• Online: 5.125

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

30.11.2014 05:48    |    nick_rs    |    Kommentare (134)    |   Stichworte: 5er, BMW, Yolocar

Hallo liebe Leser,

Ach, was war das eine tolle Zeit. Aber irgendwann muss man auch mal einsehen, dass es genug ist.

Es geht um den BMW. Das Yolocar. Markus und ich kauften ihn Hauptsächlich um ein Auto für das Ringtreffen zu haben. Ich berichtete.

Das Ringtreffen ist rum und so musste auch der BMW gehen. In den den 3 Monaten erkannte ich drei Sachen:

- es ist Mega geil ein Auto zu haben, was einem scheißegal ist. Kalt treten, über Feldwege heizen, alles ohne Reue. Besser als ein Mietwagen :D

- man bekommt verdammt viel Auto für 500€

- verkaufe NIEMALS ein Auto angemeldet (aber dazu später mehr)

 

Ich möchte euch den Spaß mit dem BMW in einer kleinen Bildergeschichte erzählen.

 

Der BMW eignete sich super zum driften

 

für spaßige Ausflüge ins Gelände braucht man kein Allrad!

 

Das er dabei dreckig wird ist nicht schlimm...

 

Mit einem Yolocar ist man einfach schneller. Hier z.B. Standen wir am Ring im Stau. Aber halt! Da ist ein Feldweg. Also über das Feld um den Porsche rum und rein in den Wald

 

Dummerweise stellte sich heraus, dass es kein Weg war und hier wohl seit Jahrzehnten kein Auto gefahren ist. Der Boden uneben und versumpft, Äste lagen rum, auch von oben alles zugewachsen. Lenken bringt nichts, man hat eh kein grip. Egal, Vollgas und die ca 200m lange Strecke durch.

 

Nach lauten Schlägen am Unterboden war alles verbogen und verkratzt. YOLO, wir haben Zeit gespart :D

 

Bei Ali sehr beliebt

 

Finde den Fehler

 

(Zu) Laufruhig der R6

 

Multimedia :cool:

 

Mit einem Yolocar kann man das machen

 

Bei Alkohol: Hände weg vom Steuer!

 

Auch lange Autobahnettappen sind für den 5er kein Problem

 

Beim Wendemanöver gegen einen Stein? #YOLO!

 

Das Yolocar ist ein geselliger Typ und überall sehr beliebt! Außerdem ist die Begeisterung für ihn ansteckend!

Hier seine Besten Freunde:

 

Vom Gott des Wales (Gütiger Herr Dynamix) als Thron missbraucht

 

Auch bei Homos beliebt :D

 

Ein Teil der Youngsters Gruppe nutzt die gemütliche Sitzgelegenheit

 

Wenn man Nachts mit Vesperbrot keinen Liegestuhl findet: Die Motorhaube ist eine bequeme Alternative!

 

Natürlich hat ein 500€ Auto auch seine Mängel

 

Feuchtbiotop :D

 

Pilzzucht :cool:

 

Auf dem Ring schlug er sich sehr gut, nach der ersten Runde trat das Problem mit dem Nockenwellensensor, mit dem wir Wochenlang zu kämpfen hatten, nie wieder auf ;)

 

Beifahrer im eigenen Auto sein ist schrecklich, erstrecht auf der Rennstrecke!

 

Aber auch ein 500€ Auto kann gut aussehen:

 

Insgesamt bin ich den Wagen 2 Monate und Markus einen Monat gefahren. In der Zeit haben wir knapp 5000km zurückgelegt, wovon 99% reine Spaßfahrten waren. Ich denke das spricht für sich.

 

Nach dem Ringtreffen im Oktober inserierte ich den BMW. Ich konnte mich vor Interessenten nicht retten. Von den absurdesten und unfreundlichsten Anfragen bis zu sehr netten und höflichen war eigentlich alles dabei. Da ich aber die ersten 2 Wochen keine Zeit für Probefahren etc hatte drückte ich die Unzähligen Anrufe weg und ignorierte die E-Mails.

