• Online: 2.411

BMW...aber nicht nur

Verschiedenes aus dem Alltag eines Autofans

02.08.2009 22:01    |    BMW-Fan91    |    Kommentare (35)    |   Stichworte: AMS, Mängel, Probleme

Ich dachte, ich schaue nicht richtig, als ich den Test des neuen Ferrari California im Heft 16 der AMS in Händen hielt und interessiert und dann immer schockierter wahrnahm, dass der der Ferrari Qualitäsmängel aufweist, die vor gut 10 Jahren Alfa Romeo zu einem roten Tuch bei autointeressierten Mitbürgern und der Motorpresse werden ließ.

 

Zugegeben, es ist nicht so, dass Benzin in den Innenraum läuft, oder dass unterwegs alle möglichen elektrischen Verbraucher ein gespenstisches Eigenleben entwickeln, aber trotzdem sind die von den Testern aufgedeckten Probleme eindeutig zu viele für ein Auto, welches für mindestens 176.000€ den Besitzer wechselt.

 

Versteht mich nicht falsch, ich verbinde mit den Automobilen mit dem springenden Pfernd auf der Motorhaube eine großartige automobile Faszination, aber ich denke man kann bei solch einem Preis zurecht ein qualitativ einwandfreies Auto erwarten, aber das dies nicht unbedingt immer der Fall ist, hat die Geschichte der Marke Ferrari ja hinreichend bewiesen.

Und ehrlich gesagt, die angeborene Zickigkeit, und die teils amateurhaft ausgeführten Innenraumarbeiten trugen auch ihren teil zu dem Mythos Ferrari bei, aber immerhin konnten die Modelle immer noch mit einem fesselnden Fahrerlebnis aufbieten, die Fahrer in ihren Bann ziehen und sie so gut und gerne über ihre Schächen hinwegtäuschen.

 

Aber der California ist anders. Bewusst von den Ingenieuren als komfortabler ausgelegt, bietet er naturgemäß weniger sportliches, fesselndes Potenzial seine Schächen auszubügeln, die auch noch schlimmer denn je sind.

Zumindest wenn man das zugrunde legt, was man in den letzten acht bis zehn Jahren über die Marke und ihre Produkte gelesen und gesehen hat.

 

Eigentlich peinlich, dass Ferrari ihren neusten Sprössling überhaupt so auf die Strasse lässt:

Angefangen bei einem ohne adaptives Fahrwerk duch starkes sportwagenuntypisches Wanken geprägten Fahrverhalten über einen zwischen 1500 und 2500/min nervig dröhnenden Auspuff, den zitternden und damit zum Sicherheitsrisiko werdenden linken Außenspiegel, einem schlecht eingepassten Dach und daraus resultierenden Geräuschen und herausspringende Fensterheberschalter bis zu einem klemmenden Tankdeckel, schabenden Keramikbremsen und einem schieft sitzenden Lenkrad.

So etwas liegt weit jenseits von dem, was man als Markenfan gut auf die leichte Schulter nehmen kann, noch dazu, weil der California eben kein waschechter Racer ist und auch nicht sein will.

Und selbst da hätten diese Fehler ehrlich nichts verloren.

 

Es wird sich zeigen, ob diese Probleme in Maranello zu Konsequenzen führen werden, aber eigentlich bräuchte es doch gar nicht so weit kommen.

Ferrari müsste lediglich ein wenig mehr Liebe zu Detail an den Tag legen, eigentlich doch nicht zu viel verlangt für einen exklusiven und teuren Kleinserienhersteller, oder?

 

 

Viele Grüße

René


02.08.2009 22:19    |    Dieselwiesel5

:DWahrscheinlich hatte die AMS nur ein Unfallfahrzeug gestellt bekommen (Überschlag?)


02.08.2009 22:30    |    124er-Power

Hab schon öfters von Qualitätsmängeln an Ferraris gehört.

Vorallem die Lüftungsdüsen aus dem Fiat Regal sind äußerst unpassend und wirken mehr als billig!


02.08.2009 22:39    |    Beast65

KAUFT PORSCHE UND NIX ANDERES !!!

der Rest MÖCHTE gut sein schafts aber nicht.....

