• Online: 5.781

14.04.2020 22:34    |    ElHeineken    |    Kommentare (13)    |   Stichworte: Honda, NA1, NSX

Für die Reparatur des Radios musste einiges im Innenraum des NSX raus, insbesondere die beliebte Mittelkonsole. Beim Anheben des Schalterfläche unterhalb der Handbremse fielen mir mehrere Kabel entgegen die im Rahmen der Nebelschlussleuchten-Nachrüstung an einen Schalter angeschlossen wurden - ohne Stecker :mad:

 

Chaos im InnenraumChaos im Innenraum Da der Schalter außerdem nicht korrekt beschaltet war (keine Funktionsanzeige, keine Nachtbeleuchtung) musste hier nachgebessert werden.

 

Zuallererst musste der korrekte Stecker her. Wie schon beim ABS-Kabel konnte Cycle Terminal ein Stecker-Spezialist aus den USA weiterhelfen. Nicht gerade billig aber immer freundlich und mit der passgenauen Serie JAR IL-AG5.

 

 

Besagter SteckerBesagter SteckerZwischenzeitlich habe mir die Mühe gemacht den original Nebelscheinwerfer-Schalter näher zu analysieren. Da sich das Ding beim Durchpiepsen ganz und gar nicht "normal" verhielt habe ich ihn - schweren Herzens und sehr vorsichtig - geöffnet.

 

Das Lämpchen für die Innenbeleuchtung wird separat geschaltet, alles andere ist in der einen oder anderen Form miteinander verbunden. Hintergrund dafür ist die Vorschrift, dass die Nebelleuchten das Abblendlicht mit anschalten sollen, aber nicht umgekehrt. Um das zu realisieren benötigt es etwas Diodenlogik, geschaltet wird dabei der Minuspol.

 

Blick auf die Pins des SchaltersBlick auf die Pins des SchaltersAuf Basis der gewonnen Erkenntnisse musste man sich nun überlegen wie der zweite, baugleiche Schalter und damit die Nebelschlussleuchte anzuschließen wäre. Im Falle des Lämpchens für die Innenbeleuchtung ganz einfach, wird identische angeschlossen.

 

Bei den anderen Kontakten nicht so simpel denn die die vorderen Nebelscheinwerfer und das Abblendlicht wird über Relais mit geschaltetem Minuspol gesteuert, die Lampen selber (also auch die Nebelschlussleuchte) aber über den Pluspol geschaltet.

 

Da wir die Diodenlogik nicht brauchen können wir den Schalter, dessen Beleuchtung und die Nebelschlussleuchte einfach mit umgedrehter Polung anschließen - gesagt, getan, verdrahtet und plötzlich ging nichts mehr. Leichte Panik steigt auf, Sicherungen alle noch OK die Nebelscheinwerfer gingen nicht mehr, scheinbar war irgend etwas schief gelaufen?

 

Unter Einsatz eines manuellen Überbrückungskabels funktionierten die Nebler wieder es schien also wirklich mit den Schaltern zu tun zu haben. Hatte ich die Kontakte der Schalter verbrannt? Also noch mal beide öffnen und das Messgerät bestätigt: Da schaltet nichts mehr :eek:

 

Jetzt erst mal Suche nach der Ursache. Nach dem Abtrennen des neuen Steckers vom Kabelbaum wurde festgestellt, dass es Kontakt zwischen einzelnen Pins gab - was eigentlich unmöglich sein sollte. Offensichtlich hatte ich zu dicke Kabel aufgecrimpt und diese hatten die Isolierung der Pins durchbrochen.

 

Auf ein zweites MalAuf ein zweites MalDa mir doch öfters mal Unerwartetes passiert hatte ich damals sicherheitshalber gleich zwei Stecker gekauft und nun die Chance es mit dünnerem Kabel ein weiteres Mal zu probieren was dann auch einwandfrei klappte.

 

Bleiben nur noch die verbrannten Kontakte: Unglaublich aber war, es genügte die Kontakte im Schalter nachzubiegen und alles funktionierte wieder. Vermutlich wurden diese durch den Kurzschluss zu heiß und verbogen sich. Auf jeden Fall aus der Kategorie "Mehr Glück als Verstand".

