• Online: 2.832

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

29.10.2010 05:05    |    Schattenparker47037    |    Kommentare (1)

Hallo erstmal,

 

ich war am 10.10.2010 wieder mal auf der Intermot.

 

Es waren viele neue und auch alte Sachen zu sehen. Was mir gleich auffiel waren die sehr starke Präsenz aus China. In fast jeder Halle waren sie vertreten. Gerade im Roller- und Zubehörbereich (Helme, Beleuchtungen etc.). Zum Teil mit unaussprechlichen Namen. Mit dem einen oder anderen konnte man sich gut unterhalten. Mit den anderen wegen fehlender Sprachkenntissen eher nicht. Vieles was aus dem "Land des Lächelns" gezeigt wurde war eher für Händler als für den normalen Besucher bestimmt. Wenn man auf ein Produkt eine Frage hatte, dachten die guten Aussteller man wolle gleich kaufen. So, genug von den bunten (pinken, neon-blauen, schreiend-grünen etc.) z. T. Billig-Plastik-Rollern im Baumarktstil.

 

Wenden wir uns mal den richtigen Motorrädern zu.

 

Da ist mir, mit den vielen neuen Modellen, besonders Kawasaki aufgefallen. Es war kaum ein Modell dabei was nicht irgendwie erneuert oder verändert wurde, zum Teil in der Technik oder Optik.

 

Auch einige ganz neue Modelle waren dabei: W800, Z1000SX, VN1700 Voyager Custom etc. Besonders die neue Z100SX ist mir aufgefallen. Ein böse aussehendes Naked-Bike mit Sport-Tourer- Eigenschaften. Sehr schön, bin mal auf die ersten Testfahrten gespannt, zumal es sie auch als Tourer (mit Koffern) gibt.

 

Bei den anderen Marken viel mir nicht so viel neues auf. Ok, Suzuki hat mit der neuen GSR750 auch ein neues heißes Eisen im Feuer. Ob es eine Konkurenz für die Kawasaki Z750, Honda Hornet 600 oder die neue Yamaha FZ8 wird? Warten wir mal die ersten Testfahrten bzw. Vergleiche ab. Interessant ist die neue GSR750 von der Optik allemale, zudem Suzuki bisher eher brav aussehende Naked-Bikes im Programm hatte.

 

Auch BMW hatte ein neues interessantes Modell: Die K1600GT, mit einem Sechzylinder-Motor.

 

Man spürt allerdings auch bei BMW, dass sie, was die Optik anspricht sich doch sehr nach den Modellen aus Asien orientiert haben. Konnte man früher eine BMW auch von weitem erkennen, muss man jetzt schon genauer hinsehen. Z.B. K1600GT, könnte auch eine Yamaha FJR 1300 oder eine Honda Pan-European sein?? Eine gewisse Ähnlichkeit ist nicht von der Hand zu weissen.

 

Bei Honda bzw. Yamaha konnte man nicht so viel Neues sehen. Das neue Modell von Yamaha, die FZ 8, steht ja schon bei den Händlern. Na gut, die Modelle für 2011 erhalten z.T. neue Farben.

 

Neue Farben??, was mir leider auffiel ist, das es auf den USA-Seiten von Honda und Yamaha wesentlich mehr Modelle gibt, z.T. mit schöneren Farben. Zum Beispiel die neue Honda Fury gibt es in Amerika auch als Modell "Sabre" und hier in Deutschland nicht. Leider Schade. Oder siehe Yamaha mit ihren Cruisern aus der "Star-Kollektion", da wäre z. B. das Modell Star-Raider, aber leider nicht für den deutschen Markt.

 

Eine alte bzw. neue Marke gab es auch noch zu sehen: Horex mit der neuen Horex VR6.

 

Von der Optik her, ein sehr schönes Motorrad. Sie sieht zum einen sehr schlicht aus aber zum anderen mit ihrer Rahmenführung, dem Endtopf (3 Rohre), Antrieb (Riemen) und braunen Sitzbank ist sie ein Hingucker. Sie zieht die Blicke irgendwie auf sich, was man auch an den Besuchern erkennen konnte. Es war schwer am Stand einen Blick darauf zu werfen.

 

Ebenfalls neu waren auch die Custom-Bikes. Das sind wahre Künstler, was die Jungs so aus ihren Motorräder machen. Umbauten und Lackierungen alles vom Feinsten. Da bekommt man richtig Lust ein seinem eigenen Motorrad rumzuschrauben.

 

Alles in allem, wird aber auch das Jahr 2011 für alte und neue Führescheininhaber ein passendes Modell parat haben. Wenn der Preis stimmt. Man muß leider auch bei den vielen neuen Modellen sagen das die Preise zum Teil sehr hoch sind. Früher konnte man sagen das Motorradfahren ein reines Hobby war, heute ist das schon z.T. eher ein Luxus. Da die Preise so hoch sind, das man dafür locker einen guten Mittelklasse-Wagen bekommt.

 

 

 

schöne Grüße und immer schön auf dem Bike bleiben

 

Spider-Andy64

 

PS: gefundene Rechtschreibefehler dürfen gerne behalten werden. :-)


02.11.2010 06:51    |    matzhinrichs

Hallo!

 

Schöner Bericht.

Für niedrige Preis sorgen ja nun die Chinesischen Anbieter... ;-)

 

Naja, für 15.000 Eur ein Motorrad zu kaufen, mit dem ich dann 5.000 Km im Jahr fahre, erscheint zumindest mir nicht wirklich sinnvoll. Da tut´s auch ein gebrauchtes, wenngleich die neue Horex eine feine Sache ist. Die könnte mich wirklich reizen.

 

Gruß,

M.

Deine Antwort auf "Erlebnisse auf der Intermot 2010"