• Online: 3.387

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

Ein Wolf in der Heide

Ein kleiner Schrauberblog zu Reparaturen, Modifikationen und Erlebnissen mit meinen Fahrzeugen

02.06.2015 22:50    |    niclas1234    |    Kommentare (15)

Hallo Leute,

 

heute geht es weiter mit den Geschichten vom Corsa. Beim letzten mal haben wir den Innenraum so weit es geht von unnötigem Gewicht, sprich Ausstattung, geleert. Nun ging es weiter mit der Außenhaut des Corsas. Bereits beim letzten mal haben wir die Stoßstange vorne sowie die Scheinwerfer demontiert. Damit war aber noch nicht genug Gewicht gespart. Es ging weiter im Text.

 

Ausfahrt im TraumwagenAusfahrt im Traumwagen

Blick aufs InteriorBlick aufs Interior

 

Rostige AussichtenRostige Aussichten

 

Was kann so aus einem Motorraum raus, was kein Mensch je benötigt? Genau: Der Wischwasserbehälter. Wozu wischen, wenn ich später keine Scheibe mehr habe? :D Also raus damit. Die Schläuche und Düsen gleich mit. Als nächstes kam der Wischermotor samt Wischerblättern und Gestänge. Dann der Innenraumfilter samt Gehäuse. Lichtmaschine kommt vorerst noch nicht ab, da wir noch keine Lust haben andauernd die Batterie zu laden. Luftfilterkasten ist auf dem Feld vielleicht auch gar nicht mal so blöd. Wer weiß welchen Müll man da einsaugt. Also ging es hinten am Auto weiter.

 

 

 

Ein Haufen Rost im ÖlbadEin Haufen Rost im Ölbad

Ja das muss so!Ja das muss so!

 

Heckklappe? Das ist was für Weicheier. Raus damit! Seitenscheiben samt Gestänge und allen möglichen Innereien, welche sich in einer Tür so verstecken, wurden auf direktem Weg mit entsorgt. Die Scheiben wollten wir eigentlich bereits demontieren, aber da haben wir unsere Rechnung ohne den Kleber gemacht. Beim Versuch diese nach außen raus zu treten viel uns dann auch auf warum das nicht so wirklich klappt. Schade, aber so müssen die Scheiben warten bis passendes Werkzeug da ist. Auf einen Haufen Scherben im Innenraum haben wir nun mal nicht wirklich Lust. Die Rückleuchten durften auch ihren Weg auf den Müllhaufen finden.

 

Der "Rasenmäher"Der "Rasenmäher"

 

An der Außenhaut wurden die Radlaufverkleidungen entfernt. Auf dem Feld zählt immerhin jedes Gramm. Die hintere Stoßstange war besonders witzig. Nicht nur einen große und Wohlgenährte Spinne hatte es sich hier unter gemütlich gemacht (Wäre meinen Freundin da gewesen ohoh :D ), nein, der Rost hatte hier sein wahres Paradies gefunden. Das Blechkleid hierunter hat Ähnlichkeit mit einem Schweizer Käse. Könnt ihr auch wunderbar auf den Bildern sehen.

 

Sonntagstour 1Sonntagstour 1

Sonntagstour 2Sonntagstour 2

 

Nun hat der Kabelbaum noch seinen Probleme bereitet. Der gesamte Kabelbaum nach hinten bestand eigentlich nur noch aus der Stromversorgung für die Rückleuchten Ich hatte den Seitenschneider schon in der Hand, als mir ein Gedankenblitz kam. "Sag mal da ist doch die Benzinpumpe dran oder?" Ja natürlich ist da Die Benzinpumpe dran. Also durfte ich den ganzen Kabelbaum auseinander pflücken um an Ende die zwei Kabel der Benzinpumpe und ein Massekabel übrig zu lassen. Alles andere wurde raus getrennt und entsorgt. Ich muss nun zwar später leider mir im Stromlaufplan die Kabel vom Bremslicht raus suchen, aber damit kann ich auch noch leben.

