• Online: 4.933

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

27.02.2010 20:20    |    rob_zombie    |    Kommentare (3)

Ein freundliches Hallo an den geneigten Leser!

 

Ein Jahr ist seit der letzten Motorwelt vergangen und so verband sich der anstehende, erneute Besuch der Messe mit Vorfreude und leider hohen Erwartungen. War der Besuch der Messe in den letzten Jahren für mich rein mit allgemeinem Interesse und Schlendern verbunden, so wollten wir die Chance diesmal dafür nutzen, uns nach einem neuen oder gebrauchten Fahrzeug umzusehen. Gerade für diesen Sinn sind Messen ja eigentlich wunderbar geeignet, da sie einen großen Querschnitt durch die Modellreihen der Hersteller bilden. Wie gesagt, eigentlich.... weiterlesen


26.01.2010 09:44    |    MotorWelt Berlin    |    Kommentare (0)    |   Stichworte: Berlin, ecoWelt, Event, Freikarten, Messe, Motor, MOTOR-TALK Reporter, MotorWelt, Neuheiten, OldtimerWelt, Optik-Tuning, tuning, TuningWelt

Am 3. Februarwochenende heißt es auf dem Berliner Messegelände unterm Funkturm wieder: „Erleben – Kaufen – Abfahren“! Das ist nämlich - wie auch schon die Jahre zuvor - das Motto der Automesse MotorWelt, die vom 19. bis 21. Februar 2010 in der Hauptstadt stattfindet. Berliner Autohäuser, die die auf dem deutschen Markt angebotenen Automarken vertreten, präsentieren nun bereits zum 5. Mal ihre aktuellen Modelle in den verschiedensten Ausstattungsvarianten. Darüber hinaus wird es wieder eine Vielzahl an Verkaufspremieren geben, die zum Kauf des Wunschfahrzeugs auf der Messe einladen – Probefahrten selbstverständlich inbegriffen, denn wie schon 2009 kann im Test-Drive-Programm direkt vom Messegelände zur Probefahrt gestartet werden.

 

Natürlich gibt es auch verschiedene Sonderausstellungsbereiche auf der Messe. Gerade in Zeiten, wo die Senkung des Kraftstoffverbrauchs und der Umweltschutz immer mehr in den Vordergrund rücken, wird dieser Tatsache auch auf der MotorWelt Berlin Rechnung getragen: In der ecoWelt wird sich alles um die Elektromobilität drehen. Nicht zuletzt ist dieses Thema auch gerade für Berlin sehr aktuell, ist doch die Hauptstadt eine von 8 Regionen, in denen Feldversuche mit Elektroautos gestartet wurden. Die Besucher dürfen sogar selber testen, wie es sich „mit dem Strom fährt“, denn mit elektrischen Bikes, Rollern und anderen Fahrzeugen wird es möglich sein, auf den Messegelände herumzudüsen.

 

Doch auch der Tradition wird Tribut gezollt: so darf natürlich die OldtimerWelt auf der Messe nicht fehlen, wo neben den Klassikern aus den frühen Jahren des Wirtschaftswunders auch Youngtimer aus den 70er und 80er Jahren zu sehen sein werden. In der TuningWelt hingegen werden viele „Kunstwerke“ neueren Datums zu bestaunen sein. Man darf gespannt sein!

 

Wer sich diese bunte Mischung automobiler Neuheiten, Klassiker und Besonderheiten nicht entgehen lassen möchte und Lust hat, als MOTOR-TALK Reporter zur Messe zu fahren und hinterher den andern MOTOR-TALKern hier im Blog von ihren Erlebnissen zu berichten und Bilder und / oder Videos zu zeigen, der ist herzlich eingeladen, sich HIER als MOTOR-TALK Reporter zu bewerben. Wir vergeben 4 x 2 Freikarten für die Motorwelt Berlin!

