• Online: 3.298

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

05.07.2009 15:27    |    124er-Power    |    Kommentare (78)    |   Stichworte: Alfa Romeo, Aston Martin, Audi, Auto, BMW, Ferrari, Fiat, Ford, Lamborghini, Lancia, Maserati, Mercedes, Mini, Mitsubishi, Modell, Nissan, Opel, Porsche, Rover, Smart, Subaro, Toyota, VW

Hallo liebe MT'ler,

 

mich würde mal interessieren, was die Beweggründe waren, dass ihr euch für euer Auto entschieden habt. Also nicht nur für die Marke sondern speziel auf das Modell bezogen.

Was war für mich ausschlaggebend?


05.07.2009 15:53    |    _RGTech

Das hatte ich hier schon, ganz unten....

 

Ich hatte ungefähr 10x so viele Kaufkriterien wie du angewendet :D


05.07.2009 16:00    |    Electican3

Dann mach ich mal weiter :D

 

W202 (C-Klasse, eckige Scheinwerfer für die dies nich wissen ;)), 220cdi, Kombi

 

Beweggründe waren die, dass mein Dad schon Mercedes fährt, ich in kurzer Zeit sehr viel Km fahren musste. Er sollte zuverlässig sein, was Laden können und mich entspannt von A nach B bringen, manchmal auch mit Zwischenzielen ;) Und natürlich die Unterhaltskosten, die relativ niedrig sind, was Wartung, Versicherung angeht. Dass die Steuer beim Diesel höher ist weiß ja jeder, wusst ich vorher auch ;)

 

Als nächstes würde mir ein CLK gefallen, am liebsten mit nem "großen" Benzinmotor, da Diesel sich demnächst rentieren wird (und wer weiß was sich die Regierung noch so alles ausdenkt).

Hierfür hab ich auch schon ein paar Beweggründe:

- noch keine Family, da tuts auch ein Viersitzer

- keine Laderaumkapazität mehr von nöten

- noch ein bissle Spaß bevor doch vielleicht mal Family ansteht

- Er hat nen Stern :D ;)

 

Grüße


05.07.2009 16:10    |    emil2267

lieber 4 ringe als nur einen stern :D

 

auch deswegen mag ich meinen ollen audi 90 typ89,der vor knapp 2jahren meinen (als automobilen notnagel gekauften) audi 80 ablöste,sozusagen auf den geschmack gekommen,nachdem ich alles nur keinen audi wollt :)

 

- auch weil er grad aureichend gross für mich is

- nicht allzu ärmlich motorisiert is

- einfach zu bedienen & narrensicher zu fahren

- relativ sparsam is

- er schon innen & aussen zeit- & klassenlos aussieht

- mit gut 19,5 jahren noch lang kein abwracker is

- weil er mittlerweile recht selten is

- er papyrusgrünmetallic is

 

& er tönt aus 5zylindern :cool:


05.07.2009 16:30    |    Sindalan

Also ich fahr mein Hyundai Coupe v6 wegen der ausstatung das auto hatt Ledersitze, 6 Gangschaltung, Lederausstatung, Tempomat, elek. Fensterheber, Klimaautomatik und weil, er sieht geil aus. der motor klingt gut (offener K&N Luftfilter). Ich war vom innenraum überrascht.

man sieht das auto nicht an jeder straßenecke.


05.07.2009 16:39    |    Duftbaumdeuter46246

SLK 280 Model 2006

 

Nachdem mir mein neuer Scirocco geschrottet wurde, brauchte ich halt Ersatz.

 

Eigentlich wollte ich mir einen Octavia oder Superb 160PSèr+DSG holen, auch zwecks späterer Familienplanung und da ich vor den Rocco auch einen Bora Variant hatte.

 

Dann ist meiner Freundin eingefallen, das sie doch gern ein Cabrio hätte und auf einmal waren Ihr auch die PS egal.

Also fleißig auf den Markt umgeschaut und dann blieb für mich als Möglichkeiten nurnoch SLK oder A4/Eos übrig (BMW, Franzosen mag ich nicht). Da die meisten A4 oder EOS mit einer vernünftigen Motorisierung aller irgendwie übertrieben teuer waren, hatte ich mich dann auch schnell auf den SLK R171 fixiert.

