• Online: 5.019

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

23.11.2010 14:31    |    hexe-lila    |    Kommentare (0)    |   Stichworte: autoverrückt, Familie, Familientauglich, mit Kind

Hier endlich auch mein Bericht über unseren Besuch auf der „My Car“. Ganz nebenbei konnten wir die Messe gleich auch auf Familientaug-lichkeit testen.

Eigentlich wollten wir unsere Kleine (2 Jahre) nicht mitnehmen, da auf solchen Veranstaltungen ja erfahrungsgemäß ein Mords Gedränge herrscht. Und wir weder unserer Kleinen noch den anderen Besuchern die „Kinderwagen-Rammbock-Tour“ zumuten wollten. Aber wie das so läuft, wollte keiner an einem Samstag den ganzen Tag Babysitten. Nach Überlegungen, dass ich allein fahr, entschlossen wir uns doch als Familie zu fahren. Notfalls hätte immer ein Erwachsener mit dem Kind irgendwo (Restaurant o. ä.) gewartet und der andere wäre rum gegangen. Dass es keine Kinderbetreuung auf dem Messegelände gibt, hatte ich im Vorfeld schon erfragt – hier ein Lob an die Organisa-toren, die wirklich schnell auf Anfragen reagierten – wenigstens gab’s einen Wickelraum.

Also Samstag früh, 7:30h nähe Kaiserslautern, es regnet und wir machen uns auf den Weg von knapp über 300 km. Wir kommen gut an Frankfurt vorbei und biegen auf die A45 Richtung Gießen. Der Himmel legt einen Zahn zu und erhöht die „Regenzahl“, wir gehen etwas vom Gas, um nicht wegzuschwimmen. So schwimmen wir durch den Wester-wald und neben Sturm erwartet uns – man glaubt es kaum – noch mehr Regen. Neben der Autobahn nehmen wir kaum noch was wahr, wir wollen nur noch ankommen, zumal auf der Rückbank jemand lautstark seinen Unmut über den Bewegungsmangel kundtut. Klar, bei dem Wetter is nix mit Spielplatz-Pausen.

Endlich so um 11:00 h erreichen wir Dortmund, wir folgen der Beschil-derung Westfalenhalle – von Messehinweisen haben wir noch nix gesehen. Natürlich fahren wir so weit wie möglich an die Halle ran und wundern uns über die Menschenmengen. Direkt neben der Halle stehen „nette“ Parkplatzwärter in auffälligem Rot, kassieren 5 € und erst nachdem ich den Herren mit meinem Außenspiegel sanft zur Seite geschoben habe, können wir weiter fahren. Der hätte sich auch über den Fuß fahren lassen – Hauptsache nicht bewegen fürs Geld. Wir schnappten uns einen Parkplatz, packten schnellstmöglich alles samt Kind in den Buggy und suchten Schutz unter dem nächsten Dach. Wo war der Eingang? Da wo die meisten Menschen sind – dachten wir – und landeten prompt in der Gewerkschaftskundgebung. Und wenn wir jetzt dachten, wir kommen auch innen lang zur Messe, falsch gedacht. Nach einer kompletten Runde mussten auch wir das einsehen. Also wieder raus, erst links rum, dann wieder zurück und dann rechtsrum. Endlich, in der Ferne konnte man über einem eher unscheinbaren Eingang das Banner mit „My Car“ ausmachen. Die Schalter waren geöffnet, an den Türen stand „kein Eingang“ – da wir inzwischen die Nase voll hatten vom Rätsel raten, sind wir durch eine der Türen, die offen stand, rein. Scheinbar auch richtig. Noch durch die Kartenkon-trolle und wir waren endlich da!

