• Online: 4.252

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

Ein Wolf in der Heide

Ein kleiner Schrauberblog zu Reparaturen, Modifikationen und Erlebnissen mit meinen Fahrzeugen

05.08.2014 12:18    |    niclas1234    |    Kommentare (93)    |   Stichworte: 2 (19E), Golf, VW

Hallo Leute,

 

ja der heutige Block wird sich rein um ein paar Zukunftsgedanken von mir drehen. Doch vorher werfen wir einen Blick auf das Wrack vom Wolf. Ich war letzte Woche bei meinem Vater wo der Wagen in einer Scheune steht. Nachdem der Unfall erstmal grob verdaut ist konnte ich mich nun auch daran machen, mit einem klaren Kopf zu überlegen was mit dem Wagen geschieht. In erster Instanz habe ich die Front demontiert. Bedeutet Motorhaube, Stoßstange, Schlossträger, Kotflügel, Kühlergrill etc pp. Alles nicht mehr zu gebrauchen. Leider hat es auch meine schönen Nebelscheinwerfer dahingerafft. Allerdings sollte sowas aktuell mein kleinstes Problem sein. Ein Blick auf die Holme besagt das, was ich bereits im Unfallbericht angekündigt habe: Totalschaden :( . Die Holme sind beide stark nach rechts verbogen. Der Linke ist so stark getroffen, dass das Domlager halb unter die Kante der Motorhaube gerutscht ist. Ich bekomme ebenfalls den Kühlwasserausgleichsbehälter nicht mehr geöffnet, da dieser Ebenfalls knapp unter der Spritzschutzwand klemmt. Zudem ist auch kein Kühlwasser mehr drauf. Batterie und Wischwasserbehälter kuscheln unterdessen mit dem Holm. Hinten hat der Wagen beim herumschleudern auch noch einen abbekommen, sodass am Seitenteil hinten links eine Delle mit dicken Kratzer zu finden ist.

 

Das sind die schlechten Nachrichten. Kommen wir zu dem erfreulicheren Teil. Die Antriebswelle hat nicht, wie zuerst vermutet, einen Riss. Hierbei hat es sich lediglich um einen Lackabplatzer gehandelt, welchen man bei groben hinschauen für einen Riss halten kann. Hier also alles in Ordnung. Die Räder habe ich in einer Werkstatt mal auf Höhen- oder Seitenschlag Kontrollieren lassen. Ergebnis war, dass alle Räder noch heile sind. Ist natürlich gut im Anbetracht, dass die Felgen und Reifen nicht so ganz billig waren. Zudem sind die Reifen grade mal 1000 km alt. Die Elektrik am Auto funktioniert ebenfalls noch ohne Probleme (ist ja auch nicht viel). Was allerdings viel interessanter war, ist die Frage ob der Motor einen Mucks von sich geben wird. Beim Drehen des Schlüssels waren diese Ängste allerdings vergessen. Eine Umdrehung und der RP spuckte wieder wie gewohnt und sprotzelte vor sich hin als wäre nie etwas gewesen. Beim probehaften schalten stellte ich fest, dass das Schaltgestänge wohl einen abbekommen hat. Trotzdem kam ich noch in jeden Gang rein. Getriebe scheint also ebenfalls noch heile zu sein. Soweit also Technik großteils in Ordnung. Beim vorderen Fahrwerk bin ich noch am rätseln ob das so gehört oder nicht.

 

Am Sonntag bin ich wieder in Richtung Heimat aufgebrochen. Vorher habe ich allerdings noch den Wagen fertig gemacht damit er möglichst wenig Lagerschäden bekommt. Klingt blöd bei einem Wrack aber man muss ja nicht mehr kaputt machen als es eh schon ist. Also den ganzen Karren auf Steine gestellt, damit das Fahrwerk ausfedert, und die Reifen sich nicht kantig stehen. Dann die Batterie abgeklemmt und zuletzt ein großes Stofftuch über dem Wagen ausgebreitet damit er nicht völlig verstaubt auf der Scheune.

