14.11.2012 14:40    |    Andi2011    |    Kommentare (37)    |   Stichworte:

In meiner Reihe "Straßenfunde" präsentiere ich in loser Folge Fahrzeuge, die mir im Alltag am Straßenrand vor die Kamera gekommen sind.

Dabei handelt es sich stets um Modelle die selten, skurril oder einfach besonders sind und manchmal vielleicht sogar eine Geschichte erzählen...

 

Heute geht es um einen Toyota Carina und zwar eines der sehr frühen Modelle, nämlich den Carina A4. Der Carina A4 löste 1978 den in Deutschland bereits angebotenen Vorgänger ab und wurde bis 1982 verkauft. Bei uns gab es ihn nur als viertürige Stufenhecklimousine oder als Kombi, beide jeweils mit dem 1,6 Liter Triebwerk und damals respektablen 75 PS.

 

 

In Japan und anderen Ländern wurde der Carina A4 auch als sehr schickes zweitüriges Hardtop-Coupe und zweitürige Limousine mit anderen Motorisierungen verkauft. In Deutschland wurde der Carina 1998 durch den bis heute gebauten Avensis ersetzt.

 

Der A4 der ersten Baureihe wurde in den Varianten: Carina, GL und in der Topvariante Deluxe angeboten, wobei der GL bereits serienmäßig ein Fünfganggetriebe und der Deluxe sogar ein Automatikgetriebe vorweisen konnte.

 

Der von mir entdeckte Carina auf dem Bild ist in der mittleren GL Ausstattung und muss aus den ersten beiden Baujahren stammen, denn mit dem Facelift 1980 veränderte sich auch die Gestaltung der Scheinwerfer und Heckleuchten. Der äußere Zustand wirkt auf den ersten Blick zwar nicht absolut einwandfrei aber doch noch ordentlich. Er zeigt zwei -wohl nach Rostarbeiten "bepinselte"- Stellen an den vorderen Kotflügelecken und der Lack wirkt auch recht stumpf und hätte eine ordentlichere Pflege verdient!

Der Innenraum hingegen zeigt sich aufgeräumt, sauber und intakt.

 

 

Er hat natürlich ein H-Kennzeichen, aber auch der Lackzustand spricht für mich dafür, dass der Wagen ganz normal bei Wind und Wetter im alltäglichen Einsatz ist. Das bringt mich zu der Vermutung, der Carina war vieleicht seit Kauf in gepflegtem Familienbesitz und wurde dann an den studierenden Enkel übergeben, der ein günstiges Gefährt während des Studiums braucht?

 

 

Schöne und gepflegte Toyota Carina der ersten Baureihen kosten mittlerweile meist ab 6tsd Euro aufwärts. Es wäre wünschenswert, dass dieser hier noch mal in treue Hände kommt, die ihn bewahren und ihm den wohlverdienten Ruhestand ermöglichen!

 

 

Danke für`s lesen!


Kommentare: 37

14.11.2012 16:13    |    MonaLisa_22

Schönes Stück! Und so wie es aussieht, kaum Rost. Mich beschäftigt auch gerade, was er/sie da auf der Rücksitzbank hat... ;)


14.11.2012 16:24    |    italeri1947

Genau wegen solcher Beiträge und Blogs wie deinem, lieber Andi, lohnt es sich, hier zu bleiben. Auch wenn es nicht eben einfach war, ich bleibe hier und lese/schreibe gerne weiter. Danke für den Blog über den Carina A4.

 

Zitat:

Er hat natürlich ein H-Kennzeichen, aber auch der Lackzustand spricht für mich dafür, dass der Wagen ganz normal bei Wind und Wetter im alltäglichen Einsatz ist. Das bringt mich zu der Vermutung, der Carina war vieleicht seit Kauf in gepflegtem Familienbesitz und wurde dann an den studierenden Enkel übergeben, der ein günstiges Gefährt während des Studiums braucht?

Das könnte hinkommen, denn dass so ein Carina so lang überlebt hat und heute noch recht manierlich dasteht, spricht für ihn - normalerweise erhält ein solches Auto niemand wirklich lang; das waren stets klassische Wegwerfautos für Zwischendurch und wenn so ein Carina das Jahr 1990 erlebt hatte, war das schon ein überdurchschnittlich langes Leben. Ein Schicksal, das er mit vielen gleich alten Japanern teilt. So etwas hat nie jemand erhalten wollen; es gab keine Fangemeinde dafür, und da die Modellwechsel sehr kurzfristig erfolgten, waren auch Teile relativ rar, weil die Autos ja nie lang verkauft wurden und daher keine großen Stückzahlen bei uns erreichen konnten.

