• Online: 6.136

Meehsters gesammelte Erfahrungen

Willkommen in Meehsters Welt! Hier ist Platz für Erfahrungen, Erinnerungen, Theorien, Gedanken und Gedankenexperimente aus dem Hause Meehster - und vor Allem für Verrücktheiten ;)

06.01.2009 03:51    |    meehster    |    Kommentare (110)    |   Stichworte: Alltag, Anfang, Geld, Hausbau, Highend, Leben, Lotto

Vor nicht allzulanger Zeit haben stuntmaennchen und ich morgens im MT-IRC-Chat darüber sinniert, was wir wohl anstellen würden, wenn wir plötzlich zu viel Geld kommen würden. Dasselbe Thema hatte ich am Abend desselben Tages mit Vooosn.

 

Ja, was würden wir tun, wenn wir plötzlich viel Geld hätten? Mit Stunti haben wir keine genaue Höhe im Gespräch gehabt, mit Vooosn wurde es konketer: 8.000.000 €

 

Ich glaube, ich wüßte ziemlich genau, was ich mit 8 Millionen anstellen würde. Ein eigenes Haus mit großer Garage und mit größerem Garagentor (;)) wäre wohl das Erste. Mir, Purzel und einigen Leuten aus meinem Umfeld würde ich Wünsche erfüllen, bei vielen anderen würde ich schon darauf achten, daß diese von meinem Geldsegen nichts mitbekommen. Nach außen protzen möchte ich dann ja auch nicht, ein ach so schickes Auto á la Lotto-Lothars Lamborghini käme wohl nicht in Frage. Eher würde ich die dann vorhandene Garage mit je einem Exemplar jedes Ex-Autos füllen ;)

 

Aber wie denkt Ihr darüber? Was würdet Ihr alles anstellen, wenn plötzlich 8 Millionen (oder von mir aus jede andere Summe) auf dem Konto wären? Was für (ein) Auto(s) würdet ihr kaufen? Wie und wo würdet Ihr wohnen? Wem würdet Ihr davon erzählen? Wem nicht? Würdet Ihr noch arbeiten? Welche Wünsche oder potentiellen Hobbies habt Ihr, die bisher aus finanziellen Gründen flach fielen?

Immer raus mit der Sprache und:

 

Feuer frei! :) Ich werde von mir auch noch mehr erzählen :)


06.01.2009 07:06    |    KKW 20

-Ein schönes Haus bauen mit Doppelgarage, Indoor -und Outdoorschwimmingpool, etc. bei Frankfurt

-Ein Ferienhaus in Puerto Vallarta, Mexiko kaufen

-Ein Vollausgestatteter Opel Insignia V6 als Alltagsauto

-Eine Corvette C3 Stingray als Spaßauto

-Den Flugschein machen und mir eine ausgemusterte, entmilitarisierte MiG-29 als Privatflugzeug zulegen

 

Arbeiten würde ich auf jeden Fall noch, ohne könnte es wohl auf Dauer langweilig werden.;)

Erzählen würde ich es in jedem Fall nur den engsten Bekannten und Verwandten. Andernfalls kann es passieren das man auf einmal sehr viele neue Freunde hat die alle nur dein Bestes wollen.

 

Gruß Oli


06.01.2009 07:12    |    Rostlöser144

Ich wuerd mir ein Haus kaufen mit Keller, Werkstatt und 4 Garagen, neues Auto oder 2..., zusaetzlich ein Campingmobil.

Die restlichen 7 Mio. wuerde ich ohne Risiko anlegen und nicht mehr arbeiten.

Von 7 Mio. gibts schon so viele Zinsen zurueck, da kann mir der Staat gar nicht so viel mit Steuern wegnehmen dass ich dann noch arbeiten muesste.

 

Als Auto auf alle Faelle einen Chevy G20 HighTop (5,7L V8) und als normales Auto einen Touran BlueMotion oder Passat BlueMotion.

Vielleicht noch einen aelteren BMW 750i E38 (V12) wenns schnell gehen muss. :)

Hmm.. und fuer den Sommer einen Mercedes W123 200D.