 

Nach einer Probefahrt, konnte ich mich nurnoch für "meinen" SLK entscheiden, da er meine gewünschten Kritieren völlig erfüllte:

- Spassauto für 2 Personen

- auch ein Wochenendausflug oder eine mehrtägige Reise ist problemlos machbar (Gepäck und Sitze)

- gute Innenausstattungsqualität

- zuverlässig

- ausreichend motorisiert

- schöner Sound

- angemessener Preis

- passt auch in meinen unteren Duplexstellplatz rein.

Da hat mich auch nicht das nervende ASP 50-Navi davon abhalten können, mir mal einen Stern zuzulegen :-)

 

Gruß


05.07.2009 16:42    |    Faltenbalg30327

Ich fahre einen Golf V weil:

  • er als Erstwagen mit damals 18 Jahren schon verdammt hoch angesiedelt war, vorallem durfte ich ihn mit 9km abholen :D

 

Heute würde ich mir zwar etwas anderes aus München kaufen, aber das hat sich auch erst so entwickelt mit der Zeit wo ich selbst fahren durfte. :)


05.07.2009 16:46    |    Multimeter13999

Einen schönen Sonntag Mittag zusammen,

ich fahre einen VW Lupo, mit der Motortleistung ordendliche Performance beim Beschleunigen und die Hauptsache unschlagbar bei der Parkplatzsuche in der Stadt!!

Ansonsten halt eine super zuverlässiges Auto mit dem ich noch nie Probleme hatte und das bei 133000 km Laufleistung.

 

Viel Spaß noch


05.07.2009 17:18    |    richta

Für mich standen als erstes Auto leider nur wenig Auswahlmöglichkeiten.

 

1.) Opel Omega A 2.0i vom Bruder übernehmen, war eigentlich mein Favorit, aber leider vom Rost befallen

2.) VW Golf III Variant

3.) Audi 80 Avant

 

Die beiden letzteren kamen nur mit der 1,9l TDI Maschinen in Frage. Günstig im Unterhalt, sparsam im Verbrauch. Auch soll das Fahrzeug robust und auf Langstrecken ausreichend komfortabel sein, hatte damals noch rund 300km zur Schule. Somit fiel der Golf schon langsam aus der Auswahl raus, auch weils ein Golf war. Ich war bzw. bin kein Fan der Golfserie.

Somit durfte ich mit bestandener Führerscheinprüfung ab 02.04.2004 das erste Mal mein eigenes Auto fahren und er fährt bis jetzt noch ohne Probleme und bringt mich komfortabel von A nach B. :)


05.07.2009 18:07    |    Spiralschlauch11740

Also, ich fahre einen C30 von Volvo.

 

Dazu kam es wie folgt:

 

Am Anfang hatte ich einen alten großen Volvo. Einen 960er Volvo aus 1991. Den Wagen habe ich geliebt. So doll sogar, dass ich über den Durst von 17l auf 100 km hinweg sah. Und das zu Spritpreisen von 1.30 EUR/l Super. Plötzlich jedoch begann der Wagen Öl zu verbrauchen. Ging bis zu 1l/100km was ja deutlich am Blauen Dunst zu erkennen war und deshalb hieß es "weg damit so leid es auch tut".

 

Dann hatte ich die Idee, dass ich ja nicht wirklich einen großen Kombi brauche, weshalb ich mich nach Fahrzeuge in der Golfklasse umsah. Es sollte jedoch kein Golf werden, da ich strikt gegen den Kauf eines VWs bin :D

 

Es gibt in der Golf-Klasse jedoch ein Riesenauswahl... Ich interessierte mich für den Astra GTC, dem BMW 1er (3 Türer), den Ford Focus II, Renault Megané II (J-Lo Arsch :D), Toyota Auris, Dodge Caliber, Chevy HHR und noch den kleinen Suzuki Swift Sport. Der C30 war mir mal aufgefallen als ich bei meinem alten 960er Volvo die Bremsen habe bei Volvo machen lassen. Da machte ich auch eine Probefahrt (Hinweis auf mein Blog: "Mein Weg Zum C30"). Ich verspürte jedoch nicht unbedingt den Drang dazu mir einen zu kaufen.