Die Messe selbst hat uns dann gut gefallen, besonders dass es nicht so voll war. Zunächst dachten wir es lag am Wetter oder weils noch recht früh war. Aber bei den Ausstellern nachgefragt, erfuhren wir, dass es die ganzen Tage so „leer“ war. Uns hats nicht gestört, wir genossen es, die Kleine auch mal flitzen zu lassen – ohne dass man Angst haben musste, sie aus den Augen zu verlieren. Auch die Aussteller haben sehr freundlich auf das Kind reagiert, sie wurde sogar ermutigt in die ausgestellten Fahrzeuge zu klettern. Hat sie allerdings nicht – das hat sie wohl verunsichert. Aber die Hostessen haben mit ihr rumgealbert und sie wurde mit Werbepräsenten überschüttet. Wir konnten in Ruhe alles ansehen und auch wenn es natürlich alles kleiner war und weniger Aussteller und Händler wie in Essen, man konnte sich einen guten Überblick über das aktuelle Angebot und die angesagten Trends verschaffen. Und da es für unseren Polo 6R sowieso noch kein „Zubehör“ gibt, konnten wir es auch verschmerzen, nicht 30 Stände nach dem günstigsten Preis für Rückleuchten beispielsweise abklappern zu müssen.

Zum Schluss gings in die „Treffen-Halle“, von uns so genannt, weil hier wirklich Treffen-Atmosphäre herrscht, jeder präsentierte sein Schmuckstück möglichst aufwendig und überall wurde noch geputzt und gewienert. Die Show-Halle haben wir ausgelassen, schien uns doch etwas laut dort und wirklich interessiert hats uns auch nicht. Da wir zwar mit allem durch waren aber durchaus noch fit, schlenderten wir noch mal durch alle Hallen zurück. So um 15 h machten wir uns dann wieder auf den Heimweg.

 

Unser Fazit: Für eine Autoverrückte Familie, die nicht ganz auf solche Veranstaltungen verzichten möchte, durchaus eine Alternative: Nicht zu voll, ein reiches Angebot an Ausstellern und Händlern, aber durchaus überschaubar und nicht zu „Kräfte-zerrend“.

Zur Organisation: Wir hätten uns eine bessere Beschilderung gewünscht und weniger ADAC-Stände (die haben echt genervt mit gefühlten 20 Ständen).

 

Unsere Kleine hat übrigens entschieden, für nächstes Jahr ihr Bobby-Car zu tunen - Anregungen gabs dafür ja...:D


16.11.2010 00:49    |    19dawid89    |    Kommentare (1)

Halllllooo Leute,

 

auch ich war einer der glücklichen Gewinner von 2 Freikarten für die MY CAR in Dortmund.

Die Anreise dorthin dauerte ca 1ne stunde obwohl ich nur 30Km entfährnt wohne. Lag wohl am schlechten Wetter und an den Staus die ich auf der fahrt hatte. Um 12Uhr dort angekomen wurde ich gleich von einem Parkassistenten (oder wie die heißen) angesprochen der es erahnt hat das ich zur MY CAR will und mich gleich eingewiesen, "hier links und 500m gerade aus, da bekommen Sie eine Parklücke".

Interessant das er sich merken kann wo Parkplätze frei sind. Aber auch dort stand einer der mich eingewiesen hatte. Einige getunte Autos standen auch schon da. Eingang der Messe war in Halle 4, und bis wir dort angekommen sind waren wir ganz nass.. Aber es konnte ja nur besser werden wenn wir die vielen schönen Autos sehen werden.

 

Im Eingang wurden wir nett begrüßt und reingelassen und schon stand dort ein schöner weißer Nissan 370Z. Ein Foto von ihm zu machen war fast unmöglich da dort immerwieder Leute drum standen.

Die Hallen gingen wir nacheinander ab, also war zuerst Halle 4 dran. Wow sah ganz gut aus. Die gänge nacheinander durchgegangen und viele Autos gesehen die ich schon auf anderen Messen gesehen habe. Einige Fahrzeuge schön Dezent getunt, andere Sehr auffällig mit jedem Schnick Schnack dran, und wieder andere die eigentlich im Serienzusand waren mit einen dicken Motor drinne. Sehr viele Turboumbauten, die ich sehr Interessant fand.

Nervig waren die Leute vom ADAC die in da waren und einem auf die Nerven gingen auch wenn man Nein sagt. Ein Satz reifen konnte man auch Gewinnen wenn man die bestzeit beim BMW Reifenwechsel schafft. Motiviert von meinem Kollegen und meiner Freundin versuchte ich mein Glück, kann ja nicht so schwer sein Reifen in "Bestzeit um die 28 sekunden" zu wechseln. Aber naja, mit fast 50 sekunden war ich fertig. Reifen nicht gewonnen aber es hat spass gemacht:)

 

Sehr Interessant fande ich die Supersprtwagen die in Halle X (weiß nichtmehr welche Halle es war, und glaube von 0-300-0) standen, sieht man ja nicht jedentag sowas. Favoriten von denen ganz klar der MTM RS6. Aber auch der Skyline war schön und der Porsche GT2RS. Ein schöner Orangefarbender Lambo stand dort auch, allerdings hatte er ein zu hoch eingestelltes Fahrwerk, oder war es ein Lambo Offroad:D? Drag autos waren dort und auch ein Turbinenfahrzeug mit 15000PS. Die daten weiß ich nichtmehr so ganz aber der Verbrauch liegt bei um die 100L auf 1/4 meile.