 

Die Gewinner werden per Mail benachrichtigt und sind mit der Veröffentlichung ihrer Benutzernamen einverstanden. Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich. Es besteht kein Anspruch auf Auszahlung oder Ausgabe eines Ersatzgewinns. Teilnahmeschluss ist der 11.02.2010. Mitarbeiter der MOTOR-TALK GmbH dürfen an dem Gewinnspiel nicht teilnehmen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


02.03.2009 01:09    |    AalBert    |    Kommentare (2)

MotorWelt Berlin

 

Dieses jahr öffnette die Messe zum 4. mal Ihre Türen. Auch dieses Jahr kamen wieder deutlich mehr Besucher nicht nur von MotorTalk ;)

Es strömten 60000 Besucher auf die messe um sich Neuwagen, Oldtimer und Tuningfahrzeuge anzusehen. Die messe fand dieses Jahr vom 19.02 - 22.02. statt.

Auch im nächsten Jahr ist die Messe wieder geplant mehr Infos gibt es hier -> www.MotorWelt-Berlin.de.

 

TuningWelt

 

Die TuningWelt hatte zum Erstenmal getrennt von den Oldies Ihre eigenen heiligen Hallen. Die wurden voll genutzt und platzten fast aus allen Nähten, weil sich soviele Aussteller und Tuningclubs präsentierten wie auf keiner MotorWelt zuvor. Die TuningWelt zeigte sich bereits am Eingang auf kleinster Ebene mit Slotracern auf der Carrerabahn die veredelt wurden. Es zeigten sich in der ersten Halle die Tuning Firmen wie diverse Felgenhersteller oder Audiohersteller. Die zweite halle wurde durch die Tuningclubs gefüllt die Ihre eigenen Schmuckstücke präsentierten.

 

NeuwagenWelt

 

Auf der NeuwagenWelt wurden die Besucher durch 4 Hallen geleitet um sich die Autos näher anzusehen. Hierbei fiel besonders eine Automarke aus ingolstadt mit einer eigenen Halle auf. Die restlichen Hersteller begügten sich mit 3 Hallen wobei Auffiel, dass die Wirtschaftskriese auch hier zu bemerken war. Denn es gab weniger Werbegeschenke und Kullis als letzes Jahr was nicht unbedingt schlecht war, weil man nicht so viel Schleppen musste. Die Besucher nutzen auch hier Ihre möglichkeiten und Drehten ein paar Runden bei Probefahrten oder Testeten die ausgestellten Fahrzeuge im innenraum auf Herz und Nieren.

 


27.02.2009 15:38    |    Halbgott    |    Kommentare (5)    |   Stichworte: Berlin 2009, motorwelt, Neuheiten, Reporter

Nachdem wir uns alle Neuwagen mehr oder weniger genau angeschaut haben, ging es nach dem teurem Mittagessen weiter zu dem im Titel genannten Bereichen.

Alles fing mit der

 

Ostalgischen Ausstellung weiterlesen


24.02.2009 00:10    |    Gast29    |    Kommentare (1)

Die diesjährige MotorWelt Berlin dauerte vom 19. – 22.02. und fand in der Messe Berlin statt.

 

