• Online: 5.786

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

07.04.2018 22:08    |    AOLM    |   Stichworte: 450, 451, 454, Forfour, Getriebeölwechsel, Smart

Für Getriebeölwechsel an einem Schaltgetriebe am Smart Forfour 454 1.3 (Baugleich mit Mitsubishi Colt Z30) werden 1,7 Liter Getriebeöl benötigt.

Welches Öl benötigt wird, kann man z.B. (wenn man Castrol Öl haben möchte) unter Castrol Ölfinder rausfinden. Beispiel: Link

 

Außer Öl wird ein sauberes Gefäß mit ca. 2 Liter Volumen benötigt.

 

Das Fahrzeug warm fahren, damit das Getriebeöl zwar nicht heiß, aber auch nicht kalt ist.

Es gibt Fahrzeuge, da ist das Getriebe schräg eingebaut, beim Forfour ist es gerade eingebaut, also sollte das Auto beim Getriebeölwechsel auch gerade stehen.

 

Die Getriebeölablaßschraube befindet sich direkt neben der Motordrehmomentstütze.

0101

 

Die Öleinfüllöffnung ist in Fahrtrichtung gesehen links, zwischen dem Getriebe und Karroserie, über der linken Antriebswelle.

0202

 

Bevor man das Öl ablässt, erst die Einfüllschraube rausdrehen, um später keine Überraschung zu erleben.

Benötigt wird ein 8er Innensechskantschlüßel (Inbus). Da die Lage der Einfüllöffnung etwas beengt ist, habe ich einen Bit und einen längeren 10er Ringschlüssel genommen. Ein normaler Schlüssel ist zu kurz.

Vorsicht, es kann etwas Öl rauskommen.

0303

0404

 

Dann ausprobieren, ob das Auffüllen mit vorhandenen Mitteln funktioniert (z.B. Durchmesser des Schlauches).

0505

 

Jetzt erst wird das Getriebeöl abgelassen. Gleiches Werkzeug, zwischen der Stütze und Getriebeölablaßschraube ist auch nicht viel Platz.

0606

 

Vorsicht! Es kommt ein ganz schöner Strahl raus.

Ablaufen lassen.

0707

 

Bei mir kammen 2 Liter Öl raus, weil ich vor Jahren, nach dem Fahrzeugkauf, einfach bis zur Einfüllöffnung aufgefüllt habe.

0808

 

Der Schlauch denn ich dafür verwende hat Außendurchmesser von ca, 16mm und Innendurchmesser von ca. 11mm. Länge in meinem Fall ca. 1,2 Meter.

0909

 

Dann, Ablaßschraube wieder rein.

Mit Drehmomentschlüssel (zumindest mit meinen) kommt man weder oben, noch unten ran.

Schlauch oben einführen.

1010

 

Einfüllstutzen an der Ölflasche hat ein Gewinde. In meinem Fall kann ich es in den Schlauch einfach reindrehen und Auffüllen. Mit einem Trichter könnte man es auch machen.

 

1 Liter kann man komplett auffüllen.

1111

 

Die zweite Flasche nicht ansetzen.

Deckel öffnen und 0,7 ~ 0,75 Liter in die erste Flasche umfüllen.

Jetzt die erste wieder ansetzen und den Rest auffüllen.

Sicherheitshalber ein Gäfäß unten unterstellen, falls es überfüllt wird.

1212

 

Dann die obere Verschlußschraube wieder reindrehen.

Alles kontrollieren.

Probefahrt machen.

Noch einmal auf Dichtigkeit kontrollieren.

Fertig.