Anfang November fasste ich mir ein Herz, kontaktierte den jungen Mann der als einziger von ca. 50 Interessenten einen deutschen Namen hatte (:D) und lud ihn zu einer Probefahrt ein. Er war begeistert von dem Auto (warum auch immer :confused:), allerdings zeigte der BMW bei der Probefahrt zum ersten mal nach 3 Wochen wieder sein Elektrikproblem, weswegen ich mich beim Preis auf 850€ drücken lies.

 

Einen Tag drauf wurde der Wagen dann schneller als gedacht abgeholt. Also übergab ich den Wagen anders als geplant angemeldet. Was soll schon passieren, wenn ich im Kaufvertrag vermerke, dass der Käufer den Wagen unverzüglich abmelden sollte.

 

Putt, is wohl besser soPutt, is wohl besser soDass ich das bitter bereuen werde realisierte ich, als am nächsten Abend die Polizei an der Tür klingelte. Sie berichtete von einem schweren Unfall mit dem BMW. Die Rede war von Autos mit Totalschäden, verletzten Personen und auch Kindern. Das ganze verursacht mit einem Auto welches auf meinen Namen zugelassen ist. Na ganz toll.

 

Dann ging der ganze Stress los. Gespräche mit der Versicherung, der Unfallgegnerin und auch dem Käufer, der sich allerdings größtenteils im schweigen hält und immer nur seine Unschuld beteuert (dabei hat er die Vorfahrt missachtet). Nach mehreren Wochen in denen ich nichts vom Käufer hörte trotz mehrmaligem ermanen beichtete er mir, dass er das Auto noch nicht abgemeldet hat, da ihn das Abschleppunternehmen anscheinend nicht an das Auto lässt, solange er die Kosten nicht bezahlt, was er aber nicht kann. Na klasse! Wieder ein ganzer Monat Unterhalt auf meine Kosten :mad: Da ist mir dann doch der Kragen geplatzt, bei allem Mitleid, das ich für den jungen Mann habe. Nachdem ich bei dem Unternehmen angerufen hatte und dem Käufer mit dem Anwalt drohte, war das Auto auch ruck zuck abgemeldet. Immerhin. Mehr weiß ich aber bis jetzt noch nicht. Ebenso nicht wie es weiter geht.

 

Also: Übergebt niemals ein Auto angemeldet, auch wenn es juristisch sicher ist!

 

So far

Nick

 

PS: Euch ist wahrscheinlich aufgefallen, dass das 3. Youngsters @ Green Hell Treffen schon auf den Bildern zu sehen ist. Keine Angst, ein Blog zu diesem Treffen kommt noch (Hänge ein wenig mit dem Bloggen hinterher)

 

 

 

 

 

Der Artikel ist auf Größe L ausgelegt.

Um diese Größe auswählen zu können muss man angemeldet sein.

Die Umschaltung erfolgt am Seitenende unter "Darstellungsoptionen".

Bei Größe M können Ungereimtheiten bei der Gliederung auftreten.

 

Bei gefallen des Artikels bitte ich um eine positive Bewertung :)

Hat Dir der Artikel gefallen? 25 von 31 fanden den Artikel lesenswert.

30.11.2014 08:39    |    meehster

Man kann ein Auto angemeldet übergeben, man muß sich nur die Übergabe mit genauer Zeit und Ort und Personalausweisnummer quittieren lassen. Dann sollte man selbst die Versicherung und die Zulassungsstelle davon in Kenntnis setzen und die die Steuerpflicht sowie die Versicherung gehen auf den neuen Besitzer über.

 

Vor gut 3 Jahren habe ich mir selbst ein YOLO-Auto zugelegt. Auch für 500 €, allerdings eine etwas andere Klasse. Auch da war es relativ egal, wenn die Karre nicht mehr will - dann kommt sie eben weg. Ich habe den Kleinen allerdings immer warmgefahren und immer frühzeitig Ölwechsel mit 5W-30 getätigt und bei jedem zweiten Ölwechsel wurden Luftfilter und Kerzen gewechselt. Heute gute 63.000 km später ist die kleine Kiste immer noch technisch fit, nur die Karosse nicht. Schweller schweißen lassen und man bekommt wohl wieder frische HU drauf. Daß er quasi rundumverbeult ist und mal rot war, sollte kaum eine Rolle spielen.

