• Online: 1.781

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

18.03.2012 20:40    |    124er-Power    |    Kommentare (14)    |   Stichworte: Tuning, Umbau, W124

Hallo 124er fans,

 

kennt Ihr noch weitere scheusliche verschandelte 124er Modelle?

Bild 16 und 17 find ich recht gelungen. :)

 

Bilderquelle: fan-galerie.de


29.09.2011 21:22    |    124er-Power    |    Kommentare (130)    |   Stichworte: E-Klasse, LKW, Mercedes, Polizei, W124

fan-gallerie.defan-gallerie.de

Erst schneidet der LKW den Mercedesfahrer und dieser möchte es dem anderen gleichtun, reagiert nur völlig übertrieben und verreist das Steuer. Ein Glück, dass keiner zu Schaden gekommen ist, grad nochmal gut gegangen.

 

Eindeutiges Fehlverhalten beider Parteien.

 

Was sagt ihr dazu?


19.07.2011 20:48    |    124er-Power    |    Kommentare (71)    |   Stichworte: A-Klasse, Benz, B-Klasse, Mercedes, Rost, W124, W210

Früher stand Mercedes für robuste, zuverlässige schier unverwüstliche Qualitätsautos.

 

Und womit verbinden die meisten Menschen heute die Marke mit dem Stern? Mit Rost!

 

Wie konnte das nur passieren?

 

Mercedes hat in den letzten Jahren leider sehr nachgelassen, in jeder Hinsicht!

 

Der W124 hatte anfangs seine Probleme, diese wurden jedoch schnell behoben und es wurde das wohl beste Auto seiner Zeit.

 

Mit ein "bisschen" Rost hatte auch die 124er Baureihe zu kämpfen, die Karosse ist nunmal nicht verzinkt oder Hohlraumversiegelt. Aber die Technik ist ausgereift und hält viele viele Jahre .

 

Die Motoren sind schier unverwüstlich, genauso wie die Automatikgetriebe.

 

Doch kaum kam der Nachfolger heraus, der W210, wurde alles schlagartig anders.

 

Rost ist hier ein leidiges Thema und ab dem Facelift kamen noch diverse Elektronikmängel hinzu.

 

Beim W211 sah es anfangs auch nicht besser aus. Vorallem die SBC Bremse ist sehr anfällig für Störungen gewesen, erst mit dem Facelift konnte Mercedes die Mängel endgültig beseitigen.

 

Das Facelift brachte die E-Klasse wieder auf den richtigen Weg zurück, ein Weg ohne viele Qualitätsprobleme.

 

Ein Skandal war die A-Klasse der 2. Gen. sowie die B-Klasse bis BJ 2005 (glaube ich) wurde minderwertiger Stahl aus China verbaut. Folglich hatte der W169 massive Rostprobleme und es kam vor, dass alle 4 Türen ausgetauscht werden mussten .

 

Dabei sollte man meinen, dass Mercedes aus seinen Fehlern etwas gelernt hat .

 

Die reinste Katastrophe war wohl aber die V-Klasse.

 

Die C-Klasse W202 und W203 (bis Facelift) waren auch unter den Sorgenkindern des Konzerns.

 

Der 202er hatte ähnlich wie der W210 mit starken Rostbefall zu kämpfen .

 

Nichtmal die teure S-Klasse war vom Rostbefall sicher, dabei sollte man meinen, wenn man schon soviel Geld für ein Auto hinblättert, sollte dieses auch die dementsprechende Qualität bieten

 

Wieso schafft es Mercedes nicht, die Autos einfach zu verzinken? Oder ist das denen zu teuer ?

 

Der SL (R230) hatte anfangs scheinbar auch so seine Probleme, damals wurde in TV über defekte Dachmechanismen berichtet, das kommt sicherlich gut, wenn man das Dach schließen möchte weil es regnet, aber nichts passiert.

 

Zumindest habe ich noch nichts negatives über die neue S-Klasse und den neuen SL gehört .

 

Genauso beim Viano .

 

Die besten Autos die MB im 21. Jahrhundert gebaut hat sind laut Pannenstatistik der SLK und der CLK.

 

--------------------------------------------------

 

Thema Innenraum:

 

Wenn ich mir den Innenraum der neuen Modelle so anschaue, frage ich mich immer wieder, was hat die da nur geritten? Was soll das?

 

C-KLasse W204

 

ML W164

 

SLK R171

 

Was sollen diese rauen billigen Konststoffe im Auto? Sowas kann in einen billige Kleinwagen einbauen, aber nicht in ein Premiumprodukt!