 

Als es dann aber notwendig wurde den Wagen abzustoßen, fragte ich erst bei den anderen Marken. Da wurde ich jedoch mit meinen 21 Jahren noch einfach ignoriert. "Der kauft nichts" habe ich mir gedacht. Trotzdem, mein Gedanke war: wenn ich nicht innerhalb von 20 Minuten angesprochen werde, drehe ich um und gehe wieder raus. Und so war das auch bei allen Marken. Einzig als ich dann wieder zu Volvo ging, wurde ich sofort angesprochen und da beschloss ich, mir einen zu kaufen.

 

Wenn BMW, Toyota oder gar Suzuki mich angesprochen hätten, würde ich nicht erneut Volvo fahren. Bei mir zählt eben Service.


05.07.2009 18:34    |    PS-Schnecke32365

Na dann mache ich auch mal mit.

 

Mercedes E 220 CDI T Elegance

 

Die Beweggründe waren

 

1. Ich fahre gerne Mercedes und könnte mir nich vorstellen etwas anderes zu fahren.

 

2. Die Anhängelast von 2100kg, da ich oft Beruflich mit großen Anhängern unterwegs bin.

 

3. Die Kofferraumgröße, bei mir sehr wichig da ich immer jede Menge sachen dabei haben muss.

 

4. Die Sparsame und trozdem Leistungsstarke Dieselmaschine.

 

Dieses Auto ist mir damals förmlich vor die Nase gerollt und binnen 5 Minuten war mir klar das ich meine C- Klasse verkaufe und diesen Wagen haben will, es war also Liebe auf den ersten Blick, und bis heute habe ich es noch nicht bereut ...


05.07.2009 18:40    |    AQC85

Angefangen hatte alles mit einem Opel Ascona B von 1975 aber da hat uns der Tüv geschieden, so das ich eigendlich einen Audi 80 CC haben wollte, nur leider passte dieser zu diesem zeitpunkt nicht in den preisramen. Also kam doch erst einmal ein Ford Escord ins haus. Den habe ich leider 1 jahr später geschrottet. So kam es das doch wieder ein Opel Ascona ins haus kam. Aber dann sah ich einen Audi Coupe vom Typ81 der es in sich hatte. Dazu musste ich auch den Opel Verkaufen mit anweisung der Freundin, da dieser unglaublichen durst hatte und ein Tankwagen hinter fahren musste.

Also Audi gekauft, Total beeindruckt von dessen Fahreigenschaften und auch dessen aussehn. Leider wurde dieser auch zu Schrott gefahren ( aber nicht schuld) so das wir uns dann einen Audi 100 C4 kauften. Von diesem Moment an haben wir uns geschworen bei Audi zu bleiben. Einmal Quattro fahren immer Quattro fahren. Mittlerweile sind wir bei einem A8 angekommen nachdem wir verschiedene andere Modelle wie A3, A4 oder A6 gefahren sind.

 

Aber einen Audi Coupe Quattro Typ85 haben wir auch noch, von den wir uns auch nicht wieder trennen werden.


05.07.2009 19:18    |    Turboschlumpf45952

nun seit 3 Monaten: BMW 325i Cabrio

 

1. Ein Cabrio

2. 4-Plätzer

3. DE Premium Automarke (BMW, Audi, Mercedes)

4. Versenkbares Harttop

5. Ich stand schon immer auf BMW


05.07.2009 19:23    |    Olli the Driver

Seit 3 Monaten: Volvo C70 2.0D

 

Ich wollte ein Cabrio mit Blechdach (leiser auf der Autobahn und praktischer als Laternenparker), 4 Sitzer und Diesel musste sein wegen Firmenwagen. Eos und Astra haben mir nicht gefallen, BMW ist zu teuer.

 

Da ich davor auch schon einen Volvo hatte war ich sowohl mit der Marke wie auch der Werkstatt zufrieden, und die ersten 3 Monate im neuen Auto geben meiner Entscheidung recht.