 

...vielleicht doch noch mehr Garagen ^^

 

Aber wird eh nix, also bleiben wir beim alten Passat Kombi ohne Garage. ;)

 

Gruss

yo-chi


06.01.2009 08:21    |    MadDStylezz

also son ordentliches haus mit paar zimmern und doppel und dreifach garage wäre wohl auch meine 1. wahl. 2. schritt wäre erstmal n schickes alltags fahrzeug alá alpina d3. wahrscheinlich nochn spass mobil für meine freundin. und als sahne stück würd ich meinen jetzigen komplett zerlegen lassen und von grund auf neu aufbauen mit e9x technik. (335i)

naja wenn geld da ist entwickelt sich wahrscheinlich auch das eine oder andere hobby.

arbeiten würd ich glaub ich auch noch. ohne gehts halt doch nicht und da mir mein job spass macht ists auch ok.


06.01.2009 08:35    |    CaptainFuture01

Ich geh mal davon aus,das das steuerfrei is,ansonsten wirds in der Schweiz angelegt. ;)

Und als erstes kriegt mein Auto ne Grundsanierung von nem Spezialisten.

Gleichzeitig würd ich bei meinem BMW-Händler einrollen und mir ein 1er Cab nach meinen Vorgaben zusammenbauen lassen (mal wieder ein ECHTES Individual-Auto von BMW),Geld spielte dann ja keine Rolle,denn all die serienmäßig oder über Individual angebotenen "Farbekombinationen" verdienen diese Bezeichnung ned....

 

Da gibt maximal Hellschwarz außen mit dunkelweiß innen.... :rolleyes:

 

Auto is abgehakt,also weiter gehts mit Unterkunft.

Das wär n schönes Penthouse,am liebsten am Stadtrand von Stuttgart,mittendrin wollt ich ned wohnen,irgendwas mit nem saumäßig geilen Ausblick!

Ach und meiner besten Freundin würd ich dann auch noch ne Wohnung besorgen und n dickes Sparbuch für ihre Kids anlegen,damit die was haben,auf das sie sich freuen können.

 

Nächster Punkt wäre,meinem jetzigen Chef mitten am Tag vor die Nase treten und ihm wortlos die Kündigung in die Hand drücken.

rbeiten gehen würd ich wieder,aber wann und wo ich will und soviel ich will,aber das würd dann wohl erstmal ein gutes halbes Jahr nix werden,vll. länger.

Ne Beschäftigung fällt mir da immer ein. :D

 

Die monatlichen Zinsen wollen ja vernichtet werden.Ach und das mal neu aufgebaute Auto muß ja auch benutzt werden. ;)

 

Achja.....träumen is ja zum Glück noch erlaubt..... :)

 

 

Greetz

 

Cap


06.01.2009 09:52    |    Vooosn

Ich würde mich freuen daß das Arbeitsamt mich nicht mehr ärgert.

 

Dann würde ich ein Bier aufmachen,

 

dann noch eins.

 

Dann kaufe ich einen Schaukelstuhl,

 

fange nach einem Jahr zu schaukeln an.

 

Dann sehe ich weiter...

 

 

A/ Chemical Industriest


06.01.2009 10:34    |    waschtel82

LoL......

 

Was glaubst, wie weit mit den 8 Milliönchen bei ner Mig kommst?!

 

Aber bei dem Flugschein wäre ich dabei.


06.01.2009 10:37    |    MT-Christoph

Bauernhof im Oderbruch kaufen. Badeteich anlegen und dann die Scheune mit der gesamten Ford Modelpalette bis 1985 anfüllen. Wo zwischen den Autos noch Platz ist alte Motorräder hinstellen.


06.01.2009 10:43    |    m.p.flasch

Auf jeden Fall wüde ich nicht mehr Geld ausgeben, als die Zinsen hergeben, sonst wirste Ruck Zuck Größenwahnsinnig und bist in kürzester Zeit ALG II Empfänger ;) Und auf diese Art und Weist können künftige Generationen auch noch ne Menge Spaß mit der Kohle haben.

Meinet Wegen würde ich eine eigene Firma gründen, und das Geld vervielfachen...


06.01.2009 10:49    |    XC70D5

Haus mit diversen Autoabstellmöglichkeiten wäre Pflicht!

 

Autos für jeden Zweck:

- Hummer H3 V8 (der H2 ist mir doch zu groß) oder Jeep Wrangler Rubicon Benziner in lang

- 135i oder den neuen Z4 35iDrive als Spaßauto

- irgendwas noch für den Alltag, habe ich mir aber noch keine Gedanken drüber gemacht. Vielleicht einen Cayenne Hybrid, wenn er denn mal kommt, oder einen GL

- evtl. noch ein Wohnmobil für ausgiebige Skandinavientouren

 

Arbeiten gehen würde ich natürlich weiter, nur mit einem besseren Gefühl ;)

 

Edith: erzählen würde ich es NIEMANDEM!!!