 

Umso verblüffender, dass ein Carina A4 bis heute überlebt hat und gar nicht schlecht dasteht. Der Lebenslauf des Autos könnte so sein wie von dir beschrieben; der Gesamtzustand spricht dafür, außerdem ist es so gewesen, dass alte Japaner der Baujahre um 1980 herum, wenn sie 1990, 1995 und 2000 überlebt haben, grundsätzlich immer sehr lang in pflegender Seniorenhand gewesen sind. Mangels Wiederverkaufswert und Interesse auf dem Markt gab man so was dann in der eigenen Familie weiter; jemand, der einfach Kleinanzeigen las und um 2000 herum ein Low-Budget-Auto kaufte, bevorzugte da eher VW, Opel oder Ford, anstatt einen alten Japaner zu kaufen.


14.11.2012 17:07    |    el lucero orgulloso

Für diesen Blog muss ich mich auch einmal herzlich bei dir bedanken, Andi, da ich ohne nie im Leben gewusst hätte, dass es ein solches Auto überhaupt mal gab! :)

 

Ansonsten fällt mir gar nicht ein, wie ich den Wagen noch kommentieren soll... Jedenfalls wirkt er nicht wie eine graue Maus, was man den späteren Carina-Modellen schon eher attestieren konnte... ;)


14.11.2012 17:32    |    plaustri20

Toller Artikel, Andi:)

Der Toyota ist mir aber bis jetzt gänzlich unbekannt gewesen, sieht aus wie eine Mischung aus Ford Escort (Vorne), Mustang (Hinten) und irgendeiner Limousine. Aber ein echt interessantes Auto das, wie lucero schon sagte, keine graue Maus ist wie die mir bekannten Carinas...


14.11.2012 18:35    |    Dortmunder 65

Super Artikel, ich kannte zu seiner Zeit der Zulassung nur 2 Stück! Ein Sport und ein Arbeitskolege hatten den Carina.

Der Name war mir schon entfallen.


14.11.2012 18:44    |    Romiman

Hier kann ich endlich schreiben "Den hatte ich auch mal!"

Nach etwa anderthalb Jahren Besitz (mit nur einem einzigen Defekt, der für 103DM repariert werden konnte) rafften gründliche Durchrostungen das wunderbar unspektakuläre Wägelchen dahin.


14.11.2012 19:15    |    sportivo

Ich frage mich, wie so ein Auto überhaupt im Alltag bewegt werden kann. Ersatzteile wird es wohl kaum noch geben, beim Autoverwerter findest du sowas auch nicht, usw-usw.

Kleinigkeit, wie ein durch ein Parkrempler zerbrochenes Rücklicht oder ein Steinschlag in der Windschutzscheibe dürfte schon monatelanges Suchen auf E-Bay nach sich ziehen.

 

Mein Audi B2 ist im Vergleich ein Massenauto, und sogar schon bei dem Wagen ist vieles nicht mehr soo einfach zu bekommen.

 

Ansonsten gefällt mir die Kiste :-)


14.11.2012 19:53    |    Manitoba Star

Dieser Carina ist, ähnlich wie danach der Camry, mit Blick auf den nordamerikanischen Markt konzipiert worden. Ich kannte den Wagen deshalb ganz gut. Die sind aber rostanfällig ohne Ende. Von daher sind sie heute seltener als ein Rolls-Royce ;).


14.11.2012 20:58    |    krebsandi

Das ist wirklich mal etwas ganz edles.

Ja ich weiss nur ein oller Toyota;)

 

Aber hier handelt es sich wirklich um eine Rarität.

 

Davon wird es nimmer viele geben.

 

Ich meine nicht nur deutschlandweit sondern weltweit.

 

Solche werden sogar schon seltenst in Japan oder sogar Afrika!!! anzutreffen sein.

