• Online: 2.053

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

BlaBe

BLog + fABE = BLABE! Über Autos und sonstige Dinge. Aber mehr über Autos. Eigentlich nur über Autos. Und alles was dazu gehört.

04.02.2011 13:04    |    fabe123    |    Kommentare (27)    |   Stichworte: 0-100, Dynolicious, iPhone, iPhone 4, kW, Leistung, Leistungsprüfstand, Prüfstand, PS

Hallo liebe Motor-Freunde!

 

Heute gibt es mal einen speziellen Beitrag für Euch! :cool:

 

Für das iPhone gibt es eine app, die sich als mobilen Leistungsprüfstand bezeichnet! "Dynolicious" - zu finden im appstore für ca. 10€ - beschreibt sich selbst wie folgt:

 

Dynolicious is the first automotive performance meter available for the iPhone and iPod Touch.Dynolicious uses the hardware built-in to your iPhone to measure the performance characteristics of your vehicle. No external wires or equipment is necessary, simply slip the iPhone into a cradle or cupholder and go!

 

Ins Deutsche übersetzt bedeutet das ganze so viel wie: Mit der Hardware Deines iPhone messe ich die Leistung Deines Autos!

 

Klingt ja fantastisch! Aber taugt die app wirklich was?! Ich habe es getestet!

 

 

Sprachen-Support

Die app gibt es derzeit nur in Englisch.

 

Voraussetzungen

 

iOS ab Version 2.2. auf einem iPhone oder iPod touch. GPS wird nicht benötigt!

 

Anwendung und Funktionen

 

Von der Hersteller-Website:

- 0-60 Acceleration

- Other Speed Tests (0-10 MPH through 0-100 MPH in 10 MPH increments)

- 1/4 Mile Elapsed Time

- 1/4 Trap Speed

- Elapsed Time and Trap Speed for standard intervals (60?, 330?, 1/8 Mile, 1000?)

- Lateral G’s (current and peak)

- Braking G’s (current and peak)

- Horsepower (wheel and/or estimated crank)

- Friction Circle (max G’s in 16 directions)

- Downloadable Timed Run Graphs

- Downloadable Skidpad Graphs

 

Man kann natürlich auch auf das metrische System (km/h statt Milen) umstellen und dann die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h testen.

 

Das witzige ist, dass die app sogar die Horsepower (PS oder kW) berechnet! Dafür muss man natürlich Werte wie Gewicht des Wagens oder Antriebsverlust (in Prozent) angeben.

 

Das eingestellte Youtube-Video ist direkt vom Hersteller. Ich habe noch keins gemacht.

 

Fazit

 

Erste Tests gingen ziemlich in die Hose :) Das lag aber in erster Linie daran, dass es in Frankfurt viel geregnet hat und somit die Straßen naß waren (no grip anymore :eek: ). Zudem hatte ich noch nicht so die Zeit und die richtige Strecke dafür gefunden, um im aller Ruhe 0-100 Tests durchzuführen ;) Wahrscheinlich gehts mit den dickeren Sommerschlappen ebenfalls besser.

 

Dennoch: Die Zeitmessung funktioniert sehr gut, die Berechnung der Leistung allerdings (noch) nicht :rolleyes: Wie ihr oben auf den Bildern erkennen könnt, meint das System dass ich nicht mal 200 PS habe! Tztz, da fehlen gute 60 PS... :cool:

 

Will ich aber übernächstes Wochenende nachholen und dann hier als Ergänzung mit hinzufügen. Wenn ihr also up to date bleiben wollten, dann am Besten kurzen Kommentar hinterlassen und Thema abonnieren. :p

 

 

Link zum Hersteller:

www.bunsentech.com/projects/dynolicious/

 

Link zum Handbuch:

http://docs.bunsentech.com/dynolicious/manual_2_0_0/

 

 

Reinhaun und schönes Wochenende Euch!

 

fabE


02.02.2011 10:06    |    fabe123    |    Kommentare (40)    |   Stichworte: Android, Galaxy S, Handy, iphone, iPhone 4, Mobile, Samsung, smartphone, Vergleich

Liebe Mobile-Freunde,

 

in den letzten meiner Artikel konntet Ihr bereits einiges über mögliche Handy-Halterungen fürs Auto lesen.

Seit ein paar Tagen bin ich (stolzer?) Besitzer eines iPhone 4, welches sich nun parallel zu meinem Privathandy, einem Samsung Galaxy S (Android 2.2.), arrangieren muss ;)

 

 

Ich freue mich über das neue Geschäftshandy! Dennoch gibt es neben den vielen positiven Dingen die das iPhone drauf hat, meines Erachtens auch viele Negative. Besonders in Bezug der "Freiheit" liegt das Android-Betriebssystem weiter vorn.

 

Das iPhone hat IMHO den Vorteil, dass es einfach zu bedienen ist. Man(n und Frau) kann nichts falsch machen, nichts kaputt machen. Die native MS EXCHANGE Anbindung funktioniert hervorragend! Und der app store liefert für jeden Geschmack etwas zum Downloaden. Besonders im Spiele-Segment liegt das iPhone ganz weit vorne. Das "Retina"-Display ist ebenfalls super und besticht durch klares und scharfes Auftreten.

