• Online: 1.396

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

17.03.2021 00:16    |    nick_rs    |    Kommentare (71)    |   Stichworte: 8 (CD), Fahrwerk, Felgen, Folie, Golf, GTE, Tiefer, Tuning, VW

VorherVorher„Morgen höre ich auf zu rauchen“, „dieses Jahr mache ich mehr Sport“ oder „dieses Auto bleibt Serie“. Es gibt Sätze, die sind einfach immer gelogen. Und die meisten Autoliebhaber wissen über den Wahrheitsgehalt speziell des letzten Satzes bescheid.

 

Als erstes war der Innenraum dran. Die Zierleisten aus günstigem Kunststoff mit undefinierten Mustern wirkten sehr trist. Außerdem sieht man jeden Fingerabdruck. Alcantara Folie sollte hier Abhilfe schaffen. Die Farbe dessen passend zum Mikrofaser in den Sitzen. Die erste Folie war leider tief schwarz und viel zu dunkel. Die jetzige ist zwar heller geworden als gedacht, aber dennoch passt sie ganz gut in den Innenraum.

 

 

 

 

 

 

 

NachherNachherNachherNachher

 

Den Diffusor hat VW total verbockt. Zwar geht oberhalb dessen bishin zu den Rädern nochmal eine Art „Lippe“, im Grunddesign ist sie allerdings identisch mit dem Standard Golf. Kein bisschen sportlich. Ein 1.0 TSI mit R-Line Paket sieht da um ein Vielfaches besser aus. So besorgte ich mir den originalen R-Line Diffusor direkt von VW. Die Auspuffblenden wurden noch in Hochglanz schwarz foliert. Von hinten ist es nun ein ganz anderes Auto!

 

VorherVorherNachherNachher

 

 

Zeitgleich kamen die Winterräder aufs Auto. Schon seit Jahren fallen mit die VW Salvador Felgen immer wieder auf. Ich finde sie einfach richtig gut gelungen. Das sind schicke „Serienfelgen“, genau nach meinem Geschmack. Dezent, aber trotzdem ein bisschen dynamisch.

 

DachDachFolierungFolierungFolierarbeiten sind zwar nervenaufreibend, aber nicht teuer. Das Panoramadach nahm ich eigentlich nur, damit das Dach schwarz ist. Leider ist es das nicht durchgängig. Daher wurde das Dach und der Heckspoiler foliert. Ebenfalls foliert wurde die blaue Leiste im Kühlergrill vorn und - mit Tönungsfolie - die blaue Leiste in den Scheinwerfern. Passend dazu gab es Spiegelkappen in Hochglanz schwarz. Wahnsinn, was so ein bisschen Folie ausmacht. Das Auto wirkt viel flacher und gedrungener.

 

NachherNachher

 

Lange überlegt habe ich, ob ich die Lippe von CSR kaufen soll, aber auch sie verändert das Auto stark. Aber sie muss inzwischen auch ganz schön oft leiden. An Bordsteinen oder wenn ausfahren etwas steiler sind.

 

NachherNachher

 

Hoch wie ein Bus ist noch untertrieben. Im GTE bekommt man Höhenangst! Die Kombination aus den GTE typischen Verspoilerungen und der Höhe eines Serien-Golfs (um die Batterie nicht „zu gefährden“) sieht unheimlich bescheuert aus. Eine Dezente Tieferlegung sollte her. Das Ding soll nicht aussehen wie Santanders Golf auf dem Kevin-Treffen, nur ein bisschen stimmiger und den 245PS angemessen. Da sind Federn eine gute und preiswerte Option. Aber warum 30er Federn nehmen, wenn man fürs selbe Geld auch eine 45er Tieferlegung bekommt :D?

 

NachherNachherNachherNachher

 

Ja, das sind ganz schön viele Umbauten für 2 Jahre Leasing. Aber nun ist es ein Auto, dem ich nach jedem Parken lange hinterherschauen muss. Und das ist es mir definitiv wert. Im Sommer werde ich wohl noch eine Lösung für die Schwellerverkleidung finden, da ich diese ebenfalls gerne in Hochglanz schwarz statt Kunststoff hätte. Mal schauen.

 

VorherVorherNachherNachher

 

VorherVorherNachherNachher

 

VorherVorherNachherNachher

 

NachherNachherNachherNachherNachherNachherNachherNachherNachherNachherNachherNachherNachherNachherNachherNachherNachherNachherNachherNachher

Hat Dir der Artikel gefallen? 12 von 16 fanden den Artikel lesenswert.

