• Online: 3.383

11.08.2015 16:06    |    Hellhound1979    |    Kommentare (14)    |   Stichworte: Chevrolet, Chevrolet Caprice, III

Hier in dieser Blogreihe möchte ich die Restauration meines 77er Chevrolet Caprice Coupe dokumetieren.

 

Soweit der Plan.

 

Vielleicht wird im Laufe dieses Blogs der ein oder andere denken: "WTF was macht der den da!?" Demjenigen sei gesagt, dies ist mein erstes Projekt dieser Art und ich habe auch sonst keinerlei Hintergrund im Kfz Bereich. Ich bin quasi interessierter Laie und es ist "learning by doing" angesagt, aber ich bin zuversichtlich und zum Glück nicht mit zwei linken Händen gestraft. :D

 

Was ist passiert?

 

So, der Chevy ist weg...

 

 

...aber er kommt wieder! :D Ich gebe zu, ich habe diese "BILD Schlagzeile" gewählt um etwas mehr Interesse bei der geneigten Leserschaft hervorzurufen, man möge es mir verzeihen. :D

 

Also was ist passiert? Nun, die Ausflösung ist wenig spektakulär, aber ein für mich wichtiger Schritt. Ich konnte den Wagen nun endlich zum Lackierer/ Karosseriebauer bringen, das war gestern. Diese Woche wird sich des hinteren Scheibenrahmens und der Endspitzen angenommen, dann hat der Mann erstmal drei Wochen Urlaub. Im Anschluss bekommt er dann seinen neuen Lack.

Nachdem ich nun zwei Jahre der festen Überzeugung war das der Wagen schwarz uni glänzend mit Klarlack wird, habe ich mich gestern, vor Ort beim Karosseriebauer, umentschieden! :D Dazu sei gesagt, das mir im Vorfeld zwei Lackierer, unabhängig voneinander, vom Schwarz abgeraten haben, da dies einen Wahnsinnigen Aufwand bei den Vorarbeiten vorraussetzt und ich sonst mit dem Ergebnis nicht froh werden würde. Und da wahnsinniger Aufwand mit ebenso wahnsinnigen Kosten verbunden ist, war ich dann einsichtig. :)

Also haben wir gestern hin und her überlegt was man denn nehmen könnte, schließlich ist rot für die Innenausstattung fix und es soll ja auch zueinander passen. Schließlich hatte er dann die zündende Idee, er hatte seinen Werkstattbus kürzlich neu lackiert und wie der so dastand hat mir das sau gut gefallen. Wenn man einen kompletten Wagen so vor sich sieht, dann ist das ein ganz anderes Bild als wenn man nur Farbkärtchen blättert. :) Etwas dunkler als dieser Werkstattwagen wird werden, um das einen besseren Kontast zum roten Innenraum zu bekommen. Ja ich weiß, ich mache es sehr spannend was es denn nun wird und ihr wisst alle was jetzt kommt, die Werbung, Cliffhanger, wie auch immer... :D Die Auflösung gibts dann wenn ich die fertig lackierte Karosse präsentieren kann. :) Dies wird sich aber leider, wegen der drei Wochen Urlaub, noch einige Wochen hinziehen.

Nur soviel, die Originalitätsfreaks werden entweder die Nase rümpfen und sich abwenden, oder hyperventilierend umfallen, sorry dafür... :D

 

Verladen 1Verladen 1Verladen 2Verladen 2Verladen 3Verladen 3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kühler aufhübchen?

 

Nun ja, um ehrlich zu sagen, nicht besonders viel, nur das übliche Kleinteil Gebastel. Die Kühler, sowohl Motor, als auch Klima, hab ich wieder etwas aufgehübscht. Den Motorkühler habe ich auch noch entkalkt. Anschließen wurden die Kühler gereinigt und dutzende verbogener Kühlrippen mit Spitzzange und Schraubenzieher wieder gerichtet.