 

Stecker mit SchalternStecker mit SchalternDiesmal ging beim Testlauf alles gut und die Mittelkonsole konnte wieder zusammengebaut werden. Die übliche Fummelei mit Klima, Radio, diversen Steckern, usw. und das Auto wäre wieder einsatzbereit - wäre da nicht noch das linke Abblendlicht ausgefallen. Vier neue H1 sind bestellt, wenn dann tauschen wir gleich alles.

 

Der Vollständigkeit halber hier die Funktion der beiden Schalter: Geht die Innenbeleuchtung (mindestens Standlicht) an, sind beide Schalter beleuchtet. Drückt man jetzt den Nebelscheinwerferschalter so geht zusätzlich dessen Bestätigungsleuchte (und natürlich die Nebelscheinwerfer) an. Ist kein Standlicht an so wird es beim Betätigen des Nebelscheinwerferschalters angemacht.

 

Der zusätzliche Nebelschlussleuchtenschalter funktioniert sehr ähnlich, nur dass dieser das Standlicht nicht einschalten kann, es muss bereits an sein. Das ebenfalls zu realisieren hätte ein weiteres Relais bedeutet da der neue Schalter ja den Pluspol (bzw. direkt die Birne) schaltet und damit inkompatibel zur Standlicht- und Nebelscheinwerfer-Logik mit geschaltetem Minuspol ist. Kompliziert aber funktioniert :D

Hat Dir der Artikel gefallen? 1 von 1 fand den Artikel lesenswert.

14.04.2020 22:41    |    ToledoDriver82

Wenn ich die Schalter seh, weiß ich sofort wo das Auto her kommt :D schon erstaunlich wie ähnlich die bei den Japanern sind.

Ich hab den Text 2x gelesen, verstanden hab ich nicht alles, aber wenn das Ergebnis passt, ist alles ok :D


14.04.2020 22:47    |    ElHeineken

Der Text ging schneller als die Fehlersuche - ziemlich doof ohne Schaltplan aber diese Ausstattungsoption gab es nur in Europa oder Asien - da habe ich kein Reparaturhandbuch dazu. Vielleicht nächstes Mal ein Video dazu :-)


14.04.2020 22:50    |    ToledoDriver82

Strom ist nicht so meins ;) von daher muss es nicht an deinem Beitrag liegen...das Ergebnis zählt


14.04.2020 22:51    |    ElHeineken

So sieht's aus :D


14.04.2020 22:57    |    ToledoDriver82

Das ist doch immer so...funktionieren muss es ;)


15.04.2020 10:40    |    opel-infos

Vom Stecker und Schalter könnte es auch fast ein Volvo sein. :D


15.04.2020 13:08    |    ElHeineken

Wäre interessant zu wissen wo Volvo seine Schalter her hat - da kenne ich mich leider gar nicht aus.


15.04.2020 13:19    |    opel-infos

Von Alps. Die IL-AG5 nutzte Volvo auch intensiv z.B. beim 850er, V70I/C70 u.a.


15.04.2020 17:22    |    ElHeineken

Ah, interessant. Die sind sehr Japanisch, inklusive ihres Tochterunternehmens Alpine.


18.04.2020 21:46    |    Sp3kul4tiuS

bei meinem Subaru steht hinten auf der Konsole für die Fensterheber auf fett Nissan drauf.


18.04.2020 21:53    |    ElHeineken

Nicht schlecht. Die arbeiten schon zusammen wenn nötig. Nissan hat glaube ich für seinen ersten großen Hybrid den ganzen Antriebsstrang von Toyota eingekauft und die sind normalerweise heftige Konkurrenten ..


20.04.2020 07:53    |    sPeterle

Ich hatte einmal einen Primera mit schwäbischen Innenausstattungsteilen und Bosch Einspritzung ;)


20.04.2020 08:29    |    ElHeineken

Der hat glaube ich auch ein Bosch ABS, wenn ich mich nicht täusche :)


Deine Antwort auf "Honda NSX - Besser selber (kaputt) machen"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 13.06.2016 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

ElHeineken ElHeineken

Natur und Technik

Honda

Natur und Technik

Honda NSX

Honda Jazz

Simson S51

Kawasaki W650

Neuigkeiten