Ich hatte mich für einen Besuch am Samstag, d. 21.02. 2009 entschieden und war per Mitfahrgelegenheit zum Berliner Ostbahnhof und von dort mit der S-Bahn weiter zum Messegelände angereist. Dies dauerte gute 2 ½ h, so dass ich gegen 12:45 Uhr die heiligen Hallen erreichte, meine Pressekarte am Presseschalter einlöste und mich dann zielstrebig in die Tuningwelt begab. Hier war wohl mehr oder weniger jedes Genre vertreten. Ich sah Car-HiFi-Experten, jede Menge Zubehör-Spezialisten, die Ihre Räder und Fahrwerksbausätze ausstellten, Tuning-Fachleute, die eine Corvette mit wenigen Handgriffen ;-) auf rund 580 PS aufgemotzt hatten, und viele andere, die sich mit Fahrzeugzubehör und Tuning beschäftigten. Aber es waren natürlich nicht nur Anbieter und Händler dort, sondern auch die sogenannten Anwender, Vertreter der verschiedenen Clubs und Organisationen aus der Region, die mit einigen repräsentativen Exemplaren angereist waren. Zu beobachten war dabei, dass Flügeltüren immer noch voll im Trend zu liegen scheinen und neben dem äußeren Erscheinungsbild auch sehr viel Wert auf die Gestaltung des Innenraums gelegt wurde. So waren immer wieder Fahrzeuge anzutreffen, deren Lackfarben sich auf den Ledersitzbezügen und den Konsolen/Armaturenbrettern wiederfanden. Selbst der Himmel und die Türverkleidungen wurden teilweise in der selben Farbe und in Leder verkleidet. Darüber hinaus hielt auch die Multimediaabteilung Einzug in die Fahrzeuge, selbst dort, wo kein Platz für mehrere Displays nebeneinander war. Bei den Car-HiFi Individualisten ging es allerdings nicht immer nur um Laut, wie mir einer dieser Spezis verriet, sondern auch um guten Klang, und dafür wären über 140 dB nicht unbedingt erforderlich, aber doch auch schön zu haben ;-) denn schließlich lassen sich damit auch Preise gewinnen, selbst wenn die Anlage dann nur noch via Fernbedienung gesteuert werden kann, da einem sonst nicht nur die Ohren abfallen, sondern das kann richtig auf’s Gemüt gehen.

Von der aktuellen Tuning-Szene fand ich dann einen sanften Übergang über die Klassiker amerikanischer Automobilgeschichte, allerdings nicht, ohne bei dem Tuner von der oben bereits erwähnten Corvette mal eben nach Preis, Leistung und Verbrauch zu fragen, hin zu den Oldtimern aus Deutschland, Großbritannien, Frankreich. Wer sich dafür interessiert, dieses Schmuckstück, das man am Besten bei konstant 130 km/h auf der Autobahn bewegen sollte, weil es dann nur ca. 8 l/100km verbrauchen soll, kostet so um die 75.000 €. Es gibt auch preiswertere Modelle, allerdings nicht mit der Motorleistung ;-)

Das Highlight für mich war, neben den ein oder zwei Stingrays, dem sonnengelben Thunderbird, zwei oder drei Klassikern der Marke mit dem Stern, einem einem leuchtend roten E-Type aus dem vereinigten Königreich und dem Lambo, der mir fast als erster begegnete, ein ganz anderer Klassiker der Marke BMW, der 507, von dem nicht viel mehr als 250 Stück überhaupt gebaut worden sind. Außerdem traf ich einen alten Freund wieder, einen 3,0 CSI von BMW, mit dem ich vor rund 20 Jahren einmal geliebäugelt hatte. Aber auch der hatte kein „Zu Verschenken“-Schild in der Windschutzscheibe, so dass ich ohne ihn nach Hause musste. Vorher galt es sich wenigstens noch einmal kurz in der Neuwagenabteilung und zwischen den Gebrauchten umzuschauen, hier fand ich jedoch sehr wenig, was mich vom Hocker gerissen hätte. Die Franzosen, Italiener und Jugoslawen standen recht dicht beieinander, in unmittelbarer Nachbarschaft zu den wenigen Japanern, der Übergang zu AUDI, dem einzigen Anbieter in dieser Etage, den ich gesehen habe, der sich wirklich Mühe gegeben hat, seine Fahrzeuge stilvoll anzubieten, glich dann auch eher einem Gebrauchtwagenmarkt, so dass ich nicht böse darum war, mein Hauptaugenmerk doch mehr auf die Klassiker und die Tuningwelten gerichtet zu haben. Einige ausgewählte Bilder sind hier zu sehen, wen der Rest auch noch interessiert, der kann sich gerne per PN bei mir melden.

