• Online: 1.865

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

15.10.2019 21:13    |    124er-Power    |    Kommentare (47)

Hallo werte Petrolheads,

 

Faszination 911, welches Kind träumt nicht davon, einmal im 911 zu fahren?

 

Eins vorweg, ich bin sowohl das Coupe, als auch das Cabrio gefahren, daher die unterschiedlichen Bilder.

 

Der Fahrbericht ist rein subjektiv und beruht auf Erfahrungen von der Porsche eigenen Rennstrecke.

 

 

Die Erwartungshaltung ist natürlich hoch, wenn Porsche eine neue 911 Generation vorstellt.

 

Kann der 992 diese Erwartungshaltung erfüllen?

 

Das positive vorab, es gab kein weiteres Downsizing und somit hebt sich der 11er weiterhin mit dem 6 Zylinder ggü. dem 4 Zylinder im 718 (Boxster und Cayman) ab.

 

Ein weiterer eklatanter Unterschied zum 718 sind die erstmals unterschiedlich großen Räder am 992.

Soweit mir bekannt, ist der 992 damit das erste Serienfahrzeug, dass unterschiedlich große Felgen ab Werk hat.

 

Zitat Porsche:

 

Zitat:

Die 911 Carrera Modelle stehen serienmäßig auf 19-/20-Zoll Carrera Rädern mit 5 Doppelspeichen, die S-Modelle auf 20-/21-Zoll Carrera S Rädern im 10-Speichen-Design.

992992

 

Design:

Die neueste 11er Generation kam Anfang diesen Jahres auf den Markt und trägt die interne Bezeichnung 992.

 

Der neue 911 ist nach wie vor als Porsche erkennbar, vorne hat er ein wenig etwas von einer Lego Optik für mich und hinten finde ich ihn nach wie vor sehr gewöhnungsbedürftig. Besonders die 2 mittig angebrachten Bremsleuchten passen nicht so recht ins Bild.

 

992992

 

 

Die Größte Änderung an der Heckpartie im Vergleich zum Vorgänger sind das durchgezogene Leuchtband zwischen den Rückleuchten und die breite Spur, die bisher nur den Allrad Versionen des Carrera vorbehalten war. Somit kann man beim 992 nicht mehr die Hecktriebler von den Allradlern unterscheiden.

 

 

 

Ausstattung:

 

Navi mit Rückfahrkamera

Porsche Sportauspuff mit Klappenanlage

belederte Amaturen und Türtafeln

12fach verstellbare Sportsitze

Sport Chrono

uvm.

 

 

 

992992

Innenraum:

 

Klassik trifft Moderne

 

Der größte Unterschied zum Vorgänger ist das Volldigitale Cockpit, lediglich den Drehzahlmesser gibt es noch als analoge Anzeige.

 

Meiner Meinung nach passt das nicht unbedingt zu einem Sportwagen, ich mags da eher klassisch mit Analoganzeigen, doch jedem das seine.

 

Der niedlich wirkende Automatik Stumme (Wählhebel) sieht zwar etwas unstimmig und deplatziert aus, aber nach einer weile beachtet man diesen gar nicht mehr.

 

992992

Was mich jedoch maßlos stört sind die Türöffner aus Kunststoff und der Bereich in der Mittelkonsole, der mittlerweile aus schwarzem glänzendem Kunststoff besteht, der äußerst Kratzer empfindlich ist und schnell unschön wird. Leider teilt der 992 hier das gleiche Schicksal mit Panamera und Co.

 

Gleiches gilt für die Tasten der Memory-sitze und der Lichttasten.

 

Für mich eine absolute Frechheit, dies in einem Porsche zu verbauen!

 

 

 

Fahrwerk:

 

Dank der bereits erwähnten unterschiedlichen Zollgrößen an Vorder- und Hinterachse liegt der 992 noch satter auf der Straße und ist absolut narrensicher.

 

Sofern man es nicht maßlos übertreibt, ist ein abfliegen von der Fahrbahn ziemlich unwahrscheinlich.

Selbst bei nässe ist der 992 sehr fahrstabil (zumindest als 4S).

 

Der neue zeigt mehr denn je, dass er den perfekten Spagat zwischen Alltagseinsatz und fahren am Limit auf der Rennstrecke beherrscht.

