• Online: 4.711

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

Yoshi`s Blog

Der Ultimative Blogsinn

19.01.2015 18:04    |    Yoshi007    |    Kommentare (33)    |   Stichworte: News, Video

hurcanhurcan

 

Update:

 

Das übrig gebliebene Häufchen Elend wird mittlerweile für 6.400 Euro zum Verkauf angeboten. Wer sich der Mammutaufgabe stellen möchte, kann hier gern zuschlagen. Die Ceramic-Bremse(n) sind übrigens nicht im Preis enthalten, diese können für 1.075 Euro gesondert erworben werden.

 

Der neue Lamborghini Huracán ist sicher für viele - mich eingeschlossen - ein absoluter Traumwagen. Seine aggressive Optik, sein bärenstarker V10-Motor und sein betörender Sound dürften sicher bei jeden Auto-Enthusiasten sofort Begehrlichkeiten wecken. Aufgrund seines stolzen Einsteigpreises von 201.750 Euro dürfte der italienische Kampftier aber für die meisten von uns auf Ewig ein unerfüllter automobiler Traum bleiben. Wer es sich leisten kann verdient meine höchste Wertschätzung, wenn gleich immer wieder Menschen dabei sind wo man sich sofort fragt, ob man diesen überhaupt den Schlüssel für ein solches Fahrzeug aushändigen sollte. Nur weil man ein prall gefülltes Bankkonto besitzt bedeutet das noch lange nicht das man ein solch schnelles Fahrzeug auch im Grenzbereich kontrollieren kann und so kommt es leider auch immer wieder vor, dass die schönen und schnellen Supersportwagen in absoluter Regelmäßigkeit bei den bekannten Online-Seiten die Titelseiten schmücken.

 

Die meisten von Euch dürften nun bereits wissen um was es in diesen Artikel geht. Richtig, um einen Lamborghini Huracán der geschrottet wurde. Wie es das Bild dabei bereits verrät handelt es sich hierbei aber nicht nur um einen kleinen Lackschaden sondern um einen absoluten Totalschaden. Von dem Huracán ist zumindest nicht mehr viel übrig. Ereignet hatte sich der Vorfall bereits vergangenen September schon damals sorgte dieser Vorfall für mächtig Wirbel, war es doch der erste zumindest dokumentierte Crash eines Lamborghini Huracán und auch jetzt sorgt dieser Crash wieder für mächtig viel Gesprächsstoff, denn am heutigen Montagmittag hatte die ungarische Polizei ein Video zu diesem Unfall veröffentlicht.

 

In diesem ist zu sehen wie der Fahrer - er soll wohl aus Tschechien kommen - mit seinem giftgrünen Kampfstier mit bis zu 330 km/h über die ungarische Autobahn fliegt. Voll gepumpt mit Adrenalin und vom absoluten Geschwindigkeitsrausch gefesselt drückt dieser das Gaspedal gen Richtung Bodenblech, bis plötzlich eine kleine unscheinbare Bodenwelle die Geschwindigkeitsorgie ein jähes Ende bereiten sollte. Der Fahrer verliert daraufhin die Kontrolle über seinen Lambo kracht in die linke Fahrbahnbegrenzung schleudert daraufhin in die rechte Leitplanke, durchbricht diese und kommt letztendlich in einem Seitengraben kopfüber zum liegen. Bei diesen schrecklichen Bildern müsste man eigentlich das schlimmste annehmen, doch dem Fahrer gelang es doch tatsächlich dem völlig zerstörten Wrack zu entsteigen und den Beifahrer herauszuziehen. Kurz darauf ging der Lamborghini in Flammen auf und brannte völlig aus. Der Beifahrer soll sich bei diesen Unfall schwere Verbrennungen zugezogen haben aber das wichtigste: Er hat überlebt!

 

Quelle: Polizei Ungarn Jalopnik

Hat Dir der Artikel gefallen? 5 von 6 fanden den Artikel lesenswert.

05.01.2015 13:10    |    Yoshi007    |    Kommentare (7)    |   Stichworte: News

Wer sich beim Besuch in Berlin nicht die Berliner Mauer sondern automobile Träume zu Gemüte führen möchte, ist bei der CLassic Remise goldrichtig. Hier kann man unter anderem einen Ferrari LaFerrari ganz nah kommen.Wer sich beim Besuch in Berlin nicht die Berliner Mauer sondern automobile Träume zu Gemüte führen möchte, ist bei der CLassic Remise goldrichtig. Hier kann man unter anderem einen Ferrari LaFerrari ganz nah kommen.Berlin ist vielleicht nicht die Vorzeige-Stadt, wenn es um Fußball und planmäßige Fertigstellungen von Flughäfen geht, dafür kann die östlichste Metropole vor Moskau aber mit reichlich Kultur, Geschichte und natürlich weltmeisterlichen Partys punkten. Ein Besuch lohnt sich also immer. Wer dabei aber nicht nur die üblichen Hotspots abklappern möchte, sondern auch mal etwas sehen und erleben möchte was vielleicht nicht jede Großstadt zu bieten hat, der ist bei der Classic Remise Berlin genau richtig.

 

Fernab der Touristenströme befindet sich im Berliner-Stadtteil Tiergarten ein wahrer Geheimtipp für alle Auto-Fans. In einem ehemaligen und liebevoll restaurierten wilhelminischen Straßenbahndepot, steht das "who is who" der Automobilgeschichte dicht an dicht. Vom Rolls-Royce aus den 1920er Jahren bis hin zum brandneuen Supersportwagen ist wirklich für jeden Geschmack das passende dabei. Für das kulinarische Wohl ist dabei im anliegenden Bistro ebenfalls gesorgt. Der Eintritt ist frei und was euch dabei erwartet, habe ich in einer kleinen Bildergalerie mal zusammengefasst. Viel Spaß beim klicken.weiterlesen

Hat Dir der Artikel gefallen? 5 von 5 fanden den Artikel lesenswert.

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 05.09.2012 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Twitter Beiträge

Blogautor(en)

Yoshi007 Yoshi007

VW

 

Blogleser (324)

Besucher

  • anonym
  • wolfranz
  • chefsurfer
  • SturmGhost
  • Mirko32423
  • Achimwn
  • IngoHA
  • Ingolf-17
  • Sebi223
  • bb1994

Blog Ticker