Errinern kann ich mich auch noch an einen der ein Mercedes SLK vor Puplikum Komplett in Matt foliert hat.

 

Ein Blick auf die Uhr, 14Uhr stand da. Los zu Halle 8 die Lowrider Show fängt gleich an.

Dort angekommen saßen auf den Tribühnen einige Leute. Die meisten ruhten sich aus und assen was. Der Dj der da noch seine Musik auflege nannte sich glaube ich Dj Shorty. Schöne mixe gespielt und am ende noch was von Snoop Dog. Dann begann die Lowrieder Show. Ein Auto konnte man von der seite schon sehen. Nach laangen gelaber von den Moderator kamen nun die Fahrzeuge rein.

die ersten 2 fand ich etwas lahm, obwohl ich weiß was das an Arbeit kostet sich nen Lowrider zu bauen. Die 2 Fahrzeuge danach waren schon besser aber ich wusste das beste kommt zuletzt.

Dann kam der Käfer rein und nach kurzem gerede zeigte er was er drauf hat.

Hops Hops, sprang gut herum der kleine. Der Steuerer vom Käfer wollte Ihm hinterher noch auf die Seite legen was nich so ganz geklappt hat da Ihm der hinten rechte Reifen abgebrochen ist und ihm die hintere Scheibe rausfiel. Aber dennoch sehr gut mit Humor genommen.

 

Die Verkaufshalle hatte wie auf allem Messen alles mögliche an Angeboten da. Von LED's zu Xenon Kit's über Felgen bis zu Autofolie, was man wollte, bekam man da.

Die Auswahl an Felgen war gut, oft in verschiedenen Farbkombinationen.

Überall waren LED's am blinken um auf sich aufmerksamm zu machen, sogar Stände waren da mit Ferngesteuerten Hubschraubern. Obwohl ich sicher war das ich mir nichts kaufen werde, war ich bestimmt eine Stunde in der Halle und hab mir mal die ganzen neuigkeiten angesehen :D

um 17uhr war dann für mich die abreise, meine Füße taten weh, die Kamera voller bilder und ein haufen werbegeschenke im Rucksack.

 

Im großen und ganzen war die MY CAR ganz gut gelungen, es ist zwar nicht so voll gewesen wie bei der Essen Motor Show aber ich fand es war so angenehmer da man von allem Fotos machen konnte ohne das welche ständig ins Bild laufen. Es war ein gut gelungener Tag für mich.

Wenn die MY CAR nächstes jahr wieder da ist, werde ich aufjedenfall wieder hinfahren.

 

*ps die restlichen Bilder lade ich morgen hoch


13.11.2010 20:12    |    Poloweb    |    Kommentare (0)

Wie fandet ihr die MY CAR in Dortmund?

Servesa!

 

Auch ich habe ja zwei Freikarten bekommen und einfach mal den Samstag ausgewählt. Leider war das Wetter heute genau so schlimm wie gestern. Macht aber nichts, denn die Show ist ja überdacht. Irgendwie hatte ich das Gefühl, dass die MY CAR so ähnlich wird, wie die Tuningdreams in Erfurt (völlig fürn *****). Ich sollte aber nur teilweise Recht behalten.

 

Ankunft an den Westfalenhallen war um ca. 13.30 Uhr. Da kamen mir schon die ersten Leute mit vollgepackten Tüten entgegen und wollten wieder nach Hause. Das fand ich schon etwas bedenklich. Vor den Hallen dann eine riesige Menschenmenge, waren aber keine Besucher der MY CAR, sondern Gewerkschafter von IG BCE und IG Metall, die dort auch eine Veranstaltung hatten. Wo es denn nun zur MY CAR ging konnte man nur schlecht in Erfahrung bringen.