 

Soweit zu dem was gemacht wurde. Doch nun muss ich natürlich den Blick in die Zukunft richten und überlegen was ich mit dem Teil mache. Ich habe da schon gut über 10 große Scheine in den Wagen investiert und bin dementsprechend nicht willens gewesen den Wagen am Nürburgring für 100 € verschrotten zu lassen. Und damit stehen wir auch bei den Möglichkeiten die ich habe. Die erste ist natürlich den Wagen so 1 zu 1 verschrotten zu lassen. Mit viel Glück würde ich dann vielleicht 120 € von einem netten Autoverwerter bekommen. Das kann und werde ich nicht machen. Variante zwei ist das Ausschlachten des Wagens. Alle Teile die noch Geld wert sind ausbauen und verkaufen. Würde mir wohl ein wenig Geld in die Kasse spülen, was nicht schaden würde wo der BMW grade seine ersten 610 € in der Werkstatt verschlungen hat. Andersrum steht auch das in keinem Verhältnis zu dem Geleisteten. Wie schon so oft festgestellt wurde, bekommt man niemals das aus dem Auto raus, was man reinsteckt. Oder zu guter Deutsch: Mein Geld ist weg und das werde ich auch nie wieder sehen ;) . Ist ja auch okay, das wusste ich vorher. Aber andersrum steckt in dem Wagen zu viel Arbeit und Geld um den jetzt so wegzugeben.

 

Die Ersten werden sich jetzt schon denken: „ Ach du scheiße, der muss doch endlich mal einen Schlussstrich ziehen können.“ Ja und auch ich habe das Gedacht, aber grade mein Vater war derjenige der mir wieder Mut gemacht hat. Ursprünglich hatte ich noch einen ganz anderen Plan, welchen ich aber erst in nächster zeit in einem anderen Artikel erklären werde. Nun hat mein Vater mir allerdings Folgendes angeboten. Ich darf mir eine neue Karosse besorgen und dort vor Ort alles umbauen, fertig machen , über den TÜV schieben und das Fertige Auto dort stehen lassen.

 

Klingt so bescheuert wie es ist. Was habe ich also vor? Ich suche nach einer Karosse von einem 2er Golf. Vorzugsweise in rot und auf jeden Fall als 4Türer. Wenn ich da was passendes Gefunden habe werde ich alles aus dem Wolf dort hinein bauen. Das wird natürlich mit einer teilweisen Überarbeitung einhergehen. Ob das Sinn macht? Wahrscheinlich nicht. Ich mache das mehr für mich und für mein Gewissen. Manchmal denke ich sogar, dass ich dem Wagen das schuldig bin. Was ein bescheuerter Gedanke! Der BMW soll auf jeden Fall als Altagswagen bleiben. Sollte ich den Golf wieder hergerichtet bekommen wird dieser ein Young/Oldtimer werden. Ob das alles mit dem Ausbildungsgehalt Sinn macht sei mal dahingestellt, aber ich war nie ein Freund davon auf etwas zu warten.

 

Ihr könnt ja ruhig mal schreiben was Ihr dazu denkt. Ich denke, dass nicht viele das hier nachvollziehen können, aber ich bin halt ein Schrauber und werde wohl auch immer einer bleiben. Ich hoffe euch hat der Artikel gefallen und möglicherweise geht es demnächst weiter mit dem zweiten Projekt parallel. Dort beginnt dann der wahre Größenwahn ;) Ihr dürft gespannt sein.

 

Wolf im LagerplatzWolf im Lagerplatz Stoßstange und Kühlergrill demontiertStoßstange und Kühlergrill demontiert

Front demontiertFront demontiert Knick im Holm 1Knick im Holm 1

Knick im Holm 2Knick im Holm 2 Ein Blick auf die verbogenen HolmeEin Blick auf die verbogenen Holme

Hat Dir der Artikel gefallen? 29 von 30 fanden den Artikel lesenswert.