 

So viel Kabel für so wenig TechnikSo viel Kabel für so wenig Technik

Langsam bekommt man ÜberblickLangsam bekommt man Überblick

 

Zwischendurch haben wir auch mit mehreren Freunden zusammen einen Probefahrt gemacht. So ohne Gurte und nur einem Sitz welcher nicht verschraubt ist, war das schon abenteuerlich. Anbei ein kleines Video für die interessierten. Hierbei kann man übrigens was tolles mit der Benzinpumpe anstellen. Wenn man beim Anfahren einfach mal schnell das Massekabel abzieht denkt der Fahrer gerne mal er wäre zu doof ein Auto zu steuern. Wirkt halt wie ein normales Abwürgen wenn man nicht drauf achtet. Keine Angst mich hat man so auch reingelegt :D :D :D

 

 

 

 

Ich habe mich natürlich nicht lumpen lassen und auch einen kleinen Soundcheck für euch mitgebracht. ;) Ihr stellt fest der klingt echt richtig schön aggressiv nach .... kaputtem Auspuff :D

 

 

 

 

Genau an diesem Teil des Autos ging es auch bei der letzten Schrauberstunde weiter. Wir haben den Corsa mit dem Frontlader meines Kumpels kurzerhand angehoben, um an den Auspuff zu kommen. Dieser muss für das Rennen neu verlegt werden um Beschädigungen zu vermeiden. Darüber gibt es aber nächstes mal mehr Auskunft. Jedenfalls haben wir den Auspuff samt Hitzeschutzblechen Stufenweise demontiert und zwischendurch immer mal einen Soundcheck gemacht. Man ich kann euch sagen, so ein 1,2 L Vierzylinder wird ohne Auspuffanlage schnell mal zum V8. Zumindest so laut. Klingt eher nach Trecker, aber der Krach ist Ohrenbetäubend. Leider haben wir hier es versäumt eine Aufnahme zu machen.

 

Professionelle HebebühneProfessionelle Hebebühne

 

Genau an dieser stelle geht es nächstes mal weiter. Ich hoffe der neue Lesestoff hat euch gefallen und ihr seid nächstes mal auch wieder fleißig am lesen und kommentieren :) Bei Fragen immer gerne raus damit. Meinungen und Kritik nehme ich gerne entgegen.

 

 

 

 

 

UnterbodenbelüftungUnterbodenbelüftung

 

Gruß Niclas :)

Hat Dir der Artikel gefallen? 1 von 1 fand den Artikel lesenswert.

03.06.2015 11:47    |    Markus_95

Haha krass was der für Beschleunigungslöcher hat...Da muss er jetzt richtig ab gehen :D

Nur schade das die Wiese so uneben und entsprechend schlecht geeignbet ist zum driften...mit der Gewichtung sollte das selbst mit einem fronttriebler akzeptabel gehen :D


03.06.2015 13:01    |    Dynamix

Den Glibberspruch hab ich nicht verstanden :D Ist die Kopfdichtung hin oder warum "muss das so"? ;)


03.06.2015 13:13    |    niclas1234

Das war die gefürchtete Ironie :D Die Kopfdichtung ist mehr als tod.


03.06.2015 13:16    |    Dynamix

Wenn das so ist, dann sieht das sogar noch ziemlich gut aus :D Das Glibberzeug beim Alero war schlimmer und da wars NUR die Ansaugkrümmerdichtung die tonnenweise Wasser ins Öl gep****t hat ;)


03.06.2015 13:22    |    niclas1234

Hier ist es aber nur die Kopfdichtung :D komischerweise wird es besser seitdem der Wagen permanent nur getreten wird.

 

Und Markus: das beschleunigungsloch ist mein Gasfuß. Ich kann mit 3 nicht angeschnallten Personen im Auto nicht heizen wie ein Geisteskranker.