 

Nach ein bißchen "linksrum" bin ich dann wieder zurück zu der Hütte, wo "INFORMATION" stand. Leider war da alles dicht. Nun denn, dann gehts eben weiter "rechtsrum". Dort fand ich dann tatsächlich ein kleines Schildchen mit einem Pfeil und MY CAR draufstehen. Immer geradeaus, bis noch ein zweites kam mit Pfeil nach links bis ich dann endlich vor dem Eingang stand, vor dem so gut wie kein Mensch zu sehen war. Selbst an der "Schranke" war mehr Security als Gäste. Meine Erinnerungen an Erfurt kamen zurück...

 

In den Hallen wars dann aber anders. Es waren tatsächlich Leute da. Gut besucht würde ich einfach mal sagen, aber durchs Bild gelaufen ist mir nirgendwo jemand. In Halle 5 gings dann direkt los mit OZ. Ey geil OZ...endlich mal leichte Felgen aussuchen. Die neuen Sparco-Felgen für den Motorsport waren auch am Stand. Generell gab es auf der Messe Felgenhersteller zu Hauf. Autohersteller waren allerdings nicht vertreten. BMW war neben ein oder zwei anderen allerdings mit der Performance-Serie vertreten.

 

Das eigentliche Thema der Messe finde ich mit "MY CAR" sehr gut umschrieben, was auch die Halle mit den ganzen individuell zurecht gemachten Fahrzeugen sehr gut wiedergab. Es ging nicht so sehr um Masse, sondern eher um den Individualismus - den Besitzer und sein ganz eigenes Fahrzeug. Die Verkaufsstände waren aus meiner Sicht nur schmückendes Beiwerk, aber hätten auch nicht fehlen dürfen.

 

Sogar einige Berühmtheiten haben den Weg zur Messe gefunden. Gesehen habe ich Klaus Niedzwiedz samt KameraFRAU und Lina van de Mars, die sich am Stand von Bilstein ihre Zeit mit Autogramme schreiben stehlen ließ. Das Fernsehen macht sie übrigens gleich 20kg schwerer. Im wirklichen Leben ist sie viel schmaler.

 

FAZIT

Die MY CAR - Dortmund ist eine gut besuchte Messe, wo dir beim Bilder machen niemand auf die Füße tritt. Es steht dir offen dort individuelles Tuning-Zubehör zu erstehen oder einfach nur den Ausblick zu genießen und mit den Besitzern der Fahrzeuge zu fachsimpeln.

 

PS: Übrigens wer noch Bilder vom Samstag vom Stand bei den MOTEC-Felgen, TOMASON usw. hat möge sie mir doch bitte zusenden. Ich habe dort etwas sehr interessantes entdeckt!


13.11.2010 00:54    |    NoNameHR    |    Kommentare (6)

Ein verregneter Freitagmorgen aber der Tag konnte eigentlich nur besser werden.

Die 200 km Anreise zur My Car in Dortmund gingen doch recht zügig und ohne Stau vonstatten, sogar die gefürchtete Parkplatzsuche blieb aus. Ich hatte mir ja bewusst den Freitag ausgesucht um Autos zu gucken und keine Menschen ;)

 

Die Messe war an diesem ersten Freitag der neuen Veranstaltung wirklich sehr leer und man konnte sich absolut frei bewegen, beim fotografieren lief nicht ständig jemand durchs Bild. Die Leere ist allerdings auch glaub ich der Showhalle zum Verhängnis geworden hier mühten sich ein Feuerkünstler ab, die Show war wirklich gut aber die Halle sehr leer, immerhin hatte er mehr erfolg als der DJ so gegen 14 Uhr der hatte mehr Gogo`s auf der Bühne als Zuschauer. Ich wollt auch nur mal gucken wegen der Lowrider Show , die mit ca. 20 Minuten und 5 Fahrzeugen zwar recht kurz aber dennoch gut ist.

