• Online: 5.128

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

08.04.2013 23:58    |    TECHNO-CLASSICA    |    Kommentare (13)    |   Stichworte: 2013, Essen, Gewinner, MOTOR-TALK Reporter, Oldtimermesse, Techno-Classica, Youngtimer

Nur noch wenige Tage, dann es soweit: Wir feiern ein viertel Jahrhundert (!) Techno-Classica!

130.000 m² Ausstellungsfläche, über 1.250 Aussteller in 20 Hallen und 5 x 2 MOTOR-TALK Reporter mitten drin.

Wer von Euch fährt zur Weltmesse rund ums Thema Oldtimer und berichtet im Anschluss hier im Blog darüber? Heute erfahrt Ihr es!

 

"Share the Passion" – teile die Leidenschaft – ist auch dieses Jahr wieder das Motto der

Techno-Classica. Erlebt u.a. "25 Jahre Audi V8", 90 Jahre BMW Motorrad, den 50. Geburtstag von Lamborghini und sogar den 150. Geburtstag von Ford. Nahezu jeder vertretene Hersteller wartet in diesem Jahr mit einer Sonderschau, Deutschlandpremiere oder ganzen Ahnenreihen auf die Besucher.

 

Vom 10.-14. April werden sich 5 x 2 MOTOR-TALKer unter die fast 200.000 Gäste mischen und Euch im Anschluss davon – mit reichlich Bild- oder sogar Video-Material – hier im Messeblog erzählen…

 

Freut Euch auf Berichte von: CapriRanger, gizmon, Kaeferfan1303, kernbeat und Nobo.

 

Wir wünschen Euch ganz viel Spaß auf der Messe!

 

Die Gewinner wurden von uns bereits separat per PN informiert.


13.03.2013 15:41    |    TECHNO-CLASSICA    |    Kommentare (8)    |   Stichworte: 2013, Classica, Freikarten, MOTOR-TALK, MOTOR-TALK Reporter, Oldtimer, Techno, Techno-Classic, Techno-Classica, Youngtimer

Zum 25. Mal öffnet die TECHNO-CLASSICA ihre Pforten. Zum Jubiläum vom 10. bis 14. April haben fünf schnelle MOTOR-TALKer nebst Begleitung die Möglichkeit, einen Hauch automobiler Zeitgeschichte zu schnuppern. 

 

Die weltgrößte Messe der Oldtimer-, Klassik- und Young Classics-Branche, die TECHNO-CLASSICA, präsentiert zum 25. Mal automobile Zeitgeschichte. Die Essener Messehallen werden in der Zeit vom 10. bis 14. April zum Mekka der Klassikfans.

 

Es verwundert nicht, dass alle 20 Messehallen sowie das Freigelände bereits restlos belegt sind. Mit 25 Marken der Fahrzeugindustrie präsentieren so viele Hersteller wie noch nie Ausschnitte aus der Firmengeschichte.

 

Die diesjährige Sonderschau steht unter dem Motto "AUTOMOBILE MASTERPIECES". Ausgestellt wird die Haute Couture des Automobilbaus. Unikate von verschiedenen Karosseriebauern aus der Zeit von 1920 bis 1950 erwarten die Besucher.

 

Fans klassischer Automobile sollten die Fahrt nach Essen fest in den Terminkalender aufnehmen. Wenn Du Lust hast, im Anschluss an Deinen Messebesuch von Deinen Erlebnissen auf der Messe zu berichten, dann bewirb Dich bei uns - wir verlosen 5 x 2 Freikarten für die TECHNO-CLASSICA 2013.

 

Hier geht es zum Bewerbungsformular - eine PN mit Eurem Namen & Kontaktdaten genügt.

 

Wir freuen uns auf Eure Berichte, Fotos und Videos!

 

Die Gewinner werden per PN benachrichtigt und sind mit der Veröffentlichung ihrer Benutzernamen einverstanden. Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich. Es besteht kein Anspruch auf Auszahlung oder Ausgabe eines Ersatzgewinns. Teilnahmeschluss ist der 01.04.2013. Mitarbeiter der MOTOR-TALK GmbH dürfen an dem Gewinnspiel nicht teilnehmen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


01.04.2012 23:57    |    kc24    |    Kommentare (0)

Super, 2 Karten von Motor-Talk für Essen avisiert - zwar etwas kurzfristig, egal, schnell rumtelefoniert, wer denn mitkommt. Ich finds ja blöd, 2 Events - Essen und Stuttgart - so zeitgleich zu setzen, Dirk hatte schon vorher Stuttgart geplant, wollte aber nochmal mitkommen. Es stellte sich also heraus, dass es zu dritt - da ich wie jedes Jahr schon ein Ticket hatte - nur Sonntag klappt.