03.06.2015 13:24    |    Dynamix

Vermutlich liegt das daran das mit dem treten der Motor so heiß wird das der Wasseranteil aus dem Öl schlicht verdunstet :D :D :D :D :D


03.06.2015 22:08    |    PIPD black

...oder weil das Wasser schon alle is.:D


04.06.2015 00:09    |    HalbesHaehnchen

Klappert a bissl :D


04.06.2015 15:57    |    Schattenparker48230

The Master of Brauchmannich schlägt zurück! :D

 

Geiles Teil! Und der Endtopf geht noch. Wenn das Endrohr vor lauter Rost abfällt, wird's nochmal ein, zwei Stufen lauter. Weiß ich vom Yolopolo :D


04.06.2015 23:18    |    niclas1234

Keine Ahnung warum das besser wird, aber eure Theorien scheinen ja nicht so abwegig :D

 

Simba, ich habe den auch schon ohne Hosenrohr laufen gehabt. :D Einfach mal frei aus dem Krümmer raus blasen lassen :D DAS ist laut!


04.06.2015 23:33    |    Schattenparker48230

Warum hat der Yolopel eigentlich noch ne Haube? Schon mal was von Luftkühlung gehört? :D

 

Oh yeah! :cool: Wer braucht schon Formel 1 und DTM, wenn er nen Corsa hat? :D


04.06.2015 23:35    |    niclas1234

Naja so ein Zwei Teile sind beim Rennen dann doch Vorschrift :D Und Motorhauben gehören dazu :p


04.06.2015 23:45    |    HalbesHaehnchen

Ja, um Gewicht zu sparen gibts andere Möglichkeiten. Da wären zB.:

 

-Ölstand reduzieren

-Türfangbänder ausbauen

-Auf eine Radschraube pro Rad verzichten

-Lack abschleifen

-Warnaufkleber entfernen

-Batteriegröße minimieren

-Profil der Reifen minimieren

-Blech einsparen durch löchern der Karosserie

-usw...

 

:D


06.06.2015 13:44    |    Schlawiner98

Zitat:

Lack abschleifen

Das fand bei den Silberpfeilen sogar Anwendung ;)


08.06.2015 16:11    |    Ascender

Hallo Niclas,

 

ein schönes Projekt hast du da. An ein Stoppelfeldrennen habe ich auch mehrmals gedacht, mir fehlt dafür aber die Infrastruktur (Zugfahrzeug, Platz zum Schrauben, etc.).

 

Ich bin auf Motor Talk nicht mehr so aktiv (technisch- und zeitbedingt), wollte dir aber trotzdem alles Gute wünschen.

 

Zitat:

-Blech einsparen durch löchern der Karosserie

Keine so schlechte Idee. Ich wollte an meinem Renner auch einige "Erleichterungsbohrungen" durchführen. Man muss aufpassen, dass das Rest-Blech noch genügend Verwindungssteifigkeit hat.

Wenn man mit einer Gummikuh ins Rennen geht, bringt das keinem was, und schneller ist man damit erst recht nicht. :)

Bei meinem Auto bietet sich hinten das Abschlußblech, welches am Auspuff liegt, wirklich gut an.

Die Trennwand zwischen Fahrgast- und Kofferraum darf ich aber nicht anrühren (wegen des zusätzlichen Benzintanks).


Deine Antwort auf "Yolopel Teil 3 - Leer ist noch zu schwer"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 03.09.2014 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

niclas1234 niclas1234

BMW

 

Schrauben leicht gemacht

Dies ist mein kleiner Blog, in dem ich lesewilligen Besuchern von meines Erlebnissen im Automobilbereich berichte. Angefangen zu Schrauben habe ich aus finanzieller Not mit 18 Jahren an meinem Golf 2. Mitlerweile bin ich 24 und bin dem Basteln treu geblieben. Von Ölwechsel bis Motorschaden gibt es nur wenige Dinge die ich noch nicht ausprobiert habe. Neben einer nicht zu leugnenden Leidenschaft für Umbauten am Fahrzeug, hege ich noch ein großes Interesse an Motorsport und Autocross. Dies dürfte sich in einigen Blogartikeln sicherlich wiederspiegeln. :p

Besucher

  • anonym
  • TheGhost1987
  • ToledoDriver82
  • musfa
  • Golf2Rabbit1989
  • Dynamix
  • Vritten
  • Lumpi3000
  • DerEineDerDerEineIst

Dauergäste (121)

Blog Ticker

  • 10.Jul: Neuer Leser: TheGhost1987