• Online: 4.762

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

mircos-blog

Autos, Musik, Games, Technik

31.05.2009 13:19    |    Mirco-S-H    |    Kommentare (13)

Moin,

 

nach dem ich gestern erneut einen Zeugefragebogen im Briefkasten hatte und erneut 15€ für 7 km/h zu viel blechen musste, stellen sich mir einige Fragen..

 

Warum muss ich meinen Blitzer (dienstlich, mit Firmenwagen) selber bezahlen und andere (die mit einem 40 km/h-Traktor mit knapp 47 km/h geblitzt werden) nicht?

 

Werde ich zu häufig geblitzt? Ich hab jetzt seit knapp 4 Jahren meinen Führerschein und es ist in dieser Zeit der 4. Blitzer. Alle maximal 7 km/h drüber und bei 2 Blitzern ist gar kein Zeugenfragebogen gekommen.

Ab wann wid das eigentlich als Vorsatz gewertet mit dem zu schnell fahren?

Trotzdem frage ich mich, hab ich einfach nur Pech oder lassen sich andere einfach nicht erwischen? Ich bin nun wirklich kein Raser. Ich fahre eigentlich dem Verkehrsfluß angepasst, meist mit den üblichen knapp laut Tacho 10 km/h drüber.

 

Und die letzte Frage: Warum guckt der Mensch an der Radarfalle so doof, wenn ich auf dem Rückweg, nach dem ich geblitzt wurde, mit 20 km/h an der Stelle vorbei fahre? :D :D Der hat geguckt wie ein Omnibus. :D

 

 

Und wie oft lasst Ihr euch so blitzen? ;)

 

Gruß

Mirco


21.05.2009 13:01    |    Mirco-S-H    |    Kommentare (9)    |   Stichworte: Last.fm, Musik

Moin,

 

durch MT bin ich vor einem knappen halben Jahr auf die Seite www.lastfm.de aufmerksam geworden.

 

Dort kann man sehen, was man selbst gerade als letztes gehört hat, aber auch die Songs sehen, die der ein oder andere Freund gerade hört.

 

Wie funktioniert das?

Man meldet sich dort an, lädt sich den sogenannten Last.fm Scrobbler herunter und dann kanns eigentlich schon losgehen. Nun wird die Musik, die gerade läuft, direkt in die Liste übertragen.

 

Mir bisher unterstützte Musicplayer sind: JetAudio, Windows Media Player, WinAmp und iTunes. Das ganze funktioniert natürlich auch von iMacs, MacBooks und dergleichen.

 

Anhand der von Last.fm gespeicherten Songs wird nun bei jedem einzelnen Freund die Übereinstimmung der Musik errechnet und es werden Alternativkünstler zu den bereits vorhandenen vorgeschlagen. So kann die Musiksammlung stetig erweitert werden.

 

Wie ist eure Meinung zu dieser Seite?

 

Gruß

Mirco


16.05.2009 14:54    |    Mirco-S-H    |    Kommentare (16)

Moin,

 

eigentlich sind Upgrades bei Mietwagen meist eine gute Sache, man bekommt für den gleichen Preis ein meist höherwertiges, größeres und stärkeres Auto.

Nur wenn man was transportieren muss und die Kategorie gewählt, bei der man denkt, das müsste locker passen und man bekommt dann die Kategorie "eigentlich viel zu groß", ist das anfangs nicht so schön.

Um es konkret zu sagen, aus dem gebuchten 211er MB Sprinter wurde ein 313er Sprinter, sprich stärker, was ja gut ist, und länger, was eigentlich nicht not getan hat, aber im Endeffekt gar nicht so schlecht war.

 

Zu Beginn noch etwas Bammel gehabt, ob ich denn mit dem über 7 Meter langen gefährt auch umgehen kann, gings dann los. Auf der Bahn überhaupt keine Probleme, in den Aussenspiegeln konnte man den Verkehr gut beobachten, auch die kleinen, auf die Hinterreifen gerichteten Spiegel, leisteten einen guten Dienst, dass man immer in der richtigen Spur blieb.

Motor und Getriebe waren befriedigend. Beschleunigungswunder konnte man von dem 129 PS Motor natürlich nicht erwarten, aber es war ein lockeres im Verkehr mitschwimmen möglich.

Was etwas störend war, war die lange Übersetzung des 6. Ganges, so musste eigentlich in jeder Baustelle mindestens in den 5. Gang runtergeschaltet werden und auf der A1 gibt es aktuell um Bremen sehr viele Baustellen.. :D Auch der Zwischenspurt ab ca. 100 km/h bis 120 km/h hat im 6. Gang eine gefühlte Ewigkeit gedaurt, ein T5 TDI hat mich im 5. Gang stehengelassen... ;)

Ansonsten hat es gestern gegen späten Nachmittag in NRW heftigst geregnet, das in Kombination mit Stau, der zwar ereignislosen Hinfahrt am Morgen/Vormittag und dem Tragen der ganzen Möbel, doch seine Spuren hinterlassen hat. Abends um 22 Uhr dann auch endlich zu Hause angekommen und erstmal einen Döner gefuttert. :D Und ein Bierchen getrunken.

Die Autofahrer haben sich ausnahmsweise auch mal fast alle gesittet benommen, mit Ausnahme des Fahrers eines neuen A6 Avant Facelift, der mich rechts überholte und dann, als ich knappe 7 Meter vor dem zu überholenden LKW war, vor mir einscherte... :rolleyes: Auch im Nachhinein fiel er durch ständige Spurwechsel, ausnahmslos ohne Benutzung des Blinkers, auf..

Verbrauch auf der Hinfahrt waren um die 9,8l /100km, werde nachher noch Tanken und einmal den Komplettverbrauch ermitteln, denke es wird eher gen 10l gehen, da sich der Stau auf der Rückfahrt und 2 kurzen Vollgasphasen auf der Rückfahrt bemerkbar machen werden...

 

Alles in allem ein für einen Transporter sehr nettes Auto, der sich trotz der Größe erstaunlich gut fährt.


Die habens verbrochen

  • Deacon Palmer
  • Mirco-S-H

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 04.05.2008 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blog Ticker

Stammleser (240)

Wer war da...?

  • anonym
  • Olli the Driver
  • ballex
  • invisible_ghost
  • macspeed
  • dlorek
  • Go}][{esZorN
  • TFSI NRW
  • selenakale
  • MT-Christoph

Letzte Kommentare