Sonstiger Zustand: 6 der 8 Reifen (Sommer auf Alus und Winter auf Stahlfelgen getrennt) sind noch recht jung, 2 Sommerreifen halten nur noch eine oder zwei Saisons. Bremsen rundum sind zur letzten HU neu gekommen, Verkabelung für Endstufe liegt. Wer will: für 300 geben wir den her :)

 

Die kleine Kiste hat immer tierisch Spaß gemacht, muß aber jetzt leider einem Fünftürer weichen.


30.11.2014 08:40    |    xHeftix

Der Astra und das Yolo-Car, beide nicht mehr dabei!

 

Klasse Artikel. Schöne Bilder! Die Fahrt über den "Feldweg" war der Hammer! :D


30.11.2014 08:45    |    Bayernlover

Geile Story Nick :D

 

Ich habe mein Auto damals auch angemeldet verkauft, und mein jetziges auch so gekauft. Im Endeffekt muss man sich anschauen, was das für Leute sind, dann klappt das schon.


30.11.2014 09:40    |    Achsmanschette42

Stichwort "veräußerungsanzeige"

 

Ohne die sehe ich schwarz. :rolleyes:


30.11.2014 10:19    |    VincentVEGA_

Nichtmal ein abgerocktes Yoloauto könnte ich so absichtlich runterreiten. Man hat mir halt beigebracht mit allem immer pfleglich umzugehen :D

Wäre für meine spießige Mentalität also nichts, dass es einen Riesenspaß gemacht hat, glaube ich aber sofort ;)


30.11.2014 10:20    |    neumi87

So ein Auto braucht jeder mal, seh ich auch so ;)

 

Hat die "Driftwiese" von Bild 2 jemandem von euch gehört?


30.11.2014 10:22    |    Turboschlumpf6

Ich hatte auch schon etliche Yolo-Cars - damals aber eher aus der Not als aus Spaß.

 

Verkauf mit eigenen Nummern hat mir auch schon Ärger eingebracht, ging aber noch glimpflich aus.

 

Heutzutage ist mein Zweit-Mondeo so etwas wie ein Yolo-Car. Ich misshandele es aber nicht so. Bisher habe ich sogar viel für den Erhalt unternommen. Habe noch vor, ihn später zu verschenken.


30.11.2014 11:30    |    Fensterheber169

Hmm also beim Verkauf von angemeldeten Autos bin ich recht vorsichtig. Habe es bisher zwei mal gemacht, aber nur weil die Leute seriös wirken. War auch kein Problem. Habe aber vorher immer schon bei der Versicherung gemeldet das er verkauft ist und auch die Versicherung auf den Tag des Verkaufs gekündigt.

 

Jaja ein Yolo Hatte ich auch schon. Hatte letztes Jahr einen 96er Escort gekauft und damit Bissl was gemacht. Halt das übliche. Bissl rumspringen, driften, durch en Wald,...

 

Was man halt mit seinem normalen Auto nie machen würde


30.11.2014 11:50    |    unbrakeable

Leute, wenn ihr unbedingt durch den Wald heizen möchtet, dann geht zur Bundeswehr. Da nennt sich das dann Truppenübung und findet auf einem speziellen Platz dafür statt.

 

Da zerstört man dann beim Ausleben seiner wildesten Phantasien wenigstens keine Lebensräume (davon gibts hier bei uns eh nicht mehr viele) oder terrorisiert Wildtiere ...

 

Schönen Gruß


30.11.2014 11:54    |    xHeftix

War ja nur eine Frage der Zeit wann die ersten Weltverbesserer um die Ecke kommen. Wenn du einen dreckigen Diesel fahren kannst, können wir auch durch den Wald fahren ;)


30.11.2014 12:08    |    Shiro.

