• Online: 2.171

BMW...aber nicht nur

Verschiedenes aus dem Alltag eines Autofans

21.05.2009 13:08    |    BMW-Fan91    |    Kommentare (12)    |   Stichworte: 24h Rennen, Nürburgring, Vorstellung, VW Scirocco R

Nach dem ersten Concept auf der Bologna Motorshow und angeregten Diskussionen über den stärksten Scirocco aller Zeiten stellt VW nun im Rahmen des 24h Rennens am Nürburgring den neuen hausgetunten Boliden vor.

 

Wie schon länger bekannt ist, wird dieser und auch die künftigen R-Versionen sich vom VR6 verabschieden und stattdessen auf einen mächtig Dampf machenden Vierzylinder Turbobenziner zurückgreifen, der mit Sicherheit nicht weniger beeindrucken wird, als der potente Sauger.

 

265PS und 350Nm werden den ab Dezember für alle VW-Fans im Handel erhältlichen Scirocco R in nur 6,5s aus dem Stand auf 100km/h beschleunigen und das bei einem laut VW mustergültigen Verbrauch von 8,3l Super auf 100km. Mit Sicherheit wird dieser Wert in der Praxis höher ausfallen, aber mal ehrlich, dem R würde man auch höhere Werte verzeihen.

Denn bei dieser Optik muss man einfach schwach werden. Wie satt und mächtig der Scirocco in dem Aerodynamikpaket auf der Strasse steht, ist einfach beeindruckend.

 

Serienmäßige 18 Zöller und das XDS genannte elektronische Sperrdifferenzial an der Vorderachse, welches über die ESP-Regelung die Untersteuertendenzen des frontgetriebenen R-Modells eindämmen und dafür sorgen soll, dass die optischen Versprechnungen mehr sind als heiße Luft.

Diese allerdings kennzeichnet das Heck des Boliden, wo aus einer doppelflutigen Abgasanlage ein sonorer und erwachsener Klang entweicht und die Sportlichkeit auf akustisch angenehme Weise unterstreicht.

 

So wird der ab 34.000€ erhältliche Scirocco R mit Sicherheit seine Anhänger finden, die sich auch noch über den sportiven Innenraum und eine umfangreiche Serienausstattung, von den Sportsitzen über eine Klimaautomatik bis hin zu den Xenonbrennern freuen dürfen.

 

Bleibt nur den fünf Scirocco GT beim Langstreckenrennen auf dem Nürburgring am 23. Mai viele standfeste Runden zu wünschen:)

 

 

Grüße und einen schönen Feiertag

René


21.05.2009 13:52    |    Achsmanschette11844

Kein Allrad? bei 265 PS wirds da echt eng!

 

Der Motor müsste docher 2.0 TFSI aus dem S3 sein.

Optisch sicher ein hingucker.


21.05.2009 13:53    |    emil2267

bin mal gespannt,ob der vor kraft noch laufen kann :eek:

 

wobei ich gestern in der aktuellen autoblöd nen vergleich zwischen 135i,audi S3 & focus RS gelesen hab & der hat sie auf dem handlingkurs im trockenen mit frontantrieb & über 300ps beide nass gemacht :D

 

von daher wäre hier mit bissel mehr einsatz & weniger umfangreicher serienausstang mehr luft nach oben :cool:

 

aber so reichts auch schon,so fährt er schonmal zumindest so,wie er aussieht :)


21.05.2009 13:54    |    BMW-Fan91

Soweit ich gehört hab, ist der Motor aus A3 und Scirocco R nahezu identisch.

Allrad gibts aber erst für den 270 PS starken Golf R.

 

Grüße


21.05.2009 14:13    |    Faltenbalg8055

Ich versteh' garnicht, warum immer alle nach Allrad schreien.

Bei der Golfplattform gibt's schließlich wenndann nur so'n Haldex Allrad, der bei Traktionsproblemen die Hinterräder dazuschaltet. Insbesondere wenns sportlich zugehen soll ist das eingesparte Mehrgewicht sicherlich mehr wert, und mit ordentlichen Differentialsperren und elektronischen Traktionskontrollen lässt sich sicher auch einiges machen.

Optisch gefällt mir der Rennscirocco auf den Bildern sehr gut, bin gespannt, wie er sich gegen den Konzernbruder TTs schlägt, und wie weit er sich preislich unter diesem halten kann....


21.05.2009 14:18    |    BMW-Fan91

Ich denk auch, dass sich der Frontantrieb unter den meisten Umständen doch ganz gut behaupten kann. Vor allem seit VW im GTI das XDS installiert, sind die Fahrleistungen, speziell das Herausbescheunigen aus Kurven nochmal deutlich besser geworden.