 

Danke schöner Bericht


14.11.2012 20:59    |    mr. mountain

Hi Andi,

ein toller Beitrag! Ich kenne solche Autos noch und in den 80ern fuhr ein älterer Mitschüler der oberen Jahrgangsstufen gerne diese japanischen, barocken Limousinen, sei es nun ein Toyota oder auch ein Mazda der ersten Jahrgänge. Wenn ich mich zurück erinnere an die späten 70er und frühen 80er....Diese Autos hatten damals überhaupt kein Image, Sprüche wie "einen Japaner muss man ewig fahren, der hat keinen Wiederverkaufswert" oder "wer einen Japaner kauft, vernichtet die eigenen Arbeitsplätze" machten die Runde. Etabliert haben sich die japanischen Fahrzeuge mit dem Mazda 626, der in den 80ern erfolgreichster Importwagen war.

Wer so einen Wagen heute noch fährt, verdient Respekt.

Ich habe heute erst einen Mercedes /8 gesehen, der von einer sehr jungen Frau gesteuert wurde. Dagegen ist der Fahrer dieses Toyota doch ein echter Exot.:)


14.11.2012 21:49    |    Andi2011

Moin,

 

danke für die lobenden Kommentare an alle!

 

Zitat:

Mangels Wiederverkaufswert und Interesse auf dem Markt gab man so was dann in der eigenen Familie weiter

so sehe ich das auch Hans, so ein Auto war damals eigentlich auf dem Gebrauchtswagenmarkt fast nur zu verschenken, die gebotenen Preise waren jedenfalls schon nach 1-2 Jahren lächerlich, so dass ihn Besitzer ggf. lieber weiterfuhren und auch in der Familie weitergaben!

 

Zitat:

Für diesen Blog muss ich mich auch einmal herzlich bei dir bedanken, Andi, da ich ohne nie im Leben gewusst hätte, dass es ein solches Auto überhaupt mal gab!

Zitat:

Der Toyota ist mir aber bis jetzt gänzlich unbekannt gewesen

lucero und plaustri, das ist der Vorteil der frühen Geburt solche Schätzchen im Verkehr zu erkennen!:D

 

Zitat:

Hier kann ich endlich schreiben "Den hatte ich auch mal!"

Romiman,wie alt und teuer war er als du ihn gekauft hast, weisst du das noch?Ausstattung?

 

Zitat:

Ich frage mich, wie so ein Auto überhaupt im Alltag bewegt werden kann. Ersatzteile wird es wohl kaum noch geben, beim Autoverwerter findest du sowas auch nicht, usw-usw.

sportivo, die Frage ist berechtigt, ich denke da läßt sich ggf. noch das Ein oder Andere über Fanclubs organisieren,von denen es doch ein paar gibt.Bei meinern Recherchen zum Carina bin ich über einige Websides und Fotos sehr schöner alter Toyota gestolpert.

 

Zitat:

Die sind aber rostanfällig ohne Ende.

Manitoba Star, das Schicksal teilen Sie allerdings mit anderen Hertstellern und Fahrzeugen Ende der 70er Jahre!

Ich kann mich aber gut erinnern, dass ein Nachbar damals einen Toyota Carina (weiss nicht mehr welches Modell) kaufte und mein Vater fast zeitgleich den Taunus, der Carina war tatsächlich nach 2 Jahren schon an vielen Stellen in voller Blüte und der Nachbar bekam in nur unter großem Wertverlust verkauft.

 

Zitat:

Davon wird es nimmer viele geben.Ich meine nicht nur deutschlandweit sondern weltweit.

krebsandi,da wirst du wohl recht haben,ich kenne keine Zahlen,aber wenn man bedenkt, dass selbst vom Kadett E GSI heute in D kaum mehr 1000 Stück laufen, vermute ich, werden es von diesem Carina nicht mehr als max. 50 sein.

 

Zitat:

...Diese Autos hatten damals überhaupt kein Image, Sprüche wie "einen Japaner muss man ewig fahren, der hat keinen Wiederverkaufswert" oder "wer einen Japaner kauft, vernichtet die eigenen Arbeitsplätze" machten die Runde. Etabliert haben sich die japanischen Fahrzeuge mit dem Mazda 626, der in den 80ern erfolgreichster Importwagen war.

mr.mountain, ich kann mich ebenfalls genau daran erinnern, das waren genau die Sprüche die z.B. mein Vater vertrat!

 

Grüße

Andi


15.11.2012 03:36    |    Swedishmoose

Hallo...

 

 

meine Eltern hatten so einen...

 

1978 neu gekauft , orange mit schwarzen Velourpolstern und Holzdekorfolie als GL (allerdings mit Viergang Schaltgetriebe).