05.08.2014 12:26    |    Diesel73

Mensch super!!! Ich finde das klasse, freue mich darüber und kann es verstehen.

Wenn Du schrauben kannst und einen Stellplatz hast, warum nicht. Freue mich auf die Berichte.

 

PS:

Deinen Vater finde ich übrigens klasse. Auf den kannste stolz sein :D.


05.08.2014 12:36    |    Rockport1911

Schön das dich dein Vater unterstützt, finde Ich auch klasse.

Eine rostfreie gute Karosse sollte aufzutreiben sein, aber der Umbau wird viel Zeit und etwas Geld verschlingen.

Hoffe du ziehst das durch.


05.08.2014 12:38    |    Dynamix

Ok, ich dachte zwar das du mit dem Wolf ganz andere Pläne hast, aber nach unserem Gespräch die Tage kann ich verstehen was du so vor hast :D Zumindestens ein gutes hat deine neue Idee: Du wirst dir kaum neue Teile suchen müssen und eine gute Karosserie dürftest du bei einem Golf II ja für kleines Geld finden. Hier kannst du dann auch gleich Nägel mit Köpfen machen und dir einen suchen der wirklich gut ist von der Substanz!

 

Dein Wolf zeigte ja an der Karosserie schon die ein oder andere Ermüdungserscheinung ;) Das wäre natürlich ne ziemlich geile Geschichte! Du könntest dir sogar noch was mit einem größeren Motor besorgen und die ganzen anderen Teile so reinhauen. Dir stehen mit dem aktuellen Plan eigentlich ziemlich viele Wege offen :)

 

Viel Spaß bei DEN ganzen Entscheidungen :D ;)


05.08.2014 12:51    |    Dynamix

Wie wärs denn mit dem hier als Basis? Gibt bestimmt noch bessere, aber der geht doch schonmal stark in die Richtung von dem was du vorher hattest :)

 

http://suchen.mobile.de/.../197528404.html?...

 

Hier sogar ein Madison :)

 

http://suchen.mobile.de/.../197052400.html?...

 

Der hier wirkt trotz Macken interessant!

 

http://suchen.mobile.de/.../195737139.html?...


05.08.2014 12:54    |    niclas1234

Zitat:

Der Wagen stand jetzt ein wenig länger daurch hat er diverse Mängel wie Rost,Lack etc. .(siehe Fotos)

Naja .... Klingt nicht berauschend oder? :D Zudem sind 500 Tacken auch ne Menge Geld dafür, dass ich nur die Karosserie brauche. Und mit den darin verbauten Teilen kannst du keinen Pfifferling mehr verdienen :D Der NZ Motor hat Gottesleider nurnoch einen Schrottwert.

 

Okay mache ich weiter :D Der MAdison hat auch Rost Kratzer und Dellen. Vomn GT fangen wir nicht an ;) wollte nicht 1500 € für Schweißarbeiten ausgeben :D


05.08.2014 12:56    |    Dynamix

Hier hätte ich noch einen der zwar nicht in dein Beuteschema fällt, dafür aber von der Karosserie her echt noch gut aussieht!

 

http://suchen.mobile.de/.../195524625.html?...

 

GTI ist auch nicht das schlechteste!

 

http://suchen.mobile.de/.../186867987.html?...


05.08.2014 12:57    |    niclas1234

Ja der sieht noch gut aus, kostet aber zwei große Scheine und ist nicht Tornadorot ;)


05.08.2014 12:58    |    Dynamix

Ich dachte das Licht täuscht da ein wenig. Der scheint ja wirklich auf Hochglanz poliert zu sein, dazu kommt noch das der Wagen schattig steht. Kann mich aber in der Tat irren ;)


05.08.2014 13:00    |    Dynamix

Zitat:

Okay mache ich weiter :D Der MAdison hat auch Rost Kratzer und Dellen. Vomn GT fangen wir nicht an ;) wollte nicht 1500 € für Schweißarbeiten ausgeben :D

Die Heckklappe von deinem ist doch ok oder nicht? Ein paar Karosserieteile kannst du doch bestimmt noch wiederverwenden.


