• Online: 3.389

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

Ein Wolf in der Heide

Ein kleiner Schrauberblog zu Reparaturen, Modifikationen und Erlebnissen mit meinen Fahrzeugen

15.07.2015 21:04    |    niclas1234    |    Kommentare (9)    |   Stichworte: 1.8, 2, 2 (19E), Batterie, Golf, II, Kotflügel, Krümmer, Leer, Motorumbau, RP, Schrotthaufen, VW, Wolf

Knapp ein Jahr Lagerung
Knapp ein Jahr Lagerung

Hallo Leute und willkommen zurück in meinem Blog,

 

Vorab möchte ich mich für die lange Pause entschuldigen, allerdings war das Ende des Semesters recht stressig und ich musste mich auf die Uni konzentrieren. Nun stehen einige Artikel in den Startlöchern und werden nach und nach auf euch losgelassen.

 

Lange hat es gedauert und bestimmt haben viele gedacht hier passiert nichts mehr, aber es ging nun endlich nach knapp einem Jahr Stillstand am Wolf weiter. Wem die Geschichte fremd ist, den muss ich leider an meine älteren Blogs verweisen. Das letzte Wochenende im Juni war ich nun wieder bei meinem Vater und hatte Zeit um am Golf zu arbeiten. Die grobe Marschrichtung steht fest. Zuerst wird der Wolf komplett ausgeschlachtet und die Teile zwischengelagert. Zum Glück steht hier das leerstehende Haus meiner Großtante zur Verfügung. Verzeiht also auf den Bildern die grauenhaften Tapeten :D

 

Nun nachdem ich am Freitag Abend angereist war durfte es am Samstag morgen los gehen. Meine Freundin wollte übrigens unbedingt mitkommen um meinen Vater und meine Großeltern kennen zu lernen. Ihr könnt euch bestimmt vorstellen, dass es keinen unpassenderen Zeitpunkt hätte geben können. Ich habe der Dame natürlich vorher bereits gesagt, dass ich ca. 20 von 24 std. unter dem Auto liegen werde. Natürlich hat sie trotzdem geklagt und natürlich hatte ich das in der Form vorher gar nicht angekündigt. Frauen halt :D Leider habe ich aus diesem Grund nicht ganz so viel geschafft wie ich es gerne hätte.

 

Ziel für dieses Wochenende war der Ausbau des Innenraums und die Vorbereitung auf den Ausbau des Motors. Meine Freundin habe ich praktischerweise mit einspannen dürfen. Sie hat die ausgebauten Teile ins Haus geschleppt und akribisch gestapelt. Natürlich nur wenn sie nicht zu schwer waren ;) Ich habe festgestellt, dass ich kaum etwas verlernt habe am Golf. Der Ausbau der Teile ging dermaßen fließend von der Hand, dass ich selber ganz verwundert war. Am Ende ist mir Aufgefallen, dass ich traurigerweise an diesem Auto nahezu jede Schraube schon mal gelöst hatte. Irgendwie war das wieder ein Moment in dem ich mich am liebsten selbst schlagen würde für so viel Doofheit diesen Wagen kaputt zu fahren. Jedenfalls saß jeder Handgriff. Mein Vater hat auch stellenweise mit angepackt, konnte meinem rasanten Tempo aber stellenweise nicht ganz folgen. Es flog zuerst das Gestühl raus. Danach kam der ganze lose Kram wie, Hutablage, Ersatzrad, Verbandskasten, Wagenheber. Nun kam meine Paradedisziplin. Die Innenraumverkleidung. A Säulen, B Säulen, C Säulen, Dachhimmel, Türpappen und Anschnaller. Wenn man hier nicht weiß wo die Schrauben sitzen, bzw. die Clipse, dann kann das schon mal dauern. Ich hatte aber wirklich alles mindestens einmal schon demontiert. Somit leerte sich der Golf in einem schnellen Tempo. Einfache Technik macht mir nun mal den Ausbau leicht. Nur beim Dachhimmel musste ich mir eine Art „Spezialwerkzeug“ selber bauen. Ich hatte kein Werkzeug um die Clipse zu lösen, also habe ich mir ein Blech passend zugesägt. Damit ging das Abziehen relativ problemlos.

