• Online: 7.187

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

Yoshi`s Blog

Der Ultimative Blogsinn

21.04.2014 19:25    |    Yoshi007    |    Kommentare (3)    |   Stichworte: 2014, Absatz, März, März 2014, Neuzulassung, Statistik, Verkauf, Zahlen, Zulassung

Wer bereits seit einiger Zeit auf MT unterwegs ist und hier die Blogs so aufmerksam verfolgt wie ich, dem dürfte sicher in der Vergangenheit der Blog von MatthiasDELFS aufgefallen sein. Matthias berichtete bis August 2013 regelmäßig über die Neuzulassungen in Deutschland. Leider befindet sich der Blog - zu meinem Leidwesen - gerade im Tiefschlaf und wird dort sicher noch einige Zit lang verweilen.

 

Da mich und sicher auch ein großer Teil der Community(?) aber gerade das Thema Neuzulassungen sehr interessiert dachte ich mir, dass ich dieses Thema aufgreifen und fortsetzen werde. Dabei möchte ich mich aber nicht nur auf den deutschen Mark beschränken sondern auch über die Neuzulassungen von anderen Märkten berichten.

 

Den Anfang macht dabei der chinesische Automarkt, dessen Zahlen für März jetzt bekannt gegeben wurden. Mit 1,6 Millionen Neuzulassungen zeigen sich die Chinesen weiter in Kauflaune. Im Vergleich zum Vormonat entspricht dies einem Plus von 8 Prozent. Wie fast überall auf der Welt, führt dabei auch in China Volkswagen dieses Ranking (zumindest bei den Herstellern) an. Auf Platz 2 und drei folgen Hyundai und Toyota. Bis auf Chevrolet (-1%) konnten dabei alle Hersteller in den Top-10 zum Teil sehr große zweistellige Steigerungen in Prozente einfahren.

 

Bei den deutschen Premium-Herstellern liegt Audi (Platz 12) deutlich vor BMW (Platz 22) und Mercedes (Platz 32).

 

Die Top-10 bei den Modellen ist fest in Wolfsburger-Hand. Unter den ersten zehn Plätzen finden sich gleich fünf Modelle aus Wolfsburg. Der Lavida bleibt dabei VWs angefochtene Speerspitze. Mit 43.386 verkauften Modellen reichte es zwar nicht für den ersten Platz, der geht nach wie vor an den Wuling Hongguang mit 63.827 verkauften Fahrzeugen, doch gleich dahinter reihte sich die deutsch-chinesische untere Mittelklasse-Limousine ein. Dahinter folgen der Ford Focus (36.219 -4%), VW Jetta (27.928 47%), VW Sagitar (26.585 7%) sowie der VW Passat (26.387 29%). Die Top-10 wird vom VW Santana abgerundet, für diesen sich im März 2014 24.409 Kunden entschieden - ein Plus von 83% gegenüber dem Vorjahr.

 

Auch der Liebling der Deutschen - der VW Golf - nimmt im Land der Mitte langsam Fahrt auf und erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Mit 15.321 verkauften Fahrzeugen reicht es zwar "nur" zu Platz 22 aber im Vergleich zum letzten Jahr konnte der Golf hier um 58 Prozent zulegen. Ebenfalls sehr begehrt sind aktuell der Skoda Rapid (Platz 81; 853%) und der Ford Fiesta (Platz 88; 421%). Während die prozentuale Steigerung des Skoda Rapid schon nicht von schlechten Eltern ist, ist das noch lange nichts gegen den Lifan 530 der sich im März auf Platz 191 einreiht. 1.437 Kunden entschieden sich im letzten Monat für dieses Fahrzeug, was ein Plus von unglaublichen 71750% gegenüber März 2013 entspricht.

 

Auf der Suche nach dem Audi A3 (Platz 291) muss man die Liste schon bis nach ganz unten durchforsten. Lediglich neun Fahrzeuge wurden im letzten Monat neu zugelassen, doch dessen Verkaufszahlen werden sicher schon im April deutlich anziehen und den kompakten Ingolstädter dann deutlich weiter oben rangieren lassen.

 

weiterlesen


02.04.2014 22:37    |    Yoshi007    |    Kommentare (19)    |   Stichworte: Crash, Koma, Michael Schumacher, Schlagzeile, Titelschlagzeile, Unfall

Was denkt Ihr über diese Titelstory?

Foto: TwitterFoto: TwitterDamit ist die "die aktuelle" wohl meilenweit übers Ziel hinaus geschossen. Auf dem Cover der neuesten Ausgabe des Klatsch und Tratsch Magazin ist Michael Schumacher der lächelnd Ehefrau Corinna im Arm hält zu sehen, darunter prangert die irreführende Schlagzeile "Aufgewacht!", die den Leser glauben lässt, der Deutsche sei endlich aus dem Koma erwacht. Dabei geht es aber um drei andere Menschen, die berichteten wie es ihnen erging als sie aus dem Koma erwachten. Diese geschmacklose Schlagzeile löste jetzt förmlich einen Lynchmob aus.

 

Hat man nun auch die letzten Hemmschwellen hinter sich gelassen? Ich meine, ist es überhaupt moralisch vertretbar aus reiner Gier die Auflage auf Kosten des verletzten Rennfahrer zu steigern? Bei Fans kommt diese Schlagzeile jedenfalls überhaupt nicht gut an und so hagelt es gerade bei Twitter unmissverständliche Kritik. Von "Eine Frechheit" über "Geschäft hat Grenzen" bis hin zu: "Es dauert nicht mehr lange bis Reporter selbst Hand anlegen um ihre perverse Sensationsgeilheit zu befriedigen" ist in dem sozialen Netzwerk alles zu lesen.

 

Laut übereinstimmenden Medienberichten befindet sich der 45-jährige immer noch in er Aufwachphase. Ehefrau Corinna lässt unterdessen die heimische Villa für rund 12 Millionen Euro zur Krankenstation umbauen, um ihren Mann nach Hause holen zu können. Demnach soll ein Zimmer mit medizinischem Gerät(en) eingerichtet werden. Bleibt zu hoffen das diese schreckliche Zeit, die er und seine Familie nun schon sehr lange durchmachen müssen, nun endlich bald ein Happy End finden wird. Ich drücke jedenfalls weiterhin fest die Daumen.


Blogempfehlung

Mein Blog hat am 05.09.2012 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Twitter Beiträge

Blogautor(en)

Yoshi007 Yoshi007

VW

 

Blogleser (325)

Besucher

  • anonym
  • kilojoy
  • jmradtke
  • Mezzanotte
  • NiceOne92
  • J.Gott
  • ente1980
  • autoschrauber0111
  • robertx66
  • ghghrzg

Blog Ticker