 

Die Planung, wo ich alles hinwollte, stand ja eh schon fest, wie immer ist für die Italo-Fraktion ein Hauptteil der Zeit eingeplant - zumal dieses Jahr einige Aurelia dort stehen. Bei Frank und Dirk eigentlich auch, da der eine einen Käfer und nen T2 bewegt, der andere einige alte BMW.

 

Dirk wollte fahren, sagte: "ich komm dich morgens abholen, dann rüber Frank einladen, und weiter nach Essen". Soweit der Plan. Kurz nach 6 Uhr stand Dirk mit nem 535 vor der Tür, schönes Wetter war auch, auf gings. Sonntag morgen war auch nix los auf der Bahn, so das wir nach nicht mal 3h bei Frank aufschlugen ... kurz einen Kaffee, und wieder rein ins Auto, rüber bis zum Kreuz und wieder auf die AB.

 

Dirk war wohl kurze Zeit später leider etwas unaufmerksam, oder übermotiviert - egal wie man es nennen mag - jedenfalls touchierte er ein anderes Fahrzeug beim Spurwechsel, und kam erst an der Leitplanke zum stehen. Sch... Dirk sah mich nur blass an, ist dir was passiert, was ist mit deinem Bein? Erst mal die runterhängenden Reste vom Airbag beiseite, Mist, das blutet ja, also dann doch mal die 112 gerufen. Frank saß hinten, hatte nur ne leichte Prellung, wäre weiter nix. Dirk hatte auch gar nix. Das andere Fahrzeug hatte mehr Glück, dem war lt. Aussage des Fahrers - kam gleich rechts außerhalb zurückgelaufen, zum Glück war immmer noch nicht viel los auf der Bahn - ausser den Blechschrammen äußerlich nix. Er war übrigens auch auf dem Weg nach Essen

 

Kurze Zeit später kamen die Blauen und der Doc auch. Sagte der: "Sie sehen ja aus wie Ewald Lienen!" Hä? wer? Er winkte nur ab, "Fussballer, lange her" .... Im nachhinein gegoogelt, sah der aber entschieden schlimmer aus.

Der Doc befahl mich einzuladen, muss getaped werden. Na super, Tag gelaufen ... und damit auch Essen :-(. Montag durfte ich dann noch im KH verbringen, eh meine Ex-verlobte mich Dienstag holen kam.

 

Kurz bei Frank rangefahren, meine Tasche und die anderen Sachen abholen, die er gesichert hatte. Dirk kam dann Mittwoch abends vorbei, sein E39 kommt wohl auf ca 5000 Schaden, er wollte ihn wieder herrichten. Donnerstag war er ihn aufm Trailer holen.

 

Fazit: Keine Aurelia gesehen, keine Bilder ... einen schöneren Bericht als diesen bekommt ihr also erst nächstes Jahr im April. Denn hinfahren werde ich wie alle Jahre auf jeden Fall wieder.

 

10.-14-04.2013

 

Saluti Siggi


28.03.2012 14:56    |    Carlo82    |    Kommentare (2)

Auch im Jahr 2012 hatte die Techno Classica wieder etwas für jeden Oldtimer-Geschmack zu bieten. Für Motor Talk habe ich kurz meine Eindrücke aus dem Tempel der Oldtimerleidenschaft zusammengefasst. Die Techno Classica machte ihrem Ruf alle Ehre und deckte das komplette Spektrum historischer Automobile und natürlich auch deren Zubehör ab. Von original erhaltenen Vorkriegs-Rennwagen mit kulturhistorischer Patina über die Schmuckstücke der Hersteller bis hin zu den Einsteiger-Modellen für Jedermann/-frau war für alle Geschmäcker etwas dabei.

 

Natürlich waren auch in diesem Jahr die Platzhirsche à la Porsche und Mercedes-Benz an gefühlt jeder Ecke präsent. Mercedes nutzte den üppigen Messeplatz und präsentierte die neueste Ausbaustufe des SL, den R231. Vor allem in der direkten Gegenüberstellung mit solchen Neuwagen wird einem schnell deutlich, wie schnörkellos schön ältere Autos sind, noch ganz ohne Windkanaloptimierung und LED-Tagfahr-Lichterketten. Zum Glück grüßt in der direkten Nähe zu SL ein Youngtimer vom alten Mercedes-Schlag. Es ist ein E-Klasse Cabriolet der Baureihe A124 mit über 1.000.000km belegter Laufleistung. Das Cabrio macht noch immer eine tadellose Figur.