 

Die ausgestellten Wettbewerbsfahrzeug stellen eine wirklich gute Auswahl verschiedener Stylingtypen oder Tuningtypen dar. Vom Golf 2 im Retro Style bis zum auf Fast and Furios gestylten Japaner ist doch einiges vertreten. Manches kennt man zwar schon aus einigen Zeitschriften aber selber sehen ist dann doch was anderes. Die Fahrzeuge befinden sich technisch und optisch doch alle auf sehr hohem Niveau und hier ist viel Zeit und viel Geld reingeflossen , vor allem aber auch viele Ideen. Im Bereich neuer VW Audi konnte ich für mich ganz klar den Trend zu Bentleyfelgen feststellen was mir auch sehr gut gefallen hat bei den älteren 80er und 90er Jahre Fahrzeugen hat ganz klar die klassische dreiteilige BBS Felge die Nase vorn. Insgesamt finde ich bei den gesehenen Fahrzeugen ein guter Mix zwischen Neu und Alt. Meine Favoriten ganz klar der BW grüne Audi A6 Avant und der Golf 2 in Nevadabeige.

 

Die gewerblichen Aussteller sind noch recht dünn Vertreten aber mit Skoda und BMW haben sich zumindest schon mal zwei Hersteller zu einer neuen Messe getraut, vielleicht schaffen es ja auch noch andere und auch die grossen Tuner wobei Abt auch am Rande durch ein Autohaus vertreten war. Insgesamt war aber die Auswahl gut man konnte schön Felgen gucken ( der Favorit meiner Begleiterin natürlich mit Swarowski Steinen) und man konnte sich vor allem LED`s anschauen.... Jeder gewerbliche Verkäufer hatte irgendwo LED`s blinken. Ist ein Trend ich weiss es ich hab selbst auch welche aber die Masse ist halt aufgefallen. Das Preisniveau der Angebotenen Artikel seien es LED TFL , Fahrwerke oder auch HID Kit`s sind mir sehr positiv aufgefallen. Auch fand ich das auftreten der Firmen Dectane ( Guck und Kaufmöglichkeit) sowie anderer bekannter Marken durchaus gut und professionell.

 

zum Lob gehört auch Kritik:

Chauvimodus an: Die Gogo`s waren nicht immer unbedingt die hübschesten : Chauvimodus aus

Die Wettbewerbsfahrzeuge hätten durchaus etwas liebevoller präsentiert werden können

Ebenfalls hätte ich ein paar Clubpräsentationen erwartet

Last but not Least am negativsten ist mir der permanente Belagerungszustand von ADAC Merchandisern aufgefallen , ich kenne es aus Essen dort sind auch immer überdurchschnittlich viele unterwegs aber in Dortmund war es an diesem leeren Freitag ein Spießrutenlaufen dem ADAC zu entkommen. Die symphatischte Merchandiserin war mir die an der ich dreimal unbehelligt vorbeilaufen konnte weil sie ein Dauertelefonat hatte :D

 

Schaut euch die Bilder im Anhang an , leider hat meine Kamera heut nicht immer mitgespielt und auch nicht die besten Bilder gemacht. Vielleicht entsteht ein kleiner Eindruck der neuen Messe. Ich für mein Teil kann sagen es ist ein guter Anfang im Ruhrpott gemacht, es war kein verschenkter Tag und ich konnte neue Ideen mit Nachhause nehmen..... und nein ich kaufe keine Felgen mit Swarowskis


08.11.2010 13:18    |    MY CAR    |    Kommentare (2)    |   Stichworte: Dortmund, Gewinner, MOTOR-TALK reporter, MY CAR 2010 - Tuning Messe, Ruhrgebiet, Show, Sportwagen, Tuning, Tuning-Messe, Westfalenhallen

Ende dieser Woche gibt sich in der Dortmunder Westfalenhalle eine neue Tuningmesse erstmalig die Ehre: Vom 11. bis 14. November 2010 öffnen sich die Tore der MY CAR – der internationalen Tuning & Sportwagen Show, welche all jenen, die gerne schrauben und tunen, bzw. solchen, die dies zukünftig vorhaben, eine erstklassige Quelle der Inspiration für eigene Umbauvorhaben bietet.

 

Diejenigen, die die Tuning World Bodensee – die große Tuningmesse im Süden Deutschlands - bereits kennen, dürfen sich auf ein ebenso großes Feuerwerk an getunten Fahrzeugen, Kuriositäten und Show-Highlights freuen wie am Bodensee, denn beide Messen werden vom selben Veranstalter auf die Beine gestellt.

