• Online: 4.058

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

mircos-blog

Autos, Musik, Games, Technik

12.06.2010 13:12    |    Mirco-S-H    |    Kommentare (8)

Moin,

 

in diesem Artikel möchte ich den technikinteressierten Usern einmal die Funktionsweise von zwangsgelenkten Anhängern verdeutlichen.

 

 

Die Zwangslenkung wird häufig bei neuen Tandemanhängern und Tridemanhängern verwendet. (Natürlich auch bei 4-Achsern, aber die kommen sehr selten vor)

 

zw-1zw-1

 

 

Wie auf den Bildern zu sehen ist, wird der Anhänger meist über einen Untenanhängung am Kugelkopf angehängt. Natürlich besteht auch die Möglichkeit der normalen Anhängung, bei großen Anhängern wird jedoch meist die Kugelkopfanhängung verwendet.

 

Im Video ist das ganze nun an Hand eines Claas Axion 850 und eines Krampe HP30 sehr schön verdeutlicht worden.

 

 

 

 

 

 

Nun kommen die Elemente der Zwangslenkung ins Spiel. Wie auf Bild 2 zu sehen ist, ist sie über hydraulische Stangen gesteuert, die ebenfalls per Kugelkopf an den Schlepper angehängt werden. Es ist in dem Fall nicht immer eine Kugelkopfanhängung, jedoch in den meisten Fällen.

 

 

zwangslenkung-04-2008zwangslenkung-04-2008

 

Je nach Lenkeinschlag des Traktors wird dieser dann über die Stangen der Zwangslenkung an die jeweiligen Achsen (beim Tandem die hintere, beim Tridem die erste und die letzte) des Anhängers übertragen. Dadurch verkleinert sich dann der Kurvenradius des Gespanns und der Reifenverschleiß am Anhänger reduziert sich deutlich. Dies kann in dem gezeigten Video sehr gut beobachtet werden.

 

 

So long.

 

Quellen:

Bild 1: http://www.scharmueller-schweiz.ch/sicherheit/index_zwangslenkung.html

Bild 2: http://www.bergmann-goldenstedt.de/.../Zwangslenkung_04_2008.jpg

Video: http://www.youtube.com/watch?v=wC32LdghEtw


12.06.2010 15:07    |    TobboK

Sehr nett ich mag solche Erklärungen über neue und interessante Techniken.

Mehr davon!;)

 

Mfg Tobi


12.06.2010 15:39    |    Patriots

Äußerst informativ Mirco.

 

Find ich richtig gut, das dich solcher Sachen annimmst.


12.06.2010 15:43    |    Provaider

Nice one, schöner Maschinenbau zum anfassen, dardurch das alles so groß ist kann man es gut erkennen. ist ein simples Prinzip.


12.06.2010 15:59    |    Mirco-S-H

Danke für das Lob. :)

Bei weiteren Vorschlägen immer her damit. ;)


24.06.2010 20:55    |    fjordis2001

Nabend,

 

schönes Video, bloß ein Schema oder eine Simulation als Draufsicht der einzelnen Komponenten (Hydraulik, Lenkstangen etc.) wäre für den Laien (nicht vom Fach) nicht schlecht ;).

 

Weitere Vorschläge für deinen Landmaschinenblog :D: Wie kommt der Knoten an den Ballen :eek: > Stichwort: Presse :cool:.

 

Gruß

fjordis2001

 

P.S. Schau (leider) viel zu selten hier rein :(, aber gefällt mir immer wieder :p


24.06.2010 21:14    |    Zoker

Im Prinzip ist das ganze recht einfach aufgebaut.

 

Du hast vorne zwei Hydraulikzylinder und hinten jeweils zwei Hydraulikzylinder pro Lenkachse, alle Zylinder sind doppelt wirkend, haben also auf beiden Seiten der Kolbenstange Öl. Man hat somit 4 Lenkkreise, jeder Lenkkreis ist ein geschlossenes System und hat einen gewissen Vordruck. Beim Lenken wird jetzt einfach das Öl von einem Hydraulikzylinder in den anderen gedrückt. Für die Doppelachslenkung ist noch ein zusätzlicher Steuerblock verbaut und die Vorderachse ist einfach über kreuz angeschlossen.


24.06.2010 23:17    |    fjordis2001

Schon klar für Leute (wie mich :rolleyes:), die Hydraulik auf dem Lehrplan hatten. Aber es gilt hier auch (manchen interessierten Laien) die Funktion und den genauen Ablauf der einzelnen Aktoren zu erklären ;).

 

So eine tolle Einrichtung hat schon mein Schwiegervater vor vielen Jahren am Kartoffelvollernter gehabt. Das Zuschauen der Technik war mir am Liebsten :D (als oben zu Sortieren ;)).

 

Gruß

fjordis2001


21.06.2011 00:51    |    Santidevi

Na ganz so einfach ist das wohl nicht, da es nur wenig Fahrzeughersteller gibt wo die Zwangslenkung funktioniert weil es doch einige Dinge gibt die zu beachten sind.

 

Das einzig vernünftige System das ich bis jetzt gesehen hab ist das von Scharmüller, allerdings stimmt das erste Bild nicht mit dem System von Scharmüller überein da diese nicht den Zylinder direkt kuppeln und somit lenkeinschläge bis zu 64° vom Traktor realisieren ohne kolisionen.

 

mfg Santi

 

Zwankslenkung Tridem 2. und 3. Achse gelenkt

 

und wie willst du hier was über kreuz schalten??? *g*


Deine Antwort auf "Erklärung der Zwangslenkung"

Die habens verbrochen

  • Deacon Palmer
  • Mirco-S-H

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 04.05.2008 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blog Ticker

Stammleser (240)

Wer war da...?

  • anonym
  • Periklasgruen
  • HyundaiGetz
  • TFSI NRW
  • Gideon3
  • PTMgerman
  • andyrx
  • ciarapreston
  • Jeens
  • Glombo