 

Das Galaxy S, mit Android in der Version 2.2. als Betriebssystem kann dabei in (fast) allen Belangen mithalten, hat aber auch einen gewissen Vorteil (der natürlich auch ein Nachteil je nach Interpretation sein kann): Es ist viel flexibler! Man ist kaum eingeschränkt in dem, was man mit seinem Handy machen möchte! Neben den tausenden apps gibt es sogenannte Launcher mit denen man seine Homescreens anpassen, grafisch verändern etc. kann. Es gibt widgets, mit denen man per Tastendruck seine Datendienste wie 3G, WLAN, GPS etc. aktivieren bzw. deaktivieren kann - im iPhone nur umständlich über das Menü möglich. Vorteil oder Nachteil?

 

Meine Vorteile des iPhone:

 

+ supereinfach für jedermann zu bedienen

+ massig apps, viele sehr gute Spiele

+ tolle EXCHANGE Anbindung

+ (nicht nur) für GAU's: mobileMe zum Einfachen wiederfinden des Handies

- man ist an apple/iTunes gebunden

- es gibt nicht mal einen Dateimanager! :confused:

- es können keine Systemeinstellungen geändert werden, außer die die das hauseigene Menü hergibt (keine Möglichkeit, dies über apps oder widgets zu realisieren)

 

 

Meine Vorteile des Samsung Galaxy S (Android 2.2.)

 

++ viel mehr Möglichkeiten, besonders attraktiv für Leute die etwas tiefer einsteigen oder einfach mehr mit ihrem Handy machen wollen

+ die wichtigsten apps gibt es mittlerweile auch für android

- noch nicht sooo viele apps, die auch jeder reinstellen kann (keine Kontrolle wie bei apple)

- die vielen Möglichkeiten können auch zum Nachteil werden: Man kann sein Handy schneller schrotten

- weniger gute Spiele im Vergleich zum iPhone

 

 

Es gibt bestimmt noch viel viel mehr Vor- und Nachteile der jeweiligen Betriebssysteme! Auch mit einem Jailbreak des iPhone lässt sich mehr daraus machen. Das sollen aber die einschlägigen Handy-Websites herausfinden und schreiben. Ich bin ja nur ein Laie und möchte meine persönliche bescheidene Meinung darüber mitteilen, da ich mich in den letzten Tagen sehr intensiv mit beiden Handies befasst habe.

 

Technischer Vergleich der beiden Handies: Link zu Inside-Handy.de

Profi-Erfahrungsbericht Samsung Galaxy S von Inside Handy: Link

Profi-Erfahrungsbericht apple iPhone 4 16 GB von Inside Handy: Link

 

Wie seht Ihr das Ganze bzw. auf welches Betriebssystem steht Ihr? Schon mal gewechselt oder auch beides verfügbar? Gibt es Personen, die schon Erfahrungen mit Windows Phone 7 machen konnten?

Ich hatte schon mal in einem vorherigen Artikel (als Android 2.2. - froyo raus kam) per Umfrage nachgefragt, welches OS am Meisten genutzt wird: Android liegt vorne! (Link zum Artikel)

 

much greetings!

fabE


01.02.2011 13:34    |    fabe123    |    Kommentare (16)    |   Stichworte: 8P, 8PA, Adapter, Audi, Bluetooth, Freisprechen, Halterung, Handy, iPhone, iPhone 4

Hallo liebe Motor-Freunde!

 

Nachdem ich bereits in dem Artikel vor diesem über die universelle Handy-Halterung für mein Samsung Galaxy S (link zum Beitrag ) geschrieben habe, habe ich mir nun für mein neues Geschäftshandy a.k.a. iPhone 4 die offizielle Audi Halterung bzw. Adapter besorgt.

 

Der Audi-Adapter findet Platz auf der dafür vorgesehenen Halterung an der Mittelkonsole. Gibts alternativ (im 8P und natürlich in anderen Audi Modellen) auch in der Mittelarmlehne.

 

Über den Audi-Adapter wird das iPhone nur geladen! Die Kommunikation findet weiterhin über Bluetooth statt. Es ist also sozusagen nur eine "freisprechen"-Funktion, keine "Autotelefon"-Funktion. Das bedeutet, dass die Funkwellen dadurch nicht verstärkt werden, das Handy loggt sich nicht selbst aus und dann übers Auto wieder ein!

 

Dafür, dass das Handy nur geladen wird, finde ich es persönlich extrem happig! Hätte die Firma den Adapter nicht bezahlt, hätte ich ihn mir privat sicher nicht gekauft.

 

Aber ansonsten, wenn man nicht aufs Geld achtet, schönes Teil :) Das iPhone findet seinen Platz, ist aufgeräumt und fliegt nicht durch die Gegend.

Den potentiellen Zugriff auf das Telefonbuch etc. habe ich noch nicht getestet; werde ich nachreichen.

 

Der Adapter hat die Teilenummer "8T0 051 435 F" und kostet beim :) 120,00 EUR brutto.

 

much greetings!

fabE


Besucher

  • anonym
  • EVO_Schroeder
  • A3_8pa_erik
  • Craston
  • sirbenny000
  • Peter1089
  • Alex_777
  • Linni1967
  • auditing
  • UweV70C70

Apps selbst erstellen

Du möchtest gerne eine eigene App erstellen? Mit FANAPPTICS kannst Du dies einfach per Maus & Tastatur - ohne Programmierkenntnisse!

fanapptics!

Blogleser (133)