23.03.2021 08:10    |    PIPD black

Zitat:

@Dynamix schrieb am 22. März 2021 um 20:47:34 Uhr:

Ach was, dass muss schleifen bis der Akku funken schlägt :D

Spannend wird, wie gut die Federn nach ein paar km tatsächlich sind und wie weit die sich noch setzten. wenn das Allround-Federn für sämtliche Golf-Modelle sind, könnte das noch ne Überraschung geben.

 

Von welchem Hersteller waren die Federn eigentlich?


23.03.2021 17:39    |    Adribau

Zitat:

@Goify schrieb am 20. März 2021 um 11:47:28 Uhr:

Vier "Auspuffrohre" bei 1,4 Litern Hubraum sind aber auch schon recht ambitioniert.

ich bin schon gespannt welcher Hersteller das erste Modell mit mehr Auspuffrohren als Zylinder rausbringt :D


23.03.2021 19:18    |    Goify

Vor allem ergeben diese bei 4 Zylindern schon keinen Sinn. Durch den Turbo ist ein Fächerkrümmer so gut wie sinnlos und alles, was durch den einzelnen Turbo durch ging, braucht nur noch ein einzelnes Rohr. Ich kann da nichts mehr durch Resonanz aufladen, bzw. Unterdruck erzeugen. Es sind dann einfach nur vier Rohre, die an einem einzelnen Rohr hängen.


23.03.2021 20:21    |    PIPD black

Da kann man aber fette SoundsymPOSER dranhängen. Dann machen die 4 Röhrchen Rabatz wie ein 10-Zylinder.


25.03.2021 07:07    |    Kracksn

so muss ein GTE da stehen. Schönes dezentes Tuning. Früher sagte man OEM+ :P

Allzeit gute Fahrt.

 

Fährst Du jetzt auf H&R?


25.03.2021 22:37    |    Tete86

Denke nicht, dass das H&R sind, die erzeugen nämlich keinen Hängearsch - sind das eventuell Eibach oder ST? ;)


26.03.2021 10:28    |    Kracksn

grade H&R sind doch die Hängearschfedern schlecht hin.

 

Zu Golf 6 Zeiten nannte man sie auch "Hinten Runter" ^^

 

Aber der TE wird uns schon aufklären.


26.03.2021 13:40    |    nick_rs

Zitat:

@RayGTE schrieb am 21. März 2021 um 18:49:29 Uhr:

sehr schick !

bekomme meinen GTE in 2 wochen. ich würde auch sehr gern den Diffusor umbauen. Wo hast du deinen her?

ist es zufällig der hier:

 

https://www.kunzmann.de/.../...usor-golf-8-original-volkswagen.htm?...

 

wie sieht es da mit der montage aus ? easy peasy ?

Genau. Und der Preis ist heiss! Habe mehr bezahlt :(

Ist alles plug&play


26.03.2021 13:44    |    nick_rs

Es sind wie gesagt Vogtland Federn und die sind für den GTE zugelassen, ja. :)

Die genaue Tieferlegung habe ich nicht gemessen.

Die H&R waren mir hinten zu Hoch, die sind hinten sicher nicht 45mm, auch wenn es behauptet wird. Die H&R sehen aus wie ein Serien GTI ;)


26.03.2021 23:15    |    nick_rs

Da es jetzt wiederholt vorkam:

Gerne dürft ihr auch kommentieren, wenn etwas nicht gefällt, aber die Wortwahl lässt teils sehr zu wünschen übrig. Derartige Kommentare werden gelöscht.


27.03.2021 02:15    |    driver95

@nick_rs

 

Was ich schon immer mal wissen wollte:

 

Der gte ist ja ein hybrid

Benziner und elekro motor leisten zusammen 245ps wobei der Benziner 150PS davon leißtet (soweit ich informiert bin)

 

Genau dasselbe system wie im cupra leon hybrid

 

 

Ist das dann so, dass wenn man zügig unterwegs ist nach xx kilometern nur noch mit 150 ps weiterfährt weil der akku alle ist?

 

Und hast du mal so ungefähre angaben wie lange das dauert?

Vllt bei schleichfahrt, normal und bei vollfahrt??


27.03.2021 06:18    |    Dynamix

Das ist die Systemleistung und das funktioniert auch nur solange E Motor und Verbrenner im Bereich sind in dem Sie noch Hand in Hand arbeiten. Meines Wissens koppeln fast alle Hersteller den E Motor ab einem bestimmten Tempo ab um ihn nicht zu überdrehen, zumindest bei Vollhybriden. Wie das beim GTE ist weiss ich im Detail jetzt gar nicht, beim Passat hat VW den E Motor irgendwie ins DSG integriert. Ob der Golf da jetzt anders funktioniert wäre eine spannende Frage.