05.08.2014 13:02    |    niclas1234

Nein meine Heckklappe hat ebenfalls die braune Pest. Nur gut versteckt ;) Und dann bleibt nicht mehr viel an Karosserieteilen zum Tauschen. Nur die Türen kann man noch tauschen die sehen noch ganz gut aus.


05.08.2014 13:04    |    Dynamix

Shit, ich dachte gerade die Heckklappe wäre noch zu gebrauchen ;)


05.08.2014 13:06    |    Multimeter24048

Bravo das ist die richtige einstellung!

PS:Dynamix der ist von der Karosserie her echt gut!


05.08.2014 13:10    |    Dynamix

Welcher von den vielen? :D


05.08.2014 13:14    |    Multimeter24048

Ich habe auch einen gefunden

http://suchen.mobile.de/auto-inserat/vw-golf-2-kultiges-liebhaberst%C3%BCck-arnsberg/197579009.html?lang=de&pageNumber=1&__lp=27&scopeId=C&sortOption.sortBy=price.consumerGrossEuro&makeModelVariant1.makeId=25200&makeModelVariant1.modelId=14&makeModelVariant1.modelDescription=2&makeModelVariant1.searchInFreetext=false&makeModelVariant2.searchInFreetext=false&makeModelVariant3.searchInFreetext=false&negativeFeatures=EXPORT&colors=RED&doorCount=FOUR_OR_FIVE&readyToDrive=ONLY_READY_TO_DRIVE&noec=1


05.08.2014 13:45    |    PIPD black

Woher wußte ich nur, dass genau DAS passiert.:confused::D

 

Daumen hoch......hätte ich wohl auch so gemacht.

 

 

Wenn du nur ne Karosse suchst, würde ich mal bei den Verwertern schauen, was die so da haben.

Da kann man sich das recht gut ansehen und nicht alle Karossen liegen da, weil sie durchgefault sind.


05.08.2014 13:46    |    niclas1234

Ja aber die dürfen die doch nicht rausgeben oder sehe ich das falsch? Die haben ja unterschrieben, dass dieses Fahrzeug aus dem Straßenverkehr entfernt wurde.

 

Zitat:

 

Woher wußte ich nur, dass genau DAS passiert.:confused::D

Ich habe nicht die leiseste Ahnung :D:rolleyes:


05.08.2014 13:47    |    Multimeter24048

Dynamix den Madision


05.08.2014 13:59    |    cookieMD

Top Niclas, klasse Ideen.

Dein Vater hab ich auch kennen gelernt - der ist ein toller Typ wo man Überzeugungsarbeit braucht zum Überreden - aber das ist alles kein Thema.

 

Kümmer dich nur bitte um ein Fahrsicherheitstraining beim ADAC. Die Erfahrungen konnte ich in den letzten Tagen wieder nutzen.


05.08.2014 14:01    |    Diesel73

Super Idee, Cookie.

Das bringt wirklich etwas. Dann reagiert man automatisch und braucht nicht mehr nachzudenken. Dann am besten ein Intensiv-Training auf einem gut ausgestatteten Platz.

Ich fahre seit 1996 Trainings, jedes ist anders.


05.08.2014 14:40    |    Batterietester47956

Zitat:

Ich habe da schon gut über 10 große Scheine in den Wagen investiert

Du hast 10.000€ in den Ofen investiert?:confused::eek:

 

Ich würde mir die Sache mit dem Umbau in ne neue Karosse nochmal gut überlegen, denn ich glaube nicht, dass du für wenig Geld ne gute (nackige) Karosse findest. Und auch wenn du etwas mehr Geld dafür ausgibst, ist das am Ende ne Unendliche Geschichte.