 

 

Gruß

 

Martin

 

Waren nicht 11 Mio. im Jackpot!? :p


06.01.2009 11:14    |    Halbgott

Mein eigenes Casino mit Black Jack und Nutten... ach scheiß auf Black Jack :D

 

Mal im ernst. Ich würde das machen, was wohl jeder macht.

Haus und dieses dann entsprechend einrichten. Das ein oder andere Auto.. wohl ein Aston Martin DBS oder so... dann noch was praktisches. Etwas, womit man was transportieren kann... RS4, M5 Touring oder so

 

Dann würde ich mich 1 Jahr von meinem Arbeitgeber freistellen lassen und reisen, reisen und noch einmal reisen. Es gibt so viele tolle Orte auf der Welt und ich will davon reichlich sehen.

 

Aber was ich dann mit den restlichen 4 Millionen mache weiß ich auch noch nicht. Immobilien in Amerika kaufen und hoffen, dass es dort bald wieder aufwärts geht und ich noch reicher werde :D


06.01.2009 11:50    |    breakerxvii

Mir eine Million davon schnappen und ca 2-3 Jahre um die Welt Reisen, Wie der Vorgänger schon sprach gibts viel Orte, bei den man mal sein sollte.

 

Die Restlichen 7 Millionen lass ich mir in der Zeit natürlich schön verzinsen, sodass ich nach dem Reisen ein nettes Sümmchen hab. Und dann? ka^^


06.01.2009 11:58    |    Moloch

Zitat:

Original geschrieben von breakerxvii

Mir eine Million davon schnappen und ca 2-3 Jahre um die Welt Reisen, Wie der Vorgänger schon sprach gibts viel Orte, bei den man mal sein sollte.

 

Die Restlichen 7 Millionen lass ich mir in der Zeit natürlich schön verzinsen, sodass ich nach dem Reisen ein nettes Sümmchen hab. Und dann?

Das ist ne super Idee... so mache ich das auch... hab noch viel zu wenig gesehen von der Welt.

Nach der langen Reise hat man ja alles gesehen und weiß wo es einen hinzieht.

Und genau da baue oder kaufe ich mir dann ein Haus mit reichlich Land und lasse es mir gut gehen :D


06.01.2009 12:27    |    Emmet Br0wn

Die konkret genannte Summe reicht gerade eben so aus, um mit einem noch relativ normalem höheren Lebensstandard nicht mehr im i.e.s. "arbeiten" gehen zu müssen. Dann sind größere kapitalreduzierende Anschaffungen aber auch kaum mehr drin.

 

Nur mal so als Denkanstoss. :D


06.01.2009 12:36    |    Halbgott

Kommt natürlich darauf an, was man für einen Lebensstandard vor dem Erhalt dieser Summe hatte. Wenn man in dem Bereich liegt, kann man sein Leben sicher nach oben korrigieren.

Liegt man nun schon deutlich darüber, dann wird es wohl haarig :)


06.01.2009 12:39    |    Werkstattchecker

Zumindest würde ich mit der Kohle nicht hausieren gehen und nur wenigen (vertrauenswürdigen) Leuten davon erzählen.

Sonst hat man nachher nur Schnorrer und falsche Freunde um sich rum


06.01.2009 12:47    |    Moerdn

8 Mio? Gute Frage, für meinen absoluten Traum reicht das nicht, aber damit könnte man sicher schon tolle Sachen anstellen =)... Als erstes würde ich mich nach einem schönen Appartement irgendwo ganz oben in einem Hochhaus umsehen, irgendwo in einer der größeren deutschen Städte (denke da an Hamburg). Natürlich gehört zu dem Appartement noch eine eigene Tiefgarage mit 4-5 Stellplätzen. Als Alltagsauto würde dann wohl ein Porsche GT2 herkommen, als Spaßauto sollte der eigentlich auch reichen :D.. Für Langstrecke dann eventuell noch ein A8 4.2 TDI oder sowas in die Richtung. Die restlichen Stellplätze würden dann mit automobilen Träumen a la M3 CSL und '69er Mustang aufgefüllt =)...

 

Jetzt kommen wir mal zur anderen Option, wenn es statt 8 Mio 8 Mrd werden sollten :D.. Dann wäre mein Plan ganz klar, eigene Insel, riesige Villa sowie eigene Rennstrecke um die Insel rum.

 

Achja, erzählen würde ich von der Kohle wohl (außer einigen Verwandten) wohl niemandem was.