 

Was für mich das erste mal Neuland war, war der Ausbau vom Armaturenbrett. Da war ich noch nie bei, aber ein wenig dazulernen kann ich ja auch vertragen. Gut und wichtig zu wissen ist, dass vorne unter der Scheibe Schrauben sitzen. Das konnte ich mir von unserem Schrottcorsa her denken, bei dem es ähnlich war. Das Armaturenbrett hat natürlich verdammt viele Schrauben und es dauert schon ziemlich bis man alle gefunden und gelöst hat. Ich denke hier geht es auch beim zweiten mal deutlich schneller. Lenkrad, Radio Mittelkonsole und Handbremsgriff sind natürlich vorher raus geflogen. An diesem Punkt einmal bitte Mitleid und Hochachtung an meine Freundin die sich Kilometergeld fürs Schleppen verdient hatte (Zur Komplettierung: sie hasst Autos!). Nachdem der Innenraum wie auf den Bildern leer geräumt war, und lediglich noch Kleinkram wie z.b. der Wärmetauscher oder das Gebläse verbaut waren, war an diesem Tag jedoch schon frühzeitig Ende. Die Klausuren standen vor der Tür und es wurde Zeit zum Lernen.

 

Am Sonntag morgen konnte ich noch eine kleine Schrauberstunde einlegen. Dabei hatte ich mich mehr auf die äußeren Bauteile konzentriert. Die Front ist ja bereits vollständig demontiert. Also ging es an der Heckklappe weiter. Hier habe ich die Embleme entfernt, und die Dichtungen abgebaut (Teuer als Ersatzteil). Stoßstange hinten und Rückleuchten durften auch raus. Tankdeckel behalte ich auch besser zur Sicherheit. Eigentlich behalte ich ja alles von dem Wagen bis auf die Karosserie. Ersatzteile sind jetzt schon stellenweise teuer genug geworden und werden mit fortschreitendem Alter bestimmt nicht billiger. Den Auspuff mit Kat habe ich vom Krümmer getrennt und abgenommen. Batterie und Wischergestänge habe ich auch direkt abgebaut. Das Spart mir Arbeit Ende August. Damit war ich für dieses Wochenende leider auch schon fertig. Es ging wieder zurück an den Schreibtisch und für die Reste vom Wolf ins Dunkle der Scheune.

 

Weiter wird es erst in der letzten Augustwoche gehen. Ein Kollege von mir wird mit dem Trecker und Frontlader vorbei kommen und den Motor an den Haken nehmen. Dann werde ich die Gesamte Vorderachse mit Getriebe und Motor zusammen ablassen und auf eine Palette legen. Einige Kleinigkeiten wie Hinterachse und Fahrwerk fehlen dann noch, aber ich denke das sollte sich machen lassen. Ich freue mich schon auf den neuen Golf, muss ich ehrlich sagen und das schafft es den Schmerz über den Verlust vom Wolf etwas zu hemmen. Ja bei Autos kann ich sehr Sentimental werden :D Der neue Golf muss vorerst auch leer geräumt werden um einige Karosseriearbeiten zu beginnen. Ich werde viele Teile vom 1.3er und 1.8er Verkaufen da ich sie doppelt bis dreifach habe. Denke da kann man hier im Forum noch ein paar Golf Freunde mit glücklich machen. Die Karosse vom Wolf soll in dieser Woche auch zum Schrott gebracht werden um mit diesem Kapitel endgültig abzuschließen. Somit wird die Scheune frei für den Calibra Turbo meines Vaters (Ja hier wittert ein Projekt) und ich kann mich voll auf den neuen Golf Konzentrieren. Dieser hat übrigens den einfallsreichen Namen „Black“ bekommen. Einfach schlicht und langweilig, so wie der Wagen beim Kauf ;) ich werde nächstes mal hoffentlich dran denken mehr Bilder zu machen, was ich dieses mal echt versäumt habe. Ich hoffe ihr verzeiht mir den Fauxpas.