Bild

05.07.2009 20:33    |    124er-Power

Vielen dank für die rege Beteiligung :)!

Sehr interessant zu lesen, was Leute dazu bewegt ein bestimmts Modell zu fahren.

 

Der Fall von "der_deppen_daemel" ist besonders interessant und wird wahrscheinlich des öfteren vorkommen.

 

PS: Artikel oben wurde Aktualisiert.


05.07.2009 20:35    |    gwiazda

1. MAN TGA 26400 weil Big is beautiful

2. E200 T

Sehr geräumig und ein ausgesprochen komfortables Reiseauto mit geringen Unterhaltskosten.


05.07.2009 20:52    |    Spiralschlauch11740

Nachtrag:

 

Und da jeder hier bisher noch ein Bild seiens Autochens mitangehängt hat, versäume ich das nicht und mache mit :D


05.07.2009 20:53    |    HyundaiGetz

Auto: Citroen C1 1.0 3-Türer Style. Mittlerweile über 60.000 km, Erstzulassung 02.06.2007

 

Ich hatte mir mein Budget festgelegt, und wollte natürlich das Beste dafür.

 

Erst sollte es ein gebrauchter Opel Corsa C werden, die waren mir im Vergleich aber zu teuer. Also ist es der C1 geworden und die Kostenbilanz ist perfekt.


05.07.2009 20:58    |    Faltenbalg9980

Aktuell nenne ich einen Ford Monde 2,5V6 Ghia mein Eigen.

 

Das hat auch viel mit meinem vorherigen fahrzeug zu tun. ich hatee einen Peugeot 306 1,9 TD mit 90PS, der für die Pendelei zur Schule angeschafft worden ist, mit dem Studium wurden aus 20km plötzlich 230km am Stück, das hat die Kiste irgendwie nicht verkraftet und es war auch unbequem. Nach mehrfachen Defekten und Abschleppaktionen ist dann irgendwann die Entscheidung für etwas "Neues" gefallen.

 

Kriterien:

größer

schneller

stärker (nicht unter 150PS)

leistbar im Unterhalt (längere Serviceintervalle)

halbwegs günstig in der Anschaffung

nicht über 150.000km

Klima (logo)

 

Damit fallen alle "Premiummarken" schonmal raus und viel über bleibt nimmer viel.

Der ford war dann mehr oder weniger ein Zufallsfund, der alle Kriterien voll erfüllt hat und mit nur 115.000km, Leder, Klimaautomatik, Tempomat,Xenon und noch ein paar Kleinigkeiten sogar über den Anforderungen lag.

Auf Dinge wie Image und co ist bewusst keine Rücksicht genommen worden, darauf lege ich aber auch keinen besonderen wert.

 

ergo gekauft


05.07.2009 21:00    |    124er-Power

@der_deppen_daemel

Richtig schick dein Wägelchen.

Schöne Farbe und sehr schicke Felgen :)

 

Hast du eigendlich auch ein Schneewitchen im Kofferaum ;)?


05.07.2009 21:02    |    Spiralschlauch11740

@ 124er

 

Danke :) Farbe und Felgen sind Original ;)

 

Schneewittchen darf sich nicht hinten rein setzen, will ja nicht dass die Nasenabdrücke von Zwerge an den Scheiben zu finden sind :D


05.07.2009 21:38    |    schipplock

dass immer das Argument "parken" kommt :D...klar, ein Cadillac Brougham mit 7 irgendwas Meter ist sicher nicht so prickelnd, aber alles, was hier so in Europa faehrt, ist doch easy einzuparken und man findet _immer_ einen Parkplatz :). Ich wuerde also nie ein Auto kaufen, nur weil man damit angeblich mehr Parkplaetze findet. Nie! Ich bin in Grossstaedten unterwegs und da gibt es nicht nur haufenweise Parkhaeuser, sondern auch sonst genug Parkplaetze...

 

Bei mir war die Wahl des Autos fast Zufall. Ich bin aber relativ zufrieden mit der Wahl :).