06.01.2009 13:15    |    Emmet Br0wn

Zitat:

mein Plan ganz klar, eigene Insel, riesige Villa sowie eigene Rennstrecke um die Insel rum.

Achja, erzählen würde ich von der Kohle wohl (außer einigen Verwandten) wohl niemandem was.

Du könntest ja dann erzählen, du hättest die Insel in dem Zustand "gefunden" :D


06.01.2009 13:20    |    indierocker

Ich würde erst mal das Abitur fertig machen und dann mit dem Motorrad die Welt umreisen.

 

Und dann erst mal studieren, wie normal. Und mir womöglichen so einen Schnickschnack wie schicke Wohnung und Auto kaufen, aber nicht extrem übertrieben, sondern durchaus noch im Rahmen. Mir würde z.B. ein gut ausgestattes spätes e46 330i Coupe gut gefallen. ;-)


06.01.2009 13:21    |    Halbgott

Und dann jammern, dass dich die Insel noch einmal arm machen wird... :D

Wenn man schon so eine Insel hat, dann sollte auch noch ein Powerboot und ein Wasserflugzeug zum Repertoir dazu zählen

 

Man muss ja hin und zurück kommen


06.01.2009 13:27    |    MT-Christoph

Ich würde an die Insel einen Außenbordmotor ranpopeln damit man mit der ganzen Insel durch die Gegend fahren kann.


06.01.2009 13:39    |    Bl@ck-H@wk

1. VW Golf R36 BiTurbo

2. Shelby GT500

3. Bugatti Veyron GT

 

Der Rest wird angelegt :D


06.01.2009 13:42    |    breakerxvii

Zitat:

1. VW Golf R36 BiTurbo

2. Shelby GT500

3. Bugatti Veyron GT

Der Rest wird angelegt :D

anlegen? in was? in eine Versicherung die das alles abdeckt? :D


06.01.2009 13:43    |    Bl@ck-H@wk

Klar :D

 

TK mit 150€ SB und ne VK ohne SB :D :D


06.01.2009 13:45    |    breakerxvii

ein halbes Jahr später in der Bild: Ehemaliger Bugatti-Fahrer bei der ARGE ^^''


06.01.2009 13:45    |    A-Driver05

Ich würde es dem Herrn Glos spenden.


06.01.2009 13:47    |    emil2267

ich würd in schnaps investieren,bei ca. 40% sind 8mille jut angelegt :D


06.01.2009 13:50    |    14Opel

8 Millionen wäre knapp:D

Auto f. mich - CLS Rocket v. Brabus

Auto f. meine Frau - Merc. B 200 Turbo

Ein Haus f. uns voll unter Kellert m. Kino & indoor/outdoor Pool

 

Hinterm Haus ne Fabrik m. riesigen Schloten, wo man ALLES verfeuern kann, was man will:D

Altreifen & hauptsächlich Sachen die fürchterlich Qualm & Smog verursachen:D

Ich denke mal 4 Millionen gehen i.d. 1. Wo. schon f. Anwaltskosten & Strafen drauf:D

Ernstgemeinte Träume, Träumt man jede Nacht........

 

mfg


06.01.2009 13:56    |    Dr Seltsam

Ich hab da sehr konkrete Pläne :D

 

Erstmal für meine Eltern ein schönes Haus in Dresden ( wo sie hinwollen ) kaufen. Und dann mir eine Burg ( möglichst in der Nähe von Dresden weils mir dort auch gefällt :D ) kaufen. Sone richtig Altdeutsche Burg oben aufem Berg mit dicken Mauern und Zugbrücke und soweiter.

Die wird dann schön herrgerichtet und die Stallungen werden in klimatisierte Garagen verwandelt für die Pferde von heute. In eine kommt mein blauer Fiesta, in die nächste mein Traumauto ( eine 59er Plymouth Furry wie er in Stephen Kings Christine vorkam ), ins nächste ein Lada Niva falls die Straße mal schwerer passierbar sein sollte und weil ich so einen schon immer haben wollte und dann noch ein Abschleppwagen damit ich mir immer einen schönen alten Wagen vom Schrott greifen kann um ihn dann wiederaufzubauen und günstig an Autobedürftige zu verkaufen oder so :D

Dazu noch 2 - 3 Garagen für Besucher und fertig. Auf die Burg selber kommt ein kleines Windrad und gut versteckte Solarpanelen ( sollen nicht weiter auffallen ) damit ich Energieautark bin und ein eigner Brunnen samt Dämmung der Wohnhäuser darf da auch nicht fehlen.