 

Unsere Nachbarn konnten mit dem gar nichts anfangen...war ja nur ein oller Japse :rolleyes:

 

Er war in der Tat rostanfaellig und schon nach zwei Jahren hat mein Vater die Motorhaubenvorderkante spachteln und nachlackieren muessen.

 

Aber die Zuverlaessigkeit war einmalig. Mein Vater erzaehlt gerne die Geschichte, wo in den starken und kalten Wintermonaten die Nachbarn ihre ollen Passats, Golfs, Audis & Co. nicht starten konnten, weil sie ueber Nacht im Freien parkten und mein Vater morgens praktisch nur mit dem Zuendschluessel wedeln musste und die Carina sprang an. Der Motor war rauh aber durchzugsstark und eigentlich recht sparsam.

 

Ich persoenlich kann mich noch an den gemuetlichen Innenraum erinnern und an die sechs Kontrolleuchten in der Mitte der Armaturentafel.

 

1982 kauften sich meine Eltern dann die neue Carina.

 

Leider gibt es generell nicht viele Japaner aus der Zeit. Sind leider alle verheizt oder nach Afrika verschifft worden.

 

 

The Moose


15.11.2012 08:25    |    wazzup

Auch wenn ich Reisschüsseln über alles hasse, die alten Modelle die aussehen wie kleine Amikopien sind echt schick anzuschauen. Die Karre sieht doch sowas von geil aus, ich kann nicht verstehen das die Leute lieber so ein häßliches geraffel wie den Prius wollen als so ein Minimusclecar.


15.11.2012 09:14    |    motzendorfer

wazzup, da rennst Du bei mir offene Türen ein - ich mag die "Schlitzis" normalerweise auch nicht... aber bei SOLCHEN aus diesen Baujahren könnt ich auch weich werden... Erinnert auch ein wenig an die Ford Taunus und Granada der letzten Baujahre... *seufz*


16.11.2012 10:33    |    Fordlover1975

Stand bei mir auch in der Nachbarschaft mit eckigen Scheinwerfern. Und eine weisse Corona Anfang 80er Modell.


16.11.2012 12:09    |    rpalmer

Der sieht tausende Male besser aus, als all die aktuellen Toyota-Modelle.

 

So ein schlichtes Design gefällt mir, es ist einfach zeitlos, auch wenn die heutigen Fertigungstechniken natürlich den Wagen anders aussehen lassen würden.


16.11.2012 13:46    |    e90ioldie

Auch damals hat man schon kräftig kopiert: Ähnelt sehr dem Ford Taunus ... :cool:


16.11.2012 16:34    |    V50D

Zitat:

Heute geht es um einen Toyota Carina und zwar eines der sehr frühen Modelle, nämlich den Carina A4. Der Carina A4 löste 1978 den in Deutschland bereits angebotenen Vorgänger ab und wurde bis 1982 verkauft. Bei uns gab es ihn nur als viertürige Stufenhecklimousine oder als Kombi, beide jeweils mit dem 1,6 Liter Triebwerk und damals respektablen 75 PS.

 

In Japan und anderen Ländern wurde der Carina A4 auch als sehr schickes zweitüriges Hardtop-Coupe und zweitürige Limousine

Meine Eltern hatten damals ein Carina A4 aus 1978 - und davor der Vorgänger aus 1972.

Es war ein zweitürige Limousine mit 1.6L, 75 PS, Heckantrieb, und 4-Ganggetriebe . Basis Version.

Straßenlage gab es nicht ;)

 

Nachdem meine Eltern Mitte 90-er Jahren ein Corolla S gekauft haben, war der Carina meiner !

 

Rund 1992 war es dann aus für unseren Carina : 180.000 km, aber hinten völlig durch geröstet .

Vom Kofferraum aus könnte man der Boden sehen.

 

Außer normale Inspektionen und ersatz von Verschleissteilen, wird in 14 Jahre nur eine Dichtung am Kupplung getauscht.

Dass waren noch richtige Toyotas !

 

 

Danke fürs Angedenken ;)


16.11.2012 19:01    |    Andi2011

Moin,

 

@V50D, der Vorgänger A14 war echt schick, gefällt mir sogar noch besser als der A4, der hatte noch mehr diesen amerikanischen "Kleinwagen" Touch wie z.B. beim Ford Pinto.