Also auf Bundeswehrübungsplätzen gibt es mehr Lebensräume als im Wald drumherum. Die Wildtiere entwickeln sich auf den Truppenübungsplätzen auch wunderbar und stumpfes quer durch den Wald heizen ist inzwischen meist auch verboten (nur auf den erlaubten Wegen) ;)

 

xHeftix hast ja ein gutes Geschäft gemacht, 500€ bezahlt, die Karre runtergeritten und dann noch 350€ Gewinn gemacht ;)


30.11.2014 12:08    |    emil2267

Zitat:

Also: Übergebt niemals ein Auto angemeldet, auch wenn es juristisch sicher ist!

wenn ich das hier alles so durch lese & die bilder anschaue,frage ich mich ob das überhaupt in irgendner weise sicher is,was du so für fahrzeuge übergibst :confused:

 

 

ps.:weltverbesserer hin oder her,mit so nem schrotteimer,der von einem selbst noch mehr gequält wurde,würde ich nicht so auf die kacke hauen,vor allem mit dem hintergrund,dass der trümmerhaufen am ende noch in einen schweren verkehrsunfall verwickelt war :rolleyes:


30.11.2014 12:10    |    xHeftix

@Shiro. Äh. Nö. Das war wohl eher @nick_rs ;)


30.11.2014 12:27    |    dcoegman

Rasismus hoch3 in diesem Artikel .

---------------

Anfang November fasste ich mir ein Herz, kontaktierte den jungen Mann der als einziger von ca. 50 Interessenten einen deutschen Namen

----------------

-------------

Bei Ali sehr beliebt.

------------

 

 

Was ist nur los mit dir Motor-Talk


30.11.2014 12:44    |    greentea868

Zitat:

Rasismus hoch3 in diesem Artikel

Ist doch seine Entscheidung mit wem oder was er Geschäfte macht. Das ist der Vorteil, wenn man in einem freien Land wohnt. Man kann Geschäfte machen mit wem man will oder es einfach lassen. Soll er denn lieber denjenigen mit dem türkischsten Namen anrufen, um 300% politisch korrekt zu sein und dann vielleicht noch Probleme mit der Verständigung zu bekommen?


Bild

30.11.2014 12:56    |    Suomi-Simba

Zitat:

für spaßige Ausflüge ins Gelände braucht man kein Allrad!

Wie? Kein Allrad? Frontantrieb beim Swag + Heckantrieb beim BMW = Vorder- und Hinterachse angetrieben :D

Im Anhang übrigens ein Bild vom Swag nach der wilden Fahrt durch den Wald. Obwohl ich den Wagen vorm Verkauf ordentlich abgesprüht habe, sind nach ein paar Tagen immer noch Matschklumpen aus irgendwelchen Sicken gefallen :D

 

Schade um den BMW! Der war wirklich sehr angenehm zu fahren! Und die Sportsitze sind sowieso eine Klasse für sich :) Immerhin hast du ihn gewinnbringend verkauft wie es sich für ein echtes Yolocar gehört!


Bild

30.11.2014 12:59    |    greentea868

Der Polo ist schon geil :D aber jetzt mal ganz ehrlich, wo kann man denn sein Auto heute noch legal! langscheuchen, dass das nachher so aussieht. Mir ist das prinzipiell Wurst, da ich sowas ehh nie einem Auto antuen würde, aber interessiert mich mal ;)


30.11.2014 13:00    |    futura03

Da sieht doch die Bilanz nach dem Verkauf nicht schlecht aus, trotz der Scherereien mit dem Unfall ;)

 

Aber die notorische Gutmenschenkeule hier ist ja schon wieder der Hammer:

Das mit dem Wald kann ich ja irgendwo nachvollziehen, wobei ich sagen muss - solang man nicht täglich da durch pflügt und keine 12 Rehe dabei platt macht, ist das doch geschenkt.

