• Online: 4.780

Sat Mar 10 19:56:03 CET 2018    |    Hellhound1979    |    Kommentare (7)    |   Stichworte: Grand Cherokee, Jeep, Lichtmaschine, Reparatur, Tausch, V8

Hallo Freunde des gepflegten Schraubens!

 

Zur Abwechslung mal ein aktueller Artikel, wenn auch aus einem eher unerfreulichen Anlass. Die Tage, genauer letzte Woche Samstag (03.03.2018) hat sich die Lichtmaschine des Cherokees verabschiedet. Naja, um genau zu sein habe ich es da festgestellt, als der Wagen den Startversuch lediglich mit einem Flattern des Magnetschalters des Anlassers quittierte. Batterie platt! :(

Also Batterie ans Ladegrät gehangen und erstmal den L200 meiner Frau genommen...

Sonntag Batterie wieder voll und das Multimeter zur Hand genommen.

 

An den Polen der Batterie gemessen:

 

- Leerlauf 13,8V : Nicht die Welt, aber 13,8V-14,7V sind normal.

- Leerlauf mit Verbrauchern (Abblendlicht, Heckscheibenheizung, Gebläse) 12,2V : "Bisschen" zu wenig.

 

Also eine neue Lichtmaschine bestellt und zwar die billigste, passende, die ich finden konnte, 98,72€ inkl. Versand. Bosch hätte bei rund 220,-€ gelegen und da hatte ich gerade keine Lust drauf. :D Dazu noch einen neuen Keilrippenriemen, denn wenn man den schon mal runter holen muß, dann kann man ihn auch gleich ersetzen.

 

Heute (10.03.2018) ging es dann an den Tausch des Objekts. Beim Jeep Grand Cherokee ZJ gestaltet sich das erfreulich einfach.

 

Dauer der Aktion ca. 20min. + Bilder knipsen.

 

Benötigtes Werkzeug:

 

1/2" Knarre

1/4" Knarre

2x 15er Ringschlüssel

1x 15er Nuss 1/2"

1x 10er Nuss 1/4"

1x 7er Nuss 1/4"

 

Erste Handlung, Batterie abklemmen. Dann muß der Riemen runter. Der Jeep hat einen automatischen Riemenspanner/ Spannrolle verbaut. Also einen gekröpften 15er Ringschlüssel an der Spannrolle ansetzen und den Riemen entspannen, indem man die Rolle inkl. Arm nach rechts drückt und mit der anderen Hand dann den Riemen einfach von der Riemenscheibe der Lichtmaschiene runternimmt.

Nun die zwei großen Schrauben mit denen die Lima am Träger verschraubt ist lösen (15er Nuss) die Linke Schraube muß man mit dem 2. 15er Ringschlüssel kontern.

Jetzt kann man die Lima etwas nach vorne ziehen und kippen und dann bequem alle Kabel demontieren (10er/ 7er Nuss) und dann ist sie auch schon draußen.

Die Neue dann umgekehrt rein, fertig! Für die richtige Spannung des neuen Keilrippenriemens dann wieder die Spannrolle.

 

Und auf zur Messung Teil 2:

 

- Leerlauf 14,2V

- Leerlauf mit Verbrauchern (Abblendlicht, Heckscheibenheizung, Gebläse) 14,0V

 

Sieht vielversprechend aus! :)

 

Die Batterie hatte ich von Anfang an nicht im Verdacht, da eine gute von Varta verbaut und erst zwei Jahre alt. Einen externen Regler hat der Wagen keinen, bzw. übernimmt den Part direkt das Steuergerät. Kosten rund 180,- inkl. Pfand + Versand bei RockAuto. Hatte mich für den Fall der Fälle schon mal informiert... :D

 

Anschließend habe ich die alte Lima mal aufgeschraubt um evtl. den Grund des Defekts zu finden und fündig wurde ich schnell. Es waren schlicht und ergreifend die Kohlen runter. Neue Kohlen habe ich dann mal geordert und habe beschlossen auch noch ein neues Lager zu bestellen und mir die, dann hoffentlich wieder funktionierende, Lima auf Lager zu legen.

 

P.S. An der Chevy Front gibts aktuell nicht viel Neues, habe ein paar Innenkotflügel erstanden und warte aktuell auf das Go von meinem Lackierer für die nächsten Teile. Habe hier noch Türen, und Hauben stehen die auf Zuwendung warten. Der kann sich aber mal wieder vor Arbeit kaum retten, halt das Los eines Einzelkämpfers der gute und preiswerte Arbeit abliefert.

Hat Dir der Artikel gefallen? 3 von 3 fanden den Artikel lesenswert.

Sat Mar 10 20:08:58 CET 2018    |    Goify

Neue Lager und Kohlen habe ich auch mal verbaut. Kostet fast nichts und danach geht sie wieder wie neu. Wenn ich mal so überlege, wie viele intakte Lichtmaschinen weggorfen werden, weil ein Teil für 3 € defekt ist...


Sat Mar 10 20:22:29 CET 2018    |    Trottel2011

Jupp. Habe meine am V12 auch überholt. Als ich den vom V8 überholen wollte war tatsächlich ein Neuteil günstiger als die Ersatzteile... :(


Mon Mar 12 14:47:24 CET 2018    |    Hellhound1979

Gleich mal einen Reparatursatz für die Lima des Chevy vorgemerkt, die $14,- kann man bei Gelegenheit investieren die nächste Bestellung bei Rockauto kommt bestimmt.

 

@Goify

Allerdings, obwohl die teilweise wohl aufgearbeitet werden. Zumindest ist oft Pfand auf den Neuen.

 

@Trottel2011

O.k!? Original oder in den Weiten des www? Habe für meine Ersatrzteile nicht fahrzeugspezifich gesucht, sondern direkt nach der Lima.


Mon Mar 12 15:30:37 CET 2018    |    Trottel2011

Original komplett über das Inet. Kein Austauschteil. Kein Gebrauchtteil. Keine Kopie. Original Denso. DAN682 müsste das gewesen sein... Regler: 180 EUR. LiMa komplett: 155 EUR :)


Mon Mar 12 15:35:04 CET 2018    |    Goify

Manchmal sind die Kohlen im Regler austauschbar, manchmal nicht und manchmal ist der Regler sogar so stark integriert, dass man ihn nicht tauschen kann.


Mon Mar 12 15:41:53 CET 2018    |    PIPD black

Genau. Wo käme man da heute auch noch hin, wenn sowas für 3,80 € mit frischen Kohlen zu reparieren ginge.:(


Mon Mar 12 15:54:44 CET 2018    |    Trottel2011

Jupp. Der Regler war bei meinem verglüht. Also irreparabel.


Deine Antwort auf "Indianergeschichten Teil 2 - Tausch Lichtmaschine"