• Online: 4.643

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

Yoshi`s Blog

Der Ultimative Blogsinn

22.01.2014 11:00    |    Yoshi007    |    Kommentare (27)    |   Stichworte: ad, anti raser, Crash, Drängler, featured, Horror, Kampagne, Kills, Neusseland, Raser, speed, speeding, Temposünder, TV-Spot, überhöhte Geschwindigkeit, Unfall, Verkehr, Verkehrssicherheit, Videos


rasen-youtube-screenshotrasen-youtube-screenshot'Speed kills'. Das ist leider traurige Realität. Laut einer Statistik des ADAC - ob man dieser nun Glauben schenken darf oder nicht, sei jetzt einmal dahin gestellt - kamen im vergangen Jahr rund 3.300 Menschen im Straßenverkehr ums Leben. Dabei war vor allem überhöhte Geschwindigkeit einer der Hauptgründe, der zu eben diesen schweren Unfällen führte. Das sind fast 10 Menschen pro Tag, an 365 Tagen im Jahr! Dabei tröstet nur wenig, dass die Zahl der Verkehrstoten im letzten Jahr deutlich gesunken ist. Jeder einzelne Verkehrstote ist einer zu viel!

 

Um diesen entgegen zu wirken hatte Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer unter anderem die neuen Autobahnplakate der Verkehrssicherheitskampagne „Runter vom Gas“ vorwenigen Wochen vorgestellt . Das Motto der Plakatlinie für das kommende Jahr heißt „Scheinbar schöne Welt“. Die drei Motive zeigen fröhliche, unbeschwerte Szenen im Auto mit Freunden, Familie oder Partnern. Gleichzeitig brechen die Botschaften hart mit der Harmonie in der Bildsprache: „Einer rast, zwei sterben“, „Einer ist abgelenkt, vier sterben“ und „Einer drängelt, zwei sterben“.

 

Dass die Botschaften und Werbemittel der Kampagne ankommen, zeigt die aktuelle Auswertung durch die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt). Vor allem die Plakate am Straßenrand werden wahrgenommen – für 92 Prozent der Befragten sind sie das wichtigste und reichweitenstärkste Kontaktmedium. „Mehr als 70 Prozent der Deutschen kennen ‚Runter vom Gas‘ inzwischen. Ein guter Wert, den wir noch steigern wollen“, sagte Ramsauer.

 

Auch in anderen Ländern scheint "rasen" leider Volkssport zu sein. Dieses Video, welches ihr oben seht, ist eine neue Anti-Raser-Kampagne des neuseeländischen Transport-Ministerium, die mit dem sehr drastischen TV-Spot das Bewusstsein der Bevölkerung erreichen möchten. Dank der sozialen Netzwerke nehmen wir auch hier davon Kenntnis und vielleicht ruft sich ja der ein oder andere die krassen Bilder beim nächsten zu schnellen fahren ins Gedächtnis zurück.

 

Bei diesem Film gibt es kein Happy End, sondern nur die grausame Wirklichkeit zu sehen: Unfälle geschehen nicht weil die Raser es so gewollt hätten, sondern weil sie sich und ihre fahrerischen Fähigkeiten falsch einschätzen. Wenn es dann noch zu einem Fahrfehler eines anderen Verkehrsteilnehmers kommt, dann ist die Reaktionszeit des zu schnellen Fahrers zu kurz bemessen, um einen Unfall zu verhindern.

 

Der kleinste Fehler kann auf der Straße unser Leben oder das eines anderen kosten. Der Anti-Raserspot ist ein Apell, sich bewusst zu machen, dass wir die Straße mit anderen teilen und fehlertolerant bzw rücksichtsvoller fahren sollten. (Quelle: Autoblog)


06.01.2014 20:26    |    Yoshi007    |    Kommentare (42)    |   Stichworte: 5 (1K), Auto, Facebook, Golf, Mark Zuckerberg, Volkswagen, VW

facebook-ceo-mark-zuckerbergfacebook-ceo-mark-zuckerbergWas wird wohl ein Mann für ein Auto fahren, der sich alles leisten kann? Vielleicht ein Elektroauto wie ein Tesla Model S oder Fisker Karma um der Öffentlichkeit zu zeigen wie umweltbewusst und fortschrittlich man ist, oder einen dicken Luxuskreuzer wie einen RollsRoyce Phantom, Maybach 57 oder 62 um zu zeigen das man es geschafft hat? Vielleicht aber auch einen Supersportwagen wie einen Lamborghini Aventador, McLaren P1, Porsche 918 oder gar einen Ferrari LaFerrari um möglichst schnell von dem Firmengelände zur heimischen Villa zu gelangen? Oder fährt er etwa einen SUV weil diese ja ach so toll sind? Weder noch, alles falsch!

 

yoshi-golf-v-gtiyoshi-golf-v-gtiMark Zuckerberg der Obernerd und Gründer von Facebook, dessen Vermögen im September 2011 vom Wirtschaftsmagazin Forbes auf rund 17,5 Milliarden US-Dollar geschätzt wurde fährt Privat doch tatsächlich und jetzt haltet euch fest: einen VW Golf GTI! :D

 

Damit dürfte der Gute in seinem Freundes- und Bekanntenkreis auf sehr viel Unverständnis stoßen. Dabei ist ein GTI alles andere als eine schlechte Entscheidung. Der 200 PS starke Wolfsburger beschleunigt in unter sieben Sekunden (mit DSG) auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von über 230 km/h. Doch bei einem Volumen, welches das Bankkonto von Herrn Zuckerberg aufweist, dürfte man sicherlich etwas anderes erwarten als "Das Auto". Scheinbar gibt der Erfinder des Gefällt Mir-Buttons sein Geld für andere Sache wie beispielsweise den neuesten Amiga oder neue Items für seine Farmville aus.

 

zuckerbergs-acura-tsxzuckerbergs-acura-tsxVor dem GTI war der 29-Jährige übrigens mit einem Acura TSX - bei uns besser als Honda Accord bekannt -unterwegs. Bei weiten auch kein Luxusschlitten und im Vergleich zum TSX ist sein neuer GTI sicherlich ein erheblicher Schritt nach vorn.


Blogempfehlung

Mein Blog hat am 05.09.2012 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Twitter Beiträge

Blogautor(en)

Yoshi007 Yoshi007

VW

 

Blogleser (324)

Besucher

  • anonym
  • wolfranz
  • chefsurfer
  • SturmGhost
  • Mirko32423
  • Achimwn
  • IngoHA
  • Ingolf-17
  • Sebi223
  • bb1994

Blog Ticker