 

Auf über 30.000 Quadratmetern werden in 5 Hallen über 200 Austeller aus der Tuning-Szene erwartet. Erwartet werden auch unsere schreibfreudigen MOTOR-TALKer, die die 4 x 2 von uns verlosten Freikarten für die MY CAR gewonnen haben. Folgende Gewinner fahren im November als MOTOR-TALK Reporter zur Messe: Poloweb, 19dawid89, NoNameHR und hexe-lila.

 

Wir gratulieren ganz herzlich zum Gewinn und wünschen viel Spaß auf der MY CAR! Wir sind gespannt auf Eure Berichte und Bilder nach der Messe im MY CAR Blog.

 

Die Gewinner werden von uns separat per PN informiert.


19.10.2010 15:28    |    MY CAR    |    Kommentare (0)    |   Stichworte: Dortmund, MY CAR 2010 - Tuning Messe, Ruhrgebiet, Show, Sportwagen, Tuning, Tuning-Messe, Westfalenhallen

Interessiert an Tuning, Techniken, Tuningprodukten, Sportwagen im Allgemeinen und einer tollen Messe zu diesen Themen im Besonderen? Dann haben wir genau das richtige Event für Dich: Vom 11. bis 14. November 2010 findet in den Dortmunder Westfalenhallen die Internationale Tuning & Sportwagen Show MY CAR statt. MOTOR-TALKer können für diese erstmals stattfindende Messe 4x2 Freikarten gewinnen.

 

Die Wintermonate sind die Zeit des Autoschraubens und -tunens. Passend dazu wird die Tuningsaison dieses Jahr von der neuen Tuning-Messe My CAR im Ruhrgebiet eingeläutet. Die Macher der TUNING WOLRD BODENSEE wollen mit diesem neuen Event einen neuen Treffpunkt der Tuning-Branche, der Szene, der Hersteller, Verbände und Medien schaffen. Über 200 Aussteller werden sich in fünf Hallen auf über 30.000 qm ein Stelldichein geben. Darunter sind beispielsweise die Automobilhersteller BMW und Skoda, Branchengrößen wie Cobra und Rieger, aber auch der ADAC, die Betreiber des Hockenheimrings und natürlich etliche kleinere Tuning-Betriebe und Zubehör-Lieferanten.

 

Zahlreiche Highlights und Show-Events

 

Ein Besonderes Highlight ist sicher der European Tuning Showroom, in dem die am besten aufgebauten Fahrzeuge Europas gezeigt werden. In Halle 7 werden außerdem die 100 außergewöhnlichsten Fahrzeuge aus der Tuning-Szene gezeigt. Die Entwicklern und Schöpfer der Boliden sind vor Ort und stehen Rede und Antwort zu ihrer Arbeit.

 

Zahlreiche Show-Highlights runden das Messeerlebnis ab. Es gibt z.B. eine Lowrider Show von Eibach, Feuerkünstler Hannes Schwarz tritt ebenfalls auf. Auftritte der Showgruppe „Black Diamonds“ und der Miss Tuning sorgen für eine prickelnde Atmosphäre. Diverse After Show Partys werden die Messe abends in einen riesigen Club verwandeln.

 

Wenn Du also Lust hast, an der Premiere dieser neuen Messe im Ruhrgebiet teilzunehmen, bewirb Dich als MOTOR-TALK Reporter und fahre mit etwas Glück zwischen dem 11. und 14. November 2010 zur MY CAR. Wir verlosen 4 x 2 Tages - Freikarten für schreibfreudige MOTOR-TALKer, die Lust haben, zur Messe zu gehen und hinterher den anderen MOTOR-TALKern hier im MY CAR – Blog ihre Erlebnisse in Wort und Bild zu präsentieren.

Als MOTOR-TALK Reporter kannst Du Dich hier bewerben.

 

Weitere Informationen mit Tipps zur Anreise unter: www.mycar-show.de

 

Die Gewinner werden per Mail benachrichtigt und sind mit der Veröffentlichung ihrer Benutzernamen einverstanden. Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich. Es besteht kein Anspruch auf Auszahlung oder Ausgabe eines Ersatzgewinns. Teilnahmeschluss ist der 03. November 2010. Mitarbeiter der MOTOR-TALK GmbH dürfen an dem Gewinnspiel nicht teilnehmen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.