 

Der SLK (R171) sieht innen richtig billig aus!

 

Wie man es richtig macht hat Mercedes im CLS bewiesen, schade, dass dies nicht auf die anderen Modelle übertragen wurde .

 

Die Oberflächen in der neuen E-Klasse W212 sind auch net sonderlich gut.

 

Das konnte Mercedes mal wesentlich besser!

 

----------------------------

 

Zumindest hat Mercedes beim neuen SLK (R172) und beim C-Klasse Facelift wieder hochwertigere Materialien verwendet.

 

---------------------------

 

Im Taxigewerbe ist ein deutlicher Wandel seit Jahren sichtbar.

 

Während früher fast ausschließlich Mercedes Taxis unterwegs waren, fahren heute VW, Ford, Opel und Asiatische Fabrikate rum. BMW gabs früher auch schon, aber eher vereinzelt.

 

---------------------------

 

Zum Glück wurde die G-Klasse nicht geschändet, das Auto steht seit 30 Jahren unverändert für Robustheit und Qualität .

 

--------------------------------

 

Aber wie sollte es auch anders sein, dass die Autos heutzutage nicht mehr so zuverlässig sind, wenn immer mehr Elektronik verbaut wird, diese aber nicht richtig aufeinander abgestimmt wird, wie denn auch, wie immer alles schnell schnell gehen muss? Heute kommt alle 4-6 Jahre ein neues Modell raus, wie soll denn dann in dieser kurzen Zeit eine vernünftige Entwicklung stattfinden?

 

Früher wurden Autos über 10 Jahre gebaut.

So wurde der W124 bspw. von 1984 bis 1995 gebaut, oder der SL R129 von 1989 bis 2001.

 

---------------------------------------------------------------------------

 

Allerdings ziehen sich die Qualitätsprobleme durch alle Automarken.

Die Motoren sind teilweiße so hochgezüchtet, es werden allerdings nicht dementsprechend starke Teile eingebaut und somit hält son Motor nicht mehr viel aus. Bestes Beispiel hierfür ist wohl der 1.4 TSI (160 PS) von VW :o.

Aber wauch bei den CDI, TDI und wie sie alle heißen geht gerne mal der Turbo hopps.


16.05.2011 14:21    |    124er-Power    |    Kommentare (75)    |   Stichworte: Benz, CDI, Diesel, E300, Griechenland, Km, Mercedes, Million, S-Klasse, Strich 8, Turbo, Vito, W124

Mercedes-Benz stand bis zum Ende der W124 Baureihe für Langzeitqualität, doch mit dem Nachfolger, intern genannt W210 gings steil bergab. Das massive Rostproblem war geboren und später folgten erhebliche Elektronikfehler.

 

Doch Mercedes hat aus seinen fehlern gelernt und baut wieder zuverlässigere Fahrzeuge. Das neueste Mitglied im Bund der Km Millionäre ist ein Vito aus dem Jahre 2006, also durchaus ein modernes Fahrzeug mit wesentlich mehr Elektronik an Bord als früher und auch mit dem modernen CDI Motor.

 

Möglich gemacht hat dies ein südafrikaner mit seinem Leichenwagen, doch wie schaft man es mit einem Leichenwagen 200.000 per Anno zu fahren? Das ist eher eine Laufleistung, die ein Taxi mit mehreren Fahrern per Anno zurück legt.

 

 

Erst kürzlich wurde ein neuer Fall von dieser sagenhaften Laufleistung bekannt, ein Bankleiter aus Biberach schaffte dies mit seinem W124 E300 Diesel BJ 1989 und das Fahrzeug sieht zudem noch fast wie neu aus!

 

Hier ist ein Video zum W124 (Video Nr. 6)

http://www.vox.de/cms/sendungen/auto-mobil/auto-mobil-videos.html

 

In beiden Fällen sind noch der erste Motor und Getriebe verbaut.

 

 

Quelle zum Vito:

http://auto.de.msn.com/magazin/news/news.aspx?cp-documentid=157469970

 

 

Quellen zum W124:

http://www.mercedes-fans.de/.../start=0

http://www.n24.de/news/newsitem_6768746.html

 

----------------------------

 

Weitere Mercedes mit 1 Million gefahrenen Kilometern:

 

/8 Taxi aus Griechenland mit 4,6 Millionen KM

W112 mit 1 Million KM aus den USA

und es gibt sicherlich noch weitere :).

 

-----------------------------

 

Meines Wissens nach ist Mercedes führend bei Fahrzeugen mit über 1 Mio. Km aufm Tacho.