 

Genau von solchen Gegensätzen lebt die Techno Classica. Aus diesem Grund sollte man auch genügend Zeit für ausführliche Rundgänge auf den Freigeländen einplanen, auf denen Young- und Oldtimer auf neue Besitzer warten und dabei mit der Sonne um die Wette strahlen. Hier stehen Großvaters 190D für selbstbewusste 7.500 Euro – aber immerhin mit grüner Umweltplakette und somit voll Umweltzonen-tauglich bis hin zum eigenwilligen Umbau einer Citroen DS zum Pickup und dem höchst seltenen, dreirädrigen Carver One. Alleine für die Benzingespräche auf der Freifläche lohnt sich der Besuch auf der Techno Classica. „Guck mal da drüber, das war mein erstes Auto.“ ... „Nee, den alten Diesel kann ich jetzt nicht anlassen, der rußt sonst den ganzen Parkplatz zu.“ ... „Cool, das ist doch das Mercedes-Cabrio aus Hangover.“ – Die Leidenschaft für Autos verbindet die Menschen, unabhängig davon, was in ihrer eigenen Garage steht.

 

In der gängigen Berichterstattung kommen manches Mal die privaten Clubs und die Teilehänder nur am Rande vor. Zu Unrecht. Es ist immer wieder erfrischend, mit wieviel Liebe zum Detail und Kreativität sich die Clubs in Essen präsentieren. Internet hin, Internet her, wer in der Ersatzteile-Halle auf der Techno Classica nicht das passende Teil für seinen automobilen Liebling findet, dem können auch Online-Portale wohl nicht weiterhelfen.

Es bleibt also festzuhalten, dass die Techno Classica ein Pflichttermin für jeden Oldtimerfreund sein sollte. Im nächsten Jahr feiert die Messe Ihr 25-jähriges Jubiläum. Bei mir steht der Messetermin 10. -14. April schon rot im Kalender.


26.03.2012 22:21    |    mmathieu65    |    Kommentare (1)    |   Stichworte: Techno-Classica

Am Samstag, den 24.03.2012 ging es zum ersten Mal für mich zur Techno-Classica 2012 nach Essen. Dabei wollte ich mir vor allem einen Überblick über die aktuellen Youngtimer-Preise machen. Zahlreiche Angebote von Young- und Oldtimern konnten käuflich erworben oder aber ersteigert werden. Während die höherpreisigen Fahrzeuge in den Hallen präsentiert wurden, wurden zahlreiche weitere Fahrzeuge in den drei Außenbereichen angeboten. Mein ersten Eindruck war dabei, dass die Messepreis oftmals stark über den üblichen Marktpreisen lagen.

 

Obwohl der Name der Messe auch anderes vermuten lässt, kann man sagen, dass es sich zu 99% um eine PKW-Messe handelt. Motorräder oder andere Fahrzeuge/Maschinen waren äußerst sperlich vertreten. Geiches gilt für Militärfahrzeuge jeglicher Art.

 

Sehr angenehm viel mir auf, dass man auch am Samstag zur Hauptstoßzeit allen Fahrzeugen Nahe kommen konnte. Wir haben einen sehr interessanten Samstag erlebt und hätten weit mehr als 6 Stunden auf dem Messegelände verweilen können.


21.03.2012 13:46    |    TECHNO-CLASSICA    |    Kommentare (4)    |   Stichworte: 2012, Classica, Essen, Freikarten, Gewinner, Messe, MOTOR-TALK, MOTOR-TALK reporter, Oldtimer, Techno, Techno-Classic, Techno-Classica, Youngtimer

In der kommenden Woche ist es soweit: Liebhaber von Old- und Youngtimern strömen in Scharen zu einer der führenden Messen der Branche: Der TECHNO-CLASSICA in Essen. 5 x 2 MOTOR-TALK Reporter fahren zur Messe und berichten im Anschluss hier im Blog darüber. Wer das ist? Heute erfahrt Ihr es!