Bei manchen Autos denk ich mir oft: Könnt ich in die Zeit zurück reisen, ich würd einen zerlegen, alle Blechteile vollverzinken, wieder zusammenbauen und mit ins jetzt nehmen:D

 

Leider gab es wenige Leute -men Vater war so jemand- die ihre Neuwagen direkt nach dem Kauf so gut es damals ging gegen den braunen Teufel schützten und so eindämmen konnten.Sein 1976er Taunus fuhr in unserer damaligen Wohngegend noch bis Mitte der 90er rostfrei rum.

 

Grüße

Andi


16.11.2012 19:31    |    Trackback

Kommentiert auf: Car Audio & Navigation:

 

Kassettenradio läuft zu langsam

 

[...] ein, sagen wir, Scorpio I. Oder vielleicht ein früher Lexus. Oder ein Senator B. Oder ein Audi 200. Oder ne Celica.

Die ersten R25 sind ja auch schon wieder in den Zeitschriften aufgetaucht ;)

 

Dass der den Massengeschmack [...]

 

Artikel lesen ...


17.11.2012 04:31    |    blacky1412

Geiles Teil!! MUss auch ich sagen, der als Alltagswagen eine A4B5 Baujahr 1997 fährt, quasi den ersten A4 nach dem 80iger B4. Denke das guterhaltnene B5 auch mal gesucht werden.


17.11.2012 21:20    |    124er-Power

Toll recherchiert Andi!

Damals waren die Japanautos noch echte Exoten. Hättest du damals jemandem gesagt, dass die Japaner das Straßenbild immer stärker prägen würden hätten die dich wohl ausgelacht. :D


18.11.2012 02:30    |    rolandnatze

cooles Gerät, ich hatte mal einen 1977er Toyota Celica ST, das war in den 80er jahren noch ein tolles Ding, langlebig, sparsam, aber schon damals kein Renner mit 86 PS !!


19.11.2012 08:10    |    bcvs

Erinnert mich an den kleinen Bruder Corolla aus der selben Zeit, den ich mal mein eigen nennen durfte.


08.12.2012 20:43    |    AndiWu

Danke für den Beitrag über diesen Carina.

 

Mein Bruder hatte ca. 1979 auch dieses Modell. Ich habe ihn mal fahren dürfen, als mein Bruder meinen Corolla Liftback 1200 brauchte, um etwas zu transportieren.

 

Ich war von dem Wagen damals schwer beeindruckt. Im Vergleich zum Corolla empfand ich den Wagen sehr luxuriös. Der Innenraum war äußerst komfortabel und der Motor lief schön ruhig.



08.12.2012 21:12    |    Andi2011

Prima AndiWu, danke für den Bericht und das Bild!!

 

Grüße

Andi


24.01.2013 08:18    |    Jish

Tach Leute,

 

bin zum 1.Mal hier.

Andy ein super beitrag. Danke.

Ich besitze seit ca. Zwei Jahren so ein. BJ. 1979, GL – Ausstattung( damalige Top – Ausstattung. Der Delux hatte nur die dreigang Aut.getriebe mehr als normaler carina), Silber mit blauer Velour und sogar Holzlenkrad und Holz – Look Armaturenbrett. Und natürlich H – Zul.

Das Auto hab ich von dem Erstbesitz, ein älterer Herr (80 J), mit erst 62000 auf die Uhr und erstanlicher Weise sehr wenig Rost, gekauft

( sonst hätte ich den nicht gekauft).

Nun hat er ca. 74000 darauf. Die letzte 12000 km absolut problemlos absolviert. Nur nach dem Kauf die Bremsen vorne, Bremsschläuche rundum und die gesamte Filterung erneuert.

Er verbraucht falls es euch interessiert zwisch. 7 – 9 L, wobei ich nicht schneller als 110 fahre. (viergang Get.)

Ich muss sagen, das ist ein super Auto mit super Sound und durchaus alltagstauglich einsetzbar, was ich aber vermeide. Ist mir halt zu schade.

Wenn ich nicht vergesse werde ich am WE bilder Hochladen.

LG


24.01.2013 20:39    |    Andi2011

Moin,

 

@jish,danke für die Info`s, liest sich interessant!Würd mich freuen wenn du hier ein paar Bilder (gern innen und aussen) deines Carina einstellst,der Wagen ist selten genug!:)

 

Grüße

Andi


02.02.2013 19:01    |    Jish

Tach.

@andi, danke für die Interesse.