05.07.2009 22:23    |    PS-Schnecke13998

Ich fahre seit HEUTE einen Mercedes W124 230 CE (Coupe)

 

Beweggründe:

- er ist ein zukünftiger Klassiker

- trägt einen Stern auf der Haube

- ist auf Lovato Gasanlage umgebaut

- absolut zeitlos schön

- einer DER letzten echten Benz

 

Kurzum : ein perfektes Reiseauto aber auch im Alltag zuverlässig und aus der langweiligen Masse herausstechend.

 

:p


05.07.2009 22:26    |    schipplock

ich find den W124 immer noch langweilig, aber keineswegs schlecht...die guten sind alle in Afrika oder Russland :).


05.07.2009 23:17    |    Duftbaumdeuter9191

Also zum Punkt 9. kann ich nur sagen das der SLK sehr viele Rostprobleme hat z.B.

 

- Motorhaube in der Falz

- Kotflügel innen hinter den Scheinwerfern, da sammelt sich der ganze Dreck und gammelt

- Heckscheibe unter der Dichtung

- Kofferraumdeckel hinter der Leiste und beim preFL am Schloss

 

das sind nur so paar Punkte die auftauchen können.


05.07.2009 23:41    |    124er-Power

^^also ich hab null Rost! Vielleicht bei ungepflegten Fahrzeugen, aber ansonsten eher selten.


06.07.2009 07:59    |    Rostlöser34630

Hi,

 

ich fahre W124 300 Turbo, 190E 2,3-16 (youngtimerkennzeichen) und Strich8 220D.

 

Meine gründe dafür:

(W124 300 turbo):

-Günstige Ersatzteile

-Fast unerreichter Fahrkomfort (ned wie die neuen holperwagen anderer hersteller die übetrieben hart sind, wo eh kein mensch braucht)

-Sehr günstiger unterhalt,

-Entspanntes fahren auf langen strecken

-Genügend Platz

-Kein Wertverlust

-unverwüstliche technik

-Rostfrei (baujahr 1988)

-Ohne Umbau Pflanzenöltauglich (70Cent der liter Pflanzenöl :-))

-Insgesamt günstiger im unterhalt (wartungskosten, ersatzteile, wertverlust, kaufpreis) als jeder neue smart

-Kein elektronikschrott der irgendwann kaputt geht (steuergeräte usw.)

 

Der 190E 2,3-16ECE:

- optisch für mich ein perfektes auto

- der Motor ist einfach ein gedicht und der Klang sowieso (geschmiedete kolben, 4-ventil-technik von cosworth, hohe verdichtung, hoher mitteldruck, fächerkrümmer)

- macht sehr viel spass auf der autobahn wenn man neue autos jagt :-)

- top zustand für seine 24 Jahre.

- leichtes auto, somit kommt man den meisten autos problemlos nach :-)

- sehr hohe wertsteigerung seit Kauf

- zukünftiger Klassiker

- rennsporttechnik damals für die strasse (auch das fahrwerk braucht sich vor den heutigen ned zu verstecken).

- damals gabs für das auto keine konkurrenz (also BMW oder audi) gegeben und war für manchen porsche ein schreck :-)

- tolle historie (25000km, 25000 miles, 50000km Hochgeschwindigkeitsweltrekord in Nard mit 248,6km/h am stück, bis heute ungebrochen).

 

Zum Strich8:

- Kultauto,

- sehr schöne form

- zukünftiger klassiker (wenn ers heut noch ned ist)

- günstiger anschaffungspreis

- einfache robuste langlebige technik,

 

Ihr seht schon es hat seine gründe einen Stern zu fahren :-)

Waren einfach die besten autos damals

 

Gruß Peter


06.07.2009 09:19    |    schipplock

es gibt kein Youngtimerkennzeichen, aber sonst sicher ein technisch gutes Auto :).


06.07.2009 14:42    |    Batterietester48550

Sodel, ich will auch mitspielen :)

 

Auto 1 - Nissan 200SX S14a

Hierauf bin ich eigentlich zufällig gestoßen, da ich vorher nicht wirklich viel von Japanern hielt. Hab ein Auto als Basis für ein schnelles Spaßgerät gesucht mit folgenden Eigenschaften:

 

- Coupe

- Aufgeladen

- Heckantrieb

- Min. 200 Pferdchen

- Gesperrtes Diff.