 

Gruß


02.08.2009 22:53    |    Spurverbreiterung29734

ach du meinst die tollen VW's :lach:


03.08.2009 01:09    |    andyrx

Liebe zu Detail war noch nie eine Stärke der Italiener da zählte nur immer das Gesamtkunstwerk....wurde aufgrund er erzeugten Emotionalität der Produkte meist toleriert,hier erscheint diese Grenze aber überschritten:rolleyes:

 

mfg Andy


03.08.2009 01:18    |    aufallenvieren

Ich hatte mal die Gelegenheit mir einen F430 ganz genau anzuschauen. Spaltmasse, Kunstoffteile aussen und Unterboden, und die Verarbeitung im Innenraum haben mich ziemlich erschüttert. Ist eben nur ein sehr sehr teurer Fiat...

Den Klang des V8 fand ich auch schrecklich. Sehr körnig. Der Audi R8 hatte dagegen ein wunderbares, tiefes Blubbern.


03.08.2009 01:18    |    Südschwede

Ein Bekannter hatte vor 3 Jahren mal für ein Jahr so ein italienisches Plastikgerät, bis er völlig entnervt einen 911er gekauft hat.

Der Italiener war ein 355 irgendwas. Das Ding war von A-Z hundsmiserabel verarbeitet. Davon konnte ich mich überzeugen. Sch... aus Maranello! Scheint sich ja nichts geändert zu haben. Selbst jeder britische Sportwagen weist sicher bessere Qualität auf.


03.08.2009 01:52    |    Mitsumichi

ich glaub, die Qualität gab's schon immer, nur hat Ferrari der Fachpresse nicht mehr so viel gezahlt und das kommt bei raus. ;)


03.08.2009 04:58    |    Spurverbreiterung29734

Naja, ich glaube Ferrari zahlt genauso viel wie vorher auch nur der Volkswagenkonzern noch mehr ;)


03.08.2009 07:13    |    Wolfman34

Eklatante Qualitätsmängel bei Ferrari? Und was gibts neues?


03.08.2009 08:03    |    Honkie2

So was darf bei einem Ferrari wirklich nicht vorkommen. :mad: Aber wahrscheinlich wird wird der rote Racer, gemäß seinem Namen, mit einer zu großen (Nach-)lässigkeit gebaut.

 

Mfg

 

Honkie2


03.08.2009 08:35    |    Emmet Br0wn

Gleich kommt Bjoern1980 und regt sich darüber auf, dass sich hier Leute über Ferrari-Qualität lustig machen, die noch nie einen gefahren sind und nie einen besitzen werden... :p

 

 

3,2,1 und los :D


03.08.2009 08:44    |    Sir Firekahn

...:D


03.08.2009 09:04    |    Wolfman34

Zitat:

03.08.2009 08:35 | Emmet Br0wn Emmet Br0wn

 

Gleich kommt Bjoern1980 und regt sich darüber auf, dass sich hier Leute über Ferrari-Qualität lustig machen, die noch nie einen gefahren sind und nie einen besitzen werden... :p

 

 

 

 

 

3,2,1 und los :D

Der beste Freund der Freundin des Bruders meines Vetters 12. Grades hat mir aber erzählt, dass ein Bekannter des Onkels seines Vaters einen fährt und der sagt, die sind Mist

 

:D :D :D


03.08.2009 09:23    |    xc90er

"Eklatante Qualitätsmängel".... der Klientele, die beim Tritt aufs Gaspedal jedermann mitteilen möchte "Ich bin ein Prolet mit viel Geld", macht das doch gar nichts aus. Natürlich haben Ferraris jede Menge Mängel bei der Verarbeitung, aber ihrer Exklusivität nimmt das gar nichts. Und genau dafür (nicht für eine besonders gute Qualität) zahlen Leute 200k€. Das Preis-/Leistungsverhältnis eines Ferraris ist unter aller Kanone. Das Preis-/Exklusivitätsverhältnis scheint für etliche Leute sehr attraktiv zu sein.