Ich hoffe, ich konnte Euch einen kleinen Einblick in meine Eindrücke von der MotorWelt Berlin 2009 gewähren.

 

Vielen Dank.

 

PS.: Dies ist nur eine kleine Auswahl der ca. 850 Bilder ;)


23.02.2009 20:15    |    rob_zombie    |    Kommentare (2)    |   Stichworte: Berlin 2009, Motor

Aloha liebe Lesenden!

 

Sonntag morgen. Ein Blick aus dem Fenster und der anschließende Gedanke "Ist ja überdacht und beheizt..." verrieten mir, es ist der Tag des MotorWelts-Besuch.weiterlesen


23.02.2009 15:52    |    Halbgott    |    Kommentare (13)    |   Stichworte: Berlin 2009, motorwelt, Neuheiten, Reporter

Am Sonntag war es soweit. Ich löste meine Pressefreikarte bei der Motorwelt Berlin ein. Vormittag um 09:30 Uhr machten wir uns auf den Weg bei schönstem Reisewetter … Immerhin gab es keine tief stehende Sonne oder gar Hitze.

Stattdessen Regen satt und um die 0°C :(

 

Alles fing an mit

 

VWweiterlesen


22.02.2009 22:14    |    0300815    |    Kommentare (0)    |   Stichworte: 2009, Berlin, Fotografie, Gewinner, Luca Büttner, Motor, MotorWelt, OldtimerWelt, Optik-Tuning, Tuning, Tuning-Bunny´s, TuningWelt

Tiefer - Breiter - Lauter

Ich glaube dies war das Motto der diesjährigen MotorWelt 2009

 

Am Samstag war ich um 12 Uhr dort und es war schon gut gefüllt.

Am meisten Interessierte ich mich natürlich für die Tuning-Welt, die unteranderen in 2 "Welten" unterteilt wurde. Einmal Tuning-Welt und einmal Tuning-Welt "Club-Area".

Das waren meiner Meinung nach auch die gefülltesten Hallen auf der Messe.

Es wurden getunt (um nur ein Teil zu erwähnen) Ford, BMW, Peugeot, Audi, und viele mehr.

 

Mir ist aufgefallen das immer mehr und mehr das Optik tuning in Sachen Lichteffekte den Markt erobert.

Sobald man an einem Auto vorbei läuft blingt hier was, leuchtet dort was.

Aber auch die Hifianlagen die man aus einem Auto oder besser gesagt in einem Auto einbauen kann hat zugenommen.

Schon bemerkenswert wenn man mit einem normalen BMW (siehe Collage1 Bild unten links) eine ganze Halle beschallen kann, obwohl an anderen Ständen auch laute Musik läuft.

 

Im gegensatz zum letzten Jahr ist mir aufgefallen und hab es öffters dort zu hören bekommen das es zu wenig Bunny´s gebe !

Naja jeder seins :rolleyes: ist halt ne TuningMesse.

 

 

Ich habe mehrere Tuner gefragt, wie viel sie schon in Ihre Autos investiert haben, und habe immer ein und die selbe Antwort bekommen: Ich weiß es nicht genau, habe irgentwann aufgehört zu zählen ! Ich denke mal das wurde ich auch hier im Forum hören oder ?.

 

So, da ich nicht son guter Texte schreiber bin denk ich einfachmal das ich die paar Bilder für euch sprechen lasse!

 

In dem Sinne, eine schöne Arbeitswoche und viel Spaß beim Bilder schaun.

 

LG Luca

 

 

PS: wenn ihr noch mehr Bilder sehen wollt, dann schreit mich an!


21.02.2009 19:33    |    0300815    |    Kommentare (5)    |   Stichworte: 2009, Berlin, Motor, MotorWelt, OldtimerWelt, TuningWelt

Ein wunderschönen Guten Abend liebe MotorTalk User!!!

 

Ich war für MotorTalk und natürlich für euch auf der MotoWelt 2009 in Berlin unterwegs und will auch einen Eindruck verschaffen was alles los wa.