Ein neuer Motorkühler wäre garnicht mal so teuer gewesen, allerding fehlte dem Alten, außer etwas Kalk, etwas Farbe und einiger verbogener Rippen, nichts. Zumal, ist der original Kühler aus Kupfer und da tue ich einen Teufel, diesen gegen einen Aftermarket Kühler aus Alu zu tauschen. Nach allem richten und säubern bekamen die Kühler dann noch ein wenig Farbe und wurden fein säuberlich eingepackt und eingelagert. Die ganzen Kleinteile lacke ich, der Einfachheit halber, mit der Dose. Viele Motorsachen die mit Benzin und Öl in Verbindung kommen bekommen eine Deckschicht aus 2k Klarlack obendrüber.

Leider hab ich es irgendwie vergessen Bilder vom Endzustand des Wasserkühlers zumachen, aber das zieht sich bei mir wie ein roter Faden durch die Resto, ich hab zwar hunderte, langweilige, Bilder technischer Details aber an interessantem Material für die treue Leserschaft mangelt es irgendwie. :(

 

Motorkühler 1Motorkühler 1Motorkühler 2Motorkühler 2Motorkühler 3Motorkühler 3Motorkühler 4Motorkühler 4Klimakühler 1Klimakühler 1Klimakühler 2Klimakühler 2Klimakühler 3Klimakühler 3Klimakühler 4Klimakühler 4

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lüftung reinigen

 

Gleich vorweg, ich habs wieder versäumt Bilder vom Ergebnis zu machen... :mad: Lüftung wurde gereinigt, die Verstellmechanismen vom Flugrost befreit und anschließen lackiert.

Gefunden habe ich ein weiteres Feuerzeug, nachdem ich im Rahmen der Resto schon acht weitere aus der Lüftung geholt habe, und einen Kamm!

 

wp-20150802-003wp-20150802-003wp-20150802-004wp-20150802-004wp-20150802-006wp-20150802-006wp-20150802-005wp-20150802-005wp-20150802-008wp-20150802-008wp-20150802-012wp-20150802-012wp-20150802-014wp-20150802-014wp-20150802-015wp-20150802-015

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Parkbremse

 

der Chevy hat, wie man es auch von Mercedes kennt, eine fußbediente Feststellbremse. Dies hat ebenfalls ein wenig Zuwendung erhalten.

Erneuern musste ich den Kontakt für die Kontrollleuchte, der kleine Kupferbügel hing nur noch am seidenen Faden. Einzeln und neu gibts diesen leider nicht mehr und so musste ich leider irgendeinen Whalebodyfahrer unglücklich machen dem ich vielleicht ein benötigtes Pedal weggekauft habe. Wie man auf dem 2. Bild schön sieht, sind die beiden Pedale unterschiedlich aufgebaut (links Whalebody, rechts Boxy), aber untereinander kompatibel. Ich hätte auch gleich das Pedal vom neuren Modell nehmen können, aber die filligranen Federchen haben mich nicht so zugesagt. :)

Was man da noch so rumliegen sieht ist die Riemenscheibe der Wasserpumpe, die hat so nebenher auch das volle Programm bekommen.

 

Pedal altPedal altVergleich neu vs. alt aufgehübchtVergleich neu vs. alt aufgehübchtRückseite alt aufgehübchtRückseite alt aufgehübcht

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie geht es weiter?

 

Wenn der Wagen zurück kommt, dann kommen zügig die Scheiben rein und ich beginne den Innenausbau. Da die Türen noch etwas auf sich warten lassen und ich über den frisch lackierten Wagen keine Plane legen kann, muß ich wohl die Garage umräumen und den Wagen irgendwie rein bekommen und mit den beengten Platzverhältnissen Vorlieb nehmen müssen.

In der Zwischenzeit, bis dahin, werde ich mich weiterhin um Kleinkram kümmern. Ich habe immer noch eine ganze Halde an Teilen die noch, entweder, und, oder, gereinigt, lackiert, umgefärbt oder sonst was werden müssen, bevor sie wieder ihren angestammten Platz im Auto einnehmen können.