 

"Share the Passion" – teile die Leidenschaft – ist das Motto der TECHNO-CLASSICA. Auf der Klassiker-Messe darf nämlich nicht nur geguckt, sondern auch gekauft werden. Mit einem riesigen Angebot an zum Verkauf stehenden Oldtimern, Young Classics, Liebhaberfahrzeugen und Prestige-Automobilen gibt sich die Messe rund ums geschichtsträchtige Fahrzeug bereits zum 24. Mal die Ehre. Mit ihrem umfassenden Infotainment-Angebot und den Historik-Präsentationen der Automobil-Hersteller erfüllt die Klassik-Welt-Messe darüber hinaus den selbst auferlegten Anspruch: „Only the best“.

 

Davon werden sich zwischen dem 21. und 25. März gleich 5 x 2 MOTOR-TALKer selbst überzeugen können und Euch im Anschluss davon – mit reichlich Bild- oder sogar Video-Material – hier im Messeblog erzählen…

 

Freut Euch auf Berichte von: Carlo82, kaldera, kc24, mmathieu65 und unpaved

 

Wir wünschen Euch ganz viel Spaß auf der Messe!

 

Die Gewinner wurden von uns bereits separat per PN informiert.


07.03.2012 12:06    |    TECHNO-CLASSICA    |    Kommentare (3)    |   Stichworte: 2012, Classica, Essen, Freikarten, Messe, MOTOR-TALK, MOTOR-TALK Reporter, Oldtimer, Techno, Techno-Classic

 

Nur noch zwei Wochen, dann öffnet sie ihre Pforten: Die TECHNO-CLASSICA, größte Klassiker Messe der Welt! Vom 21. bis 25. März sind Freunde von Old- und Youngtimern auf der Messe genau in ihrem Element. Für alle, die schnell sind: Wir verlosen 5 x 2 Freikarten für die TECHNO-CLASSICA!

 

Die weltgrößte Messe der Oldtimer-, Klassik- und Young Classics-Branche, die TECHNO-CLASSICA, präsentiert in diesem Jahr noch mehr Attraktionen, noch mehr Aussteller und noch mehr Sammler-Automobile als in den Jahren zuvor. Das versprechen die Veranstalter der TECHNO-CLASSICA, die in diesem Jahr bereits zum 24. Mal stattfindet.

 

Es verwundert also nicht wirklich, dass alle 1.200 Aussteller-Flächen in den 20 Messehallen und auf den Freigeländen der Messe Essen ausgebucht sind. Auch in diesem Jahr wird die TECHNO-CLASSICA somit zur weltgrößten Historik-Schau der Internationalen Automobil-Hersteller.

 

Wer also auf Classic Cars steht, sollte sich in zwei Wochen unbedingt auf nach Essen machen! Und wer uns im Anschluss von seinem Messebesuch berichten möchte, kann sich als MOTOR-TALK Reporter bewerben und bekommt dafür die Eintrittskarten für die Messe von uns geschenkt!

 

Also seid schnell und bewerbt Euch hier als MOTOR-TALK Reporter.

 

Wir freuen uns auf Eure Berichte, Fotos und Videos!

 

 

Die Gewinner werden per PN benachrichtigt und sind mit der Veröffentlichung ihrer Benutzernamen einverstanden. Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich. Es besteht kein Anspruch auf Auszahlung oder Ausgabe eines Ersatzgewinns. Teilnahmeschluss ist der 14.03.2012. Mitarbeiter der MOTOR-TALK GmbH dürfen an dem Gewinnspiel nicht teilnehmen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


10.04.2011 22:07    |    unpaved    |    Kommentare (0)

Mich hatte leider am Techno Classica Wochenende eine Darminfektion erwischt, so dass mein Begleiter Dirk (CapriRanger) ohne mich gehen musste. Den Bericht hat er dann natürlich auch alleine verfasst :)

 

Dafür bedanke ich mich ganz herzlich, super gemacht!!!

 

Aus irgendeinem Grund bekam ich beim Veröffentlichen des kompletten Artikels mit seinen zusammen 14 Bildern Fehlermeldungen. Ich habe ich ihn in 4 Abschnitte geteilt.

 

Hier also der letzte Teil:

 

 

Handel

Auch Privatleute finden auf der Techno Classica eine standesgemäße Plattform um ihre mehr oder weniger gut erhaltenen Oldtimer und Youngtimer anzubieten.

 

 

Die Atmosphäre kann man am besten auf einem Video wiedergeben, daher habe ich zwei kurze Videos aufgenommen.

http://www.youtube.com/watch?v=TKfqCZYrDSY

http://www.youtube.com/watch?v=rDeyJTOptCc

 

 

Restauration (Ruinen oder Klassiker?)