27.03.2021 06:26    |    nick_rs

Der Akku ist nie ganz leer, da er leer ja als Vollhybrid agiert und beim bremsen und bei geringer Last rekuperiert. So steht einem immer die volle Leistung zur Verfügung, auch jenseits der 200km/h ist der e-Motor noch am Start. Wenn man jetzt dauernd hintereinander Kickdown gibt oder V-Max fährt lässt das sicher irgendwann nach, aber das kommt im Alltag nicht vor.

Wenn man das Navigationssystem an hat - was zu empfehlen ist - dann teilt er sich die E-Power sowieso ein. Es ist im Alltag also nicht so, dass beispielsweise bei einer 300km langen Strecke die ersten 50km elektrisch gefahren werden und dann ist‘s vorbei, sondern man fährt idR im Mischbetrieb und hat bis kurt vorm Ziel noch etwas im Akku


27.03.2021 06:54    |    Rhinorider

Zitat:

@nick_rs schrieb am 26. März 2021 um 23:15:53 Uhr:

Da es jetzt wiederholt vorkam:

Gerne dürft ihr auch kommentieren, wenn etwas nicht gefällt, aber die Wortwahl lässt teils sehr zu wünschen übrig. Derartige Kommentare werden gelöscht.

Ok, dann versuche ich es nochmal:

 

Die dezente Folierung gefällt mir gut. Sie unterstreicht die sportliche Optik, ist aber nicht zu aufdringlich.

 

Da der Golf GTE nicht wirklich einen sichtbaren Auspuff hat, machen die Dekorelemente, die Du als Auspuffblenden bezeichnest, keinen Sinn. Leider ist mein Wortschatz zu klein um das weiterhin, mit dennoch wohlwollenden Worten, negativ zu kommentieren.

 

Dennoch, so wie Du Deinen GTE gestaltet hast gefällt mir wirklich gut!


27.03.2021 18:40    |    PIPD black

Im Vergleich zum GTI flacht die Leistungskurve ab Geschwindigkeit x ab. Mag der E-Motor noch mitlaufen, den Durchzug des GTI hat er oben raus aber definitiv nicht. Dafür ist er aus dem Stand deutlich schneller auf und davon.


28.03.2021 00:15    |    Tete86

Zitat:

Es sind wie gesagt Vogtland Federn und die sind für den GTE zugelassen, ja. :)

 

Die genaue Tieferlegung habe ich nicht gemessen.

 

Die H&R waren mir hinten zu Hoch, die sind hinten sicher nicht 45mm, auch wenn es behauptet wird. Die H&R sehen aus wie ein Serien GTI

Gut, ich fahre jetzt zwar keinen GTE, sondern einen Civic, jedoch steht er für mich mit H&R perfekt da und hat eine leichte Keilform.

Bei dir ist der Hängepopo am GTE ja auch nur minimal, ich hab da schon ganz anderes gesehen...


28.03.2021 10:08    |    Goify

Was ist eigentlich so schlimm an einem hängenden Hintern?


28.03.2021 10:58    |    Schlawiner98

Ein hängender Hintern entspricht einfach nicht unserem Schönheitsideal. Deshalb legen sich jedes Jahr Tausende Patienten unters Messer, während Millionen andere Sport treiben, um Abhilfe zu schaffen ;)


28.03.2021 14:02    |    Goify

Porsche 911, Rolls-Royce Phantom und Maybach haben alle einen hängenden Hintern. Das gehört sich so.

Und bei Vollgas geht ein Auto hinten noch tiefer runter.


29.03.2021 09:34    |    PIPD black

Es geht ja nicht um das Heck an sich, sondern um den Stand das Rades im hinteren Radhaus.

Nimm einfach Bild 10 und du wirst erkennen, dass sich vorne der Radlauf mehr oder weniger gleichmäßig um das Rad "legt". Abstand Felge/Reifen zur Karosserie fast gleichmäßig. Hinten "hängt" der Radkasten auf oder sogar über den Reifen. Die Gleichmäßigkeit wie vorne fehlt halt. Das sieht halt immer nach voll- oder überladen aus.....unschön.


29.03.2021 11:59    |    Goify

Das verstehe ich, aber in der Regel sind die Radhäuser vorne weiter ausgeschnitten, damit auch ein eingeschlagenes Rad einfedern kann. Hinten ist das nicht nötig. Den Radkasten hinten gibt es nur für den Radwechsel. Oder hat ein Opel Astra F einen Hängearsch mit Keilfahrwerk?


