• Online: 3.012

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

28.02.2017 21:37    |    124er-Power    |    Kommentare (11)

Anlässlich des Jubiläums und da der MT Artikel bzgl. dessen Erfinder etwas Mau ist mMn, möchte ich euch diese Doku anbieten, die auch das sehr umstrittene Thema tot des Rudolf Diesel thematisiert.

 

Was in dem MT Artikel auch fehlt, ist der Patentstreit mit Köhler von der FA. Deutz ;)

 

Hoffe die Doku gefällt euch, sofern Ihr sie nicht schon kennt.

 

Ansonsten darf natürlich auch gerne zum Thema diskuttiert werden :)

 

 

Hat Dir der Artikel gefallen? 1 von 1 fand den Artikel lesenswert.

01.03.2017 13:40    |    Trottel2011

Der Gedanke hinter dem Diesel zeugt von Erfindergeist und Wissen, was man heute leider totdiskutiert...

 

Diesel war ein sehr interessanter Mann. Zu seinem Tod gibt es ja auch ziemliche viele Theorien. Z.B. dass er von einem Geheimagenten aus Deutschland getötet wurde, damit er die Patente nicht nach GB verkauft (was er auf dem Schiff überlegte - sonst wäre er nicht auf dem Weg nach GB).


01.03.2017 19:27    |    Goify

Und warum ist der gute "Rodolf" nicht einfach mit dem Zug dort hin gefahren? Dann hätte ihn keiner über Bord werfen können. ;)


01.03.2017 19:34    |    Trottel2011

Mitt'm Zuch? Naja, hätte er machen können.

 

Sinnvoller wäre es mit Santa. Allerdings, Santa fliegt nur einmal im Jahr! ;)


02.03.2017 12:49    |    rommulaner

Und er fliegt nicht in Deutschland...


02.03.2017 12:58    |    Goify

Wo fliegt Santa denn? Nur in den vereinigten Staaten von Murica?


02.03.2017 13:01    |    Trottel2011

Neeh, Santa hat nach dem 2. WK, als Prancer von einem Messerschmidt angeschossen wurde und abgeschaltet werden musste, sich geschworen, den deutschen Flugraum zu meiden. Seit dem schickt er den Nikolaus, der von Santa einige Tausend Goldmark geliehen hatte, aber dank Hyperinflation (und Ignoranz anzuerkennen, dass die DM die RM abgelöst hatte und dass danach der EUR die DM ablöste) ist der Nikolaus nun bis auf alle Zeiten "Subunternehmer" von "Santa Enterprises".

 

Ähnlich wie die Paketboten von Hermes :D


02.03.2017 13:30    |    paul_tracy

Es heißt "Tod", nicht tot. ;) Vielleicht kannst Du das noch ausbessern.


02.03.2017 13:59    |    tobse1005

Ein guter Film zu einem super Motor. Und was machen wir? Es wird einfach so lange an den Euronormen gedreht, bis kein Diesel mehr sie einhalten kann...


05.03.2017 12:17    |    AudiJunge

Wenn man den Namen von dem Herren schon falsch schreibt könnte man es doch auch gleich richtig machen.

 

Rodolf Düsel liest sich auch gleich viel besser :rolleyes: ;).


07.08.2017 13:47    |    Schattenparker45479

Diesel hätte der Herr der Welt sein können,denn ohne ihn würden wir alle verhungern.Sein Motor war und ist der einzige weltbewegende Motor.Das müssen sowohl Yankees als auch die Franzosen zugeben,obwohl ihnen das aufgrund ihrer Komplexe Deutschland gegenüber garnicht paßt.Wer bei den Fröschen Diesel tanken möchte,der wird auf Schwierigkeiten stoßen,denn der Franzose ist nach wie vor stinkneidisch daß ER diesen Motor nicht erfunden hat,und nennt den Dieseltreibstoff deshalb "Gasol" und nicht etwa Diesel wie sich das gehört.Sowas von peinlich.