 

Gruß

xc90er


03.08.2009 10:50    |    Driv3r4me

So ist das, wenn man zu viele Fiat-Komponenten verwendet ... Ich hätte auch eher zum Porsche tendiert. Aber da Porsche nun 10. Mitglied des VW-Konzerns ist und ich mir geschworen habe, nichts von diesem auf meinen Parkplatz zu stellen, bleibt für mich ein anderer deutscher Hersteller mit weniger fragwürdiger Unternehmenspolitik der Favorit! Man muss ja sowohl in guten als auch in schlechten Zeiten zusammenhalten. ;)


03.08.2009 10:50    |    Wolfman34

Zitat:

bleibt für mich ein anderer deutscher Hersteller mit weniger fragwürdiger Unternehmenspolitik der Favorit!

Der da wäre? :D


03.08.2009 10:53    |    Driv3r4me

Zitat:

Der da wäre?

Viele bleiben ja nicht mehr übrig ... :rolleyes:


03.08.2009 19:42    |    sline27

Das Problem ist schon lange vorhanden.

 

Beispiel:

 

Testarossa macht Bekanntschaft mit einem Motorradfahrer, und zwar hinten links am Kotflügel. Kotflügel ist nicht mehr zu retten. In Maranello liegen 5 Stck. auf Lager. Der 5. hat dann auch mal Ansatzweise vom Spaltmaß her gepasst, bei den anderen 4 waren zum Teil die Befestigungsösen außerhalb der Reichweite sämtlicher Schrauben.

 

Bei Ferrari ist das wie bei Alfa: Man fährt kein Auto sondern besitzt eine Lebenseinstellung.

 

Grüße

 

sline27


03.08.2009 20:10    |    Wolfman34

Zitat:

03.08.2009 10:53 | Driv3r4me Driv3r4me

 

Zitat:

 

Der da wäre?

 

Viele bleiben ja nicht mehr übrig ... :rolleyes:

Opel? :D


04.08.2009 14:01    |    BMW-Fan91

@wolfman

Ich kenn da so eine schnieke kleine bayerische Firma, die bauen ganz tolle Autos...nein, NICHT Audi;):D:D

 

@sline27

Bezüglich der Lebenseinstellung und Faszination Ferrari gebe ich absolut recht.

Die Fahrfreude und die Exklusivität die ein Ferrari vermittelt täuschen über vieles weg und setzten einem eine allzu rosa rote Brille auf.

Wenn jedoch die Faszination und das Kompromisslose zugunsten einer höheren Alltagstauglichkeit und damit steigender "Normalität" reduziert werden, treten die schon immer dagewesenen Qualitätsprobleme viel stärker in den Vordergrund, als die es bis jetzt getan hätten.

 

Grüße


04.08.2009 16:58    |    Mitsumichi

@wolfman34

Ein Blick aufs Avatar hätte genügt. ;)


04.08.2009 18:18    |    Wolfman34

Zitat:

04.08.2009 14:01 | BMW-Fan91 BMW-Fan91

 

@wolfman

 

Ich kenn da so eine schnieke kleine bayerische Firma, die bauen ganz tolle Autos...nein, NICHT Audi;):D:D

BMW? Ihr meint doch nicht etwa BMW? Hier gehts doch um Sportwagen, oder? :D


05.08.2009 00:04    |    124er-Power

Vielleicht meint er auch Wiesmann? Die sind sehr exclusiv und haben BMW Motoren ;)


05.08.2009 00:07    |    andyrx

sicher nicht Wiesmann denn die sitzen in Nordrhein Westfalen,ich denke hier ist Alpina im Allgäu gemeint;)

 

 

mfg Andy


05.08.2009 16:40    |    124er-Power

^^stimmt. Dann kann er wohl wirklich nurnoch Alpina meinen.


15.08.2009 22:46    |    Polo I

Meinen ersten Kontakt zu Ferrari hatte ich so um 1970, ebenfalls in der AMS, die damals noch 1,80DM kostete.

