• Online: 5.190

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

Yoshi`s Blog

Der Ultimative Blogsinn

26.10.2014 21:28    |    Yoshi007    |    Kommentare (51)    |   Stichworte: Videos

Was passiert wenn zwei Sturköpfe aufeinander prallen?Was passiert wenn zwei Sturköpfe aufeinander prallen?Zeitdruck, Hektik und verstopfte Straßen lassen im Berufsverkehr so manchen aus der Haut fahren. Jeder von uns hat sich sicherlich auch schon einmal dabei ertappt, dass sich angestauter Ärger beim Autofahren entlädt. Die meisten dürften es dabei aber sicher bei wilden gestikulieren oder vielleicht der ein oder anderen verbalen Entgleisung belassen. Nicht so der Fahrer dieses weißen Audis. Dieser scheint im alltäglichen Verkehrschaos irgendwo in Taiwan diesen blauen Microvan-Fahrer als seinen ganz persönlichen Erzfeind ausgemacht zu haben und lässt diesen ohne Rücksicht auf Verluste seinen Frust zu spüren bekommen, nachdem er ihn partout nicht vorbei- bzw. vorlassen möchte. Aber seht selbst:

Hat Dir der Artikel gefallen? 3 von 4 fanden den Artikel lesenswert.

28.10.2014 19:25    |    patze_86

@3dition: Nö. Ich wäre genau so gefahren, auch ohne Audi ;-)


29.10.2014 10:00    |    stef 320i

Wie schon gesagt wurde: Idioten gibts überall, das ist keine markenspezifische Erscheinung ;) Ne krasse Häufung bei Audi oder anderen deutschen "Premiummarken" seh ich auch nicht...


29.10.2014 17:27    |    ThaFUBU

Audi Fahrer sind echt die agressivsten.

 

Bin letze Woche ca. 3000km flott über die AB gefahren.

Wurde ca. 5mal angeblinkt. 3 davon waren Audi A4 bis A6


29.10.2014 19:52    |    3dition

Eigentor. In aller Regel wird man angeblinkt, weil man stur links bleibt! Rechts war sicher immer ne Lücke, in die du hättest gehen können und ein Audi hätte dich überholt, ohne dass du rechts hättest abbremsen müssen.

 

Viele Leute können Lücken und Tempo und Beschleunigungsvermögen nicht richtig abschätzen. Du offensichtlich auch, sonst wäre das ja nicht so oft passiert. Und da du "flott" schreibst, war das wohl für dich so - für andere, u.a. Audis, vermutlich noch nicht wirklich "flott".

 

Hinter solchen Honks oder "Ich-fahre-heute-mal-flotte-160-Fahrern" verhungert man aber nicht gern, wenn man zügig unterwegs sein will.

 

Links sind nun mal u.a. viele Audis unterwegs. Daher meint man, dass die aggressiver seien, in Wahrheit werden sie eher überproportional durch Linksschleicher wie dich behindert!


29.10.2014 21:53    |    bobbysix

Selbst Eigentor.

Ich erlebe es tagtäglich, dass man beim Überholen mit Höchstzulässiger Geschwindigkeit oder mit Sicherheitsabstand zum vorderen Überholenden LKW auf der linken Spur fährt und von hinten mit Lichthupe oder mit dichten Auffahren Leute (egal ob Audi, BMW, Mercedes und wie sie alle heissen) angerast kommen und von Dir verlangen dass Du Deinen Überholvorgang abbrichst und sie vorbei lässt obwohl sie durch den LKW eh nicht weiter kommen oder eigentlich nicht schneller wie Du fahren dürften. Hauptsache er kommt an Dir vorbei.....

 

Hier mal zwar kein Audi, aber das sollte jeden mal zum Nachdenken veranlassen.

http://www.youtube.com/watch?v=1pfenBDeD3c


29.10.2014 22:01    |    3dition

Sofern rechts belegt ist, darf man natürlich links fahren. Wenn allerdings die Lücke groß genug ist, hat man nach rechts zu gehen.

 

Ab wann die Lücke groß genug ist, ist aber wohl SEHR unterschiedlich in der Wahrnehmung.

 

Wenn ich zurecht links bin, hat mich niemand zu bedrängen. Aber das kommt leider vor. Das ist aber für mich ein No-Go! Jeder hat das Recht zu überholen. Aber auch die Pflicht, dann wieder nach rechts zu fahren.

 

Und - auch wenn ich mich weitgehend an die Tempolimits halte - das Argument, man fahre schon mit der erlaubten Vmax zieht nicht. Warum sollte ich verhindern durch be-hindern, dass jemand diese Vmax überschreitet? Das Einhalten der V-max rechtfertigt nicht, links zu blockieren.

 

Mir wäre es wie gesagt egal, weil ich dann eh nicht schneller fahre, aber die Leute, die sich gern blitzen lassen, lasse ich vorbei.

 

Auf freier Strecke hat man die ja eh schnell wieder ein... :p


30.10.2014 11:12    |    stef 320i

@3dition Ich kann Deine Beobachtungen so nachvollziehen! Im 335i fielen mir auch immer die "Ich fahr einfach mal auf die linke Spur und Überhol mit 110 nen LKW, Spiegel hab ich auch keinen" auf... Manche Menschen habens mitm Autobahnfahren nicht so und mit Rechtsfahrgebot gleich 3mal nicht. ;)

 

Lustigerweise sind das genau die, die einen bei Tempolimit 120 dann mit 150+ überholen :D


30.10.2014 13:19    |    bobbysix

@3dition

ich kann ruhigen Gewissens sagen dass ich in der richtigen Situation wieder nach rechts fahre. Wenn von hinten ne ganze Kolonne kommt und rechts ein LKW nach dem Anderen erlebst Du beim rechts einscheren und Platz machen kurz vor dem nächsten LKW dann, dass zwischen den Linksfahrern oft keine Autolänge mehr als Abstand ist und wenn es mehr ist Dich oft keiner mehr nach links lässt. Also bleibt man dann in der Situation links.