 

 

Hier sind weitere Beispiele anderer Hersteller:

 

Audi A6 Avant TDI (C4)

http://www.ndr.de/.../kilometer101.html

 

Golf I

http://www.autosieger.de/article378.html

 

Volvo P1800 (Bild 3)

http://auto.de.msn.com/magazin/news/news.aspx?cp-documentid=157469970


01.08.2010 22:38    |    124er-Power    |    Kommentare (351)    |   Stichworte: W124

Hallo liebe 124er Freunde,

 

da es hier einige OT Clubs für verschiedene Automodelle gibt, dacht ich mir, die 124er Gemeinde wäre da sicherlich auch nicht abgeneigt für.

 

Hier könnt ihr schreiben was ihr wollt, über Ebay und mobile Anzeigen diskutieren, oder einfach über Gott und die Welt was schreiben.

 

Viel Spaß

 

Euer

124er-Power


29.07.2010 00:44    |    124er-Power    |    Kommentare (27)    |   Stichworte: 500E, Benz, Mercedes, Taxi, W124

Hallo 124er Fans,

 

hier habe ich die besten Szenen vom 500E aus dem Film Taxi.

 

Genießt die Show und bewundert die wunderschönen 500E.

 

Dieses Auto ist einfach wunderschön. Diese Eleganz gepart mit dem großen V8 Motor ist einfach ein Gedicht.

 

Schenkt mir jemand einen 500E / E500 ? :D

 


02.04.2010 19:53    |    124er-Power    |    Kommentare (19)    |   Stichworte: Mercedes, W124

Liebe Leser,

 

ihr dachtet, das was Top Gear mit dem 911er gemacht hat ist nicht mehr zu überbieten? Na dann schaut euch diese Videos an. Hier wird der W124 regelrecht gefoltert, aber er hat es wie ein Mann genommen :).

Das ist Schwäbische Qualität :).

 


02.09.2009 23:44    |    124er-Power    |    Kommentare (28)    |   Stichworte: AMG, E60, Landstr., W124

Wenn ihr dachtet das man den verrückten Fahrer vom C63 AMG nicht mehr toppen kann, dann schaut euch mal dieses Video an. Gibt zwar keine Kurven, aber 290 sachen auf ner Landstr. sind schon wirklich mehr als Geisteskrank :rolleyes:.

 

paar Details zum E60 AMG:

 

Hubraum: 6 Liter

Zylinder: 8

Leistung: 381 PS

 


30.08.2009 00:03    |    124er-Power    |    Kommentare (82)    |   Stichworte: C208, CLK, CLS, Mercedes, Tuning, W124, W202, W210

Welches Auto sieht am schlimmsten aus?

Hallo MT'ler,

 

hab heute zufällig diese Bilder im Mercedes W202 Forum gefunden :D

 

Echt graumsam was mancher Mercedes Fahrer seinem Fzg. antut.

 

Das 1. Bild ist ja echt genial, das kann man wenigstens wieder weg machen :cool:.

 

Wie kann man nur so einen miesen Geschmack haben :rolleyes:

 

Das letzten Fahrzeug war ursprünglich mal eine E-Klasse der Baureihe W124.

 

^^da steckt wirklich viel Geld und Arbeit drin, aber es sieht einfach nur grauenhaft aus.

Das passt vorne und hinten nicht und die Seitenlinie ist eh das reinste Disaster.

 

Front vom SL, Kühlergrill von Asma Design und die Heckleuchten vom aktuellen SLK.

 

6 Tröten insgesamt, das sieht Optisch auch net gerade gelungen aus.

 

Naja die Russen halt, die wissen wohl net wohin mit dem ganzen Geld :rolleyes:

 

 

 

Bin schon auf das Ergebnis der Abstimmung gespannt :D

 

Update:

 

Bilder 16-18 wurde neu aufgenommen. Danke an Easy_F für die Bilder.


16.07.2009 03:15    |    124er-Power    |    Kommentare (47)    |   Stichworte: 2, Benz, Golf, Mercedes, VW, W123, W124

Waren die Autos früher besser als heute?

Waren die Autos früher wirklich besser als die heutigen?

 

Es scheint mir so, dass dieses Thema nie ein Ende finden wird. Ständig hört man vorallem von unseren älteren Mitmenschen, dass früher "angeblich" alles besser gewesen wäre.

Ich beziehe mich diesmal allerdings nur auf die Autos und nicht das Leben insgesamt.