 

Wie sagte Ferdinand Porsche einst?

 

Mit dem Porsche kannst du zur Rennstrecke fahren, auf der Rennstrecke fahren und wieder nach Hause.

 

 

 

Lenkung:

 

Die Lenkung ist schön straff und lässt meiner Meinung nach keine Wünsche offen.

 

Egal ob voll Attacke auf der Rennstrecke, oder einem plötzlichen Hindernis ausweichen, beides stellt einen vor keine große Herausforderung und erfordert keine großen Lenkkräfte.

 

 

 

Sitze:

 

Die verbauten Sportsitze sind sehr bequem, allerdings fehlt mir an den Schultern nach wie vor der Seitenhalt.

 

Ein Kritikpunkt, den ich jedem Porsche Sportsitz ankreide.

 

Ich würde hier nur Schalensitze bestellen.

 

 

Platzangebot:

 

Vorne ausreichend Platz, da habe ich nichts zu meckern.

 

Die hinteren Sitze kann man weiterhin eher als Notsitze betiteln, die max. für Kinder geeignet sind.

 

 

 

Motor:

 

Mit seinen 450PS ist der 3 Liter Boxermotor mit Turboaufladung beweist der 992 faszinierende Sprintqualitäten.

 

Bis 200 Km/h ist der Vorwärtsdrang beeindrucken, darüber hinaus kann ich aktuell leider noch nicht beurteilen, da ich noch nicht die Freude hatte, den 992 auf der Autobahn auszufahren.

 

Soundtechnisch hat der Boxermotor leider OPF sei Dank (Ottopartikelfilter) deutlich an Qualität verloren. Daran müssen wir uns dank der Gesetzeslage leider zwangsläufig bei allen aktuellen Autos anfreunden :(

 

 

Getriebe:

 

Das 7 Gang Doppelkupplungsgetriebe ist gewohnt erstklassig. Im Sportmodus schaltet die Automatik auf der Rennstrecke so genial und optimal, dass ein manuelles schalten über die Schaltwippen am Lenkrad nicht nötig ist.

 

 

 

Verbrauch:

 

nicht aussagekräftig

 

 

 

Fazit:

 

Technisch und Fahr dynamisch ist der 992 dem 991.2 um einiges überlegen.

Besonders die Bremsen sind nochmals um einiges robuster geworden und ich konnte selbst nach längerer Zeit kein Fading der Bremsen auf der Rennstrecke festdellen.

 

Soundtechnisch ist der 991.2 jedoch schöner.

Ebenso ist der Vorgänger sowohl außen, als auch innen schöner als der neue meiner Meinung nach.

 

 

Rein technisch gesehen würde ich den 992 bevorzugen, emotional gesehen, würde ich allerdings weiterhin zum Vorgänger tendieren.

 

 

+ deutlich bessere Fahrdynamik im Vergleich zum Vorgänger

+ beständigere Bremsen

 

 

- Türöffner, Mittelkonsole, sowie die Tasten für die Beleuchtung sind aus billigen kratzer empfindlichem Plastik

- der Sound ist leider nicht mehr so präsent wie zuvor

- die Rückfahrkamera ist ziemlich sinnlos, da das Bild sehr verzerrt ist, da sieht man über die Außenspiegel seitlich mehr

- wie jeder Porsche ist der 992 leider extrem teuer in der Anschaffung und die Aufpreisliste ist jenseits von gut und böse

 

 

PS: bitte seht mir evtl. Fehler nach

 

Fragen werden gerne beantwortet :)

Hat Dir der Artikel gefallen? 4 von 4 fanden den Artikel lesenswert.

15.10.2019 23:19    |    max.tom

Nicht schlecht, und der iss echt gewöhnungsbedürftig in einige Dingen, und die Cokpittanzeigen sollten auch die Klassischen Analogen Anzeigen haben:)


16.10.2019 06:50    |    HeinzHeM

Ich bin so ein Kind, das nie davon geträumt hat mal in einem Porsche 911 zu fahren ;):D

 

Sportwagen ja, mein Traum war der Ford Mustang (T5), ab 1970 der Chevrolet Camaro. Auch Mercedes 280 SL und BMW CS waren ganz in Ordnung. Aber Porsche 911? Erst mit dem G-Modell interessant. Aber da lag mein Fokus bereits auf ganz anderen Autos. Sportliche Limousinen um genau zu sein, aber diese kaufen? Nö. Ich mag es bis heute eher praktisch und bequem. Platte Flundern liegen mir nicht.