 

Aber die Rassismus-Vorwürfe...Danke, ganz großes Kino! Manche merken es echt nicht mehr :D:D:D


30.11.2014 13:21    |    dcoegman

@greentea868

 

Du weißt ganz genau das dass nicht so gemeint ist. Du musst hier nicht sein anwalt spielen. Von mir aus kann der irgendwo im NPD forum sein unheil treiben aber nicht in einem Auto/Motor Forum. Zumal das nicht zum ersten mal passiert.


30.11.2014 14:45    |    Fensterheber169

Oh man das hier wieder jemand mit Rassismus kommen muss war klar.

 

Um mich bei entsprechenden Personen hier gleich mit unbeliebt zu machen.

- Ich verkaufe meine Autos auch nicht an Leute wo man ein Wörterbuch braucht um das Auto zu verkaufen.

- Auch nicht an Leute die mit "Was ist letzte Preis?" oder mit "Geb dich 1000€(bei einem Verkaufspreis von 3000€) holen gleich heute)

 

Toleranz beruht auf beiden Seiten und man muss nicht alles akzeptieren auch wenn das die Politiker wollen.

 

So und hiermit Ende vom OT


30.11.2014 14:51    |    wobPower

genau, ali oder murat hätte das Auto abgemeldet als Händler und verschleudert haha also falschen Entschluss gefasst.


30.11.2014 15:47    |    nick_rs

Zitat:

Hat die "Driftwiese" von Bild 2 jemandem von euch gehört?

Ich bin immer in fremde Vorgärten gefahren und habe die umgegraben. Ich dachte die Besitzer freuen sich bestimmt :D

Ne die Wiese gehörte natürlich einem Kumpel.

 

Zum Thema Verkaufsvertrag und Veräußerungsanzeige: das habe ich alles sachgemäß gemacht, trotzdem lässt mich die Versicherung weiter im Unwissen was mit meinen Prozenten passiert. Im Internet ließt man verschiedenes. Außerdem bleibt der ganze Stress mit unzähligen Telefonaten etc. und wenn ebendas Auto nicht abmeldet, kann ich zwar juristisch dagegen vorgehen, ist aber wieder ein Riesen Aufwand.

 

Zum Thema Rassismus:

Zitat:

Im Endeffekt muss man sich anschauen, was das für Leute sind, dann klappt das schon.

Genau daraus resultiert, dass ich einen mit deutschen Namen genommen habe. Fast alle anderen waren von der Sorte "ich geh dir 500 ist ok?" Ich hab die absurdesten Anfragen bekommen und ich sehe es schlicht und einfach nicht ein mich da mit irgendwelchen Leuten rumzuschlagen, wenn es doch auch ganz bequem geht. Und dass die Karten alle von Ausländer-Export Unternehmen stammen ist wohl allgemein bekannt.

Ansonsten hat RonPut das gut zusammen gefasst.

BTW: ich bin definitiv nicht rasisstisch, aber man kann auch keinen dazu zwingen Tolerant zu sein. Das ist eine freiwillige Entscheidung und ich müsste mich nicht dafür rechtferti, wenn ich nicht tolerant wäre.


30.11.2014 16:21    |    Luke-R56

Also, besser hat mein MX-5 nach den letzten nassen geschotterten Feldwegen auch nicht ausgesehen. Völlig legal, und Spaß macht das ohne Ende, wenn die Brühe spritzt - kann ich sehr gut nachvollziehen.

Die Scheißegal-Einstellung find ich aber nach wie vor daneben. Auch so ein runtergerockter BMW hat was besseres verdient, ich hätte da keinen Spaß dabei.

Gelegentliche Drifts (und nicht nur Donuts ziehen wie auf dem Foto) und leichtes Gelände verkraften übrigens auch Erstwagen, dafür brauchts keine Wegwerfautos oder SUVs (eine latente Steinschlaggefahr ist natürlich da). Mein Roadster hat wohl schon schwereres Gelände gesehen als die meisten X5 und Q7 :D


30.11.2014 17:05    |    bmw318is-black

Ich finde auch die Scheißegal-Einstellung und die gegenüber jemanden mit nicht

deutsch klingendem Namen (was auch oft genug Deutsche ohne

"Migrationshintergrund" trifft) total daneben. Das einzig gute hier ist, dass das

Auto an einen Deutschen gegangen ist, der das Teil geplättet hat, wäre das einem

Menschen mit ausländischen Namen passiert, wäre das Geschrei hier wieder groß

gewesen.