- Relativ leicht

- Kein ESP

- Selten

 

Bei letzterem Punkt war schon alles erschwingliche, deutsche aus dem Rennen, da selbst ein M3 eben "nur" ein 3er BMW ist wie er an jeder Ecke steht, ähnlich AMG, RS4 und Konsorten.

Somit hab ich dann mit der Silvia meinen Traumwagen gefunden, glücklicherweiße aus Frauenhand mit gerade mal 45tkm, bislang hab ich das ganze noch nicht bereut.

 

Auto 2 - Mercedes W124 230TE

Hierbei handelt es sich um mein Alltagsauto. Hat bislang 227tkm auf der Uhr und schnurrt wie ein Kätzchen.

 

Kaufkriterien:

- Viel Platz

- Haltbar

- Sollte Stil haben (also nix neues)

- Unterhalts / Wartungskosten gering

- Zeitlos

- Stern auf der Haube

 

Das waren meine Beweggründe genau diese Autos zu kaufen :)


06.07.2009 14:44    |    schipplock

Silvia ist aber deutlich huebscher als W124TE :D...


06.07.2009 20:07    |    Rostlöser34358

Hallo

Ich fahre Mercedes schon sehr lang. Gekommen bin ich zu einen Mercedes durch einen Freund von mir.

Er hatte einen W124 300E da ich sehr Groß bin fand ich das Auto Traumhaft.

Da ich mir damals keinen w124 leisten konnte hab ich mir einen W123 230E gekauft so ein Geiles Auto hab mich sofort verliebt

Später habe ich mir einen W201 230E Gekauft der war zwar nicht ganz so groß aber auch nicht schlecht

Als ich und meine Frau dann Zuwachs bekommen sollten hab ich mich dann für ein W124 300TE entschieden und den fahr ich nun schon mehr als sieben Jahre

und bin immer noch zufrieden

wenig Reperaturen zuverlässig ein Riesen Platzangebot und man kann so zimmlich alles damit Transportieren

und so bin ich ein Mercedes Fan geworden


06.07.2009 20:24    |    Batterietester48550

@ Schipplock

Recht haste :) Kannst ja mal unter www.200-s-x.de rein schauen :)


06.07.2009 20:40    |    schipplock

nette Bilder dort.


08.07.2009 21:08    |    Spiralschlauch4087

Weil ich nach R 4, R 5, R 9, R 11, R 18, R 21 aufgewacht bin,

 

bzw. hatte ich schon vom w 123 die irrige Meinung, daß Ersatzteile

 

teuer wären, weil eben Mercedes. Seit 10 Jahren w 124, die ganze

 

Diesel Palette, 200d-300d ohne Turbo,

 

zufriedene Grüße....


21.07.2009 17:02    |    Multimeter11706

Habe Honda Accord cl7

 

Gründe:

 

1. Bin mit Honda aufgewachsen(Geile Zeit mit gehabt)

2. Alle Honda waren sehr zuverlässig(bis auf einen Endtopf)

3. Hatte einen Bmw e46 wo eins nach den anderen im eimer war(Benzinpumpe,Zündspulen etc)

4. Er ist Normal ausgestattet(nicht zuviel Technik)

5. Sieht sehr Geil aus.

6. Guter Verbrauchswert.

7. Unterhaltskosten nicht zu hoch.

8. Guter Service.

9. Kein zeitloses Design

10. Der I-VTEC Motor läuft sehr Gut und leise.

 

Bis auf einen Bmw bin ich immer Honda gefahren und hatte keinerlei Probleme sonst wär es anders gelaufen mit meiner "Lieblingsmarke"


22.07.2009 21:16    |    Strikeeagle

Peugeot 306 Break HDI 90 Premium

Das ist der Kombi in der 90 PS TurboDieselvariante mit Baujahr 11/2001.

Einer der letzten gebauten.

