück in die 90er und eckige Autos bauen!

Ich bleibe bei meinem Vectra A Bj 94 und die neuen Autos können mich kreuzweise! ;)


22.02.2010 21:39    |    olli27721

Wir können auch wieder mit Pferdekutschen fahren.

 

Es ist nun Mal der Lauf der Zeit, das sich etwas verändert.

 

Und ein Auto, das einem nicht gefällt, muss man ja auch nicht kaufen/fahren.


22.02.2010 21:43    |    Aslinger

Darum fahre ich einen Youngtimer. Da gucken die Leute mehr. Vectra As werden eh immer weniger auf unseren österreichischen Strassen, dank dem reichhaltigem SALZ!


03.03.2010 00:44    |    Mattepanger

Astra F und E36 RULEZ ! Geht doch nichts über standfeste Panzer aus den 90gern :) Hab neulich beim Astra F alle Leuchtmittel gewechselt, glaub in ca. 5-6 Minuten war ich fertig :)


03.03.2010 08:47    |    schipplock

Vectra A? die gucken, weil sie Angst vor dir haben :).


26.07.2010 22:15    |    Aslinger

Ist auch gut so, dann habe ich weniger Angst, dass mir hinten jemand rein donnert dank dem grossen Abstand. :)


29.11.2010 17:14    |    waidlerNr2

The year after!

Man könnte ja mal Bilder von diesen traurigen Anblicken einstellen wenn man heute einen Schrottplatz betritt. Einiges was da so rumsteht würde heutige Autos wohl noch locker überleben.

Die Gebrauchtwagenpreise, die man dieser "Umweltprämie" zu verdanken hat, erwähne ich jetzt gar nicht.:mad:

Was hatte jetzt eigentlich Mutter Erde von dieser Aktion?


29.11.2010 17:55    |    cng-lpg

Mutter Erde? Nix.

 

Aber wir haben jetzt einen Jahreswagen, denn vor einem Jahr und 3 Tagen wurde unser Neuwagen zugelassen.

 

Ohne Abwrackprämie hätten wir wohl erst jetzt ein neues Auto gekauft. So war das vorher geplant. Das für zwei Jahre gedachte Überbückungsauto hätte zwei Jahre gehalten, wir hätten in der Zeit etwas sparen können und wären jetzt wohl Neuwagenbesitzer.

 

Dank der Prämie - die natürlich nicht 2.500 €, sondern 2.500 € abzüglich des Wertes des Gebrauchtwagens betrug! - lohnte es sich für uns, nicht weiter zu sparen, sondern gleich zu kaufen. Mit weniger Geld, logisch!

 

Wir haben also dank der Prämie weniger konsumiert und ein kleineres, billigeres Auto gekauft...

 

Wir haben die Prämie mitgenommen, aber ich fand sie immer bescheuert. Ein Irrsinn, der aber nun einmal stattgefunden hat. Hätten wir uns nicht nach dem Geld gebückt, das da auf die Straße geworfen wurde, hätten es anderer aufgehoben.

 

Die arroganten Spinner in den Autohäusern, die sich damals noch Verkäufer nennen durften, werden heute gar nicht mal so selten anders genannt: Kunde. "Kunde" bei der "Arge". Wo die Kunden auch keinen besseren Service geboten bekommen, als ein Neuwageninteressent zu Zeiten der Abwrackprämie... Ausgleichende Gerechtigkeit.

 

Gruß Michael


03.01.2011 08:28    |    Buddha-66

Die Autolobby hat es geschafft genauso wie die Energiesparlampenhersteller in der EU Ihre Umsätze zu erhöhen aber das ist nur ein

 

Pyrrhussieg. Wer heute kauft der kauft in den nächsten Jahren kein Auto mehr. Und das verschrottete Auto wird nicht mehr repariert !

 

Es wird nix für die Umwelt getan ! Nur für die Hersteller von Autos. Deutschland ist ein Luftkurort fahre mal nach Asien und anderswo hin.