 

Ich würde an deiner Stelle wirklich (erstmal) nen Schlussstrich ziehen, den Golf komplett schlachten und die Karosse zersägen und zum Schrotthändler bringen. Die brauchbaren Teile kannst du einlagern oder versuchen, etwas davon zu verkaufen. Auch für (wenig) gebrauchte Verschleißteile bekommt man noch ein paar Taler. Und wenn du dann irgendwann fertig mit der Ausbildung bist oder etwas Geld gespart hast, kannst du dir nen neues Projekt suchen.


05.08.2014 14:57    |    PIPD black

Zitat:

Die haben ja unterschrieben, dass dieses Fahrzeug aus dem Straßenverkehr entfernt wurde.

Ich meine, das gilt nur für die 2009-er-Umweltprämien-Entsorgung.

Ansonsten bescheinigt dir der Wisch nur, dass du dein Fahrzeug ordnungsgemäß und nicht "wild" entsorgt hast. Wie das mit ner Neuerteilung eines Briefes für so eine Karosse läuft, weiß ich auch nicht. Den entwerteten Brief hat ja noch der letzte Halter.


05.08.2014 15:30    |    niclas1234

Zitat:

 

Du hast 10.000€ in den Ofen investiert?:confused::eek:

Ein großer Schein sind immernoch 500 € ;)

 

Zitat:

 

Ich würde an deiner Stelle wirklich (erstmal) nen Schlussstrich ziehen, den Golf komplett schlachten und die Karosse zersägen und zum Schrotthändler bringen. Die brauchbaren Teile kannst du einlagern oder versuchen, etwas davon zu verkaufen. Auch für (wenig) gebrauchte Verschleißteile bekommt man noch ein paar Taler. Und wenn du dann irgendwann fertig mit der Ausbildung bist oder etwas Geld gespart hast, kannst du dir nen neues Projekt suchen.

Das funktioniert so aber nicht. Wenn ich jetzt schlachte darf ich nichts von den Teilen behalten weil meine Verwandten keine einzelteile auf der Scheune liegen haben wollen. Und dann war es dasfür mich, dann gibt es keinen Wolf mehr und ich werde dir jetzt schon unter garantie sagen können, dass ich niemals wieder ein Projekt anfangen werde, weil mir der Ansporn fehlt.


05.08.2014 16:48    |    nick_rs

Du bist bescheuert :D , aber wenn ich mal zu viel Zeit habe komme ich gerne mal und Helfe dir. Habe auch Verwandte dort und sowas wollte ich schon immer mal mit machen :D


05.08.2014 17:02    |    martins42

Sorry, du wirst es nicht hören wollen, aber irgendjemand muss ja:

 

Ich hatte dich in einem anderen Thread schon gewarnt, war derjenige mit dem Youngtimer-Motorrad, in das "nur" 4500 DM gesteckt wurden und dann nach 16km einen Totalschaden-Unfall hatte.

Bei dir lief es nun faktisch genauso, und ich hasse es wenn ich in solchen Dingen Recht behalte.

 

Damals habe ich es aufgegeben, weil ich im Studium stand und es wirtschaftlich komplett unvernünftig gewesen wäre. Ein erneuter Aufbau mit Geld was ich man eigentlich nicht (mehr) hat, um dann was geschraubtes zu haben was eh nie wirklich fertig wird, immer ein Provisorium bleibt, wo man im Falle eines Unfalls oder Diebstahls aber keinen nennenswerten Zeitwert mehr hat.

Das ist schlechtem Geld nochmal gutes Geld hinterher geworfen.

Man muss wissen, wann es vorbei ist. Und es ist ja nun nicht so, dass du kein Fahrzeug hättest, auf den Golf angewiesen wärst. Du hast da eine echte Luxussituation, ich durfte damals 2 Jahre Bus fahren.

 

An deiner Stelle würde ich den Golf abschreiben und mich auf meine Ausbildung konzentrieren. Selbst wenn das Ergebnis wäre, dass du nie wieder ein "Projekt" machst: So what? Das Leben wird dir noch ganz andere Herausforderungen antragen.

Vielleicht wäre das Abbezahlen des BMW auch eine gute Idee, statt da noch Kohle in so ein Bastelprojekt zu stecken.