 

Die meisten damaligen Autos galten als grundsolide und schier unverwüstlich.

Die Technik war ausgereift und es gab kaum Elektronik an Bord.

Allerdings sahs früher auch mit der Sicherheitstechnik ganz anders aus.

Airbags, ESP, Servo und ABS waren für viele Fahrzeuge ein Fremdwort. Das sind Dinge, auf die ich heute nicht mehr verzichten möchte, außer auf ESP :p - brauch ich net :cool:

 

Es gab auch einige Autos, die das Thema Rost nicht kannten, so z.B. der Golf II oder der Audi 100.

Ersteres ist wirklich ein absolut sagenhaftes Auto. Denn der Golf II steht für Qualität schlechthin.

Kein anderes Auto war so zuverlässig und Rostbeständig. Nur einen Unfall möchte ich damit nicht erleben, denn sicherer als ein Käfer ist der Golf II leider nicht :rolleyes:.

 

Achja und was früher definitiv besser war ist, dass man viele Reparaturen und Wartungsarbeiten selbst durchführen konnte, da alles möglichst simpel war und es keine nervigen Bordcomputer gab.

 

-------------

 

Heute hingegen sind die Autos so kompliziert, das selbst ein Glühbirnenwechsel zur Herausforderung wird! Die Motoren sind auch nicht mehr wirklich sichtbar, denn diese werden von hässlichen Plastikabdeckungen verhüllt. Aber welchen Sinn haben diese?

 

Mir scheints auch so, dass die heutigen Autos nicht mehr so hochwertige Materialien in ihren Autos verwenden. Wenn ich mir den Kunststoff für Türen und Amaturenbrett heutzutage so ansehe, dann denk ich mir, was ist das denn für ein misst? Sieht total billig aus und fühlt sich unangenehm an!

Und das bei Premiumfahrzeugen! Für mich ein Skandal!

 

Ein Problem stellen auch die modernen Innenräume da, da soviel Knöpfe vorhanden sind. Aber vorallem solche Dinge wie iDrive und wie sie alle heißen überfordern oft den Fahrer.

Für die jungen Mitmenschen stellt das wohl kein Problem da, da diese sich auch mit der Technik beschäftigen. Die Generation 50+ hat da allerdings schon so ihre schwierigkeiten.

 

Was es doch nicht heutzutage alles gibt - da hat man seinen eigenen PC im Auto und kann ins Internet damit gehen. Gemeint ist der 7er BMW und co.

 

 

Mein persöhnliches Fazit:

 

In sachen Qualität und Langlebigkeit bin ich für die Autos aus den 80er und 90er Jahren.

Besonders gut gefallen mir hierbei der Golf II, der Mercedes W124 sowie der C126 (siehe Bilder).

Allerdings gibt es mittlerweile einige Erungenschaften, die icht nicht mehr missen möchte.

Diese da wären: ABS, Airbags, Servo, ZV mit FB, el. FH und Klima (gilt nur für GOLF)

 

Es gilt noch zu beachten, dass die heutigen Fahrzeuge wesentlich sicherer sind als damals!

Unfälle die früher noch tödlich geendet haben sind heute öfters nur noch durch Verletzungen geprägt.

--------------------------------------------------

 

Und wie steht ihr dazu?

Was findet ihr besser?

Was möchtet ihr heutzutage nicht mehr missen?

 

Was waren / sind für euch die besten Autos?

 

--------------

 

Zur Veranschaulichung wieviel sich in sachen Sicherheit in den Jahren getan hat habe ich hier 2 Crashtests für euch

VW Käfer und Golf II

VW Golf VI

 

Wie ihr seht, bleibt die A Säule stabil.


15.06.2009 19:59    |    124er-Power    |    Kommentare (12)    |   Stichworte: 124er, Benz, E500, Kabel 1, Mercedes, Porsche, V8, W124

mbgalerie-8806034-1mbgalerie-8806034-1

Hier ein schöner TV Bericht über den guten alten W124er.

http://www.youtube.com/watch?v=v3w2SH5qLTw

 

 

Für viele nach wie vor die beste E-Klasse aller Zeiten.

Übrigens war dies die erste Baureihe, die offiziel E-Klasse genannt wurde.

Seit 1993 gibt es erst die Bezeichnung E-Klasse.

 

Achja und übrigens ist der 500E bzw. E500 der einzigste Mercedes, der je bei Porsche zusammengebaut wurde.

 

Ich werde später in einem anderen Artikel genauer auf diese Baureihe eingehen.

 

Viel Spaß beim anschauen :)