Da ich viele Bilder gemacht habe, (um die 300 Stück) und euch natürlich die Besten zeigen möchte dauert es leider noch ein bisschen.

Aber ich verspreche euch das ihr spätestens morgen Abend, hier einige Bilder zusehen bekommet. Natürlich mit Text.

 

Bis dahin

 

Lg

 

0300815 (Luca)


19.02.2009 15:30    |    Schnabelding    |    Kommentare (0)    |   Stichworte: Motor

So,

 

das hatte ich mir ja ganz prima ausgedacht. Notebook mitgenommen und Digitalkamera, damit ich gleich noch von der Messe den ersten Artikel schreiben kann.

 

Leider kam aber alles ganz anders als geplant. Zunächst bin ich durch die Oldtimer-Hallen geschlendert und habe hier und da ein paar Fotos gemacht. Ich fand es überraschend leer, als ich um ca. 14 Uhr hier ankam. Die Autos sahen sehr gut aus - aber spektakulär ist was anderes...

 

Dann weiter zur Tuning-Welt, was ehrlich gesagt nicht so mein Ding ist. Deshalb habe ich dort auch gar keine Fotos gemacht, außer dem Hummer (H3?), der gleich am Eingang mächtig Eindruck machte.

 

Außerdem fiel der Opel Insignia mit seinen riesigen Felgen direkt ins Auge - ansonsten bin ich für Tuning-Sachen wirklich der falsche Ansprechpartner.

 

Viel mehr hat mich der Bereich Neuwagen interessiert. Insbesondere der Vergleich von unterschiedlichen SUV stand bei mir auf der Tagesordnung. Nachdem ich ein paar Übersichtsbilder gemacht hatte, stieg ich also in die "Testphase" ein.

 

Zunächst war Mitsubishi an der Reihe. Schöne Autos, gute Sitze, jedoch machten mich die Spaltmaße zwischen Rückenlehne und Sitz im Fond doch eher stutzig.

 

Danach folgte Nissan mit seinem Qashkai, der mir auf Anhieb eigentlich sehr gute gefiel. Allerdings sind die Polster doch extrem weich. Das Panorama-Dach war allerdings wirklich überwältigend. Trotzdem scheinen die weichen Polster den Qashkai gerade für längere Strecken nicht wirklich angenehm zu machen.

 

Weiter gings dann mit dem Peugeot mit dem 4007. Dieser machte einen erstaunlich guten Eindruck. Allerdings schlossen die Türen nicht sehr leicht, weshalb man sehr viel Kraft aufwenden musste um diese zu schließen.

 

Bei Opel fehlte der Antara, um für die Marke einen (gerade in diesen Zeiten) guten Eindruck hinterlassen zu können. Den Wagen bin ich allerdings schon vorher probe gefahren und finde ihn sehr gut, allerdings für einen Opel dann doch zu teuer.

 

Schließlich fotografierte ich noch den Zafira OPC Turbo, da ich aus dem Familienkreis weiß, dass dieser sehr beliebt ist.

 

Als Nächstes kam ich dann bei Renault vorbei, die den Koleos ausgestellt hatten. Auch von disem Fahrzeug war ich positiv überrascht, da eigentlich alles soweit am rechten Platz war, der Dachhimmel mit einem zweigeteilten Glasdach versehen war und die Sitze sehr gut geformt waren. Allerdings ist auch bei diesem Fahrzeug eher der Preis, der abschreckt - und wie ich einem Gespräch von zwei Messebesuchern entnehmen konnte, der CO2-Wert nicht mehr Zitat: "zeitgemäß".

 

Naja, gerade bei diesem Thema kann man sich ja vortrefflich streiten - für einen SUV fand ich ihn OK vom Wert her.

 

Als ich dann weiter zur Audi-Ausstellung (eigene Halle) ging, fiel mir auf, dass mein Fotoapparat weg war!!! Aus diesem Grund ist der Bericht nun leider auch ohne Bilder!