Mein Traum, vom noch dieses Jahr fahrbereiten Wagen, muß ich wohl erstmal oder besser gesagt wiedereinmal begraben. :( Insgesamt kann ich sagen, das ich den Aufwand zeitlich total unterschätzt habe, wobei die Fremdarbeiten mir da nicht unerheblich Zeit geraubt haben. Der Wagen hätte z.B. schon vor fast einem Jahr zum Lackierer/ Karosseriebauer gehen können. Aber verschiedene Absagen und Terminprobleme haben das Projekt immer weiter nach hinten verschoben. So z.B. auch mein Motor, auf dessen Fertigstellung ich immer noch warte! Langsam erschöpft sich hier meine Geduld. :mad:

Auch finanziell habe ich das Projekt unterschätzt, die großen Posten lassen sich ja noch recht genau kalkulieren, aber was sich da, abgesehen von bösen Überraschungen wie meinem Scheibenrahmen, noch an Kleinkram zusammenläppert ist unglaublich! Als Richtwert, für das Ergebnis wie es unten zu sehen ist habe ich rund 9k,-€ investieren müssen.

Im Us Car Forum hat mal jemand gesagt, wenn man das Buget für eine Vollresto kalkuliert und alle Kosten genauestens auflistet, sollte man den dann erhaltenen Betrag mal zwei nehmen! Und mit erschrecken muß ich feststellen, er hat recht... :eek:

 

wp-20150802-017wp-20150802-017wp-20150802-018wp-20150802-018wp-20150802-019wp-20150802-019wp-20150802-020wp-20150802-020wp-20150802-021wp-20150802-021wp-20150802-022wp-20150802-022

Hat Dir der Artikel gefallen? 6 von 6 fanden den Artikel lesenswert.

11.08.2015 21:43    |    max.tom

Schönes Projekt:)


11.08.2015 22:02    |    Hellhound1979

Danke! :)


11.08.2015 22:05    |    max.tom

Bin schon auf des Ergebnis gespannt :)

 

Grüsse des Mäxle:)


11.08.2015 22:11    |    Hellhound1979

Ich auch! :D Wird sich aber leider noch etwas hinziehen, obwohl ich heute schon die Meldung bekommen habe das er fertig geschweißt ist.


11.08.2015 22:14    |    max.tom

Des iss schon ein sehr gutes Zeichen wurde ich sagen:)


11.08.2015 22:43    |    Hellhound1979

Da hast du recht! :)


12.08.2015 13:18    |    Chrischan-86

Schön wieder was von dir zu hören. Entscheidung gegen schwarz ist gut - habe mich auch dagegen entschieden.... da siehst du jede Welle wenn sie nicht penibelst geglättet wird!

 

Bin auf den Lack gespannt.... Bilder nicht vergessen :-)

 

Ansonsten Hut ab vor deiner Ausdauer!!!! Dran bleiben!!!!

 

Man hört sich....


12.08.2015 18:08    |    corrosion

Die Laufbuchsen sind doch sicher nicht ständig offen oder?


12.08.2015 23:57    |    Hans-57

Zitat:

11.08.2015 16:06 | Hellhound1979

 

 

...Da die Türen noch etwas auf sich warten lassen und ich über den frisch lackierten Wagen keine Plane legen kann, muß ich wohl die Garage umräumen und den Wagen irgendwie rein bekommen und mit den beengten Platzverhältnissen Vorlieb nehmen müssen...

Besorge Dir doch so ein preiswertes Partyzelt 3 x 6 m. Wenn Du am Auto arbeitest, kannst Du die Seitenteile hochrollen, dann hast Du Platz.


13.08.2015 11:30    |    Wolfgang Wegner

Zitat:

Leider hab ich es irgendwie vergessen Bilder vom Endzustand des Wasserkühlers zumachen, aber das zieht sich bei mir wie ein roter Faden durch die Resto, ich hab zwar hunderte, langweilige, Bilder technischer Details aber an interessantem Material für die treue Leserschaft mangelt es irgendwie. :(

Nein. Die Bilder sind nicht langweilig. Ich mag die technischen Bilder und die Detail Bilder. Das passt alles so. Das Endergebnis werden wir später noch öfters betrachten können.