 

Die Feinstaubfilter blasen den Dreck in der Reinigungsphase auf einmal raus. Des Königs neue Kleider.


28.02.2011 07:35    |    gladenergast

Niemals hätte ich das gemacht!

Die neuen Autos sehen doch fast alle gleich aus,ohne jeden Charakter und lieblose Formen.

Wenn es keine Leute gäbe,die ihr Herz an alten Autos verloren haben,wo kämen dann noch Oltimer her?!

Umweltschutz,Verbrauch,Sicherheits...keine Argumente für mich.

Mir kommt kein Neuwagen ins Haus!


01.03.2011 15:01    |    peac3

@ gladenergast, ich kann Dich gut verstehen. Leider sind die modernen Verhältnisse so, dass neue Autos oft nicht anders aussehen können als so. Was ich persönlich ablehne, sind Autos mit Schlitzscheinwerfern oder kleinen Punktscheinwerfern (Projektionstechnik).

 

Schweinsäuglein gehören an Schweine und Schlitze an Briefkästen. Autoscheinwerfer sollten, wenn ich sie schön finden soll, groß und flächig sein bzw. perfekt kreisrund. Sie sollten erkennbar eine eigene Leuchteinheit sein, keine integrierte "Beleuchtung".

Beispiele: VW Käfer (nicht New Beetle), Porsche 911 bis 964er Serie, Mercedes /8 oder W123/124, Austin Mini/Frogeye/Healey 3000, Alfa Romeo Spider bis 1991, Ferrari 246, Citroen DS19/DS21/DS23, Citroen CX, Citroen 2CV. Das sind nur Beispiele, es gibt natürlich noch viele andere Autos mit ähnlichen Scheinwerfern, die noch als Scheinwerfer erkennbar sind und nicht so aussehen, als hätte ein Innenarchitekt die Thekenbeleuchtung eines Bistros ans Auto verpflanzt.

 

Mein Tipp sind Autos wie der alte Mini und der Frogeye. Also leicht und klein. Diese kann man bestimmt in ein paar Jahren auf Elektroantriebe bzw. Hybridantriebe umrüsten. Dabei bleibt ja das Design erhalten.


01.10.2011 12:04    |    Pingback

01.10.2011 15:41    |    Das-Alti

Wo hab ich den erst kürzlich von einem Sparduell Golf 1 gegen Golf 6 gehört/gelesen?

Haja egal, das Ergebnis war recht interessant. Der 1er hatte weniger als der 6er verbraucht. :D

 

Unterm Strich, nur Kosten...

 

Gruß


01.10.2011 19:40    |    Mitsumichi

Hab den 'Bericht' auch gesehen, und wenn du fair bist, wirste einsehen müssen, dass der er alles andere als objektiv war. :( Blöde Meinungsmache war des nur...


01.10.2011 20:04    |    Das-Alti

Hab es nur am Rande mitbekommen, das was ich gepostet habe ist eben das was bei mir hängen geblieben ist.


22.12.2012 14:49    |    e90ioldie

Merkel könnte doch eine Prämienneuauflage wagen, um somit ihre Wiederwahl zu sichern; so etwa 3.000,00 bis 4.000,00 Flocken wären da mal angesagt ... :D


03.01.2013 16:56    |    e90ioldie

Da kömmt nix mea hinzu, wia wattn auffe nexte Altteileverschrottungsprämie = und zwar für 4-jährige Autos ...

Wir wolln Geld vom Staat ...

... is ja eh unseret!


18.03.2013 12:29    |    e90ioldie

Jaja ... ! Die Merkel jetzt verschrotten ... :D


18.03.2013 12:30    |    e90ioldie

Veaschrottn!


  • 1
  • nächste
  • von 25

Deine Antwort auf "2500 Euro Abwrackprämie - jetzt verschrotten?"