16.10.2019 10:54    |    legooldie

Ich wollte früher immer einen Ford Mustang von 1967 haben wie der aus Bullit oder einen Ferrari Daytona.

Und was fahre ich heute?

Eine Ape 50,so kann es Gehen.

Schnelle Autos schau ich mir immer noch gern an aber Fahren,ne Danke.

Trotzdem ist so ein Porsche schon was ganz dolles und es freut mich das du die Gelegenheit hattest so einen Wagen Fahren zu können.


16.10.2019 11:27    |    124er-Power

Zitat:

@legooldie schrieb am 16. Oktober 2019 um 10:54:29 Uhr:

Ich wollte früher immer einen Ford Mustang von 1967 haben wie der aus Bullit oder einen Ferrari Daytona.

Und was fahre ich heute?

Eine Ape 50,so kann es Gehen.

Schnelle Autos schau ich mir immer noch gern an aber Fahren,ne Danke.

Trotzdem ist so ein Porsche schon was ganz dolles und es freut mich das du die Gelegenheit hattest so einen Wagen Fahren zu können.

Danke Lego :)

 

Den Bullit würd ich auch gerne mal fahren


16.10.2019 11:59    |    PIPD black

So kann's gehen.....als Kind des Ostens und einem Onkel im Westen passiertes es irgendwann mal, dass mir ein Foto meines Onkels und meines Cousins in die Finger kam, die beide lehnend an einem 912er (Das erfuhr ich erst viel später; für mich war das PORSCHE...WOW) zeigten. Das war schon was. Somit war Porsche schon immer ein Traumauto. Auch wenn sie heute noch oder wieder tolle Autos bauen (Den aktuellen Targa in blau mit matt gebürstetem Überrollbügel finde ich schon chic.), so hat Porsche für mich sein Flair verloren, als sie anfingen die Zusammenarbeit mit VW zu vertiefen und die VW-Teile offensichtlich in den Porsche einzogen. Dürfte so in etwa die Zeit gewesen sein, als sie anfingen SUV zu bauen. Mit dem Einbau von Dieseln war es dann endgültig dahin mit dem Flair. Irgendwie ist Porsche beliebig geworden. Auch wenn man für exclusive Modelle locker ne 1/4 Million ausgeben kann, es ist nichts mehr wie früher. Weder gefühlt, noch technisch. Der Name Volksporsche taugt heute wohl mehr denn je.

 

Heute würde ich lieber Mustang oder Camaro fahren wollen, mit V8, als Cabrio und mit Automatik. Nicht die alten Modelle, sondern relativ neue. Irgendwann, wenn man dann noch Verbrenner auf den Straßen bewegen darf, werde ich mir einen von beiden zulegen.......*träum*


16.10.2019 15:25    |    Dynamix

Porsche war zwar jetzt nie so meine Traummarke (da fand ich als kleiner Junge Lamborghini oder Lotus interessanter) aber Elfer durfte ich vor 2 Jahren auch mal fahren. Macht schon Spaß! Handling gut, zieht selbst mit dem Basismotor ab wie Schmitz Katze und dank der ganzen modernen Elektronik sogar relativ einfach und zivil zu fahren. Richtig krank fand ich das PDK. Nicht mal weil es so schnell geschaltet hat sondern weil es auf der sportlichsten Stufe die Gänge mit dem raketengetriebenen Vorschlaghammer reinhaut. So harte Schaltvorgänge habe ich in meinem Leben noch nicht erlebt, aber das gehört dann wohl in die Kategorie Racing Feeling. Für den Alltag würde ich dann wohl eher die Normalstellung wählen weil sich der Wagen da so brav fährt wie ein Golf und das meine ich in dem Falle positiv.


16.10.2019 15:27    |    PIPD black

Zitat:

@Dynamix schrieb am 16. Oktober 2019 um 15:25:20 Uhr:

....weil sich der Wagen da so brav fährt wie ein Golf....