Wer das rostige Hobby liebt kommt auch nicht zu kurz.

 

 

Von ausgebrannten Autowracks

über Werkzeuge und Anleitungen bis hin zu Spezialisten der Branche, war alles vertreten.

 

Neuzeitautos in „Oldie-look“

Etwas näher am Original von 1964 hat Ford den aktuellen Mustang angesiedelt, während andere Retro Autos, wie z.B. der Minicooper und der Käfer als Beatle da stärker von ihrem Vorbild abweichen. Beim aktuellen Mustang stimmen Form, Größe und Aufbau – d.h. er besitzt auch immer noch seine Starrachse!

Weitere Besonderheiten, die den Mustang zum Dauer(b)renner machen sind seine riesigen Motoren mit aktuellen Leistungen bis zu 780 PS und die zwei komplett von einander unabhängigen Karosserietypen Coupe und Cabrio. Das Cabrio ist anderen Cabrios daher überlegen, da nichts abgeschnitten und verstärkt werden muss.

 

 

Dieses Sahnestück ist fast 100% dem Vorbild eines Shelby Mustangs von 1967, aus dem Film „nur noch 60 Sekunden“ mit Nicolas Cage, nachempfunden. Die serienmäßigen 780 PS werden auf Knopfdruck der Lachgas-Anlage (NOS) mal eben auf 1400PS erhöht. Die Anlage ist sogar eingetragen und darf auf der Straße gefahren werden.

 

Die Standardausführung des Shelby Mustangs mit 545 PS (ohne Turbo!) kostet umgerechnet ca. 85.000 Euro. Daher habe ich mich erst gar nicht für den Preis dieses Ausstellungsstückes interessiert.


10.04.2011 22:00    |    unpaved    |    Kommentare (0)

Teil 3 von Dirks Bericht

 

Clubs (das Hobby Youngtimer/Oldtimer)

Auf der Techno Classica stellen viele Clubs aus. Manche Hersteller, wie Ford haben einige Clubs ausgewählt und „unter einem Dach“ vereint. Andere Clubs stellen dagegen eigenständig aus. Als besonderes Highlight für jung und alt gab es die kostenlose Fordwaffel und ein Poster alles Autos der Ford Werke AG gegen eine kleine Spende für einen guten Zweck.

 

 

Als Beispiel habe ich den 1. Ford Capri Club Remscheid ausgewählt, der seinen Youngtimer seit 20 Jahren auf der Techno Classica vertritt. Dieses Jahr hatte er einen eigenen Clubstand in Halle 1A, während er auch schon einige Jahre unter dem Ford-Dach in Halle 3 vertreten war.

 

Der unten abgebildete Capri von 1973 gehört einem Clubmitglied der Remscheider und ist mit viel liebevoller Handarbeit dem Renneinser von damals nachempfunden.

 

 

 

 

Die Clubs nutzen die Gelegenheit um einige ihrer Fahrzeuge zu präsentieren und dabei vielleicht den ein- oder anderen für ihr Hobby begeistern zu können. Zudem wird Auskunft über die Fahrzeuggeschichte, Technik und Ersatzteilversorung gegeben.


10.04.2011 21:51    |    unpaved    |    Kommentare (0)

Hier ist Teil 2 von Dirks Bericht :)

 

Sahnestücke der 70er

 

Den VOLVO 1800E (2.0 Liter 4 Zylinder OHV B20E, 130PS) von 1971 würde ich von seiner Form her mehr in die End-60er einordnen und als schönsten VOLVO aller Zeiten bezeichnen.

 

 

Die Einspritzung von Bosch verhalf diesem VOLVO seit dem Baujahr 1970 zu 15 PS mehr gegenüber seinem Vergaser-Vorgänger. Als Getriebe wurde eine 3-Gang Automatik von Borg-Warner verbaut.

 

 

Auch die Alufelgen waren ein markantes optisches Merkmal, um den 1800E vom 1800 unterscheiden zu können.

 

 

 

Der Lamborghini Countach ein echter Kult 70er (flach wie eine Flunder, Flügeltüren, leichte Kunstoff-Karosserie und Klappscheinwerfer). Wurde u.a. auch durch den Film Cannon Ball („Auf dem Highway ist die Hölle los.“) berühmt und deshalb auch auf der Techno Classica mit Filmausschnitten und Filmmusik im Hintergrund präsentiert.