 

Nichts für ungut.

Martin


05.08.2014 17:12    |    nick_rs

Bau doch auf Jetta um. Ich fänds geil :D


05.08.2014 17:34    |    Turboschlumpf6

Ich schließe mich martins42 an.

 

Das Ding ist durch. Jetzt nochmal hunderte Arbeitsstunden und x euro reinzustecken ist in meinen Augen Quatsch.

 

Wenn das jetzt ein besonders wertvolles oder seltenes Auto wäre - ok. Es ist ein Golf und kein Maserati.

 

Und .. anscheinend ist es auch noch ein Pechwagen. Hast schon genug Sch... damit an den Hacken gehabt.


05.08.2014 19:27    |    el_burro_rojo

Hey Niclas!

 

Meine Güte, das sind echt geniale Neuigkeiten! Läuft bei dir ;)

 

Lass dich nicht verunsichern, wenn dein Herz an dem Auto hängt, dann zieh es durch. Das Argument meines Vorredners, dass du schon genug Sch... mit dem Auto hattest, wäre für mich persönlich gerade ein Grund, den Wagen wieder aufzubauen, wer garantiert einem, dass bei einem neuen Golf nicht wieder die gleichen oder noch andere Probleme auftreten?

 

Aber nur mal so als "Gedankenspiel":

Hast du schon mal über sowas nachgedacht, käme, vorausgesetzt, du kommst günstig an die Teile, vielleicht sogar noch billiger und schneller als ein Komplettumbau?

 

Gruß und alles Gute

Kevin


05.08.2014 20:18    |    Magnus-Vehiculum

Zitat:

Manchmal denke ich sogar, dass ich dem Wagen das schuldig bin. Was ein bescheuerter Gedanke!

Finde ich ganz und gar nicht "bescheuert" denn ich würds genauso machen wie du, das wären mir meine Lieblinge in jedem Fall wert. Das macht man für sich und für Niemand anderen, der Wagen MUSS nicht selten sein, was für ne Sichtweise ist den das bitte? Wenn mir der Wagen gefällt dann kaufe, verkaufe, fahre, besitze, baue, schlachte, repariere... ich ihn doch für mich selber und nicht für das Wohl der Allgemeinheit!

 

Der einzige Punkt in dieser Unternehmung bei dem ich ein Problem sehe, bist du selbst! Wenn man sich für sowas entschieden hat, ist der erste Schritt gemacht aber das auch bis zum Ende durchzuziehen und nicht mittendrin das Handtuch zu schmeißen, wenn nicht alles glatt läuft, DAS ist dann die echte Härteprobe bei so einem Projekt.

 

Ich wünsche dir viel Ausdauer, Glück und Nerven aus Titan dafür und hoffe irgendwann hier lesen zu dürfen, dass die erste Probefahrt nach Abschluss besser als Sex war/ist.

 

 

Do it!

Gruß Magnus


05.08.2014 21:56    |    Multimeter48651

Hör bloss nicht auf den Martin oder XG, zieh das durch! Ich freue mich für dich und drück dir die Daumen. Richtbank und Karosserie instandsetzen ist immer noch keine Option? Wäre zumindest das einfachste. Vielleicht irgendwo in Polen wo es günstig ist?

Finanziell ist das alles unvernünftig, aber man muss nicht immer vernünftig sein im Leben.


05.08.2014 22:00    |    christian 140ps

Sehr interessantes Vorhaben Niclas. Ich drücke dir die Daumen, dass alles glatt geht. :)


05.08.2014 23:02    |    Turboschlumpf6

Ich bin gespannt, denke aber, dass das Projekt (sollte es überhaupt starten) mittendrin abgebrochen wird, weil Niclas erkennen wird, dass es keinen Sinn macht. Der E46 wird auch noch genug Geld und Zeit fressen - dazu noch die zeitintensive Ausbildung/Studium.


05.08.2014 23:04    |    Turboschlumpf6

Zitat:

Vielleicht irgendwo in Polen wo es günstig ist?