Das ist genau das, was ich vorhin meinte. Das ist kein Porsche mehr bzw. das was man mit Porsche in Verbindung bringt.


16.10.2019 15:37    |    Dynamix

Zeigt vielleicht aber auch nur das Porsche in Sachen Fahrdynamik schon auf einem hohen Niveau operiert. Nur weil der Wagen einen alle 3 Sekunden umbringen will heißt das nicht das er auch schnell ist. Wer was wilderes will sollte wirklich ne C7 kaufen. Die ist schnell und wild.

 

Oder man will sich wirklich umbringen, dann tuns Ariel Atom oder die erste Viper immer noch am besten :D Die verzeihen dann wirklich keinen Fahrfehler.


16.10.2019 16:36    |    124er-Power

@Dynamix

 

Dann musste mal Lambo fahren, die hauen dir die Gänge noch mehr in den Nacken :p


16.10.2019 17:43    |    legooldie

Wie mag das dann erst in der rasenden Klobrille (Bugatti Chiron) sein.Der verzeiht überhaupt keine Fahrfehler.

Das einzige was mir an dem Wagen nicht gefällt ist der Grill,der sieht wirklich wie eine Klobrille aus.


16.10.2019 18:47    |    Dynamix

Och, vom Fahrverhalten soll der chiron relativ gutmütig sein. Der Sinn an der Sache war es ja 1000 PS aufwärts für Ottonormalo fühlbar zu machen. Wäre es nur darum gegangen den längsten zu haben wäre die Entwicklung deutlich schneller und günstiger gewesen. Ein Auto zu bauen das 400 packt ist ja für so manchen Tuner schon kein Ding der Unmöglichkeit, da ist es für einen Weltkonzern wie VW erstrecht keins. Der Trick ist halt das die ganzen 2000 PS Tunerkisten meistens unfahrbar sind und eher was für den Stammtisch sind während der Bugatti tatsächlich funktioniert.

 

Und das sagt jemand der dem Chiron auch nicht viel abgewinnen kann da er eben außer geradeaus sauschnell zu sein nicht viel mehr kann. Für perferkte Kurvenperformance sind die Dinger mit gut 2 Tonnen einfach viel zu schwer, aber das liegt unter anderem an den unnötigen Extravaganzen. Warum musste es unbedingt ein VR Motor werden? Die Dinger haben immer schon Probleme mit der Thermik gehat. VW musste beim Veyron ein 100 (!) LITER (!) fassendes Kühlsystem mit affig vielen Kühlern verbauen allein um den Motor zu kühlen. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Kein Wunder das der Hobel am Ende so sackig schwer ist.


16.10.2019 20:15    |    124er-Power

Die Bugattis reitzen mich auch eher null

 

Unnötige Extravaganz

 

Zudem lächerlich teuer im Unterhalt


16.10.2019 20:20    |    legooldie

Also haben möchte ich auch keinen.


16.10.2019 20:21    |    Dynamix

Das sind auch eher Autos für Menschen die schon alles haben. Da geht es nicht mehr bloß um Fahrleistungen sondern schicht um Superlative. Höchste Leistung, höchster Preis, höchste Wartungskosten und so weiter. Eben ein typisches Auto was man sich holt wenn man zeigen will was man hat ;)


16.10.2019 20:21    |    124er-Power

Mehr als 700PS kannst eh nie ausfahren :D


16.10.2019 20:28    |    PIPD black

Wer die Kohle hat, kann sie auch ausfahren. Dann macht man eben mal nen TrackDay auf der nur für sich angemieteten Rennstrecke.;)


16.10.2019 20:28    |    legooldie

Ich habe nur 4 PS,reicht aber auch um von A nach B zu kommen,dauert nur was länger.


Bild

16.10.2019 20:44    |    124er-Power

Schönes Teil Lego

 

PS: hach ja, reich müsste man sein :p


16.10.2019 20:53    |    legooldie

Zitat:

@124er-Power schrieb am 16. Oktober 2019 um 20:44:29 Uhr:

Schönes Teil Lego

 

PS: hach ja, reich müsste man sein :p

Ich glaub nicht das Reiche unbedingt glücklicher sind,was nützt es wenn du dir alles Leisten kannst aber keine Träme mehr hast.