Also endlich habe ich geschafft Fotos von dem carina zu machen. Ich musste ihn erst aus seinem Winterschlaf!! wecken.

Bin heute zum Dekra für HU und AU und wie erwartet ohne Mängel durch gekommen. Der Prüfer war begeistert und hat mich über ihn ausgefragt. Er könnte einfach nicht glauben dass er in juli 34 wird.

LG



03.02.2013 12:42    |    Andi2011

Jish,danke für die Bilder und Glückwunsch zu diesem schönen Carina!:)

 

Die Bilder werden sicher einige Leser hier freuen!

 

Grüße

Andi


15.12.2013 01:45    |    timelord220

Hi,

 

ich fahre selber so einen Carina von 79.

Ein tolles Teil.

Der erste vollständig am Computer entwickelte Auto von Toyota.

Ich habe den Toyo als DLX also mit Automatik.

Er fährt sich sehr super und unheimlich bequem.

Habe ihn damals 2011 mit 98tkm bekommen, leider hat der Verkäufer mir eine kleine Durchrostung verschwiegen. Konnte aber mit wenig aufwand beseitigt werden. Dies war aber schon alles daran.

Das Auto wurde von einemm älteren Herren gefahren, auch im Winter.

Ich habe sogar noch das Original Autoradio mit eingebaut, natürlich funktionsfähig.

Im Urlaub war ich auch schon damit gefahren was natürlich ein hingucker war.

Bei fragen einfach melden.



15.12.2013 11:19    |    Andi2011

Moin,

 

ein wirklich sehr schöner Carina!Vielen Dank für die schönen Bilder,besonders vom Innenraum und Motor!

Ich wünsch dir noch viel Freude mit dem Wagen:)

 

Grüße

Andi


15.12.2013 14:30    |    AndiWu

Es freut mich sehr, dass diese Toyota-Oldies noch so fit sind. Danke auch für die Bilder und Berichte.


Zuletzt gespeichert: nie   
  • B
  • I
  • U
  • A
  • Größe:
  • Link
  • Email
  • Zitat
  • Überschrift
  • Liste
  • Numerierte Liste

Ex-Winner

Mein Blog hat am 28.06.2011 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

The Walking Dead

Andi2011 Andi2011

The Walking Dead


DIE NAVIGATION durch diesen Blog könnt ihr problemlos über die Rubrikenleiste meistern.

 

Hier die Regeln einer gut geführten Konversation: Meinungen sind erlaubt, Beschimpfungen, Beleidigungen oder Diskriminierung nicht erwünscht!

 

 

Und nun...Viel Spass!

 

Euer Andi2011

MITWISSER

Neugierige und Wissensdurstige

Famous "Blog-Cars"

Mein C-Max auf Spritmonitor

Beste Sprüche...

- Ich glaube an das Pferd, das Automobil ist nur eine vorrübergehende Erscheinung

 

 

 

- Walter Röhrl: Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln – ein Auto braucht Liebe!

 

 

 

- Früh aufstehen ist der erste Schritt in die falsche Richtung

 

 

 

- Vegetarier ist indianisch und bedeutet: zu blöd zum jagen

 

 

 

- Wer einatmet muss ausatmen und wer einschläft muss ausschlafen

 

 

 

- Früher tötete man den Drachen und heiratete die Jungfrau, heute gibt es keine

 

Jungfrauen mehr und man heiratet den Drachen

 

 

 

- Für Tiere gibts es drei Kategorien:Pfanne,Grill,Backofen

 

 

 

- English cars are like english girls - always a little wet down stairs

 

 

 

- Mein Auto verliert kein Öl, er markiert sein Revier

 

 

 

- Wie heißt die einzige Schlange der Welt, wo das Arschloch vorne ist?Die Autoschlange

 

 

 

- Ich möchte schlafend sterben wie mein Großvater,nicht schreiend wie sein Beifahrer

 

 

 

- Chuck Norris isst keinen Honig, er zerbeisst Bienen

 

 

 

- Wer ist eigentlich dieser Niveau und warum trinkt der nie mit?

 

 

- Wenn ich dir Recht gebe,liegen wir beide falsch

Mäxe,Mäxe...überall Mäxe

Countdown bis...

die Weltbevölkerung bei 8,17 Milliarden angekommen ist

4065 Tage

 

meine momentane Wunschfelge für den Max

Forumskollege cmax75 hat sie schon hier