Wenn die brdigte,gehirngewaschene Menscheit nur nicht dermaßen erpicht auf Männlichkeitsprothesen wäre und sich mit sagen wir 2-2,5Liter Dieselmotoren mit sagen wir 75 bis 120 PS zufriedengeben würde,bei gleichzeitiger strengster und durchaus machbarer Sparsamkeit von sagen wir 4- bis allerhöchstens 10 Liter/100km statt Peinlichkeiten wie elektrisch verstellbarer Spiegel,Navi,Sitzheizung,Klimaanlagen die früher als es noch keine Warmduscher gab

niemand je gebraucht hat und ähnlichem Quatsch,dann würde die Öl-und Fahrzeuglobby zwar toben,aber der Umwelt ginge es nicht allzu schlecht und vielleicht würde es dann auch nicht diesen künstlichen Plakettenwahnsinn geben,der nur erfunden wurde,um den ohnehin schon gebeutelten Autofahrer nochmehr zur Kasse zu bitten.Denn richtig geldsparenwollen ist in BRD eine Todsünde.

Wie hatte man damals um Käufer für den Golf Diesel geworben.Schon vergessen?Die ersten drei Jahre waren steuerfrei-weil VW Einfluß in der ReGIERung hatte.Nur deshalb war damals der Golf Diesel ein steuertechnisches Schnäppchen.Als aber alle einen hatten und damit erpreßbar waren,ja da war auf einmal Ungerechtigkeit gegenüber den Benzinmotoren auszugleichen (weil deren Absatz zurückging natürlich)und deshalb stieg darauf die Steuer raketengleich.Politiker haben überhaupt nix zu sagen.Sie sind nur Attrappen.Alle Macht geht von der Industrie aus.

Zurück zum Thema:Statt Plaketten hätte man besser die Sparsamkeit von Dieselmotoren belohnen sollen bei gleichzeitigem Verbot Dieselmotoren für PKW von mehr als 2,5 Litern herzustellen.

Stattdessen wurden alle treibstoffsparenden Motoren wie der des LUPO unter fadenscheinigen Argumenten Stück für Stück aus dem Verkehr gezogen.Der Herrscher über die deutsche Autoindustrie,die Ölindustrie wollte derartig sparsames nicht.Diese Geißel der Menscheit namens Shell,BP,Esso usw.gehen über Leichen,vergeßt das nicht.Und sie haben Macht und Einfluß,wie wir sehen,wenn wir nicht blind sind.

 

Wem es wirklich ernst ist mit der Abschaffung von Dieselmotoren zugunsten des kostenträchtigen Produkts namens Umwelt,der müßte konsequenterweise zuerst alle schwerölbetriebenen Schiffe aus dem Verkehr ziehen.Jawohl-alle Schiffe weltweit!Und danach alle LKW.Und dann alle kerosinbetriebenen Flieger.Dann und nur dann wäre das ein Zeichen,daß man es wirklich ernst meint mit dem Umweltschutz.Alles andere ist eine Lüge.Eine Gehirnwäsche für den weiterhin fernsehglotzenden und damit gehirngewaschenen Otto Normalverbraucher,der nicht die Spur von Ahnung hat,wie geschickt er manipuliert wird.

Diesel PKW spielen im globalen Klima keine noch so geringe Rolle und werden von der Industrie instrumentalisiert die der wahre Herrscher über fast jede ReGIERung ist.Die Industrie will Männlichkeitsprothesen verkaufen und keine umweltschonenden Sparautos.Weil es nie um Umwelt sondern einzig um Profite ging und geht. Und sei es noch so kurzsichtig.

Und die ReGIERungen warten ab.

Industrie befiehl-wir folgen!


08.08.2017 15:55    |    124er-Power

Amen !


Deine Antwort auf "125 Jahre Diesel - Doku über Rodolf Diesel"