 

Hiermit wird auch dieser Artikel geschlossen. Ich hoffe ihr hattet Spaß beim Lesen und schaut wieder rein. Wer Fragen hat zu meinen Schraubereien kann sich gerne per Kommentar oder direkt an mich wenden. Ich bin vielleicht kein Schraubergott, aber ein paar Kleinigkeiten kann ich bestimmt erklären :) Meinungen, Kritiken, Anregungen und Lob darf sich gerne in den Kommentaren wiederspiegeln.

 

MFG Niclas :)

Hat Dir der Artikel gefallen? 9 von 9 fanden den Artikel lesenswert.

15.07.2015 21:11    |    Paul121

Freu mich schon den schwarzen dann mal in Aktion zu sehen! :D


15.07.2015 21:50    |    PIPD black

Schön, dass es wieder weiter geht.:)


16.07.2015 14:13    |    M0tti

Kenne ich irgendwo her mit dem Zerlegen... Ja das Zerlegen geht wirklich schnell.

Angst habe ich noch immer vor dem Armaturenbrett und den ganzen Kabeln zum Tacho usw :o

 

Bin gespannt auf deinen Schwarzen :)


Bilder

16.07.2015 20:33    |    niclas1234

Danke euch :)

 

M0tti, ich habe das Armaturenbrett auch zum ersten mal ausgebaut. es ist doch einfacher als man denkt, wenn man schon ein wenig die Technik des Golf kennt. Die Verkabelung dahinter ist kein Hexenwerk und einfach auszubauen.

 

@Paul:

 

Vor 2016 wird das in keinem Fall etwas werden. Dafür habe ich einfach weder zeit noch Geld. Du kennst meine Investitionen die geplant sind ja ;) Zudem muss ich auch wissen was genau ich technisch nun machen möchte bzw. welcher Umbau es wird.


17.07.2015 00:41    |    M0tti

Danke für die Info :)

Ich hoffe ja, dass ich meinen dieses Jahr noch zum Karosseriebauer/Lackierer bringen kann.... Bin da mal sehr gespannt :D

 

Auch was deinen angeht, ich drück die Daumen, dass alles bei dir glatt läuft.


17.07.2015 23:34    |    max.tom

Eigentlich schade um den Rest der Karrosse ...

 

 

Aber super das es weitergeht :)


18.07.2015 21:02    |    Standspurpirat9517

Sieht erstmal so aus, als wenn sich da ein leicht gemachter AGU aufdrängen würde ;)


18.07.2015 21:51    |    niclas1234

Nunja was soll ich schon mit der Karosse machen? Sie ist in sich verzogen und hat die Beule hinten. Da wird sich nichts sinnvoll retten lassen. Ich baue ja schon alles erdenkliche ab.

 

Und ja über einen AGU hatte ich mal nachgedacht, der ist aber bei der Kostenaufstellung wieder im Ablagestapel verschwunden :D Das ist dann doch too much für den Studenten.


20.07.2015 00:30    |    M0tti

Kann das verstehen, die Karosse ist einfach verzogen. Schade drum, aber so ist es nun mal.


Deine Antwort auf "Let´s go! - Beginn eines Neuanfangs"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 03.09.2014 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

niclas1234 niclas1234

BMW

 

Schrauben leicht gemacht

Dies ist mein kleiner Blog, in dem ich lesewilligen Besuchern von meines Erlebnissen im Automobilbereich berichte. Angefangen zu Schrauben habe ich aus finanzieller Not mit 18 Jahren an meinem Golf 2. Mitlerweile bin ich 24 und bin dem Basteln treu geblieben. Von Ölwechsel bis Motorschaden gibt es nur wenige Dinge die ich noch nicht ausprobiert habe. Neben einer nicht zu leugnenden Leidenschaft für Umbauten am Fahrzeug, hege ich noch ein großes Interesse an Motorsport und Autocross. Dies dürfte sich in einigen Blogartikeln sicherlich wiederspiegeln. :p

Besucher

  • anonym
  • TheGhost1987
  • ToledoDriver82
  • musfa
  • Golf2Rabbit1989
  • Dynamix
  • Vritten
  • Lumpi3000
  • DerEineDerDerEineIst

Dauergäste (121)

Blog Ticker

  • 10.Jul: Neuer Leser: TheGhost1987