 

Gruss

W.


14.08.2015 09:34    |    PIPD black

Es geht voran.....daran hab ich aber auch nicht gezweifelt.;)

 

Wird schon und irgendwann auch fertig.:p

 

Gutes Gelingen weiterhin.:)


14.08.2015 10:51    |    Andi2011

Moin,

 

Zitat:

Ich gebe zu, ich habe diese "BILD Schlagzeile" gewählt um etwas mehr Interesse bei der geneigten Leserschaft hervorzurufen, man möge es mir verzeihen. :D

vielen Dank auch, sitz hier in der Pause, beisse in mein Brötchen und Blätter auf die MT Blogseite und dann so ein Schreck!:eek::D

 

Ich bin gespannt auf die Farbe, habe aber ehrlich gesagt vollstes Vertrauen in dich, alles an diesem Projekt hat für mich bisher nicht nur Hochachtung verdient sondern auch Hand und Fuss!

 

Grüße

Andi


15.08.2015 18:47    |    Trottel2011

Bin auf das Ergebnis gespannt! Ich habe seit Ende 2014 am XJ-S leider nichts machen können... Dank einem Unfall Anfang 2015 habe ich immer noch Rückenprobleme und kann mich nicht lange im Motorraum aufhalten. Ebenso hilft es nicht, wenn das Alltagsauto auch Aufmerksamkeit erfordert... ABER ich bin auch bald dabei eine Umfärbung vornehmen zu dürfen :D Nicht ganz so professionell aber zumindest ziemlich gut :D

 

Ich bleibe immer noch gespannt!

 

Und das mit den Kosten: ich habe immer noch nicht den Kaufpreis an Kosten raus. Weder beim XJ-S noch beim XJ8 :)


16.08.2015 19:28    |    Hellhound1979

So, heute Mittag wohlbehalten vom Summerbreeze Open Air zurück gekommen! Der Dauerregen in de rletzten Nacht hätte jetzt nicht sein müssen, aber an sonsten wars ein geiles Festival. :)

 

@Chrischan-86

Danke, verfolge deine Thread im US-Car Forum ebenfalls sehr aufmerksam und ich fürchte schon das du mich noch überholst! :D Lack, nun ja ich hoffe mal das es gut geht und der LAck so wirkt wie ich mir das vorstelle. :)

 

@corrsion

Nein, ich achte penibel darauf das die offenen Laufbuchsen und geplanten Kopfauflagen immer schön eingeölt, oder Wahlweise mit Fluidfilm bedekt sind und normalerweise ist das Ganze dann noch mit Frischhaltefolie abgedeckt.

 

@Hans-57

An ein Partyzelt habe ich auch schon gedacht, denke das ist nicht die dümmste Idee.

 

@Wolfgang Wegener

Danke! Ist halt immer blöd am Anfang rostige Teile zu zeigen und am Ende zu behaupten das sie jetzt schön sind. :D

 

@PIPD black

Ja fertig wird er, daran habe ich, auch wenn ich meinem eigenen Zeitplan schon hoffnungslos hinterher hinke, auch keinen Zweifel. :)

 

@Andi2011

Na dann, Ziel erreicht! :D

 

Wie schon geschrieben, beim Lack hoffe ich mal das es real dann auch so ausschaut wie ich mir das vorstelle. Bin aber zuversichtlich das der Wagen nicht als einer von dutzenden zu Kirmesbuden verkommenen Caprice endet... :)

 

@Trottel2011

Ja, hab von deinem Unfall gelesen, kacke. :( Verfolge deinen Blog, sowohl Rusty als den XJS, auch wenn ich recht selten was schreibe. Auch ich bin gespannt!


Deine Antwort auf "US Car Projekt: Teil 19 - Auf Wiedersehen Chevy!"