 

Obwohl ich nur ganz kurz, nachdem ich in den unterschiedlichen Wagen saß sofort nachschaute, ob er in einem dieser Autos liegt, war er natürlich nicht mehr auffindbar. Vermutlich wurde er mir gestohlen.

 

Verständlicherweise war damit der Tag für mich eigentlich gelaufen. Allerdings will ich hier noch ein wenig berichten, da dies ja gerade meine Aufgabe ist.

 

Audi hat wie beschrieben eine eigene Halle. Der Q 5 und der Q 7 sind sehr schöne SUV, allerdings vom Preis her schon fast gar nicht mehr mit den Konkurrenten vergleichbar. Erschreckend für mich war jedoch die Verarbeitungsqualität des Q5 - so etwas hätte ich von einem Deutschen "Premium"-Herseteller nicht erwartet. Billig wirkendes Plastik und ebenfalls viel zu weiche Polster machten keinen so guten Eindruck, wie der Wagen von außen!

 

Jedenfalls schaute ich mich noch in der Gebrauchtwagenhalle um. Dort gibt es aber ebenfalls nichts spektakuläres zu berichten. Normale Angebote - nichts von Messe-Schnäppchen zu sehen!!!

 

Zwar preisen die Händler alle Neuwagen mit Messesonderpreisen an, jedoch scheinen diese nicht wirklich von den momentan ohnehin angebotenen Konditionen abzuweichen...

 

Audi z.B. hat an einem Fahrzeug ein Schild, dass sie für diesen Wagen einen Rabatt von 10 % Messe-Rabatt gewähren - das hätte durchaus üppiger ausfallen können!

 

Fazit:

 

Eine nette kleine Messe bei der jedoch von einigen Herstellern (zumindestens für mich) interessante Fahrzeuge fehlten. So stellte KIA z.B. nur ihren neuen Soul aus - weit und breit nichts von Sorento und Sportage zu sehen!!!

 

Ich würde sagen, dass hier wirklich nur Tuning-Liebhaber und Besucher auf ihre Kosten kommen, die schon genau wissen, wonach sie sehen wollen.

 

Eine Beartung fand praktisch nicht statt. Vielmehr unterhielten sich die einzelnen Verkäufer bzw. Hostessen lieber miteinander.

 

Grüße aus Berlin nach einem (gerade wegen des Fotoapparat-Verlustes) nicht ganz so schönen Messebesuch.

 

Stephan


13.02.2009 09:47    |    MotorWelt Berlin    |   Stichworte: 2009, Berlin, Gewinner, MotorWelt, OldtimerWelt, TuningWelt

Die MOTOR-TALK Reporter für die MotorWelt 2009 in Berlin stehen fest. Folgende Gewinner dürfen sich auf die 8 Pressefreikarten freuen:

 

0300815, Joergy31, Gast29, Avant Jochen, rob_zombie, Halbgott, AalBert und Vionville

 

Die Eintrittskarten gehen heute noch an Euch raus. Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß auf der Messe und in Berlin. Wir freuen uns auf zahlreiche Beiträge und Fotos. :)


28.01.2009 10:07    |    MotorWelt Berlin    |    Kommentare (0)

Wer diesen Event nicht verpassen und die „MotorWelt“ bereisen möcht, der hat nun die Möglichkeit eine von 8 Pressefreikarten zu gewinnen. Was Du dafür tun musst, kannst Du jetzt auf dem MOTOR-TALK Blog nachlesen.