 

Grüße


21.05.2009 15:15    |    Multimeter28119

Ihr seit wohl noch keinen leistungsstarken FWD gefahren. Dann würde sich die Diskussion FWD vs. AWD ziemlich schnell erledigen :D

 

Und der ewige Vergleich mit dem Focus RS hinkt doch gewaltig. Denn die VA des RS hat mit der des Rocco kaum was zu tun - außer das bei beiden zwei Räder dranhängen. Zum XDS sag ich in diesem Zusammenhang lieber nix.

 

Aber gut ausschauen tut der Rocco R natürlich.

 

MfG

roughneck


21.05.2009 19:35    |    zerschmetterling81

Wofür braucht man Allrad bei leistungsstarken Varianten von Frontantriebsautos? Ganz einfach: weil die Vorderachse die Kraft sonst nur in höheren Geschwindigkeiten sauber auf die Straße bringt.

 

Ein Fronttriebler mit viel Leistung rupft bei Ausnutzung der Leistung am Lenkrad. In niedrigen Geschwindigkeiten drehen die Räder durch und bei Beschleunigung aus Kurven (z. B. Kreisverkehr) macht's keinen Spaß mehr.

 

Das ist einer der Gründe, warum viele schnelle Autos eher auf Heckantrieb setzen. Den wollen aber aus verschiedenen Gründen manche nicht bei einem Straßenauto. Ein Frontantriebsauto mit zusätzlichem Allradantrieb ist dann eine schöne Alternative, die das beste aus beiden Welten verbindet: die Unkompliziertheit und Fahrsicherheit eines Frontantriebs für den Straßenbetrieb und die Fahrdynamik und den Komfort eines Allradantriebs.

 

Klar geht's auch ohne Allrad und wenn man nichts anderes kennt, wird man auch wenig vermissen. Wer's anders kennt stellt dann hier die Frage, wieso VW dem Scirocco kein 4-Motion zugesteht.


21.05.2009 20:00    |    Schempi

der erste Scirocco der mich wirklich interessieren würde, zumindest wenn davon ein paar als Werks- oder Jahreswägen kämen. (Also wohl eh nicht vor Anfang / Mitte 2011?). Das einzige was ich nicht so gelungen finde ich der Übergang von B zu C Säule und das Heck

 

Allerdings: Haldex halt ich in der Leistungsklasse für wirklich sinnvoll, selbst beim deutlich schwächeren GTI spürt man doch jedes bischen zuviel Gas im Lenkrad wenns aus der Kurve raus geht.


21.05.2009 21:35    |    BMW-Fan91

Allerdings darf man bei der Argumentation nicht das mit fast 100kg recht hohe Mehrgewicht des Allradantriebes nicht vergessen. Gerade bei kleinen und leichteren Autos wird die Differenz schon deutlich spürbar.

 

Und wer nicht permanent Vollgas aus niedrigen Geschwindigkeiten hochbeschleunigt über Rennstrecken hetzt, wird vermutlich mir dem Frontantrieb sehr ausgewogen und gut bedient sein.


22.05.2009 00:05    |    zerschmetterling81

Zitat:

Original geschrieben von BMW-Fan91

Und wer nicht permanent Vollgas aus niedrigen Geschwindigkeiten hochbeschleunigt über Rennstrecken hetzt, wird vermutlich mir dem Frontantrieb sehr ausgewogen und gut bedient sein.

Man kann's auch andersrum formulieren: ohne Allradantrieb und mit dem Motor aus dem Audi S3 taugt der Scirocco R als schönes Marketing-Topmodell, das aber nur auf der Autobahn sportlich ist.


22.05.2009 12:39    |    emil2267

drum hinkt auch der vergleich mit dem focus !

 

klar steckt da schon bissel mehr dahinter mit sperrdifferential & nem setup was nach motorsport riecht,aber jut dass is der unterschied,wo RS draufsteht is auch RS drin :cool:


22.05.2009 16:56    |    Schempi

naja, sportlich fahrbar ist der so auch aus der kurve raus wenn man etwas Gefühl im Pedal entwickelt. Das volle Potential vom Motor kann er aber bei langsamen bis mittleren Geschwindigkeiten als Fronttriebler kaum entfalten.


Deine Antwort auf "VWs neue Rennsemmel - Der Scirocco R"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 16.06.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautoren

BMW-Fan91 BMW-Fan91


 

An alle Neulinge und Wiederholungstäter

Willkommen im Blog und viel Spass beim Lesen;)

Blogleser (44)

Coming soon...

Mal dies mal das:)

Besucher

  • anonym
  • opelschleicher
  • Neophyte77
  • accelerator127
  • Serdal85
  • jepatelSynack
  • pto84
  • gg69
  • designogruen
  • JEWUWA