Stimmt, die machen dann gleich einen SL draus. ;)


05.08.2014 23:07    |    christian 140ps

Ich bin zuversichtlich, dass Niclas die Sache durchziehen wird :)


06.08.2014 12:27    |    Turboschlumpf27726

dafür spricht, dass du offensichtlich stellplatz hast (der vorteil des landlebens:D) und eine günstige gelegenheit für eine karosse abwarten kannst.

 

dagegen spricht, das beim golf 2 die motoren auch zäh sind und damit die change auf eine gute karosse ohne motor sinkt.

wenn gibts eher komplett heruntergerockte grotten:D

 

ich würd ihn erst wegstellen und den 'markt' beobachten. wenn nach 1 (2,3,....liegende acht:D) jahren immer noch nichts gefunden wurde, die kiste in teilen verkaufen. in gutem zustand sind selbst teile im moment eine bessere anlage als ein sparbuch:D


06.08.2014 18:05    |    Multimeter48651

stimmt, wenn man lange genug wartet wird auch so eine "krumme" karosse in Gold aufgewogen ;)


06.08.2014 18:27    |    1,3er-i

Wieso sollte er den Golf aufgeben, wenn er so einen schönen Stellplatz hat. Solange man keine größeren Umstände für den Stellplatz ( Mietkosten, Platznot etc.) würde ich auch an seiner Stelle den Golf erst einmal unterstellen. Zumal er ja auch so einiges an Zeit, Geld und Liebe in den Wagen gesteckt hat. Und naja was bekommt man für einen Golf 2 so im Komplettverkauf als Totalschaden vom Verwerter weit weniger als einen grünen Schein und mir wäre es der Hunni nicht wert. Zumal er notfalls mehr mit den noch vorhandenen Teilen rausbekommt als der Wagen so noch wert ist.

 

 

Hätte ich die Möglichkeiten würde ich es auch so machen wegstellen bis eine gute Golf oder Jetta Karosse auftaucht und dann ein schönes Projekt für Tage und Nächte an denen man sich sowieso vllt. langweilt.


06.08.2014 23:31    |    max.tom

ja finde ich sehr gut das du den Wolf wieder aufbaust weiter so....:)

bin auch ein schrauber das sehr gut findet

 

vieleicht findet sich auch jemand der die Verbogene Karrosse an der richtbank wieder herrichtet . :)


07.08.2014 00:29    |    Batterietester47956

Ich bleibe bei meiner Meinung.

Bei aller Liebe zum Fahrzeug sollte man trotzdem erkennen, wann Schluss ist. Und dieser Punkt ist genau jetzt.

Jeder jetzt noch investierte Euro ist einer zu viel.


07.08.2014 07:48    |    PartyBlazer

Das ist ne Passion, da hat Vernunft nix verloren!!


Deine Antwort auf "Zukunftspläne für den Wolf"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 03.09.2014 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

niclas1234 niclas1234

BMW

 

Schrauben leicht gemacht

Dies ist mein kleiner Blog, in dem ich lesewilligen Besuchern von meines Erlebnissen im Automobilbereich berichte. Angefangen zu Schrauben habe ich aus finanzieller Not mit 18 Jahren an meinem Golf 2. Mitlerweile bin ich 24 und bin dem Basteln treu geblieben. Von Ölwechsel bis Motorschaden gibt es nur wenige Dinge die ich noch nicht ausprobiert habe. Neben einer nicht zu leugnenden Leidenschaft für Umbauten am Fahrzeug, hege ich noch ein großes Interesse an Motorsport und Autocross. Dies dürfte sich in einigen Blogartikeln sicherlich wiederspiegeln. :p

Besucher

  • anonym
  • Golf2Rabbit1989
  • Dynamix
  • Vritten
  • Lumpi3000
  • DerEineDerDerEineIst
  • Schrauber6872
  • Aykut10
  • Kabelzieher110

Dauergäste (120)

Blog Ticker