 

Hätte ich damals in diesen "Schrotthaufen" investiert und würde diesen heute verkaufen, dann hätten sich nicht nur die 1,80DM gelohnt. So aber bleibt alles beim Alten, ich kann zwar Ferrari schreiben, werde allerdings wohl nie einen fahren. :rolleyes:

 

So bleibt es halt beim Träumen und beim Lästern über etwas, was ich nicht beurteilen kann. ;)


19.08.2009 13:31    |    schipplock

. (sorry, bin verrutscht) :).


06.09.2009 22:12    |    Faltenbalg34899

Hatte mal einen Lamborghini Murcielago in grün, da war die Qualität auch mieserabel...

 

.

.

.

 

 

xD, Ne :rolleyes: natürlich nicht. Aber hab das auch in einer AMS gelesen ...irgendeine Sonderedition, bei der sich geklebte Plastikelemente im Innenraum gelöst haben... . Musste sofort an den Bericht denken als ich hier am runterlesen war^^. Aber es stimmt schon,... Ferraris und co. fährt man nicht wegen der qualität, sondern wegen dem "wow-Effekt" den man Fußgängern beim Vorbeifahren vermittelt und natürlich Prestige. Wahrscheinlich gibt es auch genügend Leute denen das gar nicht auffällt. Ferraris stehen ja bevorzugt in Garagen in einer Autosammlung:D.

Fahren würd ich trotzdem gerne einen^^.

 

mfg

Harrys


06.11.2009 11:40    |    V70_D5

Hier schwadronieren Leute über ein Produkt, das sie nur vom hörensagen kennen lustig.

Ich finde auch die Deutsch/Österreichische/Schweizer Korintengackermentalität für schrecklich.

In den 70ern testet einmal AMS den R5 dauer. Sie fragten damals die Leser wie sie denn so mit dem klinen Freund zufrieden wären. Die meisten Besitzer beklagten die Qualität. Scheif eingepasste Hauben und Türen, klappernde Verkleidungen innen, und halt so den ganzen Kram.

Abschliessend wurde der damalige Geschäftsführer von Renault DE dazu befragt. Er meinte, dass bei den Franzosen solche Kritiken auf völliges Unverständnis stosse, weil das eine Mentalitätssache sei. Ein Franzose würde niemals auf Spaltmasse achten, solange die Tür dicht sei und sich klaglos öffnen und schliessen lasse.

In Paris hat noch heute jeder zweite Wagen eine Beule irgendwo. Das interessiert niemanden.

Ich denke die Italiener sind auch so gestrickt.

Dieses pedantische Bestriechen der Oberflächen und der Spaltmassirrsinn ist halt sehr deutsch (ichmeine immer Sprachraum, bevor ich als Österreicher verbal geprügelt werde, wir sind genauso doof) und findet bei Audi sein perverses Höchstmass. Wenn ich mir die Audiforen gelegentlich so durchlese wo die Forenteilnehmer dort ihre Erfahrungen über die geeigneten Putzmittel teilen, und beschreiben wie sie mit Wattestäbchen die eh fast unsichtbaren Fugen reinigen, oh Gott, so tief und kleinlich. Einer weinte fast in die Tastatur, weil seine Felgen vom Bremsstaub befallen waren.

Oder das Theater im Hondaforum weil die B-Säulen des CR-V vom Gurtschloss zerkratzt werden. Oder bei Ford werden auch die Materialien regelmäßig im Innenraum kritisiert. Dass ein moderner Volvo viele Komponenten eines Fords in sich trägt interessiert niemanden,w eil die Innenräume sind ja soo viel stylischer.

So jetzt bin ich vom Thema abgekommen. Ein Italiener der das Glück hat sich einen Ferrari leisten zu können, wird sich an seiner Bella Macchina erfreune, den Fahrtwind, den Sound, die Kraft geniessen, und sich und anderen nicht das Leben mit kleinlichem Gehabe versauen lassen.

Übrignes für die EXperten: die Ferrari 8 Zylinder klingen deswegen nicht nach Ami V8, weil sie eine regelmäßige Zündfolge dank einer 180 Grad Kurbelwelle haben, wo jedes Pleuel auf einem Hubzapfen sitzt.