Gut,ein bisschen mehr hätte ich auch gern aber reich sein,nö nicht wirklich.;)


16.10.2019 21:04    |    124er-Power

Ich liebe Sportwagen, da wäre reich sein von Vorteil :D


16.10.2019 21:12    |    legooldie

Zitat:

@124er-Power schrieb am 16. Oktober 2019 um 21:04:38 Uhr:

Ich liebe Sportwagen, da wäre reich sein von Vorteil :D

OK,das ist natürlich ein Argument.;):D

Ein 67er Mustang oder ein Gran Torino,ja könnt ich mir schon vorstellen aber es wird wohl ein Traum bleiben.


16.10.2019 21:13    |    124er-Power

Träume sind dazu da um gelebt zu werden :)


16.10.2019 21:21    |    legooldie

Also wenn ich wollte könnte ich auch jeden Tag die dicksten Porsche Sehen,in meiner Gegend gibt es einen Händler nicht weit von der A 4

www.porsche-bensberg.de


17.10.2019 09:10    |    legooldie

Das wäre ein " Sportwagen "der mir gefallen könnte.:D

Der Motor ist von einer Kawasaki Ninja 900



17.10.2019 14:22    |    124er-Power

Hm, sieht spaßig aus

 

Wo kann man damit ne Probefahrt machen ? :D


17.10.2019 14:27    |    PIPD black

Das geht auch 4-rädrig mit Hayabusa-Motor u. ä. im Ur-Mini.:cool:


17.10.2019 14:52    |    legooldie

Zitat:

@124er-Power schrieb am 17. Oktober 2019 um 14:22:12 Uhr:

Hm, sieht spaßig aus

 

Wo kann man damit ne Probefahrt machen ? :D

Ich wei es nicht genau aber es wohl auch ein Video dazu geben.

Aber ganz ehrlich,ich würde das Teil nicht ausprobieren wollen.;)

 

Schau mal unter Loris Rosati nach er ist der absolute Meister für solche Kisten.

Von dem gibts jede Menge Videos auf Youtube.;):D


17.10.2019 14:53    |    legooldie

Zitat:

@PIPD black schrieb am 17. Oktober 2019 um 14:27:27 Uhr:

Das geht auch 4-rädrig mit Hayabusa-Motor u. ä. im Ur-Mini.:cool:

Hab ich schon von gehört,Klasse.:D


17.10.2019 15:26    |    PIPD black

Der Mini kippt vor allem nicht so schnell wie das Dreirad. Das hat nicht umsonst diesen Umfallrahmen ringsum.


17.10.2019 15:31    |    legooldie

Zitat:

@PIPD black schrieb am 17. Oktober 2019 um 15:26:35 Uhr:

Der Mini kippt vor allem nicht so schnell wie das Dreirad. Das hat nicht umsonst diesen Umfallrahmen ringsum.

Also die Honda Ape vom Rosati kippt eigentlich nie um und er hat einen Heidenspass auf 2 Rädern zu Fahren.

Aber du hast schon Recht ohne den Rahmen hätte er keine Chance.;)


Bild

17.10.2019 16:27    |    124er-Power

Genial sowas :p


17.10.2019 19:28    |    legooldie

Mit so nem Teil mal über die Nordschleife,was meinst wie die alle Gucken würden,allein schon wegen dem Sound!


17.10.2019 20:53    |    124er-Power

Gabs bestimmt schon :D


17.10.2019 21:07    |    legooldie

Möglich aber ein Video dazu hab ich nirgends gefunden.

Mich würde es mehr Reizen so ein Teil zu Bauen aber das kann ich mir nicht Leisten,weist schon das liebe Geld.


Bild

17.10.2019 21:45    |    124er-Power

Ja immer das liebe Geld :o


17.10.2019 21:48    |    legooldie

Also tuckere ich weiter mit 38 km/h durch die Gegend.

Hat ja auch was.


17.10.2019 21:49    |    Dynamix

Sobald es Räder hat wird es teuer :D


17.10.2019 22:39    |    124er-Power

Je größer die Reifen, desto teurer :o


17.10.2019 22:42    |    Dynamix

Stimmt, so ein Monster Truck ist teuer und erst die Reifen :D


Deine Antwort auf "Fahrbericht: Porsche 992 Carrera 4S"