30.03.2021 13:00    |    nick_rs

Zitat:

@Goify schrieb am 29. März 2021 um 11:59:49 Uhr:

Das verstehe ich, aber in der Regel sind die Radhäuser vorne weiter ausgeschnitten, damit auch ein eingeschlagenes Rad einfedern kann. Hinten ist das nicht nötig. Den Radkasten hinten gibt es nur für den Radwechsel. Oder hat ein Opel Astra F einen Hängearsch mit Keilfahrwerk?

So ist es. Jedes Auto ist hinten tiefer. Nur fällt es mit Serienfahrwerk eben nicht auf



18.04.2021 21:50    |    Comfortline

Da die Zeiten (zumindest bei VW) von gebürstetem Aluminium im Innenraum vorbei sind muss man sich wohl anders behelfen. Ich finde es schade, dass VW hier nicht mehr so viel Liebe zum Detail zeigt...

 

Deine Innenraumänderung gefällt mir sehr gut!

 

Den Mikrofaserüberzug an der Zierleiste und der Mittelkonsole sollte VW als Sonderausstattung anbieten. Passend zu dem Stoff an den Sitzen wirkt es nicht verbastelt und wertet den Innenraum stark auf. Ein Skoda Octavia hat dies - verkehrte Welt.

 

Hast du die Teile ausgebaut und dann foliert oder das ganze im eingebauten Zustand gemacht?


21.04.2021 18:37    |    nick_rs

Zitat:

@Comfortline schrieb am 18. April 2021 um 21:50:17 Uhr:

Da die Zeiten (zumindest bei VW) von gebürstetem Aluminium im Innenraum vorbei sind muss man sich wohl anders behelfen. Ich finde es schade, dass VW hier nicht mehr so viel Liebe zum Detail zeigt...

 

Deine Innenraumänderung gefällt mir sehr gut!

 

Den Mikrofaserüberzug an der Zierleiste und der Mittelkonsole sollte VW als Sonderausstattung anbieten. Passend zu dem Stoff an den Sitzen wirkt es nicht verbastelt und wertet den Innenraum stark auf. Ein Skoda Octavia hat dies - verkehrte Welt.

 

Hast du die Teile ausgebaut und dann foliert oder das ganze im eingebauten Zustand gemacht?

Danke ;)

 

Die waren ausgebaut, sonst bekommt man das nicht vernünftig hin.


Bild

01.06.2021 22:39    |    golf8gtex

Moin Moin, welche von Deinen Maßnahmen sind denn "Leasingfahrzeugtauglich"?

Also soweit Rückgängig machbar, dass keine Reste / Löcher oder sonstiges bestehen.

 

Gerade die Lippe z.B.

Hast Du eine Auflistung der Teile?

 

Am Motor wurde nichts gemacht?

 

Danke und Grüße


02.06.2021 00:39    |    nick_rs

Zitat:

@golf8gtex schrieb am 1. Juni 2021 um 22:39:40 Uhr:

Moin Moin, welche von Deinen Maßnahmen sind denn "Leasingfahrzeugtauglich"?

Also soweit Rückgängig machbar, dass keine Reste / Löcher oder sonstiges bestehen.

 

Gerade die Lippe z.B.

Hast Du eine Auflistung der Teile?

 

Am Motor wurde nichts gemacht?

 

Danke und Grüße

Es ist alles Rückrüstbar, auch die Lippe. Da bleiben zwar Löcher im Unterboden, die sind aber I.O. Da nicht im Sichtbereich. Das GTE Logo hinten werde ich aber neu bestellen. Die 20€ sind mir das gefuckel nicht wert.


21.06.2021 17:32    |    fips21

Zitat:

@Dynamix schrieb am 27. März 2021 um 06:18:41 Uhr:

Das ist die Systemleistung und das funktioniert auch nur solange E Motor und Verbrenner im Bereich sind in dem Sie noch Hand in Hand arbeiten. Meines Wissens koppeln fast alle Hersteller den E Motor ab einem bestimmten Tempo ab um ihn nicht zu überdrehen, zumindest bei Vollhybriden. Wie das beim GTE ist weiss ich im Detail jetzt gar nicht, beim Passat hat VW den E Motor irgendwie ins DSG integriert. Ob der Golf da jetzt anders funktioniert wäre eine spannende Frage.