06.11.2009 11:43    |    V70_D5

Hallo XC90er. Mit dem Ausdruck reiche Proleten wäre ich vorsichtig. Andere wieder wähnen Fahrer grosser SUVs als Leute die mit Allmachtfantasien auf der Strasse, weil sonst ncihts zu reden hätten oder einen zu kurzen hätten.

Allemal ich wäre ein Prolet der sich um 200.000 € ein Auto leisten kann.


09.11.2009 09:15    |    Emmet Br0wn

Zitat:

Allemal ich wäre ein Prolet der sich um 200.000 € ein Auto leisten kann.

Versteh den Satz nicht.

 

Bist du jetzt ein Prolet, der sich so ein Auto leisten kann oder wärst du lieber so ein Prolet? :confused:

 

:D


13.11.2009 09:10    |    V70_D5

Also ich glaube zumindest, kein Prol zu sein.

Ich kann mir eigentlich so ein Auto nicht leisten, außer ich würde meine Altervorsorge zu Geld machen.

Würde mich als ein typischer Bildungsbürger der gehobenen Mittelschicht einschätzen, dessen Geiz und Vorsorgementalität daran hindert einmal die Sau herauszulassen.

Jetzt kannst Du Dir eine entgültige Antwort aussuchen.


13.11.2009 10:01    |    Emmet Br0wn

Achso. :D


19.11.2009 10:31    |    Achsmanschette13128

Schlechter als bei den Deutschen Herstellern, kann es nicht sein!!!

 

Ich kaufte mir eine neue M-Klasse, bei der immer die Türverkleidung lose war, die Einstiegsleisten fielen ständig beim Tür öffnen ab, die vordere Stoßstange war von Anfang an schief und einer der beiden Katalysatoren hatte nach 2 Jahren ein Loch, bis der TÜV mir die Kiste nach 3 Jahren und 60TKM sofort still legte: Bremsleitungen lose!

 

Dann kaufte ich mir einen Z8, an dem auch ständig etwas war, Seilzug Türöffner ist gerissen, Xenonlicht komplett falsch eingestellt, immer Wasser in den Rückleuchten, Navi funktionierte nicht immer, das alles wurde mit Kleinserie begründet (ist bei Ferrari jedes Modell, aber dort darf nichts passieren...)

 

Danach mein Cayenne: ständig das Kurvenlicht ausser Funktion, Entry & Drive oft defekt, ewiges Piepen während der Fahrt " Schlüssel nicht gefunden", etc.

 

Dann 911 Carrera S Cabrio (997): Beim Abholen schon fest gestellt, Lenkung steht schief, Porsche Zentrum hat die Spur vermessen, total falscher Sturz eingestellt (ab Werk!!!). Kein Bluetooth, kein I-Pod oder mp3 Player Anschluß, Ok, dafür dann Qualität, oder? Verdeckmechanik 2x defekt, Softlack löst sich von den Kunststoffteilen, CD Laufwerk liest MP3-CDs nicht korrekt, ständig Ölverlust (aber das ist wohl normal beim 911 und kein Qualitätsmangel... WAS IST DAS DENN SONST???)

 

Jetzt bekomme ich morgen meinen California ausgeliefert, habe ihn gestern schon gesehen, nichts war schief, Materialverarbeitung sah perfekt aus, Spaltmasse 1a, wir werden sehen...

 

Liebe Grüße, Euer promovierter Prolet :-)

(Oft denke ich, dass sich Westdeutschland der DDR angeschlossen hat: alle sollen gleich sein und wehe einer hat etwas mehr, igitt, was für ein Prolet! Recht habt Ihr, Prolet heisst übersetzt Arbeiter und einer der sich viel leisten kann arbeitet eben auch mehr)


Deine Antwort auf "Eklatante Qualitätsmängel beim Ferrari California"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 16.06.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautoren

BMW-Fan91 BMW-Fan91


 

An alle Neulinge und Wiederholungstäter

Willkommen im Blog und viel Spass beim Lesen;)

Blogleser (44)

Coming soon...

Mal dies mal das:)

Besucher

  • anonym
  • Serdal85
  • jepatelSynack
  • pto84
  • gg69
  • designogruen
  • JEWUWA
  • Max-Speed
  • Volkan33
  • brkmann