30.11.2014 17:33    |    nick_rs

Ich weiß nicht was dagegen spricht ein Auto welches den nächsten TÜV sicher nicht besteht den Rest zu geben.

 

Der junge Mann hatte ubrigens auch nur einen deutschen Namen. Selber hatte aber auch er einen Migrationshintergrund. Bitte schreit laut. :D


30.11.2014 18:01    |    golffreiburg

Zitat:

Ich weiß nicht was dagegen spricht ein Auto welches den nächsten TÜV sicher nicht besteht den Rest zu geben.

Nichts :D


30.11.2014 19:26    |    emil2267

Zitat:

Ich weiß nicht was dagegen spricht ein Auto welches den nächsten TÜV sicher nicht besteht den Rest zu geben.

weiss der junge mann mit deutschen namen & migrationshintergrund auch was du mit den wagen alles so angestellt hast oder hast den BMW einfach nur dem nächsten dummen angedreht ?

 

das beste für alle beteiligten wird wahrscheinlich schon sein,dass der karren jetzt platt & hoffentlich bald für immer verschwunden is :rolleyes:

 

die einzig interessante wendung jetzt wäre noch,wen rauskommen würde,dass der horst (soll um himmelswillen nicht deutschenfeindlich klingen) den unfall nicht verhindern hätte können,wenn ihm z.b. nicht gerade das hinterrad weggeklappt wäre oder ein querlenker abgerissen,weil vorher irgendein hasenhirn das ding auf nen grossen wackerstein gehauen & danach schnell weitervertickert hat

 

dann liest sich das auch für mich wie ne richtig dolle geschichte :D


30.11.2014 19:39    |    wobPower

Wer weiß ob nicht ein technischer DEFEKT für den UNFALL verantwortlich ist!!!!


30.11.2014 20:11    |    nick_rs

Ja Philosophiert ihr mal :rolleyes:

Es war ein vorfahrtsunfall innerorts. Außerdem hat der BMW, bis auf die nicht funktionierende Handbremse und das Problem mit der Tachobeleuchtung keinerlei Probleme gezeigt. Also spart euch die Kommentare, bitte.


30.11.2014 21:14    |    bmw318is-black

>Der junge Mann hatte ubrigens auch nur einen deutschen Namen.

>Selber hatte aber auch er einen Migrationshintergrund.

>Bitte schreit laut. :D

Hey na komm, zieh nicht so über unsere Freunde aus der ehemaligen DDR her :)!

 

>Es war ein vorfahrtsunfall innerorts.

Hm, am besten machste da einen Thread im Versicherungsforum hier auf.

Gerade was die KfZ Versicherung in solchen Grenzfällen angeht, ist es besser

fachkundige Unterstützung zu haben.

 

Gruß

Black


30.11.2014 21:20    |    Turboschlumpf6

Irgendwie widerspricht sich Nick hier. Einerseits ist der Wagen Schrott und besteht den nächsten TÜV nicht und auf der anderen Seite war alles ok.


30.11.2014 21:42    |    nick_rs

Und du wolltest ihn kaufen :D :D

 

Nur weil er den TÜV nicht bestehen würde heißt es nicht, dass er Mängel hat die einen Unfall verursachen würden. Darauf wollte ich hinaus.

Mit gerichteter Handbremse hätte er den TÜV vielleicht gepackt, aber das ist ja ein wirtschaftlicher Tod :D


30.11.2014 21:53    |    Suomi-Simba

Ich bin das Ding doch auch gefahren. Der BMW war definitiv keine rollende Todesfalle - und ich weiß, wovon ich rede :D

Ja, Handbremse hinüber, Vanos und die Elektronik-Lichter-Mucken. Davon abgesehen fuhr sich der BMW sehr ordentlich!