 

Und dann steh ich jeden Morgen auf meiner Burgzine, blick ins Sächsische Umland und frag mich was ich heute anstelle :D :D :D :D

 

Edit: Natürlich zwei Millonen breit gefächert durch einen GUTEN Anlageberater anlegen damit sich das Geld schön vermehrt und dann den Ausbau der Solarenergie fördern und meinen Kindern ( sofern ich welche hab ) n paar exzellente Privatunis besorgen damit sie sich nicht wie ihr Vater ihr Nervenkostüm am Deutschen Schulsystem ruinieren müssen.


06.01.2009 14:03    |    XC70D5

Zitat:

Die konkret genannte Summe reicht gerade eben so aus, um mit einem noch relativ normalem höheren Lebensstandard nicht mehr im i.e.s. "arbeiten" gehen zu müssen. Dann sind größere kapitalreduzierende Anschaffungen aber auch kaum mehr drin.

So ist es (leider).

 

Die Zeiten, wo man mit 1 Million oder knapp darüber (zu DM-Zeiten übliche Höchstgewinne) über den Ruhestand nachdenken konnte, sind lange vorbei. Wer sich heute über 1 Million den Arsch abfreut (o.k., würde ich auch), hat keine Ahnung, was das Leben wirklich kostet.

 

Eigentlich sollte man die gesamte Summe anlegen und nur von den Zinsen Anschaffungen tätigen, von mir aus auch auf Pump. So bleibt der Kapitalstock bestehen und man hat länger Spaß daran.

 

 

Gruß

 

Martin


06.01.2009 14:08    |    aufallenvieren

Für die Freundin nen Bugatti Veyron 16.4 (Wollt die immer schon haben), für mich eine größere Anzahl verschienster Autos. Viele Audis natürlich! Und dann eine Halle min.:25x75m mit Werkstatt in der sich der gesamte Inhalt des Aktuellen Hazet Kataloges befindet. mit einem Kleinen Haus mit Pool, Sauna, El.Eisenbahnzimmer, Hobbyzimmer, etc. und Tiefgarage daneben + eine Glas-schiebetür durch die man driekt vom Wohnzimmer in die 3. Garage kucken die neben dem Haus ist. Arbeit: Vielleicht, aber nur wenn ich grad Langeweile hab...


06.01.2009 14:19    |    ricardo84

Ich glaube, es können nur 1% in Deutschland behaupten 232.000 Euro oder mehr im Jahr netto in der Tasche zu haben.

 

8.000.000 Euro bei nur 5% Verzinsung, abzüglich des Höchststeuersatzes bleiben 232.000 Euro im Jahr übrig. Wenn man geschickte Investitionen tätigt, sollte mehr übrig bleiben.

 

Das einzig sonnvolle wäre, Kapitalanlagen mit dem Geld zu schaffen und mit dem erwirtscahfteten Kapital und Zinsabwürfe, weitere Kapitalanlagen zu finanzieren. 2-3 schöne Autos zum Genuß und das eigene Haus als Kapitalanlage gehört natürlich auch dazu.

 

Mit 19.000 Euro netto kann man doch schonmal ein bisschen was anfangen.

 

Emmet Br0wn und XC70D5, ein bisschen rechnen täte euch auch gut. Wenn ihr von dieser Summe nicht gut leben könnt, gehörst ihr wohl zur 1%-0,5% Bevölkerung in Deuttschland und beglückwünsche euch aufrichtig.


06.01.2009 14:20    |    Heiko190E

....auf de LOST Insel ziehen :D


06.01.2009 14:22    |    DerMatze

Meine Planung: Bei meiner zu erwartenden Lebensdauer den Betrag über die verbleibende Zeit auf 1Mio. reduzieren, wobei der Fokus auf Verwendung der Zinseinnahmen liegt.

 

Nach Erhalt der freudigen Nachricht würde ich erstmal 2 Wochen das Geld nicht anfassen bis der erste Schock verdaut ist. Danach zielgerichtet und sinnvoll das Geld anlegen. Eine geringe Summe für notwendige Anschaffungen ausgeben (neuer PC, Auto aus der Kompaktklasse, eventuell altersgerechtes Haus für Eltern nach ihren Wünschen,....).

Ansonsten bin ich mit meinen Lebensumständen zufrieden.

Irgendwann dann noch ein kleines Haus oder eine schöne Eigentumswohnung ( das/die man ohne Personal selbst pflegen kann !!!)

