• Online: 1.707

04.01.2022 22:19    |    AOLM    |   Stichworte: 1T, B6/3C, Golf, Passat, Thermostat, VW

Wenn die Motortemperaturanzeige nicht über 75°C steigen möchte, wird es an der Zeit sich von dem nun 16 Jahre alten Thermostat zu trennen.

0101

 

Dazu den passenden Thermostat (hier BKC Motor) und Kühlmittel besorgen.

Bei Kühlmittel kann statt G12 auch G12+, oder auch G13 benutzt werden.

0202

0303

 

Der Thermostat ist zwischen Lichtmaschine und Ölstab verbaut.

Der Zugang ist bescheiden.

0404

0505

 

Der Motor sollte kalt sein, Kühlerlüfter können auch bei ausgeschalteter Zündung angehen.

Also Schelle ab, Behältnis drunter und Schlauch abziehen.

Das Kühlmittel sollte nicht an den Zahnriemen gelangen.

0606

0707

0808

 

Nun lange in der Werkzeugkiste wühlen, bis das Werkzeug in passender Länge beisammen ist.

Die Schrauben haben 10er Schlüsselweite und 6er Innensechskant.

0909

1010

1111

 

Magnet ist hier sehr hilfreich.

1212

 

Und da ist der Übeltäter.

1313

 

Mit Schleifpapier und Lappen groben Schmutz entfernen

1414

 

Damit die neue Dichtung besser in die richtige Position flutscht, etwas mit Silikonöl einschmieren, und den neuen Thermostat einsetzen.

Damit die Dichtung beim Einbau richtig anliegt, hat der Kunststoffwinkel zwei Nasen.

Der neue Thermostat kann mit einer leichten Drehung zusammen mit der Dichtung in der richtigen Position am Winkel befestigt werden.

Leider bricht beim Abziehen des Winkels vom Motorblock immer mal eine Nase ab, da der alte Thermostat sich vom Motorblock nicht gleich mit dem Winkel löst.

Mit einer Nase geht das auch ganz gut, ohne Nasen ist das Zentrieren des O-Ringes bescheiden, dann evtl. mit Fett probieren.

1515

 

Mit 15 Nm die beiden Schrauben wieder anziehen.

1616

 

Jetzt sollte man wissen, welches Mischungsverhältnis man ansetzt.

Grob gilt:

bis -25°C -> 40% Frostschutz + 60% Wasser

bis -35°C -> 50% Frostschutz + 50% Wasser

bis -40°C -> 60% Frostschutz + 40% Wasser

auch im Sommer sollte man mit Kühlmittelzusatz fahren

1717

 

Nun kann man wählen, ob das aufgefangene Kühlmittel (gefiltert z.B. durch einen Lappen), oder neues einfüllt wird.

Bei Reparaturen am Zylinderkopf oder Wärmetauscher, muss das Kühlmittel auf jeden Fall erneuert werden, damit die frischen Korrosionsschutzzusätze sich an den neuen Aluteilen absetzen können.

1818

 

Nun Ausgleichsbehälter schliessen,

Heizung im Innenraum auf etwas kälter stellen, bzw. ausmachen,

Motor ca. 5 min bei ca. 2000/min halten bis Kühlerlüfter anlaufen

1919

2020

 

Kontrollieren, ob alles auch dicht ist.

2121

2222

 

Verkleidungen montieren, Kühlmittelstand checken und Probefahrt machen.

Die nächsten Tage den Kühlmittelstand kontrollieren.

2323