 

Ich hab ja auch kurz überlegt, ob ich ihn kaufe. Aber auf Blinker, die nach Lust und Laune funktionieren, hatte ich dann doch keinen Bock^^


30.11.2014 23:19    |    WhiteSlift

Zitat:

Genau daraus resultiert, dass ich einen mit deutschen Namen genommen habe. Fast alle anderen waren von der Sorte "ich geh dir 500 ist ok?"

Du kaufst dir den 5er für 500 Euro und findest es dann unverschämt, wenn ein Kaufinteressent auch nur 500 geben will, obwohl das Auto jetzt noch versauter ist? Oder wie darf ich das verstehen?


01.12.2014 02:21    |    nick_rs

Ich fnde die Art wie man auf ein 1000€ Inserat reagiert unverschämt, nicht dem Preis an sich.


01.12.2014 03:06    |    HalbesHaehnchen

Ich will auch so ein Yolocar!!! :D

Bei uns gibts so viele geniale bergige Feldwege auf denen man richtig die Sau rauslassen könnte. Und die sind noch nicht mal zwingend im Wald.

Da mit so einem alten VW rumzuheizen, genial <3

Ist echt mal ne Überlegung wert, v.a. weil ich noch ordentlich Budget über habe :D

Wie hast du das Yolocar versichert?

 

MfG, geiler Scheiß den ihr da macht, ehrlich xD


01.12.2014 03:38    |    Speedy1st

Wie, versichert? Der wollte nur getankt werden. :D


01.12.2014 06:45    |    nick_rs

@HalbesHaehnchen: dann schau doch mal hier rein:

http://www.motor-talk.de/forum/yolocar-sammelfred-t4977517.html

 

Wie meinst du versichert? Wie ein normales Auto halt. Und nein, nicht Vollkasko :D


01.12.2014 08:39    |    PIPD black

Zitat:

weiss der junge mann mit deutschen namen & migrationshintergrund auch was du mit den wagen alles so angestellt hast oder hast den BMW einfach nur dem nächsten dummen angedreht ?

Weißt du, was mit den Wagen vorher passiert ist, wenn man sie sich gebraucht kauft?

Warten nicht alle Verkäufer, auf den oder die Dummen, die sich ihre überteuerten Waren andrehen lassen?

 

Es wird niemand gezwungen, sich sowas zu kaufen.

 

Wer gebraucht und vorallem billig kauft, sollte drei- bis fünfmal gucken und überlegen.

 

@Nick: Ali, Murat und Aische gehen übrigens inzwischen vermehrt dazu über, deutsche Namen bei mobile oder Kleinanzeigen zu verwenden.......DU bist sicherlich der Grund dafür.:D:D:D


Deine Antwort auf "AusgeYOLOt"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 03.01.2014 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Über diesen Blog

Herzlich Willkommen

...in meinem Blog, den ich versuche möglichst abwechslungsreich zu gestalten.

Von Fahrbereichten und Impressionen, über Reihen wie z.B "Spritsparen" oder "Meine möchtegern Sammlung" und Spam- bzw Unterhaltungsblogs bis hin zu Schraubergeschichten und Alltagsberichte über meine vielen Autos findest du hier fast alles. Damit du dich auch zurechtfindest, kannst du über die Stichworte im Blogheader durch die Artikel navigieren.

 

Wenn es dir gefällt, darfst du den Blog gerne abonnieren ;)

 

Viel Spaß! :)

 

 

AB 2014 SIND DIE ARTIKEL AUF GRÖßE L AUSGELEGT

ARTIKEL AUS 2013 SIND AUF GRÖßE M AUSGELEGT

Viel Spaß

Das bin ich

nick_rs nick_rs

Offen unterwegs


 

Blogs, in denen ich außerdem mitwirke

Letzte Gäste

  • anonym
  • arneol
  • Cool1967
  • ggerd1100s
  • escondrijo
  • allstar17
  • sasisoli
  • merlin99
  • MiFan
  • ALPINA B3 3.2

Treue Leser (349)