Vielleicht auch etwas früher in "Rente" gehen bzw. allgemein etwas weniger Arbeiten um das Aufwachsen zukünftiger Kinder besser miterleben zu können.

 

Was hilft mir das ganze Geld wenn ich alt, krank und allein bin?


06.01.2009 14:29    |    deepsilver

Ich würde das Geld erstmal anlagen und dann:

 

  • Haus bauen (ich bleibe aber in Oberfranken :D)
  • Keller als "Tiefgarage" ausbauen
  • ein richtiges Kino im Haus bauen (hab zwar jetzt auch ein Heimkino, aber nur 42" TV, 720p Beamer, ... wie jetzt sind mir dann zu wenig)
  • neues Auto für den Alltag kaufen (R32)
  • Wagen für das Wochenende und lange Strecken zulegen (meinen Liebslingswagen: BMW E38 750iL)

 

Von den Zinsen würde ich leben (da hat man dauerhaft etwas davon) .... Wirtschafts Leistungskurs hilft doch mal bei alltäglichen Problemen. xD

 

Erzählen würde ich es Eltern (vielleicht noch Verwanden) und der Freundin / Frau, alles andere bringt nur neider und die habe ich jetzt schon "genug". :(


06.01.2009 14:31    |    Arnimon

Was ich mit Milliönchen machen würde hat "aufallenvieren" schon recht treffend geschildert.

Zusätzlich gäbs bei mir aber noch nen schönen Gruppe A Renner oder was nettes aus der Youngtimer

Abteilung (Kadett C Coupe GTE) und dann wird durch die Grüne Hölle gebraten bis der Mond platzt!


06.01.2009 14:32    |    XC70D5

Zitat:

Emmet Br0wn und XC70D5, ein bisschen rechnen täte euch auch gut

Ein bisschen überlegen vorm Schreiben kann auch gut tun ;)

 

Es ging ja darum, dass alle erst einmal dicke Anschaffungen machen, da ist dann schnell Sense. Nichts anderes hatte ich geschrieben.

 

Wenn man einen Veyron und ein Schloss kauft, dann muss man schon überlegen, ob man das überhaupt noch unterhalten kann!

 

 

Gruß

 

Martin


06.01.2009 14:35    |    Arnimon

Ach..ich seh grade das er ja auch noch nen Bugatti und anderen "Tand" kaufen würde...

Nee nee,aber nich mit Vattern.

So´n neumodischer Kram kommt mir aber nicht vors Haus.:D


06.01.2009 14:39    |    ricardo84

Ich dachte ihr meintet das Kapital als solches, sorum hast du recht Martin.

 

Wer hier Veyrons verschenkt und Villen baut sollte natürlich hoffen in Zukunft durch eigenes Können weiterhin solch hohe Summen einnehmen zu können, sonst gibt sehr schnell kein Veyron und Villa mehr...

 

Man müsste hier die 8 Millionen auf einen Zeitraum von 20-50 Jahre verteilen, dann relativiert sich das Geld. Man hat nur lange Freude an dem Geld, wenn man es richtig investiert. Wenn man mit diesem Geld umgeht, als wären die 8 Millionen jedes Jahr aufs neue da, ist das Geld schnell kaputt und nicht mehr wiederherstellbar.

 

Das mit den Veyrons und Schlössern etc ginge nur, wenn man tatsächliche jährliche Einkünfte von 8 Millionen, mehr oder etwas weniger hätte. Da nicht viele Menschen auf der Welt solche Einnahmen haben, hat Bugatti aus diesem Wissen auch nur 300 Stück davon gebaut. Mit 8 Millionen Einmalkapital kommt man in der Welt des Luxus nicht sehr weit..


06.01.2009 14:44    |    bjoern1980

Klasse, 99% der Träumer wären nach kurzer Zeit wieder auf dem Teppich, weil die Kohle weg ist... :D :D


Deine Antwort auf "Viel Geld - wohin damit?"

Abo verkauft an: (254)

Coming soon:

Die Servolenkung meines Lamborghini

Nachbars Q

Tempo 200 und Wegfahrsperre

Vorwurf: keine Straftat begangen

§§ 353 und 357 StGB

Der Hybrid vor mir

Spezies 5618

Neugierige

  • anonym
  • Hoffmann515
  • Galerion
  • cookie_dent
  • sprintasport
  • Tigisus
  • pico24229
  • bobbyboxster
  • ogerblich
  • Italo001

Mein Online-Zoo

Komische Leute

  • Devil`s Corsa
  • meehster

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 12.09.2008 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Letzte Kommentare