26.01.2009 16:34    |    MotorWelt Berlin    |    Kommentare (6)    |   Stichworte: 2009, Berlin, MotorWelt, OldtimerWelt, TuningWelt

Aktuellste Pkw-Modelle, ein Familienfest der Tuningclubs und automobile Stars des letzten Jahrhunderts: Vom 19. bis 22. Februar dreht sich unter dem Berliner Funkturm alles um Alltag, Kult und Status auf vier Rädern. Die 4. Ausgabe der MotorWelt – Berlins neuer Automesse – öffnet vom 19. bis 22. Februar 2009 die Tore von acht Messehallen. Niederlassungen und Autohäuser zeigen die großen deutschen Marken Audi, BMW, Ford und VW ebenso wie die volumenstarke Palette der französischen, italienischen, spanischen und asiatischen Hersteller von A wie Alfa Romeo bis S wie Suzuki.

 

Sonderausstellung zu alternativen Antriebs- und Motortechnologien„Erleben – Kaufen – Abfahren“ lautet das Motto dieser Autoausstellung, bei der man sein Wunschfahrzeug gleich mitnehmen kann, wenn die Ausstattungsvariante zusagt. Kompetentes Verkaufspersonal der Autohändler sorgt in jedem Fall fachkundige Information und Beratung. Zur aktuellen Diskussion um CO 2- Emissionen, das Ende fossiler Kraftstoffe und hohe Spritpreise passt eine Sonderausstellung über alternative Antriebs- und Motortechnologien. Hybridtechnik, die Umrüstung auf Auto- oder Erdgas sowie Elektrofahrzeuge rollen inzwischen bei vielen Herstellern vom Fließband und stehen daher auch auf den Ausstellungsflächen der Autohäuser und Niederlassungen.

 

OldtimerWelt mit chromblitzenden Zeitzeugen

Doch die MotorWelt Berlin ist mehr als eine Autoschau aktueller Modelle und Verkaufspremieren. Automobile Zeitzeugen aus dem vergangenen Jahrhundert gehören zum festen Bestandteil der OldtimerWelt. Ob Ford, Opel, Mercedes-Benz, VW oder die amerikanischen und französischen Klassiker, die Palette der Autos aus der Vorkriegsgeneration oder den ersten Jahrzehnten des Wirtschaftswunder-Deutschlands ist vielfältig und weckt bei so manchem Besucher Erinnerungen an die eigenen ersten Autofahrerjahre. Den Zeitsprung zwischen Vergangenheit und Gegenwart präsentiert Audi in einer eigenen Sonderausstellung mit aktuellen Fahrzeugen, Old- und Youngtimern aus der Welt der vier Ringe.

 

Fester Bestandteil von Berlins neuer Automesse ist die Sonderschau von DDR-Autos aus der Produktion des Industrieverbandes Fahrzeugbau (IFA). Wartburgs, Trabis und andere Fahrzeuge aus DDR-Zeiten werden von ihren Liebhabern in speziell gestaltetem Ambiente präsentiert.

 

TuningWelt zwischen Renn- und Campingatmosphäre

In der TuningWelt präsentieren sich Hersteller und Ausrüster. Sie zeigen fertig gestylte Fahrzeuge, aber auch Zubehör und Ausrüstungsgegenstände, die auf der Messe gekauft werden können. Tuningclubs nehmen an der Messe und einem Wettbewerb rund um Styling, Leistungssteigerung und Car-Hifi teil. Die Clubs präsentieren ihre Fahrzeuge jeweils unter einem Motto. So werden Renn- und Campingatmosphäre geschaffen oder Werkstattszenen nachgestellt.

 

Öffnungszeiten

Donnerstag bis Sonntag: von 10 bis 19 Uhr

 

Eingang und Hallen

Eingang Süd , Jafféstraße

Hallen 1.1. bis 4.1, 1.2 bis 4.2

 

Eintrittspreise

Tageskarte für Erwachsene: 8,00 Euro

Ermäßigt: 6,00 Euro pro Person

Kinder bis 16 Jahre in Begleitung Erwachsener frei

 

Hunde und andere Haustiere dürfen auf das Messegelände leider nicht mitgebracht werden. Der Haupteingang Süd, Jafféstraße, ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln über den S-Bahnhof Messe Süd gut zu erreichen. Besucherparkplätze an der Jafféstraße sind kostenlos.