 

Das Fahrzeug (Vorführwagen)war für sein Alter von 18 Monaten für 50% des Neuwagenwertes zu haben, da der 307 eingeführt wurde. Beide waren nicht gerade das Aushängeschild von Peugeot. ;)

 

Davor hatte ich die ältere Variante des 306 Schräghecks mit dem 1,4l Benziner mit 75 PS,

der zuverlässig lief und auch relativ sparsam war.

 

Gründe:

- Preis

- wenig Umgewöhnung, Zubehör passte alles wieder rein.

- sehr standfester und als unverwüstlich geltender 2.0l HDI 90PS Motor

- Premium Ausstattung (vollausstattung, jedoch ohne Ledersitze und Sitzheizung)

- Kombi, gerade richtig, wenn man Umzug und Familiengründung plant

- Zufriedenheit mit Peugeot allgemein

 

Ich wurde was meine Gründe angeht nicht enttäuscht !


27.07.2009 09:56    |    touranfaq

Toyota Corolla Verso D-CAT

 

Kaufgründe:

 

-flexibel nutzbarer Innenraum

-Platzangebot

-moderner und starker Dieselantrieb (Fahrspaß ;))

-gute Ausstattung

-hoher Komfort

-geringe Wartungs- und Reparaturkosten

-Preis/Leistungsverhältnis

-Zuverlässigkeit und Qualität

 

Gruß,

 

Holgi


29.07.2009 08:52    |    MaCaddyGyver

Ich fahre - wie auch aus meinem Nick zu sehen - einen VW Caddy Life 1.4, einen sogenannten "Gewinner-Caddy" (Sondermodell 2009).

Warum?

 

Nun, erst mal meine Historie: als Fahranfänger fuhr ich die Autos meiner Eltern, also Renault R4 (der mit der Revolvergriff-Schaltung), Fiat Ritmo, Mazda 626, VW Polo.

Als erstes eigenes Auto hatte ich einen Mazda 323. Der musste irgendwann das Zeitliche segnen...

Meine Freundin (inzwischen Frau) hatte, als wir uns kennenlernten, einen Opel Corsa A. Das Teil war aber wohl ein Montagsfahrzeug, immer wieder Probleme, dazu noch beliebt bei Mardern, und unsere Werkstatt kam bei uns nicht so sehr kompetent an.

Nachdem unser Kinderwagen nicht wirklich in den Corsa passte, ohne die Rückbank umzulegen (ja, großer Kinderwagen...), musste ein Kombi her. Sehr bald haben wir uns aus Kosten/Nutzen-Aspekten auf einen VW Golf variant festgelegt, obwohl ich immer gesagt habe, dass ein Golf gar nicht zu mir passt. Jeder fährt Golf, und ich bin nicht wie jeder... ;)

Nachdem unser Golf dieses Jahr 13 Jahre alt wurde und manche Probleme einen frischen "TÜV" nur mit einigen Investitionen ermöglicht hätten, und nachdem der Restwert laut Schwacke bei knapp 2.000,- € lag, haben wir das Angebot der Bundesregierung aufgegriffen und uns am Fahrzeugmarkt umgesehen.

Am liebsten wäre uns ursprünglich ein VW Touran gewesen, denn wir hatten sehr gute Erfahrungen mit unserer VW-Werkstatt. Da aber das Angebot des "Gewinner-Caddy" (inkl. Klimaanlage unter 14.000,- €, Umweltprämie kriegen wir noch zurück) uns sehr zusagte, haben wir dort zugeschlagen.

Ich bereue es nicht, die Caddy-Gemeinde (auch und gerade hier auf MotorTalk) gefällt mir auch sehr gut, und so bleibt mein Wahlspruch vorerst:

:D Kofferraum statt Hubraum! :D


29.07.2009 23:56    |    124er-Power

^^geiler Spruch :D


30.07.2009 11:03    |    MaCaddyGyver

Danke, danke, danke...

 

Ich brauch halt jetzt eine Familienkutsche und fahre jetzt, wie es jemand im Caddy-Forum ausgedrückt hat, "knutschige Wanderdüne" - anstatt einem PS-strotzenden Pickup oder Sportwagen, die ich zwar gerne fahren würde, mir aber wohl nie leisten könnte.


Deine Antwort auf "Welches Auto fahrt ihr und was waren die Beweggründe dafür?"