Schön dass es für Dich ein NoGo ist. Daran sollten sich die Drängler ein Beispiel nehmen. Aber dass ist wie gegen eine Wand reden. Erst wenn einer von Denen sowas passiert wie in dem Video dann wachen die auf. Da ist es meistens aber schon zu spät und oft werden dann noch Unschuldige mit rein gerissen.:(

 

Wegen der Vmax ich schrieb: Beim Überholen eines LKW´s mit Vmax oder Sicherheitsabstand zum Vordermann!! ;)


30.10.2014 13:40    |    3dition

Da liegt dein Fehler: du bleibst links weil du Angst hast nicht wieder rüber zukommen. Weil du sagst, dich lässt keiner rein. Vielleicht lässt dich keiner rein, weil man dich dann ja nicht mehr los wird?!!!!


30.10.2014 15:57    |    mat619

@3dition:

Wenn man das so liest...

Zitat:

Sofern rechts belegt ist, darf man natürlich links fahren. Wenn allerdings die Lücke groß genug ist, hat man nach rechts zu gehen.

Ab wann die Lücke groß genug ist, ist aber wohl SEHR unterschiedlich in der Wahrnehmung.

... drängt sich unweigerlich die Gegenfrage auf, ob man sich nicht vielleicht anmaßt, das selbst richtig einzuschätzen, wenn man mit deutlich höherer Geschwindigkeit rasch näher kommt, oder ob der die linke Spur belegende Vordermann nicht vielleicht Recht damit hat nicht in diese Lücken zu ziehen? Man muss ja stets bedenken, dass der Vordermann beim Räumen der Spur selbst auch nicht den Mindestabstand unterschreiten darf, wenn er in eine Lücke zieht, und ggf. überschüssige Geschwindigkeit durch Bremsweg abbauen muss.

 

Ich bin der Meinung, dass es eindeutig zu viele Schnellfahrer gibt, die sich dabei massiv verschätzen, und dann bei Verkehr mit eindeutig zu kleinen Lücken auf der rechten Spur einem langsameren, auf der linken Spur fahrenden Fahrzeug bis in den Kofferraum kriechen, in der Erwartung, dass es sich doch bitte schön irgendwohin auflösen solle. Hatte erst letztes Jahr fast einen Unfall mit einem A4, dem ich mit 150-180 km/h (je nach dem Tempo der vorausfahrenden) bei genau einer solchen Verkehrssituation zu langsam war, weshalb er das Drängeln anfing, und mir infolge einer Gefahrenbremsung bei dem Tempo dann um ein Haar aufgelaufen wäre (hier die ganze Geschichte). :mad:

 

Bevor die Gegenfrage kommt:

Nein, ich bin kein Links- oder Mittelspurschleicher, ganz im Gegenteil - fahre selbst meist über 200 km/h und kenne die Problematik nur zu gut. Aber im Gegensatz zu leider viel zu vielen anderen rege ich mich nicht auf, wenn mein die linke Spur blockierender Vordermann nichts an der Situation ändern kann, oder unverhältnismäßig stark abbremsen müsste, um sich evtl. gar unter Missachtung des Mindestabstands irgendwo reinzuzwängen. Dann bremse ich eben etwas früher an, rolle mit geringerer Differenzgeschwindigkeit auf ihn zu, warte bis er sich wieder verkrümelt, und weiter gehts.

Erst diese Woche hab ich ein schönes Negativbeispiel in Form eines CLA AMG gesehen, der mit deutlich über 200 km/h ankam, wild links blinkend und lichthupend, und daraufhin einem Twingo bis auf einen Meter drängelnd ans Heck aufgefahren ist, der mit 140-150 km/h auf der linken Spur eine ununterbrochene, lange Kette von LKWs überholt hat. Was glaubt der denn, wie schnell so ein Twingo läuft? Der konnte nicht schneller, er hat eh schon versucht alles rauszuholen was ging. Da muss man eben Verständnis für haben, und fertig.


30.10.2014 18:02    |    bobbysix

Bitte les noch mal genau.....;)

Für Dich auch noch ein 3. Mal.....:D

Ich schrieb: beim Überholen mit Höchstzulässiger Geschwindigkeit oder mit Sicherheitsabstand zum vorderen Überholenden LKW auf der linken Spur fährt und dazu Also bleibt man dann in der Situation links.

Also wenn Sie nicht mich vor sich haben dann den LKW oder das Auto welchem ich mit Sicherheitsabstand hinterher fuhr. Also besteht locker die Möglichkeit mich rauszulassen, da sie eh nicht weiter kommen!!!!

 

Mir kommt es so vor als gehörest Du auch zu denen, bei denen man gegen eine Wand redet!!:rolleyes:


01.11.2014 21:54    |    croco82

Verstehe diese Reaktion nicht. In Russland wäre einer der beiden Fahrer schon längst erschossen worden.


Deine Antwort auf "Video: Was passiert wenn zwei Sturköpfe aufeinander prallen?"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 05.09.2012 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Twitter Beiträge

Blogautor(en)

Yoshi007 Yoshi007

VW

 

Blogleser (319)

Besucher

  • anonym
  • Hermi_A6
  • Michinsx
  • N8mare00
  • DaRanger
  • CanTheBoy
  • 4Essen5
  • ND86
  • *Menni*
  • Sensors

Blog Ticker