Also abgekoppelt wird der E-Motor nie. Muss er auch nicht. Er hängt ja am Getriebeeingang und dreht somit nur genauso hoch wie der Verbrenner. Bei rein elektrischen Fahrzeugen kann die E-Maschine übrigens je nach Modell 16000rpm und mehr erreichen. Der Rotordurchmesser ist dafür kleiner. Und ja, beim DSG ist der E-Motor im DSG (siehe DQ 400e) integriert.

Bei höheren Drehzahlen nimmt das Drehmoment einer E-Maschine deutlich ab, so dass der GTE insgesamt keine Chance gegen den GTI hat.

 

Gruß


21.06.2021 19:23    |    RayGTE

Zitat:

@fips21 schrieb am 21. Juni 2021 um 17:32:20 Uhr:

Zitat:

@Dynamix schrieb am 27. März 2021 um 06:18:41 Uhr:

Das ist die Systemleistung und das funktioniert auch nur solange E Motor und Verbrenner im Bereich sind in dem Sie noch Hand in Hand arbeiten. Meines Wissens koppeln fast alle Hersteller den E Motor ab einem bestimmten Tempo ab um ihn nicht zu überdrehen, zumindest bei Vollhybriden. Wie das beim GTE ist weiss ich im Detail jetzt gar nicht, beim Passat hat VW den E Motor irgendwie ins DSG integriert. Ob der Golf da jetzt anders funktioniert wäre eine spannende Frage.

Also abgekoppelt wird der E-Motor nie. Muss er auch nicht. Er hängt ja am Getriebeeingang und dreht somit nur genauso hoch wie der Verbrenner. Bei rein elektrischen Fahrzeugen kann die E-Maschine übrigens je nach Modell 16000rpm und mehr erreichen. Der Rotordurchmesser ist dafür kleiner. Und ja, beim DSG ist der E-Motor im DSG (siehe DQ 400e) integriert.

Bei höheren Drehzahlen nimmt das Drehmoment einer E-Maschine deutlich ab, so dass der GTE insgesamt keine Chance gegen den GTI hat.

 

Gruß

So viel langsamer ist der GTE nicht.

0-100 100-200

Gte:6,5 18,0

Gti:6,4 15,9

 

Quelle: https://youtu.be/ibOHQgdOhjk


21.06.2021 19:49    |    fips21

Zitat:

@RayGTE schrieb am 21. Juni 2021 um 19:23:09 Uhr:

 

0-100 100-200

Gte:6,5 18,0

Gti:6,4 15,9

Das ist überraschend. Bei den Werksangaben liegen sie schon von 0 auf 100 deutlicher auseinander: 6,7s zu 6,2s.

 

Gruß


02.07.2021 21:59    |    RayGTE

Zitat:

@fips21 schrieb am 21. Juni 2021 um 19:49:49 Uhr:

Zitat:

@RayGTE schrieb am 21. Juni 2021 um 19:23:09 Uhr:

 

0-100 100-200

Gte:6,5 18,0

Gti:6,4 15,9

Das ist überraschend. Bei den Werksangaben liegen sie schon von 0 auf 100 deutlicher auseinander: 6,7s zu 6,2s.

 

Gruß

Bei dem gte weiß ich, das man die Beschleunigung verbessern kann, indem man das Gaspedal abwechselnd durchdrückt und los lässt. So boostet er öfters


Deine Antwort auf "GTE - Pimp my bank’s ride"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 03.01.2014 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Über diesen Blog

Herzlich Willkommen

...in meinem Blog, den ich versuche möglichst abwechslungsreich zu gestalten.

Von Fahrbereichten und Impressionen, über Reihen wie z.B "Spritsparen" oder "Meine möchtegern Sammlung" und Spam- bzw Unterhaltungsblogs bis hin zu Schraubergeschichten und Alltagsberichte über meine vielen Autos findest du hier fast alles. Damit du dich auch zurechtfindest, kannst du über die Stichworte im Blogheader durch die Artikel navigieren.

 

Wenn es dir gefällt, darfst du den Blog gerne abonnieren ;)

 

Viel Spaß! :)

 

 

AB 2014 SIND DIE ARTIKEL AUF GRÖßE L AUSGELEGT

ARTIKEL AUS 2013 SIND AUF GRÖßE M AUSGELEGT

Viel Spaß

Das bin ich

nick_rs nick_rs

Offen unterwegs


 

Blogs, in denen ich außerdem mitwirke

Letzte Gäste

  • anonym
  • stei66
  • Kracksn
  • svenmedesan
  • floba
  • uweboe
  • dorijan
  • Sep12
  • lenny77
  • bremse2380

Treue Leser (309)